PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Embryo zu klein?!?



Inaktiver User
21.02.2007, 11:15
Ich bin heute in 7 + 4 (laut 1. Tag der letzten Periode) und hatte gestern einen Ultraschall, bei dem der Embryo mit 7,9 mm vermessen wurde. Der Arzt meinte, das sei ungewöhnlich klein, aber das Herz schlage regelmäßig. Außerdem meinte er, die Größe der Fruchthöhle entspreche der 8. Woche, der Embryo aber höchstens der 6. Woche!

Weiss jemand, was das bedeutet? Ist das normal?

Vielen Dank für Eure Hilfe! :blumengabe:

Schnitzel

Inaktiver User
21.02.2007, 11:29
Hallo Schnitzel,
guck mal hier:
http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio
Vielleicht hilft dir das ein bißchen weiter!

Ich hab während der SS die Erfahrung gemacht, nicht so sehr auf die Maße zu achten, weil sie einen mehr durcheinander bringen. Erstens fand ich, es war sehr schwierig, wirklich genau zu messen (und es kommt halt einfach manchmal auf mm an) und dann ist es so, daß die Kleinen schubweise wachsen.

Ich wünsch dir eine schöne Schwangerschaft
LG Katja

Inaktiver User
21.02.2007, 11:35
Hallo Katkut,

danke für den Link und deine beruhigenden Worte! Laut Scheitel-Steiß-Tabelle war ich dann gestern genau bei 6+6. Das könnte hinkommen, wenn der ES etwas später war.

Schnitzel

Inaktiver User
21.02.2007, 11:44
Siehst du :blumengabe: Manchmal machen einen die Ärzte mehr verrückt als sie einen beruhigen.

Nochmal wegen der Maße:
Meine Frauenärztin hat Philipp am Abend vor seiner Geburt 500g leichter geschätzt (ich finde das schon viel).
Und ein ganz dramatischer Fall aus meinem Bekanntenkreis:
Da hatte die Frau in der 34. Woche Wehen und der Arzt meinte, daß der JUNGE ruhig kommen kann, er wiegt über 3000g - tja, das MÄDCHEN kam und hatte grad mal 2100g und mußte in den Brutkasten.

LG Katja

Tahnee
21.02.2007, 11:48
Schnitzel, auch ich kann Dich beruhigen, denn bei meiner Schwangerschaft hiess es gerade in den ersten Monaten auch, dass die Lütte zu klein wäre und etwas zu leicht. Schlussendlich war sie mit 54 cm nun wirklich nicht klein und mit über 3200 g auch ganz sicher nicht zu leicht. Warte ab, tue Dir was Gutes (das merkt das Würmchen nämlich auch) und esse, worauf Du Lust hast.

Das wird schon.

Marie_128
21.02.2007, 20:18
Hallo Schnitzel,

als ich am Sonntag mit den ersten Wehen im Krankenhaus war, da haben mir 2 Ärzte gesagt, dass mein Kind MINDESTENS 3.900 gr wiegen würde ... eher mehr und sprachen schon von Kaiserschnitt, weil sie auch sooo groß sei.

Als meine Kleine auf die Welt kam hatte sie gerade 3.280 gr. und war auch "nur" 51 cm groß.

Lass Dich nicht verrückt machen durch all die Zahlen !!!!

LG
Marie

xanidae
22.02.2007, 07:17
bei mir lagen meine gyn und die hebamme immer richtig mit den maßen...
in dieser frühen phase kann man nichts machen außer abwarten. die ärzte halten sich an ihre tabellen und wenn dann ein kind an der grenze ist oder unter der grenze liegt, müssen sie was sagen.
ich schätze der eisprung war spät. auch glaube ich, dass die kinder in schüben wachsen und es in zwei wochen vielleicht ganz anders aussehen kann.
eine schöne schwangerschaft!

Bluecat78
28.03.2007, 20:11
Meine Frauenärztin hat beim letzten Ultraschall gemeint dass mein Embryo eine Woche zu klein wäre. Sie hat es gemessen und dann in einer Tabelle nachgeschaut. Sie meinte dass sich wahrscheinlich der Eisprung verschoben hat und ich mir keine Sorgen machen soll. Klar ist das im ersten Moment etwas beunruhigend, aber auf Zahlen geb ich nicht viel. Solange das Herzchen schlägt und sonst alles in Ordung ist....

-Prinzessin-
29.03.2007, 09:42
mach dir wirklich nicht zu große sorgen (ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, ich kenne das)!

bei mir hatte die ärztin in der 8. woche den entbindungstermin auch eine ganze woche nach hinten verschoben, weil es so klein war, das hat sich nun (16. woche) wieder "normalisiert" d.h. unser baby hat einfach kräftig aufgeholt. jetzt stimmt der errechnete geburtstermin genau mit der berechnung nach dem letzten tag der regel überein.
das wird schon.
ich hab mir damals eingebildet, dass es an unserem stressigen umzug lag und ich zudem noch mit dem "novovirus" geplagt wurde... da konnte es ja kaum wachsen (wie gesagt, das habe ich mir zumindest so erklärt).

LG
prinzessin