PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : emailadresse weitergeben



Inaktiver User
17.03.2007, 16:01
Hallo zusammen,

gibt es einen Paragrafen oder eine andere Grundlage, dass ich jemandem die Weitergabe einer privaten Emailadresse einer anderen Person verweigern kann? Gilt in so einem Fall im Zweifel auch das Datenschutzgesetz, oder kann ich es in privaten Dingen nicht hinzuziehen?

Konkret:

X bittet mich, ihm die Emailadresse von Y zu geben.

Einerseits sehe ich zur Zeit keine Hinderungsgründe, die dagegen sprechen würden, X die Emailadresse von Y zu geben.

Andererseits sehe ich aber auch keine Gründe, sie ihm zu geben, zumal Y mir seine Emailadresse nur gegeben hat, da ich seine Wohnung übernommen habe und in diesem Zusammenhang nach Übergabe ein paar Dinge zu regeln waren.

Sicherlich mag X berechtigte Gründe haben, eine Kontaktmöglichkeit zu Y zu finden, aber ich bin doch keine Auskunft.

Nur dieses „ich bin doch keine Auskunft“ ist wohl ein recht schwaches Argument und resultiert letztendlich aus meinem Unwillen.

Gibt es irgendeine Grundlage, die meinen Unwillen stützt, oder liege ich falsch?
Im Internet bin ich auf Grund so vieler notwendiger Angaben zum Datenschutz nicht wirklich fündig geworden.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen, Licht ins Dunkel zu bringen?

Danke und lg
Loewenblume

Maria72
17.03.2007, 16:13
Ich denke, korrekt ist, private Daten wie Telefonnummern oder e-mail-Adressen ohne Einverständnis NICHT weiterzugeben.

Bitte doch X um seine Adresse und leite diese an Y weiter mit der Bitte um Kontaktaufnahme.

LG
Maria

Asphaltblume
18.03.2007, 12:08
Würde ich auch so machen. Außer ich bin ganz sicher, dass Y will, dass die Adresse weitergegeben wird oder dass gerade X sie bekommt.

Sonst würde ich a) Y fragen, ob die Weitergabe an X okay ist, oder b) mir die Adresse von X geben lassen und selber an Y weiterleiten, damit Y selbst den Kontakt zu X aufnehmen kann wenn gewünscht.

Mache ich auch mit Handynummern so.

Inaktiver User
18.03.2007, 12:40
Hallo Maria72 und Asphaltblume,

vielen Dank für Eure Antworten. Ja, ich denke, die von Euch beiden beschriebene Lösung, Y zu informieren, dass X um Kontakt bittet, ist wohl die einzig vernünftige.
Vor allem, da ich mir nicht sicher bin, ob Y mit der Weitergabe seiner Emailadresse einverstanden wäre.

Vielen Dank und liebe Grüße

Loewenblume