PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnmobil - Fahrverbote?



fulanito
28.08.2018, 16:29
Liebe Forum-Leute,

wir denken über die Anschaffung eines Womos nach und zwar in ca 1,5 Jahren. Da die sehr teuer sind, mache ich mir Gedanken über die Fahrverbote.
Kennt sich da jemand aus? Kann das passieren, wir kaufen uns eins und kurz darauf wird der Einsatz sehr limitiert oder das Womo völlig entwertet?
Oder beziehen sich die Fahrverbote weiterhin auf die Innenstädte . Das würde uns jetzt nicht sooo stören.

Freue mich über Antworten!

Fula:erleuchtung:

Margali62
28.08.2018, 16:30
:ooooh: Fahrverbote? Da ist mir nichts bekannt!

farfalle61
28.08.2018, 16:33
Liebe Forum-Leute,

wir denken über die Anschaffung eines Womos nach und zwar in ca 1,5 Jahren. Da die sehr teuer sind, mache ich mir Gedanken über die Fahrverbote.
Kennt sich da jemand aus? Kann das passieren, wir kaufen uns eins und kurz darauf wird der Einsatz sehr limitiert oder das Womo völlig entwertet?
Oder beziehen sich die Fahrverbote weiterhin auf die Innenstädte . Das würde uns jetzt nicht sooo stören.

Freue mich über Antworten!

Fula:erleuchtung:

Wie kommst du auf die Idee es könnten Fahrverbote kommen ?
Wg Diesel?

Mr_McTailor
28.08.2018, 16:45
In erster Linie gilt das für die Innenstädte mit Fahrverbot wg. Feinstaubbelastung.

Bei gebrauchten Fahrzeugen mit Dieselmotoren würde ich auch nicht damit rechnen, dass dafür nachrüstbare Filter angeboten werden können. Die Anzahl zugelassener Fahrzeuge (je Modell) ist zu klein, als dass der Aufwand vertretbar wäre. Für WoMo gibt es -anders als für PKW- auch keine Prämie für die Nachrüstung.

Worauf man auch achten sollte, sind Regelungen auf Strecken die zur "Umgehung" der Autobahnmaut genutzt werden. Auf solchen Stecken gibt es oft Verbote für Fahrzeuge über 2,8 bzw. 3,5 Tonnen. Speziell in der Ferienzeit.

Charlotte03
28.08.2018, 17:10
In Frankreich gibt es viele Parkplätze auf die man mit einem WoMo nicht kommt.

michaelX
28.08.2018, 21:42
Es gibt sehr wohl Fahrverbote, z.B. in Österreich, in Frankreich oder in Dänemark und dort nicht nur in Städten! Gegenden, in die man schon mal in den Urlaub fährt. In Deutschland werden Fahrverbote kommen.

Wenn ihr erst in 1,5 Jahrten was kaufen wollt, muß das Fahrzeug Euro 6temp erfüllen. Es sei denn, ihr kauft was gebrauchtes. Dann nur mit Partikelfilter!

twix25
28.08.2018, 23:26
Fassungslos lese ich mit ....warum z.b in Frankreich etc keine WoMo auf manchen Plätzen????

Charlotte03
29.08.2018, 07:08
Auf Parkplätzen dürfen sie deshalb oft nicht mehr, weil viele diese als nächtliche Stellplätze nutzten.

Tatra
29.08.2018, 08:56
Abgesehen von Engstellen und Parkplätzen gelten bis 3,5 t dieselben Regeln wie für PKWs, mein letzte Jahr gekauftes Wohnmobil ist auf Renault Master aufgebaut und hat Euro 6b, damit habe ich nur diesselben Einschränkungen wie ein Euro 6 PKW plus eine räumliche Einschränkung durch Höhe und Grösse. Aufrüsten ginge genauso wie bei jedem anderen Renault Master auch, der Verbrauch ist besser als bei vielen PKWs. Alte Wohnmobile haben dementsprechend auch dieselben Einschränkungen wie alte Diesel, zu Recht.

untitled
29.08.2018, 09:34
Fassungslos lese ich mit ....warum z.b in Frankreich etc keine WoMo auf manchen Plätzen????

Weil es inzwischen in manchen Gegenden zu viele sind. Gilt aber hauptsächlich für die Sommersaison. Vor oder nach ist das alles halb so wild.

Ansonsten noch keine Fahrverbote erlebt, außer die üblichen. Und in Innenstädten kann ich damit leben. So viel ich weiß, gibt es die in französischen Städten bereits für bestimmte Uhrzeiten.

Tatra
29.08.2018, 09:54
Es gibt in Frankreich mittlerweile auch Umweltplaketten, sind ganz einfach übers Internet zu ordern.

fulanito
29.08.2018, 14:37
Es gibt sehr wohl Fahrverbote, z.B. in Österreich, in Frankreich oder in Dänemark und dort nicht nur in Städten! Gegenden, in die man schon mal in den Urlaub fährt. In Deutschland werden Fahrverbote kommen.

Wenn ihr erst in 1,5 Jahrten was kaufen wollt, muß das Fahrzeug Euro 6temp erfüllen. Es sei denn, ihr kauft was gebrauchtes. Dann nur mit Partikelfilter!

…und der Partikelfilter wird dann ausreichen? Ich meine, sorry, habe ungenau gefragt, bezüglich der Dieselfahrverbote.
Oder denkst du, Euro 6 müsste schon sein. Sprich ein Gebrauchtwagen kommt dann nicht infrage?
Bin leider kein Techniker, heißt, ich bräuchte schon ein einigermassen funktionsfähiges Fahrzeug.

Danke erstmal für alle Antworten :smile:
fula

michaelX
29.08.2018, 15:25
…und der Partikelfilter wird dann ausreichen?

Das kann dir niemand beantworten.

Ich kann dir nur versprechen, daß du ohne in ein paar (wenigen) Jahren nirgendwo mehr reinkommst und dich dumm und dämlich bezahlen wirst an Steuern.

Wenn man das Auto mit Saisonkennzeichen fährt wird es entsprechend günstiger, Stellplatz muß dann aber zwingend vorhanden sein. Wenn man dann auch nur in Gegenden fährt, wo die Abgaswerte niemanden kratzen (Kasachstan ...), dann tut es auch ein VW Bus T3. (Geiles Auto aber motortechnisch leider hoffnungslos veraltet!)

Infos zu Umweltzonen in Frankreich:
Franzosische Umweltplakette "Crit'Air Vignette" (https://at.france.fr/de/nuetzliche-tipps/franzoesische-umweltplakette-crit-air-vignette)
Jetzt informieren zur Franzosischen Crit'Air Vignette! (https://www.crit-air.fr/de.html)

Umweltzonen mit Plakette in Europa:
Alle Plaketten in Europa – Crit-Air.fr (https://www.crit-air.fr/de/informationen-zur-critair-vignette/zusaetzliche-informationen/alle-plaketten-in-europa.html#c18231)

twix25
29.08.2018, 21:59
Auf Parkplätzen dürfen sie deshalb oft nicht mehr, weil viele diese als nächtliche Stellplätze nutzten.

was spricht dagegen?

In anderen Ländern/Kontinenten ist das üblich:cool:

Charlotte03
29.08.2018, 22:30
was spricht dagegen?

In anderen Ländern/Kontinenten ist das üblich:cool:
Ich nehme an, dass es WoMo-Fahrer gab, die ihren Dreck hinterließen.

twix25
29.08.2018, 22:33
Ah....ehrlich gesagt, hab ich total naiv an sowas nicht gedacht.
Eher an entgangene Campingplatzgebühren

Charlotte03
29.08.2018, 22:35
Es gibt mittlerweile viele Stellplätze. Dort kann man auch entsorgen.

fulanito
31.08.2018, 07:50
Das kann dir niemand beantworten.

Ich kann dir nur versprechen, daß du ohne in ein paar (wenigen) Jahren nirgendwo mehr reinkommst und dich dumm und dämlich bezahlen wirst an Steuern.

Wenn man das Auto mit Saisonkennzeichen fährt wird es entsprechend günstiger, Stellplatz muß dann aber zwingend vorhanden sein. Wenn man dann auch nur in Gegenden fährt, wo die Abgaswerte niemanden kratzen (Kasachstan ...), dann tut es auch ein VW Bus T3. (Geiles Auto aber motortechnisch leider hoffnungslos veraltet!)

Infos zu Umweltzonen in Frankreich:
Franzosische Umweltplakette "Crit'Air Vignette" (https://at.france.fr/de/nuetzliche-tipps/franzoesische-umweltplakette-crit-air-vignette)
Jetzt informieren zur Franzosischen Crit'Air Vignette! (https://www.crit-air.fr/de.html)

Umweltzonen mit Plakette in Europa:
Alle Plaketten in Europa – Crit-Air.fr (https://www.crit-air.fr/de/informationen-zur-critair-vignette/zusaetzliche-informationen/alle-plaketten-in-europa.html#c18231)


Danke für die Links. Super das Brigitte-Forum.
Und Nein, in Kasachstan wollte ich nicht hauptsächlich Urlaub machen. :knatsch:



Viele Grüße und ein schönes Wochenende an alle Mitschreiber ! :yeah:

michaelX
31.08.2018, 10:52
Die Landschaft dort ist gigantisch! Die Anfahrt ist aber in der Tat etwas beschwerlich.

Weinbeere
03.09.2018, 16:36
wir denken über die Anschaffung eines Womos nach und zwar in ca 1,5 Jahren. Da die sehr teuer sind, mache ich mir Gedanken über die Fahrverbote.
Kennt sich da jemand aus? Kann das passieren, wir kaufen uns eins und kurz darauf wird der Einsatz sehr limitiert oder das Womo völlig entwertet?
Oder beziehen sich die Fahrverbote weiterhin auf die Innenstädte . Das würde uns jetzt nicht sooo stören.

Freue mich über Antworten!

Hi,

Interessantes zum Thema auch hier:
Das Aus fur Wohnmobile ??? - Wohnmobil Forum Seite 1 (https://www.wohnmobilforum.de/w-t123444.html)

beste grüße
w,

Phyllis
03.09.2018, 16:53
Also wir haben ein Womo welches über 20 Jahre alt ist, und einen Dieselmotor besitzt. Dazu ist es sehr schwer, eben noch Echtholz mit 4,7 Tonnen.

Innenstädte fahren wir generell damit nicht, da hätten wir tatsächlich Fahrverbot.
Ebenso werden wir in Österreich wie ein LKW bei der Maut behandelt, das wird richtig teuer.

Aber wenn ihr ein modernes Womo mit 3,5 t kauft, habt ihr keinerlei Nachteile

michaelX
04.09.2018, 14:08
Aber wenn ihr ein modernes Womo mit 3,5 t kauft, habt ihr keinerlei Nachteile

Das ist eine mutige Aussage! Woher nimmst du die Gewißheit?

Phyllis
04.09.2018, 19:47
no Risk no Fun ….

Im Ernst, wenn ich solche Einschränkungen befürchte dann lass ich das mit dem Wohnmobil.
Keiner weiss was kommt ….

Ich verbesser mich, wenn Wohmmobil mit wenig Risiken dann ein neueres Modell