PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung für beutellosen Staubsauger?



Pini
02.04.2007, 10:40
mein gequälter staubsauger segnet nun das zeitliche und demnächst muss wohl ein neuer sauger seine arbeit fortführen. diesmal möchte ich auf jeden fall einen beutellosen staugsauger anschaffen, der richtig kraft hat (er muss auch mit vielen hundehaaren fertig werden können, die im teppich stecken) und einen auffangbehälter hat, der sich möglichst schnell und ohne viele fummeleien reinigen lässt.
könnt ihr einen guten empfehlen?

viele grüße
pini

Woodstock62
02.04.2007, 15:48
Also ich hab den von Schlecker für 49,90€. Preiswert, 2000 Watt und gut (wir haben 4 Hunde, 1 Katze und 2 Papageien).

Grüßle
Woodstock

Karla48
02.04.2007, 15:51
Ich habe mir leider nicht gemerkt, welche Marke neulich immer in der Werbung kam - irgendwas mit "Devil". Der taugt jedenfalls laut meiner Freundin gar nix. Sie hat ihn reklamiert und jetzt wieder einen mit Beuteln genommen.
Gruß Karla

Inaktiver User
02.04.2007, 15:52
Entgegen Woodstocks Beitrag würde ich Dir von einem beutellosen, noch dazu preiswerten Staubsauger abraten. Die Saugkraft ist deutlich geringer als bei Staubsaugern MIT Beutel, es sei denn Du kaufst einen Dyson. Die 2000 Watt sagen übrigens nichts über die Saugkraft aus...

Inaktiver User
02.04.2007, 16:24
Scchließe mich an. Ich hatte auch einen beutellosen und das Ding war eine Katastrophe. Jetzt sind wir wieder beim guten alten Tütenstaubsauger. Allerdings haben wir auch einen Einsatz mit Klettmaterial, diesen Beutel kann man nach Entleerung waschen. Ist nicht so übel.

junia
02.04.2007, 18:30
Hallo,

wir haben einen den man sowohl beutellos als auch mit Beutel benutzen kann. Für glatte Böden würde wohl beutelloses Saugen reichen, aber mit drei Katzen wird es nötig auch das Sofa und den Kratzbaum abzusaugen und in einem Raum liegt Teppich - das klappt mit Beutel viel besser.

Gruß Junia

Hillie
02.04.2007, 19:01
Hallo,
wir haben seit über einem Jahr einen Dyson und möchten ihn wirklich nicht mehr missen.
Gruß Hillie

Woodstock62
02.04.2007, 23:13
Also, ich würde mir meinen beutellosen Staubsauger IMMER wieder bestellen, der schafft die nicht zu knappen Tierhaare locker.

Grüssle
Woodstock

Pini
03.04.2007, 08:52
vielen dank für eure antworten - schwanken tu ich aber leider immer noch... verflixt aber auch! hab mir so ein teil echt in den kopf gesetzt. wir haben nur zwei räume mit teppich, der rest ist gefliest - das sollte also eh kein problem sein. und weil ein beutelloser gar nicht schlechter als mein alter sauger sein KANN, tendiere ich ja immer noch zu beutellos, zumal ich auch noch eine turbodüse habe (die mit der rotierenden bürste, die ja nochmal zusätzliche leistung bringen soll), die ich ja weiter verwenden kann. die wurde schon immer mit den hundehaaren bestens fertig.
ich sehe irgendwie nicht mehr ein, immer wieder diese beutel zu kaufen, die meiner ansicht nach total überteuert sind.

Inaktiver User
03.04.2007, 09:03
Liebe Pini, man muss einen beutellosen Staubsauger, wenn der Schmutzbehälter nicht groß ist, wie z. B. beim Dyson, gerade wenn Du Haustiere hast, ständig leeren. Der beutellose Sauger verliert sehr an Saugkraft, schon bei kleinsten Mengen Schmutz, die sich im Behälter befinden. Und lass Dich, wie schon gesagt, von der Wattangabe nicht verwirren. Sie besagt nur, wieviel Strom der Sauger zieht, aber nicht wie gut er saugt. Die tatsächliche Saugkraft wird meistens nicht angegeben.
Es hat natürlich jeder andere Anforderungen und vielleicht ist es für Dich ja ausreichend. Ich war auch nicht zufrieden und betreibe unseren beutellosen Sauger jetzt wieder mit Beuteln.
Es gibt sie ja inzwischen von den Hausmarken der Drogeriemärkte auch zu günstigeren Preisen.

Hillie
03.04.2007, 09:40
Liebe Pini, man muss einen beutellosen Staubsauger, wenn der Schmutzbehälter nicht groß ist, wie z. B. beim Dyson, gerade wenn Du Haustiere hast, ständig leeren. Der beutellose Sauger verliert sehr an Saugkraft, schon bei kleinsten Mengen Schmutz, die sich im Behälter befinden.

Also der nachlassenden Saugkraft kann ich auf keinen Fall zustimmen. Dazu kommt noch folgende Tatsache:
Es ist doch einfach den Staubsauger auszuleeren. Beutel stinken mit der Zeit und der Hausstaub ist ja auch nicht gerade das Gesündeste!

Hillie

Inaktiver User
03.04.2007, 11:06
Ich kann das nur bestätigen, die Saugkraft lässt nach, ganz massiv. Allerdings nur bei den Billigheimern. Davon hatte ich schon zwei Stück - TCM und irgendwas anderes.... Du hast doch einen Dyson, oder Hillie? Der läuft außer Konkurrenz und ist unschlagbar gut!

Auszug aus einem Testbericht:

Auch beim Dirt Devil gibt es ein zweigeteiltes Ergebnis. Im Staubbeutelbetrieb schneidet er mit einer 2,2. Damit bietet der Dirt Devil, zumindest mit Staubbeutel, ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Anders sieht es aus, wenn die Staubbox verwendet wird. So ausgerüstet bringt der rote "Schmutzteufel" es nur auf eine 2,6, da die Resultate beim Saugen lediglich befriedigend sind.

Die Ergebnisse für den Dirt Devil im Detail:

Saugen: "gut" mit Staubbeutel: "befriedigend" mit Staubbox
Staubrückhaltevermögen: "sehr gut" mit Staubbeutel als auch Staubbox
Haltbarkeit: "gut" mit Staubbeutel als auch Staubbox

Hillie
03.04.2007, 19:41
Du hast doch einen Dyson, oder Hillie? Der läuft außer Konkurrenz und ist unschlagbar gut!

:schild genau: :schild genau: :schild genau:
Der Mehrpreis macht sich bezahlt!

Pini
03.04.2007, 20:39
auch, wenn ich nun noch viel zwiespältiger als gestern bin: vielen dank für eure antworten!
ich hab mich inzwischen auch mal auf der kärcher-homepage umgeschaut und liebäugel mit einem nass-trocken(kessel)sauger, den man sowohl mit (trocken) als auch ohne beutel (bei nassschmutz) betreiben kann. ich könnte mir gut vorstellen, dass sich diese dinger durch ihre 5 rollen schon mal besser als ein üblicher bodenstaubsauger bewegen lassen.
hat zufällig jemand erfahrung mit einem kärcher nass-trocken-sauger?

Inaktiver User
03.04.2007, 20:44
Ja, den hat mein Freund kürzlich angeschafft für die Firma. Ist prima, die Dame, die dort für ihn sauber macht, ist begeistert!

Inaktiver User
06.04.2007, 00:58
Hab seit ca. einem Jahr einen wirklich tollen beutellosen Staubsauger. Marke weiß ich nicht und mag jetzt mitten in der Nacht auch nicht zur Abstellkammer pligern um nachzusehen, hat jedenfalls ca. 300 € gekostet, das vergess ich nicht so leicht wie das, was draufsteht...

Saugt super, Kraft lässt nur nach, wenn die Kammer echt eklig voll ist. Aber das Ausleeren ist unangenehm, meist muss ich mir der Hand rein, da irgend was am Siebchen hängt. Ich finde das grauslig, auch wenn es doch nur unser Staub ist - aber trotzdem: der nächste Staubsauger wird wieder einer mit Beutel.

Pini
06.04.2007, 07:21
danke für eure beiträge!
gestern hab ich zugeschlagen und mir einen kärcher nass-trocken-sauger gekauft, wahlweise mit oder ohne beutel zu betreiben. natürlich gleich ausprobiert und schnell zu meinem besten haushaltsfreund gemacht. und beste freunde gibt man nicht her ;-)))