PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Huch, es ist passiert....



Merlota
16.02.2007, 10:06
Hallo Ihr Lieben,


ich bin zwar schon mitte dreißig, aber mein Mann und ich waren uns nicht sicher, ob wir Kinder wollen. Das war ständigen Meinungsänderungen vorbehalten, mal "ja, unbedingt" und dann wieder "vielleicht doch besser nicht". Da wir beide diesbezüglich ein wenig entscheidungsschwach sind, haben wir es eben darauf ankommen lassen und immer wieder mit der Verhütung geschlampt. So und vorgestern hatte ich ein positives Testergebnis. Mir ist ganz mulmig und ich kann es eigentlich noch gar nicht glauben. Schwanke zwischen "juhu" und "oh, Gott". Obwohl ich gestern den kleinen Punkt auf dem Ultraschall gesehen habe, kommt es mir noch gar nicht real vor.
So, und jetzt sitze ich da und würde wie bei anderen Neuigkeiten am liebsten meine Freundinnen und meine Eltern informieren, aber davon wird ja abgeraten in der ersten Zeit und ich fände es auch ganz schlimm, wenn ich einen Abgang hätte und dann x Leute darüber informieren müßte, dass wir vorerst doch kein Kind bekommen. Ich denke, in diesem Fall würde ich lieber mit meinem Mann alleine trauern.
So, und deswegen poste ich das hier. Weil ich es doch jemand erzählen möchte, sonst platze ich noch, denn diese Neuigkeit ist soo groß für mich.

Ach ja, eine Frage hätte ich doch noch. Wir fahren über das WE zu einer Familienfeier und alle wissen, dass ich für ein gutes Glas Wein fast alles tun würde. Hat mir jemand eine glaubwürdige Ausrede, weshalb ich dieses WE keinen Alkohol trinken werde? Sonst wissen doch alle gleich vorzeitig Bescheid und das möchte ich nicht.

liebe Grüße
Merlota

Schussel
16.02.2007, 10:13
Herzlichen Glückwunsch!:blumengabe:
Als Ausrede: Du nimmst Antibiotika, wegen irgendeinem Infekt (denk Dir etwas aus:smirksmile: )
Gruß, Schussel

SanMartin
16.02.2007, 10:17
Liebe Merlota!

:Sonne::yeah::blumengabe: Glückwunsch! Das ist ja toll! Ich bin nun eine Woche vor dem Termin und kann mich nur allzu gut daran erinnern, wie es mir am Anfang genau gleich wie dir ging! :lachen: Zu schön!

Wegen dem Alkohol: Ich bin normal auch ne richtige Schnapsdrossel und dachte, das fällt ja jedem sofort auf, aber irgendwie hat mich dann verwundert, dass mein Ruf wohl nicht so schlecht war wie angenommen. Wir haben ganz am Anfang den Geburtstag meines Schatzes gefeiert und waren zusammen ein WM-Spiel schauen mit Freunden und ich dachte, oje, was wird nun wohl passieren wenn ich kein Bier bestelle... Hihi, was passiert ist: alle waren ganz angetan und dann haben fast alle ebenfalls alkoholfrei bestellt. Ich habe nur in mich hineingegrinst...
Ansonsten nehmen und unauffällig stehen lassen? Kopfschmerztablette genommen haben?
Mal ne Zeitlang ohne Alkohol leben?

Alles Gute dir! Liebe Grüsse, SanMartin

Laborschnecke
16.02.2007, 10:33
Herzlichen Glückwunsch, Merlota!!!! Eigentlich ist es so ja ziemlich beneidenswert, wie Du zu Deiner Schwangerschaft gekommen bist, ohne den "Stress" mit dem Üben aufkommen zu lassen!

Ich wünsche Euch alles Gute.

Zum Thema Alkohol: ich würde sagen, dass ich Kopfschmerzen hatte und deswegen eine Aspirin genommen habe.

Hierundjetzt
16.02.2007, 11:47
@ Merlota,

du könntest auch wegen einem Infekt (z.B. Blasenentzündung) Antibiotica genommen haben?

Was hälst Du davon einfach zu erzälen, daß Du sanft fastest, indem Du einfach mal 4 Wochen ohne Alkohol auskommst???

Und herlichen Glückwunsch für Euch!!!!

hierundjetzt

Merlota
16.02.2007, 16:34
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure guten Wünsche und auch die Anti-Alkohol-Ausreden. Hab mich jetzt für die Ernährungsumstellung entschieden. Das klingt längerfristig und dann muss ich mir beim nächsten Besuch nicht gleich wieder etwas Neues ausdenken.

@Laborschnecke, es hat trotzdem eine Weile gedauert. Wir "schlampen" schon seit Juni und als in dieser Zeit zwei Freundinnen von mir schwanger wurden - die eine nach zwei Monaten und die andere nach drei Monaten, kamen bei mir mir auch so Gedanken auf, ich könnte womöglich gar nicht schwanger werden. Wir haben in unserer Verwandtschaft nämlich vier Fälle von ungewollter Kinderlosigkeit. Also vollkommen entspannt war ich also nicht wirklich. Das klingt jetzt vielleicht paradox, da wir uns ja beim Kinderthema unschlüssig waren. Aber ich habe schon gehofft, dass ich diese Wahl selber treffen kann.

@San Martin. Nur noch eine Woche... Da drück ich Dir die Daumen, dass alles gut verläuft. Als ich gestern in einem Fachbuch Bilder einer Geburt gesehen hab, mußte ich erstmal schlucken. Da muss ich dann auch noch durch und ich bin doch so gar keine Heldin.

ich wünsche Euch ein schönes WE

Merlota:blumengabe: