PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleinbetrieb - Mitarbeitern Teilzeit anbieten



matupit
20.02.2007, 00:00
Ich bin selbständig und habe vier MitarbeiterInnen (1x Vollzeit, 1x 2/3, 1x 3 Vormittage und 1 Azubi. Meine Personalkosten sind aber zu hoch. Ich überlege, der Vollzeitkraft eine Arbeitszeitreduzierung um 1/6 anzubieten - denn entlassen will ich keinen. Wie ist das - muss sich ein Arbeitnehmer auf so eine Vertragsänderung aus Betriebsgründen einlassen, oder ist das reine Goodwill-Sache?

Inaktiver User
20.02.2007, 12:30
Das ist relativ einfach. Bei einem Betrieb in der von Dir beschriebenen Größenordnung bist Du relativ frei in der Gestaltung der Arbeitsbedingungen und auch wieder deren Änderung. Weder das Kündigungsschutzgesetz noch das Betriebsverfassungsgesetz hindern Dich daran.

Rein theoretisch könntest Du daher einfach der Mitarbeiterin kündigen und sie dann wieder zu neuen Bedingungen - sprich reduzierter Arbeitszeit - einstellen. Weil das aber für das innerbetriebliche Klima nicht gerade förderlich ist, der Mitarbeiterin wohl auch einen gehörigen Schreck einjagen würde, empfehle ich Dir, sich mit ihr zusammenzusetzen, ihr die Situation zu erläutern und dann die gemeinsam gefundene Lösung umzusetzen.

Nur mal so ganz nebenbei: warum willst Du die Arbeitszeit reduzieren? Das ändert ja nur die Gehaltskosten, wenn Du auch das Gehalt entsprechend reduzierst. Die Erfahrung zeigt, dass bei reduziertem Gehalt und offiziell reduzierter Arbeitszeit, sich letztere relativ schnell wieder hochschleicht. Ich fände es sinnvoller, wenn Du das Gehalt kürzt bei unveränderter Arbeitszeit und lieber bei wenig Arbeitsanfall der Mitarbeiterin bezahlte Freizeit gewährst.

Kranich