PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Stadt in Ostfriesland besuchen?



Mafalda66
14.05.2018, 22:59
Hallo,

dieses Jahr ist der Sommerurlaub zwar gebucht ... aber eventuell möchte ich mit meiner Mutter ein paar Tage in Ostfriesland verbringen im Herbst.

Hat jemand eine Tipp? Welche Stadt eignet sich am besten für ein paar unspektakuläre, aber schöne Tage?

Herzlichen Dank

Sasapi
14.05.2018, 23:42
Ostfriesland ist groß :)
Eher kleiner oder größer, trubelig oder ruhig?
Lieber viel Ruhe, Lesen, Spazieren gehen oder Unterhaltung?
Nordseenähe oder Binnenland?

Mambi
15.05.2018, 07:18
Leer ist schön ... ansonsten ... alles mit "-siel" am Ende ... .:freches grinsen:
Oder eine der Inseln.

Margali62
15.05.2018, 09:23
Meine Eltern, so um die 80, finden Carolinensiel und Norderney gut.

Utetiki
15.05.2018, 09:29
Meinen Eltern, Mitte 80, gefällt Neuharlingersiel am besten.

Mir, um die 60, gefällt Bensersiel sehr gut (aber nur wegen der Wohnung :fg engel:). Dann noch Greetsiel. Und wenn es wirklich Stadt sein soll: Emden.

beweme
15.05.2018, 20:28
Ich empfehle Hooksiel, klein ,überschaubar, gemütlich.

Und Jever, dort gibt es in einer Nebenstraße ein wunderbares kleines Café.

Eigentlich ist es überall schön in Ostfriesland, allerdings sind mir so manche "Siele" etwas zu überlaufen.

Kommt drauf an,was ihr so mögt.

Schönen Urlaub

maryquitecontrary
15.05.2018, 21:51
..Und Jever, dort gibt es in einer Nebenstraße ein wunderbares kleines Café.

Eigentlich ist es überall schön in Ostfriesland...


Ist Jever überhaupt Ostfriesland? Ich dachte, das ist Friesland.

Edit: habs nachgeschaut. Jeverland ist Teil der Ostfriesischen Halbinsel. Wieder was gelernt ;-)

Sasapi
15.05.2018, 21:57
Ja, das ist richtig.
Ostfriesland beginnt einen Ort weiter:)

Edit: Das sag mal den Ostfriesen...als der Freund meiner Tochter das erste Mal zu Besuch war, guckten die Nachbarn pikiert aufs " FRI" Nummernschild :)

Hier hält man sich strikt an die
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Goldene_Linie

maryquitecontrary
15.05.2018, 22:00
Varel?

Blueberry82
16.05.2018, 08:01
Ich als Ostfriesin empfehle Leer und Aurich. Je nach dem, wo in Ostfriesland ihr seid, ist es auch nicht weit nach Oldenburg. Ist eine hübsche Stadt. Auch Bad Zwischenahn ist einen Abstecher wert, das ist allerdings auch Ammerland.

Von den kleineren Orten finde ich Neustadtgödens hübsch

Harlesiel ist auch sehenswert. Wir parken immer in Carolinensiel und laufen dann zum Hafen. Unterwegs kommt man an einer super Fischbude vorbei ;-)

beweme
16.05.2018, 19:54
Ist Jever überhaupt Ostfriesland? Ich dachte, das ist Friesland.

Edit: habs nachgeschaut. Jeverland ist Teil der Ostfriesischen Halbinsel. Wieder was gelernt ;-)

Sorry, ich bin aus dem Sauerland.
Ich dachte wirklich, Jever gehört schon zu Ostfiesland dazu.

Andererseits, von der Küste ist es nur ein Katzensprung bis nach Jever.

Und im Urlaub hat man ja auch Zeit.

Sasapi
16.05.2018, 20:00
So furchtbar ernst sollte man das nicht nehmen.
Gibt's anderswo ja auch.
Nürnberg liegt im Bundesland Bayern, ich wurde aber energisch belehrt, dass es in Franken liegt :)

Leer und Emden haben eine ganz gute Anbindung an Autobahn und Deutsche Bahn, Norden ebenfalls.
Aurich erfordert genau wie Wittmund etwas mehr Gezockel.

Bei den Sielen mag ich Carolinensiel und Greetsiel, Norddeich finde ich persönlich sehr lebendig, während Neuharlingersiel und Bensersiel eher ruhig sind...eher geeignet, wenn man viel Ruhe möchte.

Maccaroni
16.05.2018, 20:41
Ich mag die Stadt Norden.

Mafalda66
19.05.2018, 10:08
Guten Morgen und vielen Dank für eure zahlreichen Beiträge.

Wohin es geht, ist noch nicht ganz entschieden, Leer und Norden liegen schon mal gut im Rennen.

Herzliche Grüsse Mafalda

Punpun
19.05.2018, 20:33
Emden größte Stadt Ostfrieslands natürlich , da kommen schließlich die bekanntesten Ostfriesen her :zwinker:
Ein Muss wer sich für Kultur und Kunst interessiert:
Dat Otto Huus (Otto Walkes)
Kunsthalle Emden (Henri Nannen)
Museumsfeuerschiff „Deutsche Bucht“

redux2
20.05.2018, 12:00
Ja, die Kunsthalle ist super. Die Knock bei Emden ist auch schön.

Leer hat einen Hafen mit sehr schöner Altstadt.und netten Lokale . Dort werden die Friesland Krimis gedreht.

Schloss und Park Evenburg bieten viele Führungen, Kurse u. s. w. an. In der Nähe des Parks ist der bekannte Ostfriese H. P Baxxter aufgewachsen.

Tamme Hanken lebte in Filsum im Landkries Leer. Den Hof gibt es noch.

Evt. ist die MEYER WERFT interessant. Ca. 30 Minuten von Leer entfernt.

saarlouise
01.07.2018, 12:13
Ich mag Esens, nettes Städtchen.

Eclipse
09.07.2018, 18:43
Als Städte eignen sich Leer, Emden, Aurich, Esens. Die liegen nicht am Meer, aber man gut spazieren gehen. Wenn man ans Meer will, dann immer die Inseln (da muss man aber gut zu Fuß sein), das Meer vom Festland ist eher langweilig. Spiekeroog, Langeoog, Juist sind autofrei, auf Norderney und Borkum ist etwas Verkehr. Baltrum ist zu klein und Wangeooge gehört nicht zu Ostfriesland.

Deliria
25.08.2018, 16:43
Etwas spät aber dennoch: Den Daumen hoch bekommen bei mir Leer, Norden und Aurich.
Emden gefiel mir persönlich gar nicht.

Kantorka
01.10.2018, 17:01
Ich muss es mal ausgraben, weil ich den Thread gerade erst gesehen habe.
Wenn man in Neustadtgödens zur Grundschule gegangen ist, ist es schon ulkig, das als Ausflugtipp zu lesen :freches grinsen:

Interessanterweise ist Wiesmoor bei Touristen sehr beliebt. Aurich find ich auch empfehlenswert.

Pinguine-haben-Knie
02.10.2018, 09:49
Ich werde nie verstehen, wie man freiwillig nach Wiesmoor fahren kann... und die touristischen Attraktionen in Aurich muss man mir echt noch zeigen (ich bin da geboren, aufgewachsen, habe da mein halbes Leben verbracht, meine ganze Familie ist da...). Die Innenstadt ist in 30 Minuten abgehandelt, kurz über den Georgswall, drei Schritte um den Hafen, das eine oder andere Gebäude kurz von außen betrachtet. Mit einem Besuch im Historischen Museeum und Kaffee und Kuchen in der Teestube an der Mühle ist das ein Nachmittagsausflug. Von Emden ist im zweiten Weltkrieg nicht viel über geblieben, das merkt man auch.

Als Ausflugsziel (nicht als Urlaubsort), würde ich noch Moordorf in den Ring werfen, das Moormuseum ist niedlich und die Teestube habe ich als gut in Erinnerung. Außerdem ist Suurhusen quasi um die Ecke und man kann den schiefsten Kirchturm der Welt bestaunen. Münkeboe hat ein Dorfmuseum. In Pilsum steht der Otto Leuchtturm. Den Leuchtturm in Campen kann man im Sommer besichtigen (ich erinnere mich mit Schrecken an sämtliche Schulausflüge zurück, in denen wir da hoch gejagt wurden). Die Knock (Siel mit Schöpfwerk) ist einen Abstecher wert, das fällt so in die "sollte man mal gesehen haben" Kategorie. Bunderhee hat eine der ältesten erhaltenen Burgen in Ostfriesland (aber sonst nicht viel, Bunderhee ist in etwa so groß wie es klingt). Emden hat ein Bunkermuseum, dem man gut einen Besuch abstatten kann. Norddeich hat die Seehundstation, Norden ein Teemuseum. Rysum ist ganz idyllisch (ach was, fast ganz Ostfriesland ist ganz idyllisch). Die ganz "touristischen" Siele sind in meinen Augen besonders während der Sommerferien einfach viel zu Überlaufen (Bensersiel im Hochsommer finde ich einfach ganz furchtbar), im Frühsommer und im Herbst als Reiseziele wesentlich angenehmer.

Als "Städteurlaub" würde ich trotzdem immer für Aurich plädieren. Alleine aufgrund der Lage. Man ist mit dem Auto in 30 Minuten in Leer, in 30 Minuten in Emden, in 30 Minuten in Norden, in 30 Minuten in Wittmund, in 30 Minuten in Esens. Aurich behauptet nicht ohne Grund von sich, im Herzen Ostfrieslands zu liegen. Man kommt ziemlich zügig mit dem Auto zu allen möglichen Ausflugszielen (auch nach Wiesmoor *seufz*) und selbst Tagesausflüge auf die Inseln sind recht zügig und gut zu organisieren (v.a. die nicht tide-abhängigen wie Langeoog). Wer über die A31 an- oder abreist, nimmt unterwegs noch die Meyer Werft mit.

Inaktiver User
02.10.2018, 09:55
Die Innenstadt ist in 30 Minuten abgehandelt, kurz über den Georgswall, drei Schritte um den Hafen, das eine oder andere Gebäude kurz von außen betrachtet. Mit einem Besuch im Historischen Museeum und Kaffee und Kuchen in der Teestube an der Mühle ist das ein Nachmittagsausflug.

Ja... und? Was ist gegen einen Nachmittagsausflug einzuwenden?

Pinguine-haben-Knie
02.10.2018, 11:11
Überhaupt nix. Aurich ist ein wunderschönes Städtchen. Ich finde es nur ähnlich reizvoll für einen Städtetrip wie... Himmel, keine Ahnung... Gummersbach (wobei, da ist Köln in der Nähe... also vielleicht doch nicht Gummersbach). Unspektakulären Urlaub kann man da bestimmt ganz großartig machen!

Vielleicht kommt einem sein Heimatstädtchen nie wirklich so als großartiges Reiseziel vor?

Inaktiver User
02.10.2018, 11:13
Ja, das würde ich auch sagen, dass man seine eigene Stadt immer mit anderen Augen sieht als Touristen.
Andererseits stellt sich mir die Frage, ob bzw. warum Urlaub "spektakulär" sein muss?

Maccaroni
02.10.2018, 20:51
Für mich muss es nicht spektakulär sein. Mir gefällt es, dass die Häuser in Norden schon ganz anders aussehen, als in meiner Heimat und in meinem derzeitigen Zuhause. Ich guck mir gerne historische Häuser an und finde immer wieder kleine hübsche Details zum Angucken, letztes Jahr hab ich einige Häuser vor Ort gezeichnet, Wenn ich im Frühjahr in Norden bin, mach ich einen Abstecher zur Lütetsburg, den Park dort finde ich toll.
Mittlerweile mache ich sogar Urlaub in meiner alten Heimat. Dort gibt es nichts außer Landschaft. Aber ein Wochenende am Fluß sitzen und picknicken oder am Waldrand in die Landschaft gucken finde ich sehr erholsam:lachen:

Kantorka
04.10.2018, 01:53
Wenn ich im Frühjahr in Norden bin, mach ich einen Abstecher zur Lütetsburg, den Park dort finde ich toll.


Ist er! Im Freundschaftstempel haben wir geheiratet :liebe:

Sasapi
04.10.2018, 06:20
Wenn man in Norden ist sollte man unbedingt einen Abstecher ins Cafe Remmers machen. Die Torten......

Maccaroni
06.10.2018, 20:43
Ich weiß .....;-)

Blueberry82
07.10.2018, 13:48
Naja, Wiesmoor ist sicher keine Perle. Aber wer mit Kindern urlaubt, für den passt es vielleicht. Es gibt einen Badesee, Abenteuer-Golfen und man ist relativ schnell an der Küste.

Ich konnte meine Tanten und Onkel, die mit Vorliebe hier in Ostfriesland (in einem noch kleineren Kaff als Wiesmoor 😉) gemacht haben, auch nie so recht verstehen. Die waren total begeistert, weil alles so scheön flach ist und die Leute so gastfreundlich.

Aurich ist ganz nett, aber Leer finde ich etwas schöner. Hübsche Altstadt, das Teemuseum, der Hafen und die Promenade hat sich auch gemacht. Für Kinder ist das Miniaturland vielleicht noch interessant

susanne
08.10.2018, 10:13
Ursprünglich sollte unsere Reise nach Ostfriesland vor einigen Monaten stattfinden. Das hat nicht geklappt.

Nun starten wir Mitte der Woche dorthin.

Kein Wunder dass ich diesen Strang "still" mitgelesen habe.
Die genannten Tipps habe ich durchweg notiert und lasse mich nunmehr überraschen, was uns erwartet.
Da das Hotel in Leer ausgebucht war, sind wir auf Aurich ausgewichen. Offenbar ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen.

Maccaroni
08.10.2018, 19:08
Wenn man in Norden ist sollte man unbedingt einen Abstecher ins Cafe Remmers machen. Die Torten......

Gegenüber vom Cafe Remmers ist ein Blumengeschäft, die haben Amarylliszwiebeln, die sind riesengroß und blühen mit mehreren Stängeln nnacheinander mit großen Blüten. So welche hab ich noch nie gesehen und bring mir jedes Jahr welche mit.

Sasapi
08.10.2018, 19:54
Den Blumenladen kenne ich, der ist schön... aber sind die so ungewöhnlich? Ich kaufe mir meine ( ähnlich blühfreudig ) immer bei "Blume Ideal"....

Maccaroni
09.10.2018, 07:37
So große wie in dem Laden hab ich sie noch nie gesehen, ich kauf die sonst auch bei uns im Baumarkt oder bei Edeka, aber die aus dem Laden sind so groß wie Rüben :ooooh: "Blume Ideal" gibt es bei uns nicht.:niedergeschmettert: