PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2-3 Tage in Dresden



Linda73
20.03.2007, 16:34
Hallo Zusammen,

Ende März fahren wir zu zweit mit der Bahn nach Dresden. Übernachtung haben wir ohne Frühstück und relativ zentral (3 km von der Altstadt)

Natürlich sind mir Schlagwörter wie Frauenkirche, Zwinger bekannt...

Ich hoffe hier auf Tipps

Was muss man sich anschauen,
Was kann man sich anschauen,
Was gibt es in der Neustadt
Laufen momentan interessante Ausstellungen?
ÖNV - Gibt es Wochenend-Tickets? oder kann man das meiste erlaufen? Oder gibt es so 10er Tickets?
Gibt es vielleicht auch irgendeine Strassenbahnlinie - die man als günstige Alternative zu einer Stadtrundfahrt fahren kann.
Lohnt sich Schloss Pillnitz? Geht das ohne Auto?

Verpflegung:
Habt ihr Tipps für schöne Frühstückscafés?
Kennst ihr 1-2 schnuckelige Restaurants für abends?

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen bzw. Insidertipps.
Herzlichen Dank!

Mandelbluete
20.03.2007, 20:21
Hallo,

ich war erst vor zwei Wochen in Dresden, allerdings hatte ich nur etwa einen halben Tag frei. Gegessen haben wir recht gut in der Neustadt, da gibt es einige recht nette "ethnische" Lokale (wir waren bei einem Afrikaner) und am anderen Abend bei einem Russen am World Trade Center (heisst wirklich so).

Tagsüber war ich im Neuen Grünen Gewölbe (letztendlich die Schatzkammer) und fand es einfach phänomenal - ich konnte mich an all der Pracht gar nicht sattsehen.

LG,
Mandelblüte

Inaktiver User
20.03.2007, 20:34
Hallo Zusammen,

Ende März fahren wir zu zweit mit der Bahn nach Dresden. Übernachtung haben wir ohne Frühstück und relativ zentral (3 km von der Altstadt)

Natürlich sind mir Schlagwörter wie Frauenkirche, Zwinger bekannt...

Ich hoffe hier auf Tipps

Was muss man sich anschauen,
Was kann man sich anschauen,
Was gibt es in der Neustadt
Laufen momentan interessante Ausstellungen?
ÖNV - Gibt es Wochenend-Tickets? oder kann man das meiste erlaufen? Oder gibt es so 10er Tickets?
Gibt es vielleicht auch irgendeine Strassenbahnlinie - die man als günstige Alternative zu einer Stadtrundfahrt fahren kann.
Lohnt sich Schloss Pillnitz? Geht das ohne Auto?

Verpflegung:
Habt ihr Tipps für schöne Frühstückscafés?
Kennst ihr 1-2 schnuckelige Restaurants für abends?

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen bzw. Insidertipps.
Herzlichen Dank!Zwinger, Gemäldegalerie, Technisches Kabinett, Semperoper, Grünes Gewölbe, Hofkirche, Frauenkirche, Alter Stallhof, Brühlsche Terrasse, Fürstenzug usw. kannste alles zu Fuss erreichen.

Moritzburg, Festung Königstein, Bastei, Burg Meißen, Porzellanmanufaktur Meißen, Schloss Pillnitz, Schloss Großedlitz mir Barockgarten, Schloss Ramenau, Schloss Wesenstein, Burg Stolpen alles im Radius von 35 km, mit Auto gut zu erreichen und Parkplätze gibt es auch genug.

Und jetzt sind deine 2-3 Tage schon vorbei. Wenn du wieder mal kommen möchtest, dann verrate ich dir den Rest. Für den brauchst du aber mindestens ein Woche.
V.G.

dastin
20.03.2007, 20:48
Also, vl kannst du uns sagen, wo das Hotel ist(Straße oder Name) damit wir wissen, was so in der Nähe ist, welche Straßenbahn sich lohnt, ob ihr in die Stadt laufen könnt, usw. Die Neustadt lohnt sich wirklich, je nach dem wie sehr man es alternativer mag, auch für mehr als nur die die Kunsthofpassage. Zum Thema Straßenbahn, es gibt Tageskarten für einen oder für Familien (2Erwachsene + bis zu 5 Kinder, glaub ich). Das Schloß Pillnitz ist toll, ohne Auto jedoch schwierig zu erreichen, soweit ich mich erinnere.
Und, was interessiert euch denn, eher Kunst, Grün, Kirchen...
lG
Tin

Datakrfj
20.03.2007, 20:53
Ich klinke mich hier mal ein. Ich fahre nämlich Ende Juni mit meiner Mutter nach Dresden. Sie bekommt von mir zum Geburtstag Karten für die Semper-Oper. Wohnen werden wir im Taschenbergpalais. Also auch ich bin für jegliche Tips offen. Bei mir sollte es etwas "ältere" Damen gerecht sein, da meine Mutter nicht mehr die Jüngste ist. Sie will auf jeden Fall ins Grüne Gewölbe, das weiß ich. Ansonsten auch gerne Tips fürs Essen gehen.

dastin
20.03.2007, 21:06
Ich klinke mich hier mal ein. Ich fahre nämlich Ende Juni mit meiner Mutter nach Dresden. Sie bekommt von mir zum Geburtstag Karten für die Semper-Oper. Wohnen werden wir im Taschenbergpalais. Also auch ich bin für jegliche Tips offen. Bei mir sollte es etwas "ältere" Damen gerecht sein, da meine Mutter nicht mehr die Jüngste ist. Sie will auf jeden Fall ins Grüne Gewölbe, das weiß ich. Ansonsten auch gerne Tips fürs Essen gehen.

WOW, ihr legt euch ja ins Zeug.
Also vom Taschenbergpalais kann man die ganze Altstadt erlaufen. von euch aus würde ich zum Essen die Weiße Gasse empfehlen, ist nicht ganz so teuer wie dir Altstadt, aber sehr schön, gemütlich, für jeden was dabei, stilisch. Vl hat deine Ma Lust auf Dampfer fahrn, das ist gleich in der Nähe und schnell zu buchen, auch nur ein Stückchen, bis zum Blauen Wunder oder Pillnitz, bis dahin kommt man nicht besonders toll mit den Öffentlichen. Man kann auch schön an der Elbe langlaufen, die berühmten Elbwiesen, NOCH Weltkulturerbe. Ein Museum reicht ihr vl, das Grüne Gewölbe ist mehr oder weniger erschlagend.
Und ich bitte alle, erschreckt euch nicht, wenn ihr zum Postplatz kommt, es ist furchtbar, wir alle wissen das, nur die, die es gebaut haben anscheinend nicht.:freches grinsen:
lG
Tin

Datakrfj
20.03.2007, 21:15
Naja, ich zahle die Opern-Karten und meine Mutter das Hotel, ansonsten wäre ich ja pleite bis an mein Lebensende. Meine Mutter hat so eine Vorliebe für schöne, gute und meist sehr teure Hotels. Naja, ich schrei nicht nein, wenn man so etwas angeboten bekommt. :freches grinsen:

Das mit der Dampferfahrt hört sich sehr schön an, hatte ich mal im Fernsehen gesehen und das sah toll aus. Wir sind auch drei Tage dort.

Hast Du vielleicht noch einen Tip, wo man abends vielleicht auch schön einen Cocktail trinken gehen kann, wo es nicht allzu laut ist und man schön sitzen kann?

dastin
20.03.2007, 21:39
Also zum Cocktail trinken ist die weiße Gasse auch geeignet, wie laut es da ist, weiß ich allerdings nicht genau, wenn s nicht so laut sein soll, geht abends nicht in die Neustadt, sind eben eher junge Leute und schon etwas lauter. Aber es ist ja noch Zeit, ich achte mal ein bisschen drauf, in der nächsten Zeit, da findet sich schon was. In der Altstadt direkt, also die weiße Gasse ist von euch auch nur 500m entfernt, aber da gibt es auch schöne Weinlokale, aber für mich als Studentin eben ein Stück zu teuer, tja.
Aber hat schon recht, ausschlagen würd ich das auch nicht.

Was ich wirklich auch sehr schön zum mal anschauen finde, wenn man ein wenig Interesse hat, ist Hellerau, von der Innenstadt fährt man mit der Straba 20min und landet in der ersten Gartenstadt Deutschlands. Es ist wie, als wäre man plötzlich in einem Zwergendorf, lauter winzige Reihenhäuschen, alle sehr ähnlich, kleine Gärtchen, direkt am Waldrand, aber wie gesagt, wenn man da Spaß dran hat.
Und die Synagoge finde ich sehr schön, allerdings sollte man eine Führung machen, weil wenn man sie nur von aussen sieht, ist sie, naja, vl unverständlich.
Und Kunst gibt es, je nach Geschmack, in verschiedene Museen.

Inaktiver User
21.03.2007, 09:07
Weiße Gasse ist ein sehr schönes „Kneipenviertel“ bzw. möchte es noch werden. Es hat Stil und Niveau ist eher etwas zu „absacken“ und wird auch dementsprechend genutzt. Denke nicht, dass eine alte Dame da sitzen möchte.

Direkt gegenüber vom Taschenbergpalais geht es in den Sophienkeller, gutbürgerliche Küche oder an der Frauenkirche in den Pulverturm, ebenso gutbürgerlich und gepflegt, vorbestellen ist ratsam aber kein Problem. Oder direkt gegenüber der Frauenkirche in der neuen Passage mit wundervollem Blick. Ansonsten Münzgasse ebenso direkt an der Frauenkirche.

Pillnitz ist mit dem Auto optimal zu erreichen, A17 Richtung Prag, Abfahrt Pirna Richtung Radeburg dann Abfahrt Graupa und in Richtung Dresden/Pillnitz etwa 5 Kilometer. Parkplätze in und um Pillnitz vorhanden.
Gemäldegalerie ist auch ein MUSS und Hofkirche. Die Kassematten unterhalb der Brühlschen Terrasse erzählen die Geschichte und Entstehung von Dresden, da wird jährlich was Neues entdeckt und ausgegraben, ewige Baustelle und hochinterssant.

Im Rathausturm kann man direkt mit dem Fahrstuhl hochfahren und hat ein Blick über Dresden, in der Kreuzkirche kann man zu Fuß auf den Aussichtsturm steigen und hat ebenso einen wundervollen Blick auf Dresden.
Den Turm der Frauenkirche kann man ebenso besteigen.

Es gibt die Dresdner Höhe bzw. Aussicht. Es ist ein Gaststätte auf der Kohlenstrasse mit Panoramafenster und Blick über Dresden und das ganze Elbtal. Das Essen ist preiswert und leider nicht umwerfend, aber der Blick am Abend über Dresden entschädigt. Über das Hotel reservieren lassen und dann mit Taxi hin.
V.G.

Datakrfj
21.03.2007, 09:12
Meine Mutter ist zwar "schon" 67, aber eigentlich macht sie ne Menge mit und ist neugierig. Wenn es nicht völlig versifft ist und dreckig, ist das bestimmt ok für sie.

Gibt es vielleicht sowas wie eine Bar in einem Hotel, wo man über die Stadt schauen kann?

Inaktiver User
21.03.2007, 09:30
Meine Mutter ist zwar "schon" 67, aber eigentlich macht sie ne Menge mit und ist neugierig. Wenn es nicht völlig versifft ist und dreckig, ist das bestimmt ok für sie.

Gibt es vielleicht sowas wie eine Bar in einem Hotel, wo man über die Stadt schauen kann?
Nein, in der Innenstadt gibt es nichts Derartiges. Du musst aus der Stadt raus auf die Elbhänge. V.G.

Linda73
21.03.2007, 10:16
Hallo,
vielen Dank für die tollen Anregungen.
Das Hotel ist das Sheraton (Nähe Grosser Garten, wenn ich es richtig verstanden habe)

Es wurden einige Kirchen genannt, die man besteigen kann, das finde ich super. Auch Kassematten (Stadtgeschichte) und Grünes Gewölbe.

@Frank
Du hast so viele Schlösser aufgezählt, weisst du auch ob es eines oder zwei gibt, die auch für Nicht-Autofahrer vernünftig erreichbar sind? Oder müssen wir den nächsten Besuch mit Auto anstatt mit der Bahn organisieren *grins*

Was steckt denn hinter dem "Technisches Kabinett" ist das ein technisches Museum? Oder eher eine Art Kuriositäten-Sammlung?

Was uns interssiert? Ich denke Architektur, Geschichte, auch Kunst aber mit Frauenkirche, Grünes Gewölbe, Zwinger ist der Part ziemlich abgegrast.
Darum meine Frage ob es evtl. eine interessante Ausstellung momentan gibt - da käme alle Fälle auch Fotografie, moderne Kunst, Installationen in Frage.

Wir hoffen auf gutes Wetter, wollen eher viel zu Fuss erlaufen, Abends lecker essen und müde ins Bett fallen.

Coole Cocktailbar mit interessantem Design / cooler Musik (tendenziell elektronisch) wäre interessant.

Inaktiver User
21.03.2007, 10:47
Meißen ist mit der S-Bahn gut erreichbar und Königstein. Königstein aber bei gutem Wetter, sonst ist es nichts. Meißen ist auch bei Regen O.K., viele Weinstuben, nette Altstadt, Burg schnell erreichbar und Porzellanmanufaktur.
Moritzburg nur mit dem Bus oder du fährst mit der Straßenbahn nach Radebeul und von dort mit der Lößnitzgrundbahn (altes Dampflok) nach Moritzburg. Diese Fahrt ist bei schönem Wetter sehr schön und interessant.

Für Kneipe ist die Weiße Gasse in der Innenstadt interessant, hat Stil, Niveau und ist gepflegt und am Abend immer etwas los.

Neustadt ist so ein „Schmelztiegel“, wer es mag o.k. aber eben alles vertreten.

Technisches Kabinett müsste noch im Zwinger sein, da sind übrigens immer mal kleine interessante Ausstellungen in denen Dinge gezeigt werden, die sonst in den Depots schlummern, in Dresden ist immer nur ein Bruchteil öffentlich zu sehen, es ist einfach zuviel.

Von deinem Hotel geht eine Straßenbahn in die Stadt, 10 Minuten. Nähe Großer Garten, das ist wohl ein Witz, da bist du eher in der Stadt wie im Großen Garten.
In der Nähe vom Hotel ist nicht viel an interessanten Kneipen.

Nach Pillnitz kannst du mit dem Dampfer, viel mehr kann man sich eh nicht mehr leisten, die Preise vom Dampfer sind nicht mehr feierlich.
V.G.

dastin
21.03.2007, 10:56
Ach naja, Frank, vom Wasaplatz sinds doch nur 2 Stationen zum großen Garten, das kann man schon laufen, wenn man will.
Linda, von euch kommt man gut mit der Straba weg, in die Stadt mit der Neun(Innen und Altstadt) und mit der 13 in die Neustadt. Ausserdem fährt auch die Bahn Richtung Radebeul (lohnt sich auch)/Meißen und in die andre Richtung in die sächsische Schweiz gleich bei euch in der Nähe.
lG

Inaktiver User
21.03.2007, 11:00
Ach naja, Frank, vom Wasaplatz sinds doch nur 2 Stationen zum großen Garten, das kann man schon laufen, wenn man will.
Linda, von euch kommt man gut mit der Straba weg, in die Stadt mit der Neun(Innen und Altstadt) und mit der 13 in die Neustadt. Ausserdem fährt auch die Bahn Richtung Radebeul (lohnt sich auch)/Meißen und in die andre Richtung in die sächsische Schweiz gleich bei euch in der Nähe.
lG
Sag ich doch, „Nähe Großer Garten“, nur ZWEI Stationen mit der Bahn. Wir sind doch keine Millionenmetropole und da bei zwei Stationen von "Nähe" zu sprechen ist schon etwas gewagt. O.K. Der Große Garten liegt auf dem Weg zum Stadtzentrum. :freches grinsen:

dastin
21.03.2007, 11:17
Sag ich doch, „Nähe Großer Garten“, nur ZWEI Stationen mit der Bahn. Wir sind doch keine Millionenmetropole und da bei zwei Stationen von "Nähe" zu sprechen ist schon etwas gewagt. O.K. Der Große Garten liegt auf dem Weg zum Stadtzentrum. :freches grinsen:
Naja, irgendwas muss man als Hotelbesitzer ja angeben, und mit Nähe Großer Garten kann es einen schlechter treffen, als Wasaplatz:freches grinsen:
Naja, was haben wir denn noch, die gläserne Fabrik, ich finds ja nicht so toll, aber kommt man mit der 13 sehr leicht hin, und auch zum Hygiene Museum, sehr interessant. dann ist da noch das Panometer, ein Panoramablick über das Dresden im 17 Jh, wenn man auf dem Turm der Hofkirche stehen würde. Ich fands sehr schön, weiß aber nicht, wenn man Dresden nicht kennt, ist es vl nicht so.
Im Yenidze kann man auch über ganz Dresden schaun, das ist leicht zu erreichen, nähe Innenstadt eine alte Tabakfabrik, aber das Restaurant fand ich leider nicht so toll.

Linda73
21.03.2007, 14:13
Hallo nochmal ich, *grins*

wir kommen am Freitag gg. 13:00 an, d.h. ich plane jetzt mal den Freitag nachmittag für Meissen ein. Werde noch Google befragen wg Öffnungszeiten - aber Manufaktur, Burg, Altstadt und Weinstuben hören sich nach nem guten "Einstiegsprogramm" an. Samstag vormittag etwas Altstadt (da können wir wohl knobeln, so gross ist die Auswahl) und zum Nachmittag / früher Abend Neustadt. Evtl. auf dem Heimweg noch "weisse Gasse".
Sonntag noch mehr Altstadt und gg. 19:00 geht die Bahn.

Ihr seid klasse, ich muss den Strang kurz vor der Abfahrt ausdrucken!

PS: hm, das mit dem guten Wetter müssen wir mal auf uns zukommen lassen. Mal schauen, ob wir in 10 Tagen wieder +20°C haben oder doch eher -5°C. *grins*

dastin
21.03.2007, 14:20
PS: hm, das mit dem guten Wetter müssen wir mal auf uns zukommen lassen. Mal schauen, ob wir in 10 Tagen wieder +20°C haben oder doch eher -5°C. *grins*

In Dresden ist es meist wärmer, wegen dem Elbtal, bei mir zeigt das Thermometer +5°C
Der Plan klingt gut, noch ein paar Infos
bis Meißen braucht ihr 3 Tarifzonen als Karte, die kann man am Bahnhof kaufen, oder im Zug beim Schaffner, oder dürft ihr mit eurer Fahrkarte von der Hinfahrt noch fahren?
Und druckt euch einen kleine Plan von Meißen aus, damit ihr den Bahnhof wiederfindet.
lG
Tin

Inaktiver User
22.03.2007, 06:59
Hallo nochmal ich, *grins*

wir kommen am Freitag gg. 13:00 an, d.h. ich plane jetzt mal den Freitag nachmittag für Meissen ein. Werde noch Google befragen wg Öffnungszeiten - aber Manufaktur, Burg, Altstadt und Weinstuben hören sich nach nem guten "Einstiegsprogramm" an. Samstag vormittag etwas Altstadt (da können wir wohl knobeln, so gross ist die Auswahl) und zum Nachmittag / früher Abend Neustadt. Evtl. auf dem Heimweg noch "weisse Gasse".
Sonntag noch mehr Altstadt und gg. 19:00 geht die Bahn.

Ihr seid klasse, ich muss den Strang kurz vor der Abfahrt ausdrucken!

PS: hm, das mit dem guten Wetter müssen wir mal auf uns zukommen lassen. Mal schauen, ob wir in 10 Tagen wieder +20°C haben oder doch eher -5°C. *grins*Hallo,
wenn du Freitagnachmittag ankommst, dann wird es mit Meißen knapp. Ich würde am Freitag in das Panometer gehen. Ich kenne das in Dresen nicht aber das in Leipzig. Es ist jedenfalls sehenswert und wenn du dort schon mal vorab etwas von der Geschichte Dresdens erfährst, dann siehst du die Innenstadt mit offeneren Augen.
Nach dem Panometer würde ich in die Stadt Zwinger usw. und abends in die Neustadt. Samstag früh dann Meißen, Altstadt, Burg, Manufaktur.
Nur ein Tipp.
V.G.

Sandrose
29.03.2007, 10:30
Ende Juni... Zufällig an 22-24.6.? Dann mußt Du unbedingt zum Elbhangfest gehen, das ist was ganz Tolles - ein Riesenfest vom Blauen Wunder bis nach Pillnitz. Hat bischen was von Jahrmarkt und Volksfest, aber auch genausogut Theatervorstellungen und Konzerte unter freiem Himmel, Dixieland, Lesungen, Kleinkunst… Wirklich von-bis und das drei Tage lang von Freitag bis Sonntag. Die ganze Gegend ist ja ein Künstlerviertel und das merkt man dann auch. Die Leute schließen ihre Gärten (und Weingärten) auf und bieten selbstgebackenen Kuchen an, engagieren befreundete Künstler, die dann im Hof aufspielen, etc. pp.
Sonnabend abend gibts immer was ganz Besonderes, letztes Jahr zB (Thema war "Oper") ist ein riesiges Grammophon die Elbe hinuntergeschwommen, das Opernarien der Callas gespielt hat…
Googel mal nach Elbhangfest, die haben eine eigene Website

Die Gegend Blasewitz-Loschwitz-Weißer Hirsch ist aber auch sonst schön zum Spazierengehen, hat etwas Mediterranes. Gut essen gehen kann man dort in der Villa Marie, Das Café Toscana ist berühmt für seine gute Konditorei (und dementsprechend voll), aber auch gegenüber im Schillergarten gibts gute Dinge. Auf der anderen Elbseite sitzt man sehr schön im Körnergarten, ein uriger Biergarten direkt an der Elbe.

Ansonsten hat Frank ja schon unheimlich viele gute Tips gegeben. Vielleicht eins noch: in der Yenidze unter der Glaskuppel gibt es das einzige Märchentheater Europas. Das ist ein Theater, in dem wirklich nur Märchen erzählt und gelesen werden. Die Vorstellung ist immer verbunden mit Musik oder Tanz, außer den Kindervorstellungen am Wochenende, die sind immer etwas kürzer, damit die Kleinen auch durchhalten. Aber allein schon der Sonnenuntergang in der Glaskuppel ist ein besonderes Erlebnis. Hat man Ende Juni wahrscheinlich in der Spätvorstellung.
Eine Website haben die auch, googel mal nach "1001 Märchen". Da es nur wenige Plätze gibt, sollte man immer vorbestellen. (achso: das Restaurant darunter hat zwar einen spektakulären Blick über Dresden, das wars dann aber auch schon. Essen gehen würde ich woanders)

*wink*
sandrose

Sandrose
29.03.2007, 10:39
Gibt es vielleicht sowas wie eine Bar in einem Hotel, wo man über die Stadt schauen kann?

Ich schon wieder: ich schrieb grade von Loschwitz/Weißer Hirsch. Da oben gibts den Louisenhof, der hat einen wunderbaren Blick über die Stadt. Man kommt hin mit dem Bus Nr 61 bis Körnerplatz, und dann mit der Standseilbahn hochfahren. Oder von oben mit der Straßenbahnlinie 11 bis Parkhotel und dann ca 5min runterlaufen.

Ebenso kann man mal ein Bier trinken gehn im Waldschlösschen-Biergarten, dort hat man den berühmten "Waldschlösschenblick" (jedenfalls solange wie diese "?&%$§$%&" Brücke noch nicht steht *grrr*) Zu erreichen ebenfalls mit Straßenbahn Nr 11 bis Waldschlösschen.

sandrose

Linda73
29.03.2007, 14:20
Morgen geht's los. Ich freue mich schon und werde mich nochmal bei Euch melden.

Schönes Wochenende!

Linda73
11.04.2007, 13:28
Vielen Dank für die Tipps.

Am Freitag nachmittag haben wir gemütlich in der Altstdt gebummelt und einen 1. Eindruck gewonnen. Mit der Stra-Ba sind wir Richtung Waldschlösschen und haben dort Dresden im Abendlicht genossen. Zurück ging's zu Fuss - ein netter Spaziergang.

Den Samstag haben wir in Meissen verbracht. Nebenbei bemerkt, ich fande es ein wenig frech, dass wir für den Dom Eintritt zahlen sollten, schliesslich zahlen wir Kirchensteuer (aber das ist ein anderes Thema!). Egal wir haben uns sehr leckeren Wein geholt und in Dresden noch mehr gebummelt (sprich alle wichtigen und schönen Gebaude von aussen angeschaut), dann noch in Pfund's Molkerei und lecker Käse gekauft. Abends gab's "Picknick" im Hotel.
Am Sonntag mit der Straba raus nach Pillnitz. Das ist super gut zu erreichen und sehr lohnenswert!
Zurück in Dresden haben wir im Verkehrsmuseum den Film "historisches Dresden" gesehen (kann man, muss man aber echt nicht!), dann weiter in den Zwinger - allerdings ohne Eintritt zu zahlen. Das Technische Kabinett ist für 3 Jahre (!!) geschlossen, desweiteren gibt es Porzellan (aber wir waren ja in Meissen) und alte Meister. Hat sich für uns also nicht gelohnt.
Zurück zur Frauenkirche - tja... da war am Sonntag nur 1 Stunde "offene Kirche".
Wer also in die Frauenkirche möchte, muss sich den Plan ganz genau durchlesen, denn an dem Wochenende gab es nur SEHR enge Zeitfenster. wir haben es nicht geschafft.

Allgemein: Wir haben überall sehr lecker gegessen und so viel Kuchen wie schon seit Jahren nicht mehr. Kuchen waren überall (!!) sensationell. Das Preisniveau der Restaurants ist recht teuer - da haben wir in Strehlen pro Hauptgericht im Vergleich zur Innenstadt ca. 2 Euro weniger gezahlt.

Achja, leider haben wir es nicht mehr geschafft noch ins Grüne Gewölbe zu gehen... dafür habe ich aber Lust bekommen noch mal wieder zu kommen!

Die Weisse Gasse ist im Sommer bestimmt tolll - Ende März war es zu kalt. Aber man konnte das Potential erahnen.

Sandrose
11.04.2007, 14:34
Allgemein: Wir haben überall sehr lecker gegessen und so viel Kuchen wie schon seit Jahren nicht mehr. Kuchen waren überall (!!) sensationell.

hehe - daß man in Dresden gut Kuchen bäckt, hab ich auch im direkten Vergleich bemerkt :zwinker: Kaffeesachsen halt... :freches grinsen: :freches grinsen: :smirksmile:
Schön, daß es Dir gefallen hat in DD
sandrose

Linda73
12.04.2007, 09:45
Hallo Sandrose,
wir haben die komplette Bandbreite probiert... da wir Übernachtung ohne Frühstück hatten, haben wir beim Bäcker um die Ecke bereits den Tag mit 3 Stück Kuchen für 2 begonnen, haben auch in der Porzellan-Manufaktur ein Stückchen probiert und am Sonntag Nachmittag im Palais Cosel.

Letzteres kann ich wirklich empfehlen für die Lage und das Ambiente stimmen Preis-Leistung-Qualität-Lecker einfach perfekt. *Lach*

hmmmm und die Dresdner Eierschecke - Köstlich!!!

Inaktiver User
12.04.2007, 11:17
Schön das es dir so gut gefallen hat.
Mache nicht so viel Werbung, die Stadt ist schon voll genug von den Touristen. :freches grinsen:

Nimwen
19.04.2007, 13:49
Hallo,

Dresden ist wirklich toll

:blumengabe:

Nur eine Sache: Schloss Pillnitz kann man super mit den Öffis erreichen! Von beiden Seiten des blauen Wunders fährt der Bus, und zum blauen Wunder kommt man doch mit allerlei Straßenbahnen. Vom blauen Wunder aus sind es so 15 Minuten ungefähr und dann ist man direkt dort!

(Nur, weil hier öfter geschrieben wurde, dass man schlecht hinkommt).

Und die Strecke ist dazu noch echt sehenswert (schöne Häuser, seufz...)

LG
Nimwen