PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Streit mit der besten Freudin



Estilo
15.03.2007, 11:30
Hallo!

Ich habe momentan ziemliche Schwierigkeiten mit meiner besten Freundin, die ich seit zehn Jahren kenne.
Vor etwa drei Wochen hatten wir einen Streit darüber, dass ich der Meinung bin, sie lässt sich zuviel von Männern gefallen!
Grund dieser Auseinandersetzung war, dass sie in letzter Zeit ständig von Männern ausgenutzt wurde, die ihr Gefühle vorgespielt haben, um mir ihr ins Bett zu gehen. Nach dem Sex wurde sie dann eiskalt fallen gelassen!
Dann habe ich mitbekommen, dass sie einen dieser Männer zu sich eingeladen hat, weil er aus einer anderen Stadt kommt und beruflich hier zu tun hatte.
Ich versteh das einfach nicht, zumal sie gerade bei diesem Mann am Boden zerstört war und ich Wochen gebraucht habe, sie wieder aufzurichten!

Nun, seit diesem Streit redet sie mit mir nur noch über belangloses Zeug und klammert das Thema Männer total aus. Was ich ziemlich albern finde und auch traurig, weil wir uns immer gut verstanden haben!

Ich merke aber auch, wie sehr mich ihr Verhalten ärgert! Und ich immer weniger bereit bin, auf sie zuzugehen. Und mich über jede Kleinigkeit ärgere! Habe schon versucht ein Gespräch mit ihr zu führen, aber leider schnell gemerkt, dass das momentan keinen Sinn hat, weil wir uns bloß wieder streiten würden.

Kennt ihr das auch?
Und ist das nur eine Phase, die völlig normal ist in einer Freundschaft, die schon so viele Jahre besteht!

Momentan gebe ich der Freundschaft nämlich wenig Zukunfschancen.

Gruß,
Bea

Inaktiver User
19.03.2007, 13:56
Vor etwa drei Wochen hatten wir einen Streit darüber, dass ich der Meinung bin, sie lässt sich zuviel von Männern gefallen!
Grund dieser Auseinandersetzung war, dass sie in letzter Zeit ständig von Männern ausgenutzt wurde, die ihr Gefühle vorgespielt haben, um mir ihr ins Bett zu gehen. Nach dem Sex wurde sie dann eiskalt fallen gelassen!
Dann habe ich mitbekommen, dass sie einen dieser Männer zu sich eingeladen hat, weil er aus einer anderen Stadt kommt und beruflich hier zu tun hatte.
Ich versteh das einfach nicht, zumal sie gerade bei diesem Mann am Boden zerstört war und ich Wochen gebraucht habe, sie wieder aufzurichten!

Und über einen so ureigenen, intimen Bereich STREITEST Du mit ihr ? :wie?: :ooooh:
Das empfinde ich - und vermutlich auch sie - extrem übergriffig, daß steht Dir nicht zu.

Du kannst als Freundin Deine Besorgnis äußern, Du kannst ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn sie das möchte ... Du kannst letzteres auch verweigern, wenn sie beratungsresistent ist und Dir mit ihren Männergeschichten auf den Keks geht.

Aber WIE sie ihre Männergeschichten "gestaltet" geht nur sie etwas an - nicht Dich.