PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu Hülf! Heizkörper streichen...



Inaktiver User
02.04.2007, 15:00
Hiiiiiiiiiiiiilfeeeeeeeeeeee! :heul:
Ich habe letztes Wochenende in meinem Wohnzimmer den Heizkörper (der richtig gelblich war) mit spezieller Acrylfarbe weiß gestrichen...und zwar mit dem Pinsel (da es mit einer Rolle nicht richtig funktionierte, hatte es auch mit einem Schwamm probiert, um Gleichmäßigkeit zu erreichen, aber ging nicht recht)... zweimal übereinander im Abstand von ca 6 Stunden, da die Farbe beim ersten Anstrich noch nicht so richtig verteilt war... und heute Morgen sah ich im Sonnenlicht, dass es total ungleichmäßig geworden ist, zum Teil sogar die Farbe herunter geronnen ist, also teils dicke Rillen entstanden. Wuäääh! :heul:

:knatsch: Was kann ich tun?? Gibt es Lackiersprühdosen, wo man diese Heizkörperfarbe reintun könnte? Oder wer hat einen S.O.S.-Tipp für mich?
Habe mir überlegt, auf die Gleichmäßigkeit zu pfeifen und stattdessen "absichtliche" Tröpfchen von oben nach unten herab fließen zu lassen als Muster...???

Inaktiver User
07.04.2007, 18:34
Abkratzen und neu versuchen.

Inaktiver User
10.04.2007, 12:58
Abkratzen - wie denn? Da muss man doch mit so einem speziellen "Heizer" (keine Ahnung, wie das Gerät heißt) die Farbe lockern?

Aber wenn ich dann neu streiche, habe ich ja doch wieder das gleiche Problem? Beim Streichen Rillen drin?

Gibts keine Chance, das noch zu 'überarbeiten' und zu korrigieren?

swenja
10.04.2007, 13:37
Hallo Collondaire,

mit drüberstreichen erreichst du nichts, jedenfalls keine Gleichmässigkeit. Die Rillen bleiben, sind ja nur mit einer weiteren Schicht Farbe bedeckt.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als die Farbe wegzumachen. Heissluftfön heisst der spezielle Heizer :-)

Wenn du neu streichst-entweder mit wesentlich weniger Farbe auf dem Pinsel, dann kann auch nichts oder kaum etwas tropfen-oder mit einer Sprühdose.

Eine Möglichkeit zum korrigieren seh ich nicht, ausser der von dir genannten mit dem Muster


LG
Swenja

Inaktiver User
10.04.2007, 16:00
Ich würde die Farbe mit einer Spachtel abkratzen. Das hast Du doch auch vor dem Streichen mit der alten Farbe gemacht oder?

Inaktiver User
11.04.2007, 09:28
Ich würde die Farbe mit einer Spachtel abkratzen. Das hast Du doch auch vor dem Streichen mit der alten Farbe gemacht oder?

Ähm, nein, hab ich nicht gemacht... einfach über die alte Farbe drüber gestrichen...

Inaktiver User
11.04.2007, 09:32
Hallo Collondaire,

mit drüberstreichen erreichst du nichts, jedenfalls keine Gleichmässigkeit. Die Rillen bleiben, sind ja nur mit einer weiteren Schicht Farbe bedeckt.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als die Farbe wegzumachen. Heissluftfön heisst der spezielle Heizer :-)

Wenn du neu streichst-entweder mit wesentlich weniger Farbe auf dem Pinsel, dann kann auch nichts oder kaum etwas tropfen-oder mit einer Sprühdose.

Eine Möglichkeit zum korrigieren seh ich nicht, ausser der von dir genannten mit dem Muster


LG
Swenja

Beim Sprühen mit einer Dose denke ich zwar, dass das für die größte Gleichmäßigkeit sorgt, aber da muss ich ja alles drumherum arg doll gut abdecken... auf meine Zielkünste will ich mich mal lieber nicht verlassen *grins*
Aber naja, erstmal steh ich also vor dem Problem, die alte Farbe abzukriegen...arghhhhhhhhhh :grmpf: von manchem sollte ich wohl echt besser die Finger lassen und einenProfi engagieren... DIY kann echt voll daneben gehen, man siehe mein Beispiel. :heul:
Hmpf.

Mit dem Muster, ähm, das war eigentlich ein Scherz, aber naja, wenn ich so überleg, vielleicht doch gar nicht so abwegig *grins*

swenja
11.04.2007, 10:34
Ganz ehrlich, langsam tendiere ich dazu, dir zu dem Muster zuzuraten:zwinker:

Inaktiver User
11.04.2007, 10:35
Ganz ehrlich, langsam tendiere ich dazu, dir zu dem Muster zuzuraten:zwinker:

:peinlich: ähm. :freches grinsen: