PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche nette Mädels für 5-10kg!



misscatastrophy
24.02.2007, 22:21
Hallo,

ich habe am 24.01. mit 67kg gestartet & wiege jetzt 63kg.

Mittlerweile passe ich schon wieder in Hosen in Größe 38, möchte aber noch einiges an Speckpolstern verlieren, jedoch höchstens noch 8kg.
Da meine Motivation langsam nachlässt, suche ich nette Mädels, die mitziehen, sodass wir uns gegenseitig motivieren können. :]

Mercedes77
25.02.2007, 11:25
Hallo,

ich habe vor jetzt doch schon einiger Zeit begonnen, abzunehmen, und bin auf meine bisherigen Erfolge auch recht stolz - bin von 72 kg bei jetzt etwa 64 kg gelandet, aber die letzten 3-4 kg gestalten sich jetzt SEHR zäh, obwohl ich es immerhin schon geschafft habe, die 2,5 Weihnachts-Kilo wieder weg zu haben. Mein Ziel wären 60 kg, vielleicht das erst Mal seit Jahrzehnten auch wieder eine 5x Zahl. Dieses Gewicht muß ich dann nicht unbedingt auf ewig halten, aber zumindest hab ich dann so erst mal ein bißchen Luft nach oben, so daß ich mit Schwankungen von 1-2 kg entspannt umgehen kann.
Ich brauche also auch jemanden, der mich in den Allerwertesten tritt und würde mich gerne anschließen.
Gruß, M.

Sonata
25.02.2007, 11:32
Hallo ihr beiden!

Ich schreibe jetzt seit 1 monat hier in diesem forum, aber in meinem thread ist nicht so viel los deshalb schreibe ich gerne auch bei euch mit.

Mein höchstgewicht von 64 kg letzten herbst habe ich schon um 5 kg unterschritten, derzeit pendle ich so um die 59 kg - die letzten 4 kg scheinen zäh zu sitzen. Ich möchte so gerne auf 55 kommen!

Wäre toll wenn wir uns hier nochmal so richtig motivieren könnten dann klappts hoffentlich auch bei mir!

Lg, Sonata

Gilmore_Girl
25.02.2007, 11:46
Hallo alle zusammen,
ich habe mir jetzt auch vorgenommen: die Kilos müssen runter. Ich starte jetzt mit 74 kg und will auf 61 kg kommen.

Wie nehmt ihr denn ab? Ich hab mir überlegt, dass ich bewusst darauf achten will, was ich esse. Von Diäten, die einem genau vorschreiben was man essen soll, halt ich nicht so viel. Vorallem fällt bei mir ab sofort die Schokolade weg. Und die macht schon viel aus.

Wie siehts bei euch mit Sport treiben aus? Ich werde mich jetzt mal überwinden und wieder anfangen zu laufen. Die Ufer von Neckar und Rhein eignen sich dafür ja ganz gut :)

LG, Gilmore_Girl

misscatastrophy
26.02.2007, 21:01
Hallo, ihr drei. :]
schön, dass ihr mitmachen wollt. *g*



Mein höchstgewicht von 64 kg letzten herbst habe ich schon um 5 kg unterschritten, derzeit pendle ich so um die 59 kg - die letzten 4 kg scheinen zäh zu sitzen. Ich möchte so gerne auf 55 kommen!

Wäre toll wenn wir uns hier nochmal so richtig motivieren könnten dann klappts hoffentlich auch bei mir!

Lg, Sonata

mein höchstgewicht von 70kg hab ich ja (wenn ich das so rechne) auch schon wieder um 6kg unterschritten...gutes gefühl. :]
dann haben wir ja ungefähr das gleich ziel - wie groß bist du?


Hallo alle zusammen,
ich habe mir jetzt auch vorgenommen: die Kilos müssen runter. Ich starte jetzt mit 74 kg und will auf 61 kg kommen.

Wie nehmt ihr denn ab? Ich hab mir überlegt, dass ich bewusst darauf achten will, was ich esse. Von Diäten, die einem genau vorschreiben was man essen soll, halt ich nicht so viel. Vorallem fällt bei mir ab sofort die Schokolade weg. Und die macht schon viel aus.

Wie siehts bei euch mit Sport treiben aus? Ich werde mich jetzt mal überwinden und wieder anfangen zu laufen. Die Ufer von Neckar und Rhein eignen sich dafür ja ganz gut :)

LG, Gilmore_Girl

Ich mache im moment die Brigitte-Diät - aber öfters auch einfach Kalorienzählen.
Da ich noch zuhause wohne ;] ess ich auch öfters mal abends mit, wenn's was leichtes gibt - wie z.B. fisch und zähl dann die kalorien.
Klappt auch ganz gut.

Mit der Bewegung ist das bei mir so ne sache...ich bin vieeel zu faul.
Jedoch mache ich 1x die woche wegen meines rückens krafttraining, 2x die woche schulsport & bin auch zwischendurch schonmal aufm stepper/hometrainer.
Joggen liegt mir garnicht...^^

Sonata
26.02.2007, 23:11
Hallöchen alle miteinander!

Ich habe heute schon wieder zuviel gefuttert... mist! Mit dem wiegen wird das wohl so bald nix werden, ich trau mich nicht - bin immer so deprimiert wenns wieder hoch geht auch wenn paar100 gramm meisten nix aussagen. Ich muss mich echt am riemen reißen und diese letzten 4 kg angehen! Das müsste doch zu schaffen sein...

@ misscatastrophy: Ich bin 169 groß. Jaja ich weiß: ich müsste gar nicht abnehmen wenn es nicht die ästhetischen gründe gäbe. Und solange ich alltagsklamotten trage bin ich mit meinem aussehen zufrieden. Sobald ich mich aber in hautengen tanztrikots im spiegel sehe ists aus mit der zufriedenheit. Tanzen ist auch mein einziger sport dafür aber jeden tag 3 stunden oder mehr -> zuhause üben (alles mo-fr) - was je nach stunde relativ intensiv ausfallen kann.

Ich mache keine bestimmte diät. Ich achte darauf nicht zu viel fett, weißmehl und süßes zu mir zu nehmen und nicht mehr als 1500 kcal täglich und will ab jetzt auch versuchen abends nach dem tanzen nichts mehr zu essen oder nur eine kleinigkeit - hab gemerkt dass ich dann leichter abnehme.

Wie groß seid ihr denn alle?

So jetzt kann ich es kaum erwarten mein spannendes 1000 Seiten Buch weiterzulesen.
Also bis bald, ich hoffe ihr bleibt dabei! (nicht so wie in meinem alten thread der jetzt wohl eingeschlafen ist)

Sonata

Gilmore_Girl
27.02.2007, 13:21
Also ich bin 1,67m und somit einfach zu schwer. Es liegt hart an der Grenze, ob das nun noch anschaubar ist, oder nicht. Aber es zählt bekanntlich die eigene Meinung und die ist: es ist nicht mehr schön :-(

Gestern Abend war ich das erste Mal laufen, eine halbe Stunde. Hat sogar ganz gut geklappt, dafür, dass ich seit Monaten mich kaum schneller als Schritt-Tempo fortbewegt hab.
Aber dafür hab ich auch gleich die Quittung bekommen: Muskelkater - überall..

Sonata
27.02.2007, 22:15
Hallöchen!

Bin ganz zufrieden mit mir für heute. Hab mich beim essen ganz gut zurückgehalten. Jetzt muss ich es nur schaffen dieses verhalten beizubehalten. Vor allem abends - da habe ich immer so einen heißhunger auf ungesunde sachen - schokolade habe ich eh nicht mehr im haus aber man findet dann doch immer etwas böses im vorrat....

@ GilmoreGirl: gratuliere zur disziplin! Joggen gehen zum Beispiel könnte ich gar nicht, vor allem jetzt wo es noch so eiskalt ist draußen. Und bei muskelkater hilft ein heißes bad mit irgendeinem entspannenden zusatz (es gibt auch von tetesept dieses muskel- und gelenk-badesalz) - abends sonst schläft man tagsüber ein ;-), sanft dehnen und weitermachen!! ab dem 3. oder 4. tag verschwindet der muskelkater dann meistens. Obwohl: joggen muss man nicht täglich vor allem wenn man damit anfängt - bloß regelmäßig.

Ich werde mich dann ins bett verziehen!

Sonata

misscatastrophy
03.03.2007, 19:38
Hallo :]

ich meld mich auch nochmal...nach 5 Tagen Dauer-im-bett-liegen...grippe.
Vorteil an der ganzen sache ist lediglich meine appetitlosigkeit - ich wieg "nur" noch 61kg. :lachen:
ist wahrscheinlich aber schnell wieder drauf.

Ich bin auch 168cm klein. =D
ich wär gern größer...

Jetzt heißt's erstmal völlig gesund werden & dann kann ich endlich wieder sport machen...^^

Inaktiver User
04.03.2007, 20:54
hallo ihr,

ich finde es gut dass es so einen thread geht, das motiviert zum durchhalten.

ich habe das letzte jahr durch umzug und stress mehr als 5 kg zugenommen und möchte jetzt auch 5 - 6 kg abnehmen. ich trug bisher immer bei hosen die größe 38, aber seit langem passt mir nur noch gr. 40 und viel davon habe ich in m. kleiderschrank auch nicht.

ich bin 41, wiege 68 kg und bin 173 cm groß und merke dass abnehmen sehr schwierig ist. früher konnte ich mal ein wochenende einfach nichts essen und viel trinken und ich habe dadurch ein kilo verloren und fühlte mich auch leichter. leider ist das nicht mehr so und ich merke, dass ich viel mehr tun muss. habt ihr bereits erfahrungen mit der brigitte-diät gemacht und schon erfolge erzielt?

gruß
tiramisu40

Gilmore_Girl
05.03.2007, 17:42
Hallo an alle,
wir müssen unsren Thread mal wieder ein bisschen in Schwung bringen. Schließlich wollen wir uns doch gegenseitig motivieren, oder?

@tiramisu: also ich hab mit der Brigitte-Diät noch keine Erfahrungen gemacht. Ich fand die Essensvorschläge aber zum Teil richtig gut, gerade wenn man nicht so die Lust und Zeit zum Kochen hat.
Ausserdem will ich mich nicht an einen strengen Plan halten. Dafür bin ich kein Typ. Ich habe angefangen mir mal genau anzugucken, wieviel Kalorien die einzelnen Produkte haben und dadurch mal genau darauf zu achten, was ich esse.
Ausserdem habe ich mit Joggen angefangen. Zum einen natürlich aus dem Grund, dass ich mich mehr bewegen muss und zum anderen möchte ich gerne mal den Punkt erleben, von dem viele Läufer erzählen. Dass sie ab einem bestimmten Punkt einfach laufen konnten. Dass es da wie so eine Schwelle gibt. Das Erlebnis würde ich auch wirklich mal gerne haben und das ist weitere Motivation für mich. Aber zugegeben, noch fällt es mir ein bisschen schwer, mich regelmäßig aufzuraffen.

Mein Ergebnis, nach einer Woche "bewusster" Ernährung: 2 Kilo weniger. Das ist doch schon mal ein Anfang.

Wie siehts denn bei euch aus?

Schöne Grüße

Sonata
05.03.2007, 23:23
Hallo ihr lieben, bin auch wieder da und nach ein paar fresstagen (ich sage nur geburtstag...) wieder in die richtige richtung unterwegs.

MissCatastrophy, ich hoffe dir geht es wieder besser damit du dann voll durchstarten kannst aber lass deinem körper erstmal zeit gesund zu werden.

Tiramisu, willkommen! Ich mache auch nicht die brigitte diät sondern einen mix aus kalorienzählen und lowfat. Für eine genaue diät bin ich zu planlos glaube ich..

Gilmore_Girl, schön wieder von dir zu hören. Ich finde auch hier sollte ein bisschen mehr leben rein.
Bei mir hat sich gewichtsmäßig nichts bewegt weder nach oben noch nach unten aber nach den letzten tagen bin ich darüber schon froh.
Wow, joggen! Das würde ich nicht schaffen. Toll dass du dich so gut motivieren kannst! Mach weiter so... Klingt insgesamt als müssten die pfunde nur so purzeln bei dir!!

Einen schönen abend noch wünscht

Sonata

Mercedes77
06.03.2007, 17:52
Hallo, bin auch mal wieder da...
ich hab mich zwar jetzt die letzten Tage nicht besonders gut ernährt, aber wenig gegessen, und irgendwie hat es gut funktioniert - ich bin fast ein Kilo los und jetzt bei 63,5 kg. Das ist zwar nicht so viel, wie bei Euch, aber ich "übe" ja auch schon länger, und da gehts leider nicht mehr so fix wie am Anfang...Wir gehen in zwei Wochen Skifahren, und wenn ich bis dahin bei 62,x landen würde, wär das super-toll!
Ich gehe auch zum Laufen, dem milden Winter sei dank war das auch gut durchzuhalten. Ich laufe total gerne, muß mich aber immer noch überwinden, nach draußen zu gehen und loszulaufen, weil meine Strecke relativ oft auch von anderen gelaufen wird und ich mir dann immer so insuffizient vorkomme - aber naja, in 80% der Fälle überwinde ich mich und laufe los, und dann ist es mittlerweile auch echt klasse - ich zumindest bin auf meine 5 km in 30 Minuten STOLZSTOLZSTOLZ!
Also, bis dann, Grüßle, M.

Gilmore_Girl
08.03.2007, 14:55
Hallo :-)

ich bin echt mal gespannt, wie sich mein Abnehmen so entwickelt hat. Habe in meiner neuen Wohnung nämlich noch keine Wage, sodass ich immer warten muss, bis ich am Wochenende zu Hause bin. Das ist dann immer ne spannende Angelegenheit.
Ich war diese Woche wieder sehr konsequent. Wenn ich überlege, was ich in den vergangenen Monaten sonst alles zu mir genommen hab... Da ist das jetzt wirklich wenig gegen aber ich werde trotzdem davon gut satt.

Aber ein bisschen Angst hab ich schon, dass sich nichts verändert hat. Ich habe an meinen Klamotten nämlich noch keinen Fortschritt gemerkt. :*(

Hab mir jetzt eine neue Jacke bestellt. Bei Tchibo. Jetzt haben die ja die Doppelgrößen verändert, sodass mir 40/42 etwas zu groß ist und ich darin echt total unförmig ausseh. Und dann hab ich mir vergleichsweise 36/38 bestellt, was mir auf Grund meiner aktuellen Lage etwas zu klein ist. Aber ich würde eine gerne behalten. Jetzt hab ich nur Angst, dass wenn ich die Kilos abnehme, die ich mir vorgenommen hab, dass ich in der größeren Jacke noch viel schrecklicher ausseh. Aber irgendwie finde ich es auch blöd, Klamotten auf Verdacht "sie könnten mir ja irgendwann mal passen" zu kaufen... Aber vielleicht sollte ich das auch noch als weiteren Ansporn sehn? Ich weiß es nicht.

Kennt ihr auch so Probleme? Irgendwie bescheuert...

Grüße an alle,

Gilmore_Girl