PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bekannte von guten freunden,...



hawaiianstarline
01.04.2007, 11:04
hallo,

wie findet ihr das - bzw. wie würdet ihr euch in der folgenden situation verhalten:


gute freundin will sich mit euch treffen, ihr habt euch schon länger nicht mehr gesehen, freut euch auf das treffen.
dieses soll in einer kneipe stattfinden, wo auch regelmäßig die "clique" eures ex verkehrt, den ihr nicht mögt, und die leute findet ihr auch nicht unbedingt "spannend".
freundin will euch unbedingt sehen, ihr betont mehrmals, dass ihr, falls die clique auftaucht (sie trifft sich ca. 2-3 mal/woche mit den leuten, daher nehmt ihr an, dass sie wert auf eure gesellschaft legt), euch mit denen nicht an einen tisch setzt, weil ihr kein interesse habt.

soweit ok.

ihr trefft euch in der kneipe, sie meint, sie hätte den einen teil der clique (den ich noch ok finde, aber auch nicht unbedingt brauche) auch her eingeladen. 5 min später treffen die ein - es ist natürlich kein gespräch unter freundinnen mehr möglich. sie stört das nicht, euch schon.
ca. 1 stunde später, rest der "lustigen" clique trifft ein, setzen sich an einen anderen tisch weiter hinten. zur gleichen zeit stellen sich ein paar typen an euren tisch, und quatschen euch an.
freundin schnappt ihre sachen, rauscht zum tisch der clique, und lässt euch mit den "schätzchen" allein.

jetzt die frage: was gibt es für alternativen?

a) mit den komischen typen, die sich zu euch gestellt haben, alleine bleiben?

b) zum tisch der clique wandern - und zwischen leuten mit völlig anderen interessen, humor, etc. als spaßverderberin sitzen?

c) andere kneipe aufsuchen

d) nachhause schlafen gehen oder die zeit sonst sinnvoll nutzen.

es ist ja klar, dass sich in einer kneipe die leute vermischen, aber wie findet ihr das, wenn ihr dann eigentlich allein gelassen werdet, wenn sich die freundin zur clique des ex stellt - der zwar nicht immer, aber auch oft dabei ist?

dabei gehts weniger darum, dass ich nicht will, dass sie diese leute trifft, weils ja ihre entscheidung ist, aber ich mag nicht dabei sein. natürlich schaut es dann immer komisch aus, wenn ich mich weigere, mich dazu zu stellen. aber ich habe echt eine abneigung gegen diese runde, die ich rationell nicht begründen kann.
ich habe auch nichts gegen die einzelnen menschen persönlich - bis auf meinen ex und seinen kusin - aber in meiner spärlichen freizeit möchte ich mit den leuten zusammen sein, die ich mir aussuche und denen ich auch was zu sagen habe.

was meint ihr? :wie?:

Inaktiver User
01.04.2007, 11:08
Eindeutig --> Antwort d)

Und:

e) neue Freundin suchen!

Wenn ich mit jemanden quatschen will, lade ich nicht noch Hinz und Kunz dazu sein. Und erst recht nicht, wenn ich weiß, daß die Freundin Hinz und Kunz nicht mag.

hawaiianstarline
01.04.2007, 12:04
Eindeutig --> Antwort d)

Und:

e) neue Freundin suchen!

Wenn ich mit jemanden quatschen will, lade ich nicht noch Hinz und Kunz dazu sein. Und erst recht nicht, wenn ich weiß, daß die Freundin Hinz und Kunz nicht mag.

ja, ich bin auch gestern heimgegangen um zu schlafen, weil das andere lokal wohin ich ausweichen wollte schon geschlossen hatte.

was mich besonders geärgert hat: sie meinte zwischendrin, sie wolle nicht "allein" an unserem tisch bleiben (so, als ob ich niemand wäre - na danke), und fragte später, ob sie, wenn wir verabredet wären, nur mit mir wo sitzen dürfe.
sooo eng sehe ich es auch nicht unbedingt, dass man sich nicht wegbewegen darf, aber ich kenne es von meinen anderen freunden eigentlich nicht, dass man seine leute einfach allein wo sitzen lässt.
ich kann zwar schon für gesellschaft sorgen, aber gestern waren die alternativen an gesprächspartnern echt besch....

Klabauter-Frau
01.04.2007, 12:14
Ich wäre auch gegangen, keine Frage.

Falls es in Eurer Stadt mehr als diese eine Kneipe gibt, kannst Du Ihr ja vorschlagen für Verabredungen einfach mal in eine andere Location zu gehen in der die Wahrscheinlichkeit gering ist dass da die ganzen Leute aufschlagen auf die Du keine Lust hast.


Ich würde ihr auch ruhig sagen dass Du mit ihr bei Unternehmungen gern mal ungestört reden möchtest - ohne dass die Clique Deines Ex um Euch rum ist. Wenn ihr wirklich was daran liegt Dich zu sehen wird sie das verstehen.

Schnurpsel
01.04.2007, 15:29
Ich hätte mich von Anfang an nicht mit ihr in dieser Situation getroffen.

Aus meiner Sicht war doch dein Interesse eher ein "netter Quatschabend zu zweit". Dazu gehe ich nicht in eine Kneipe, vielleicht eher in ein Restaurant oder bleibe zu Hause bei ihr oder mir. Und deine Freundin hatte eher einen insgesamt netten Abend mit mehreren Leuten im Sinn??

Wenn ich dann schon vorher diskutieren muss, wann ich bleibe oder auch nicht, weil evtl. Leute kommen, die ich nicht mag - nee danke.

Mensch, Wien wird doch wohl nicht nur diese einzige Kneipe haben?? Dann geht man eben von vornherein woanders hin?

Gruß
Schnurpsel

Tszimisce
01.04.2007, 16:48
Bin völlig auf Zetas Linie. Das Verhalten deiner Freundin war zum einen unhöflich, unsensibel und rücksichtslos, zum anderen schlichtweg dreist - ein Abend zwischen Freundinnen ist nichts, wozu man andere "einlädt". Sie hätte dich vorher (vor dem Weggehen!) informieren müssen, daß noch andere kommen, und zwar der X und die S und W und K auch noch... dann hättest du eine Wahl gehabt. So war das einfach unmöglich. Ganz zu schweigen davon, dich mit wildfremden Typen einfach stehen zu lassen!

Hast du ihr das mal klargemacht?

Historia02
01.04.2007, 17:01
Das klingt ja echt nach Kindergarten.

Mein Mann hat auch Freunde, die ich nicht abkann, nachdem ich mich ein paarmal mit denen rumgequält habe, gehe ich nicht mehr mit.

Früher habe ich auf Parties oft ausgeharrt bis zum bitteren Ende, mittlerweile interessiert mich nicht mehr, was die anderen denken (wenn sie überhaupt was denken).

Kann ich nur empfehlen ;-)

Inaktiver User
01.04.2007, 17:20
Das hätte mich auch ganz fuchtig gemacht, dabei gelte ich eher als ausgleichend.

Ich habe mich schon furchtbar aufgeregt, als mein völlig netter und liebenswürdiger Nachbar (mit seinen ebenfalls netten Kindern seit 17 Jahren mir gegenüber wohnend) vor einiger Zeit ganz unschuldig - da bin ich ganz sicher - während des frohen Plauderns auf der Straße plötzlich erzählte: Ach und heute früh bin ich auf'm Markt auf'm Schlossplatz gewesen und habe den Ernst Egon Archibald getroffen (der sich vor 12 Jahren von mir scheiden ließ und ich spreche niiiiiieeeee mit meinem Nachbarn darüber) und mein Missfallen über diese Erzählung habe ich unvermutet auch für mich spontan herausgezürnt, ich sei seit über 10 Jahren geschieden, ich würde ja nie darüber sprechen und ihn auch nicht schlecht machen wie gewisse Andere ihre ehemalige Ehefrau (ich höre dann immer schnell weg und lenke vom Thema ab) - war gemein von mir, aber rutschte mir so heraus - aber das könne man sich ja wohl denken, dass ich von solchen lustigen Begegnungen nicht gerne höre, weil es mich traurig mache ...

Ist ein halbes Jahr her und seitdem grüßen wir uns angestrengt auf der Straße, ich ganz kühl, denn wenn da keine Worte kommen, bleibe ich kühl, obwohl ich weiß, wie albern es ist und wir sonst gern aller paar Monate in den Hohenheimer Park pilgern, er fährt und ich bringe das Vesper mit und er zaubert noch einige Leckereien aus den Taschen und danach kehren wir noch auf eine Kleinigkeit ein.

Seufz, aber nett ist er wirklich und ich weiß, es war nicht böse von ihm gemeint!

Von meinen Freunden erwarte ich, dass sie mich vor diesem für mich schwierigen Thema (das ich selber nie erwähne) bewahren. Sie selber können es auch von mir erwarten.

Liebe Grüße herbstblatt2


Von meinen Freun

LouisaB
01.04.2007, 18:55
Ich hätte mich von vornherein nicht auf ein Treffen in DIESER Kneipe eingelassen.

Ich denke, die Freundin wollte eigentlich nicht Dich treffen, sie ist wahrscheinlich scharf auf einen Typen aus dieser Clique und hat Dich als Alibi dorthin mitgenommen, um nicht allein gehen zu müssen.

LG
Louisa

hawaiianstarline
01.04.2007, 19:30
Ich hätte mich von vornherein nicht auf ein Treffen in DIESER Kneipe eingelassen.

Ich denke, die Freundin wollte eigentlich nicht Dich treffen, sie ist wahrscheinlich scharf auf einen Typen aus dieser Clique und hat Dich als Alibi dorthin mitgenommen, um nicht allein gehen zu müssen.



du sprichst etwas aus, was ich mir gestern auch dachte.
ich finde die kneipe jetzt auch nicht so toll, aber dachte, es ist ja egal, wo man sich trifft - eigentlich.

in dieser clique ist ein typ - ein guter freund von meinem ex - mit dem sie ein seltsames verhältnis hat: knapp 10 jahre jünger als sie, und sie bezeichnet ihn als eine art "kleinen bruder". hilft ihr öfter bei handwerklichen dingen, schläft auch öfter nach dem fortgehen bei ihr. vor jahren hatten sie mal was mit einander - danach gabs nur noch "platonische" freundschaft - bis vor ca. einem monat, wo sie wieder im bett gelandet sind.
letzte woche hatten sie einen zwist - wobei man (auch sie selbst nicht) weiß, warum. nachdem beide anscheinend "kommunikationstalente" sind, wird natürlich auch nichts angesprochen. seitdem hatten sie keinen kontakt mehr.
ER ist gestern dann auch gekommen, was ich mir schon vorher gedacht hatte, weils eh klar war.

ich habe ihr, bevor ich gegangen bin, gesagt, dass ich wohl nur ihr alibi war, weil sie nicht alleine auf ihn treffen wollte, bzw. jemanden wollte, der die situation zwischen ihr und ihm beobachtet, und dann mit ihr analysiert. auf so einen kindergarten hab ich aber keine lust, weil ich nicht verstehe, warum man über einen streit (der nicht mal ein richtiger streit - weil ohne thema - war) nicht reden kann.

auf das "alibi" hat sie nur gemeint, das sei eine frechheit, sie hätte auch alleine bzw. mit den anderen in das lokal gehen können.
ich weiß es nicht, aber dieses ewige hin- und her zwischen den beiden ist mir sowieso ein rätsel und mir eindeutig zu kindisch.

ich mag IHN auch nicht besonders, weil er, als ich noch mit meinem ex zusammen war, ein paar mal für missverständnisse zwischen uns gesorgt hat.

hawaiianstarline
01.04.2007, 19:34
Falls es in Eurer Stadt mehr als diese eine Kneipe gibt, kannst Du Ihr ja vorschlagen für Verabredungen einfach mal in eine andere Location zu gehen in der die Wahrscheinlichkeit gering ist dass da die ganzen Leute aufschlagen auf die Du keine Lust hast.



es war so: sie hatte vorab die beiden informiert, die gleich zu beginn kamen (die beiden, die ich ok finde, aber auch nicht unbedingt brauche). diese beiden haben dann mit den nächsten telefoniert und "hergeordert", usw. :grmpf:

hawaiianstarline
01.04.2007, 19:42
Ich hätte mich von Anfang an nicht mit ihr in dieser Situation getroffen.

Aus meiner Sicht war doch dein Interesse eher ein "netter Quatschabend zu zweit". Dazu gehe ich nicht in eine Kneipe, vielleicht eher in ein Restaurant oder bleibe zu Hause bei ihr oder mir. Und deine Freundin hatte eher einen insgesamt netten Abend mit mehreren Leuten im Sinn??

Wenn ich dann schon vorher diskutieren muss, wann ich bleibe oder auch nicht, weil evtl. Leute kommen, die ich nicht mag - nee danke.

Mensch, Wien wird doch wohl nicht nur diese einzige Kneipe haben?? Dann geht man eben von vornherein woanders hin?



hallo schnurpsel,

die intention des abends war, dass ich, wo ich seit wochen mit meiner diplomarbeit beschäftigt bin, endlich wieder mal rauskomme. ich gehe eigentlich sehr gerne in meinem bezirk weg, weil es auch viele lustige leute gibt. gestern halt leider nicht.
ich wollte schon weggehen, aber da kann man ja trotzdem zu zweit wo sitzen, oder?
geärgert hab ich mich auch deswegen, weil ich mich vorher mit ehemaligen kollegen zum billard spielen getroffen hatte, und extra wegen meiner freundin früher gegangen bin, weil sie sich doch unbedingt mit mir treffen wollte.
dabei war es beim billard viel lustiger für mich. :gegen die wand:

ich konnte ja nicht wissen, dass sie sich gleich auf die anderen stürzt, mit denen sie sich sowieso 2-3mal die woche trifft.

sie hat mir auch heute nachmittag gesimst, sie fände es schade, wie der abend ausgegangen sei, aber sie verstehe mich nicht. sie hätte ihren spaß gehabt, und das mit dem "alibi" sei absurd.

hab nur geantwortet, dass ich akzeptiere, dass die anderen für sie interessanter sind - aber dass ich mangels alternativen an gesprächspartnern für mich lieber nachhause gehe. und dass sie bereits wissen sollte, dass ich diese runde nicht mag.

Inaktiver User
02.04.2007, 00:15
Liebe hawaiianstarline,

das war dann so ein berüchtigter "Abend, den die Welt nicht brauchte" und schon gar nicht während einer Diplomarbeit.

Tahnee
02.04.2007, 08:47
Liebe hawaiianstarline,

das war dann so ein berüchtigter "Abend, den die Welt nicht brauchte" und schon gar nicht während einer Diplomarbeit.

Das denke ich auch. Und beim nächsten Mal bleibst Du lieber beim Billard. :zwinker: :blumengabe:

Tahnee --> die auch mal wieder Lust auf Billard hätte

kleinenellie
02.04.2007, 10:16
Hallo

oh weh, du arme. War ja ein "netter" abend. Kann dich total gut verstehen, habe auch so ein paar "EX-Freund-Freunde", die ich nicht unbedingt sehen muß :zwinker:
Ich würde es so halten, wie die meisten geschrieben haben. Wenn sich die Freundin noch mal treffen will, dann nur in einer anderen Kneipe. Oder sie soll sich gleich mit den anderen treffen und aus euch zwei wirds dann halt nichts

Tahnee
02.04.2007, 10:29
Wenn sich die Freundin noch mal treffen will, dann nur in einer anderen Kneipe. Oder sie soll sich gleich mit den anderen treffen und aus euch zwei wirds dann halt nichts

Dito :blumengabe:

hawaiianstarline
03.04.2007, 11:26
Hallo

oh weh, du arme. War ja ein "netter" abend. Kann dich total gut verstehen, habe auch so ein paar "EX-Freund-Freunde", die ich nicht unbedingt sehen muß :zwinker:
Ich würde es so halten, wie die meisten geschrieben haben. Wenn sich die Freundin noch mal treffen will, dann nur in einer anderen Kneipe. Oder sie soll sich gleich mit den anderen treffen und aus euch zwei wirds dann halt nichts

hallo,

ich werde in nächster zeit sowieso nirgends mehr hingehen - mit ist es einfach zur zeit zu blöd immer auf die leute zu treffen, die ich nicht brauche.
es ist dabei nicht mal so, dass ich gegen einen einzelnen was persönlich gehabt hätte an jenem abend - nur die kombination von leuten gefällt mir nicht, bzw. interessiert mich nicht.

und wenn mein ex dabei ist und sein blöder kusin, dann ist der ofen aus, die beiden ignorier ich knallhart und es weiß auch jeder warum.

ich finde es halt einfach unloyal von meiner freundin, und ich würde so was nicht machen. sie hat ja auch leute, die sie nicht mag, da würde ich nie auf die idee kommen mich einfach mit denen "auf ein packl zu hauen".
sie ist halt in letzter zeit viel mit denen unterwegs.

die schwierigkeit besteht für mich auch darin, dass ich garantiert als spaßbremse rüberkomme, sie hatte an dem abend ja auch gemeint, ich solle nicht herumsudern, dabei hatte ich nur erklärt, dass ich keine lust auf die gesellschaft dort drüben habe.

ich habe ihr gestern gemailt, sie möge mir bitte ein buch, dass ich ihr schon vor einiger zeit geborgt hatte, schicken. sie antwortete, wozu schicken, wir würden uns wohl mal sehen.

ich will ja auch nicht, dass sie denkt, ich erpresse sie "die oder ich" - so ist es ja nicht. ich will nur, dass akzeptiert wird, dass ich die fliege mache, wenn die auftauchen, bzw. dann nicht dabei sitzen will. :knatsch:
wobei ich mich schon auch frage, was so interessant ist an der gruppe, die bis auf wenige ausnahmen aus dem besteht, was man allgemein als "loser" bezeichnet.

Sandra71
03.04.2007, 11:55
Kommt immer drauf an, was man gerade will. Wenn ich eine Freundin schon länger nicht gesehen habe und es einiges zu bequatschen gibt, würde ich mich sowieso lieber irgendwo mit ihr treffen, wo niemand "dazwischenfunken" kann...also bei ihr oder mir zuhause oder halt im Restaurant zum Essen. Wenn ich in eine Kneipe gehe, wo ich schon vorher weiss, dass da Leute abhängen die ich kenne, muss ich damit rechnen, nicht den ganzen Abend ungestört zu sein.

Trotz Allem finde ich es ziemlich daneben, dass Deine Freundin noch zusätzlich Leute "eingeladen" und Dich nachher mehr oder weniger alleine sitzengelassen hat.

Islabonita
05.04.2007, 14:07
die schwierigkeit besteht für mich auch darin, dass ich garantiert als spaßbremse rüberkomme, sie hatte an dem abend ja auch gemeint, ich solle nicht herumsudern, dabei hatte ich nur erklärt, dass ich keine lust auf die gesellschaft dort drüben habe.
.


Ich könnte Deine Freundin noch verstehen, wenn Du nicht bereits VORHER klar und deutlich zum Ausdruck gebracht hättest, dass Du mit den Leuten nichts zu tun haben willst.

Von daher finde ich ihr Verhalten völlig daneben und wähle ebenfalls Antwort d), wenn nicht sogar Zetas Antwort e).
Leute gibt's! :gegen die wand:

hawaiianstarline
13.04.2007, 12:19
so, wie es weiterging,...

Letzte Woche am Donnerstag, beschloss ich, sie anzurufen, wegen meinem Buch, weil sie auf meine letzte mail diesbezüglich nicht mehr reagiert hatte.

Sie meinte dann nur, sie hätte mich eh anrufen wollen, aber sie sei so im Stress, und wir müssten sowieso noch über alles reden. sie hätte halt so viel zu tun, etc.
Wir haben an dem Nachmittag nochmal ausführlicher telefoniert, und sie hat auch meine Position verstanden (zumindest hat sie es vorgegeben), als ich ihr erklärte, dass mir die Gesellschaft dieser Leute nichts gibt.

Am Freitag telefonierten wir wieder - sie meinte dann, sie könnte ja am Abend bei mir vorbeischauen, wir trinken was, etc. und sie ruft mich noch an.
Ich hab extra aufgeräumt :zwinker: noch ein kleines Ostergeschenk für sie und ihren Sohn besorgt etc.
es kam kein Anruf, war mir dann auch zu blöd, ihr nachzutelefonieren.

Am Samstag ruft sie mich an, halb verzweifelt, sie ist so verliebt, in einen aus dieser Clique (aber nicht der, der ihr ursprünglich gefiel, sondern ein anderer, nennen wir ihn H., der noch nicht so lange "dabei" ist). Und es entwickle sich etwas zwischen ihnen. Sie war zu diesem Zeitpunkt schon bei ihrer Mutter (außerhalb unserer Stadt), wegen Ostern.
Auf meine Frage, was Freitagabend los war, warum sie sich nicht gemeldet hätte: och, sie hätte gedacht, ich müsse eh lernen, sie war erst mit einer Bekannten was trinken, und dann mit H. und Clique unterwegs. :knatsch: Super oder?

Am Sonntag telefonierten wir wieder, weil es mir nicht gut ging, und es war okay, weil sie mir wirklich Rat geben konnte.
Montag abend wollte sie sich mit diesem H. treffen, und noch am Montag meinte sie bei einem Telefonat mit mir, ob sie nicht am Dienstag zu mir kommen sollte. Ich war einverstanden, obwohl ich an dem Tag lieber gelernt hätte, aber ok, wenns sonst nicht geht, für eine Freundin sollte man doch Zeit haben.

Dienstag mittag ruft sie mich an, es sei so toll gewesen mit dem Typen, und heute, Dienstag abend, komme er gleich zum Essen zu ihr heim.
Naja, wieder das alte Lied. War mir zwar nicht unrecht wegen Lernen, aber im Prinzip,... :wie?:

Vorgestern Mittwoch: er war doch nicht bei ihr, aber sie sind später erst ausgegangen. (Was für mich heißt, sie hätte wohl vorher zu mir kommen können, aber ok, wer nicht will, der hat).

Gestern, Donnerstag: er kommt jetzt zu ihr, und blablabla, er ist so toll.

Okay, ich verstehe, wenn man frisch verliebt ist, vergisst man alles um sich rum, aber man kann ja wohl Verabredungen absagen, oder?
Ich hab schon wieder sooo einen Hals! Und mein Buch hab ich immer noch nicht, und ich hasse es, den Leuten wegen meiner Sachen nachlaufen zu müssen.
Hab ihr grad ein SMS geschickt, noch keine Antwort - sie macht mit dem Typen jede Nacht zum Tag.

Und das Ding ist: ich finde den Typen alles andere als super, er mag nett sein, geht mich ja nichts an, aber ich weiß nicht, ob ein Arbeitsloser, der sich fast täglich die Ölung gibt wirklich so toll ist. Ich kenne ihn kaum, aber mein erster Eindruck von ihm war nicht so super, nüchtern kenne ich ihn nicht, aber wenn er betrunken ist, ist er alles andere als ein interessanter Gesprächspartner.

Meine Freundin fragte mich letztens auch, wann ich wieder fortgehe, und ich meinte, sicher wieder länger nicht, weil mich die Leute nicht interessieren. Sie drauf: "Ach komm, das ist jetzt nur, weil du während der Diplomarbeit bist, wenn du besser drauf bist, wirst du auch wieder Spaß haben". Ich drauf: "So gut kanns mir gar nicht gehen, dass mir diese Leute Spaß machen."

Ich bin gespannt, wie lange das mit diesem Mann geht, nicht weil er nicht "gut genug" ist, sondern weil sie total flatterhaft ist, und ob ich dann als Freundin wieder gut genug bin,... :gegen die wand:

Ila
13.04.2007, 12:32
Ich bin gespannt, wie lange das mit diesem Mann geht, weil sie total flatterhaft ist, und ob ich dann als Freundin wieder gut genug bin,... :gegen die wand:


...und ich bin gespannt, wie lange du das noch mitmachst und so jemanden als Freundin bezeichnest.
Warum servierst du sie nicht ab wie einen Typen, der dir nicht gut tut? Es gibt auch noch andere Frauen

(ja, ich weiß, dass auch das nicht so einfach ist; eine ähnliche Geschichte hab ich auch schon "1,5" mal erlebt. Trotzdem: Weg mit Schaden! Und alles Gute für eine bessere Zukunft :blumengabe: )

Inaktiver User
13.04.2007, 12:36
Und Du bist Dir sicher, dass das eine FREUNDIN ist, nicht etwa eine Bekannte???

Ich jedenfalls würde jemanden, der sich so verhält, nicht Freundin nennen.

hawaiianstarline
13.04.2007, 12:37
...und ich bin gespannt, wie lange du das noch mitmachst und so jemanden als Freundin bezeichnest.
Warum servierst du sie nicht ab wie einen Typen, der dir nicht gut tut? Es gibt auch noch andere Frauen

(ja, ich weiß, dass auch das nicht so einfach ist; eine ähnliche Geschichte hab ich auch schon "1,5" mal erlebt. Trotzdem: Weg mit Schaden!)

ich weiß es auch nicht, im moment habe ich keine lust drauf, weil ich nicht das gefühl habe, dass sie wirklich interessiert ist. wir telefonieren relativ viel, aber das reicht halt für mich nicht.

in erster linie will ich aber jetzt mal mein buch haben, und ich sehe nicht ein, warum ich ihr deshalb nachlaufen sollte.
ich kann aber auch schlecht sagen "gibs mir zurück, wer weiß, wann wir uns wieder sehen", oder?
ich hatte ihr ja geschrieben, dass sie es mir auch schicken kann, bzw. ist ihr büro 2 autominuten von meiner wohnung entfernt,...

ich habe überlegt und ich habe mich erinnert, dass ich sie auch eine zeitlang ein bisschen vernachlässigt habe, als ich einen neuen freund hatte (was sie damals auch nicht verstand, genauso, wie ich jetzt ihren auch nicht verstehe) - das fiel aber damals zusammen mit der sache, wo sie dringend geld brauchte, weil sie meinte, sie käme sonst ins gefängnis (falls sich noch wer dran erinnert, habe damals im allgemeinen forum gepostet).

Ila
13.04.2007, 12:44
in erster linie will ich aber jetzt mal mein buch haben, ......
ich kann aber auch schlecht sagen "gibs mir zurück, wer weiß, wann wir uns wieder sehen", oder?
i


Warum nicht ??! :wie?: :wie?: :wie?:

Sowas nennt man Bringschuld :freches grinsen: (weiß ich zwar nicht genau, ich glaube, der Begriff bedeutet schon etwas anderes).

Aber die Mühe muss sie sich schon machen, auch wenn es weit umständlicher wäre als es zu sein scheint





i

ich habe überlegt und ich habe mich erinnert, dass ich sie auch eine zeitlang ein bisschen vernachlässigt habe, als ich einen neuen freund hatte (was sie damals auch nicht verstand, genauso, wie ich jetzt ihren auch nicht verstehe)

die beiden geschichten lassen sich nicht vergleichen. Temporäre Vernachlässigung alter Freunde bei einer neuen Liebesbeziehung ist normal; sich mit jemandem zum Gespräch zu verabreden, dazu aber ohne Wissen der Gesprächspartnerin+Freundin noch andere einzuladen und sich dann abzusetzen ist schlicht rücksichtslos bis unverschämt.




i das fiel aber damals zusammen mit der sache, wo sie dringend geld brauchte, weil sie meinte, sie käme sonst ins gefängnis (falls sich noch wer dran erinnert, habe damals im allgemeinen forum gepostet).

ja, ich erinnere mich. eine ziemlich dubiose geschichte. nicht koscher

hawaiianstarline
13.04.2007, 12:48
jetzt ist mir auch noch eingefallen, dass sie am kommenden Montag mit mir wohingehen möchte, und 2 Eintrittskarten bekommen hat. Es ist ein Event wo jemand dabei sein wird, der mir schon seit längerem gefällt - aber ich habe im Moment keine Lust, und es würde mich nicht wundern, wenn es dann Montag abend plötzlich doch aus irgendeinem Grund nicht geht.

Ila, du würdest ihr beinhart sagen, dass du das Buch willst, weil man nicht weiß, wann man sich wiedersieht? Dann kommt es wahrscheinlich wieder zu einer Diskussion, und eigentlich hab ich null Bock da drauf, weil ich mich eigentlich nur zurückziehen will.

Treffe mich heute endlich wieder mal mit meiner besten Freundin zum essen gehen - darauf freu ich mich, da muss ich auch nicht ständig das Gefühl haben, dass ihr meine Gesellschaft nicht ausreicht. :knatsch:

Ila
13.04.2007, 13:07
j
Ila, du würdest ihr beinhart sagen, dass du das Buch willst, weil man nicht weiß, wann man sich wiedersieht?


ICH hätte damit kein Problem, aber ich bin nicht DU (dafür hab ich vermutloich Probleme, die du nicht hast). Du möchtest/brauchst das Buch, sie hat es. Du möchtest/brauchst es nicht irgendwann, sondern gleich.
Sie braucht sich dafür nicht mit dir zu treffen - das ist zu unsicher - sondern es dir nur in den Briefkasten zu werfen; wenn sie will, könnt ihr ja auch ein Glas wein/einen kaffee trinken (vorausgesetzt du willst)



j
Dann kommt es wahrscheinlich wieder zu einer Diskussion, und eigentlich hab ich null Bock da drauf, weil ich mich eigentlich nur zurückziehen will.



Die Diskussion kannst du abwürgen. z.B. mit dem Hinweis, dass ihr darüber bei eurem nächsten Treffen reden könnt; du willst jetzt NUR das Buch. Freundlich, aber bestimmt. Wenns sein muss: unfreundlich, aber bestimmt.

Hast du denn was zu verlieren - außer dem Buch?:freches grinsen: Eine Freundin doch ganz sicher nicht...

Inaktiver User
13.04.2007, 13:39
in erster linie will ich aber jetzt mal mein buch haben, und ich sehe nicht ein, warum ich ihr deshalb nachlaufen sollte.
ich kann aber auch schlecht sagen "gibs mir zurück, wer weiß, wann wir uns wieder sehen", oder?
ich hatte ihr ja geschrieben, dass sie es mir auch schicken kann, bzw. ist ihr büro 2 autominuten von meiner wohnung entfernt,...


Wohnt die "Freundin" selbst weit weg? Wenn nicht, würde ich da einfach mal auftauchen (auf'n Sprung) und was brabbeln von "war grad in der Nähe und wollte mein Buch bei der Gelegenheit abholen". Und dann kannst Du auch gleich wieder abrauschen ("Termine, Termine"). :smirksmile:

hawaiianstarline
13.04.2007, 15:53
Wohnt die "Freundin" selbst weit weg? Wenn nicht, würde ich da einfach mal auftauchen (auf'n Sprung) und was brabbeln von "war grad in der Nähe und wollte mein Buch bei der Gelegenheit abholen". Und dann kannst Du auch gleich wieder abrauschen ("Termine, Termine"). :smirksmile:

ja, hab ich mir auch schon überlegt, sie wohnt ca. 30 min mit den öffis von mir weg, sie hat ein auto und bräuchte nur 5 minuten zu mir. :unterwerf:
außerdem hab ich im moment meine zeit auch nicht gestohlen - es geht ja nicht nur um das buch, sondern auch darum, dass es mich nervt, dass sie so wankelmütig und nachlässig ist!

auf meine beiden sms von heute hab ich immer noch keine antwort - anrufen mag ich grad nicht. selbst schuld, ich weiß. :peinlich:

Ila
13.04.2007, 16:21
Mich würde mal interessieren: was tut sie für dich, für eure Freundschaft? Wie oft ist sie für dich da, hilft dir, unterstützt dich ?

hawaiianstarline
13.04.2007, 17:19
Mich würde mal interessieren: was tut sie für dich, für eure Freundschaft? Wie oft ist sie für dich da, hilft dir, unterstützt dich ?

wir sind noch nicht lange befreundet (erst seit 1,5 Jahren), aber dafür waren wir immer sehr dicke. In bestimmten Dingen war/ist sie auch ein Vorbild (sie ist 5 Jahre älter als ich) für mich.

Sie weiß oft Rat für mich, ist meistens (telefonisch) da, oft kann man gut mit mir ihr reden. Hat mich mit dem Auto wohin mitgenommen (einkaufen, IKEA, usw.), und wir hatten eigentlich immer viel Spaß.
In letzter Zeit halt leider nicht mehr so - seit sie mehr mit diesen Leuten zusammen war, auch wohl, weil ich durch die Diplomarbeit an zuhause gefesselt bin.

Sie hat gerade vorher angerufen, ihr neuer war bis eben bei ihr, und sie hätten wieder so gesoffen am Vorabend, und sie sei so ko, etc.
Nicht, dass sie oder ich früher Kinder von Traurigkeit gewesen wären, im Gegenteil :zwinker: aber dass sie 5mal/Woche sich so zukübelt, das geht noch nicht lange so.
Ich sorge mich dann auch, weil sie mit dem Auto herumfährt, etc. Dass sie ein kleines Kind und einen Job hat, kommt auch dazu, aber das geht mich ja nichts an.

Ich weiß aber zb, dass es um ihre Menschenkenntnis nicht unbedingt gut gestellt ist, und ich bin mir nicht sicher, ob ihr neuer so einen guten Einfluss auf sie hat (dadurch, dass sie sich wie ein Fähnchen im Wind dreht, kann sie sich schnell für alles mögliche be- und wieder entgeistern).
Für einen Menschen wie mich, mit festen Prinzipien, ist das natürlich ein Alptraum, ich kann und will da gar nicht mithalten.

Ich mag gar nicht fragen, wie es mit ihrem neuen läuft, was ja an sich unhöflich ist, aber ich kann den Schwachsinn im Moment echt nicht hören - klingt irgendwie nach Eifersucht, aber bis jetzt hatte ich jedes Mal recht wenn ich Bedenken wegen einem ihrer Lover hatte. :knatsch:

hawaiianstarline
25.04.2007, 14:56
So, ich glaube, wir waren mal befreundet,...

Wir haben uns Sonntag getroffen, hatten einen total netten Nachmittag (aber nur, weil ihr Freund krank war - sonst hätte sie wahrscheinlich eh keine Zeit gehabt), und waren was trinken, haben gequatscht.

Am Abend rief sie mich plötzlich an, und meinte, ihr Freund mache gerade über den Chat mit ihr Schluss. Natürlich blieb ich am Telefon, und habe mit ihr gezittert und ihr zugehört, mit ihr stundenlang geredet,etc.

Montag Abend meinte sie dann, es sei wohl endgültig Schluss - und 2 Stunden später krieg ich ein sms von ihr, sie sitzt mit ihm auf dem Balkon und es passt alles wieder (so auf die Art). Ich natürlich so :wie?: :wie?: :wie?:

Ich hab dann nur noch gemeint, viel Glück mit dem Typen, und ruf mich bitte nicht mehr an, weil ich hab das Gefühl, ich vergeude hier echt meine Zeit (kann jetzt nicht so abschweifen, aber was sie mir aus Chat und Co von ihm vorgelesen hatte klang echt etwas schizophren). Sie kam mir einfach "beratungsresistent" vor, und obwohl es alles ihre Entscheidungen sind, fühle ich mich schon verarscht, wenn ich mir stundenlang ihr Gejaule anhöre, und sie dann wieder den Typen reinlässt.

Hab ihr dann noch gesmst, dass mir das jetzt zu viel wird, und sie kann mein Buch behalten.

Heute schickte sie mir ein Mail wegen meiner "unpassenden Reaktion" und wollte meine Adresse, damit sie mir das Buch schicken kann.
Ich hab die Gelegenheit genutzt, und mir mal meinen Frust und meinen Verdruss über ihr Verhalten von der Seele geschrieben, so ähnlich wie hier, auch über das Versetzen, die Situation damals im Lokal, etc.. Also bestimmt nicht angenehm, aber auch nicht verletztend (meine Meinung). Sondern eher traurig darüber, dass sie sich so verändert hat, und es mir leid tut, dass diese Freundschaft im Moment nicht klappt. Und dass ich nicht zuschauen will, wie sie nur noch durch Weggehen, Saufen und diesen Typen sich "nach unten dreht". Das war bestimmt nicht angenehm, aber ich musste das mal sagen.

Dann viel auch über meine verletzten Gefühle, wies mir geht, etc.

Darauf kam echt ein so blödes Mail zurück - 3 Zeilen, wie launisch ich doch wäre, mit mir könne sie nicht mehr, und ich solle erstmal meine Diplomarbeit fertigmachen und wieder mal einen Job finden (habe mich freiwillig zur Arbeitslosigkeit entschlossen, damit ich mein Studium endlich nach Jahren der Berufstätigkeit abschließen kann), dann werde ich wohl wieder normal. Total gemein halt.

Aber getroffene Hunde bellen halt.

Ich habe jetzt gesehen, dass es ok war, und diese "Freundschaft" wohl kein großer Verlust. :heul:

Inaktiver User
25.04.2007, 15:02
Ist vielleicht wirklich besser so.

Manche Menschen tragen dazu bei, dass man sich mieser fühlt, wenn man mit ihnen befreundet ist, weil sie mit ihrem Verhalten vor allem schlechte Stimmung verbreiten.

Freu Dich über die Freundschaften, die nicht so sind, und pflege diese.

nataschas
25.04.2007, 16:22
Irgendwie hört es sich so an, als ob deine Freundin dich nur ausnutzen würde, wenn sie gerade keinen anderen hat.
Total daneben finde ich von ihr, dass sie dich versetzt hat und dass sie ständig so tut als wäre sie wahnsinnig im Stress, denn wenn sie wirklich so im Stress wäre, hätte sie keine Zeit dich mit ihren Liebesproblemchen und anderem voll zu quatschen, oder? Wer von euch schreibt denn die Arbeit sie oder du!!!
An deiner Stelle würde ich nach diesem Benehmen erstmal keine Zeit mehr an sie verschwenden. Wenn sie dich wieder voll labern will, würde ich sie mit ihren eigenen Waffen schlagen:
Sag ihr einfach "Sorry ich bin grad total im Stress. Ich stehe hier zwischen Tür und Angel und muss mich beeilen. Vielleicht kann ich dich später anrufen (das tust du natürlich nicht) . Okay, Chao. "
Das ganze ratterst du einfach runter; lass dich nicht unterbrechen und kling dabei genervt und gehetzt (du bist schließlich wahnsinnig in Eile). Falls sie versucht dich zu unterbrechen, rede einfach weiter und leg sofort auf, wenn du fertig bist. Geh nicht hin, wenn sie wieder versucht anzurufen (du bist ja nicht da). Damit verpasst du ihr einen Denkzettel. Wenn sie s nicht kapiert, dann wimmelst du sie immer wieder so ab. Entweder sie denkt mal drüber nach, wie sie dich behandelt und ändert das oder eben nicht. Falls du jetzt nichts tust, wird sie dich immer wieder so unverschämt behandeln, sprich ausnutzen, und immer weiter gehen. Es ist deine Entscheidung, ob du weiterhin ihr Fußabtreter sein willst oder, ob du dich wehrst.

hawaiianstarline
25.04.2007, 17:02
hallo nataschas,

danke für dein post, aber hast du eigentlich meine letzte nachricht gelesen?
Ich glaube nicht, dass ich nochmal mit ihr telefonieren werde.

Ila
25.04.2007, 17:57
:allesok: , ich sehs wie Med, würde allerdings -weniger großherzig - hinzufügen: sei froh, dass du drüber weg bist.

Eigentlich wollte ich schreiben: .... dass du sie los bist; ich hab aber so eine dunkle Ahnung, dass sie dich nicht so ohne weiteres aufgeben wird - nicht als Freundin, aber als nützliche und benutzbare Einrichtung:cool:

Inaktiver User
25.04.2007, 19:35
Ila,
dazu gehören ja immer noch zwei. Und wenn sich hawaii auf nix einlässt, geht das Konzept nicht auf.

nataschas,
finde Deinen Vorschlag nicht gut. Da ist so viel Taktirerei und Schauspielerei im Spiel, nee, da würde ich mich fürchterlich fühlen. Man sollte den Mut haben, dem anderen die Wahrheit zu sagen, ohne auf irgendwelche doofen Spielchen zurückgreifen zu müssen.

Ila
25.04.2007, 20:32
Klar gehören zwei dazu, und ich hoffe sehr, dass Hawaii in ihrer Gutherzigkeit sich nicht wieder rumkriegen lässt.
Natürlich hab ich keine Kristallkugel, aber die Art wie diese "Freundin" sich bisher verhalten hat, lässt mich halt vermuten, dass sie nur ungern auf so eine praktische + gutmütige Helferin in allen Lebenslagen verzichten möchte und zudem noch jemanden braucht, den sie tanzen lassen kann. Offenbar weiß sie auch ziemlich genau, auf welche Mechanismen Hawaii bisher angesprungen ist.

hawaiianstarline
26.04.2007, 07:50
Guten Morgen,

also ich fühl mich so befreit - ich möchte auf diesen Zustand nicht mehr verzichten.
Ich muss jetzt keine stundenlangen Telefonate über ihre Gemütszustände (bin mir manchmal wie ein Coach vorgekommen - eigentlich erschütternd, wie wenig Selbstbewusstsein und was für verquere Ansichten "gestandene Frauen" von über 30 haben können) führen, erspare es mir den Kuddelmuddel über ihre on-off-"Freundschaften" anzuhören, und weiß jetzt, wie sie wirklich drauf ist. :knatsch:
Ihr letztes Mail war wirklich gemein, aber nur eine Bestätigung mehr, vorallem, weil sie mich als launisch beschrieben hat,... naja.

Sie meinte auch, wir können nicht mehr als Bekannte bleiben, worauf ich mal so :wie?: geschaut habe, weil ich mir dachte, ich hatte eigentlich klargemacht, dass ich gar keine Freundschaft mehr will.

Mal sehen, soo gutmütig bin ich dann auch wieder nicht - hab schon ein paar Male Kontakt zu Leuten abgebrochen, wenn es mir zu bunt wurde - davon weiß sie auch, und sie weiß auch, dass ich im Gegensatz zu ihr konsequent bin, und nicht in einer Woche meine Meinung wieder ändere. Auch wenn sie mir in ihrer Mail was anderes unterstellt ("finde wieder einen Job, dann wirst vielleicht wieder normaler,...").

:smirksmile:

Inaktiver User
26.04.2007, 09:52
Wenn sie beginnt, an Dir rumzubaggern und irgendwelche Gefallen zu wollen, dann halte Dir einfach all die Sätze, die sie über Dich gesagt hat, vor Augen.
Schreib sie Dir zur Not auf einen Zettel.