PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer wieder schlechte Presse...Wie findet ihr Meghan Markle?



Inaktiver User
14.05.2018, 08:38
Also ich finde sie unmöglich... Ich kann nicht begründen warum, aber ich vergleiche sie immer mit Kate, die hat sowas Edles und zugleich eine natürliche sehr sympathische Ausstrahlung. Meghan Markle dagegen kommt irgendwie billig rüber, fast schon ordinär. Ich bin gespannt, ob die mal zusammen bleiben :freches grinsen:

summershake
14.05.2018, 08:39
Dein Ernst?

Inaktiver User
14.05.2018, 08:41
Ja, mein voller Ernst, warum?

"Prinz Harry bat seinen Bruder, Prinz William (35), sein Trauzeuge zu sein. Meghan Markle hingegen entschied, keine Trauzeugin auszusuchen."

Auch irgendwie seltsam. Entweder haben beide Trauzeugen, oder beide keine

Kleinfeld
14.05.2018, 08:43
Mir ist das völlig wurscht.:cool:
Der Einzige, den den etwas angeht, ist der Prinz. ER will sie heiraten und wie andere sie finden...nur weil sie eine Person im Fernsehen sehen und denken, sie können sich ein Urteil erlauben....ist doch völlig egal.

summershake
14.05.2018, 08:44
Stand das heute morgen in der Gala?

Ich kann ja die Faszination an Royals verstehen, aber 1. was geht uns das an? und 2. ist das echt von Interesse für dich?


Und du beurteilst echt Menschen auf Grund von Berichten in der Klatschpresse?

Inaktiver User
14.05.2018, 08:50
Nein in der Brigitte :freches grinsen: Uns geht gar nix was an, da brauchen wir auch gar nichts mehr zu lesen :grmpf: Und ja, anhand von Fotos kann man sich einen gewissen Eindruck verschaffen

linsemo
14.05.2018, 08:50
Ich kann erst über Menschen etwas sagen, wenn ich ihn kenne. Über Camilla hat man auch nur Schlechtes gelesen. Ich finde das unmöglich.

Kleinfeld
14.05.2018, 08:51
Mal nur so nebenbei...ich heirate ja nur kurz nach den beiden Royals:freches grinsen:
Sollte irgendwer sich in der Weise äußern, das ich oder der geleibte Baldgatte, arogant, billig oder sonst wie aussehen....gesehen auf unserem Whatsapp Status...dem würde ich:nudelholz: ....ich hätte gerne einen Mittelfingersmiley....

starsandstripes
14.05.2018, 08:51
Ich finde, sie hat eine sehr positive Ausstrahlung und finde sie von dem, was ich mitbekommen hab, durchaus sympathisch. :smile: Es wird auch die erste royale Hochzeit sein, die ich mir anschauen werde.

(Ich muss dazu sagen, ich verfolge die Klatschpresse nicht und habe daher bisher auch eigentlich kaum negatives mitbekommen, nur, dass die Flitterwochen anscheinend abgesagt wurden und es irgendwie krieselt?)

EDIT: Was genau ist schlimm daran, dass sie keine/n Trauzeugen/in haben wird? Lieber würde ich niemanden auswählen als jemanden, der mir eigentlich nicht so nah steht und den ich nur der Etikette wegen auswählen musste.

Margali62
14.05.2018, 09:02
Bei mir kommt sie auch positiv an. Harry sieht sehr glücklich aus. So what! Ich wünsche allen Menschen, dass sie glücklich werden / sind.

summershake
14.05.2018, 09:03
Nein in der Brigitte :freches grinsen: Uns geht gar nix was an, da brauchen wir auch gar nichts mehr zu lesen :grmpf: Und ja, anhand von Fotos kann man sich einen gewissen Eindruck verschaffen

Was dich beeinflusst, sind diese unsäglichen Pseudo-Artikel mit angeblichen Insider-Informationen.

Jetzt war ich doch aus Neugierde mal auf der Brigitte Website und das ist ja unfassbares Clickbait - sowas liest und glaubt und interessiert tatsächlich erwachsene Menschen?

schafwolle
14.05.2018, 09:28
Auch irgendwie seltsam. Entweder haben beide Trauzeugen, oder beide keine

Ich frage mich ernsthaft, wie man sich über solche Banalitäten überhaupt
Gedanken machen kann. Ist doch völlig unerheblich, oder nicht?

Auf alle Fälle finde ich es klasse, dass die Royals über ihre traditionellen
Schatten springen und dass diese Hochzeit überhaupt ermöglicht wird.

Meghan Markle ist eine selbstbewusste, attraktive Frau - die sicher leider
gegen so manches Vorurteil auch in Zukunft ankämpfen wird müssen.

Inaktiver User
14.05.2018, 09:32
Er nannte seine Schwester Meghan darin eine "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". :ooooh: Also wenn der Bruder sie so beschreibt dann ist entweder was wahres dran, oder sie kommt aus einer seltsamen Familie, wo man so miteinander umspringt. Die Presse wird's freuen, da wird es öfters was zu berichten geben :freches grinsen:

starsandstripes
14.05.2018, 09:34
Er nannte seine Schwester Meghan darin eine "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". :ooooh: Also wenn der Bruder sie so beschreibt dann ist entweder was wahres dran, oder sie kommt aus einer seltsamen Familie, wo man so miteinander umspringt. Die Presse wird's freuen, da wird es öfters was zu berichten geben :freches grinsen:

Ich hatte im Hinterkopf, dass sie aus einer nicht wirklich intakten Familie kommt. Und wir wissen alle.. wenn es darum geht, bekannt zu werden, schrecken selbst Familienmitglieder nicht zurück, schlechtes über eine Person zu verbreiten (verkauft sich besser).

Margali62
14.05.2018, 09:35
So kommt sie nicht rüber. Der Bruder (wenn das was geschrieben wird überhaupt stimmt, was ich bezweifle), sollte mal einen Arzt aussuchen. Was ist deine Motivation so einen Mist hier zu wiederholen?

Inaktiver User
14.05.2018, 09:35
Meghan Markle ist eine selbstbewusste, attraktive Frau

Selbstbewusst ja, attraktiv? Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden :freches grinsen: Kate repräsentiert das Königshaus perfekt, sie hat eine tolle natürliche sympathische Ausstrahlung, dagegen wird es Meghan schwer haben.

Inaktiver User
14.05.2018, 09:36
Was ist deine Motivation so einen Mist hier zu wiederholen?

Das ist ein Forum, wo man über Brigitte-Artikel diskutieren kann, das tue ich hiermit. Wenn es dich nicht interessiert, warum treibst du dich dann hier rum und liest mit?

starsandstripes
14.05.2018, 09:37
Selbstbewusst ja, attraktiv? Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden :freches grinsen: Kate repräsentiert das Königshaus perfekt, sie hat eine tolle natürliche sympathische Ausstrahlung, dagegen wird es Meghan schwer haben.

Kate finde ich sympathisch, aber zu gewollt perfekt. Meghan bringt frischen Wind ins Königshaus und ich bin sehr gespannt, wie sich alles entwickeln wird. :smile:

Kleinfeld
14.05.2018, 09:38
Auch hier....verbaler Dünnschiss bleibt hängen.:allesok:

Margali62
14.05.2018, 09:40
Oh ja!:freches grinsen:

summershake
14.05.2018, 09:41
Er nannte seine Schwester Meghan darin eine "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". :ooooh: Also wenn der Bruder sie so beschreibt dann ist entweder was wahres dran, oder sie kommt aus einer seltsamen Familie, wo man so miteinander umspringt. Die Presse wird's freuen, da wird es öfters was zu berichten geben :freches grinsen:

Du bist ganz schön missgünstig und freust dich noch so was zu lesen.

Zumindest repräsentierst du ganz gut die Bevölkerungsschicht, die sich an solchen Artikeln aufgeilt.
Ist das so ein "ach schön, andere haben auch ein doofes Leben" Ding oder der pure Neid, weil man selber keine Prinzessin sein darf?

Sasapi
14.05.2018, 09:42
Kate wirkt auf mich immer wie eine Chefstewardess oder eine Stationsschwester- zupackend und optimistisch, man fühlt sich gut aufgehoben.
Aber edel?
Nee. Glamour geht anders, ich bin mir aber sicher, dass genau das auch Absicht ist.
Ich kann an Meghan nun nichts Billiges finden...

Inaktiver User
14.05.2018, 09:56
Doch, Kate hat eine edle Ausstrahlung, sie repräsentiert das Amt der Herzogin perfekt mit ihrer frischen natürlichen und sympathischen Ausstrahlung. Ich möchte übrigens niemals in der Öffentlichkeit stehen, das nur für diejenige hier, die mir gleich mal Neid unterstellt. Du findest also alle Promis gleich toll?

Inaktiver User
14.05.2018, 09:58
Zumindest repräsentierst du ganz gut die Bevölkerungsschicht, die sich an solchen Artikeln aufgeilt.


Promis im Allgemeinen leben von Skandalpresse, inszenieren sie sogar teilweise, um im Gespräch zu bleiben, denn ihre Prominenz ist es, was sie so reich macht

summershake
14.05.2018, 10:00
Doch, Kate hat eine edle Ausstrahlung, sie repräsentiert das Amt der Herzogin perfekt mit ihrer frischen natürlichen und sympathischen Ausstrahlung. Ich möchte übrigens niemals in der Öffentlichkeit stehen, das nur für diejenige hier, die mir gleich mal Neid unterstellt. Du findest also alle Promis gleich toll?

Promis interessieren mich für den Grund für den sie berühmt sind, und nicht wie sie ihre Hochzeit gestalten. Das ist nämlich tatsächlich, so wie bei meinen Freunden, Nachbarn und Kollegen, ihr gutes Recht.

Ich finde dieses Herziehen, dieses Interesse an Fitzelchen des Privatslebens völlig fremder Menschen und die Verbreitung von wahrscheinlich völlig unwahren Clickbait, ziemlich schäbig.

Ist das echt etwas was einen Montag morgens bewegt, die Trauzeugenwahl der Royals?

summershake
14.05.2018, 10:01
Promis im Allgemeinen leben von Skandalpresse, inszenieren sie sogar teilweise, um im Gespräch zu bleiben, denn ihre Prominenz ist es, was sie so reich macht

Nein, aber immer wieder gern gebrauchtes Argument der Zielgruppe.

Kleinfeld
14.05.2018, 10:02
Ich finde dieses Herziehen, dieses Interesse an Fitzelchen des Privatslebens völlig fremder Menschen und die Verbreitung von wahrscheinlich völlig unwahren Clickbait, ziemlich schäbig.

Und wir wissen ja alle, wie das ausgegangen ist...

Sintonia
14.05.2018, 10:25
Ich empfinde Kate eher wie eine Marionette, die erst von den Eltern und jetzt von Königs in die Rolle einer künftigen Königin gepresst wird. Stylish ja, aber natürlich nicht. Es hat immer etwas Gewolltes.

Und dass Meghan sich nicht in die Schablone der verstaubten Hofregeln pressen lässt, ist herrlich erfrischend.

BlueVelvet06
14.05.2018, 10:35
Promis im Allgemeinen leben von Skandalpresse, inszenieren sie sogar teilweise, um im Gespräch zu bleiben, denn ihre Prominenz ist es, was sie so reich macht

Ein richtiger Promi ist für das berühmt, was er kann und lebt nicht von der Skandalpresse. Das ist doch nur das Mäntelchen für die Skandalpresse-Leser. Die Royals konnten sich nicht aussuchen, dass sie seit frühester Kindheit keinen Schritt machen können, ohne dass ihnen die Skandalpresse auf den Fersen ist, schlimm genug. Aber dann noch zu glauben, man würde wissen, welchen Charakter die haben und was in ihnen vorgeht - mir vollkommen unverständlich.

Sasapi
14.05.2018, 10:36
Wie gesagt, ich finde Kate sympathisch. Aber sie ist ein "Dutzend-Typ".
Aber tauschen möchte ich mit keiner der Damen- wobei ich Harry vorgezogen hätte, William wirkt mir zu brav :)

na_ich
14.05.2018, 10:46
Er nannte seine Schwester Meghan darin eine "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". :ooooh: Also wenn der Bruder sie so beschreibt dann ist entweder was wahres dran, oder sie kommt aus einer seltsamen Familie, wo man so miteinander umspringt. Die Presse wird's freuen, da wird es öfters was zu berichten geben :freches grinsen:

Wenns in der Klatschpresse steht, ist was wahres dran?!

Da kannst du eher sicher sein, dass der Reporter den Bruder vermutlich nicht mal live gesehen hat.
Oder wie erklären sich die wöchentlichen Pressemitteilungen diverser Klarschblätter zu unwahren Behauptungen in ihren Artikeln?

Ehrlich jetzt- anhand von (fotogeshopten!) Fotos und aus den Fingern gesaugten Interviews bildest du dir eine Meinung?

Armes Deutschland.

Inaktiver User
14.05.2018, 10:48
Wie gesagt, ich finde Kate sympathisch. Aber sie ist ein "Dutzend-Typ".
Aber tauschen möchte ich mit keiner der Damen- wobei ich Harry vorgezogen hätte, William wirkt mir zu brav :)


Und ich William, weil er bodenständiger rüberkommt. Harry ließ - zumindest vor Meghan - nix anbrennen, war nur am Feiern und Flirten, so einen Charmeur wollte ich nicht als Partner.

starsandstripes
14.05.2018, 10:50
Ich glaube, bei Harry kann man sich sicher sein, dass Meghan die große Liebe ist.. niemals hätte er sein Junggesellendasein für eine Frau aufgegeben, wenn es ihm nicht 100%ig ernst wäre.

Inaktiver User
14.05.2018, 10:52
Ehrlich jetzt- anhand von (fotogeshopten!) Fotos und aus den Fingern gesaugten Interviews bildest du dir eine Meinung?


Im Fernsehen kommen auch Interviews, da sieht man schon, wie sich aufgeführt wird - da kommen die einen besser an als die anderen, je nach Ausstrahlung und was sie so von sich geben. Im wahren Leben findet man auch nicht jeden toll, der einem über den Weg läuft, ist doch auch nichts Schlimmes

Inaktiver User
14.05.2018, 10:53
Ich glaube, bei Harry kann man sich sicher sein, dass Meghan die große Liebe ist.. niemals hätte er sein Junggesellendasein für eine Frau aufgegeben, wenn es ihm nicht 100%ig ernst wäre.

Das mag sein, aber umgekehrt bin ich mir da nicht so sicher

Kleinfeld
14.05.2018, 10:56
Das mag sein, aber umgekehrt bin ich mir da nicht so sicher

'Finds ja toll, wie Außenstehende immer genau zu wissen scheinen, was andere Leute fühlen oder ob deren Liebe echt ist.

schafwolle
14.05.2018, 10:58
Promis im Allgemeinen leben von Skandalpresse ....Tja, und die Skandalpresse wiederum lebt von Leuten, die sie offenbar ganz gierig konsumieren. Also wenn Du Dich - angeblich - über die böse Yellow Press aufregst,dann kannst Du dem entgegenwirken, indem Du diese Art Publikationen einfach ignorierst.

summershake
14.05.2018, 11:24
Die Frau ist Schauspielerin, und irgendeine Sekretärin in Deutschland, die die Gala in ihrer Kaffeepause liest denkt, sie könnte die Persönlichkeit beurteilen, aus einem Interview?

Ist einem nicht ernsthaft peinlich so was von sich zu denken?

skirbifax
14.05.2018, 11:31
Selbstbewusst ja, attraktiv? Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden :freches grinsen: Kate repräsentiert das Königshaus perfekt, sie hat eine tolle natürliche sympathische Ausstrahlung, dagegen wird es Meghan schwer haben.

Da Harry ziemlich weit unten in der Nachfolgerliste steht, dürfte das auch nebensächlich sein. Mir geht es wie Margali. Harry sieht glücklich aus, sie auch, das ist doch der schönste Grund zu heiraten.

Ullalla
14.05.2018, 11:36
... Harry ließ - zumindest vor Meghan - nix anbrennen, war nur am Feiern und Flirten, so einen Charmeur wollte ich nicht als Partner.
na, da haste aba Glück jehabt, dass der Hallodri nich Dir den Antrag jemacht hat!

Duffeline
14.05.2018, 11:38
Wie gesagt, ich finde Kate sympathisch. Aber sie ist ein "Dutzend-Typ".
Aber tauschen möchte ich mit keiner der Damen- wobei ich Harry vorgezogen hätte, William wirkt mir zu brav :)

Und Harry hat mehr Haare ;-)

Ullalla
14.05.2018, 11:42
Er nannte seine Schwester Meghan darin eine "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". :ooooh: Also wenn der Bruder sie so beschreibt dann ist entweder was wahres dran, oder sie kommt aus einer seltsamen Familie, wo man so miteinander umspringt. Die Presse wird's freuen, da wird es öfters was zu berichten geben :freches grinsen:

Ist das DER Halbbruder, der seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr zur Schwester hat, welche ihn nicht zu ihrer Hochzeit eingeladen hat? Der die Frau vermutlich kaum kennt und nun frustriert kübelweise Dreck verschüttet, um ein kleines Bißchen "Ruhm" abzubekommen (und sicherlich auch soviel Honorar, dass sich die vermutlichen Verleumdungen lohnen). Wenn man weiß, dass die Royals normalerweise so etwas ignorieren, dann kann man sich als zweifelhafter Charakter natürlich austoben.
Und Mißgunst und Neid werden gefüttert.

Inaktiver User
14.05.2018, 12:00
na, da haste aba Glück jehabt, dass der Hallodri nich Dir den Antrag jemacht hat!

Hätte ich glatt abgelehnt - weder ist der äußerlich mein Typ, noch hätte ich das öffentliche Leben gewollt

Inaktiver User
14.05.2018, 12:01
Die Frau ist Schauspielerin, und irgendeine Sekretärin in Deutschland, die die Gala in ihrer Kaffeepause liest denkt, sie könnte die Persönlichkeit beurteilen, aus einem Interview?

Ist einem nicht ernsthaft peinlich so was von sich zu denken?


Eben, sie ist Schauspielerin und spielt eine Rolle Übrigens bin ich keine Sekretärin

Morticia55
14.05.2018, 12:04
Eben, sie ist Schauspielerin und spielt eine Rolle Übrigens bin ich keine Sekretärin

Das glaube ich Dir sofort

Morticia55
14.05.2018, 12:05
Dass du keine Sekretärin bist

summershake
14.05.2018, 12:11
Eben, sie ist Schauspielerin und spielt eine Rolle Übrigens bin ich keine Sekretärin

Und die Rolle ist dir also nicht genehm?

R_Rokeby
14.05.2018, 12:12
Sally ich fühle mit dir :fg engel:

Ich mag die auch nicht. Und ja ich find das interessant und es trägt zu meiner Entspannung bei :teufelchen:
Die niveaulose Lektüre bunter Blätter während der Nagellack trocknet und der Kaffee die Trinktemperatur annimmt. Doch doch mag ich!

Meine Meinung: Meghan M. ist halt eine kleine niedliche Seriendarstellerin, die die Gelegenheit am Schopf oder sonstwo gepackt hat. Warum auch nicht. Verheiratet war sie schon mal, die kennt das Gefühl und das Prozedere schon.

Harry glaub ich liebt sie wirklich.

Die Queen wird inzwischen wissen, dass Ehen scheitern, wenn der Mann eigentlich eine andere liebt. Und bei Harry ist es auch Wurscht wen er heiratet.

Ich halte es für eine Messalliance par ex. :schild genau: aber was ich davon halte ist denen und dem Rest der Welt egal.

Ich finde sie nicht sehr!hübsch. Schaut irgendwie billig aus. So jung auch nicht mehr.

Ich schaue, wenn Wetter scheiße, sonst nicht.

starsandstripes
14.05.2018, 12:13
Sally, ich kann dir übrigens sehr die Serie "The Royals" ans Herz legen (auf Amazon Prime), wenn du auf Klatsch und Tratsch stehst. Die Serie ist der Knaller (meine ich ernst).

Ullalla
14.05.2018, 12:38
... Ich finde sie nicht sehr!hübsch. Schaut irgendwie billig aus. So jung auch nicht mehr.

Nun ja, die FRau ist bedeutend attraktiver als die Mutter des Brträutigams, die aus mir unerfindlichen Gründen immer als liebreizende Schönheit angesehen wurde (die sah nur halbwegs gut aus, wenn Lord Snowdon sie fotografiert hat).

Und vom Alter her passen die beiden doch gut zusammen, besser offenbar als die Eltern des Bräutigams.
Und da Willi und Käthe so fleißig waren, würde sicherlich nicht das Königreich untergehen, wenn M&H keine Kinder in die Welt setzen.

Ullalla
14.05.2018, 12:39
Nachtrag: ich würde gerne meine Tippfehler berichtigen, aber die zickende Forensofware läßt das nicht zu.
:unterwerf:

Inaktiver User
14.05.2018, 13:01
Und die Rolle ist dir also nicht genehm?

Nein, weil ich es nicht mag, wenn Menschen Rollen spielen, statt einfach sie selbst zu sein. Und nein, ich verfolge nicht gierig sämtlichen Klatsch und Tratsch, bin auch nicht speziell Royal-besessen oder so, aber man stolpert ja förmlich darüber, wenn man den Fernseher anschaltet oder News surft. Allerdings gebe ich zu, dass ich beim Friseur während die Farbe wirkt durchaus gerne in der Gala oder Bunte schmökere. Ich gehe aber nur alle 3 Monate zum Friseur

R_Rokeby
14.05.2018, 13:03
Ach für mich ist das einfach ein netter Eskapismus :engel:

Ich habe auch Meinungen z. B. zum Lindner, aber das sind Themen, die sind nicht nett und auch eher erschreckend.

Also ich steh dazu

R_Rokeby
14.05.2018, 13:08
Nun ja, die FRau ist bedeutend attraktiver als die Mutter des Brträutigams, die aus mir unerfindlichen Gründen immer als liebreizende Schönheit angesehen wurde (die sah nur halbwegs gut aus, wenn Lord Snowdon sie fotografiert hat).

Und vom Alter her passen die beiden doch gut zusammen, besser offenbar als die Eltern des Bräutigams.
Und da Willi und Käthe so fleißig waren, würde sicherlich nicht das Königreich untergehen, wenn M&H keine Kinder in die Welt setzen.


Stimmt die Diana hat mir als Kind gefallen - inzwischen wenn ich Fotos sehe, denke ich anders.
Find sie nicht so schön. Inzwischen wirken die alten Fotos halt auch super altbacken.
Und - für den heutigen Zeitgeschmack wäre sie ganz schön drall für ihre damals erst 36 Jahre!
Ist mir früher nie so aufgefallen. Aber die heutigen Royals sind doch zum Teil viel älter als Diana damals und wesentlich schlanker. Bis aus Maxima evtl. :pfeifend:

Da hat sich der Zeitgeschmack sehr geändert.
Die Frisur wäre inzwischen auch furchtbar.
Damals war es halt up to date.

Altbacken fällt mir zur Di inzwischen ein. Ewiger Kampf mit dem Gewicht durch die Bulimie - daher auch die Matronenfigur.

Inaktiver User
14.05.2018, 13:37
Diana soll "drall" gewesen sein? :ooooh: Hab ich was verpasst??

summershake
14.05.2018, 13:43
Wow..... findet man sich nicht selber so ein bisschen eklig?

Ullalla
14.05.2018, 13:47
Diana soll "drall" gewesen sein?

Das ist offenbar den heutigen Sehgewohnheiten geschuldet.
Ich fand die Frau zwar nicht "schön", aber als drall, moppelig, habe ich sie nie empfunden. Eine junge Frau mit einer hübschen Figur eben. Die Schwiegertöchter empfinde ich als eher sehr, sehr schlank (um jede Bemerkung zu vermeiden, die bei wohlgeformten Userinnen als Beleidigung aufgefaßt werden könnte).

Ullalla
14.05.2018, 13:51
... Altbacken fällt mir zur Di inzwischen ein. Ewiger Kampf mit dem Gewicht durch die Bulimie - daher auch die Matronenfigur.
Da würde mich ein Beispiel schon interessieren. Ich sehe keine dralle Matrone (http://s.newsweek.com/sites/www.newsweek.com/files/styles/embed-lg/public/2015/10/14/rexusa133469ap.jpg).

LulaMae
14.05.2018, 13:54
Also unter Matronenfigur verstehe ich etwas ganz anderes.

R_Rokeby
14.05.2018, 14:00
ja ist ja gut, ist ja gut.

googelt selber Diana-Fotos (36 Jahre) und vergleicht mit z. B. Mary von Dänemark (älter), Letizia von Spanien (älter), Catherine (ca. gleich), Meghan (gleich).

Da liegen schon so mind. 10 kg dazwischen...

Ich sag ja, das sind die heutigen!!! Sehgewohnheiten. Damals fand ich die Di auch sehr schlank und hübsch.
Heute finde ich dass sie auf dem oben verlinken Foto wie eine gepflegte Frau mit Mitte 40 aussieht. 10 Jahre älter.

Auch diese berühmten Yacht-Fotos im Badeanzug kurz vor ihrem Tod - da ist schon was dran. Ist ja okay, aber heute!!! sind die alle viel dünner.
Für meinen Geschmack auch zu dünn. Ist aber trotzdem so.

Ullalla
14.05.2018, 14:02
ja, und nun?

Kleinfeld
14.05.2018, 14:04
Allmächtiger:gegen die wand: Ist ja kein Wunder, das die in den Klatschmagazinen abgebildeten, mehr oder weniger prominenten Damen, in Esstörungen fallen...wenn Bilder von wirklich schlanken Frauen dermaßen gehässig kommentiert werden.

summershake
14.05.2018, 14:08
unfassbar....

schafwolle
14.05.2018, 14:51
Nachtrag: ich würde gerne meine Tippfehler berichtigen, aber die zickende Forensofware läßt das nicht zu.

Gut zu wissen - ich hatte nämlich auch Probleme.





Ich finde sie nicht sehr!hübsch. Schaut irgendwie billig aus. So jung auch nicht mehr.

Die beiden ersten Attribute sind reine Geschmackssache.

Aber zum Alter:
was spielt denn das für eine Rolle??




Allerdings gebe ich zu, dass ich beim Friseur während die Farbe wirkt durchaus gerne in der Gala oder Bunte schmökere.

Das tue ich auch.
Aber im Gegensatz zu Dir blättere ich da einmal durch, ohne den Inhalt als
bewiesene Tatsachen zu verinnerlichen oder mich gedanklich damit zu beschäftigen,
nachdem ich die Blättchen aus der Hand gelegt habe.




Di ... Matronenfigur.

:ooooh:

Inaktiver User
14.05.2018, 14:55
Also ich habe gerade mal paar Bikini-Fotos von Lady Diana gegoogelt, sie ist schlank, auch aus heutiger Sicht!!

Historia02
14.05.2018, 15:10
Letzte Woche habe ich diese interessante Doku über Prinz Harry in der ARD gesehen:
Prinz Harry - Der Rebell unter den Royals heiratet | Reportage & Dokumentation Video | ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Prinz-Harry-Der-Rebell-unter-den-Royal/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=52305330)

Auch Über Meghan Markle wird darin berichtet und ich finde sie nun noch sympathischer als vorher schon. Sie hat sogar eine Rede über Frauenrechte als UN-Botschafterin gehalten.

Hier habe ich noch was nettes gefunden:
"Ein Zitat Meghans spricht Bännde, was ihre Aktivitäten angeht: "Nie wollte ich eine Frau sein, die nur Mittagessen geht - ich wollte immer eine Frau sein, die arbeitet.""
(Portrat: Meghan Markle | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A-Z - Mein Nachmittag - Royalty - Grossbritannien (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mein_nachmittag/royalty/grossbritannien/Portraet-Meghan-Markle,meghan102.html))

Inaktiver User
14.05.2018, 15:43
Sie erzählt was die Leute hören wollen, das macht sie aber nicht sympathischer, ihre Ausstrahlung ändert sich dadurch nicht, es macht nicht den Eindruck als ob sie mit dem Herzen dabei ist, die herzliche Ausstrahlung von Kate fehlt.

LulaMae
14.05.2018, 16:24
Allmächtiger:gegen die wand: Ist ja kein Wunder, das die in den Klatschmagazinen abgebildeten, mehr oder weniger prominenten Damen, in Esstörungen fallen...wenn Bilder von wirklich schlanken Frauen dermaßen gehässig kommentiert werden.

Ach, das ist doch nur der Neid.:zwinker:

xanidae
14.05.2018, 16:33
Meghan Markle mit 11 über einen Werbespot

Meghans Schulklasse musste Anfang der 90er-Jahre TV-Werbung im Unterricht schauen und anschließend eine Meinung dazu abgeben. Den Kindern wurde ein Clip präsentiert, in dem schmutziges Geschirr abgewaschen wird – der Begleittext dazu: "Frauen in den USA haben mit fettigen Töpfen und Pfannen zu kämpfen." Diese Formulierung ließ die heute 36-Jährige aufhorchen – sie verfasste Briefe an den Konsumgüter-Riesen Procter & Gamble und forderte: Das Unternehmen solle den Text umformulieren. Ihrem Wunsch wurde tatsächlich entsprochen und das Wort "Frauen" durch "Menschen" ersetzt.


Schon mit 11: Meghan Markle setzte sich gegen Sexismus ein | Promiflash.de (https://www.promiflash.de/news/2017/12/03/schon-mit-11-meghan-markle-setzte-sich-gegen-sexismus-ein.html)

Preciosa
14.05.2018, 17:08
Diesbezüglich kam vor einigen Tagen auf 3sat, glaube ich, eine royale Sendung. Beim Bügeln habe ich mir das angeschaut.

Meghan polarisiert sicherlich, sie hat ein anderes Auftreten als Kate.

Für außergewöhnlich schön halte ich keine von beiden. Kate ist wie Meghan sehr dünn, neigt allerdings zu leicht herben Gesichtszügen und würde mit kurzen Haaren enorm an Ausstrahlung verlieren. Außerdem hat sie einen sehr langen Oberkörper, den sie allerdings, seitdem sie Berater an ihrer Seite hat, raffiniert und gekonnt kaschiert, durch tolle Kleider mit hoher Taille, - tragen kann sie es! Ich halte sie allerdings für herzlich, interessiert, humorvoll, warmherzig, für eine tolle Mutter und sehr auf Werte und Tradition bedacht, pflichtbewusst und ehrgeizig. Und sie liebt ihren Mann und ihre Kinder!

Bei Meghan kommt viel die Schauspielerin und die Sozialisierung in den USA durch.
Da kann sie nicht aus ihrer Haut. Sie ist vom Aussehen her ein wenig wie Pippa, also die Middleton - Ecke, aber vom Wesen her sicherlich ganz anders.
Wahrscheinlich nicht ganz so wohlbehütet und UpperClass wie Kate.
Wobei sie eine sehr enge und gute Bindung zu ihrer Mutter hat.
Meghan kann bestimmt ein guter Kumpel und lustig sein.
Sie ist auch Enttäuschungen gewöhnt und hat auch schon Zurückweisungen erleben müssen, wegen ihrer Hautfarbe und die ihrer Mutter. Sie hat eine gewisse Stärke, die auch Kate hat, wenn auch aus anderen Lebensumständen heraus. Sie bemüht sich, alles richtig zu machen und klammert sich sehr stark an ihren Prinzen, sein Jackett hängt schon fast schief auf seinen Schultern, so hängt sie auch körperlich an ihm. So richtig einschätzen kann ich das ja alles sowieso nicht, - wir bekommen ja auch immer nur die öffentliche Seite gezeigt. Wenn sich Harry und Meghan lieben und die Queen ihr Einverständnis gegeben hat - dann ist doch alles schick?!

Lukulla
14.05.2018, 17:24
Die Moderation hat den Thread in das Promiforum verschoben, da passt er thematisch besser hin.

Lukulla
14.05.2018, 17:28
Nachtrag: ich würde gerne meine Tippfehler berichtigen, aber die zickende Forensofware läßt das nicht zu.
:unterwerf:

Das Problem sollte jetzt behoben sein und Du kannst wieder an Deine Beiträge. :blume:

Stormwind
14.05.2018, 18:49
Sie (M.Markle) hats aber auch nicht leicht mit ihrer Verwandtschaft.
Nun der Eklat mit ihrem Vater... und die Schwester nimmt ihn so (schlecht) in Schutz... ne, da ist der Wurm drin :knatsch:

Hair
14.05.2018, 18:57
ja ist ja gut, ist ja gut.

googelt selber Diana-Fotos (36 Jahre) und vergleicht mit z. B. Mary von Dänemark (älter), Letizia von Spanien (älter), Catherine (ca. gleich), Meghan (gleich).

Da liegen schon so mind. 10 kg dazwischen...

Ich sag ja, das sind die heutigen!!! Sehgewohnheiten. Damals fand ich die Di auch sehr schlank und hübsch.
Heute finde ich dass sie auf dem oben verlinken Foto wie eine gepflegte Frau mit Mitte 40 aussieht. 10 Jahre älter.

Auch diese berühmten Yacht-Fotos im Badeanzug kurz vor ihrem Tod - da ist schon was dran. Ist ja okay, aber heute!!! sind die alle viel dünner.
Für meinen Geschmack auch zu dünn. Ist aber trotzdem so.
Sag mal :ooooh:
Ich frag mich gerade, ob du was an den Augen hast?
Bin jetzt kein Riesenfan von ihr, aber was sie hatte war Ausstrahlung und Charme und eine super Figur.
Ok die Frisur.
Und die Bildung war wohl auch nicht so doll, da wurde kein Wert drauf gelegt, habe ich mal gesehen.

Aber was du da so schreibst sollte man eigentlich unter den Tisch fallen lassen.

Von der Letizia aus Spanien wird berichtet, dass sie Essprobleme hat. Möglicherweise wegen Leuten wie dir, die ihr einreden, dass sie sonst „matronenhaft“ wirken würde.

Inaktiver User
14.05.2018, 19:00
Ich finde sie hübsch... allerdings weiß ich nicht was sie von ihm will?! Das Beispiel von Diana im Palast dürfte abschreckend genug gewesen sein

Hair
14.05.2018, 19:08
Sie erzählt was die Leute hören wollen, das macht sie aber nicht sympathischer, ihre Ausstrahlung ändert sich dadurch nicht, es macht nicht den Eindruck als ob sie mit dem Herzen dabei ist, die herzliche Ausstrahlung von Kate fehlt.

Also ich hab ja jetzt nicht alles gelesen, aber kann es sein, dass du noch sehr jung bist?:cool:

Mit mehr Altersweisheit wirst du merken, dass du tatsächlich nicht weißt, ob jemand mit dem Herzen dabei ist oder nicht. Wichtig ist was hinten rauskommt, Zitat Ende.

Sasapi
14.05.2018, 19:31
Auf mich wirkt es so:
Kate weiss genau, was seitens Königshaus und Bevölkerung von ihr erwartet wird.
Und eines könnte das Königshaus - was ja sowas wie eine Firma ist- gar nicht gebrauchen: Noch eine psychisch labile, für Wirbel sorgende Thronfolgergattin. Lieber eine bodenständige, zuverlässige, hübsch aber nicht zu hübsche. Und nicht zu glamourös, es gibt immer wieder Stimmen, die Monarchie ist zu teuer.

Sie macht ihren Job- und das sehr gut.

Ich wünsche beiden Brüdern, dass sie glückliche Ehen führen- anders als ihre Eltern.

missani
14.05.2018, 19:59
Ich kann die TE komplett verstehen mit ihren Zweifeln - auf mich wirkt das Getue von M.M. aufgesetzt und gespielt.
Für mich...`gewöhnlich` - der Typ Frau... :unterwerf:

Andererseits hat sie scheinbar wieder den selben Typ Mann an ihrer Seite wie in ihrer 1. Ehe. Da folgt sie einem Muster. Was ja für Liebe sprechen könnte.

Und ich habe - ohne ein Bügelbrett als Entschuldigung anführen zu müssen :freches grinsen: - die Doku tatsächlich liegend von der Couch aus gesehen. Seitdem habe ich Zweifel an meinem ersten subjektiven Eindruck von M.M..

Und an diesen Zweifeln aber auch. Was uns da zusammengeschnibbelt wurde als lauwarme Kost kurz vor der Eheschliessung - immerhin baut man ein Bild (eine Geschichte?) auf ....für die Geschichte...:zwinker:

Punpun
14.05.2018, 20:01
Ich finde sie hübsch... allerdings weiß ich nicht was sie von ihm will?! Das Beispiel von Diana im Palast dürfte abschreckend genug gewesen sein

Hat es in Hollywood nicht richtig zum dauerhaften Durchbruch nach ganz oben geschafft
Harry wird Ihr später im zweiten Versuch entweder in Hollywood oder auf anderen roten Teppichen und Veranstaltungen alle Türe öffnen , als Verheiratete , in Trennung lebende oder geschiedene Windsor
Vielleicht bekommt sie später auch ein Lied gewidmet oder wird Königin der Herzen ?

Hair
14.05.2018, 20:16
Hat es in Hollywood nicht richtig zum dauerhaften Durchbruch nach ganz oben geschafft
Harry wird Ihr später im zweiten Versuch entweder in Hollywood oder auf anderen roten Teppichen und Veranstaltungen alle Türe öffnen , als Verheiratete , in Trennung lebende oder geschiedene Windsor
Vielleicht bekommt sie später auch ein Lied gewidmet oder wird Königin der Herzen ?

Also echt jetzt.:ooooh:

Muss das sein?

Ich bin ja Klatsch und Tratsch nicht abgeneigt, aber hier muss ich das erste Mal in meiner Zeit bei der bricom sagen, dieser Strang ist geschmacklos und bösartig.
Ich gestehe leider, dass ich trotzdem gelesen habe. Bis jetzt.
Viel Spaß noch hier.

Punpun
14.05.2018, 20:20
Es ging doch um die Frage was sie von Ihm will ?
Das ist meine Vermutung ...vielleicht ist es ja auch wirklich Liebe...kann keiner beantworten
Aber wer will sonst in den Goldenen Diana oder Grace Kelly Käfig ?
Gerade als US Amerikanerin aus Hollywood

Inaktiver User
14.05.2018, 20:26
Ich schrieb es schon an anderer Stelle, ich find sie schrecklich, sehr amerikanisch und vor allem mit genau einem Gesichtsausdruck. Auf mich wirkt sie total unecht.

Ich hab die Tage ein Interview gesehen, wo Harry sehr ernst über den Verlust seiner Mutter gesprochen hat, das war sehr anrührend, und sie: kicherte mit dem gleichen Grinsegesicht wie immer, obwohl das nun grad gar nicht lustig war.

Ich trau mich wetten, dass es in ein paar Jahren eine Scheidung gibt, und Mrs Markle das Ganze nur als weiteren Karrierebooster nutzt.

Cara123
14.05.2018, 20:27
Na ja,

Harry finde ich persönlich unattraktiv. Ich mag keine roten Haare, Bärte und rote Haut bei Männern.

Und Meghan mag ihn und hat doch auch nichts mehr zu erwarten beruflich. Ab 40 ist in Hollywood erst einmal für ca. 20 Jahre Schicht und es gibt keine oder kaum Rollen.

Nun bekommt sie Glanz, Gloria und einen Prinzen und das mit der Herkunft.

Allerdings wird sie sich noch ganz schön umgucken, sie wird sich fügen müssen in dieses System. Das locker- amerikanisch- Flapsige wird nicht so gut kommen. Aber sie arbeitet ja dran.

Harry wünscht sich Kinder, aber mit 35 und 36 werden sie das ja wohl hinbekommen.

Kate finde ich sehr perfekt, sie ist so bemüht, das rührt mich richtig. Ich kann mir vorstellen, wie anstrengend das ist, trotz aller Hilfe.

Ullalla
15.05.2018, 06:52
Kate finde ich sehr perfekt, sie ist so bemüht, ...
In Zeugnissen ist ein "sie war stets bemüht" aber ganz weit weg von "perfekt"!
:krone auf:

Orange
15.05.2018, 07:08
Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie beleidigend und respektlos hier über Promis geschrieben wird.

Es muß doch möglich sein, sich kritisch über jemanden zu äußern ohne ihn gleich zu beleidigen oder ihm böse Absichten zu unterstellen.

Achtet bei Euren Postings bitte darauf. Egal ob in der Öffentlichkeit oder nicht, über niemanden sollte so gesprochen geschweige denn geschrieben werden.

Cara123
15.05.2018, 07:09
Wenn im Zeugnis stünde, "sie war stets bemüht und hat unsere Erwartungen stets erfüllt", dann ist das schon ziemlich nah an perfekt:

Perfekt gestylt, Haare liegen 1a, immer kein Gramm zu viel, zieht Kleidungsstücke mehrfach an und kauft auch mal was bei einer Kette, um ja nicht in den Verdacht des Geld-um-sich-Werfens zu kommen, ist freundlich zu jedermann, lächelt und lacht viel, setzt sich für Unterprivilegierte ein...

Mehr geht doch gar nicht.

Cara123
15.05.2018, 07:14
Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie beleidigend und respektlos hier über Promis geschrieben wird.

Es muß doch möglich sein, sich kritisch über jemanden zu äußern ohne ihn gleich zu beleidigen oder ihm böse Absichten zu unterstellen.

Achtet bei Euren Postings bitte darauf. Egal ob in der Öffentlichkeit oder nicht, über niemanden sollte so gesprochen geschweige denn geschrieben werden.

Welche "böse Absicht"?

Inaktiver User
15.05.2018, 08:13
Harry wünscht sich Kinder, aber mit 35 und 36 werden sie das ja wohl hinbekommen.


Sie ist soviel ich weiß 38J.

Inaktiver User
15.05.2018, 08:14
Also ich hab ja jetzt nicht alles gelesen, aber kann es sein, dass du noch sehr jung bist?:cool:

Mit mehr Altersweisheit wirst du merken, dass du tatsächlich nicht weißt, ob jemand mit dem Herzen dabei ist oder nicht. Wichtig ist was hinten rauskommt, Zitat Ende.

Wegen der 18 hinter meinem Nicknamen? Die steht für 2018 :lachen: Ich bin 41J.

nur_so
15.05.2018, 14:27
Also ich finde sie unmöglich... Meghan Markle dagegen kommt irgendwie billig rüber, fast schon ordinär. Ich bin gespannt, ob die mal zusammen bleiben :freches grinsen:
Meghan Markle heiratet aber auch nicht William sondern Harry und sie muss zu Harry passen.
Wenn man sich anschaut, was man so von Harry hörte, dann scheint er schon eine vielschichtige Persönlichkeit zu sein.
Meghan spiegelt das vielleicht, oder sie ergänzt das vielleicht.

Und wenn sie nicht zusammen bleiben, dann lassen sie sich halt wieder scheiden.

Inaktiver User
15.05.2018, 14:47
Harry hatte aber immer so schön rockige und trotzige wilde Mädels... :heul:

brighid
15.05.2018, 14:52
Sie ist soviel ich weiß 38J.

bei soviel galle wie du versprühst solltest du wenigstens besser informiert sein.

anfang august 1981 geboren- mit andern worten sie wird erst noch 37 - diesen sommer.

Prigitte
15.05.2018, 16:10
Ich glaube, dass sich die beiden wirklich lieben. Allerdings wird sich das Leben von Meghan sehr ändern. Ob sie es schafft sich dem englischen Stil des Königshauses anzupassen weiß ich nicht. Ihre Erziehung war ja ganz anders. Ich glaube sie wird es nicht leicht haben.

Maliona
15.05.2018, 16:14
Was für eine vergnügliche Lektüre in meiner Pause. Ich sitze hier und staune die ganze Zeit (und komme aus dem Kopfschütteln gar nicht heraus).

Inaktiver User
15.05.2018, 16:25
Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie beleidigend und respektlos hier über Promis geschrieben wird.

Ja, geradezu bösartig. :knatsch:

Aber das passt zu dem Strang über den allgemeinen Niedergang des Umgangstons hier. Soviel Gehässigkeit und Häme ist ja geradezu niederträchtig. Und diesmal sogar ganz offen.

Inaktiver User
15.05.2018, 16:27
Wegen der 18 hinter meinem Nicknamen? Die steht für 2018 :lachen: Ich bin 41J.

Ich nehme an, du fändest es nicht sehr schmeichelhaft, wenn hier jemand schriebe, dass du für dieses Alter ziemlich kindisch schreibst, oder?
Warum also glaubst du, es wäre in Ordnung, über Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, so zu schreiben, wie (nicht nur) du das tust?

Historia02
15.05.2018, 17:03
Ich glaube, dass sich die beiden wirklich lieben. Allerdings wird sich das Leben von Meghan sehr ändern. Ob sie es schafft sich dem englischen Stil des Königshauses anzupassen weiß ich nicht. Ihre Erziehung war ja ganz anders. Ich glaube sie wird es nicht leicht haben.
Ich glaube, Prinz Harry hat als Sechster in der Thronfolge viel mehr Freiheiten als sein Bruder. William füllt die Rolle des zukünftigen Königs aus und Harry kann sich um seine Charity-Projekte (Sentebale, Invictus Games, etc.) kümmern. Meghan setzt sich ebenfalls für Menschen-/Frauenrechte ein, zusammen können sie viel bewegen.

brighid
15.05.2018, 17:09
. Meghan setzt sich ebenfalls für Menschen-/Frauenrechte ein, zusammen können sie viel bewegen.

ich glaube es war im verlobungsinterview wo er, auf soziale projekte angesprochen, sagte: sie ist ein guter teamplayer. mit andern worten: da sind gemeinsame werte und interessen da und werden auch gelebt.

LaRossa
15.05.2018, 18:28
sehr amüsante Diskussion :freches grinsen:

Kate ist die [editiert] und hat übrigens auch schiefe Gesichtszüge, besonders ihr Mund.
Ich mochte MM schon in "Suits", und so what, die Zeit wird zeigen, ob's funktioniert oder nicht...

:kuss:

maryquitecontrary
15.05.2018, 18:32
:

Ich finde deine Ausdrucksweise inhuman.

Inaktiver User
15.05.2018, 18:48
Ich würde die Frauen, die sich hier so abfällig über das Aussehen von Kate "Windsor" äussern ja zu gern mal sehen ... :smirksmile:

Punpun
15.05.2018, 18:53
Seltsam das Harry von einem Tag auf den anderen seinen Typ Frau aber so was von kpl. umdreht : von sehr jung, frech, naiv, sehr hell und blond, crazy ,Party, zu älter , dunkler und ich suche bin schon und ich suche das Rampenlicht Typ
Wäre ungefähr so als ob Dieter Bohlens zukünftige Freundin ein älterer Claudia Schiffer oder Nadja Auermann Typ oder Boris Becker Neue ein Annie Lennox oder Barbara Meier Typ wäre (Namen auswechselbar) .
Normalerweise bleiben sich Menschen einigermaßen treu in Ihren Vorlieben und Präferenzen , zumindest denn wenn es für langfristig sein soll.
Angeblich soll das treffen mit Harry ja auch nicht zufällig sondern von Meghan arrangiert sein

jofi2
15.05.2018, 18:54
Ich würde die Frauen, die sich hier so abfällig über das Aussehen von Kate "Windsor" äussern ja zu gern mal sehen ... :smirksmile:

Das habe ich schon sehr oft gedacht - und zwar nicht nur im Zusammenhang mit Kate.

Inaktiver User
15.05.2018, 19:45
Ich würde die Frauen, die sich hier so abfällig über das Aussehen von Kate "Windsor" äussern ja zu gern mal sehen ... :smirksmile:

Ja, ich auch. Ich weiß echt nicht, was so was soll. Mit amüsant hat so was Garstiges nichts zu tun.

Hair
15.05.2018, 19:58
Ja, geradezu bösartig. :knatsch:

Aber das passt zu dem Strang über den allgemeinen Niedergang des Umgangstons hier. Soviel Gehässigkeit und Häme ist ja geradezu niederträchtig. Und diesmal sogar ganz offen.


Ich finde deine Ausdrucksweise inhuman.


Ich würde die Frauen, die sich hier so abfällig über das Aussehen von Kate "Windsor" äussern ja zu gern mal sehen ... :smirksmile:

Ich nicht. Ich bin schockiert.
Hier sieht man ganz genau, was wir im Nachbarstrang diskutiert haben.

Ich stimme Euch absolut zu. Spaßig ist das schon lange nicht mehr. Die Damen sind doch nicht dazu da uns zu gefallen.

Morticia55
15.05.2018, 20:33
Ich kuck gerade im 2. eine Sendung mit den Beiden im Besonderen und der Royal Family im Allgemeinen, sehr putzig. :liebe:

Leider lichten sich auch Harrys Haare am Hinterkopf bereits enorm, das tut seinem Charme und seiner Ausstrahlung aber keinen Abbruch. :cool:

Punpun
15.05.2018, 20:40
...Leider lichten sich auch Harrys Haare am Hinterkopf bereits enorm, das tut seinem Charme und seiner Ausstrahlung aber keinen Abbruch. :cool:

Wäre also der späte Beweis aller männlichen Windsors das Charles doch sein leiblicher Vater ist und nicht James Hewitt der ehemalige Reitlehrer wie so oft jahrelang spekuliert wurde aufgrund der frappierenden Ähnlichkeit

Morticia55
15.05.2018, 20:45
Wäre also der späte Beweis aller männlichen Windsors das Charles doch sein leiblicher Vater ist und nicht James Hewitt der ehemalige Reitlehrer wie so oft jahrelang spekuliert wurde aufgrund der frappierenden Ähnlichkeit

Stimmt :erleuchtung:


Ich finde aber eh, dass Harry, je älter er wird, seinem Vater immer ähnlicher wird und Willi seiner Mutter.

animosa
15.05.2018, 20:51
Jetzt auf ZDF Zeit.

Sehr positive Sendung! Gefällt mir wirklich 👍

Punpun
15.05.2018, 21:20
Stimmt :erleuchtung:


Ich finde aber eh, dass Harry, je älter er wird, seinem Vater immer ähnlicher wird und Willi seiner Mutter.

Fand das William in jüngeren Jahre Diana sehr ähnlich sah, jetzt sehe ich in Ihm eher den jungen Prinz Andrew der Achtziger, als der gerade frisch mit Fergie verheiratet war :krone auf:
So mit sehr kernigen Kinn und etwas pralleren Backen

Ullalla
15.05.2018, 22:35
Wäre also der späte Beweis aller männlichen Windsors das Charles doch sein leiblicher Vater ist und nicht James Hewitt der ehemalige Reitlehrer wie so oft jahrelang spekuliert wurde aufgrund der frappierenden Ähnlichkeit

Dieser "späte Beweis" ist nur erforderlich, wenn man an Zeitreisen glaubt.


Ebenfalls ein Stolperstein für dieses Gerücht ist der Zahn der Zeit. Die Affäre von Hewitt und Diana ging von 1986 bis 1992. Harry ist Jahrgang 1984. Man muss kein Mathematikprofessor sein, um diese Rechnung zu verstehen.
Quelle (https://www.bunte.de/royals/britisches-koenigshaus/prinzessin-diana-36-wer-ist-wirklich-harrys-vater-die-antwort-ist-eindeutig.html)

Punpun
15.05.2018, 22:40
Dieser "späte Beweis" ist nur erforderlich, wenn man an Zeitreisen glaubt.


Quelle (https://www.bunte.de/royals/britisches-koenigshaus/prinzessin-diana-36-wer-ist-wirklich-harrys-vater-die-antwort-ist-eindeutig.html)

Sex mit dem Ex ?
Müssen diese seriösen "Quellen":smirksmile: exakt stimmen ?

Glaube auch nicht das die Windsors auf ein königliches Kuckkuckskind großes Interesse hatten-
Hewitt wohl genauso, aber an Geld sicherlich schon eher

Ullalla
15.05.2018, 23:08
Sex mit dem Ex ?

:wie?:
welcher Ex?
Der Rittmeister war der Next.

Punpun
15.05.2018, 23:19
:wie?:
welcher Ex?
Der Rittmeister war der Next.

Ok, wie gesagt, ob die Daten stimmen bleibt zweifelhaft, aber er ist ja auch wohl nicht sein Vater wegen der lichten Haare.
Aber man konnte nicht leugnen , das der junge Harry und Hewitt sich so verblüffend ähnlich sahen wie Boris Becker und seine Tochter :freches grinsen:

Ullalla
16.05.2018, 00:06
Ähnlichkeit kann man auch dort sehen, wo keine ist - wenn man es denn unbedingt will.
Und wenn man dann noch ganz großzügig übersieht, dass der junge Mann seinem rothaarigen Onkel mütterlicherseits recht ähnlich ist...

Aber egal,
ich wünsche dem jungen Mann und seiner Verlobten viel Glück und hoffe für die beiden, dass sie zusammen mit Willi und Käthe neben allen Pflichten Zeit für ein angenehmes Privatleben finden.

Inaktiver User
16.05.2018, 00:11
Ich freue mich auf Samstag. Plane schon ein kleines Event zur Hochzeit.
Tea und Scones zum Beispiel.

NurZuGast
16.05.2018, 00:44
Kate ... hat eine tolle natürliche sympathische Ausstrahlung,
Siehst Du, das finde ich z.B. nicht. Ich finde sie verhärmt und viel zu dünn, langweilig, alles eine Farbe: Haare, Haut, Klamotten. *gähn* Megan finde ich aber auch nicht wirklich besser, halt nur eine weitere Frau, die sich ins amerikanische Schönheitsideal presst, auch öde, schon tausend Mal gesehen.

Aber was sagt das über den Charakter aus? Nix. Ich hoffe, die beiden Prinzen haben gute Ehen, ob wir die Ehefrauen oder die Prinzen toll oder blöd finden ist doch völlig egal.

brighid
16.05.2018, 07:48
Aber man konnte nicht leugnen , das der junge Harry und Hewitt sich so verblüffend ähnlich sahen wie Boris Becker und seine Tochter :freches grinsen:

so unterschiedlich ist die wahrnehmung. ich finde harry sieht seinem grossvater väterlicherseits immer ähnlicher- helle haare, helle haut, die nase- prinz philipp in jungen jahren.

NewAge
16.05.2018, 08:07
Aber was sagt das über den Charakter aus? Nix. Ich hoffe, die beiden Prinzen haben gute Ehen, ob wir die Ehefrauen oder die Prinzen toll oder blöd finden ist doch völlig egal.

Danke! Ich habe hier mitgelesen und war schockiert!

Zum einen finde ich Kritik am Äußeren allgemein fehl am Platz. Kate und Meghan sind beides hübsche Frauen, natürlich sind sie nicht perfekt. Müssen sie das weil sie in der Öffentlichkeit stehen ?

Von Bildern oder Interviews darauf zu schließen, dass sie nicht dorthin passt oder es nicht ernst meint ist doch absurd. Niemand weiß wie sie wirklich ist und wie es am Hof zugeht.

Ich fühle mich hier wie im Gossipforum. Schrecklich!

Harry hatte immer die jungen blonden Mädels aus reichen Familien. Mit Chelsea war er doch sehr lange zusammen. Da finde ich es passend, dass er nun erwachsener und reifer ist und sich nun für eine gestandene Frau entscheidet. Die Doku war gestern interessant. Vor allem wie Harry sich in den letzten 10 Jahren verändert hat.

jofi2
16.05.2018, 09:06
Ich würde die Frauen, die sich hier so abfällig über das Aussehen von Kate "Windsor" äussern ja zu gern mal sehen ... :smirksmile:


Ich finde sie verhärmt und viel zu dünn, langweilig, alles eine Farbe: Haare, Haut, Klamotten. *gähn* Megan finde ich aber auch nicht wirklich besser, halt eine von den [editiert] auch öde, schon tausend Mal gesehen.

:freches grinsen:

NurZuGast
16.05.2018, 10:45
:freches grinsen:
Ich bin ja etliches älter als die beiden, aber ja, ich finde, dass ich in dem Alter wesentlich besser aussah. Aber ich bin auch ein ganz anderer Typ, sportlich-aktiv-lebendig und von Natur aus auffällig, weil ich große Kontraste in Haut-, Haar- und Augenfarbe habe. :freches grinsen:

Inaktiver User
16.05.2018, 10:48
Ich fühle mich hier wie im Gossipforum. Schrecklich!


Du Arme. :in den arm nehmen:

Inaktiver User
16.05.2018, 10:50
Megan finde ich aber auch nicht wirklich besser, halt nur eine weitere Frau, die sich ins amerikanische Schönheitsideal presst, auch öde, schon tausend Mal gesehen.

Eben. Aber Kate hat wenigstens eine Mimik, ich finde, sie hat Persönlichkeit und wirkt stark - und ist nicht wie Megan im Dauer-Rehblick-Modus.

Während Megan permanent einen auf niedliches kleines Mädchen macht, mit Kulleraugen.

LulaMae
16.05.2018, 11:04
Ich sehe irgendwie nicht, inwiefern Meghan billig ist bzw. aussieht oder gar ordinär?
Kann die TE das bitte mal genauer beschreiben?

animosa
16.05.2018, 11:28
Wäre ja auch viel wichtiger, dass die Ehe aus Liebe statt findet und nicht wegen Äußerlichkeiten.

Die Prinzen hatten es beide nicht leicht. Da kann ich nur hoffen, dass sie ihr Glück wirklich gefunden haben.

Charakter wäre wichtig, nicht Aussehen. Und darüber wissen wir wahrscheinlich alle so gut wie nichts. Gestern hat der Halbbruder sich ja geäußert dazu auf ZDF. Das klang nicht wirklich perfekt. Aber es blieb unterschwellige Kritik. Und Familie ist ja immer so eine spezielle Sache.

Kleinfeld
16.05.2018, 11:31
Wäre ja auch viel wichtiger, dass die Ehe aus Liebe statt findet und nicht wegen Äußerlichkeiten.
Die Prinzen hatten es beide nicht leicht. Da kann ich nur hoffen, dass sie ihr Glück wirklich gefunden haben.

:allesok:

Scooter2
16.05.2018, 11:34
Wenn ein Paar sich gefunden hat und den Schritt wagt,sich 'für immer' zu binden ist das ein grosser Schritt bei dem die nahe Familie immer hofft,dass es auch wirklich hält!
Bei M.M. bin ich mir nicht im Klaren was ich von ihr halten soll,aber ich muss ja auch nix und der Harry wird sie wohl einschätzen können.Wenn sie für ihn ok ist,dann reicht das.
Dass die Presse immer und immer noch hinter jedem halbwegs bekannten Gesicht her ist,ist einfach lästig,denn man sollte auch diesen,in der Öffentlichkeit stehenden,ihre Ruhe und Privatsphäre gönnen.

katelbach
16.05.2018, 11:51
Ich bin ja etliches älter als die beiden, aber ja, ich finde, dass ich in dem Alter wesentlich besser aussah. Aber ich bin auch ein ganz anderer Typ, sportlich-aktiv-lebendig und von Natur aus auffällig, weil ich große Kontraste in Haut-, Haar- und Augenfarbe habe. :freches grinsen:

Na dann freu Dich.

Duffeline
16.05.2018, 11:56
Na dann freu Dich.

Google-Ergebnis fur https://content4.promiflash.de/article-images/video_1080/herzogin-kate-spielt-mit-kindern-tennis.jpg (https://goo.gl/images/8gKRsP)

Google-Ergebnis fur http://www4.pictures.zimbio.com/gi/DirecTV+Celebrity+Beach+Bowl+Arrivals+zmD_IskvrPwx .jpg (https://goo.gl/images/YmK2vY)

Unsportlich - inaktiv - tot? ;-)

jofi2
16.05.2018, 12:21
Google-Ergebnis fur https://content4.promiflash.de/article-images/video_1080/herzogin-kate-spielt-mit-kindern-tennis.jpg (https://goo.gl/images/8gKRsP)

Google-Ergebnis fur http://www4.pictures.zimbio.com/gi/DirecTV+Celebrity+Beach+Bowl+Arrivals+zmD_IskvrPwx .jpg (https://goo.gl/images/YmK2vY)

Unsportlich - inaktiv - tot? ;-)

Aber eben nicht so toll und nicht so schön wie NurZuGast.
Findet jedenfalls NurZuGast.:lachen:

LulaMae
16.05.2018, 12:21
Beides klasse Frauen, wie ich finde.

Inaktiver User
16.05.2018, 12:25
Aber eben nicht so toll und nicht so schön wie NurZuGast.
Findet jedenfalls NurZuGast.:lachen:

Ich find es immer wieder lustig, wie man im direkten Kontakt so hämisch sein kann - das aber wenn es um Promis geht, die unsere Kommentare weder je hören oder lesen werden, und sich ganz bewußt in die Öffentlichkeit begeben, bei anderen monieren kann.

jofi2
16.05.2018, 12:34
Ich find es immer wieder lustig, wie man im direkten Kontakt so hämisch sein kann - das aber wenn es um Promis geht, die unsere Kommentare weder je hören oder lesen werden, und sich ganz bewußt in die Öffentlichkeit begeben, bei anderen monieren kann.

Es gibt eben Steilvorlagen, denen ich nicht widerstehen kann.
Außerdem haben wir uns doch auch alle freiwillig in dieses Forum begeben.

BlueVelvet06
16.05.2018, 12:54
Ich find es immer wieder lustig, wie man im direkten Kontakt so hämisch sein kann - das aber wenn es um Promis geht, die unsere Kommentare weder je hören oder lesen werden, und sich ganz bewußt in die Öffentlichkeit begeben, bei anderen monieren kann.

Der Unterschied: NurzuGast kann was für ihre Äußerungen. Für sein Aussehen kann niemand was, solange nicht künstlich nachgeholfen wurde. Davon abgesehen sind beide sehr gut aussehende Frauen. Kann ja sein, dass man persönlich den einen oder andern nicht so hübsch findet, aber das ist ja okay, das kann man ja respektvoll sagen, wenn es sein muss. Aber an einer Stelle zu behaupten, an der man das nicht mal überprüfen könnte, wenn man wollte, man habe selbst vor x Jahren wesentlich besser ausgesehen als Promi XY heute, ist doch albern.

Utetiki
16.05.2018, 12:59
... - das aber wenn es um Promis geht, die unsere Kommentare weder je hören oder lesen werden, und sich ganz bewußt in die Öffentlichkeit begeben, ...

Und deshalb sind sie Freiwild und zum Abschuss freigegeben? Wohl kaum.

Außerdem, mir ist es lieber, ich kann mich direkt mit meinem Gegenüber "fetzen", das ist offen und kein solch unterirdisches Ausschlachten irgendwelcher Attribute von Menschen, die keiner von uns kennt, die wir alle nur in Momentaufnahmen mitkriegen.

Ich habe jetzt eine Signatur gesichtet, die kann ich uns allen nur ans Herz legen:
Liebhaben von Mensch zu Mensch, das ist vielleicht das Schwerste, was uns aufgegeben ist, das Äußerste, die letzte Probe und Prüfung, die Arbeit, für die alle andere Arbeit nur Vorbereitung ist.
Rainer Maria Rilke

:smirksmile:

Syriana
16.05.2018, 20:51
Ich habe mir nun mal Bilder von Meghan Markle angesehen. Ich finde sie sehr hübsch.

Ich wünsche den beiden das Allerbeste. Sehen doch sehr happy miteinander aus.

LulaMae
17.05.2018, 09:51
Ich bin gespannt auf ihr Brautkleid.

NurZuGast
17.05.2018, 10:55
Aber eben nicht so toll und nicht so schön wie NurZuGast.
Findet jedenfalls NurZuGast.:lachen:
Exakt.

@HK
Ich empfinde das gar nicht als hämisch. In D ist man nur so gar nicht gewöhnt, dass jemand von sich selbst überzeugt ist und das auch noch sagt. Uhhhhh! :cool: In Deutschland gilt ja - insbesondere für Frauen - die Devise: "Bloß nicht auffallen! Immer schön gedeckt bleiben sonst kommt direkt einer und sagt, die wird größenwahnsinnig." Glücklicherweise bin ich ja halb Französin, wir haben dieses Problem nicht. Und wenn Jofi meine Aussage als Steilvorlage (für was eigentlich?) versteht, tja, dann wissen wir nun wie Jofi so drauf ist. :freches grinsen::freches grinsen:

Inaktiver User
17.05.2018, 10:55
Und deshalb sind sie Freiwild und zum Abschuss freigegeben? Wohl kaum.


Ich seh das Problem nicht.

Ms Markle wird es kaum kratzen, dass sie mir nicht gefällt, genau wie es mich nicht kratzt was meine Nachbarin über mich denkt oder zu ihrem Mann sagt. Wer sich derart öffentlich präsentiert muss halt damit rechnen, dass er irgendwie bewertet wird und ihn nicht alle toll finden.

Da wird aber niemand gejagt und niemand abgeschossen.

na_ich
17.05.2018, 11:19
Da wird aber niemand gejagt und niemand abgeschossen.

Jaaa... hat man ja bei Lady Di so gesehen.

Sicher ist es den Damen egal, was Lieschen Müller in Hintertupfingen so von ihr denkt. Und sicher werden die Leute nicht jeden hämischen Kommentar im Netz lesen. Die treffen dann eben nicht.

Konfrontiert werden sie damit in der Presse trotzdem, das dann an sich abprallen zu lassen, ist harte Arbeit.

Das Motto „das sind Promis, selber schuld“ als Freifahrtschein für kleine Gehässigkeiten hab ich noch nie verstanden. Es sind Menschen wie jeder andere auch. Das Interesse an ihrem Leben kommt vor allem von aussen.

Ist dir die Meinung deiner Nachbarin egal, weil du ihre Denke nicht kennst? Und wäre sie dir immer noch egal, wenn sie dir frontal sagt, sie findet dich billig, ordinär und hässlich?

Flau
17.05.2018, 12:26
Hier werden meiner Meinung nach zwei Dinge miteinander vermischt, die natuerlich in Union auftreten, aber trotzdem zwei verschiedene Sachen sind, naemlich schlicht Objekt und Empfaenger. Bzw., in der Bewertung, Gesinnungsethik und Verantwortungsethik.
Der Sender, also in dem Fall Lieschen Mueller, macht eine negative Aeusserung ueber Ms. Markle.
Ms. Markle ist aber gar nicht Empfaenger dieser Aeusserung, sondern das Objekt.
Das fuehrt zur Wertung: Die Auswirkung der Aeusserung auf Ms. Markle kann man schlecht oder nicht werten, weil die eben bei ihr gar nicht ankommt. Bzw., das was bei ihr ankommt, ist dann nochmal auf einer anderen Folie zu sehen: Sie ist den Kommentaren - anders als die meisten von uns negativen Kommentaren - nur sehr indirekt ausgesetzt, sie ist anders als die meisten von uns ausgestattet, damit umzugehen. Das faengt bei professioneller Beratung an und hoert mit der Erfahrung, die sie sich als Person der aktuellen Zeitgeschichte erworben hat, auf.
Daher kommt dann das Argument, dass Lieschen Mueller fuer eine Auswirkung ihrer Aeusserungen kaum oder keine Verantwortung traegt.

Man kann die Aeusserung aber auch unabhaengig von einer direkten Aus- und Einwirkung werten, also z.B. gesinnungsethisch: "Ist es prinzipiell in Ordnung, sich abfaellig / beleidigend ueber eine Person zu aeussern?" Oder man kann auch nur fragen: Ist es notwendig?
Das ist auch eine legitime Frage, aber eine, die gar nichts mit Ms. Markle zu tun hat, sondern halt mit dem Prinzip der eigenen Kommunikation.
Damit zusammen haengt dann wiederum die Frage, wo man einfach etwas negativ bewertet ("Ich finde sie nicht attraktiv") und wo es abfaellig wird ("Sie ist billig und ordinaer"), da sind die Grenzen sicher auch individuell verschieden und fliessend.


Ich fuehle mich von Ms. Markle so weit weg und unter so wenig Einfluss von ihr, dass ich keine ausgepraegte Meinung von ihr habe.
Ich finde sie attraktiv.
Ich habe "Suits" nie gesehen und habe daher keine Meinung zu ihrer Schauspielleistung.
Ich weiss aktuell ueberhaupt nichts konkretes, was sie getan oder gesagt hat, habe daher keine Meinung zu ihren Taten oder Aussagen.
Ich bin schon ein bisschen neugierig darauf, wie das Brautkleid aussieht und werde dazu eine Meinung haben.
Dass es um ihre oder womoeglich in ihrer Familie zum Hochzeitstag Konflikte gibt, tut mir ein bisschen leid fuer sie, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das schoen fuer sie ist. Allerdings beruehrt es mich nicht stark emotional.

Inaktiver User
17.05.2018, 12:46
Daher kommt dann das Argument, dass Lieschen Mueller fuer eine Auswirkung ihrer Aeusserungen kaum oder keine Verantwortung traegt.



Ich würd es anders formulieren, die Verantwortung bleibt immer bei Lieschen Müller - ich seh nur keine Auswirkung.

Das ist eine freie Entscheidung eines jeden, sich derart in die Öffentlichkeit zu begeben - wird ja auch angemessen finanziell honoriert. Dass man da nicht allen gefallen wird muss einem doch klar sein.

Sich nur positiv äußern zu sollen, wenn man etwas eben nicht positiv sieht, das ist für mich, ich weiß echt kein anderes Wort, irgendwie verlogen.

Im übrigen handle ich auch im direkten Umfeld so: wen ich nicht leiden kann, der weiß das. Und dann tu ich auch nicht so.

Das find ich dem Zusammensein zuträglicher als die Idee, alle müssten sich liebhaben.

Interessanterweise ist Mobbing ja grad in Berufsfeldern, wo eher so ein Heididei-Klima herrscht, ein großes Thema. Da fände ich es gesünder offen damit umzugehen, wen man leiden kann und wen nicht, und warum. Ist zwar eher OT, aber kommt mir hier immer wieder in den Sinn.

Flau
17.05.2018, 13:56
Ich würd es anders formulieren, die Verantwortung bleibt immer bei Lieschen Müller - ich seh nur keine Auswirkung.
Richtig, deswegen kommt es halt auf die ethische Richtung an, Du argumentierst gesinnungsethisch (und ich finde mich auch eher da wieder): fuer die Bewertung von Lieschen Muellers Aussage zaehlt Lieschen Mueller.

Ich hatte das nur so aufgedroeselt, dass auf das Argument: "Das ist aber nicht nett" kam: "Das kann Ms. Markle aber doch ab / bzw. muss sie abkoennen". Extrem vereinfacht, natuerlich. Da wollte ich nur sagen, dass beides nicht unbedingt argumentationslogisch zusammenhaengt.

Auch ansonsten stimme ich Dir zu, dass eben die andere Frage die ist, wo "etwas / jemanden eben nicht moegen" - ohne dass man deswegen die Person angreifen muesste - aufhoert und Abfaelligkeit anfaengt. Ich finde es auch voellig in Ordnung zu sagen, dass man Meghan Markle nicht als attraktiv empfindet. Meine Guete, man sieht sie (das ist tatsaechlich sozusagen Teil ihres Jobs) und man hat halt eine Meinung dazu.
Aber es gab und gibt eben auf Formulierungen, die ich persoenlich einfach unnoetig finde und die im Endeffekt mehr Negatives (-gesinnungsethisch betrachtet-) ueber den Kommentator aussagen als ueber Ms. Markle.

na_ich
17.05.2018, 14:13
Aber es gab und gibt eben auf Formulierungen, die ich persoenlich einfach unnoetig finde und die im Endeffekt mehr Negatives (-gesinnungsethisch betrachtet-) ueber den Kommentator aussagen als ueber Ms. Markle.

Genau das meine ich.
Es geht nicht um das was, sondern um das wie.

Dazu muss ich nicht verlogen nett sein zu Leuten, die mir nicht sympathisch oder gar suspekt sind.
Das geht auch ohne abfällig oder überheblich zu werden.

Ullalla
17.05.2018, 16:12
Ich empfinde das gar nicht als hämisch. In D ist man nur so gar nicht gewöhnt, dass jemand von sich selbst überzeugt ist und das auch noch sagt. Uhhhhh! :cool: In Deutschland gilt ja - insbesondere für Frauen - die Devise: "Bloß nicht auffallen! Immer schön gedeckt bleiben sonst kommt direkt einer und sagt, die wird größenwahnsinnig." Glücklicherweise bin ich ja halb Französin, wir haben dieses Problem nicht. Und wenn Jofi meine Aussage als Steilvorlage (für was eigentlich?) versteht, tja, dann wissen wir nun wie Jofi so drauf ist. :freches grinsen::freches grinsen:

ach, ich vermutete schon vor Jofis Aussage, dass sie eine kluge, pragmatische und vor allem humorvolle Person zu sein scheint!

Und mit Deinem tollen Aussehen und Deinem halbfranzösischen Selbstbewußtsein wirst Du ganz bestimmt auch Deinen Traumprinzen bekommen haben. Also alles ganz prima.
Und ansonsten sind alle nur neidisch.

Morticia55
17.05.2018, 16:21
In Deutschland gilt ja - insbesondere für Frauen - die Devise: "Bloß nicht auffallen! Immer schön gedeckt bleiben sonst kommt direkt einer und sagt, die wird größenwahnsinnig."

Das ist nicht ganz richtig. Wir feiern und lassen uns feiern eher für Gegebenheiten, für die wir auch was können, z.B. Bildung, Karriere, Witz...tbc. Schön sind wir obendrein, aber Schönheit kann flüchtig sein und ist halt keine besondere Leistung.

Aber wenn sonst nichts ist, feiere Dich ruhig für Deine Schönheit :smile:

Inaktiver User
17.05.2018, 17:47
Aber es gab und gibt eben auf Formulierungen, die ich persoenlich einfach unnoetig finde und die im Endeffekt mehr Negatives (-gesinnungsethisch betrachtet-) ueber den Kommentator aussagen als ueber Ms. Markle.

Das ist sicher richtig, nur ist die Grenze eben nicht fest zu definieren.

Ich hab mal von "Beinchen" geschrieben, weil ich ihre Beine wirklich extrem dünn finde, das wurde auch moniert. Klar war das nicht als Kompliment gemeint, aber muss es das sein? Für mich war das jetzt nicht wirklich bösartig, sondern eben die sprachliche Verkleinerungsform, wenn jemand eine extrem kleine Nase hat ist das für mich auch ein Näschen.

Und, das ist für mich vor allem entscheidend - das wird Ms Markle doch gar nicht tangieren, ob ich finde dass ihre Beine für meinen Geschmack zu dünn sind, genau wie es eben mich nicht tangiert, ob mich Frau X zu groß oder zu klein oder zu dick oder zu doof findet.

NurZuGast
17.05.2018, 18:14
ach, ich vermutete schon vor Jofis Aussage, dass sie eine kluge, pragmatische und vor allem humorvolle Person zu sein scheint!

Und mit Deinem tollen Aussehen und Deinem halbfranzösischen Selbstbewußtsein wirst Du ganz bestimmt auch Deinen Traumprinzen bekommen haben. Also alles ganz prima.
Und ansonsten sind alle nur neidisch.
Und jetzt wissen wir auch viel über Dich und Deine Einstellung zu Häme! :freches grinsen::freches grinsen:

NurZuGast
17.05.2018, 18:15
Aber wenn sonst nichts ist, feiere Dich ruhig für Deine Schönheit :smile:
Hahaha interessanter unzulässiger Umkehrschluss und danke für den Einblick in Deine Welt.

jofi2
17.05.2018, 18:44
Und wenn Jofi meine Aussage als Steilvorlage (für was eigentlich?).....:

Die Frage kann ich beantworten:
Ich habe einen sehr ausgeprägten Hang zur Ironie.

Und Du hast Recht: Hämisch war das nicht gemeint.

Ullalla
17.05.2018, 19:05
Und jetzt wissen wir auch viel über Dich und Deine Einstellung zu Häme! :freches grinsen::freches grinsen:

Glückwunsch.

Orange
17.05.2018, 19:12
Kommt bitte zum Threadthema zurück. Und persönliche Differenzen bitte wie immer per PN klären.

Vannity
18.05.2018, 14:32
Die zwei brünetten Ladys sind doch recht interessante, attraktive Persönlichkeiten. Zumindest hat es gereicht, ob nun die eine oder andere, sich einen Prinzen zu angeln, der sicher auf dem Markt extrem umschwärmt und Objekt vieler Frauen ist/war.

Das muss Frau erstmal hinbekommen, erfordert sich einiges an Geschick, Zufall, etc, das Augenmerk nachhaltig auf sich zu richten bzw. zu halten. Ohne eine gewisse Attraktivität wären sie beide nicht da, wo sie nun sind. Sie werden ein Leben im Reichtum genießen, hier und da ein paar Charitystorys nach sich ziehen (gehört ja dazu) und fertig.

Hier liest man zum Teil mal wieder, wie stutenbissig viele Frauen sind, kaum ein Mann äußert sich hier.
Lady Di war moppelig (Witz), die andere hat dünne Beinchen, etc. Sicher tummeln sich hier nur Topmodels mit Hein Erich daheim auf dem Sofa und so manch verpasster Chance im Leben.

Und dann sowas in der Yellow-Press, eine, die es schafft, sich den Jackpot zu holen . Ja und, ist doch toll und im Grunde piepegal.

Inaktiver User
18.05.2018, 14:35
Lady Di war moppelig (Witz), die andere hat dünne Beinchen, etc. Sicher tummeln sich hier nur Topmodels mit Hein Erich daheim auf dem Sofa und so manch verpasster Chance im Leben.


Und wenn ich selbst grottenhässlich wär - was ändert das an Meghans Beinen?? :wie?:

knallprijcen
18.05.2018, 15:14
Ich habe schon ewig nicht mehr hier im offenen Forenbereich geschrieben und bin verwundert, aus welch nichtigen Gründen man sich hier anzickt. :ooooh:

Ich "mag" Meghan, obwohl ich nur Fotos von ihr kenne. Sie wirkt auf mich offen, liebenswürdig, vielleicht ein wenig flippiger als Kate und aus diesem Grund passt sie wohl auch sehr gut zu Harry. Sie ist eine sehr attraktive Frau, ich mag das Strahlen ihrer Augen. Sie kleidet sich elegant. Sie fällt auf, wirkt auf mich aber keineswegs billig. Ich würde es eher als glamourös oder zumindest glamouröser als Kate bezeichnen, die mittlerweile sicher andere Prioritäten setzt, was auch vollkommen ok ist. Auf mich wirkt das ganze britische Könighaus inzwischen recht frisch, nett und bodenständig. Ich wünsche den beiden Heiratswilligen auf jeden Fall viel Glück. Sie werden es brauchen, denn das öffentliche Parkett scheint nach wie vor sehr rutschig zu sein.

So, das ist jetzt ein regelrechter Lobgesang geworden, obwohl ich eigentlich keine Ahnung von den Royals habe. Ich staune selbst. :smirksmile:

hawaiianstarline
19.05.2018, 19:10
Die zwei brünetten Ladys sind doch recht interessante, attraktive Persönlichkeiten. Zumindest hat es gereicht, ob nun die eine oder andere, sich einen Prinzen zu angeln, der sicher auf dem Markt extrem umschwärmt und Objekt vieler Frauen ist/war.

Ich finde das recht schlimm, den angeheirateten Prinzessinnen zu unterstellen, sie hätten sich mit Vorsatz einen Prinzen "geangelt" - und dieser sei ihnen willenlos verfallen. Ich habe das heute schon an anderer Stelle diskutiert: mir persönlich wäre meine Freiheit (was Beruf, Kleidung, Freundschaften, Selbstverwirklichung, etc.) betrifft so wichtig, dass ich es mir sehr gut überlegen würde, in ein System zu heiraten, wo ich ständig Papparazzi und der Yellow Press ausgeliefert bin, ohne Bodyguard keinen öffentlichen Schritt tun kann, und mir vorgeschrieben wird, was ich anziehen und wie ich meine Haare tragen darf.
Als Beruf finde ich Kronprinzessin wirklich nicht attraktiv - dauernd Händeschütteln, Charity-Events besuchen und lächeln, lächeln, lächeln ...

Wer jetzt auf die Idee kommt, das Prinzessinnenleben ist ein dauerndes Honigschlecken ist wohl in der Kleinmädchen-Träumerei-Phase stecken geblieben.

Vannity
19.05.2018, 20:47
Ja sicher, und wenn sich ähnliche Chance böte, würdest Du sicher NEIN sagen. Wers glauben mag. Es gibt sicher härtere Jobs !

Vannity
19.05.2018, 20:51
Ich finde das recht schlimm, den angeheirateten Prinzessinnen zu unterstellen, sie hätten sich mit Vorsatz einen Prinzen "geangelt" -


Wer hat das behauptet ? Merkwürdig, wie einem hier das Wort verdreht wird.

Zazu2
19.05.2018, 20:56
Ja sicher, und wenn sich ähnliche Chance böte, würdest Du sicher NEIN sagen. Wers glauben mag. Es gibt sicher härtere Jobs !

Es gibt tatsächlich Menschen, die so eine "Chance" nicht als Chance sähen, sondern als "Endlosen Schrecken".
;-)

Ich persönlich kann mir nicht viele Jobs vorstellen, die weniger erstrebenswert sind.

BlueVelvet06
19.05.2018, 20:56
Ich finde das recht schlimm, den angeheirateten Prinzessinnen zu unterstellen, sie hätten sich mit Vorsatz einen Prinzen "geangelt" - und dieser sei ihnen willenlos verfallen. Ich habe das heute schon an anderer Stelle diskutiert: mir persönlich wäre meine Freiheit (was Beruf, Kleidung, Freundschaften, Selbstverwirklichung, etc.) betrifft so wichtig, dass ich es mir sehr gut überlegen würde, in ein System zu heiraten, wo ich ständig Papparazzi und der Yellow Press ausgeliefert bin, ohne Bodyguard keinen öffentlichen Schritt tun kann, und mir vorgeschrieben wird, was ich anziehen und wie ich meine Haare tragen darf.
Als Beruf finde ich Kronprinzessin wirklich nicht attraktiv - dauernd Händeschütteln, Charity-Events besuchen und lächeln, lächeln, lächeln ...

Wer jetzt auf die Idee kommt, das Prinzessinnenleben ist ein dauerndes Honigschlecken ist wohl in der Kleinmädchen-Träumerei-Phase stecken geblieben.

Das unterschreib ich hundertprozentig.

Ja sicher, und wenn sich ähnliche Chance böte, würdest Du sicher NEIN sagen. Wers glauben mag. Es gibt sicher härtere Jobs !

Ich müsste mich schon furchtbar schlimm verliebt haben, um das ernsthaft in Betracht zu ziehen. Das ist doch ein schlimmer Job, ich finde am ganzen Leben einer Kronprinzessin nicht viel Erstrebenswertes, schon weil er so fremdbestimmt ist.

Killeshandra
19.05.2018, 20:58
Ja sicher, und wenn sich ähnliche Chance böte, würdest Du sicher NEIN sagen. Wers glauben mag. Es gibt sicher härtere Jobs !

Ich würde definitiv "Nein" sagen. Keine eigene (Berufs-) Wahl, ständig die Presse und die Öffentlichkeit an der Backe, andere schreiben mir mein Benehmen und mein Aussehen auch zu Hause vor - ja, wie ist denn die Queen so als Schwiegermutter??? Nee danke.

Außerdem ist mein Mann reizvoller als Prinz Harry. :freches grinsen:

hawaiianstarline
19.05.2018, 20:59
Ja sicher, und wenn sich ähnliche Chance böte, würdest Du sicher NEIN sagen. Wers glauben mag. Es gibt sicher härtere Jobs !

Weil du mich so gut kennst ... ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich mir keinen Mann "angeln" würde, der mir nicht gefällt, nur damit ich dann im goldenen Käfig leben kann. Was wäre der Sinn dahinter? Nie mehr arbeiten zu müssen, weil ich es nicht mehr darf?


Wer hat das behauptet ? Merkwürdig, wie einem hier das Wort verdreht wird.


Die zwei brünetten Ladys sind doch recht interessante, attraktive Persönlichkeiten. Zumindest hat es gereicht, ob nun die eine oder andere, sich einen Prinzen zu angeln, der sicher auf dem Markt extrem umschwärmt und Objekt vieler Frauen ist/war.

:erleuchtung:

Vannity
19.05.2018, 21:13
Vermutlich haben es die heutigen Gemahlinnen einfach leichter, bei den Royals ihren "Job" zu machen.

Die beiden Prinzen sind durch in der Vergangenheit hautnah miterlebte Hochs und Tiefs ihrer Mutter sicher sensibilisiert, dass ihren Frauen nicht das Gleiche geschieht. Pflichten sicher, aber weitaus lockerer und legerer, als vor vielen Jahren. Diese Hochzeit zeigt, dass die Queen massig Abstriche machten musste und ihren Enkeln mehr oder weniger freie Hand lässt - auch in deren Lebensweise.

Vannity
19.05.2018, 21:16
Weil du mich so gut kennst ... ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich mir keinen Mann "angeln" würde, der mir nicht gefällt, nur damit ich dann im goldenen Käfig leben kann. Was wäre der Sinn dahinter? Nie mehr arbeiten zu müssen, weil ich es nicht mehr darf?
:erleuchtung:

doppelt

Vannity
19.05.2018, 21:17
Woher weißt Du, wer wem gefällt ?

Vannity
19.05.2018, 21:18
Lassen wir die Diskussion. Es ist sicher für viele hier auch ein bronzener Käfig, jeden Morgen aufzustehen, und seinen mehr oder weniger gut bezahlten Job zu machen und sich die Welt schön zu reden.

Natürlich tummeln sich hier aber nur Top Aussehende, mega Bezahlte, dauernd Urlaubende.

Killeshandra
19.05.2018, 21:27
Lassen wir die Diskussion. Es ist sicher für viele hier auch ein bronzener Käfig, jeden Morgen aufzustehen, und seinen mehr oder weniger gut bezahlten Job zu machen und sich die Welt schön zu reden.

Natürlich tummeln sich hier aber nur Top Aussehende, mega Bezahlte, dauernd Urlaubende.

Wie schön, dass mich manche Leute, sogar nur virtuell, besser kennen als ich mich selbst. :unterwerf:

Vannity
19.05.2018, 21:33
Kille, was ist los ? Was fühlst Du Dich persönlich angesprochen ?

Auf den Normalbürger bezogen stellt sich die Frage, ob nicht ein jeder mehr oder weniger in einem Käfig lebt. Seine Pflichten erfüllt, aber wirklich zufrieden. Nun gut, wohl denn, wer das von sich behaupten kann.

Letztlich ist ein millionenschwerer Familienclan sicher einfach zu ertragen, als ein armer.

Was den Zufall der Begegnungen mit diversen Kandidatinnen betrifft, einfach mal nachlesen, wie z.B. Kate an Willi gelangt ist und Meghan an Harry. Mey, es sei ihnen gegönnt und gut ist.

BlueVelvet06
19.05.2018, 21:38
Letztlich ist ein millionenschwerer Familienclan sicher einfach zu ertragen, als ein armer.


Wieso glaubst du das? Ich muss übrigens gar keinen Familienclan ertragen, wenn ich nicht will. Die Wahl haben die Royals nicht.

Killeshandra
19.05.2018, 21:46
Kille, was ist los ? Was fühlst Du Dich persönlich angesprochen ?

Auf den Normalbürger bezogen stellt sich die Frage, ob nicht ein jeder mehr oder weniger in einem Käfig lebt. Seine Pflichten erfüllt, aber wirklich zufrieden. Nun gut, wohl denn, wer das von sich behaupten kann.

Letztlich ist ein millionenschwerer Familienclan sicher einfach zu ertragen, als ein armer.

Was den Zufall der Begegnungen mit diversen Kandidatinnen betrifft, einfach mal nachlesen, wie z.B. Kate an Willi gelangt ist und Meghan an Harry. Mey, es sei ihnen gegönnt und gut ist.

Naja - du kannst schließlich nicht wissen, wen ich um was beneide und wen nicht.
Sicher hat jeder seine eigenen Probleme und jeder hinterfragt auch mal seine Lebenssituation. Aber wenn ich mit jemandem tauschen möchte, sind es sicher nicht die angeheirateten Prinzessinnen der Royals.

Und wie BlueVelvet es schon anmerkte: Ich MUSS gar keinen (angeheirateten) Familienclan ertragen, ob arm oder reich. Sehr gut. Ein Vorteil für mich. :freches grinsen:

Übrigens, auch wenn ich nicht genau weiß, wie Kate und Meghan "an die Prinzen gelangt sind" - die Prinzen wurden nicht dazu gezwungen, die Damen zu heiraten.

ereS
19.05.2018, 22:57
Lassen wir die Diskussion. Es ist sicher für viele hier auch ein bronzener Käfig, jeden Morgen aufzustehen, und seinen mehr oder weniger gut bezahlten Job zu machen und sich die Welt schön zu reden.

Natürlich tummeln sich hier aber nur Top Aussehende, mega Bezahlte, dauernd Urlaubende.du hast die rentner vergessen :smirksmile:

hawaiianstarline
20.05.2018, 06:44
Woher weißt Du, wer wem gefällt ?

Ich weiß wer mir gefällt, nachdem du festgestellt hast, dass ich sicherlich nicht "nein" sagen würde zu so einer "Chance".

Aus deinen Beiträgen spricht so viel Missgunst - du hättest dir auch einfach einen Prinzen "angeln" sollen - geht doch ganz einfach! :krone auf:

Inaktiver User
20.05.2018, 09:14
Übrigens, auch wenn ich nicht genau weiß, wie Kate und Meghan "an die Prinzen gelangt sind" - die Prinzen wurden nicht dazu gezwungen, die Damen zu heiraten.

So ist es. Ich glaube zwar schon, dass Prominenz für bestimmte Leute attraktiv macht und es daher Vor- aber auch Nachteile für Prominente bei der Partnerwahl gibt, aber die individuellen Geschichten der beiden Paare können wir doch kaum beurteilen.
William und Kate wirken auf mich tatsächlich wie ein stabiles Paar, Harry und Meghan wirken verliebt, wobei ich wie gesagt finde, dass man ihr Gefühle weniger ansieht, da ihr Lächeln auf mich sehr professionell wirkt, was von Vorteil sein kann.
Gestern wirkte sie aber entspannter auf mich - und sympathischer. Und sie wirkt recht selbstbewusst.

Kates "Job" würde ich auf keinen Fall machen wollen, bei jemandem etwas weiter unten in der Thronfolge stell ich mir das schon entspannter vor.
Ich kann mir schon vorstellen, das es da mehr Freiheiten gibt, Meghan vielleicht auch beruflich etwas machen könnte was sie wollte.
Tja, hat aber kein Prinz angeklopft.:lachen:
Nein, wenn ich es Recht überlege ist's auch besser so.

Vannity
20.05.2018, 13:20
[QUOTE=hawaiianstarline;33433346]
Aus deinen Beiträgen spricht so viel Missgunst - du hättest dir auch einfach einen Prinzen "angeln" sollen - geht doch ganz einfach! :krone auf:[/QUOTE

Ich kenne keine Missgunst. Die Hochzeit war eine sehr schöne, das Paar zusammen sehr süß. Meinen Prinzen habe ich übrigens schon lange gefunden. :zwinker: Und nun weiterhin viel Spaß hier und Ausmodus. Ciao Ciao