PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unverbindliches Gequatsche



spoookie
25.02.2007, 07:56
Wie geht ihr eigentlich mit Menschen um, die zu eurem Bekanntenkreis zählen und die permanent unverbindlich herumquatschen? :ooooh:
Also z.B. ständig Sachen in den Raum werfen ("ich ruf dich an geb dir die Nummer vom Hautarzt durch", "dann sehen wir uns doch nächste Woche zum Kaffeetrinken", "lass uns zusammen in Urlaub fahren", "als Dank lad ich dich zum Essen ein und koch uns was Schönes") und es folgt niemals eine konkrete Handlung?
Nicht daß ich alles aufrechne oder aufschreibe, aber bei einer Frau fällt es mir echt extrem auf, daß sie labert (siehe Beispiele), ich mich darauf verlasse oder freue - und dann ist es vollkommen vergessen. :knatsch:
Und es wäre kindergartenmäßig, wenn ich das alles zurückwerfen würde ("du hast aber gesagt, daß...."). Letztens habe ich es einmal gemacht, da giftete sie mich sofort an ("die Nummer hab ich nicht mehr"---> einen Tag vorher hat sie noch zehnmal gesagt, daß sie sie mir unbedingt noch durchgibt). :erleuchtung:

Wenn ich nicht mehr das für voll nehmen kann, was andere Menschen sagen, was soll ich denn dann überhaupt noch glauben? :wie?:

Für mich hat sie inzwischen 100% an Glaubwürdigkeit verloren. Leider.

Karla48
25.02.2007, 09:00
Ganz spontan: solchen Menschen würde ich konsequent aus dem Weg gehen. Das ist ja nur lästig, keine Spur von Bereicherung.
Oder triffst Du sie "automatisch"? Auch dabei kann man deutlich Desinteresse demonstrieren.
Sie hat Dich gleich angegiftet? Na wunderbar :-) Hast Du Angst davor, dass sie Dich nochmal angiftet? Warum? Kannst Du nicht auch giften, Dir Ruhe verschaffen? Man läßt sich doch nicht auf Dauer von Frau X abnerven?
Grenz Dich ab. Lass Dich nicht aufregen - gib ihr nicht soviel Macht über Dein Gefühlsleben.
Gruß Karla

GuteLaune
25.02.2007, 09:06
Du hast doch zwei Ohren, oder?
Also: links rein, rechts raus. Funktioniert auch rechts rein, links raus.

spoookie
25.02.2007, 09:15
Ganz spontan: solchen Menschen würde ich konsequent aus dem Weg gehen. Das ist ja nur lästig, keine Spur von Bereicherung.
Das sehe ich inzwischen fast genauso.
Auch wenn wir gut reden können am Telefon: Mehr steckt da offenbar nicht hinter.



Oder triffst Du sie "automatisch"? Auch dabei kann man deutlich Desinteresse demonstrieren.

Nö, die Wahrscheinlichkeit ist gering, da ich nicht mehr in den Salsakurs gehe, daher werden wir uns höchstens zufällig über den Weg laufen.



Sie hat Dich gleich angegiftet? Na wunderbar :-) Hast Du Angst davor, dass sie Dich nochmal angiftet? Warum? Kannst Du nicht auch giften, Dir Ruhe verschaffen? Man läßt sich doch nicht auf Dauer von Frau X abnerven?

Ich denke sie hat gegiftet, weil ich es gewagt habe, sie auf diese Unzuverbindlichkeit anzusprechen. Und dann kam sofort die Attacke von ihr zurück, die ich (ganz ehrlich) nun wirklich nicht nachvollziehen kann, denn sie hatte mir regelrecht die Nummer von dem Arzt "aufgedrängt". :wie?:



Grenz Dich ab. Lass Dich nicht aufregen - gib ihr nicht soviel Macht über Dein Gefühlsleben.Gruß Karla

Nö, nö, aber schade ist es ja trotzdem irgendwie.
Hätte ja mal eine potentielle Kandidatin für eine neue Freundschaft sein können.
Aber so? Näääääääääääääääääääää :grmpf:

Karla48
25.02.2007, 10:40
Och, da kommen neue "Kandidatinnen", ganz bestimmt. Verläßlichere, verbindlichere. Manchmal muss man auch bei Frauenfreundschaften Fröschinnen küssen :-))), geht mir auch so.

Megan_Rose
25.02.2007, 12:35
Ganz spontan: solchen Menschen würde ich konsequent aus dem Weg gehen. Das ist ja nur lästig, keine Spur von Bereicherung.


Würde ich auch so machen. Es gibt in einer Freundschaft kaum etwas Schlimmeres, als permanent Erwartungen aufzubauen und wieder zu enttäuschen. Das killt auf Dauer jedes Vertrauen in die betreffende Person. Äußerungen wie "Man könnte ja mal..." oder "Lass uns doch demnächst mal..." nehme ich nicht mehr ernst. Erst wenn konkret Termin und Datum vereinbart werden, hat ein Plan für mich einen Wert.

Zur Studienzeit war ich locker mit jemandem befreundet, der sogar Termine nur so dahergeschwätzt hat. Man traf sich, verabredete sich für morgen um 16:00h in der Caféteria. Ich ging hin, wartete, er kam nicht. Ein anderes Mal war er Feuer und Flamme für die Idee, am Samstag mit mir und ein paar anderen zu kegeln, und er legte gleich fest, an welcher Kegelbahn und zu welcher Uhrzeit wir uns treffen sollten. Der Samstag kam, alle waren da, nur er nicht. Sein Kommentar hinterher: "Mir ist was dazwischen gekommen." Aha. Wie gut, dass es auf dieser Welt keine Telefone gibt. :unterwerf:

Nach einer Weile habe ich den Kontakt abgebrochen, weil ich diese Art extrem unzuverlässig und respektlos gegenüber der Zeit und den Bedürfnissen der anderen finde.

spoookie
25.02.2007, 12:44
Würde ich auch so machen. Es gibt in einer Freundschaft kaum etwas Schlimmeres, als permanent Erwartungen aufzubauen und wieder zu enttäuschen. Das killt auf Dauer jedes Vertrauen in die betreffende Person. Äußerungen wie "Man könnte ja mal..." oder "Lass uns doch demnächst mal..." nehme ich nicht mehr ernst. Erst wenn konkret Termin und Datum vereinbart werden, hat ein Plan für mich einen Wert.

Da sagst du was Wichtiges!
Ich frag mir nur, warum jemand so dumm rumlabert, und nichts dahintersteckt. Entweder, er weiß nicht, was er da verzapft, leidet unter Gedächtnisschwund oder definitiv nicht ernst zu nehmen. Ich finde alle drei Möglichkeiten ziemlich daneben.
Erlebe das aber auch nicht zum ersten Mal. Es fängt ja schon mit so Bemerkungen an wie "Ich ruf dich an", und keine Handlung folgt.

Was ich inzwischen von so Dumm-Laberern glaube:
In "einsamen" Momenten, wo ihnen die Decke auf den Kopf fällt, erzählen sie im Rausch vieles. Dann gibt es tausende von Ideen. Später weiß keiner mehr was davon (sie zumindest nicht) ... fast so wie im Vollrausch.

Was mich dann bei dieser Frau wundert:
Im Dezember war ich mal eine Woche nicht erreichbar, hatte auch den Anrufbeantworter aus. Da hat sie sich die Finger wundgetippt und später kam der Vorwurf "Warum warst du nicht da? Ich habe mir schon Sorgen gemacht!". :peinlich:




Zur Studienzeit war ich locker mit jemandem befreundet, der sogar Termine nur so dahergeschwätzt hat. Man traf sich, verabredete sich für morgen um 16:00h in der Caféteria. Ich ging hin, wartete, er kam nicht. Ein anderes Mal war er Feuer und Flamme für die Idee, am Samstag mit mir und ein paar anderen zu kegeln, und er legte gleich fest, an welcher Kegelbahn und zu welcher Uhrzeit wir uns dort treffen sollten. Der Samstag kam, alle waren da, nur er nicht. Sein Kommentar hinterher: "Mir ist was dazwischen gekommen." Aha. Wie gut, dass es auf dieser Welt keine Telefone gibt. :unterwerf:

Das hat sie auch schon gebracht. Hatte mehrere aufgestachelt, daß wir unbedingt zusammen eine Exkursion in eine Kunstausstellung machen. Nachdem wir uns dann endlich auf einen Termin einigen konnten (immerhin waren 10 Frauen zu vereinbaren) und der Tag bevorstand, fiel ihr dann ca. 5 Stunden vorher ein, daß sie unbedingt in den Supermarkt zum Einkaufen muss und jetzt doch nicht mitkäme. Ähm, ja.



Nach einer Weile habe ich den Kontakt abgebrochen, weil ich diese Art extrem unzuverlässig und respektlos gegenüber der Zeit und den Bedürfnissen der anderen finde.

Gut so :blumengabe:

Megan_Rose
25.02.2007, 12:54
Was mich dann bei dieser Frau aber wundert:
Im Dezember war ich mal eine Woche nicht erreichbar, hatte auch den Anrufbeantworter aus. Da hat sie sich die Finger wundgetippt und später kam der Vorwurf "Warum warst du nicht da? Ich habe mir schon Sorgen gemacht!".

Also DAS ist ja mal dreist... wahrscheinlich merkt die Frau wirklich nicht, was sie verzapft! Deine Theorie mit den einsamen Momenten und dem Ideenrausch finde ich schlüssig. Bei einigen - zum Beispiel dem unzuverlässigen Kommilitonen aus meiner Studienzeit - vermute ich außerdem, dass sie sich vor anderen interessant machen wollen. "Schaut her, ich bin präsent und habe tolle Ideen, also kommt bloß nicht auf den Trichter, mich bei euren Planungen außen vor zu lassen." Ob dahinter latente Minderwertigkeitskomplexe oder Größenwahn oder andere Gründe stecken, habe ich nicht herausgefunden.

Ich frage mich, ob solche Menschen überhaupt echte Freunde haben. Das hält doch niemand auf Dauer aus, es sei denn, derjenige ist selbst ein Verbindlichkeitsallergiker. Und wie kommen die Luftschlossarchitekten im Berufsleben klar? Arbeiten sie alle als Visionäre? :lachen:

spoookie
25.02.2007, 13:03
Also DAS ist ja mal dreist... wahrscheinlich merkt die Frau wirklich nicht, was sie verzapft! Deine Theorie mit den einsamen Momenten und dem Ideenrausch finde ich schlüssig. Bei einigen - zum Beispiel dem unzuverlässigen Kommilitonen aus meiner Studienzeit - vermute ich außerdem, dass sie sich vor anderen interessant machen wollen. "Schaut her, ich bin präsent und habe tolle Ideen, also kommt bloß nicht auf den Trichter, mich bei euren Planungen außen vor zu lassen."

Jap!


Ob dahinter latente Minderwertigkeitskomplexe oder Größenwahn oder andere Gründe stecken, habe ich nicht herausgefunden.

Ich schätze, da kommen mehrere Faktoren zusammen.
Hier in meinem Fall sind es überwiegend Minderwertigkeitskomplexe.
Einerseits erzählt sie "Ich fühle mich so von der Welt verlassen", andererseits ist sie dauernd unterwegs und besucht tolle und (Zitat) "wertvollere" Freunde.
Ich schätze auch nicht, daß sie die ähnlich behandelt.
Warum sie dann mit mir überhaupt Kontakt pflegen will, verstehe ich bis heute nicht :erleuchtung:



Ich frage mich, ob solche Menschen überhaupt echte Freunde haben. Das hält doch niemand auf Dauer aus, es sei denn, derjenige ist selbst ein Verbindlichkeitsallergiker. Und wie kommen die Luftschlossarchitekten im Berufsleben klar? Arbeiten sie alle als Visionäre? :lachen:

Kommt drauf an. Wenn sie sich überall so verhalten, sicher nein.
Und die, die nicht arbeiten gehen (so wie hier in dem Fall), brauchen auch gar nicht mehr verlässlich zu sein.
Die Arbeitswelt behandelt sie schlecht und unverbindlich - da kann man schließlich andere Leutchen genauso behandelnn :gegen die wand:

butterfly38
25.02.2007, 21:51
Hallo ihr,

das kenn ich auch alles zu Genüge. Schrecklich nervend!!!!
Das Schlimme ist nur, dass man sich ja tatsächlich eine Zeit lang 'nen Kopf um solche Leute macht.
Denke auch, dass die ein "kleineres" Problem haben, sei es Minderwertigkeitskomplexe oder Größenwahn. Was meinen "Verbindlichkeitsallergiker" angeht so bin ich leider bis jetzt noch nicht draufgekommen was genau die Ursache für das belanglose Geplapper ist. Manchmal vermute ich das eine, im nächsten Moment wieder das andere.
Aber nach euren Worten scheinen alle eins gemeinsam zu haben:
sie vermitteln eine ungeheure Wichtigkeit :krone auf:

butterfly

Strong
26.02.2007, 11:20
Sag ihr doch direkt, das du ihre Aussagen nicht ernst nimmst, weil sie zu oft derartiges nicht eingehalten hat. Ich bin auch ein Mensch der Worte ernst nimmt, lieber ein paar weniger Worte benutzen, diese aber verlässlich sein lassen.
Man könnte auch bei der nächsten Gelegenheit fragen, wie ernst ihre Aussage zu nehmen ist, z.bsp. "Soll ich das jetzt so ernst nehmen wie die letze Verabredung zum Kino, wo du 5 Minuten vorhger abgesagt hastoder... oder...?" Ich denke, ihr Verhalten ist ihr nicht wirklich bewusst, sollte man drauf hinweisen.
Ich persönlich nenne derart unzuverlässige Menschen nicht Freunde und distanziere mich, ich mag es nämlich nicht, wenn ich derartig respektlos behandelt werde. Zunächst gehe ich auf Distanz, wenn Nachfragen kommen, dann kommt die Erklärung dazu. Wenn keine Nachfrage kommt, dann hat es sich erledigt, ich vergeude meine Zeit nicht.
Unter Freundschaft verstehe ich was anderes.
Gruss
Strong

Inaktiver User
01.03.2007, 09:49
@spoookie

Ist die Frau zufaellig Amerikanerin oder hat mal laengere Zeit dort gelebt? Da ist es doch so ueblich, dass man irgendwas erzaehlt und es dann gleich wieder vergisst. Verabredungen sind nicht immer ernst gemeint.


Wenn ich nicht mehr das für voll nehmen kann, was andere Menschen sagen, was soll ich denn dann überhaupt noch glauben?
Das ist ja nun nicht bei allen Menschen so. Bei dieser Frau laesst du dir die Sachen eben links rein und rechts wieder raus gehen, wie weiter oben schon jemand vorgeschlagen hat.
Ich haette auch keine Lust auf solche Leute und wuerde meine Zeit nicht mehr mit ihnen verschwenden.
Wenn da irgendwas kommt, wuerde ich sagen "Ja, geht klar." und mich nicht weiter drum kuemmern.

D.