PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sollen wir? Ich würde sooo gerne!



Huepfli
15.02.2007, 18:46
Liebe Mädels,

ich wünsche mir sooooooooo sehr ein Baby!!! Eigentlich sind die Voraussetzungen gut und ich denke sehr häufig, wenn es jetzt einfach passieren würde, dann wäre das ein riesiges Glück. Aber ein Punkt hält mich noch ab: mein Arbeitgeber. Ich bin in einem befristeten Vertrag und weiß, dass es großes Glück für mich war, diese Stelle zu bekommen und bin wirklich dankbar dafür. Wenn ich nun schwanger würde habe ich ein wenig das Gefühl, dass Vertrauen, dass mir mit der Stelle entgegengebracht wurde zu enttäuschen, da ich auf jeden Falle einige Zeit (wohl bis Ende des Vertrages) aussetzen wollte, wenn ich ein Kind bekäme. :knatsch: Es handelt sich um Projektarbeit, bei der nicht ohne Weiteres eine neue Person mittendrin neu eingearbeitet werden kann. Andererseits ist es recht wahrscheinlich, dass meine Situation nach diesem Projekt wieder sehr ähnlich der jetzigen würde. Und obwohl diese Arbeit genau das ist, was ich wollte, sitze ich oft da und denke, dass es momentan nur etwas ist, was ich tue, um dann endliche ein Baby haben zu dürfen.
Momentan denke ich, dass ich am besten noch einige Monate warte und dann loslege. Dann wäre zumindest die mittlere Phase des Projektes abgeschlossen bis ein Baby kommen könnte und ich hätte einen fertigen Teil geliefert. Dann hätte ich bereits über ein Jahr auf der Stelle gearbeitet, wenn ich schwanger würde und hoffe, damit nicht unfair gegenüber dem Arbeitgeber zu sein?
Noch kurz zur sonstigen Situation: Wir sind sehr glücklich zusammen und ich wünsche mir seit anderthalb Jahren sehr stark ein Kind. Auch er kann sich mittlerweile vorstellen, dieses Jahr loszulegen. Er wusste immer, dass er Kinder will, aber es gab bisher keinen passenden Zeitpunkt für uns. Sein Wunsch ist auch nicht so dringlich wie meiner, denn er sagt, er könnte auch gut noch damit warten. Jedoch sagt er auch, dass er es verstehen kann, dass ich den die Zeit demnächst als gut empfinde, und möchte dann deshalb mit mir probieren ein Baby zu bekommen. :lachen: Trotzdem hat er Angst vor der Verantwortung.
Ich drehe mich mit meiner Grübelei um dass „Sollen wir es tun? Ich möchte doch so gern!!!“ mittlerweile so im Kreis, dass ich das Gefühl habe nicht mehr klar zu sehen. Deshalb erhoffe ich mir von Euch als Außenstehenden, die die ganze Situation etwas neutraler sehen können, ein paar Reaktionen, die mir in meinem Gedanken- und Gefühlschaos weiter helfen können.

Vielen Dank für das Lesen meines Romans und liebe Grüße
Huepfli (treue stille Mitleserin, die sich heute mal zeigt)

Inaktiver User
15.02.2007, 20:15
Hallo Huepfli,

meine Meinung zu dem Thema: der perfekte Zeitpunkt ist eine Illusion! Und deshalb ist es auch quasi egal, wann man startet, wenn man sich als Paar zusammen entschlossen hat, Kinder zu bekommen.
Befristete Verträge und Projektarbeit sind ein riesiges Problem wegen mangelnder Planungssicherheit. Andererseits bist du im Job auch nicht unersetzbar. Wenn du also sofort schwanger werden solltest und dann ausfällst, dann würde sich schon jemand anders finden, den du ja auch einarbeiten könntest.
Es kann aber auch sein, dass ihr übt und übt und erst mal nix passiert und dann der Zeitpunkt, der günstig schien, wieder verstrichen ist. Was wollt ihr dann machen? Wieder aufhören mit üben?

Ich persönlich halte nichts davon, den Kinderwunsch ewig aufzuschieben und entgegen des eigenen Wunsches zu handeln - vor allem, da das Zeitfenster, Kinder zu bekommen, für Frauen auch nicht unbegrenzt ist.

Ich an deiner Stelle würde einfach loslegen!

Liebe Grüße, Adbine

Liina
16.02.2007, 11:33
Hallo Huepfli !!!

Ich kann Deinen Wunsch nach einem Baby sehr gut verstehen!
Es gibt nie den "richtigen" Zeitpunkt, gerade wenn man in Projekten arbeitet!
Ich bin Freiberuflerin und immer in Projekten, trotzdem habe ich mich für ein Baby entschieden und bin nun im 4ten Monat schwanger! :yeah: Und es war die beste Entscheidung!

Wenn Du allerdings Dein Projekt noch weiter machen willst, was spricht dagegen noch diese paar Monate zu warten?
Es ist ja nicht so, dass Du es ewige Jahre verschiebst!?
Wie lange würdest Du denn noch warten wollen, damit Du auch mit der Job Situation zufrieden bist!?
Wenn Du z.B. sagen würdest, dass es sinnvoll wäre erst im Sommer schwanger zu werden, damit Du das ganze Jahr noch bleiben kannst dann wäre das doch OK oder? Wäre ja nicht mehr lange und ihr könntet loslegen! :yeah:

Liebe Grüße

Liina :blumengabe:

Vera80
16.02.2007, 18:35
Hallo Huepfli,

ich schließe mich Liina an. Warte noch so lange, dass du in jedem Fall einen Teil abschließen kannst. Ich denke, dann hast auch du ein besseres Gefühl. Denn du schreibst ja, dass du deine Arbeit eigentlich toll findest, da ist es vermutlich auch für dich unbefriedigend, wenn du bis zum Mutterschutz nichts "übergabefähiges" hinbekommst!

In jedem Fall viel Erfolg!
LG
Vera

nepomuk76
18.02.2007, 09:57
Wie alt seid ihr denn? Ist ja auch nicht unwichtig :smile:
LG
Nepomuk

Inaktiver User
18.02.2007, 14:50
Hallo Hüpfli,

ich bin in der gleichen Situation, auch mit befristetem Vertrag, arghhh. Nun warte ich gierig, bis meine eine Kollegin kündigt, um zu ihrem Freund zu ziehen.....
Alerdings haben mein Göga und ich jetzt eine Absprache: wenn ich bis zum Urlaub im Juni keinen festen Vertrag habe, machen wir es trotzdem! Ich werde nicht jünger und die Uhr tickt gewaltig.

Das wichtigste ist, daß man dem Chef ganz klar Alternativen gibt:
ich werde ein halbes Jahr komplett aussetzen, danach 1 Tag pro Woche im Büro und am Monatsende (bin im Finanzwesen) per Home office. Mein Gatte wird einen Tag Home Office nehmen. Es ist wichtig, daß du deinem Chef von Anfang an signalisierst, daß du auch seine Seite siehst. Und mit dem Einstieg nach einem halben Jahr kann er besser planen... Ist vielleicht mehr Streß, aber damit verlierst du den Anschluß nicht.

Also, es würde mich freuen, wenn das bei dir klappt.

katrijn

Huepfli
19.02.2007, 17:16
Hallöchen :ahoi: ,

danke für Eure Antworten!

@Adbine: Nein, ich mache mir tatsächlich keine Illusionen über DEN perfekten Zeitpunkt. Trotzdem überlege ich natürlich, wann es günstig wäre, mit der "aktiven Planung" zu beginnen, da es sicherlich bessere und weniger gute Zeiten dafür gibt. Und bei der momentanen bin ich mir da einfach noch nicht ganz 100% sicher, obwohl ich eigentlich denke, mich im tieften Inneren schon entschlossen zu haben bald loszulegen. :freches grinsen:
@Liina und @Vera: Ja, so werden wir es wahrscheinlich versuchen, noch ein paar Monate warten, um wenigstens einen Teil fertig zu haben und hoffentlich eine Lösung finden zu können, die für alle akzeptabel ist.
@nepomuk: Er ist 29 und ich bin 26.
@Katrijn: Du hast recht, dass klare Absprachen und eigenständiges Aufzeigen von Möglichkeiten in Bezug auf den weiteren Verlauf der Arbeit in so einer Situation sehr wichtig sind, ich werde mit Sicherheit daran denken. Vielen Dank für die guten Wünsche, ich drücke Dir auch die Daumen, dass es mit Deinem Vertrag und vor allem natürlich mit dem Baby basteln bald klappt :allesok: .

Liebe Grüße
Hüpfli

Liina
20.02.2007, 10:56
Huepfli! Alles Gute und viel Erfolg beim Projekt und dann natürlich beim Hibbeln!!! :kuss: