PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nicht-Eigentum verkaufen?



Jaelle
01.03.2007, 18:56
Darf man das?
Mein Ex verkauft bei ebay Dinge, die meiner Tochter und mir gehören. Er hat sie nach der Trennung einfach nicht heraus gegeben und bietet sie jetzt zum Verkauf an. Kann ich irgendwas zu? Ich bin für jeden Rat dankbar, mir ist im Moment ganz schlecht vor Wut.
Vielen Dank
Jaelle

Inaktiver User
01.03.2007, 18:59
Wenn es zutriffst, was du sagst, dann solltest du als erstes bei ebay auf die Eigentumsverhältnisse hinweisen, damit du die möglichen Erwerber "bösgläubig" machst. Aber da können dir die user im ebay-Forum vielleicht weiterhelfen., an wen genau du dich da wenden kannst.

Karla48
01.03.2007, 20:18
Goddogott, da wird einem ja übel. Mensch du Arme, das ist echt das Letzte.

Wie die herbstfrau sagt: Sieh zu, dass Du bei ebay diese Information unterbringst - keine Ahnung, wie das geht.
Hilfsweise müsstest Du in Erfahrung bringen, wer die Käufer sind (wie soll das gehen?) und dort die Teile zurückfordern. Denn an gestohlenen/unterschlagenen Sachen kann man - auch gutgläubig - kein Eigentum erwerben.

Ich denke, dass ich einfach mal die Polizei einschalten würde.
Was zuviel ist, ist zuviel. An der Stelle wäre meine Rosenkrieg-Geduld am Ende.
Die Kripo berät gerne, ich habe mal eine ähnliche Sache erlebt (Herausgabeanspruch verweigert, Unterschlagung etc.). Mach Dir bis dahin schonmal Gedanken darüber, wie Du nachweisen kannst, Dass DU die Eigentümerin bist.
Falls Du einen Anwalt einschalten kannst (kostet ja alles Geld): Mach das!
Liebe Grüße :blumengabe: halt irgendwie durch...
Karla

Inaktiver User
01.03.2007, 20:21
Darf man das?
Mein Ex verkauft bei ebay Dinge, die meiner Tochter und mir gehören. Er hat sie nach der Trennung einfach nicht heraus gegeben und bietet sie jetzt zum Verkauf an. Kann ich irgendwas zu? Ich bin für jeden Rat dankbar, mir ist im Moment ganz schlecht vor Wut.
Vielen Dank
Jaelle

Hallo Jaelle,

wart bzw. seid Ihr verheiratet?

Wenn ja: es gibt keinen Diebstahl unter Eheleuten.

Wenn nein: kannst Du nachweisen, dass Dir bzw. Deiner Tochter die Dinge gehören?

LG

vita

Jaelle
01.03.2007, 20:39
Danke euch für die Antworten:blumengabe: .

Nein, wir waren nicht verheiratet. Aber wie es so ist, nach einigen Jahren Beziehung, da wandern Sachen hin und her. Nachweisen, daß die Dinge meiner Tochter und mir gehören, kann ich nicht so einfach. Es ist u.a. ein Geschenk, das meine Tochter von einem Freund bekommen hat, vor ca. 9 Jahren.

Er bringt auch zur Zeit seine alte SM-Sammlung bei ebay unter den Hammer, mit der ich wirklich nie nie nie etwas zu tun hatte. In den Beschreibungen taucht dann regelmäßig seine "EX" auf, also ich, die mit den "Spielzeugen" angeblich sehr zufrieden war.

Oh Mann, manchmal kann man gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.

Karla, dein Tip mit der Polizei klingt sehr entschlossen, ich werde mich dort mal beraten lassen.

Vielen Dank

Karla48
01.03.2007, 20:46
Finde ich sehr vernünftig. Hältst Du uns auf dem Laufenden?
Gute Nacht (bin heute früh-müde ;-))
Gruß Karla

Margali62
02.03.2007, 08:30
Jaelle,
interessanter Nick! Aus Darkover?

M.

Jaelle
02.03.2007, 11:02
Jaelle,
interessanter Nick! Aus Darkover?

M.

Ja!

Margali62
02.03.2007, 12:22
Dann bin ich Deine Eidschwester!!!!!!!!!!!!!!

:freches grinsen:

Ebayfan
02.03.2007, 15:07
Warum "ersteigerst" Du sie nicht erstmal selbst? Damit verhinderst Du, dass sie jemand anderer bekommt, solange die rechliche Lage nicht eindeutig ist. Da er keine Dinge verkaufen darf, von denen er nicht Eigentümer ist, kann er auch den Erlös von Dir nicht verlangen. U.U. brauchst Du einen Zweit-Account - er hat Dich vielleicht gesperrt. Das wäre wegen der Bewertungen auch günstiger. Du kannst dann auch bei den Bewertungen einen Hinweis geben z.B. Verkäufer versteigert Dinge, die ihm nicht gehören - Vorsicht! Damit zerschießt Du auch noch seinen Account.

Inaktiver User
02.03.2007, 15:54
Ebayfan,
vergiss das mal ganz schnell.
In dem Moment, in dem sie auf sein Angebot eingeht und ein Gebot abgibt, akzeptiert sie ganz offiziell seine Absicht, die Dinge zu verkaufen.
Da der Nachweis, dass die Sachen ihr gehören, nicht erbracht ist, handelt es sich hier erstmal um einen gültigen Kaufvertrag.
Dann hinterher hinzugehen und zu sagen: "Ätsch, zahl ich nich, gehört mir sowieso schon!", wird nicht funktionieren. Sie wäre rechtlich zur Zahlung verpflichtet.

Simplemind66
02.03.2007, 16:04
Ach Mediterranee...

Ich fand die Idee echt super!! Leider haben deine Argumente zuviel Sinn.....:smirksmile:

Inaktiver User
02.03.2007, 16:17
Wie die herbstfrau sagt: Sieh zu, dass Du bei ebay diese Information unterbringst - keine Ahnung, wie das geht.
Ich wuerde erstmal eine mail an ebay schreiben und darauf hinweisen, dass da jemand Sachen verkauft, die ihm nicht gehoeren.


Hilfsweise müsstest Du in Erfahrung bringen, wer die Käufer sind (wie soll das gehen?) und dort die Teile zurückfordern. Denn an gestohlenen/unterschlagenen Sachen kann man - auch gutgläubig - kein Eigentum erwerben.
Das ist richtig aber das geht dann nur ueber den rechtlichen Weg. Einfach hingehen und sagen, das ist meins, gib das wieder her, geht natuerlich nicht.


Ich denke, dass ich einfach mal die Polizei einschalten würde.
Das wuerde ich auch empfehlen.


Er bringt auch zur Zeit seine alte SM-Sammlung bei ebay unter den Hammer, mit der ich wirklich nie nie nie etwas zu tun hatte. In den Beschreibungen taucht dann regelmäßig seine "EX" auf, also ich, die mit den "Spielzeugen" angeblich sehr zufrieden war.
Der Begriff Ex bezieht sich ja nicht unbedingt auf eine bestimmte Ex und abgesehen davon weiss doch keiner, dass du die Ex von dem Knilch bist.

Eine aergerliche Angelegenheit, da ist man natuerlich erstmal sehr erbost, wenn jemand sowas macht.
Ich bin immer wieder entsetzt, wie jemand mit einem Menschen umgeht, den er mal geliebt hat...

Dory

Jaelle
02.03.2007, 18:52
Dann bin ich Deine Eidschwester!!!!!!!!!!!!!!

:freches grinsen:

Nicht nur das, Margali n'ha Ysabet, wir waren auch mit demselben Mann verheiratet :ooooh: :freches grinsen: .

Sorry :lachen:, das mußte jetzt sein.

Zurück zu dieser unerfreulichen Sache. Ich werde es lassen. Soll er seine kleinliche Rache haben und mir lächerliche Botschaften über ebay senden. Ich gucke einfach nicht mehr in seine Artikel und gut is. Immerhin bin ich erwachsen und sollte über solchen Dingen stehen :cool:. Reich wird er mit dem Erlös der Sachen sowieso nicht, die Dinge hat mehr Erinnerungs- als materiellen Wert.

Vielen Dank an alle :blumengabe:, daß ihr euch Gedanken gemacht habt.