PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verstehen Frauen männliche Erotik, Gelüste und Funktionen ?



Punpun
11.11.2017, 15:19
Können (oder wollen Sie überhaupt :pfeifend:) sich Frauen in die für sie fremde Welt der männlichen Erotischen Gefühlswert, Instinkte ,Gelüste und heimlichen Begierden hineinversetzen ?
Oder verletzt sie dieser Gedanke , weil es Ihr zu primitiv, niveaulos, abartig oder sie sich selber evtl. damit immer sofort mit Ihrer eigenen Person anfangen gleich zu setzen und sich verletzt fühlen ?
Verstehen Frauen die männliche Erregtheit, seine komplizierte "Hydraulik" und alles was als Augentier dazu gehört oder versuchen sie es doch immer lieber aus Ihrer Perspektive zu betrachten, zu übersetzen, filtern , zu urteilen und zu bewerten ?

brighid
11.11.2017, 15:29
muss ich es verstehen oder reicht es auch wenn ich es akzeptiere?

männer sind anders- frauen auch. und im miteinander lernt man/frau sich kennen und tauscht sich aus.

ich bin eine strikte gegnerin der sprachlosigkeit zwischen den laken.

ilazumgeier
11.11.2017, 15:32
beim odb will ich ziemlich viel verstehen, sollte ich es abartig finden, ist's aus mit der begierde und dem o

Inaktiver User
11.11.2017, 15:35
Männliche Gelüste sind immer niveaulos, abartig oder primitiv? Nein, dann möchte ich das nicht verstehen.

Bamboo82
11.11.2017, 15:59
Geht es um dich oder um alle Männer?

animosa
11.11.2017, 16:29
Eine komplizierte Hydraulik, die primitiv und niveaulos ist?

Männer denken meist, Frauen empfinden ähnlich wie sie. So meine Erfahrungen. Mir fehlt aber der Trieb. Und deswegen sehe ich da den Unterschied.

farfalle61
11.11.2017, 16:38
Können (oder wollen Sie überhaupt :pfeifend:) sich Frauen in die für sie fremde Welt der männlichen Erotischen Gefühlswert, Instinkte ,Gelüste und heimlichen Begierden hineinversetzen ?
Oder verletzt sie dieser Gedanke , weil es Ihr zu primitiv, niveaulos, abartig oder sie sich selber evtl. damit immer sofort mit Ihrer eigenen Person anfangen gleich zu setzen und sich verletzt fühlen ?
Verstehen Frauen die männliche Erregtheit, seine komplizierte "Hydraulik" und alles was als Augentier dazu gehört oder versuchen sie es doch immer lieber aus Ihrer Perspektive zu betrachten, zu übersetzen, filtern , zu urteilen und zu bewerten ?

So in der Form ist mir das zu verschwurbelt.
Ein Mann denkt und empfindet im Prinzip anders wie ich. Vollkommen klar.
Mein Mann mag erotik,ich auch.
Komplizierte Hydraulik? Ich habe gelernt wenn unten sich was nicht regt klemmt es im Kopf.
Aber da gibt es keinen Schalter für.

Primitiv, Niveaus, abartig ? Ähhhhhh. ?????

ilazumgeier
11.11.2017, 16:45
. Mir fehlt aber der Trieb. Und deswegen sehe ich da den Unterschied.

Unterschied zwischen dir und wem? dir und mir? ich bin aber nicht Männer:wie?:

Punpun
11.11.2017, 17:11
Geht es um dich oder um alle Männer?

Sowohl als auch, aber eben im Grunde genommen vor allem das verstehen oder sich hineinversetzen in den Mann

Ohne das jetzt auf mich zu beziehen ein paar Beispiele :

Mann träumt plötzlich einmal ganz plötzlich für den Moment von zwei Frauen, Sex mit einer älteren, jüngeren, schlanken, dicken, kleinen, sehr großen Frau ,einem Ladyboy ,jemand mit einem körperlichen Makel oder Handicap oder sonst irgendetwas was sonst eigentlich nicht sein Typ ist oder er überhaupt gut findet. Trotzdem hst er spontan mal das Verlangen auf was völlig entgegengesetztes was er sonst evtl. nie anrühren würde, Nachvollziehbar ?
Oder er sieht irgendetwas wie ein Kleidungsstück, ,ein Bild, ein Film, Schmuck,eine Korsage die die Brüste im Dekolltee zusammenpresst,ein lockerer , versauten Spruch oder etwas anderes und schon kann ein Nerv im Gehirn berührt sein der den Wunsch nach , natürlich individuell verschieden Sex auslöst.Unabhängig von Beziehungsfragen,Gesellschaftlicher Ordnung ö. ä
Genauso Fetische die anscheinend mehr Männer als Frauen haben ,ein Mann der seine Frau beim Sex mit einer fremden Frau zusehen möchte obwohl er rasend eifersüchtig ist.
Kann Frau da sich rational hineinversetzen ?
Können Frauen Männern bsw. es genau wie bei einem Rüden oder Kater hinnehmen, ja das ist so und ist auch halt normal für das männliche Wesen das die so reagieren wenn die was sehen oder sich die Gelegenheit bietet.
Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.

linsemo
11.11.2017, 17:20
Ich schlaf gleich ein :schlaf gut:

brighid
11.11.2017, 17:23
Mann träumt plötzlich einmal ganz plötzlich für den Moment von

Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.

und? auch frauen haben träume.

Punpun
11.11.2017, 17:26
und? auch frauen haben träume.

Sie können das aber anscheinend von der Partnerin,Beziehung trennen das es nichts mit Ihnen zu tun hat ?

brighid
11.11.2017, 17:29
ich denke, dass darf jede frau für sich selbst entscheiden.

Bamboo82
11.11.2017, 17:45
Und "Mann" ist natürlich nur irgendjemand und hat nichts mit dir zu tun, nicht wahr?

Inaktiver User
11.11.2017, 17:46
Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.

Du bist ja süß! Ich glaube, du hast eine eigenartige Sicht von der weiblichen Erotik und den Gelüsten von Frauen...

NurZuGast
11.11.2017, 17:49
Sie können das aber anscheinend von der Partnerin,Beziehung trennen das es nichts mit Ihnen zu tun hat ?
Ich kann das auch wunderbar vom Partner trennen, nur wollten die Männer - so wie Du hier - ständig Verständnis, dass sie ja gaaaar nichts dafür können, weil so triebgesteuert. Aber, wehe, ich habe dann geäußert, was ich mir so für mich vorstellen kann, dann war ich aber ganz schnell ne Schlampe. Ich denke, Du stellst die falsche Frage. Die richtige wäre, können Männer Frauen zugestehen was sie für sich selbst einfordern? Nach meiner Erfahrung ist die Antwort ein vehementes NEIN!

Punpun
11.11.2017, 17:51
Du bist ja süß! Ich glaube, du hast eine eigenartige Sicht von der weiblichen Erotik und den Gelüsten von Frauen...

Nö, wollte nur nicht wieder wie in einem anderen Strang anfangs völlig falsch verstanden werden:zwinker:

Das Frauen Gelüste haben ist mir schon klar, nur Männer reagieren und machen oft unreflektiert etwas oder meinen etwas machen zu müssen (Trieb?)
Der Intellektuelle Hintergrund ist trotzdem dabei oft egal.

Punpun
11.11.2017, 17:56
Ich kann das auch wunderbar vom Partner trennen, nur wollten die Männer - so wie Du hier - ständig Verständnis, dass sie ja gaaaar nichts dafür können, weil so triebgesteuert. Aber, wehe, ich habe dann geäußert, was ich mir so für mich vorstellen kann, dann war ich aber ganz schnell ne Schlampe. Ich denke, Du stellst die falsche Frage. Die richtige wäre, können Männer Frauen zugestehen was sie für sich selbst einfordern? Nach meiner Erfahrung ist die Antwort ein vehementes NEIN!

Stimmt, ist in der Tierwelt (Löwen) aber nicht anders, da werden die Rivalen oder der Nachwuchs vom Vorgänger gleich getötet. Schliesslich will man ganz sicher gehen das man seinen eigenen Nachwuchs gross zieht.
Oder das Alpha Mänchen beansprucht gleich alle Damen des Rudels und damit das alleinige Recht zur Fortpflanzung.

Aber das ist jetzt ein anderes Thema oder ?

Sariana
11.11.2017, 18:25
Nö, wollte nur nicht wieder wie in einem anderen Strang anfangs völlig falsch verstanden werden:zwinker:

Das Frauen Gelüste haben ist mir schon klar, nur Männer reagieren und machen oft unreflektiert etwas oder meinen etwas machen zu müssen (Trieb?)
Der Intellektuelle Hintergrund ist trotzdem dabei oft egal.

Häh?

Punpun
11.11.2017, 18:34
Männer schauen Pornos,kaufen sich Schmuddelheftchen, oder Playboy, Automessen werden mit Frauen beworben, besuchen Peepshows, Striplokale
In Umkleidekabinen sind oft von Männern Löcher in den Wänden zum spannen, sie gucken durch Schlüssellöcher, installieren heimlich Kameras , suchen im Internet ständig nach bestimmten Inhalten , werden sogar von Kunstfiguren wie Zeichentrick oder Comicfiguren stimuliert oder erregt.
Habe noch nie von Frauen gehört ,die unbedingt spannen will und dazu Löcher in die Wände von Umkleidekabinen bohrt um das letzte Brusthaar oder Sackhaar vom Mann erhaschen möchte.
Das ganze völlig unabhängig ob Bauarbeiter oder Akademiker

Bamboo82
11.11.2017, 18:35
Das ist ganz schön tragisch, dass du das alles tust. Hast du vor dich mal in Behandlung zu geben?
Schon mal angezeigt worden?

Inaktiver User
11.11.2017, 18:36
Sprechen wir noch von Männern oder Affen? Fremd- und trieb gesteuerte Roboter? Solche Männer kenne ich nicht

drachenbraut
11.11.2017, 18:37
Und all das ist für dich Erotik (Eingangspost)????

Punpun
11.11.2017, 18:40
Zum einen schrieb ich ja das das nicht alles auf mich zu beziehen ist, trotzdem weiss ich das das und vieles anderes heimlich permanent von Männern getan wird.
Erotik ? Siehe Eingangspostfrage , ob Frau sich in den Mann hineinversetzen kann ?
Gleichzeitig beantwortet Ihr mir gerade vielleicht auch unbewusst meine Frage :smile:

drachenbraut
11.11.2017, 18:44
Magst du mal deinen Begriff von Erotik erklären?

Punpun
11.11.2017, 18:50
Magst du mal deinen Begriff von Erotik erklären?
Ist nie gleich meist diverse Phantasien , oft Macht-Ohnmacht (weniger praktisch,mehr theoretischer Natur im Kopf), leicht verbotenes , heimlichkeit, mal drekte schnelle rohe triebabfuhr , nicht gewollte öffentlichkeit und der Reiz darum,konzentration auf scheinbaren Nebensächlichkeiten wie ein kleines Detail,Kontrast Scham -Schamlos,Verbal,Wellness mit Massagen, Öle,Düfte,Wasser

Sariana
11.11.2017, 19:18
Ist nie gleich meist diverse Phantasien , oft Macht-Ohnmacht (weniger praktisch,mehr theoretischer Natur im Kopf), leicht verbotenes , heimlichkeit, mal drekte schnelle rohe triebabfuhr , nicht gewollte öffentlichkeit und der Reiz darum,konzentration auf scheinbaren Nebensächlichkeiten wie ein kleines Detail,Kontrast Scham -Schamlos,Verbal,Wellness mit Massagen, Öle,Düfte,Wasser

Welch ein Gerschwurbel ... :wie?:

Bamboo82
11.11.2017, 19:18
Ich glaube da ist jemand ganz und gar nicht ausgelastet....aber sind doch gerade nirgendwo Ferien, oder?

Frauen heimlich zu beobachten ist keine Erotik sondern strafbar. Man sollte dir einen kräftigen Tritt in die Eier verpassen.



Und auf die Erklärung mit der "Macht-Ohnmacht" bin ich äußerst gespannt.

NurZuGast
11.11.2017, 19:20
Stimmt, ist in der Tierwelt (Löwen) aber nicht anders, da werden die Rivalen oder der Nachwuchs vom Vorgänger gleich getötet. Schliesslich will man ganz sicher gehen das man seinen eigenen Nachwuchs gross zieht.
Oder das Alpha Mänchen beansprucht gleich alle Damen des Rudels und damit das alleinige Recht zur Fortpflanzung.

Aber das ist jetzt ein anderes Thema oder ?
Gottesanbeterin etc., nein, da gibt es keine Löwen-Regel im Tierreich.
Stimmt, Du schweifst ab bzw. versuchst, abzulenken!

Unlimited
11.11.2017, 19:32
Ich kann das auch wunderbar vom Partner trennen, nur wollten die Männer - so wie Du hier - ständig Verständnis, dass sie ja gaaaar nichts dafür können, weil so triebgesteuert.

:allesok:


Ich denke, Du stellst die falsche Frage. Die richtige wäre, können Männer Frauen zugestehen was sie für sich selbst einfordern? Nach meiner Erfahrung ist die Antwort ein vehementes NEIN!

:lachen::allesok:

schafwolle
11.11.2017, 19:33
Können Frauen Männern bsw. es genau wie bei einem Rüden oder Kater hinnehmen, ja das ist so und ist auch halt normal für das männliche Wesen das die so reagieren wenn die was sehen oder sich die Gelegenheit bietet.


Ich hab den Satz grad meinem Hund (Rüde) vorgelesen.
Er versteht ihn leider auch nicht.

Unlimited
11.11.2017, 19:34
Stimmt, ist in der Tierwelt (Löwen) aber nicht anders, da werden die Rivalen oder der Nachwuchs vom Vorgänger gleich getötet. Schliesslich will man ganz sicher gehen das man seinen eigenen Nachwuchs gross zieht.
Oder das Alpha Mänchen beansprucht gleich alle Damen des Rudels und damit das alleinige Recht zur Fortpflanzung.

Aber das ist jetzt ein anderes Thema oder ?

Wir leben auch nicht mehr in Höhlen!:smirksmile:

NurZuGast
11.11.2017, 19:37
...trotzdem weiss ich das das und vieles anderes heimlich permanent von Männern getan wird.
Ich behaupte mal, DU hast keine Ahnung von Männern. Das sind Kleine-Jungs-Phantasien aus der oralen Phase. Bist Du in dem Stadium stecken geblieben?

Alles andere, das Du beschreibst, hat nichts mit unterschiedlicher Sexualität zu tun, sondern damit, dass Frau seit Jahrtausenden ihre Triebe abgesprochen werden, ihr eingetrichtert wird, sie müsse diese unterdrücken etc., d.h. es ein soziokulturelles Problem. Würde man Mädchen von klein auf an bestärken, ihre Triebe ausleben zu dürfen und gar zu sollen, so wie es mit Jungs gemacht wird, gäbe es diese Unterschiede so nicht. Daher ist Deine Frage völlig unsinnig.

drachenbraut
11.11.2017, 19:37
Ich hab den Satz grad meinem Hund (Rüde) vorgelesen.
Er versteht ihn leider auch nicht.

:allesok:

drachenbraut
11.11.2017, 19:39
Ist nie gleich meist diverse Phantasien , oft Macht-Ohnmacht (weniger praktisch,mehr theoretischer Natur im Kopf), leicht verbotenes , heimlichkeit, mal drekte schnelle rohe triebabfuhr , nicht gewollte öffentlichkeit und der Reiz darum,konzentration auf scheinbaren Nebensächlichkeiten wie ein kleines Detail,Kontrast Scham -Schamlos,Verbal,Wellness mit Massagen, Öle,Düfte,Wasser

Danke.:gegen die wand: Und das war's für mich. So einen Quark hab ich selten gehört! Will ich auch nicht.

Inaktiver User
11.11.2017, 19:42
😂😂😂😂
Ich amüsiere mich königlich...
endlich hat der Tag einen Sinn 😂😂😂😂😇🙊

animosa
11.11.2017, 20:41
Unterschied zwischen dir und wem? dir und mir? ich bin aber nicht Männer:wie?:
😆
Zu dir? Anonymus von und zu Geier...

Zum männlichen Empfinden in Bezug auf das Verlangen, welches hier als primitiv und schlimmer bezeichnet wurde vom Themenerfinder, meinte ich natürlich.

Josyfine
12.11.2017, 07:12
Welch ein Gerschwurbel ... :wie?:
Dachte ich auch gerade. :unterwerf:


Ich glaube da ist jemand ganz und gar nicht ausgelastet....aber sind doch gerade nirgendwo Ferien, oder?

Frauen heimlich zu beobachten ist keine Erotik sondern strafbar. Man sollte dir einen kräftigen Tritt in die Eier verpassen.

:schild genau:

Bae
12.11.2017, 07:51
doch doch, ich denke, ich verstehe männliche Gelüste und Erotik ganz gut.

Primitiv und abartig bin ich selbst, das ist nicht schwer, das auf andere zu übertragen.

gruss, barbara

Arabeske_H
12.11.2017, 08:21
Ist nie gleich meist diverse Phantasien , oft Macht-Ohnmacht (weniger praktisch,mehr theoretischer Natur im Kopf), leicht verbotenes , heimlichkeit, mal drekte schnelle rohe triebabfuhr , nicht gewollte öffentlichkeit und der Reiz darum,konzentration auf scheinbaren Nebensächlichkeiten wie ein kleines Detail,Kontrast Scham -Schamlos,Verbal,Wellness mit Massagen, Öle,Düfte,Wasser

So lange sich das auf kopfkino bezieht, beziehungsweise einvernehmlich und abgesprochen mit der partnerin ist, sehe ich bei dieser liste keinen unterschied zwischen männern und frauen - so im wesentlichen. Die vermeintlichen unterschiede sind wohl eher konstruiert und erziehungsbedingt neigen frauen eher dazu, gedanken dieser art zu leugnen oder zu verdrängen.

Ich kann z.b. in keinem baumarkt unterwegs sein, ohne ... und ja, frauen haben auch augen.

Wenn es denn um das ausagieren von grenzwertigen bis strafbaren ideen geht, da gibt es einen realen und deutlichen unterschied zwischen männern und frauen - nicht nur im sexuellen bereich. Und wieso mann diese grenze überschreitet, nein, so richtig verstehe ich das nicht, möchte ich auch nicht.

Und was ich auch nicht verstehe(n will), ist, wenn männer so das sabbern anfangen dabei - nicht alle, aber ja, gibt es.

Ansonsten sind erstens männer auch menschen und zweitens empfinde ich die resonanz hier im strang ein bißchen wie pfeifen im walde: "ich - nein, ich doch nicht". Und für etwas, das man bei sich selbst verdrängt und nicht wahrnehmen darf, da gibt es dann auch kein verständnis für andere.

arabeske

Josyfine
12.11.2017, 09:00
Ich finde den Strang schon auch ein bisschen mmmh naja. :knatsch: Entweder geht's hier um einen Fetisch oder um ein dummes Mimimi. Ich gehe mal wohlwollend von Ersterem aus.

Mmmh... ist aber eigentlich auch völlig egal. :freches grinsen:

Lizzy1234
12.11.2017, 09:23
Hunger, Durst, sexuelle Befriedigung sind primitive Bedürfnisse.
Ursprünglich, elementar.

Welche Begierden jemand als abartig empfindet ist sehr individuell.

Heimliche Begierden - weshalb heimlich?
Damit sie unerfüllt bleiben?
Nur woanders erfüllt werden können?
Weil sie sich im strafbaren Bereich befinden?
Oder nur ein paar Gedanken, Fantasien, die du nicht in die Realität umsetzen möchtest? Und als „deins“ für dich behältst?

Weshalb sollten mich die Begierden meines Partners verletzen?
Entweder wir teilen diese oder es passt in diesem Teilbereich nicht.
100 % gibt es nie.
Je nachdem wie gravierend das empfunden wird kann eine Trennung sinnvoll sein.
Oder - auch sehr individuell - Auslagerung, Öffnung.
Die Begierden selbst können nicht verletzen. Nur der Umgang damit.

Was für eine komplizierte Hydraulik hast du deiner Meinung nach?

Wenn deine Vorlieben selten auf Begeisterung treffen, bewegst du dich eben etwas oder etwas mehr abseits vom Mittelfeld.
Nach außen wird die Luft dünner.
Erklärt sich von selbst.
Da muss man vielleicht etwas gezielter nach passenden Gegenstücken suchen.

Bewegst du dich im strafbaren Bereich, solltest du in Erwägung ziehen, dir Hilfe zum Verstärken der Selbstkontrolle zu suchen.

In alle/irgendwelche Männer will/kann/werde ich mich nicht hineinversetzen. Ich habe auch noch etwas anderes zu tun.
Alle werde ich also nie versuchen zu verstehen.
Ich beschränke mich da auf mein unmittelbares Umfeld bzw: meinen jeweiligen Partner.

Die Frauen, die Männer - das ist doch Käse!
Wir sind alle Individuen mit gewissen Schnittmengen, mal mehr, mal weniger kompatibel.
Wenn es nicht passt, dann passt es eben nicht.
Und wenn es „nur“ beim Sex ist.
Weitersuchen.

Schwierig bis unmöglich kann es werden, wenn ringsum auf Pneumatik gesetzt wird, dann wirst du mit deiner Hydraulik Schwierigkeiten haben.

Worin liegt das Problem, wenn du an irgendetwas denkst?
Musst du deine Gedanken deiner Partnerin jedesmal unter die Nase reiben?
Wenn ja, weshalb?

Glaubst du, Frauen werden nicht von optischen Reizen angesprochen (auch hier gilt das niemals im gleichen Maße für alle Männer, Frauen! Verallgemeinern wird niemandem gerecht.) und haben keine erotischen/sexuellen Gedanken, Träume, Vorstellungen?

Was bedeutet, Männer (schon wieder verallgemeinert, das mag vielleicht für dich gelten, ein paar andere, aber niemals für alle) handeln oft unreflektiert?
Natürlich kann niemand seine Wünsche einfach ausleben, ohne die Grenzen seines Gegenübers zu respektieren!
Du erwartest - falls ich das richtig verstanden habe - hoffentlich nicht einen Hauch von Verständnis!
Das läge dann eindeutig im strafbaren Bereich.
Vorstellen darf man sich vieles, umsetzen nur mit Einverständnis. Da trifft man dann Absprachen! Die einzuhalten sind!

Fetische können faszinieren oder abstoßen, jede/r wird anders reagieren.
Die eine Frau wird der Gedanke an Sex mit einem anderen vor deinen Augen erregend finden, es jedoch nicht umsetzen wollen, aber die Reaktion auf den Gedanken nutzen und vielleicht etwas heißer beim Sex sein.
Die nächste reagiert entsetzt, angeekelt, abgestoßen während eine andere es umsetzen will und schon beim Gedanken daran vor Erregung zerfließt.

Männer, die nur wie Rüden rammeln können, sind langweilig.
Für den heißem Quickie im Hinterhof, ja.
Ausschließlich, nein.

Bezüglich des Spannens:
Du wunderst dich ernsthaft, dass das eine Männerdomäne ist?
Hier greift die Verallgemeinerung:
Männer und Frauen ticken verschieden. Die weibliche Sexualität unterscheidet sich von der männlichen. Ein Großteil der „Weibchen“ springt auf andere Reize an, Spannen würde ihnen nichts geben.
Was wäre, wenn wir gleich wären?

Hier ergänze ich noch kurz:
Einigen Frauen gibt es durchaus etwas, z. B. andere beim Sex zu sehen. Vermutlich scheuen die meisten davon das Risiko, den Aufwand, die Kälte, keine Ahnung.
Möglicherweise finden sie andere Wege, besuchen Clubs, knüpfen entsprechende Kontakte?

Ich habe natürlich absichtlich nichts überspitzt oder extrem formuliert.

Basmati
12.11.2017, 09:54
Ich denke schon, dass die meisten Männerin puncto noch eine eigene Welt haben, die nichts oder wenig mit der Partnerin zu tun hat. Und die sie auch nicht mit ihren Partnerinnen teilen. Aus Angst, abgelehnt zu werden, oder weil sie schon Erfahrung gemacht haben mit Eifersucht, Unverständnis u.ä.

Das erscheint mir ausgeprägter als bei Frauen.

Für Sex gibt es mittlerweile eine Version, die politisch korrekt ist. Und eben die persönliche.

Bamboo82
12.11.2017, 10:15
Ich finde den Strang schon auch ein bisschen mmmh naja. :knatsch: Entweder geht's hier um einen Fetisch oder um ein dummes Mimimi. Ich gehe mal wohlwollend von Ersterem aus.

Mmmh... ist aber eigentlich auch völlig egal. :freches grinsen:

Wird aber doch fleißig gefüttert, irgendwelche Ladies wollen selbst einem pickeligen Teenager vor dem PC gefallen.

Josyfine
12.11.2017, 10:17
Wird aber doch fleißig gefüttert, irgendwelche Ladies wollen selbst einem pickeligen Teenager vor dem PC gefallen.

Stimmt. :schild genau:

Lizzy1234
12.11.2017, 10:28
Ich denke schon, dass die meisten Männerin puncto noch eine eigene Welt haben, die nichts oder wenig mit der Partnerin zu tun hat. Und die sie auch nicht mit ihren Partnerinnen teilen. Aus Angst, abgelehnt zu werden, oder weil sie schon Erfahrung gemacht haben mit Eifersucht, Unverständnis u.ä.

Das erscheint mir ausgeprägter als bei Frauen.



Das erscheint mir nur logisch, da Frauen meiner Meinung nach häufig nicht so aufgeschlossen sind.

Lizzy1234
12.11.2017, 10:33
Wird aber doch fleißig gefüttert, irgendwelche Ladies wollen selbst einem pickeligen Teenager vor dem PC gefallen.

In diesem Strang wollte deiner Meinung nach jemand gefallen?
Ich habe hier nichts dergleichen rausgelesen.
Du hattest als eine der ersten „gefüttert“.

Bamboo82
12.11.2017, 10:39
In diesem Strang wollte deiner Meinung nach jemand gefallen?
Ich habe hier nichts dergleichen rausgelesen.
Du hattest als eine der ersten „gefüttert“.

Ja, der Meinung bin ich.

Ozean_
12.11.2017, 10:45
Ich hab den Satz grad meinem Hund (Rüde) vorgelesen.
Er versteht ihn leider auch nicht.

:schild genau:

Was ist der Unterschied zu "Verstehen Männer weibliche Erotik, Gelüste und Funktionen?"

Oder kurz:


Welch ein Gerschwurbel ... :wie?:

Oder: Punpun, weißt Du überhaupt, was Du wissen willst, und welche Fragen Du stellen solltest?


Sowohl als auch, aber eben im Grunde genommen vor allem das verstehen oder sich hineinversetzen in den Mann

Ohne das jetzt auf mich zu beziehen ein paar Beispiele :

Mann träumt plötzlich einmal ganz plötzlich für den Moment von zwei Frauen, Sex mit einer älteren, jüngeren, schlanken, dicken, kleinen, sehr großen Frau ,einem Ladyboy ,jemand mit einem körperlichen Makel oder Handicap oder sonst irgendetwas was sonst eigentlich nicht sein Typ ist oder er überhaupt gut findet. Trotzdem hst er spontan mal das Verlangen auf was völlig entgegengesetztes was er sonst evtl. nie anrühren würde, Nachvollziehbar ?
Oder er sieht irgendetwas wie ein Kleidungsstück, ,ein Bild, ein Film, Schmuck,eine Korsage die die Brüste im Dekolltee zusammenpresst,ein lockerer , versauten Spruch oder etwas anderes und schon kann ein Nerv im Gehirn berührt sein der den Wunsch nach , natürlich individuell verschieden Sex auslöst.Unabhängig von Beziehungsfragen,Gesellschaftlicher Ordnung ö. ä
Genauso Fetische die anscheinend mehr Männer als Frauen haben ,ein Mann der seine Frau beim Sex mit einer fremden Frau zusehen möchte obwohl er rasend eifersüchtig ist.
Kann Frau da sich rational hineinversetzen ?

:wie?: Punpun, rational hineinversetzen unterstellt, dass es völlig selbstverständlich ist, dass diese Beispiele sexuell erregend sind. Wieso sollten sie das sein?
Soll Frau jetzt spüren, dass Mann ganz plötzlich Ladyboy-Gedanken durch den Kopf sausen und er daher kurz abgelenkt ist? Oder was meinst Du mit verstehen? Hineinversetzen?

Es ist doch wohl auch klar, dass auch Frauen nicht jeden Gedanken, egal über was einer anderen Frau verstehen, oder sich auch nicht hineinversetzten können.


Können Frauen Männern bsw. es genau wie bei einem Rüden oder Kater hinnehmen, ja das ist so und ist auch halt normal für das männliche Wesen das die so reagieren wenn die was sehen oder sich die Gelegenheit bietet.
Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.

Ich finde es immer sehr befremdlich, wenn sich ein Mann/eine Frau hinstellt und dann für alle Männer/Frauen
spricht, und dann auch noch eine pauschale Antwort auf diese Behauptungen erwartet.
Was machst Du denn mit dieser Erkenntnis?


Und am Schluss kommt: sehr überspitzt und extrem formuliert. Ja was denn jetzt? Meinst Du es so oder doch ganz anders?

Josyfine
12.11.2017, 10:49
Ich finde es immer sehr befremdlich, wenn sich ein Mann/eine Frau hinstellt und dann für alle Männer/Frauen
spricht, und dann auch noch eine pauschale Antwort auf diese Behauptungen erwartet.
Was machst Du denn mit dieser Erkenntnis?


Und am Schluss kommt: sehr überspitzt und extrem formuliert. Ja was denn jetzt? Meinst Du es so oder doch ganz anders?
:schild genau:

Inaktiver User
12.11.2017, 19:11
Verstehe nur ich nicht, worum es hier im Strang gehen soll?

Lizzy1234
12.11.2017, 19:14
Frustabbau?

Letho
12.11.2017, 19:38
Männer schauen Pornos,kaufen sich Schmuddelheftchen, oder Playboy, Automessen werden mit Frauen beworben, besuchen Peepshows, StriplokaleFrauen schauen auch Pornos, haben aber selten das Bedürfnis, es dem Rest der Menschheit mitzuteilen. Vielleicht liegt da der Unterschied.


Zum einen schrieb ich ja das das nicht alles auf mich zu beziehen ist, trotzdem weiss ich das das und vieles anderes heimlich permanent von Männern getan wird.Ja, hab ich auch schon mal was von gehört. Finde ich nun aber nicht so besonders aufregend. Was die Jungs manchmal für absolut verwegen halten ist eigentlich langweilig, da die meisten doch irgendwie das selbe träumen. Z.B. der Klassiker Sex mit zwei Frauen... hui, wie ausgefallen. Kommt es tatsächlich mal dazu, geht die Sache meistens schief, weil sich die Vorstellungen aller Beteiligten elementar voneinander unterscheiden. Ein Grund, es lieber bei der Vorstellung zu belassen, da kann man nicht enttäuscht werden.


Erotik ? Siehe Eingangspostfrage , ob Frau sich in den Mann hineinversetzen kann ?In welchen Mann?


Verstehe nur ich nicht, worum es hier im Strang gehen soll?Nö, so ganz weiß ich auch nicht, was denn eigentlich die Frage war. Geschweige denn, was da für eine Antwort erwartet wird.

Punpun
12.11.2017, 21:45
Die Frage oder die Intention dieses Threads sollte sein : Wissen oder ahnen Frauen wie ein Mann (von mir auch aus in der Einzahl) sexuell denkt oder tickt oder ticken könnte ?
Ich werde mich aber nicht mehr an diesen Thread beteiligen weil man mir persönlich etwas unterstellt oder gleich beleidigt.
Habe auch den Fehler gemacht sofort auf Gegenfragen zu antworten und schnell spontan Beispiele zu bemühen an denen sich dann sich auschliesslich aufgehangen wird und genüsslich zusammen mit dem Threadersteller vermischt wird.
Eigentlich ging es mir nur um eine abstrakte Fragestellung weil ich in anderen Threads festgestellt habe das oft kein Verständnis oder Ahnung von der denke eines Mannes in dieser Hinsicht besteht oder man überhaupt wissen möchte und die Augen verschliesst weil es beim eigenen weh tun könnte. ,Aber ich sehe ein das das ohne ein konkretes Beispiel nicht funktioniert und ich allgenein weil natürlich dann generallisierend zu umständlich und unbeholfen dabei auf die Nase falle und mich dabei Lächerlich mache und den Spott hier in diesem Forum aussetze.

Das soll mir eine Lehre sein.

Bamboo82
12.11.2017, 21:49
Weil du immer in der Mehrzahl denkst, und denkst auf jede Frau einen Universalplan anwenden zu können.

da kannst du noch soviel Usernamen nehmen, es ist halt zu leicht zu durchschauen.

Inaktiver User
12.11.2017, 22:27
Ich denke schon, dass die meisten Männerin puncto noch eine eigene Welt haben, die nichts oder wenig mit der Partnerin zu tun hat. Und die sie auch nicht mit ihren Partnerinnen teilen. Aus Angst, abgelehnt zu werden, oder weil sie schon Erfahrung gemacht haben mit Eifersucht, Unverständnis u.ä.

Das erscheint mir ausgeprägter als bei Frauen.

Für Sex gibt es mittlerweile eine Version, die politisch korrekt ist. Und eben die persönliche.

Das ist (endlich) eine gute und reflektierte Antwort auf ein - zugegebenermaßen - krude formuliertes, aber nicht unberechtigtes, Ausgangsposting.
Danke!

Inaktiver User
12.11.2017, 22:29
Ja, einmal mehr holt sich ein Mann hier eine blutige Nase...
So läuft das hier, Vorverurteilung inklusive.

Inaktiver User
13.11.2017, 02:36
@punpun
Danke für die nochmalige Erläuterung. :blume:

Ich glaube ganz simpel, dass es da gar keine Allgemeingültigkeit gibt. Für mich selbst würde ich es anmaßend finden, wenn ich behaupten würde, die männliche Sexualität in all ihren Spielarten zu verstehen, genauso wenig wie ich die Lust oder Unlust einer jeden Frau verstehen kann oder will... Ich kann ja nicht jedem Menschen hinter die Stirn schauen.

Über die allgemeine männliche „Funktionsweise“ hilft sicher der Blick ins Physiologiebuch oder auch einfach nur das Tun an sich... :smirksmile:

Immerhin hoffe ich, dass ich bei meinen Herzensmann so eine Ahnung hab, wo der Hase zwischen den Laken lang läuft - und allein darauf kommt es für mich an :smile:

jaws
13.11.2017, 08:50
Ja, einmal mehr holt sich ein Mann hier eine blutige Nase...
So läuft das hier, Vorverurteilung inklusive.


Kann man(n) doch draus lernen, wenn man(n) denn will.

Und vielleicht sogar den ein oder anderen Vorteil daraus ziehen.

Inaktiver User
13.11.2017, 10:10
Ja, einmal mehr holt sich ein Mann hier eine blutige Nase...
So läuft das hier, Vorverurteilung inklusive.

Ach komm. Als Mann in einem Frauenforum - da erwarten wir schon ein wenig mehr Nerven und kein Weichei!

Wie ein Mann tickt? Soweit ich weiß kann die Spezies Mann reden. Dann soll er es erklären wenn die Frau ihn nicht versteht....

ilazumgeier
13.11.2017, 10:17
Ein Mann, der die Funktionen eines Frauenforum nicht versteht. Ausgangsfrage beantwortet

Inaktiver User
13.11.2017, 10:21
Ein Mann, der die Funktionen eines Frauenforum nicht versteht. Ausgangsfrage beantwortet



:freches grinsen::freches grinsen:

brighid
13.11.2017, 10:31
Ein Mann, der die Funktionen eines Frauenforum nicht versteht. Ausgangsfrage beantwortet

:kuss:

Sentenza_
13.11.2017, 10:48
Blutige Nase wegen einem bisschen Gegenwind? Scheint ein ganz zartes Näschen (http://fr.web.img5.acsta.net/pictures/16/03/25/14/24/430572.jpg) zu sein.

homo_faber
14.11.2017, 11:47
#metoo

jaws
14.11.2017, 14:49
Jetzt mal ehrlich, könnt ihr über #61 bis 64 wirklich lachen?

Carcasonne
14.11.2017, 14:53
Schmunzeln.

Für mich liegt der Sinngehalt auf einer ähnlichen Ebene wie die Äußerungen des TEs.

Inaktiver User
14.11.2017, 15:21
Jetzt mal ehrlich, könnt ihr über #61 bis 64 wirklich lachen?

Klar - du nicht?

Du bist doch lange genug hier...

Sentenza_
14.11.2017, 15:21
Jetzt mal ehrlich, könnt ihr über #61 bis 64 wirklich lachen?Ich kann darüber nicht lachen, auch mein Beitrag war nicht dazu gedacht, irgendjemanden hier zu belustigen. Fragen könnte man sich allerdings, warum jemand denkt, die Beiträge seien gedacht Lachen zu erzeugen.

Tabea57
15.11.2017, 18:49
Ansonsten sind erstens männer auch menschen und zweitens empfinde ich die resonanz hier im strang ein bißchen wie pfeifen im walde: "ich - nein, ich doch nicht". Und für etwas, das man bei sich selbst verdrängt und nicht wahrnehmen darf, da gibt es dann auch kein verständnis für andere.

arabeske

Interessant - das habe ich auch gedacht! :zwinker:

Und meine Antwort:

Ich habe es oft genug erlebt, dass männliche Erotik ein Tacken anders ist als meine, dass z.B. männliches Begehren völlig unabhängig von Gefühlen einfach durch einen spontanen und überraschenden Moment - z.B. ein unerwarteter "Einblick", geweckt wird. Ich finde es sehr interessant, dass Begehren bei mir und bei ihm oft durch völlig unterschiedliche Dinge ausgelöst wird und musste erst lernen, das zu verstehen.

Offenheit und eine gewisse Neugierde auf den Anderen kann helfen und es ist witzig und kann sehr erregend sein, sich auf diese Andersartigkeit einzulassen. Mir wäre ansonsten das erotische Potential des Zähneputzens völlig entgangen. :ahoi:

Und dass wir Frauen auch wilde und ungezähmte Phantasien haben, ist wohl klar. Trotzdem sehe ich Unterschiede.
Aber das etwas Rohe, "Augentierhafte", schnell Erregbare ist auch faszinierend - wenn frau sich drauf einlässt, springt der Funke schnell über.

Inaktiver User
15.11.2017, 23:23
Frauen schauen auch Pornos, haben aber selten das Bedürfnis, es dem Rest der Menschheit mitzuteilen. .

Der war richtig gut.:allesok:

Ferdinand_der_Stier
17.11.2017, 07:04
Ich habe den TE zwar auch erst nicht verstanden, aber die Reaktionen der Userinnen waren seeehr aufschlussreich. Da scheidet sich die Spreu vom Weizen... :freches grinsen:

Inaktiver User
18.11.2017, 17:14
Als Antwort auf den Eröffnungsbeitrag:
ich glaube, viele Männer kapieren es selbst nicht ... :smirksmile:

Und klar ... kriegt er keinen hoch, kapiert Frau die komplizierte Hydraulik nicht ... :freches grinsen:

Ullalla
18.11.2017, 17:36
Ich habe den TE zwar auch erst nicht verstanden, aber die Reaktionen der Userinnen waren seeehr aufschlussreich. Da scheidet sich die Spreu vom Weizen... :freches grinsen:

Inwiefern?

ilazumgeier
18.11.2017, 17:43
Inwiefern?

wie immer: passt immer.

gez. Spreu

animosa
18.11.2017, 17:50
Weizen! Bitte melden!!!!

Carcasonne
18.11.2017, 18:02
Bin Kleie :hunger:

Brausepaul
18.11.2017, 18:07
Mann träumt plötzlich einmal ganz plötzlich für den Moment von zwei Frauen, Sex mit einer älteren, jüngeren, schlanken, dicken, kleinen, sehr großen Frau ,einem Ladyboy ,jemand mit einem körperlichen Makel oder Handicap oder sonst irgendetwas was sonst eigentlich nicht sein Typ ist oder er überhaupt gut findet. Trotzdem hst er spontan mal das Verlangen auf was völlig entgegengesetztes was er sonst evtl. nie anrühren würde, Nachvollziehbar ?
Oder er sieht irgendetwas wie ein Kleidungsstück, ,ein Bild, ein Film, Schmuck,eine Korsage die die Brüste im Dekolltee zusammenpresst,ein lockerer , versauten Spruch oder etwas anderes und schon kann ein Nerv im Gehirn berührt sein der den Wunsch nach , natürlich individuell verschieden Sex auslöst.Unabhängig von Beziehungsfragen,Gesellschaftlicher Ordnung ö. ä
Genauso Fetische die anscheinend mehr Männer als Frauen haben ,ein Mann der seine Frau beim Sex mit einer fremden Frau zusehen möchte obwohl er rasend eifersüchtig ist.
Kann Frau da sich rational hineinversetzen ?
Können Frauen Männern bsw. es genau wie bei einem Rüden oder Kater hinnehmen, ja das ist so und ist auch halt normal für das männliche Wesen das die so reagieren wenn die was sehen oder sich die Gelegenheit bietet.
Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.
Also ich bin ja nun auch ein Mann, aber selbst ich kann mich in die meisten deiner Beispiele nicht hineinversetzen. Ich glaube es gibt ein paar allgemein anerkannte Unterschiede, z.B. das Männer stärker visuell erregt werden als Frauen.
Aber ansonsten gibt es ein paar geschlechtsneutrale Vorlieben, manche kann ich ev. nachvollziehen, andere aber nicht.

ilazumgeier
18.11.2017, 19:22
kapiert Frau die komplizierte Hydraulik nicht ... :freches grinsen:

Die hat mich schon im Physikunterricht gelangweilt

Inaktiver User
18.11.2017, 19:33
Die hat mich schon im Physikunterricht gelangweilt
Zur Entschuldigung der Physiklehrer muss man allerdings anerkennen, dass sie sowas im Unterricht nur mit langweiliger Fischertechnik statt spannender Biomechanik erklären können!

ilazumgeier
18.11.2017, 20:04
dürfen. bei Biomechanik hätten wir alle besser zugehört:engel:

Ferdinand_der_Stier
19.11.2017, 10:17
Bin Kleie :hunger:Na, wenigstens mit genügend Flüssigkeit genießbar... :lachen:

"Weizen" sind die, die nicht einfach nur rumkaspern, sondern versuchen, einen sinnvollen Beitrag zu schreiben, wie z.B. Arabeske, Lizzy und Tabea. :blumengabe:

Bamboo82
19.11.2017, 10:29
Was sollte man anderes tun als Raumkapseln bei solchen EPs

Carcasonne
19.11.2017, 10:38
Was sollte man anderes tun als Raumkapseln bei solchen EPs

Eben. Der Sinngehalt liegt noch unterhalb von Katzenstreu.

Kraut und Rüben durcheinander, garniert mit dem Wunsche nach Aktzeptanz von Straftaten. :krank:

Ferdinand_der_Stier
19.11.2017, 10:44
Eben. Der Sinngehalt liegt noch unterhalb von Katzenstreu.

Kraut und Rüben durcheinander, garniert mit dem Wunsche nach Aktzeptanz von Straftaten. :krank:Wo hat er was zu der Akzeptanz von Straftaten geschrieben?

Ansonsten: Wie geschrieben, es gab auch sinnvolle Beiträge von weiblicher Seite.

Carcasonne
19.11.2017, 10:50
Da:



In Umkleidekabinen sind oft von Männern Löcher in den Wänden zum spannen, sie gucken durch Schlüssellöcher, installieren heimlich Kameras ...
Habe noch nie von Frauen gehört ,die unbedingt spannen will und dazu Löcher in die Wände von Umkleidekabinen bohrt um das letzte Brusthaar oder Sackhaar vom Mann erhaschen möchte.
...

In meinen Augen grenzt es an Idiotie, in einem überwiegend von Frauen frequentierten Forum, auf Verständnis der männlichen Erotik in diesem Sinne, zu erwarten oder hoffen.

Und übrigens: Mein Partner fand die gewählten Ausführungen des TEs tlw. bizarr.

Ferdinand_der_Stier
19.11.2017, 10:54
Da:Danke!
Aber ich lese daraus keinen Wunsch nach Anerkennung dieses Verhaltens. Es ging wohl eher um eine Illustrierung der Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Erotik.

Wobei sich dieses Verhalten i.d.R. mit Ende der Pubertät legt. Naja, bei den meisten...

Carcasonne
19.11.2017, 10:59
Titel: "Verstehen...."

Ich hoffe, alle ambitionierten Männer verstehen, wenn ihnen Haarspray, Deo, .... durch solche Öffnungen entgegenschlägt

VanDyck
19.11.2017, 11:15
Die Frage oder die Intention dieses Threads sollte sein : Wissen oder ahnen Frauen wie ein Mann (von mir auch aus in der Einzahl) sexuell denkt oder tickt oder ticken könnte ?Gem. meinen persönlichen Erfahrungen kann ich diese Frage wie folgt beantworten:
es gibt auf jeden Fall eine ausreichende Anzahl von Frauen, die das können.

VanDyck

Bamboo82
19.11.2017, 11:16
Aber natürlich müssen die Frauen noch als die Guten beklatscht werden, die auf die Fantasien von sexueller Belästigung eingehen.

So dreht sich das Rad ewig weiter.

animosa
19.11.2017, 11:25
Danke!
Aber ich lese daraus keinen Wunsch nach Anerkennung dieses Verhaltens. Es ging wohl eher um eine Illustrierung der Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Erotik.

Wobei sich dieses Verhalten i.d.R. mit Ende der Pubertät legt. Naja, bei den meisten...

In meiner erotischen Welt würde ich diejenigen als Spreu bezeichnen, die mit allzu großer Ernsthaftigkeit und zu wenig Humor an die „Sache“ herangehen ...

VanDyck
19.11.2017, 11:27
Aber natürlich müssen die Frauen noch als die Guten beklatscht werden, die auf die Fantasien von sexueller Belästigung eingehen.

So dreht sich das Rad ewig weiter.Irgendwie dünkt mich ja, dass der TE verklausuliert seinen Frust darüber mitteilen wollte, dass er in seinem Leben nicht die für ihn richtigen Frauen an den Start gekriegt hat.

VanDyck

Inaktiver User
19.11.2017, 14:59
Was sollte man anderes tun als Raumkapseln bei solchen EPs
Ich liebe Raumkapseln 😅

Arabeske_H
20.11.2017, 09:28
"Weizen" sind die, die nicht einfach nur rumkaspern, sondern versuchen, einen sinnvollen Beitrag zu schreiben, wie z.B. Arabeske, Lizzy und Tabea. :blumengabe:

:knicks:

Danke - und das gebe ich gerne zurück. Ich freue mich, dass es einige männer hier im frauenforum aushalten, weil ich finde, dass ihre sichtweise, ihre gedanken und auch fragen erheblich mehr zu einer interessanten diskussion beitragen, als das ewig gleiche "das kenne ich nicht, das verstehe ich nicht, das will ich nicht, das glaube ich nicht" mancher frauen im frauenforum.

arabeske

Lizzy1234
20.11.2017, 10:33
@arabeske:

:blume:



Da:



In meinen Augen grenzt es an Idiotie, in einem überwiegend von Frauen frequentierten Forum, auf Verständnis der männlichen Erotik in diesem Sinne, zu erwarten oder hoffen.

Und übrigens: Mein Partner fand die gewählten Ausführungen des TEs tlw. bizarr.


Spannen war nur eines unter vielen von Punpuns Beispielen.
Ich bin eine Frau, würde nicht durch irgendwelche Löcher in Wänden von Umkleidekabinen schauen (würde mir nichts geben) oder auf irgendwelchen Parkplätzen versuchen Paare beim Sex im Auto zu beobachten.
Aber ganz sicher sehe ich nicht weg, wenn in einem anderen Rahmen erotische Anblicke geboten werden.

Und kann auch den Reiz von Heimlichkeit nachvollziehen - da genügt es eigentlich völlig an die Kindheit zu denken, falls man es mit Erotik nicht in Einklang bringen kann. Dann sollte sich erahnen lassen, was der zusätzliche Kick daran ist.
Ich finde das jetzt nicht schwer oder unmöglich.

Bizarr - was der eine bereits als bizarr empfindet, ist für einen anderen eine völlig normale Spielart und bringt einen weiteren zum Gähnen.

Leben und leben lassen.

Es ist gut, wenn dein Partner mit ähnlichen Praktiken wie du nichts anfangen kann. Dann passt es bei euch.
Für andere passt etwas anderes.
100 % Übereinstimmung gibt es allerdings nie. Was ist es, was deinen Partner mal reizen würde, er jedoch mit dir nicht umsetzt?
Was ist es bei dir?


Allgemeine Frage:

Warum wird so vehement angegangen, ins Lächerliche gezogen usw., was außerhalb der eigenen Welt liegt? Darauf gibt es sicher sehr interessante Antworten.

Erotik, Sexualität, beides kann so vieles sein. Eine riesige Bandbreite. Jeder findet etwas anderes für sich. Was nicht besser oder schlechter als das Potpourri eines anderen ist. Nur anders.
Ausklammern als nicht akzeptabel würde ich (!) nur alles, was mit Kindern oder Tieren in Zusammenhang stünde und nicht einvernehmliche Gewalt.
Und sonst: jeder wie es ihm gefällt.

Mandy34
20.11.2017, 10:53
Männer wollen eben mal gern alles ausprobieren und suchen mal das besondere das kann ich schon verstehen.
Frauen sind eben nicht so abenteuerlustig .:smile:

Kleinfeld
20.11.2017, 10:57
[editiert]

Inaktiver User
20.11.2017, 11:00
Männer wollen eben mal gern alles ausprobieren und suchen mal das besondere das kann ich schon verstehen.
Frauen sind eben nicht so abenteuerlustig .:smile:

Laß doch bitte die Verallgemeinerungen. Das gilt nicht für alle! Danke

Bamboo82
20.11.2017, 11:01
Sexuelle Belästigung und die Verletzung der Privatsphäre ist für mich weiterhin ein seltsamer Weg Erotik auszuleben.

Da bin ich lieber verklemmt und spießig, als das jemals irgendwie "sexy" und "abenteuerlustig" zu empfinden.

overknee
20.11.2017, 11:04
Männer wollen eben mal gern alles ausprobieren und suchen mal das besondere das kann ich schon verstehen.
Frauen sind eben nicht so abenteuerlustig .:smile:

Das verstehe ich ja nun gar nicht. Und glauben tue ich es auch nicht. Ich war schon immer erheblich experimentierfreudiger als so mancher Kerl, der immer seine 0815 Nummer schiebt.

VanDyck
20.11.2017, 11:06
Sexuelle Belästigung und die Verletzung der Privatsphäre ist für mich weiterhin ein seltsamer Weg Erotik auszuleben.
Da bin ich lieber verklemmt und spießig, als das jemals irgendwie "sexy" und "abenteuerlustig" zu empfinden.Sagen wir mal:
die Zusammenstellung der Beispiele von User Punpun war ... hmmm ... ziemlich unglücklich bzw. auch ungeschickt, um eine konstruktive Diskussion anzustoßen.

VanDyck

Bamboo82
20.11.2017, 11:08
Sagen wir mal:
die Zusammenstellung der Beispiele von User Punpun war ... hmmm ... ziemlich unglücklich bzw. auch ungeschickt, um eine konstruktive Diskussion anzustoßen.

VanDyck

Da sind wir uns absolut einig ;)

Lizzy1234
20.11.2017, 11:12
Männer wollen eben mal gern alles ausprobieren und suchen mal das besondere das kann ich schon verstehen.
Frauen sind eben nicht so abenteuerlustig .:smile:

Warum?

Weshalb sollten Feauen weniger abenteuerlustig und experimentierfreudig sein?

Inaktiver User
20.11.2017, 11:22
Sämtlichen Statistiken zu Folge sind Frauen das experimentierfreudigere und auch abenteuerlustigere (gehen u.a. häufiger fremd als Männer) Geschlecht ... :smirksmile:

overknee
20.11.2017, 11:35
sag ich doch!

Lizzy1234
20.11.2017, 11:43
Sowohl als auch, aber eben im Grunde genommen vor allem das verstehen oder sich hineinversetzen in den Mann

Ohne das jetzt auf mich zu beziehen ein paar Beispiele :

Mann träumt plötzlich einmal ganz plötzlich für den Moment von zwei Frauen, Sex mit einer älteren, jüngeren, schlanken, dicken, kleinen, sehr großen Frau ,einem Ladyboy ,jemand mit einem körperlichen Makel oder Handicap oder sonst irgendetwas was sonst eigentlich nicht sein Typ ist oder er überhaupt gut findet. Trotzdem hst er spontan mal das Verlangen auf was völlig entgegengesetztes was er sonst evtl. nie anrühren würde, Nachvollziehbar ?
Oder er sieht irgendetwas wie ein Kleidungsstück, ,ein Bild, ein Film, Schmuck,eine Korsage die die Brüste im Dekolltee zusammenpresst,ein lockerer , versauten Spruch oder etwas anderes und schon kann ein Nerv im Gehirn berührt sein der den Wunsch nach , natürlich individuell verschieden Sex auslöst.Unabhängig von Beziehungsfragen,Gesellschaftlicher Ordnung ö. ä
Genauso Fetische die anscheinend mehr Männer als Frauen haben ,ein Mann der seine Frau beim Sex mit einer fremden Frau zusehen möchte obwohl er rasend eifersüchtig ist.
Kann Frau da sich rational hineinversetzen ?
Können Frauen Männern bsw. es genau wie bei einem Rüden oder Kater hinnehmen, ja das ist so und ist auch halt normal für das männliche Wesen das die so reagieren wenn die was sehen oder sich die Gelegenheit bietet.
Das ganze habe ich jetzt natürlich absichtlich sehr überspitzt und extrem formuliert.

Was an diesen und den anderen Beispielen ist denn jetzt so schlimm und ungeeignet,um konstruktiv zu diskutieren?
Herausgepickt wird EIN Beispiel, das Spannen. Strafbar, aus nachvollziehbaren Gründen, OK. Der Reiz heimlicher Blicke ist aber auch nachvollziehbar. Und darum geht es doch, oder? Ob Frau das verstehen kann.
Ja, ich kann den Reiz heimlicher Blicke, heimlichen Beobachtens, verstehen.
Das bedeutet doch im Umkehrschluss nicht, dass ich es gutheiße, wenn es wie im Beispiel stattfindet!

Was ist an den anderen Beispielen ungeeignet?
Nehmen wir die in einer Korsage zusammengepressten Brüste. Manche Frau zieht sich gerne figurbetont an. Aus verschiedenen Beweggründen.
Auch als Frau finde ich diesen Anblick sexy (nicht immer, aber oft).
Die Fantasie eines Mannes springt darauf auch an. Was sollte ich daran nicht verstehen?

Bauen wir dieses Beispiel aus, bis dahin war es nur ein Frauenkörper in figurbetonter Kleidung.
Nehmen wir Livemusik dazu.
Die Frau auf der Bühne.
Bewegungen.
Lockere Stimmung.
Lachen.
Sie greift nach Drumsticks, legt ein kurzes Solo ein.
Schiebt danach die Sticks nebenbei in ihre Corsage, um kurz die Hände frei zu haben.
Bewegt sich im Takt der Musik und wundert sich über die Reaktion, die Blicke.
Bis sie realisiert, wie ihre Bewegungen die Sticks zwischen ihren Brüsten bewegen.
Und versteht.
Fantasie.
Sich amüsiert. Und bewusst noch ein bisschen spielt. Mit Fantasien. Bevor sie die Sticks wieder braucht.

Warum genießen viele Männer solche Fantasien einfach während manche Frau empört, abgestoßen reagiert? Ausgelöst wurden doch offenbar ähnliche Bilder.

VanDyck
20.11.2017, 12:09
Was an diesen und den anderen Beispielen ist denn jetzt so schlimm und ungeeignet,um konstruktiv zu diskutieren?
Herausgepickt wird EIN Beispiel, das Spannen. Strafbar, aus nachvollziehbaren Gründen, OK.Neben dem Beispiel der Spannerei ist die Zusammenstellung der Beispiele aus meiner Sicht deshalb sehr seltsam, weil die normalsten Sachverhalte mit extremen Beispielen in einen Topf geworfen werden.
Beispiel: Sex mit einer schlanken Frau auf der einen Seite, und andererseits Sex mit einer Person mit Makeln/körperlichen Handicaps, bzw. mit Personen, auf die man gar nicht steht.
Was soll denn sowas?
Was soll man denn überhaupt diskutieren, wenn der eine Mann auf schlanke Frauen steht und der andere Mann auf dicke Frauen?
Was hat das mit der Frage zu tun, inwiefern Frauen die Erotik von Männern verstehen können oder nicht?

VanDyck

Mandy34
20.11.2017, 12:14
Laß doch bitte die Verallgemeinerungen. Das gilt nicht für alle! Danke

Ich hab überhaupt nicht alle sondern die meisten geschrieben du musst dich ja nicht angesprochen fühlen.:peinlich:

Aber die ganzen Sachen die er schreibt sowas macht doch keine Frau. :ooooh:

Lizzy1234
20.11.2017, 12:28
Neben dem Beispiel der Spannerei ist die Zusammenstellung der Beispiele aus meiner Sicht deshalb sehr seltsam, weil die normalsten Sachverhalte mit extremen Beispielen in einen Topf geworfen werden.
Beispiel: Sex mit einer schlanken Frau auf der einen Seite, und andererseits Sex mit einer Person mit Makeln/körperlichen Handicaps, bzw. mit Personen, auf die man gar nicht steht.
Was soll denn sowas?
Was soll man denn überhaupt diskutieren, wenn der eine Mann auf schlanke Frauen steht und der andere Mann auf dicke Frauen?
Was hat das mit der Frage zu tun, inwiefern Frauen die Erotik von Männern verstehen können oder nicht?

VanDyck

Sind das denn Extreme? Für wen? Im Augenblick für dich, OK. Aber für jemand anderen, irgendeinen Mann, irgendeine Frau nicht.
Kannst du das verstehen?

Stellst du dir nicht manchmal etwas vor, was du zwar als Gedanken heiß findest, vielleicht auch beim an- oder zuschauen als erregend empfinden würdest/empfindest, aber nicht tatsächlich selbst umsetzen möchtest?

Kannst du den Reiz des Kontrasts, der Gegensätzlichkeit, Andersartigkeit nicht zumindest in Ansätzen nachempfinden?

Neues, Fremdes kennenlernen, ausprobieren wollen?

Eigene Reaktionen darauf erforschen wollen?

Was löst das scheinbar Normale in mir aus, was ein scheinbares Extrem?
Als wie extrem empfinde ich so ein „Extrem“? Ist es das für mich überhaupt? Oder empfinde ich es als etwas ganz anderes, sobald ich es umsetze?
Spielt so ein Gedanke überhaupt eine Rolle oder wird das nebensächlich bis völlig unwichtig, existiert diese Frage für mich vielleicht gar nicht?

Punpuns Frage, ob Frauen die Erotik von Männern verstehen, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
Die Frauen, die Männer, die Erotik gibt es nicht.
Aber sehr viele unterschiedliche Ansichten. Und das finde ich irre spannend, das heizt meine Neugierde an: Wie sieht das jemand anderes, wie denkt er/sie darüber, wie empfindet er/sie das?

Lizzy1234
20.11.2017, 12:34
Ich hab überhaupt nicht alle sondern die meisten geschrieben du musst dich ja nicht angesprochen fühlen.:peinlich:

Aber die ganzen Sachen die er schreibt sowas macht doch keine Frau. :ooooh:

Was genau meinst du?
Was zum Beispiel macht keine Frau?

Mit wem setzen heterosexuelle Männer ihre Fantasien um, wenn nicht mit Frauen?

Mandy34
20.11.2017, 12:41
Was genau meinst du?
Was zum Beispiel macht keine Frau?

Mit wem setzen heterosexuelle Männer ihre Fantasien um, wenn nicht mit Frauen?

Na was er schreibt mit mehreren Frauen und Ladyboys und Spannen usw. das sind alles Männerfantasien
und die Frauen müssen das mitmachen.

VanDyck
20.11.2017, 12:45
@ Lizzy1234
In Antwort auf deine vielen Fragen in #109 kann ich mich im Grunde nur wiederholen:
Gem. meinen persönlichen Erfahrungen gibt es auf jeden Fall eine ausreichende Anzahl von Frauen, die allerdings "männliche Erotik, Gelüste und Funktionen" verstehen können und auch wollen.
Ich kann mich da bezüglich des Threadtitels jedenfalls nicht beklagen. :smile:

VanDyck

Kleinfeld
20.11.2017, 12:46
und die Frauen müssen das mitmachen.

Aha..und das steht jetzt wo? Im Grundgesetz?

Jedem bleibt doch seine Phantasie unbenommen und auch, was man(n) daraus macht.

Mandy34
20.11.2017, 12:56
Aha..und das steht jetzt wo? Im Grundgesetz?

Jedem bleibt doch seine Phantasie unbenommen und auch, was man(n) daraus macht.

Sie hat mich gefragt mit wem die Männer die Fantasien umsetzten das geht aber nicht von den Frauen aus.

Natürlich muss man das nicht mitmachen mache ich auch nicht immer.

Inaktiver User
20.11.2017, 12:57
Ich hab überhaupt nicht alle sondern die meisten geschrieben du musst dich ja nicht angesprochen fühlen.:peinlich:

Aber die ganzen Sachen die er schreibt sowas macht doch keine Frau. :ooooh:

:freches grinsen: okay DA gebe ich dir Recht.

Kleinfeld
20.11.2017, 13:02
Sie hat mich gefragt mit wem die Männer die Fantasien umsetzten das geht aber nicht von den Frauen aus.


Wer sagt das? Es soll auch Frauen mit Phantasie geben:freches grinsen:

overknee
20.11.2017, 13:08
Na was er schreibt mit mehreren Frauen und Ladyboys und Spannen usw. das sind alles Männerfantasien
und die Frauen müssen das mitmachen.

Ich glaube, Du hast ein Problem mit der Sexualität? Klingt für mich jedenfalls so. Sex mit mehreren Männern ist eine beliebte Frauenphantasie. Und ich"muß" keine Männerphantasien erfüllen. Ich kann. Wenn es mir gefällt.

Mandy34
20.11.2017, 13:38
. Sex mit mehreren Männern ist eine beliebte Frauenphantasie. .

:ooooh::knatsch:
Das meinst du doch nicht ernst?:ooooh: da bist du aber die Ausnahme:freches grinsen:

Lizzy1234
20.11.2017, 13:42
@ Lizzy1234
In Antwort auf deine vielen Fragen in #109 kann ich mich im Grunde nur wiederholen:
Gem. meinen persönlichen Erfahrungen gibt es auf jeden Fall eine ausreichende Anzahl von Frauen, die allerdings "männliche Erotik, Gelüste und Funktionen" verstehen können und auch wollen.
Ich kann mich da bezüglich des Threadtitels jedenfalls nicht beklagen. :smile:

VanDyck

Eben, es finden sich (fast) immer Menschen, bei denen es in dieser Hinsicht passt.

Dieses Verstehen, sich-hineinversetzen-können, beschränkt sich aber doch nicht nur auf Varianten, die einem selbst etwas geben bzw. welche man selbst so umsetzen würde?

Lizzy1234
20.11.2017, 13:47
Na was er schreibt mit mehreren Frauen und Ladyboys und Spannen usw. das sind alles Männerfantasien
und die Frauen müssen das mitmachen.

Warum sollte eine Frau nicht Lust darauf haben können, mit einem Mann und einer weiteren Frau Sex zu haben? Oder Gruppensex oder oder...

Sicher möchte das nicht jede Frau, aber einige bestimmt.

Ich mag keine sauren Bratwürste, so gar nicht, grusel.
Aber deshalb kann ich doch nicht davon ausgehen, dass andere Frauen die auch nicht mögen? Oder sogar völlig verrückt danach sind?

Lizzy1234
20.11.2017, 13:49
Sie hat mich gefragt mit wem die Männer die Fantasien umsetzten das geht aber nicht von den Frauen aus.

Natürlich muss man das nicht mitmachen mache ich auch nicht immer.

Hier geht es gerade um Männerfantasien etc, ja.
Aber Frau kann doch ganz ähnliche Vorstellungen und Vorlieben haben oder auch etwas ganz anderes mögen.
Es kann sehr vieles von der Frau ausgehen, wenn sie es denn möchte.

Bamboo82
20.11.2017, 13:51
:ooooh::knatsch:
Das meinst du doch nicht ernst?:ooooh: da bist du aber die Ausnahme:freches grinsen:

Denkst du denn, ALLE Frauen stehen ausschließlich auf Standard-Sex?

Ich halte Sex für etwas sehr individuelles und bin etwas irritiert von deiner Allgemeingültigkeit.

Lizzy1234
20.11.2017, 13:52
Ich glaube, Du hast ein Problem mit der Sexualität? Klingt für mich jedenfalls so. Sex mit mehreren Männern ist eine beliebte Frauenphantasie. Und ich"muß" keine Männerphantasien erfüllen. Ich kann. Wenn es mir gefällt.

:blume:

VanDyck
20.11.2017, 15:49
Dieses Verstehen, sich-hineinversetzen-können, beschränkt sich aber doch nicht nur auf Varianten, die einem selbst etwas geben bzw. welche man selbst so umsetzen würde?Ja, ist schon klar.
Gleichwohl drängt sich der Eindruck auf, dass gem. der Beispiele vom TE die männliche Sexualität vorwiegend aus seltsamen Vorlieben und Fetischen bestünde - doch genau das ist (ganz überwiegend) nicht der Fall.

Ich finds nicht korrekt, diverse seltsame Vorlieben und Fetische von einer Minderheit von Männern aufzuzählen, um sodann im gleichen Atemzug die Frage zu stellen, ob 'die Frauen' "männliche Erotik, Gelüste und Funktionen" verstehen (können)?

Bzw. genau anders rum: wieso sollten Frauen nicht verstehen können, wenn ein Mann Sex mit einer schlanken Frau haben will oder aber von einer Filmsequenz sexuell erregt wird??
Was sollen solche banalen Beispiele angesichts des Strangthemas?

VanDyck

Inaktiver User
20.11.2017, 16:15
:ooooh::knatsch:
Das meinst du doch nicht ernst?:ooooh: da bist du aber die Ausnahme:freches grinsen:

Nein ist sie nicht.... aber zwischen einer Phantasie und der Umsetzung liegen manchmal Welten...


Ein Dreier ist doch nun so ungewöhnlich nicht und ich würde MMF bevorzugen :freches grinsen:

Mandy34
20.11.2017, 17:00
Nein ist sie nicht.... aber zwischen einer Phantasie und der Umsetzung liegen manchmal Welten...


Ein Dreier ist doch nun so ungewöhnlich nicht und ich würde MMF bevorzugen :freches grinsen:

Kann ja sein aber dafür musst du erstmal einen Mann finden . Die meisten Männer wollen nämlich eher MFF:freches grinsen:

Und ich dachte auch eher an Fantasien die man umsetzten will nicht nur rein theoretisch.

Lizzy1234
20.11.2017, 17:45
Ich finds nicht korrekt, diverse seltsame Vorlieben und Fetische von einer Minderheit von Männern aufzuzählen, um sodann im gleichen Atemzug die Frage zu stellen, ob 'die Frauen' "männliche Erotik, Gelüste und Funktionen" verstehen (können)?

Bzw. genau anders rum: wieso sollten Frauen nicht verstehen können, wenn ein Mann Sex mit einer schlanken Frau haben will oder aber von einer Filmsequenz sexuell erregt wird??
Was sollen solche banalen Beispiele angesichts des Strangthemas?

VanDyck

Sobald gewertet wird, wird es nicht einfacher; der Wunsch nach Sex mit einer schlanken Frau kann banal sein, jedoch eventuell nicht für die mollige Frau, deren Partner nach genau diesen Rundungen verrückt ist. Da kann so ein Wunsch schon für Verwirrung sorgen.

Andere Beispiele als so banale scheinen zu extrem, nichts vom bisher genannten empfindest du als für das Strangthema passend.

Welche Beispiele würdest du geeigneter finden? Falls ich zu neugierig bin, ignoriere meinen Post einfach. ;)

Carcasonne
20.11.2017, 18:39
Danke VanDyck :blume:

Du hast mit deinen Postings ausgedrückt, was mich im EP und den weiteren Postings irritiert und auch m.M.n. viele ernsthaft Antworten (auch meinerseits) verhindert.

Nach meinem Empfinden sind hier Beispiele von banal bis hin zur Straftat, wüst und wahllos gemischt.

Einen Spiegel der männlichen Sexualität sehe ich hier nicht. Den kann es auch gar nicht geben, denn auch Männer sind Individuuen und haben unterschiedliche Vorlieben.

Mich persönlich interessieren lediglich die, meines Sexualpartners, alle anderen sind unerheblich.

Außer, wenn sie die Rechte und die Privatsphäre anderer Menschen verletzen. Dann empfinde ich, so damit konfrontiert, Ekel.

Wozu sollte ich einen Menschen, der derartiges als "gängige" Männersexualität zu verkaufen trachtet, einer ernsthaften Antwort würden; bzw. sehe ich es als charakterlich fragwürdig, dies als Bsp. von männlicher Erotik zu präsentieren.
Dies sehen übrigens nicht nur Frauen so.

Punpun
20.11.2017, 18:54
Jetzt muss ich doch mal kurz was dazu schreiben ...

Die User wie Arabeske_H, Lizzy1234,Basmati,ThirdThought3,Tabea57,Ferdinand_ der_Stier,Brausepaul ,Mandy34 bsw. zeigen mir, dass man auch etwas anders antworten kann als sich emotional angegriffen fühlen oder beleidigend abwertend




...Kraut und Rüben durcheinander, garniert mit dem Wunsche nach Aktzeptanz von Straftaten. :krank:
Wo habe ich das geschrieben ? Wo Wünsche ich mir die Akzeptanz von Straftaten ?
...und wo wünsche ich Verständnis und Anerkennung ?


Frauen heimlich zu beobachten ist keine Erotik sondern strafbar. Man sollte dir einen kräftigen Tritt in die Eier verpassen.


Titel: "Verstehen...."

Ich hoffe, alle ambitionierten Männer verstehen, wenn ihnen Haarspray, Deo, .... durch solche Öffnungen entgegenschlägt

Oh, große Inquisitorinnen, ja ich gestehe, ich Punpun , nur ich habe mir das alles ausgedacht und alles selbst gemacht und ausprobiert, ich bekenne mich der Ketzerei schuldig

Als da wären außerdem noch :
Gangbang aller Art
Flatrate Bordelle
Porno's aller Machart
Peepshows
Straßenstrich
Werbung und Sex möglichst mit nackte Frauen und Anspielungen
Camsex
versteckte Minikameras mit denen Frauentoiletten und Umkleidekabinen ausgespäht werden
Oder Handykamera unterm Rock filmen
Auf Pornomessen mit Kameras gehen und sich von den Stars Autogramme geben lassen und/ oer am besten gleich mitspielen
Ganze Umsatz von Porno und Prostitution weltweit , die Zahlen stammen alle von mir und habe ich mir ausgedacht
Threads hier im Forum wo Userinnen schildern das Ihr Mann sich an Ihren Clogs befriedigt, nur bei Kurzen Haaren kann, sein Teil in einen Stausauger steckt oder gewindelt oder Ihre Kleidung tragen will um nur einige Beispiele aus vielen Threads von komischen Männern zu nennen die aber die Inquisitorinnen nicht kennen weder als Partner oder in Ihrem Freundeskreis wo alle nur sauber , brav immer an sie denken und reagieren.
Das stimmt denn das gibt es alles nicht, das habe ich der perverse Straftäter mir alles ausgedacht , selbst geschrieben und deshalb bekenne ich mich auch der Ketzerei schuldig . Ich habe mir das alles alleine ausgedacht , es sind nicht die anderen Männer die sind völlig unschuldig und es tut mir leid das ich euch damit belästigt habe auch nur etwas anderes anzudeuten.
Ich möchte kein Verständnis , keine Straffreiheit und will euch auch nicht bekehren, eigentlich wollte ich nur meine Ketzerei verbreiten. Aber jetzt gestehe ich das ich mir das alles nur ganz alleine in meiner widerwertigen Phantasie ausgedacht habe .

overknee
20.11.2017, 19:01
Kann ja sein aber dafür musst du erstmal einen Mann finden . Die meisten Männer wollen nämlich eher MFF:freches grinsen:

Und ich dachte auch eher an Fantasien die man umsetzten will nicht nur rein theoretisch.

Oh, da ist die Umsetzung bei den Männern aber auch arg begrenzt. Rumphantasieren ja, aber wenn es dann ans Eingemachte geht, da kneifen doch viele.
Und auch das Umsetzen von meiner Phantasie war dann im Nachhinein keiner Wiederholung wert. Abgehakt. Steht nicht mehr auf der Liste der ungelebten Träume wenn ich abtrete.
Ich habe mir wirklich viele Phantasien erfüllt. Um jetzt wieder sehr zufrieden monogam zu leben.
Wird wohl auch vielen Männern so gehen. Ist doch recht anstrengend, die Phantasie umzusetzen.

Übrigens hat man mal Versuche mit Männern und Frauen gemacht, die sich erotische Szenen angeschaut haben. Frauen behaupten ja immer, das macht sie nicht an, eher sogar das Gegenteil. Tja, was soll ich sagen, die Frauen waren sehr wohl stark angeregt. Aber sagen tun sie nix. Weil irgendwie unschicklich.

Bamboo82
20.11.2017, 19:06
punpun - du hast "mimimimimi" falsch geschrieben.

Carcasonne
20.11.2017, 19:06
Die Differenzierung zwischen freiwilliger Mitwirkung und Missbrauch scheint dich wahrlich zu überfordern.

Arabeske_H
20.11.2017, 22:21
Übrigens hat man mal Versuche mit Männern und Frauen gemacht, die sich erotische Szenen angeschaut haben. Frauen behaupten ja immer, das macht sie nicht an, eher sogar das Gegenteil. Tja, was soll ich sagen, die Frauen waren sehr wohl stark angeregt. Aber sagen tun sie nix. Weil irgendwie unschicklich.

Möglicherweise funktioniert die verdrängung ja so gut, dass sie es tatsächlich selbst nicht bemerken.

arabeske

Punpun
20.11.2017, 22:38
Das Wort Funktionen im Threadtitel bezog sich übrigens nicht ausschliesslich nur auf die sichtbare Erektion,GV, Samenerguss usw. sondern auch warum es die ganze für Männer ausgerichtete riesige florierende Sexindustrie ob nun Pornos, Gummipuppen oder anderen Hilfsmittel bzw. allgemeine SEX sells. Anscheinend brauchen und mögen das sehr viele Männer aber was macht das mit Ihnen, Ihrer Sicht von Erotik und wie funktionieren sie anschliessend dadurch,evtl. verändert im Kopf auch was Erotik angeht ?
Dient das meist alles nur allein der Funktion des Abregierens, entspannen usw. ?

Mandy34
21.11.2017, 09:52
Tja, was soll ich sagen, die Frauen waren sehr wohl stark angeregt. Aber sagen tun sie nix. Weil irgendwie unschicklich.

Ja Männer können damit prahlen aber Frauen wollen nicht als Schlampe gelten da hast du recht. :grmpf:

Kleinfeld
21.11.2017, 09:57
Ja Männer können damit prahlen aber Frauen wollen nicht als Schlampe gelten da hast du recht. :grmpf:

Häh??? Was haben erotische Phantasien und Erregung bei Pornos damit zu tun, das Frau keine Schlampe sein will?
Das erklär mir mal....
Sorry, ich denke, du hast echt ein Problem....mit dir selbst und Sexualität im Allgemeinen.

Bamboo82
21.11.2017, 10:08
Ja Männer können damit prahlen aber Frauen wollen nicht als Schlampe gelten da hast du recht. :grmpf:

BITTE schreib doch "ich" und nicht immer von Männer und Frauen.
Deine Ansichten spiegeln sich etwa im Promille Bereich bei anderen wieder.

Mandy34
21.11.2017, 13:07
Häh??? Was haben erotische Phantasien und Erregung bei Pornos damit zu tun, das Frau keine Schlampe sein will?
Das erklär mir mal....
Sorry, ich denke, du hast echt ein Problem....mit dir selbst und Sexualität im Allgemeinen.

Na weil es unschicklich ist für Frauen weil sie sich dann wie Schlampen fühlen. Bei Männern ist das nicht so.
Lies doch erstmal bevor du schreibst. :grmpf:

Kleinfeld
21.11.2017, 13:14
Na weil es unschicklich ist für Frauen weil sie sich dann wie Schlampen fühlen.
DU scheinst dich so zu fühlen...nicht FRAUEN.
DU mußt mir nicht erzählen wie ICH mich fühle....weiß Gott nicht. :gegen die wand:

Bei keiner meiner Phantasien war es mir unschicklich....was für ein Wort.

Inaktiver User
21.11.2017, 13:17
Na weil es unschicklich ist für Frauen weil sie sich dann wie Schlampen fühlen. Bei Männern ist das nicht so.
Lies doch erstmal bevor du schreibst. :grmpf:

Doris? Doris Day???
Ehrlich, bevor ich solch krude „Argumente“ unterschreibe und damit den Spaß am Sex und die Begierde und die rattenscharfen Gedanken in meinem Kopf und sonstwo leugnen würde, wär ich lieber eine unschickliche Schlampe.

Inaktiver User
21.11.2017, 13:18
Bei keiner meiner Phantasien war es mir unschicklich....was für ein Wort.

Lüstern, geil und schmutzig - das sind meine Fantasien :teufelchen:
Unschicklich? Ach Gottchen...

overknee
21.11.2017, 13:21
Tja, mag man so für sich selbst entscheiden. Fakt ist aber, dass es durchaus Frauen gibt, die nicht zu ihrer Lust stehen. Insbesondere in ihrer Ehe nicht. Wenn diese Frauen dann einen Liebhaber haben, gehen sie ganz anders aus sich raus, hemmungsloser. Schöner natürlich, wenn man seinem Partner diese Hemmungslosigkeit angedeihen läßt :fg engel:

VanDyck
21.11.2017, 13:23
Sobald gewertet wird, wird es nicht einfacher; der Wunsch nach Sex mit einer schlanken Frau kann banal sein, jedoch eventuell nicht für die mollige Frau, deren Partner nach genau diesen Rundungen verrückt ist. Da kann so ein Wunsch schon für Verwirrung sorgen.Ja, wenn ein Mann verrückt ist nach den Rundungen seiner molligen Partnerin, sodann aber den Wunsch nach Sex mit einer schlanken Frau äußert, dann würde ich diesen Mann jedenfalls fragen, ob er jetzt ne Schraube locker hat.


Welche Beispiele würdest du geeigneter finden? Falls ich zu neugierig bin, ignoriere meinen Post einfach. ;)Beispiele für was??
Was die Beantwortung der Strangüberschrift angeht? - Dazu hab ich ja bereits was geschrieben.


Oh, große Inquisitorinnen, ja ich gestehe, ich Punpun , nur ich habe mir das alles ausgedacht und alles selbst gemacht und ausprobiert, ich bekenne mich der Ketzerei schuldig

Als da wären außerdem noch :
Gangbang aller Art
Flatrate Bordelle
Porno's aller Machart
Peepshows
Straßenstrich
Werbung und Sex möglichst mit nackte Frauen und Anspielungen
Camsex
versteckte Minikameras mit denen Frauentoiletten und Umkleidekabinen ausgespäht werden
Oder Handykamera unterm Rock filmen
Auf Pornomessen mit Kameras gehen und sich von den Stars Autogramme geben lassen und/ oer am besten gleich mitspielen
Ganze Umsatz von Porno und Prostitution weltweit , die Zahlen stammen alle von mir und habe ich mir ausgedacht
Deine ganzen Beispiele haben fast alle mit Geld zu tun - also Mann zahlt Geld, um von Frau etwas zu bekommen.
Hat nix zu tun mit: ich bin scharf auf dich und du bist scharf auf mich - also das, was Sex im Kern ausmacht.


Das stimmt denn das gibt es alles nicht, das habe ich der perverse Straftäter mir alles ausgedacht , selbst geschrieben und deshalb bekenne ich mich auch der Ketzerei schuldig . Ich habe mir das alles alleine ausgedacht , es sind nicht die anderen Männer die sind völlig unschuldig und es tut mir leid das ich euch damit belästigt habe auch nur etwas anderes anzudeuten.Ist mir echt ein Rätsel, was überhaupt dein Anliegen ist hier.

VanDyck

Bamboo82
21.11.2017, 13:41
Na weil es unschicklich ist für Frauen weil sie sich dann wie Schlampen fühlen. Bei Männern ist das nicht so.
Lies doch erstmal bevor du schreibst. :grmpf:

Unschicklich ist so 1960

TheBeautyandTheBeast
21.11.2017, 14:23
Ich lese hier von Anfang an mit und bin erstaunt über die ein oder andere Antwort...

Ob ich es generell bei Männern weiß, kann ich nicht sagen. Hängt wohl auch davon ab, ob und wie gut ich Mann kenne und wie Mann gestrickt ist.
Was ich aber kennengelernt habe ist, das geäußerte Vorlieben, Wünsche, Fantasien erregend und mitreißend sein können.
Ich finde, es kommt auch darauf an auf welchem Niveau über Sex und Erotik gesprochen wird. Es kann herabwürdigend oder sinnlich-erregend sein.
Bis auf sehr wenige Ausnahmen kann ich alles tolerieren und bin/ wäre auch bereit (für mich) neue Dinge auszuprobieren. Grundvoraussetzung für mich ist der freie Wille beider (oder mehrer) Partner!

Und was ist so schlimm daran, wenn Mann (oder Frau) andere Dinge abseits vom „Standard-Blümchensex“ genießen möchte und kann?
Und ja, es gibt durchaus auch Frauen, die anderen gerne beim Sex zugucken bzw. beobachten oder auch selber gerne dabei beobachte werden.
Auch Frauen haben z. B. Fantasien von MMF oder FFM und leben diese auch gerne aus. Selbst der „berühmt-berüchtigte“ Gang-Bang soll Frauen auch Spaß und Freude bereiten.

Warum denn auch nicht, wenn es freiwillig
geschieht?
Warum darf Frau manche Dinge nicht einfach genießen und soll sich hinterher als Schlampe fühlen?
Warum darf/soll Frau (zumindest teilweise) nicht wie ein Mann über Sex und Erotik denken, fühlen und ausleben?

Ich glaube, es ist recht individuell wie Mann/Frau in Sachen Sex und Erotik denken. Wichtiger ist doch, das sich zwei finden, die beide gleich oder wenigstens ähnlich denken.

Mandy34
21.11.2017, 15:09
Unschicklich ist so 1960

Das hat overknee so geschrieben . Aber die Worte sind doch nicht so wichtig wenn man weiss was gemeint ist.:smile:

Lizzy1234
21.11.2017, 15:12
Ja, wenn ein Mann verrückt ist nach den Rundungen seiner molligen Partnerin, sodann aber den Wunsch nach Sex mit einer schlanken Frau äußert, dann würde ich diesen Mann jedenfalls fragen, ob er jetzt ne Schraube locker hat.



Warum?

Kann die Neugierde auf Kontraste, Gegensätze, Unterschiede nicht reizvoll sein?

Ebenso gibt es Männer, die schlanke Frauen bevorzugen, doch einmal eine Frau mit einem richtig großen, prallen Arsch f... möchten.

Deshalb haben die doch keine Schraube ab?

Ich glaube, Neugierde, Experimentierfreude und Toleranz sind bei dem Thema hier die Schlüsselworte?!?


Zur „Schlampe“:
Frau ist in einigen Köpfen noch immer Schlampe, wenn Sie Ihre Sexualität offen lebt.
Ich will aber nicht nur Partnerin, Freundin, Mutter usw., sondern auch die Privathure meines Mannes sein. Manchmal auch weniger privat.
Ich bin kein weniger sexuelles Wesen als ein Mann. Weshalb sollte ich mich deshalb als Schlampe fühlen?

Inaktiver User
21.11.2017, 15:19
Zur „Schlampe“:
Frau ist in einigen Köpfen noch immer Schlampe, wenn Sie Ihre Sexualität offen lebt.
Ich will aber nicht nur Partnerin, Freundin, Mutter usw., sondern auch die Privathure meines Mannes sein. Manchmal auch weniger privat.
Ich bin kein weniger sexuelles Wesen als ein Mann. Weshalb sollte ich mich deshalb als Schlampe fühlen?
Wo ist der Unterschied zwischen einer "Privathure" und einer "Schlampe"?

Ich kann persönlich mit Menschen nichts anfangen, nicht nur sexuell nicht, die so ein Denken haben und beim Sex mehr sehen, als einfach nur Personen, die Sex haben.

Ullalla
21.11.2017, 15:32
Wo ist der Unterschied zwischen einer "Privathure" und einer "Schlampe"?

Ich kann persönlich mit Menschen nichts anfangen, nicht nur sexuell nicht, die so ein Denken haben und beim Sex mehr sehen, als einfach nur Personen, die Sex haben.

Was für ein Denken?

Sex ohne Phantasie kann ich mir garnicht vorstellen. Kein Kopfkino, kein spielerisches Miteinander, keine Experimente?
Nur mechanisches Befriedigen des Triebs zwecks Psychohygiene?

Punpun
21.11.2017, 15:36
@VanDyck


Deine ganzen Beispiele haben fast alle mit Geld zu tun - also Mann zahlt Geld, um von Frau etwas zu bekommen.
Hat nix zu tun mit: ich bin scharf auf dich und du bist scharf auf mich - also das, was Sex im Kern ausmacht.

Ist mir echt ein Rätsel, was überhaupt dein Anliegen ist hier.VanDyck

Ja, stimmt exakt, viele meiner spontanen Illustrationen von normalen und extremen Dingen in der Sexualität , oft auch hier Teil von sehr vielen Threads von Frauen über (Ihre oder Ihr bekannten oder bsw. Singlebörsen kennengelernten) Männer handeln von solchen Dingen.
Viele haben wie Du richtig erkannt hast auch mit Geld , Konsum und ganzen Industrien zusammen, die davon leben und einen riesigen Reibach machen.
Scheint also doch irgendetwas mit der Männlichen Art , Form oder Handhabung der Erotik direkt oder auch nur indirekt zu tun zu haben oder ?
Bedürfnisse, Anfragen , Nischen werden kommerziell konsumiert und jede neue Technikevolution oder neue Vertriebs-oder Geschäftsmöglichkeit (Kino, Super 8, Versandhandel, VHS, Blue Ray, Internet , mobiles Internet, Streamingdienste, Seitensprung, Verabredungsportale, Gangbangpartys)
Es geht und ging mir hier nie um eine Bewertung .
Kein ob das richtig oder falsch ist oder ob ich ! das nun gut oder schlecht finde .
Aber das gibt es alles und wird genutzt , das kann man doch nicht verneinen und ignorieren das gerade Männer und eine auf Ihre (?) Bedürfnisse und Nachfrage seitens der Industrie ein Markt bereitgestellt wird.
Also wenn das und seine Inhalte nichts mit anders erlebter, gedachter und ausgeübter Erotik als bei den meisten Frauen zu tun hat weiß ich auch nicht mehr weiter ?
Selbst jüngere männlichen Videogamer regieren mit Träumen nur auf animierte oder gezeichnete weiblichen Kunstfiguren ! wie Lara Croft die mit unrealistischen Doppel D und ultraschlanker Taille und zwei Pistolen daher kam.
Marge Simpson war im US Magazin nackt als Playmateposter abgebildet und wurde von Männern gierig gekauft.
Sprechen wir da wirklich von den gleichen chemischen Reaktionen im Körper oder Kopf , Verhalten, Gelüsten und dem Erleben von Männlicher und weiblicher Vorstellung von Erotik ?
Es kommt sicherlich im Endeffekt aufs selbe hinaus, der weg dorthin ist oder kann aber total unterschiedlich sein.

Das dir mein Anliegen ein Rätsel ist, nun gut , das kann ich verstehen , wenn Du nur meinen Text den du dir rausgesucht hast als Antwort ganz alleine liest und nicht erkennst das der an andere User gerichtet war (nicht Du) .
Die mir hier im Thread in Ihren Antworten mit körperlicher Schaden wie Schläge, Tritte und Strafverfolgung gedroht haben.

Mandy34
21.11.2017, 15:36
Warum?

Kann die Neugierde auf Kontraste, Gegensätze, Unterschiede nicht reizvoll sein?

Ebenso gibt es Männer, die schlanke Frauen bevorzugen, doch einmal eine Frau mit einem richtig großen, prallen Arsch f... möchten.

Deshalb haben die doch keine Schraube ab?

Jaja die Sonderwünsche der Männer.:ooooh:


Ich will aber nicht nur Partnerin, Freundin, Mutter usw., sondern auch die Privathure meines Mannes sein.

Das ist aber sehr eigenartig ausgedrückt:ooooh:

Inaktiver User
21.11.2017, 15:39
Das ist aber sehr eigenartig ausgedrückt:ooooh:

Nein, ist es nicht. Ich finde es sehr stimmig was sie sagt

overknee
21.11.2017, 15:42
Das ist aber sehr eigenartig ausgedrückt:ooooh:

Aber hallo, so sollte es doch wohl sein im besten Fall.

VanDyck
21.11.2017, 15:48
Warum?

Kann die Neugierde auf Kontraste, Gegensätze, Unterschiede nicht reizvoll sein?

Ebenso gibt es Männer, die schlanke Frauen bevorzugen, doch einmal eine Frau mit einem richtig großen, prallen Arsch f... möchten.

Deshalb haben die doch keine Schraube ab?Mir sind völlig gegensätzliche erotische Vorlieben von der gleichen Person (als Beispiel: schlank und dick) ziemlich fremd - bzw. dann kann man es doch gar nicht mehr als Vorliebe bezeichnen, wenn man sowohl auf das Eine als auch auf das krasse Gegenteil davon abfährt.
Da würde ich eher davon reden, dass einem solchen Mann die Figur seiner Partnerin letztlich egal ist.
Vorlieben ändern sich (womöglich) im Laufe der Zeit, okay - aber das wäre was anderes.


Zur „Schlampe“:
Frau ist in einigen Köpfen noch immer Schlampe, wenn Sie Ihre Sexualität offen lebt.
Ich will aber nicht nur Partnerin, Freundin, Mutter usw., sondern auch die Privathure meines Mannes sein. Manchmal auch weniger privat.
Ich bin kein weniger sexuelles Wesen als ein Mann. Weshalb sollte ich mich deshalb als Schlampe fühlen?Na ja, die Vokabel 'Schlampe' ist doch sowieso nur ein ideologischer Kampfbegriff und soll in aller Regel zur Abwertung von sexuell offensiven Frauen dienen.

VanDyck

overknee
21.11.2017, 15:53
Und im sexuellen Kontext würde mich das Wort Schlampe sogar antörnen.
Im Haushalt weniger :gegen die wand:

Punpun
21.11.2017, 15:56
Warum?

Kann die Neugierde auf Kontraste, Gegensätze, Unterschiede nicht reizvoll sein?

Ebenso gibt es Männer, die schlanke Frauen bevorzugen, doch einmal eine Frau mit einem richtig großen, prallen Arsch f... möchten.

Deshalb haben die doch keine Schraube ab?

Ich glaube, Neugierde, Experimentierfreude und Toleranz sind bei dem Thema hier die Schlüsselworte?!?


Zur „Schlampe“:
Frau ist in einigen Köpfen noch immer Schlampe, wenn Sie Ihre Sexualität offen lebt.
Ich will aber nicht nur Partnerin, Freundin, Mutter usw., sondern auch die Privathure meines Mannes sein. Manchmal auch weniger privat.
Ich bin kein weniger sexuelles Wesen als ein Mann. Weshalb sollte ich mich deshalb als Schlampe fühlen?

Sehe ich auch so
Wenn man immer nur schlanke Frauen hat oder hatte kann auf einmal mal die Lust auf das komplette Gegenteil kommen, als einmalige oder seltenen sich nicht erklärbaren Reiz.
Ich kenne Männer die wollen statt einer Akademikerin mal eine (Ihr vermutetes Klischee) "Friseurin" im Bett haben, eine Rothaarige, eine mit Schambehaarung, etwas exotisches und gehört aber nicht persönlich kennengelernt habe ich sogar von Männern die statt einer hübschen Frau mal als Kontrast eine nicht so attraktive Frau mit einem Schönheitsmakel (von Leberflecken, Feuermal bis Narben) oder sogar einer Behinderung (fehlendes Bein) oder Handicap als vermutlich einmaligen Kick sich wünschen.
Es ist doch wie beim Essen, wenn Du immer nur "a la Carte" hast gelüstet es manch einem auch mal auf Ungesundes Fast Food wie Currywurst mit Pommes , jeder weiß das das nicht gesund oder sein tagtägliches Lieblingsessen ist, trotzdem wird es gemacht.
Groß rumerzählen das man bei McDonalds essen war macht auch keiner, beim schicken Italiener sieht das schon anders aus.

PS : Will mit meiner Illustration von Beispielen niemand beleidigen oder provozieren

Inaktiver User
21.11.2017, 16:02
VanDyck ging es aber doch eher darum, das nicht seiner aktuellen Partnerin unter die Nase zu reiben.

Gelüste hin oder her - kann ja sein. Aber wenn die Freundin ein wenig dicker ist, erzähl ich ihr als Mann doch nicht,
dass ich mir jetzt was Dürres zum Vögeln suche oder?

Inaktiver User
21.11.2017, 16:02
Und im sexuellen Kontext würde mich das Wort Schlampe sogar antörnen.
Im Haushalt weniger :gegen die wand:

Sag mir was schmutziges? :freches grinsen:

Punpun
21.11.2017, 16:04
VanDyck ging es aber doch eher darum, das nicht seiner aktuellen Partnerin unter die Nase zu reiben.

Gelüste hin oder her - kann ja sein. Aber wenn die Freundin ein wenig dicker ist, erzähl ich ihr als Mann doch nicht,
dass ich mir jetzt was Dürres zum Vögeln suche oder?

Das stimmt, aber vielleicht sind oder ticken da Männer innerlich auch anders als Frauen und treten gerne mal mit Ihren spontanen Gelüsten und Eingebungen ins Fettnäpfchen bei Ihrer Partnerin :smile:

VanDyck
21.11.2017, 16:05
Viele haben wie Du richtig erkannt hast auch mit Geld , Konsum und ganzen Industrien zusammen, die davon leben und einen riesigen Reibach machen.
Scheint also doch irgendetwas mit der Männlichen Art , Form oder Handhabung der Erotik direkt oder auch nur indirekt zu tun zu haben oder ?
...
Aber das gibt es alles und wird genutzt , das kann man doch nicht verneinen und ignorieren ...Du hast in deinen Beiträgen ne Menge Beispiele aufgezählt.
Und ja - alles das gibt es.
Aus meiner Sicht machst du dann aber einen Denkfehler bzw. suggerierst etwas falsches: nämlich zu glauben, (fast) alle Beispiele träfen in ihrer Gesamtheit auf (fast) alle Männer zugleich zu, geht es um deren erotische und sexuelle Vorlieben.
Nein!
Jedes Beispiel, welches du nennst, trifft immer nur auf eine jeweilige Minderheit von Männern bzgl. der jeweiligen Vorliebe zu - mal ist diese Minderheit kleiner, mal ist sie größer. Und sicherlich gibt es auch Überschneidungen.
Aber nie und nimmer trifft auch nur eine Mehrzahl deiner Beispiele auf eine Mehrheit aller Männer zu, die eben diese Mehrzahl deiner Beispiele zugleich als erotische und sexuelle Vorliebe in sich tragen.

Die Mehrheit aller Männer eint in ihren erotischen und sexuellen Präferenzen vor allem eines: eine für sie sexuell attraktive und auch einfühlsame Partnerin zu haben, die sie gut vögeln können. :schild genau:


VanDyck ging es aber doch eher darum, das nicht seiner aktuellen Partnerin unter die Nase zu reiben.??
Da hast du wohl was in den falschen Hals gekriegt, was ich geschrieben habe.

VanDyck

Inaktiver User
21.11.2017, 16:06
Das stimmt, aber vielleicht sind oder ticken da Männer innerlich auch anders als Frauen und treten gerne mal mit Ihren spontanen Gelüsten und Eingebungen ins Fettnäpfchen bei Ihrer Partnerin :smile:

Allerhöchstens zweimal - das erste und das letzte Mal...:freches grinsen:

Inaktiver User
21.11.2017, 16:14
Was für ein Denken?

Sex ohne Phantasie kann ich mir garnicht vorstellen. Kein Kopfkino, kein spielerisches Miteinander, keine Experimente?
Nur mechanisches Befriedigen des Triebs zwecks Psychohygiene?

? Verstehe ich nicht, woraus du das in meinem Beitrag nimmst.

Ich sehe die Menschen, mit denen ich Sex habe, nicht als meine Privathuren oder Privatstricher und für mich ist das eine schräge Sicht auf Menschen, mit denen man gemeinsam Sex hat (unentgeltlich), oder auf sich selbst dabei. Das erschließt sich mir eben nicht das so zu sehen, nur weil man Sex miteinander hat.

Aber es gibt als anderes Beispiel ja auch Menschen, die Sex in ficken & gefickt-werden einteilen und sich dadurch größer und über dem anderen stehend oder erniedrigt fühlen, obwohl ja beide miteinander Sex haben. Damit kann ich nichts anfangen und verstehe nicht, wie man so viel da reindeuten kann. Wie gesagt, ich sehe da nur Menschen, die miteinander Sex haben.

Was den Beitrag angeht, den ich zitiert hatte, fand ich darüber hinaus das widersprüchlich mit Schlampe (-), aber Privathure (+).

VanDyck
21.11.2017, 16:16
Und im sexuellen Kontext würde mich das Wort Schlampe sogar antörnen.
Klar, im Bett bzw. in dem erotischen Verhältnis eines Paares kann das eine positive Bedeutung haben - ich meinte aber was anderes.

VanDyck

Ullalla
21.11.2017, 16:52
Zitat von Dharma- Beitrag anzeigen
VanDyck ging es aber doch eher darum, das nicht seiner aktuellen Partnerin unter die Nase zu reiben.

Gelüste hin oder her - kann ja sein. Aber wenn die Freundin ein wenig dicker ist, erzähl ich ihr als Mann doch nicht,
dass ich mir jetzt was Dürres zum Vögeln suche oder?


Das stimmt, aber vielleicht sind oder ticken da Männer innerlich auch anders als Frauen und treten gerne mal mit Ihren spontanen Gelüsten und Eingebungen ins Fettnäpfchen bei Ihrer Partnerin :smile:
Was gibt es da zu grinsen?
Ist es zuviel verlangt vom Partner, dass er das Hirn einschaltet, bevor er den Mund aufmacht?

brighid
21.11.2017, 16:57
Das stimmt, aber vielleicht sind oder ticken da Männer innerlich auch anders als Frauen und treten gerne mal mit Ihren spontanen Gelüsten und Eingebungen ins Fettnäpfchen bei Ihrer Partnerin :smile:


Allerhöchstens zweimal - das erste und das letzte Mal...:freches grinsen:

wer gerne mal mit seiner spontanität meint mich verletzen zu müssen- den brauche ich nicht in meinem leben und schon garnicht in meinem bett.

und dann empfinde ich das wort: spassbremse als lob.

VanDyck
21.11.2017, 17:02
Wenn man immer nur schlanke Frauen hat oder hatte kann auf einmal mal die Lust auf das komplette Gegenteil kommen, als einmalige oder seltenen sich nicht erklärbaren Reiz.
Ich kenne Männer die wollen statt einer Akademikerin mal eine (Ihr vermutetes Klischee) "Friseurin" im Bett haben, eine Rothaarige, eine mit Schambehaarung, etwas exotisches und gehört aber nicht persönlich kennengelernt habe ich sogar von Männern die statt einer hübschen Frau mal als Kontrast eine nicht so attraktive Frau mit einem Schönheitsmakel (von Leberflecken, Feuermal bis Narben) oder sogar einer Behinderung (fehlendes Bein) oder Handicap als vermutlich einmaligen Kick sich wünschen.Wie war/ist es denn bei dir?
Hast du schon häufiger diese Lust auf eine Frau verspürt, die sozusagen das (krasse) Gegenteil von dem war, worauf du sonst stehst?
Wenn ja, hast du es auch ausleben können?
Beziehungsweise: war das gewissermaßen eine Art unbändiger Wunsch von dir oder ging es eher in Richtung 'Gedankenspiel'? - Das gilt es nämlich zu unterscheiden aus meiner Sicht --- so 'irgendwie' mal in eine andere Richtung denken ... sowas wäre für mich jedenfalls nichts, worüber es sich lohnt, groß drüber nachzudenken.


Aber es gibt ja auch Menschen, die Sex in ficken & gefickt-werden einteilen und sich dadurch größer und über dem anderen stehend fühlen, obwohl ja beide miteinander Sex haben.Dazu fällt mir noch ein:
fast alle Frauen, mit denen ich sexuell zu tun hatte in meinem Leben, sahen sich mehr oder weniger in der Position, lieber 'gefickt zu werden'.
Ich selbst seh mich auch eher in der Position (m)eine Frau zu ficken.
In der 'Gesamtschau' ( :freches grinsen: ) bezeichne ich das ganze jedoch auch so wie du - miteinander Sex haben.

VanDyck

TheBeautyandTheBeast
21.11.2017, 17:17
Dazu fällt mir noch ein:
fast alle Frauen, mit denen ich sexuell zu tun hatte in meinem Leben, sahen sich mehr oder weniger in der Position, lieber 'gefickt zu werden'.
Ich selbst seh mich auch eher in der Position (m)eine Frau zu ficken.
In der 'Gesamtschau' ( :freches grinsen: ) bezeichne ich das ganze jedoch auch so wie du - miteinander Sex haben.

VanDyck

Wenn Frau richtig geil ist, ist es doch völlig ok sich ficken zu lassen.
Die Lust, Gier und Geilheit (auch mal) so zu stillen bzw. zu erfüllen ist doch schön und befriedigend.
Heißt ja nicht, das Frau es nie anders möchte...

Ebenso kann es aber auch der Mann sein, der es wie auch immer einfach mal nur „besorgt“ haben will. Oder das Frau es ihm einfach so besorgt, einfach um der Freude und Lust wegen.

Finde ich alles ok, solange es für beide passt!

Inaktiver User
21.11.2017, 17:50
Da würde ich eher davon reden, dass einem solchen Mann die Figur seiner Partnerin letztlich egal ist.

Vögelt alles (oder würde zumindest) was nicht bei drei auf dem Baum ist ... :freches grinsen:

Lizzy1234
21.11.2017, 19:49
Ich sehe die Menschen, mit denen ich Sex habe, nicht als meine Privathuren oder Privatstricher und für mich ist das eine schräge Sicht auf Menschen, mit denen man gemeinsam Sex hat (unentgeltlich), oder auf sich selbst dabei. Das erschließt sich mir eben nicht das so zu sehen, nur weil man Sex miteinander hat.

Aber es gibt als anderes Beispiel ja auch Menschen, die Sex in ficken & gefickt-werden einteilen und sich dadurch größer und über dem anderen stehend oder erniedrigt fühlen, obwohl ja beide miteinander Sex haben. Damit kann ich nichts anfangen und verstehe nicht, wie man so viel da reindeuten kann. Wie gesagt, ich sehe da nur Menschen, die miteinander Sex haben.

Was den Beitrag angeht, den ich zitiert hatte, fand ich darüber hinaus das widersprüchlich mit Schlampe (-), aber Privathure (+).


Ich bezog mich auf „Schlampe“ wie von Mandy34 dargestellt; für sie ist dieses Wort ausschließlich negativ belegt.

Dem stellte ich dann ein anderes Wort gegenüber, welches Männer, aber ja auch Frauen wie z. B. Overknee durchaus in seinem Sinn erfassen.

Für mich hat es nichts negatives, lustvoll auf einen Porno zu reagieren oder das Bedürfnis nach hemmungslosen Sex (hierfür steht die Hure) zu verspüren und das auszuleben.

Sex von (mindestens) zwei Menschen ist nicht gleich Sex, da liegen Welten zwischen den Interpretationen.
Und Frau sollte absolut versauten, heißen, harten, sanften, zärtlichen, wilden, geilen, fast tabulosen Sex haben können, ohne deshalb in irgendwelchen negativ beschrifteten Schubladen zu landen.
Und sich auch als Sub oder Domina fühlen können, ohne dass da manche etwas negatives andichten.
Warum sollte man sich derart einschränken, dass man sich - einvernehmlich - gegenseitig erhöht oder erniedrigt, als eine von vielen Spielarten oder je nach Geschmack auch ausschließlich?

Hast du irgendwann mal etwas ähnliches gesagt wie „was machst du nur mit mir?“ im positiven Sinne von „wow, das ist Wahnsinn, mach weiter“? Ist das nicht in gewisser Weise auch eine Erhöhung?
Lässt du dich lecken, empfängst in diesem Augenblick nur ohne aktiv zu geben und gibst durch deine offensichtliche Lust und völlige Hingabe nicht doch so viel?
Oder doggy?
Was ist das in diesem Augenblick anderes als sich ficken lassen und ficken? Lecken lassen und lecken.

Es wäre schön, wenn da noch ein etwas freieres Denken entstehen würde.

Eine andere Frau als die „Schlampe, die „Hure“, möchte möglicherweise ausschließlich sanften, zärtlichen, innigen Sex erleben und wird den richtigen Partner dafür finden.
Deshalb muss sie aber auch nicht in z. B. der Schublade „Langweilerin“ landen. Sie hat einfach ein anderes Temperament und ein anderes Erleben. Welches nicht abgewertet werden muss durch Frauen mit anderen Formen des Erlebens von Sexualität.

Arabeske_H
21.11.2017, 20:02
Selbst jüngere männlichen Videogamer regieren mit Träumen nur auf animierte oder gezeichnete weiblichen Kunstfiguren ! wie Lara Croft die mit unrealistischen Doppel D und ultraschlanker Taille und zwei Pistolen daher kam.
Marge Simpson war im US Magazin nackt als Playmateposter abgebildet und wurde von Männern gierig gekauft.
Sprechen wir da wirklich von den gleichen chemischen Reaktionen im Körper oder Kopf , Verhalten, Gelüsten und dem Erleben von Männlicher und weiblicher Vorstellung von Erotik ?
Es kommt sicherlich im Endeffekt aufs selbe hinaus, der weg dorthin ist oder kann aber total unterschiedlich sein.




Chivers führte Frauen und Männern im Forschungslabor einen zwei Minuten langen Film über kopulierende Bonobos vor. Da die Bonobos wenig Geräusche beim Sex machen, unterlegte sie die Sequenz mit Lustschreien anderer Schimpansen. Chivers will herausfinden, was Frauen sexuell erregt. Dazu testete sie eine ganze Reihe möglicher sexueller Stimuli - auch Bonobo-Sex. "Nicht, dass ich glaube, Frauen seien tatsächlich sexuell an Bonobos interessiert", schiebt sie nach.

Das Resultat des Versuchs war verblüffend: Während Sex zwischen Affen die Männer absolut kaltließ, reagierten Frauen mit sexueller Erregung darauf - allerdings nur im physischen Bereich. Subjektive Lust im Kopf empfanden sie keine. Überhaupt reagierten Frauen auf eine größere Auswahl sexueller Stimuli als Männer, wie Chivers' Experimente im Universitätslabor am renommierten Zentrum für Sucht und mentale Gesundheit in Kingston zeigten.

Zitat aus der SZ, Detektivin der Lust , Meredith Chivers
hervorhebungen von mir

Subjektive Lust im Kopf empfanden sie keine

Ich denke, die meisten frauen (anwesende natürlich ausgenommen :pfeifend:) haben einfach "mehr schere im kopf" als die meisten männer, egal ob das nun mit schlampenfurcht zu begründen ist oder wie auch immer. Und wie schon weiter vorne geschrieben, was man - äh frau - bei sich nicht haben will, das wird dann schnell beim mann gegenüber verurteilt.

arabeske

Brausepaul
21.11.2017, 20:15
Sag mir was schmutziges?
Küche?

Inaktiver User
21.11.2017, 21:49
Für mich hat es nichts negatives, lustvoll auf einen Porno zu reagieren oder das Bedürfnis nach hemmungslosen Sex (hierfür steht die Hure) zu verspüren und das auszuleben.
Für mich auch nicht. Aber Hure oder "schmutzig" oder sowas in der Art sind gerade weil ich kein Problem damit habe, nicht die Assoziationen, die ich habe, wenn Menschen ihre Sexualität genießen. Wie auch immer die dann aussieht.

Heißt auch nicht, dass Menschen, die sich selbst als Schlampe/Hure bezeichnen, ein Problem mit ihrer Art von Sex haben und sich deshalb so nennen, aber die Begriffe haben ja eigentlich gerade keine positive Bedeutung. Mich irritiert da einfach, sich so zu sehen und zu nennen, nur weil man ... auf harten Sex steht, gerne Sex hat, viel Sex hat, auf BDSM steht usw..



Und Frau sollte absolut versauten, heißen, harten, sanften, zärtlichen, wilden, geilen, fast tabulosen Sex haben können, ohne deshalb in irgendwelchen negativ beschrifteten Schubladen zu landen.
Eben.

Ferdinand_der_Stier
21.11.2017, 22:17
Für mich auch nicht. Aber Hure oder "schmutzig" oder sowas in der Art sind gerade weil ich kein Problem damit habe, nicht die Assoziationen, die ich habe, wenn Menschen ihre Sexualität genießen. Wie auch immer die dann aussieht. Für manche Menschen ist es erotisierend, im sexuellen Kontext etwas "Verwerfliches" zu tun. Dazu kann dann eben so eine Art Rollenspiel dienen: Sie die "Hure", er der "Freier". Auch, wenn das gar nicht unbedingt offen ausgesprochen wird.

Punpun
22.11.2017, 16:39
Wie war/ist es denn bei dir?
Hast du schon häufiger diese Lust auf eine Frau verspürt, die sozusagen das (krasse) Gegenteil von dem war, worauf du sonst stehst?
Wenn ja, hast du es auch ausleben können?
Beziehungsweise: war das gewissermaßen eine Art unbändiger Wunsch von dir oder ging es eher in Richtung 'Gedankenspiel'? - Das gilt es nämlich zu unterscheiden aus meiner Sicht --- so 'irgendwie' mal in eine andere Richtung denken ... sowas wäre für mich jedenfalls nichts, worüber es sich lohnt, groß drüber nachzudenken.

Lust auf das krasse Gegenteil vom Gewohnten, präferierten Typ oder Andersartigkeit, ja .wobei sich das jetzt bei mir nur auf Körperliche Unterschiedlichkeit (Größe, Gewicht, Typ, Haarfarbe, Attraktivität und Exotik bezieht
Habe ich auch etwas ein paar Mal ausgelebt, war aber eher hinterher meinerseits ernüchternd und enttäuschend. Ich habe mich hinterher immer leer , schlecht und mies gefühlt. Mir selbst und der Partnerin gegenüber . Die Vorstellung , der Reiz oder das Denkmodel im Kopf war einfach vorher immer verlockender als die spätere Umsetzung in der Realität.
Das Gedankenmodel des Gegenteils vom gewohnten oder andersartigen ging in einen unbändigen Wunsch über bzw. verschmolz über Tage je mehr ich darüber nachdachte verstärkte sich das Gedankenmodel in den Wunsch. Schwer zu sagen was zuerst da war, die Henne oder das Ei ?
Weiss nicht ob das auch beruflicher Frustabbau oder Ablenkung vom Alltag war oder ist ?
Einzig bei der Exotischen Partnerin war es nicht so. ganz anders und hat irgendwie im Kopf klick gemacht und mich kurz nachhaltig angenehm berührt diese Erfahrung gemacht zu haben.
Vermute aber das das sich bei mehrmaligen Wiederholen über einen längeren Zeitraum dann auch zur Gewohnheit und Normalität werden würde.

VanDyck
22.11.2017, 17:26
Lust auf das krasse Gegenteil vom Gewohnten, präferierten Typ oder Andersartigkeit, ja .wobei sich das jetzt bei mir nur auf Körperliche Unterschiedlichkeit (Größe, Gewicht, Typ, Haarfarbe, Attraktivität und Exotik bezieht
Habe ich auch etwas ein paar Mal ausgelebt, war aber eher hinterher meinerseits ernüchternd und enttäuschend. Ich habe mich hinterher immer leer , schlecht und mies gefühlt. Mir selbst und der Partnerin gegenüber . Die Vorstellung , der Reiz oder das Denkmodel im Kopf war einfach vorher immer verlockender als die spätere Umsetzung in der Realität.
Danke für deine Antwort. Sehr interessant.

Das bedeutet ja folgendes: gem. deinen persönlichen Erfahrungen erweisen sich so manche erotischen und sexuellen Phantasien von Männern, wenn sie denn in die Praxis umgesetzt werden, doch als ernüchternd und enttäuschend, sind also eher ein verspultes und realitätsfernes Phantasieprodukt.
Ein untaugliches Phantasieprodukt, welches auch noch dazu führt, wenn es ausgelebt wird, dass Mann sich danach auch noch leer, schlecht und mies fühlt.

Kurzum: die Strangfrage, inwiefern Frauen "männliche Erotik, Gelüste und Funktionen" verstehen, ist angesichts deiner persönlichen Erfahrungen aus meiner Sicht quasi völlig fehl am Platz.
Viel sinnvoller erschiene mir die Frage, wie es Männer schaffen können, sich von seltsamen und verspulten erotischen Phantasien und sexuellen Wünschen zu befreien, wenn diese Phantasien und Wünsche am Ende nur dazu führen, sich schlecht und mies zu fühlen, wenn sie in die Praxis umgesetzt werden.

VanDyck

Punpun
22.11.2017, 17:39
Aber anders scheint es ja trotzdem schon zum Teil als bei Frauen zu sein ? :unterwerf:
Würde mich aber jetzt auch nicht unbedingt als Maßstab dafür sehen , war halt nur meine ganz spezielle Erfahrung und Gefühl weil Du danach gefragt hattest.
Andere Männer sind da evtl. egoistischer und abgebrühter und fühlen sich aufgrund einer Vermeintlichen Erwartungshaltung , Drang oder verklärten Druckgefühls vielleicht hinterher nicht so ?

Brausepaul
22.11.2017, 17:46
Viel sinnvoller erschiene mir die Frage, wie es Männer schaffen können, sich von seltsamen und verspulten erotischen Phantasien und sexuellen Wünschen zu befreien, wenn diese Phantasien und Wünsche am Ende nur dazu führen, sich schlecht und mies zu fühlen, wenn sie in die Praxis umgesetzt werden.

VanDyck
Warum muß Man(n) sich denn eigentlich von solchen Phantasien befreien?
Vielleicht sind manche Phantasien ja auch deswegen so reizvoll, grade weil man sie nicht umsetzt?

VanDyck
22.11.2017, 17:51
Warum muß Man(n) sich denn eigentlich von solchen Phantasien befreien?Ja, wenns einem bei Umsetzung dann aber mies und schlecht geht ... :peinlich:
Aber bitte - wers mag, von mir aus ... :lachen:


Vielleicht sind manche Phantasien ja auch deswegen so reizvoll, grade weil man sie nicht umsetzt?Ja, nur rumträumen - das is ja gar nich so meins.
Aber auch hier - wems gefällt zu träumen, bittesehr.
Ich jedenfalls finds seltsam, an Phantasien zu hängen, die in der Realität keine guten Gefühle machen - das is doch irgendwie schräg.

VanDyck

Punpun
22.11.2017, 17:55
Warum muß Man(n) sich denn eigentlich von solchen Phantasien befreien?
Vielleicht sind manche Phantasien ja auch deswegen so reizvoll, grade weil man sie nicht umsetzt?

:schild genau:
Kopfkino : Big Budget High End Blockbuster ala James Cameron Avertar in 3 D
Realität ; billiges schlecht gemachtes Laientheater ala GZSZ oder einer gescripten Problem-Doku , (weil zu Real ?)

Punpun
22.11.2017, 18:01
Ja, wenns einem bei Umsetzung dann aber mies und schlecht geht ... :peinlich:
Aber bitte - wers mag, von mir aus ... :lachen:

Ja, nur rumträumen - das is ja gar nich so meins.
Aber auch hier - wems gefällt zu träumen, bittesehr.
Ich jedenfalls finds seltsam, an Phantasien zu hängen, die in der Realität keine guten Gefühle machen - das is doch irgendwie schräg.

VanDyck


Träumst Du denn nicht fiktiv oder hast Du gar keine dementsprechenden theoretischen Gedankenspiele Phantasien, Wünsche, Gelüste in Dir ?

Brausepaul
22.11.2017, 18:12
Ja, nur rumträumen - das is ja gar nich so meins.
Aber auch hier - wems gefällt zu träumen, bittesehr.

Nein, nicht nur, aber in manchen Fällen ...


:schild genau:
Kopfkino : Big Budget High End Blockbuster ala James Cameron Avertar in 3 D
Realität ; billiges schlecht gemachtes Laientheater ala GZSZ oder einer gescripten Problem-Doku , (weil zu Real ?)
Nicht unbedingt, aber Phantasie hat eben keine Limits.
Die schnuckelige Kollegin auf dem Herrenklo zu vernaschen ist ev. eine reale Option. Ein Victoria Secret Model hinter der Bühne klar zu machen eher nicht.
Trotzdem ist der Gedanke ganz erfrischend. Phantasie lässt sich nicht beschränken und das ist auch gut so. :zwinker:

VanDyck
22.11.2017, 18:48
Träumst Du denn nicht fiktiv oder hast Du gar keine dementsprechenden theoretischen Gedankenspiele Phantasien, Wünsche, Gelüste in Dir ?Klar hatte und habe ich meine persönlichen "Gedankenspiele Phantasien, Wünsche, Gelüste".
Ich bin und war jedoch niemals bestrebt, diese Wünsche und Phantasien nur in der Theorie zu haben und zu behalten, sondern habe immer danach gestrebt, diese mindestens zu einem guten Stück weit in die Realität umzusetzen.

Meine erotischen und sexuellen Phantasien und Wünsche haben auch immer gewissermaßen den Bezug zur Realität nicht verloren.
Weil mir eben auch real ausgelebte Phantasien und Wünsche viel sinnvoller erscheinen, als sie in der Theorie zu belassen - und das nicht, weil ich mir was verbieten will, sondern eher deshalb, weil ich die Welt so nehme wie sie ist, und nicht, wie sie sein könnte, bzw. auch deshalb, weil ich bemüht bin, nicht so mancher Chimäre aufzusitzen ... siehe dazu auch meine nachfolgende Antwort an Brausepaul:


Die schnuckelige Kollegin auf dem Herrenklo zu vernaschen ist ev. eine reale Option. Ein Victoria Secret Model hinter der Bühne klar zu machen eher nicht.Das Victoria Secret Model ist doch letztlich nur eine Chimäre - die schnucklige Kollegin ist doch womöglich viel geiler; und dies nicht nur deshalb, weil ich sie kenne.
Aber WEIL ich die Kollegin kenne, ist sie allein schon deshalb begehrenswerter (sofern sie nicht blöd ist und sofern sie tatsächlich schnuckelig ist), als das Model auf Fotos oder aus dem TV - die kenn ich doch überhaupt nicht!!

Kurzum, auch und gerade was dieses Beispiel angeht: was soll ich mich in theoretischen Phantasien verlieren, wenn eine Phantasie zum greifen nah ist und wahrscheinlich auch noch viel geileres verspricht, wenn ich das tatsächlich erlebe?

VanDyck

Brausepaul
22.11.2017, 19:37
Kurzum, auch und gerade was dieses Beispiel angeht: was soll ich mich in theoretischen Phantasien verlieren, wenn eine Phantasie zum greifen nah ist und wahrscheinlich auch noch viel geileres verspricht, wenn ich das tatsächlich erlebe?


Weil sich eins mit etwas Glück umsetzen lässt, muß man sich ein paar warme Gedanken mit dem Unterwäschemodel nicht aus dem Kopf schlagen. Das eine schließt das andere ja nicht aus.

PS:


Aber WEIL ich die Kollegin kenne, ist sie allein schon deshalb begehrenswerter (sofern sie nicht blöd ist und sofern sie tatsächlich schnuckelig ist), als das Model auf Fotos oder aus dem TV - die kenn ich doch überhaupt nicht!!
Ok, nach dieser Argumentation ist aber letzlich z.B. auch deine blonde Baywatch Nixe in dem roten Einteiler keinen erotischen Gedanken wert.
Zuem einen kennst du sie ja nicht und zum anderen wird sich da auch kaum etwas ergeben.

Inaktiver User
22.11.2017, 20:53
Ich mach nur kurz ne Anmerkung dazu:
hier in der Bri (aktuell gerade wieder) beschweren sich ja nahezu zahllose Frauen darüber, dass ihr Mann/Partner bei ihnen, oft gerade beim, in nenn's jetzt mal so klinisch, Geschlechtsakt regelmässig abkackt. Wichst sie ihn funktionierts meist so leidlich.

Klar! DA kann er ja sein Kopfkino anwerfen und sich sogar drauf konzentrieren. Nur ... genau DAS ist eben dann die Folge, wenn man träumen und Partnersex so sehr trennt. Weil dann nämlich irgendwann nix mehr real zusammen geht.

Mamaell
26.11.2017, 21:29
Guten Abend, ich würde mich hier gerne einklinken, da mich dieses Thema sehr interessiert. Ich persönlich glaube, dass Sex und Erotik als gemeinsamer Lernprozess angesehen werden kann. Natürlich hat ein One Night Stand seine Reize wird aber wahrscheinlich nie so befriedigend sein wie ein neues sexuelles Erlebnis das man zusammen gemacht hat. Ich glaube, dass viele Paare gerade wenn sie lange zusammen sind Gefahr laufen den Sex "abzuarbeiten" um den Druck loszuwerden und danach wieder zur Tagesordnung über gehen und da verfällt man sehr schnell in dieses Kopfkino. Ich finde daran auch nichts verwerflich, glaube aber dass man in dem Fall vielleicht mal wieder ein bißchen experimentieren und sich Zeit für den Sex nehmen sollte um kopfmäßig wieder beim Partner zu landen.

VanDyck
06.12.2017, 10:00
Ok, nach dieser Argumentation ist aber letzlich z.B. auch deine blonde Baywatch Nixe in dem roten Einteiler keinen erotischen Gedanken wert.
Zuem einen kennst du sie ja nicht und zum anderen wird sich da auch kaum etwas ergeben.Das muss nochmal richtig gestellt werden:
im entsprechenden Strang im Sommer habe ich mehrfach! geschrieben, dass es (mir) nicht um Pamela Anderson konkret ging, sondern um eine Frau, die so aussieht wie Pam bzw. den ähnlichen Phänotyp hat, so wie auf dem damals verlinkten Foto.

VanDyck

Punpun
07.12.2017, 13:10
Wenn Frauen wüssten was im Kopf eines Mannes abgeht , egal ob beim Sex mit Ihr oder bei anderen Beschäftigungen.
Deshalb wahrscheinlich auch oft die Frage an den Mann : "Schatz, an was denkst du gerade ?" :fg engel:
Ich glaube ,sie wären nicht sehr erfreut. Aber wahrscheinlich ist das umgekehrt auf eine andere Art und weise halt genauso

Inaktiver User
07.12.2017, 15:27
Ich habe auch keine Ahnung, was im Kopf anderer Männer stattfindet. Und so nebenbei, was soll da schon groß abgehen? Bisschen an Sex denken, bisschen ans Fremdgehen, bisschen an mehr Geld, bisschen an eine neue Erfindung, an Fußball, von dem und das. Meistens nix weltbewegendes.

Punpun
07.12.2017, 18:15
Bisschen...

:lachen:

aurora11
07.12.2017, 20:10
Hallo, Punpun,

fast könnte ich den Eindruck bekommen, Du freust Dich diebisch, dass Du gaaanz oft an Sex denkst; und wenn sie wüsste, daaaaannn....

Ich glaube heute, dass - auch wenn sie es nicht weiß, ihr auf eine gewisse Art und Weise klar wird, was da bei Dir los ist. Möglicherweise wird sie sich einen anderen interessanten Partner suchen, für den es ebenso schön ist, seine Gelüste mit ihr auszuleben und der nebenher noch Platz (im Gehirn) für das eine oder andere hat.

Könnte ich mir vorstellen.

Kattze
08.12.2017, 16:04
Ob Frauen männliche Erotik, Gelüste und Funktionen verstehen? :knatsch: Nein, definitiv nicht.

Aber wozu auch...? Wohlgemerkt: Sie verstehen nicht. Aber es ist möglich, dass sie darum wissen, und das ist etwas anderes. Die kluge Frau sollte wenigstens ahnen, was in Männern vorgeht, dann ist der Umgang mit Männern ziemlich leicht. :freches grinsen:

Nochmals (für denkfähige Männer): Wieso verstehen? Wer versteht schon, wie das Bild in den Fernseher kommt? Das Ding bedienen können reicht. :pc kaputt:
:katze:

Polysonne
09.12.2017, 16:56
@Kattze
Man könnte in deinem Posting die Geschlechter tauschen, das würde immer noch stimmen :zwinker:

Punpun
09.12.2017, 17:58
@Kattze
Man könnte in deinem Posting die Geschlechter tauschen, das würde immer noch stimmen :zwinker:


: Nochmals (für denkfähige Männer): Wieso verstehen? Wer versteht schon, wie das Bild in den Fernseher kommt? Das Ding bedienen können reicht. :pc kaputt:
:katze:

Das Problem haben Männer bei Frauen auch.
Viel zu viele Knöpfe und Punkte zum rumschrauben und drücken um Erregungszustände zu messen und abzulesen ob die "Maschine bzw, der Prozess jetzt gut läuft und funktioniert" . :lachen:
Mit der Vaginalanatomie kann ich mich dazu noch solange immer wieder und wieder versuchen auseinandersetzen, irgendwie vergesse ich immer das meiste ,weil es mich immer genauso langweilt wie der Regelzyklus der Frau :buch lesen::gähnen::schlaf gut:
Umgekehrt werden sich Frauen sicherlich auch nicht groß mit der Anatomie des Mannes und seinen Lüsten fachlich auseinander setzen. Sie müssen es ja schlechtweg normal auch nicht
Den G Punkt habe ich deswegen auch noch nicht einwandfrei gefunden ganz zu schweigen vom A-Punkt und dem U-Punkt. Einzig den Venushügel hatte ich schon früh einwandfrei entdeckt und dabei einige Übereinstimmende Reaktionen der Frau auf meine männliche Ebene sicherlich gefühlsmäßig ähnlich vorstellen können.
Angeblich soll man ja auch den Hals auf Flecken oder die Fußstellung einer Frau beobachten um genau zu sehen ob sie einen Orgasmus hatte :zwinker:

Da ist es für die Frau beim Manne schon einfacher das Ding richtig zu bedienen
Dann hat man auch ein Bild auf den Fernseher:cool:

Wichtig ist aber auch das das Programm und die Qualität des Sendeprogramms im Kopf stimmt , sonst nützt die beste Technik ja nichts


Ich mach nur kurz ne Anmerkung dazu:
hier in der Bri (aktuell gerade wieder) beschweren sich ja nahezu zahllose Frauen darüber, dass ihr Mann/Partner bei ihnen, oft gerade beim, in nenn's jetzt mal so klinisch, Geschlechtsakt regelmässig abkackt. Wichst sie ihn funktionierts meist so leidlich.

Klar! DA kann er ja sein Kopfkino anwerfen und sich sogar drauf konzentrieren. Nur ... genau DAS ist eben dann die Folge, wenn man träumen und Partnersex so sehr trennt. Weil dann nämlich irgendwann nix mehr real zusammen geht.

...und das ist dabei dann für viele Männer sicherlich das größte Problem, das unkoordinierte Kopf Kino wo man sich darauf konzentrieren muss . Nur was macht man wie Tomsten es schon gut beschreibt man immerTräumen und Partnersex zu oft getrennt hat und dann irgendwann nix mehr real zusammen geht ?
Dieses Problem ist für Frauen sicherlich nur sehr schwer nachzuvollziehen bzw. glaube ich nicht das sie ein ähnliches Problem kennen, oder ?

aurora11
09.12.2017, 18:28
Dieses Problem ist für Frauen sicherlich nur sehr schwer nachzuvollziehen bzw. glaube ich nicht das sie ein ähnliches Problem kennen, oder ?

Mit welcher Intention sollten sie denn dieses Problem nachvollziehen?

aurora11
09.12.2017, 18:31
Wenn Frauen wüssten was im Kopf eines Mannes abgeht , egal ob beim Sex mit Ihr oder bei anderen Beschäftigungen.


Heißt das eigentlich - andersherum betrachtet - du denkst sowohl beim Sex mit "ihr" oder bei anderen Beschäftigungen immer nur an 'heißes' Kopfkino? Fühlst Du Dich dabei selbst wohl? Oder wünscht Du Dir etwas anderes? Glaubst Du, allen Männern geht es so?

Und was glaubst Du, warum wären die Frauen nicht sehr erfreut, wenn sie das wüssten?

Polysonne
09.12.2017, 18:49
Welches Problem können die Frauen nicht nachvollziehen? Dass Männer es nicht schaffen sich auf ein Kopfkino zu konzentrieren? Oder dass sie überhaupt eins brauchen, um beim Sex erregt zu bleiben?

Polysonne
09.12.2017, 18:50
Und ehrlich, gerade der G-Punkt ist so dermaßen einfach zu finden. Dafür muss man sich nämlich nicht mit der Theorie, sondern mit den Signalen DER Frau auseinanderzusetzen, mit der die gerade Sex haben. Umgekehrt genauso.

Punpun
09.12.2017, 18:53
Heißt das eigentlich - andersherum betrachtet - du denkst sowohl beim Sex mit "ihr" oder bei anderen Beschäftigungen immer nur an 'heißes' Kopfkino? Fühlst Du Dich dabei selbst wohl? Oder wünscht Du Dir etwas anderes? Glaubst Du, allen Männern geht es so?

Und was glaubst Du, warum wären die Frauen nicht sehr erfreut, wenn sie das wüssten?

Nicht nur beim Sex, sondern auch bei vielen anderen Dingen des Lebens oder in der Arbeit ,Freizeit, Alltag entwickle ich schon ein enormes Kopfkino ausgelöst durch lesen , lesen ,lesen von allem was ich seit frühster Kindheit bekommen konnte (Micky Maus, Spiegel, Frauenzeitungen, Tageszeitung, Videotext, Radio, Romane ) seit wirklich allerfrühster Kindheit.
Alleingelassen von den arbeitenden Eltern entwickelt man so einsam sein eigene Phantasiewelt und träume und vermischt diese immer mehr , nicht nur auf sexueller Ebene.
Ich brauchte dafür auch keine Videospiele diese engen mich eher nur ein, oder wie heute Internet, aber der Effekt war wohl der selbe.
Habe mal gelesen, das langweile Kreativität erzeugen kann und man verstärkt immer schneller zwischen Zukunft und Vergangenheit denkt bsw. switcht

Ob das bei allen Männern so ist glaube ich aber eher nicht
Merke aber , dass gerade die Generation die bsw. dann mit MTV, Videospielen , Filmen, Internet, Smartphone usw. dazu kiffen, Alkohol aufwächst sich immer schlechter konzentrieren abschalten und auf etwas längere Zeit konzentrieren kann.
Auch müssen die Reize immer höher sein.
Teilweise merkt man das ja auch wie Tomsten schon schrieb , an den vielen verzweifelten Threads mit Berichte von Frauen die Probleme haben weil Ihre Männer beim Sex irgendwelche körperlich nicht erklärbaren Probleme haben oder sich nicht fallenlassen können.

Welche Frau will schon hören das man bsw. nicht an sie denkt, oder an so komische Sachen oder sich nicht konzentrieren und fallen lassen kann oder anderes komisches Zeugs.
Sie würde es falsch , merkwürdig oder seltsam finden. Nicht gerade romantisch oder verbindend
Aber das ist nur meine Erfahrung

Punpun
09.12.2017, 19:00
Und ehrlich, gerade der G-Punkt ist so dermaßen einfach zu finden. Dafür muss man sich nämlich nicht mit der Theorie, sondern mit den Signalen DER Frau auseinanderzusetzen, mit der die gerade Sex haben. Umgekehrt genauso.

Es gibt aber keine eindeutige klare Regel oder Anzeichen, zu viele subtilen individuellen Unterschiede

Beim Mann sieht man , da kommt Ejakulat ja oder nein

Vielleicht gibt es irgendwann Meßgeräte oder Navigationsgeräte. Der Technik affine vorwiegend männlich geprägte Ingenieurwelt würde ich so etwas zutrauen :freches grinsen:


Alle Kontinente sind schon erobert und entdeckt , vielleicht finde ich ja auch noch mal irgend einen ganz neuen Punkt bei einer Frau den ich dann einen Buchstaben geben kann :kristallkugel: :lachen:

Punpun
09.12.2017, 19:08
Mit welcher Intention sollten sie denn dieses Problem nachvollziehen?

Viele Threads hier im Forum behandeln ja Probleme in der Sexualität von verzweifelten ratlosen Frauen mit Partner, wo sie rätselt was denn nur los ist ?

Polysonne
09.12.2017, 19:36
Es gibt aber keine eindeutige klare Regel oder Anzeichen, zu viele subtilen individuellen Unterschiede

Beim Mann sieht man , da kommt Ejakulat ja oder nein

Vielleicht gibt es irgendwann Meßgeräte oder Navigationsgeräte. Der Technik affine vorwiegend männlich geprägte Ingenieurwelt würde ich so etwas zutrauen :freches grinsen:


Alle Kontinente sind schon erobert und entdeckt , vielleicht finde ich ja auch noch mal irgend einen ganz neuen Punkt bei einer Frau den ich dann einen Buchstaben geben kann :kristallkugel: :lachen:
Irgendwie verstehe ich immer noch das Problem nicht.
Was willst du messen? Die Frau sagt dir denn schon alles, reicht dir ihr Feedback nicht? Es ist doch das Einzige, was zählt.

Ich werde nie vergessen, wie mir ein Mann einreden wollte, das, was ich spüre, wäre kein G-Punkt, weil er nicht exakt da war, wo er laut Theorie sein soll. Was interessiert mich die Theorie??

Polysonne
09.12.2017, 19:38
Wenn jemand mir vorschreiben würde, woran ich beim Sex denken soll, würde ich es komisch finden. Solange ich nicht über konkrete Personen nachdenke, sollte es nicht egal sein, wie man seine Lust verstärkt?
Ausleben will ich sie ja nur mit demjenigen.

Punpun
09.12.2017, 20:01
.
Was willst du messen? Die Frau sagt dir denn schon alles, reicht dir ihr Feedback nicht? Es ist doch das Einzige, was zählt.

Sagen kann man viel, siehe Orgasmus vortäuschen :smile:
Wir Männer verlassen uns lieber und gern auf Wissenschaftlich überprüfbar und belegbare Nachweise , weißt du doch :smirksmile:
Wer hat den größten, höher, schneller weiter...

Nein, bei Lob geben wir uns natürlich auch mit der Praxisrückmeldung zufrieden und brauchen die Theorie nicht

Polysonne
09.12.2017, 20:37
Ne, solche Männer habe ich nicht, die mir nicht vertrauen. Und ehrlich, wer ein Orgasmus oder sonstige Reaktionen vortäuscht, hat doch selbst ein Problem, dass er nicht das bekommt, was er will.
Das konnte ich noch nie verstehen, wozu man das macht.

aurora11
09.12.2017, 22:52
Welche Frau will schon hören das man bsw. nicht an sie denkt, oder an so komische Sachen oder sich nicht konzentrieren und fallen lassen kann oder anderes komisches Zeugs.
Eine Frau, die einen Mann liebt, möchte hören was er denkt. Nicht, um sich geschmeichelt zu fühlen, sondern weil sie an seiner Person interessiert ist. Sie lässt sich ein.



Sie würde es falsch , merkwürdig oder seltsam finden. Nicht gerade romantisch oder verbindend
Aber das ist nur meine Erfahrung

Kattze
10.12.2017, 13:03
Man könnte in deinem Posting die Geschlechter tauschen, das würde immer noch stimmen Selbstverständlich… :beleidigt:

Nochmals (für denkfähige Männer): Wieso verstehen? Wer versteht schon, wie das Bild in den Fernseher kommt? Das Ding bedienen können reicht. Gilt selbstverständlich ebenfalls für beide Geschlechter, sollte aber etwas zynisch klingen im Hinblick auf vermeintlich eher denkorientierte Männer :freches grinsen:.

Viel zu viele Knöpfe und Punkte zum rumschrauben und drücken um Erregungszustände zu messen und abzulesen ob die "Maschine bzw, der Prozess jetzt gut läuft und funktioniert" . Mit der Vaginalanatomie kann ich mich dazu noch solange immer wieder und wieder versuchen auseinandersetzen, irgendwie vergesse ich immer das meiste ,weil es mich immer genauso langweilt wie der Regelzyklus der Frau …und hat mit Erotik nix mehr zu tun :beleidigt:

Sentenza_
10.12.2017, 13:16
Klingt nach Messwarte.