PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Artikel zurückgezogen



Anais32
17.03.2007, 13:58
Hi,

ich habe auf einen Artikel geboten, der dann ganz kurz vor Angebotsende (1 Stunde oder so) plötzlich zurückgezogen wurde.

Ich nehme schwer an, weil der Preis nicht hoch genug ging und ich bin echt sauer.

Ich dachte, man keine Artikel zurückziehen, sobald darauf geboten wurde? Sonst kann das ja jeder machen, dem es nicht genug Geld ist zum Schluss!?!

Gruß
Anais

Haselhoernchen
17.03.2007, 14:53
Doch, kann man. Der Verkäufer kann das Angebot aber nur vorzeitig beenden, wenn es aus gesetzlich legitimierten Gründen geschieht.
ebay schreibt dazu:

"Grundsätzlich sind alle bei eBay eingestellten Artikel verbindliche Angebote (vgl. § 10 Abs. 1 der eBay-AGB). Aus diesem Grund dürfen Anbieter, die ein verbindliches Angebot auf der eBay-Website einstellen, nur dann Gebote streichen und das Angebot vorzeitig beenden, wenn sie gesetzlich dazu berechtigt sind (vgl. § 9 Abs. 11 der eBay-AGB).

Gründe für eine vorzeitige Angebotsrücknahme können sein:

Beim Einstellen des Artikels haben Sie sich bezüglich seiner maßgeblichen Beschaffenheit geirrt.
Die maßgebliche Beschaffenheit des Artikels hat sich in der Zwischenzeit verändert.
Sie können den Artikel nicht mehr verkaufen, da er in der Zwischenzeit verloren gegangen ist oder zerstört wurde.
Hinweis: Wenn Sie Ihr Angebot ohne berechtigten Grund vorzeitig beenden und bereits vorhandene Gebote streichen, machen Sie sich gegenüber dem bisherigen Höchstbieter unter Umständen schadensersatzpflichtig. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen daher bitte an Ihren Rechtsanwalt oder eine andere Rechtsberatungsstelle, bevor Sie ein Angebot vorzeitig beenden bzw. Gebote streichen.

Wenn Sie Ihr Angebot vorzeitig beenden, wird Ihr Konto dennoch mit den entsprechenden Gebühren (wie z.B. der Angebotsgebühr) belastet. Überlegen Sie, ob es nicht ausreicht, Ihr Angebot zu ändern oder zu verbessern.

Fristen

Wenn nur noch 12 oder weniger Stunden bis zum Angebotsende verbleiben und Gebote auf den Artikel vorliegen, ist es Verkäufern nicht erlaubt:

das Angebot vorzeitig zu beenden. Verkäufer können zwar einzelne Gebote streichen, nicht aber das Angebot insgesamt beenden.
die Angebotsbeschreibung zu verändern.
Hinweis: Das Streichen von Geboten und das Ändern eines Angebots in den letzten 12 Stunden kann sich negativ auf das Kaufverhalten auswirken."


An deiner Stelle würde ich mir den Namen merken und immer mal wieder gucken, ob er das Teil erneut einstellt und die Sache dann melden.

Anais32
17.03.2007, 15:02
Hallo und dank Dir!

Ja, werde ich tun.

Übrigens habe ich jetzt noch mal genauer hingesehen: mein Gebot wurde gestrichen/zurückgezogen. Die anderen Gebote auch. Dadurch ist die Auktion anscheinend ganz normal zu Ende gegangen halt mit 0 Geboten. Das ist nehme ich an ein Unterschied?

In der Artikelbeschreibung steht nur 'Der Verkäufer hat das Angebot beendet, da der Artikel nicht mehr zum Verkauf steht.'

Jedenfalls finde ich es eine Sauerei! Dem war das garantiert nur zu wenig Geld - das letzte Gebot lag dann bei 8 Euro oder so.

Jedenfalls werde ich da wirklich mal weiter zusehen und das melden, wenn er das Teil wieder einstellt. Wobei ich echt schlechte Erfahrungen gemacht habe mit ebay in der Hinsicht - bei Problemen tun die gar nix. So ging es mir jedenfalls bei einer anderen Sache.

Danke noch mal, LG
Anais

Inaktiver User
17.03.2007, 17:27
Hallo,
ich habe auch schon mal den einen oder anderen Artikel zurueckgezogen, mal mit Gebot mal ohne.
Einmal ist meine Tochter draufgestiegen (gebe aber keine Erklaerung ab, das glaubt sowieso keiner) und einmal wollte ich einfach nicht, dass der Artikel fuer 1,99 weg geht.
Ich weiss, dass darf man nicht, aber wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein....
Ausserdem waere ich nie so bloed, diese Artikel nochmal unter dem gleichen ebay Account einzustellen.
Fuer sowas gibt es den Ersatz Account.
Grundsaetzlich musst du als Bieter immer damit rechnen, dass du die Ware - trotz Gebot - nicht bekommst.
Das ist ebay, love it or hate it
gruss
chrissi

Sisma
19.03.2007, 14:57
Hallo,
ich habe auch schon mal den einen oder anderen Artikel zurueckgezogen, mal mit Gebot mal ohne.
Einmal ist meine Tochter draufgestiegen (gebe aber keine Erklaerung ab, das glaubt sowieso keiner) und einmal wollte ich einfach nicht, dass der Artikel fuer 1,99 weg geht.
Ich weiss, dass darf man nicht, aber wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein....
Ausserdem waere ich nie so bloed, diese Artikel nochmal unter dem gleichen ebay Account einzustellen.
Fuer sowas gibt es den Ersatz Account.
Grundsaetzlich musst du als Bieter immer damit rechnen, dass du die Ware - trotz Gebot - nicht bekommst.
Das ist ebay, love it or hate it
gruss
chrissi

Sorry, aber das ist genau das, warum ebay irgendwann mal keinen Spaß mehr für die "ehrlichen" macht! wenn du nicht möchtest, daß der artikel für 1,99 weg geht, dann setze dein Anfangsgebot höher an!

solche leute machen den Sinn und zweck der Plattform zunichte!

Inaktiver User
19.03.2007, 19:12
Hi
die "Ehrlichen"...

Die, die zB ihre Artikel schoenschreiben, oder die, die Ware mit Warensendung verschicken und die dann komischerweise nie ankommt, oder die, die unvollstaendige Ware senden und dann behaupten, dass alles drinn war. Oder die die gleich gar nicht bezahlen...

Ich zaehle mich bin mit meinen 700 positiven Bewertungen zu den ehrlichsten ebayern ueberhaupt.

Bis jetzt habe ich jedes zuviel bezahlte Porto zurueckerstattet, angeblich nicht funktionstuechtige Ware wieder zurueckgenommen (obwohl sie zuhause einwandfrei ging) etc.etc.

Wenn ich mal eine 1.99 Auktion beende, die wider Erwarten keine Gebote habe, bin ich immerhin noch ehrlicher als der, der die Ware "wegschickt" und dann leider, leider die boese Post verantwortlich macht.

Oder was verstehst du unter "ehrlich"?

gruss
chrissi

Sisma
20.03.2007, 09:59
Ehrlich ist für mich! Gebot reinsetzen, ersteigern, zahlen, erhalten! die Grundidee von ebay!

wenn du in allen anderen bereichen ehrlich bist, dann ist das je schön, aber grade wenn man ein Produkt mit 1,00 € reinsetzt, muß man damit rechnen, daß es auch mit einem euro weg geht! das ist sinn und zweck einer Auktion!

wenn mir das nichr passt, oder zu wenig ist, setzte ich es eben schon mit 5 Euro an!

Anais32
20.03.2007, 13:58
Also ich habe den Verkäufer ja gefragt, was los ist und da kam doch tatsächlich folgende E-Mail zurück:

Der Artikel kann nur noch außerhalb von ebay gekauft werden.
Sollte daran Interesse bestehen, so haben Sie die Möglichkeit, mir Ihr Angebot zu unterbreiten. Die Versandkosten ändern sich nicht.
Seriöse Abwicklung wird zugesichert.

MfG

Gibts jawohl nicht!

MANFREDM
21.03.2007, 08:05
Hier ein Rechtstip:
http://de.biz.yahoo.com/20032007/336/rechtstipp-internet-versteigerung-rueckzieher-moeglich.html
der Verkäufer ist bei zurückgezogenem Gebot schadenersatzpflichtig.
MfG M.M.

Ebayfan
21.03.2007, 11:32
Wer A sagt, muss auch B sagen! Wenn man ein Teil für einen Euro einstellt, muss man auch dafür liefern. So einfach ist das! Wer das nicht möchte, stellt Festpreisartikel ein oder wählt einen höheren Startpreis.

Anais32
22.03.2007, 08:10
Ich dachte ehrlich gesagt auch, das wäre der Sinn und Zweck so einer Auktion! Wenn einem das nicht reicht, dann halt Start- Festpreis, oder Preis vorschlagen.

Aber so finde ich das eine ausgemachte Sauerei!

Ich hatte auch mal einen Artikel drin, von dem ich mir finanziell mehr versprochen hatte. Aber ich ziehe das doch dann nicht zurück! Das ist dann halt Pech.

Und auf der anderen Seite bin ich nur froh, dass es WIRKLICH ehrliche ebayer gibt. Ich habe nämlich z.B. mal für 500,00 einen Artikel ersteigert, der ca. 1500,00 - 2000,00 wert ist (das habe ich erst im Nachhinein erfahren). Der Verkäufer war zwar nicht sehr erfreut, das konnte man an seinen E-Mails merken und er hat mir auch nie eine Bewertung gegeben. Aber er hat das Ding - von dem ER wusste, dass es viel zu billig wegging - anstandslos geschickt!

Und chrissi, sorry. Nö, das finde ich nicht ehrlich. Auch mit 700 positiven Bewertungen nicht - die haben ja zum Teil sowieso kaum noch was zu sagen. Der Sinn und Zweck von ebay ist genau, dass man auch mal günstig Sachen kaufen kann - oder als Verkäufer mehr bekommt, als das Teil wert ist, weil zufällig mehrere Interessenten da sind, die wirklich scharf drauf sind.

Naja.

Sisma
22.03.2007, 11:48
Also ich habe den Verkäufer ja gefragt, was los ist und da kam doch tatsächlich folgende E-Mail zurück:

Der Artikel kann nur noch außerhalb von ebay gekauft werden.
Sollte daran Interesse bestehen, so haben Sie die Möglichkeit, mir Ihr Angebot zu unterbreiten. Die Versandkosten ändern sich nicht.
Seriöse Abwicklung wird zugesichert.

MfG

Gibts jawohl nicht!

leite diese email doch zu Ebay weiter! denen geht ja dadurch auch geld duch die Lappen!

ich finde das handeln einfach nicht in ordnung!

ich finde zum beispiel nichts dabei, wenn man den Verkäufer anspricht, ob er zusätzliche Artikel außerhalb von auktionen verkauft. oder als "auktionverlierer" den Artikel nebenher noch versucht zu erkaufen. aber Artikel in in auktion stehen, sollen auch da bleiben und rechtmäßig ersteigert werden.

eine Bekannte hat mal ihr auto für einen euro reingesetzt! und war sich durchaus bewußt, daß der schuss nach hinten losgehen kann, da sie min 1000€ wollte. sie hat 9 Tage gezittert, aber zum schluß mehr als 1000 bekommen!

desperate_01
22.03.2007, 20:37
Hallo,
hab auch schon mal auf einen Artikel geboten , der dann fuer 1,99 an mich ging.

Leider habe ich ihn trotz sofortiger Zahlung incl. Versandkosten nicht erhalten.:knatsch:

Finde das Verhalten von Chrissie dann schon besser, waere mir damals lieber gewesen, so war das Geld futsch.

Und 700 Positive wären für mich schon ein Grund an die seriösität des Verkäufers zu glauben. Aber um das geht es hier ja nicht

lb
des.