PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verlobung von Prinz Harry



Erzwespe
27.11.2017, 20:55
Also die Verkündung der Verlobung von Prinz Harry hat mich wirklich gefreut. Die Braut Meghan Markle macht einen sympathischen und freundlichen Eindruck. Und was für eine nette Idee von ihm, ihr einen Ring mit drei Diamanten zu schenken, von denen zwei aus dem früheren Besitz von Prinzessin Diana stammen und einer aus Botswana, einem Land, das beiden viel bedeutet. Da kann man nur viel Glück wünschen! :smile:

ereS
27.11.2017, 23:06
ich war ueberrascht ueber den zeitpunkt und haette gedacht, das es noch laenger dauert:smirksmile:

aber tante lisbeth wird auch nicht juenger und da ist es nicht verwunderlich wenn solche termine dann doch recht schnell gehen

NurZuGast
27.11.2017, 23:40
aber tante lisbeth wird auch nicht juenger und da ist es nicht verwunderlich wenn solche termine dann doch recht schnell gehen
Eher wird die Braut nicht jünger und sie muss sicher mindestens 2 bekommen.

Sasapi
28.11.2017, 01:07
So dringend ist es doch nicht, der große Bruder kümmert sich doch hinreichend um die Dynastie..sind da nicht sogar Zwillinge unterwegs? Ich war schon länger nicht mehr beim Friseur und mein Arzt hat nur ernsthafte Magazine sowie "Wild und Hund" oder so....

Nein, ein niedliches Paar, die Zwei.
Und wenn schon einen der Windsor Knaben, dann hätte ich auch Harry genommen. Ich glaube, mit ihm ist es lustiger...sein Bruder wirkt so kreuzbrav.

annakathrin
28.11.2017, 01:53
Ich glaube, Prinz Harry hat ein paar Photos gesehen von sich von hinten und oben und hat sich gedacht, wenn die Glatze noch grösser wird nimmt mich keine mehr :freches grinsen:

Ich finde seine Freundin auch sympatisch. Ich habe gerade ein Interview im Radio gehoert wo sie ueber ihre Einsaetze als Feministin geredet hat und wie es nicht immer einfach war fuer sie, Rollen zu bekommen weil sie in den USA als weder schwarz noch weiss einzuordnen ist (Ihre Mutter ist schwarz, ihr Vater weiss). In England waere das weniger ein Problem.

Aber, die zweiten Soehne suchen sich auch immer weniger "brave" Frauen aus. Ob das mal gut geht mit ihr und den Konventionen?

Inaktiver User
28.11.2017, 06:56
Ich finds auch süß. Von der neuen Toleranz im Königshaus hätte sicher auch Diana gern etwas gespürt - nun ja.

Und wenn Harry und Meghan langweilig wird, können sie zusammen die Serie gucken in der sie mitgespielt hat *g*

ereS
28.11.2017, 08:11
Eher wird die Braut nicht jünger und sie muss sicher mindestens 2 bekommen.da ist nicht mehr so viel druck, das sie unbedingt fuer thronfolger sorgen muß
selbst harry ist ja schon an die 5. stelle abgerutscht und wenn dem willi sein 3. kind da ist, rutscht er auf platz 6

da ist es eher so das harry unbedingt kinder will, und er ist mit sicherheit ein vater der mit seinen kindern viel bloedsinn anstellen wird:freches grinsen:

Erzwespe
28.11.2017, 08:31
da ist nicht mehr so viel druck, das sie unbedingt fuer thronfolger sorgen muß
Eben. Selbst wenn sie keine Kinder bekommen könnte, wäre es angesichts der Vermehrungsfreudigkeit von William und Kate nicht weiter tragisch.

Kleinfeld
28.11.2017, 08:33
Ach ja, die Verlobung kam für sie ja so was von überraschend:kristallkugel: Wer hätte das ahnen können.....

mono17
28.11.2017, 12:56
Da ich in einer Arztpraxis gearbeitet habe, habe ich die Gazetten natülich gesehen . Von daher war das ja zu erwarten.
Man könnte folgendes Trinkspiel starten:
Immer, wenn "Wallis Simpson", "Edward VIII" oder "Abdankung" erwähnt wird, einen zwitschern. Gäbe schnell ein ernsthaftes Alkoholproblem.
Etwas leberfreundlciher wäre ein Bingospiel.
Zu den obengenannten Begriffen empfehle ich dann noch:
"Die Monarchie hat sich verändert/ist moderner geworden"
"Eine ganz andere Situation als damals"
"Prinz Harry ist ja nicht der Thronfolger" und evtl noch: "Sein Urgroßonkel wäre stolz auf ihn".
:freches grinsen:

Perlengazelle
28.11.2017, 13:20
Eben. Selbst wenn sie keine Kinder bekommen könnte, wäre es angesichts der Vermehrungsfreudigkeit von William und Kate nicht weiter tragisch.


Zumal man ja von Zwillingen bei Kate munkelt. Da hat Onkel Harry demnächst genug zu tun, den Quatschmacheronkel zu spielen. Und wahrscheinlich von eigenen erst mal die Nase voll ... :zwinker:

Julifrau
28.11.2017, 16:42
und einer aus Botswana, einem Land, das beiden viel bedeutet.

Es bleibt zu hoffen, dass keine Kinder das Steinchen ausbuddeln musste.

Julifrau
28.11.2017, 16:45
Ich weiß nicht weshalb, aber ich habe nicht so ein gutes Gefühl bei den beiden. Doch im Moment sind sie sicherlich glücklich und vielleicht haut's ja auch hin.

Gespannt bin ich aber sicherlich, wie sich die Feministin Meghan als Feministin zeigt. Möglicherweise ist meine Definition eine ganz andere.

Amboise
28.11.2017, 17:54
Eigentlich ist diese "Liga" ja nicht die meine, aber man kommt ja nicht drumherum, über den Net-Anbieter damit "konfrontiert" zu werden :smirksmile:.

Sorry, wenn ich gegen den "Hype" schwimme, aber mein 1. Eindruck war: Die passen gar nicht zusammen, so optisch jetzt .... :smirksmile:.

Aber gut, das muss ja nix heißen: Wer in diese "Firma" eintritt, muss/sollte sich im Klaren darüber sein, dass Privatleben nicht mehr stattfindet und man auf Schritt und Tritt ne Heerschar von Paparazzi hinter sich herzieht.

Aufgrund ihrer Schauspieltätigkeit (öhm, ähm.... allerdings bei mir irgendwie noch nicht präsent), dürfte ihr das nicht ganz unbekannt vorkommen und telegen/kameratauglich ist sie.

Ansonsten von mir all the best wishes ......, wir werden sehen/hören/lesen, wie es sich entwickelt :smirksmile:.

starsandstripes
29.11.2017, 10:27
Ich interessiere mich eigentlich sonst nicht so für die Königshäuser dieser Welt, aber Prinz Harry fand ich schon immer super sympathisch und ich freue mich wahnsinnig, dass er endlich die für ihn Richtige gefunden hat. :smile:

Die Idee mit dem Ring finde ich ebenfalls wunderschön (auch wenn er optisch nicht so meins ist). Wer hätte gedacht, dass Harry so romantisch ist? Früher ist er ja doch eher durch Parties und Alkohol aufgefallen.