PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : POC - Polyzystisches Ovarialsyndrom



LearnToFly
17.02.2007, 11:05
Hallo ihr Lieben,

Ich habe dieses Thema schon bei "Frauenspezifische Gesundheitsfragen" gepostet, aber da kann mir irgendwie niemand weiterhelfen, also dachte ich, ich probier es hier nochmal:

ich (21) habe vom Gynäkologen die Diagnose des "Polyzystischen Ovarialsyndroms" bekommen.
Nach Absetzen der Pille habe ich seit 8 Monaten nicht mal das kleinste Anzeichen einer Regelblutung gehabt. Auch bevor ich vor 3 Jahren angefangen hatte, meine pille zu nehmen hatte ich nie nen wirklichen Zyklus.

Die Ärztin hat also alle möglichen Tests gemacht, Ultraschall etc. und es hat sich herausgestellt das ich überall Eibläßchen am Eierstock habe und zwei Hormone (unter anderem das männnliche Hormon Testosteron) stark erhöht sind, wodurch das Ausbleiben der Regel zu erklären wäre. Sie meinte das ist ein Teufelskreis, in den man immer weiter reinrutscht, weil immer mehr männliche Hormone und immer weniger Eizellen produziert werden
Jetzt schickt sie mich noch zum allgemeinarzt, um meinen Insulinspiegel messen zu lassen (also anzeichen auf Diabetes)! Sie meinte dann würde man entscheiden, ob man mit der Pille versucht den Zyklus zu regulieren oder ob man das Medikament "Metformin" anwenden müsse.

Ich bin nach Hause und erstmal in Tränen ausgebrochen. Habe mich über POC informiert und überall lese ich nur "Unfruchtbarkeit" und "lebenslange Behandlung". Bin einfach am Boden zerstört und weiß nicht, was ich mit der Diagnose anfangen soll. Jeder der mich kennt weiß, das Kinder für mich das größte im Leben sind, warum muss mich so etwas treffen , wo ich doch unbedingt Kinder möchte, und das gerne schon in 4-5 Jahren.

Am meisten ärgert es mich, das ich schon vor 3 Jahren beim Gyn war (eine andere) und dasselbe Problem geschildert habe. Sie hat gar keine Untersuchungen gemacht und mir einfach die Pille im Langzeitzyklus verschrieben hat (weil ich zusätzlich starke Unterleibskrämpfe hatte)!!! Warum hat sie da nicht näher nachgeforscht? Ich mit meinen 18 Jahren hatte damals doch keine Ahnung. Man hätte vielleicht schon viel eher was tun können!

Mit meinem Freund habe ich darüber geredet und er war sehr verständnisvoll und meinte, das sagt ja nicht, das wir nie Kinder bekommen könnten.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit POC gemacht? Habt ihr trotzdem keine Probleme gehabt, schwanger zu werden? Musstet ihr euch speziellen Behandlungen unterziehen?
Ist es ratsamer, lieber früher das mit dem Schwanger werden zu probieren, als erst jeseits der 30?


Danke für eure Hilfe,
LtF :blumengabe:

Inaktiver User
17.02.2007, 11:44
du hast eine pn :blumengabe:

nepomuk76
17.02.2007, 19:28
Sag mal, heißt das nicht PCO? Übrigens kann ich Deine Aufregung gut verstehen, aber ich hab jetzt schon öfter gehört, dass man das gut in den Griff bekommen kann und die meisten Frauen damit relativ schnell schwanger werden- gerade, weil oder auch obwohl sie denken, es würde nichts werden. ich wünsch Dir viel Glück und mit 21 bist Du doch echt noch blutjung, schön dass Du Dir so früh Gedanken machst
LG
Nepomuk

tollekirsche
28.02.2007, 09:53
Habe dir auf "Frauenspezifische Gesundheitsfragen" geantwortet.
LG,
TK