PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kind den "Erzeuger" mitteilen?



eve1983
01.06.2018, 11:59
Hallo Zusammen. Ist jemand von euch durch Fremdsperma schwanger geworden? Wollt ihr es dem Kind erzählen oder verschweigen? Mein Mann ist unfruchtbar und wir sind durch ne Iui schwanger geworden. Gerne auch Austausch per Pm.

Lea303
01.06.2018, 12:51
Du meinst mit "Erzeuger" wohl den genetischen Vater eures noch ungeborenen Kindes - Erzeuger seid im Prinzip ja ihr beide.

Mit "wir sind schwanger" meinst du wohl "wir erwarten gemeinsam ein Kind"

Denkst du so ungenau, wie du schreibst? Vielleicht wäre es sinnvoll, all diese existentiell wichtigen Fragen statt in einem Forum z.B. in einer Beratungsstelle zu stellen und ausführlich mit deinem Mann zu erörtern. Es geht um die Zukunft eures eigenen Kindes.

Binneuhier2009
01.06.2018, 12:58
Ich würde mich in diesem Fall von Fachleuten beraten lassen, in welcher Form und wann man einem Kind von seiner Entstehungsgeschichte in Kenntnis setzt.

Verheimlichen würde ich es nicht. Es könnte zu Situationen im Leben kommen, bei denen das Geheimnis doch gelüftet wird. Das kann dann schmerzhaft werden und zu größeren Problemen zwischen Eltern und Kind führen.

sonntag_2009
01.06.2018, 14:05
Liebe Eve, herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und alles Gute :-)

Ich würde es, wie Binneuhier, auch dem Kind erzählen, damit es nicht später im Leben mal unerwartet rauskommt und dann die Frage im Raum steht „Warum habt ihr mir das nicht erzählt?“.

Bestimmt gibt es auch Kinderbücher, wo das thematisiert wird und wo man als Eltern ein paar Ideen bekommt, wie man das vermitteln kann.

Viele liebe Grüße
Sonntag