PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inspektion bei einer neuen und unbekannten Werkstatt geplatzt



Inaktiver User
11.08.2017, 10:38
Hallo und Guten Morgen,

ich rege mich gerade ein bisschen auf. Und zwar ist es so, dass mein Auto zur Inspektion muss. Das teilte mir eine Werkstatt mit, die ich nicht kannte, ich aber dort hin gefahren bin, weil die EPC-Leuchte beim starten des Motors aufleuchtet und aufblinkt und ich mir nicht sicher war, was das zu heißen mag. Das hätte ich alles mit einem Blick in´s Bordbuch selbst erfahren können - warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht.
Ich war Dienstag in der Werkstatt (Vertragswerkstatt) und machte auch gleich einen Termin für heute aus. Habe dann aber zwischen Dienstag und heute angerufen um zu erfragen, wie teuer ungefähr die Inspektion wird, weil das Auto nicht mir gehört, ich es aber nur fahre. Es wurde mir versprochen, dass sich besagter Kundenbetreuer vom Autohaus zurück meldet, jedoch tat er das nicht und ich rief heut Morgen um kurz nach 8Uhr an und wieder nur: Herr _Sowieso_ wird sich bei Ihnen melden. Ich sagte aber gleich, dass ich nicht auf Rückruf warten möchte, weil er sich zweimal zuvor auch nicht gemeldet hatte und ich durchgestellt werden möchte. Dies ging irgendwie nicht und dann hab ich nur kurz überlegt und den Termin abgesagt. Gut, blöd gelaufen. Jetzt habe ich dort einen Termin vereinbart, wo das Auto gekauft wurde und muss nun in zwei Wochen hin - und habe 60km vor mir. War das nun die richtige Entscheidung? Ich fühle mich etwas im Stich gelassen mit dieser Entscheidung, wo mich aber der Halter des Wagens komisch angegangen ist, was ich machen soll. Bin etwas überfordert.

Kleinfeld
11.08.2017, 10:45
Verstehe ich nicht...was ist denn nun kaputt? Inspektion bedeutet Durchsicht...bei uns kommt das Auto an ein Diagnosegerät und dann sagen die mir was kaputt ist.

Inaktiver User
11.08.2017, 10:51
Verstehe ich nicht...was ist denn nun kaputt? Inspektion bedeutet Durchsicht...bei uns kommt das Auto an ein Diagnosegerät und dann sagen die mir was kaputt ist.

Das wissen wir doch noch nicht, weil dafür ja die Inspektion da ist um es heraus zu finden. Jedoch kann mir ein Autohaus doch vorher die Preise nennen und mich dann auch zurück rufen. Ich sollte jedoch nur erfragen, wieviel das ungefähr pi mal daumen kosten würde, damit ich mich auch an den Kosten (die der Halter bezahlen muss) beteiligen kann, weil ich es so vorn Anfang an mit dem Halter besprochen habe dass ich mich zu 25% an den Kosten beteilige.

Inaktiver User
11.08.2017, 10:55
Was mich etwas ärgert ist die Tatsache, dass der Halter da aber passiv bleibt und mich alles allein regeln lässt und wenn ich nach Feedback frage bekomme ich keine Antwort, weil der Halter sich A) raus redet und B) noch weniger Ahnung hat, als ich. Zwei Doofe - ein superschlauer Kundenbetreuer aus der Werkstatt und da muss man ja aufpassen, dass man nicht über den Tisch gezogen wird.

Halter sagte letzte Woche nur: Bring es zur Werkstatt, die sollen die Rechnung schicken. Aber nicht dass dann eine überteuerte Rechnung eintrudelt, verstehst du?

Kleinfeld
11.08.2017, 10:55
Ich glaube wir reden da von 2 verschiedenen Dingen. Wie gesagt, Inspektion bedeutet für mich Durchsicht. Die lasse ich machen bei einem relativ neuen Auto....aber nicht zur Fehlerfindung.
Wenn bei mir was leuchtet, fahre ich zur Werkstatt und die schließen es an das Diagnosegerät an, welches dann den Fehler findet. Darauf hin weiß ich was defekt ist und die Werkstatt kann mir ungefähr sagen was es kostet.
Also die Fehlerfindung selbst ist kostenlos.

Kleinfeld
11.08.2017, 10:57
Halter sagte letzte Woche nur: Bring es zur Werkstatt, die sollen die Rechnung schicken. Aber nicht dass dann eine überteuerte Rechnung eintrudelt, verstehst du?
Damit kenne ich mich nicht aus....ich kenne auch niemanden der ein fremdes Auto fährt. Mein Auto gehört mir bzw. uns.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:01
Ich glaube wir reden da von 2 verschiedenen Dingen. Wie gesagt, Inspektion bedeutet für mich Durchsicht. Die lasse ich machen bei einem relativ neuen Auto....aber nicht zur Fehlerfindung.
Wenn bei mir was leuchtet, fahre ich zur Werkstatt und die schließen es an das Diagnosegerät an, welches dann den Fehler findet. Darauf hin weiß ich was defekt ist und die Werkstatt kann mir ungefähr sagen was es kostet.
Also die Fehlerfindung selbst ist kostenlos.

Ja aber auch Werkstätten vergeben da nur Termine. Und in 2 Wochen kann ich zur "Werkstatt des Vertrauens" wo das Auto gebraucht vor 5 Monaten gekauft wurde. Ist mir einerseits auch lieber, aber andererseits nervt es mich, dass ich schon wieder so lang warten muss und dann noch 120km hin und her "gurken" muss, wo ich hier doch auch Werkstätten habe. Halterin kann ja hier her kommen, wenn Inspektion gemacht wird oder sich mal selbst mit der Werkstatt in meinem Wohnort telefonisch kurz schließen. Aber scheinbar will sie nicht bzw. macht einen überforderten Eindruck und ich ebenso mittlerweile, weil ich so viele Fragen habe und auch nicht über ihren Kopf hinweg entscheiden will.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:03
Damit kenne ich mich nicht aus....ich kenne auch niemanden der ein fremdes Auto fährt. Mein Auto gehört mir bzw. uns.

Ich fahre auch kein fremdes Auto.




Ich erreiche sie gerade Telefonisch nicht - obwohl sie Zuhause ist und auch mitbekommt, dass es klingelt und meine Nummer im Display steht - geht aber nicht ran. Zum Mäuse melken und Haare raufen. Naja, bissl Zeit habe ich ja noch, bevor ich das Auto jeden Tag brauche für die Arbeit, solang nehme ich mein Rad.

Kleinfeld
11.08.2017, 11:05
Gut, die Probleme habe ich jetzt nicht, wenn nicht gleich, dann halt am nächsten Tag. Gibt genügend Werkstätten hier, da sind die ziemlich darauf bedacht, ihre Kunden zu halten.

Blöde Frage...wenn es kein fremdes Auto ist ,aber du nicht der Halter....was ist es dann?

Inaktiver User
11.08.2017, 11:13
Ein bekanntes Auto.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:16
Auto läuft auf den Namen eines meiner Elternteile - solang ich es ab bezahle aber nur. Ist ja nichts schlimmes dran und machen andere Familien auch so. Muss mir auch keine Vorwürfe ankreiden lassen.

Kleinfeld
11.08.2017, 11:17
Ein bekanntes Auto.

ja,ja schon klar...:freches grinsen: aber wenn es mir nicht gehört ist es automatisch fremd oder?
Oder ich verstehe das System hinter nicht....

Kleinfeld
11.08.2017, 11:18
Auto läuft auf den Namen eines meiner Elternteile - solang ich es ab bezahle aber nur. Ist ja nichts schlimmes dran und machen andere Familien auch so. Muss mir auch keine Vorwürfe ankreiden lassen.

Boah.....ich hatte einfach nur gefragt. Meine Güte...:grmpf:

Utetiki
11.08.2017, 11:20
Warum fragst du nicht die in Deinem Umfeld liegenden Werkstätten nach dem Preis?
Legst die Angebote dann dem Halter vor und der soll entscheiden.

So ne Inspektion ist doch nichts lebenswichtiges fürs Auto. Das fährt auch noch weiter ohne.

Hast Du eine schriftliche Vereinbarung bezüglich der Nutzung?

Inaktiver User
11.08.2017, 11:21
Auto läuft auf den Namen eines meiner Elternteile - solang ich es ab bezahle aber nur. Ist ja nichts schlimmes dran und machen andere Familien auch so. Muss mir auch keine Vorwürfe ankreiden lassen.

Wenn das Auto ausschließlich von Dir genutzt wird und nur aus Finanzierungs- oder Versicherungsgründen auf Deine Eltern läuft, ist doch klar, dass Du Dich um Wartung und Reparaturen kümmerst (und die auch bezahlst). Wozu musst Du da mit dem Halter sprechen?

Kleinfeld
11.08.2017, 11:23
Wenn das Auto ausschließlich von Dir genutzt wird und nur aus Finanzierungs- oder Versicherungsgründen auf Deine Eltern läuft, ist doch klar, dass Du Dich um Wartung und Reparaturen kümmerst (und die auch bezahlst). Wozu musst Du da mit dem Halter sprechen?

Jepp....ich hatte auch ein Auto meines Sohnes aus versicherungstechnischen Gründen auf mich angemeldet, aber Reparaturen waren bitte schön selbst zu bezahlen.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:23
Boah.....ich hatte einfach nur gefragt. Meine Güte...:grmpf:

Ähm... wie? Sorry, ich hab nicht dich gemeint. Hab es allgemein geschrieben, falls jetzt jemand anderes kommt und antwortet, weil ich mir das Auto nicht allein leisten kann oder so ähnlich.

Kleinfeld
11.08.2017, 11:24
Ähm... wie? Sorry, ich hab nicht dich gemeint. Hab es allgemein geschrieben, falls jetzt jemand anderes kommt und antwortet, weil ich mir das Auto nicht allein leisten kann oder so ähnlich.

Vielleicht einfach mal nichts rein interpretieren in die Beiträge...hatte niemand geschrieben.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:24
Jepp....ich hatte auch ein Auto meines Sohnes aus versicherungstechnischen Gründen auf mich angemeldet, aber Reparaturen waren bitte schön selbst zu bezahlen.

Ich werde nicht alles selbst zahlen - nur 25% des Preises. Eltern bekommen von mir ja auch die Raten monatlich.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:26
Vielleicht einfach mal nichts rein interpretieren in die Beiträge...hatte niemand geschrieben.

Nein nein. Ich hatte vor quasi "vorgesorgt" falls mich da einer anblaffen wollen würde. Gut.

Utetiki
11.08.2017, 11:27
Ach, die Eltern betrifft es? Hatte ich überlesen.
Nicht überlesen hatte ich, dass die Rechnung gesplittet wird.

Sind sie -sagen wir mal- recht knauserig, dass Du da mit Mecker rechnest?

Inaktiver User
11.08.2017, 11:33
Ich werde nicht alles selbst zahlen - nur 25% des Preises. Eltern bekommen von mir ja auch die Raten monatlich.

Sehen Deine Eltern das auch so?

Fourthhandaccount
11.08.2017, 11:43
Wenn das Auto ausschließlich von Dir genutzt wird und nur aus Finanzierungs- oder Versicherungsgründen auf Deine Eltern läuft, ist doch klar, dass Du Dich um Wartung und Reparaturen kümmerst (und die auch bezahlst). Wozu musst Du da mit dem Halter sprechen?
Korrekt. Wo ist das Problem?

Inaktiver User
11.08.2017, 11:56
Ach, die Eltern betrifft es? Hatte ich überlesen.
Nicht überlesen hatte ich, dass die Rechnung gesplittet wird.

Sind sie -sagen wir mal- recht knauserig, dass Du da mit Mecker rechnest?

Es wird meistens dann gemeckert, wenn ich anders handele als sie gewünscht und erwartet haben, mir aber vorher nicht sagen, wie ihre Sicht der Dinge und Fragen ausschauen. Ja, gemeckert wird eigentlich immer. Wenn ich mich nicht melde, wird gemeckert, wenn ich anrufe, wird gemeckert. Wenn ich extra hinfahre, wird gemeckert. Ich mache sowieso alles falsch.

Inaktiver User
11.08.2017, 11:57
Sehen Deine Eltern das auch so?

Sie sagen, ja mach. Und dann geben sie mir aber auch nie ehrliches Feedback - Beschwerden kommen zu 100% dann, wenn ich gehandelt habe.

Inaktiver User
11.08.2017, 12:00
Korrekt. Wo ist das Problem?

Das Problem ist die Kommunikation, die Mutter verweigert, weil ich vorher nichts richtig mache, wie sie gesagt hat. Sie sagt aber DAVOR nicht, was ihre Vorstellungen sind. Nein, sie ist passiv mit einer enormen Erwartungshaltung an mir. Das gleiche spielt sie auch bei meinen Geschwister ab, die vor einigen Jahren in so einer Situation waren und auch nicht wussten, was sie machen sollten.

Azilal
11.08.2017, 12:10
Dann solltest du konsequent sein und dir ein eigenes Auto zulegen. Von den Eltern profitieren, sich dann aber über ihre Art beklagen, finde ich nicht so fein.

xanidae
11.08.2017, 12:11
Es ist sehr unverantwortlich von den Werkstätten dir nicht sofort einen Termin anzubieten. Ich hatte das auch kürzlich und ich konnte mein Auto sofort dort lassen und am nächsten Tag abholen. Da sie nichts gefunden hatten kostete es mich nichts.

In meinem Handbuch stand, dass ich - wenn diese Leuchte angeht - nur noch damit in die nächste Werkstatt fahren darf. Weil der Motor mit Notbetrieb fährt.

Bevor mir da was passiert und möglicherweise anderen, bezahle ich doch lieber die Werkstatt.

Fourthhandaccount
11.08.2017, 12:12
Ich werde nicht alles selbst zahlen - nur 25% des Preises. Eltern bekommen von mir ja auch die Raten monatlich.
Was hat das denn damit zu tun, ich gehe davon aus, dass die Eltern die Finanzierung erledigt haben oder das Auto bezahlt haben. Somit schenkst Du ihnen nichts, sondern Du zahlst lediglich Deine Schulden ab.

Inaktiver User
11.08.2017, 12:15
Dann solltest du konsequent sein und dir ein eigenes Auto zulegen. Von den Eltern profitieren, sich dann aber über ihre Art beklagen, finde ich nicht so fein.

Ich bezahle das Auto in Raten zurück. Wo ist das Problem? Zudem bezahle ich, wenn es in die Werkstatt muss 25%. Ist das jetzt ein Aufhänger? Ich nehme meine Eltern nicht aus, das würde ich mit meinen Gewissen nicht mal vereinbaren können.

Fourthhandaccount
11.08.2017, 12:16
PS: Übrigens scheint mir das eher ein Familienstrangthema zu sein, denn ein KFZ-Thema. Das wäre ja recht einfach zu lösen, Lampe an, zur Werkstatt fahren, Problem lösen lassen, Rechnung bezahlen.

Inaktiver User
11.08.2017, 12:16
Was hat das denn damit zu tun, ich gehe davon aus, dass die Eltern die Finanzierung erledigt haben oder das Auto bezahlt haben. Somit schenkst Du ihnen nichts, sondern Du zahlst lediglich Deine Schulden ab.

Ja! Ja es ist bezahlt und sie sind in Vorleistung gegangen. Aber das ist nicht das Problem.

Inaktiver User
11.08.2017, 12:22
Ja, ich glaube auch, dass das Problem woanders sitzt.

Inaktiver User
11.08.2017, 12:31
Ja, ich glaube auch, dass das Problem woanders sitzt.

Ich weiß das und wusste beim Kauf schon, dass es früher oder später wegen Mutter zu derartigen Problemem führen wird. Trotzdem war ich so "dumm" und ließ mich drauf ein. Ein eigenes Auto kann ich mir derzeit nicht leisten, sonst hätte ich mich nicht drauf eingelassen. Aber was soll ich machen? Jeden Tag 6mal die Woche mit dem Fahrrad 25 also 50km hin und her fahren? Das würde ich gar nicht schaffen und nach 2 Tagen im Eimer sein, weil ich schon einen körperlich anstrengenden Job annehme. Noch dazu bin ich fürs tägliche Rad fahren nicht mehr fit genug - arbeite aber dran um abzunehmen.

ToffiFee_67
11.08.2017, 13:01
@kaffeeflocke: Du musst dich hier nicht rechtfertigen, warum du dir dein Auto von den Eltern vorfinanzieren lässt. Du musst hier nicht über jedes Stöckchen springen, das die hier andere User hinhalten.

Zum eigentlichen Thema: Bitte schau in das Bordbuch, was das Blinken der Warnlampe bedeutet. Wenn dort steht, dass man maximal noch zur Werkstatt mit dem Auto fahren sollte, würde ich keineswegs zu einer 60 km entfernten Werkstatt damit fahren! Vertragswerkstatt ist nur notwendig, wenn das Fahrzeug noch Garantie hat; ansonsten such dir eine Werkstatt in deiner Nähe (und falls im Bordbuch steht, dass man nicht mehr weiterfahren soll, muss das Auto zur Werkstatt abgeschleppt werden).

Fourthhandaccount
11.08.2017, 13:07
@kaffeeflocke: Du musst dich hier nicht rechtfertigen, warum du dir dein Auto von den Eltern vorfinanzieren lässt. Du musst hier nicht über jedes Stöckchen springen, das die hier andere User hinhalten.

Soweit ich sehe, forderte keine eine Rechtfertigung. Wer aber ein Problem in das Forum stellt, sollte die Fakten verständlich auf den Tisch legen, nur so kann zu einer Lösung beigetragen werden. Auch muss die Figur nicht diskutiert werden, wenn es auch bei mir irgendwo klingelte ...

Inaktiver User
11.08.2017, 13:14
Soweit ich sehe, forderte keine eine Rechtfertigung. Wer aber ein Problem in das Forum stellt, sollte die Fakten verständlich auf den Tisch legen, nur so kann zu einer Lösung beigetragen werden. Auch muss die Figur nicht diskutiert werden, wenn es auch bei mir irgendwo klingelte ...
Wie meinst das? Was soll das heißen: "wenn es auch bei mir irgendwo klingelte"?
Ich habe mich verständlich ausgedrückt. Was ist aber jetzt "dein Problem"? Vorsichtig nach gefragt.


@kaffeeflocke:
Zum eigentlichen Thema: Bitte schau in das Bordbuch, was das Blinken der Warnlampe bedeutet. Wenn dort steht, dass man maximal noch zur Werkstatt mit dem Auto fahren sollte, würde ich keineswegs zu einer 60 km entfernten Werkstatt damit fahren! Vertragswerkstatt ist nur notwendig, wenn das Fahrzeug noch Garantie hat; ansonsten such dir eine Werkstatt in deiner Nähe (und falls im Bordbuch steht, dass man nicht mehr weiterfahren soll, muss das Auto zur Werkstatt abgeschleppt werden).
Dienstag (diese Woche) war ich wegen des leuchtens und blinkens der Lampe hier in der Stadt zur Werkstatt. Da wurde dann mit dem Dialysegerät auf Fehlersuche gegangen und es wurde nichts gefunden. Dann wurde mir das mitgeteilt und der Kundendienstmitarbeiter fragte mich dann, was nun noch das Problem sei. Wir gingen zum Auto, ich zeigte ihm das und er sagte, dass die Lampe aufleuchtet, weil das Auto zur Inspektion muss. Bei einer Inspektion würde man das auch dann wieder ausschalten, damit es nicht mehr aufleuchtet/blinkt und "pling" macht.

Loop1976
11.08.2017, 13:17
Dienstag (diese Woche) war ich wegen des leuchtens und blinkens der Lampe hier in der Stadt zur Werkstatt. Da wurde dann mit dem Dialysegerät auf Fehlersuche gegangen und es wurde nichts gefunden. Dann wurde mir das mitgeteilt und der Kundendienstmitarbeiter fragte mich dann, was nun noch das Problem sei. Wir gingen zum Auto, ich zeigte ihm das und er sagte, dass die Lampe aufleuchtet, weil das Auto zur Inspektion muss. Bei einer Inspektion würde man das auch dann wieder ausschalten, damit es nicht mehr aufleuchtet/blinkt und "pling" macht.

und warum meldest du den wagen nicht dort an zur inspektion?
du kannst inspektion machen wo du möchtest.
dafür muss niemand 60 km fahren.

ruf dort an und frag, was eine inspektion kostet und mache einen termin.

Fourthhandaccount
11.08.2017, 13:17
Wie meinst das? Was soll das heißen: "wenn es auch bei mir irgendwo klingelte"?
Ich habe mich verständlich ausgedrückt. Was ist aber jetzt "dein Problem"? Vorsichtig nach gefragt.

Tinnitus.

Geronda
11.08.2017, 13:30
Hättest den Termin für heute wahrnehmen sollen, ist ja schließlich auch eine Vertragswerkstatt (VW?), die andere wird sicher nicht besser sein. (Hast du evtl. noch Garantie-/Gewährleistungsansprüche?)
Mach doch einen neuen kurzfristigen Termin aus, die 120 km würde ich mir sparen.

Inaktiver User
11.08.2017, 13:42
Tinnitus.

Naja, deine Antwort auf meine Fragen sprechen auch eine eindeutige Sprache.

Kleinfeld
11.08.2017, 13:52
Wenn die Lampe fur Inspektion leuchtet, heißt das man muss relativ zeitnah in die Werkstatt.
Da werden verschiedene Funktionen geprüft...hatte ich auch erst, kein Drama. Was das kostet, sollte dir die Werkstatt sagen können...nicht nur der Chef.
Ps : Es ist auch keine Schande sich in einer Krise sich das Geld von den Eltern zu borgen..auch das musste ich schon tun. Allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen, ihnen 2/3 der Reparaturkosten auf das Auge zu drücken.o_O

Geronda
11.08.2017, 14:02
Ich werde nicht alles selbst zahlen - nur 25% des Preises. Eltern bekommen von mir ja auch die Raten monatlich.

Dann sind deine Eltern aber wirklich sehr großzügig, dass sie dir 3/4 der Reparaturkosten schenken wollen. Mit deinen monatlichen Abzahlungsraten auf das Fahrzeug selbst hat das ja mal gar nichts zu tun! Eigentlich gehört das Fahrzeug ja schon dir, du stotterst es bloß ab!

Ich hab meinem Junior auch den Kaufpreis für seinen neuen Wagen vorgestreckt, den er mir in monatlichen Raten zurück zahlt.
Für Steuer, Versicherung, Inspektionen und Reparaturen kommt selbstverständlich ER auf!

Inaktiver User
11.08.2017, 14:08
-------------

Fourthhandaccount
11.08.2017, 14:27
Bei der Konstellation, bei der schon zu ahnen war, dass Du die Kosten nicht tragen kannst, wäre ein billiger Gebrauchter vielleicht besser gewesen. Oder ist es ein Gebrauchter, ich halte Inspektionen für verzichtbar. Viel Geld für nichts, das erledigt meine Werkstatt bei Bedarf günstiger. Busse und Bahnen gibt es bei euch nicht? Nach zwei Monaten ist der Job weg, wie willst Du dann die Raten bezahlen? Da ihr schon für die Inspektionen anscheinend keine Regelung gefunden habt, habt ihr hierfür vermutlich auch keine.

Beim Auto unterscheidet man zwischen Inspektions- und Warnleuchten. Wer in ein Auto steigt, sollte sich ein wenig damit auskennen. Ansonsten beim Leuchten anhalten und in die Bedienungsanleitung schauen. Dort steht immer sehr deutlich, ob man weiterfahren kann, welche Selbsthilfe man vornehmen kann oder ob man den Werkstattwagen rufen muss.

Halo
11.08.2017, 14:39
Bitte beachtet auch bei diesem, zugegebenermaßen unerwartet brisanten, Thema die Netiquette, den höflichen und respektvollen Umgang miteinander.

Dank und Gruß
Halo - Moderation

Inaktiver User
11.08.2017, 14:40
Als Nicht-Autofahrerin habe ich sowieso nicht verstanden, ob es jetzt um einen akuten Defekt oder um eine Inspektion geht.

Wenn mir die Krone schon abgebrochen ist, mache ich ja auch keinen Prophylaxetermin mehr beim Zahnarzt.

Inaktiver User
11.08.2017, 14:45
Bitte beachtet auch bei diesem, zugegebenermaßen unerwartet brisanten, Thema die Netiquette, den höflichen und respektvollen Umgang miteinander.

Dank und Gruß
Halo - Moderation

:allesok: :blumengabe:

Inaktiver User
11.08.2017, 14:46
Der Wagen ist 5 Jahre alt und hat auch keine 10.000€ gekostet.

sundays
11.08.2017, 14:47
Als Nicht-Autofahrerin habe ich sowieso nicht verstanden, ob es jetzt um einen akuten Defekt oder um eine Inspektion geht.



Ich verstehe es so, dass nichts kaputt ist. Moderne Autos sind wie Tamagotchis und möchten Aufmerksamkeit. Früher hat man das Inspektionsintervall im Checkheft abgelesen, je nach Datum oder Kilometerstand, inzwischen leuchtet wohl eine Lampe die sagt: Ich muss gekümmert werden.

Loop1976
11.08.2017, 14:48
warum beantwortest du meine frage nicht?

ist die zu freundlich formuliert :wie?:
auf alles mögliche gehst du ein......

Inaktiver User
11.08.2017, 14:50
Ich verstehe es so, dass nichts kaputt ist. Moderne Autos sind wie Tamagotchis und möchten Aufmerksamkeit. Früher hat man das Inspektionsintervall im Checkheft abgelesen, je nach Datum oder Kilometerstand, inzwischen leuchtet wohl eine Lampe die sagt: Ich muss gekümmert werden.

Leider ist heute alles immer so kostenintensiv. Meiner hat zwar keinen richtigen Bordcomputer wie bei den meisten heutigen Autos, dafür eine Lampe die jetzt wohl nicht so dramatisch ist, jedoch nur anzeigt: Ich muss zur Insektion. Ich habe mit einem Bekannten telefoniert, der mich auch erstmal beruhigt hatte. Und er sagt, dass man dieses "pling" auch selbst ausschalten könne. Ich aber lass meine Finger davon und gebe sowas lieber der Werkstatt in die Hände.

Inaktiver User
11.08.2017, 14:54
warum beantwortest du meine frage nicht?

ist die zu freundlich formuliert :wie?:
auf alles mögliche gehst du ein......


meinst du diese?


und warum meldest du den wagen nicht dort an zur inspektion?
du kannst inspektion machen wo du möchtest.
dafür muss niemand 60 km fahren.

ruf dort an und frag, was eine inspektion kostet und mache einen termin.

Lieber gehe ich zur einer Werkstatt die ich kenne und rede mit den Leuten dort im Beisein des Halters. Gerade weil es immer so problematisch ablief bisher.

Fourthhandaccount
11.08.2017, 14:57
Lieber gehe ich zur einer Werkstatt die ich kenne und rede mit den Leuten dort im Beisein des Halters. Gerade weil es immer so problematisch ablief bisher.
Bei mir ist das nie problematisch. Anrufen, Termin geben lassen, die Kosten kenne ich oder meine Werkstatt kann meine Frage beantworten (das liegt manchmal am Fragenden selbst), hinfahren, erledigen lassen. Wo ist das Problem?

Loop1976
11.08.2017, 14:59
Gerade weil es immer so problematisch ablief bisher.

liegt das vielleicht auch an dir?
ich finde es sehr kompliziert, was du hier schreibst.

Inaktiver User
11.08.2017, 15:00
Bei mir ist das nie problematisch. Anrufen, Termin geben lassen, die Kosten kenne ich oder meine Werkstatt kann meine Frage beantworten (das liegt manchmal am Fragenden selbst), hinfahren, erledigen lassen. Wo ist das Problem?

Ich weiß nicht, was diese eigentlich schon überflüssige Frage soll. Ich nehme an, dass du auch mal in einer Werkstatt gewesen bist, wo es mehrere Mitarbeiter gibt und man als Kunde bei fast allen Mitarbeitern mal durch muss? Weil beispielsweise "Herr Müller" nicht Autos reparieren und gleichzeitig am Telefon hängen und auch Neukunden nicht sofort bedienen kann? Weiß man doch eigentlich, wenn man selbst Kunde ist.

Inaktiver User
11.08.2017, 15:02
liegt das vielleicht auch an dir?
ich finde es sehr kompliziert, was du hier schreibst.

Wie? Was soll an mir denn jetzt so kompliziert sein?

Inaktiver User
11.08.2017, 15:05
Wie? Was soll an mir denn jetzt so kompliziert sein?

Es geht um eine rein geschäftliche Transaktion mit einer Werkstatt. Das ist normalerweise nicht so kompliziert und verlangt auch nicht das Hinzuziehen von Elternteilen, wenn man erstmal das 18. Lebensjahr vollendet hat.

--martha--
11.08.2017, 15:14
Man kann alles verkomplizieren, wenn man sich nur hinreichend Mühe gibt.

Es ist Dein Auto und Deine Eltern haben es nur finanziert. Also wirst auch Du die Entscheidungen treffen. Wenn Deine Eltern wirklich was zu Inspektionen oder Reparaturen zu schießen, kannst Du für jeden Cent dankbar sein und solltest nicht noch die Nerven der Beteiligten mit Diskussionen oder Terminen zerfetzen.

Für eine Inspektion gibt es feste Preise. Die kann Dir jeder nennen und die stehen z. B. für VW auch im Netz. Für Reparaturen kann Dir erst einer einen Preis sagen, wenn klar ist, was zu reparieren ist. Vom lange Warten und viele Leute einbinden wird es nicht billiger.

Tania1961
11.08.2017, 15:32
Wenn mir die Krone schon abgebrochen ist, mache ich ja auch keinen Prophylaxetermin mehr beim Zahnarzt.

Ich mache das trotzdem. Wegen der anderen Zähne.

Hier ist jedoch die Krone nicht abgebrochen, sondern es kam quasi nur die jährliche Erinnerung der Krankenkasse an die Profilaxe. Da kann man nun hingehen, oder es lassen.

Übertragen: Die Lampe zeigt keinen Fehler an, sondern erinnert an die Inspektion. Die TE kann nun entweder die Lampe ausschalten und die Inspektion ignorieren (was ich bei einem Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse tun würde) oder sie lässt die Inspektion machen. Da die Eltern das Auto vorfinanzieren, es auf den Namen der Mutter läuft und auch der größere Teil der Reparaturkosten von den Eltern übernommen wird, haben diese durchaus ein Mitspracherecht.

Der erste Termin bei einer Werkstatt in der Nähe ist geplatzt (halte ich für normal bei Werkstätten und Handwerkern aller Art, klappt bei mir auch selten beim ersten Versuch) jetzt muss ein neuer ausgemacht werden.

Ein Problem erkenne ich darin jetzt zwar nicht, möchte aber auf eine Erfahrung aufmerksam machen, die sich in meinem Bekanntenkreis durch Generationen von Autofahrern zieht: Immer nachdem ein Auto zur Inspektion war, ging wenig später irgendetwas kaputt....

michaelX
11.08.2017, 15:32
Wir gingen zum Auto, ich zeigte ihm das und er sagte, dass die Lampe aufleuchtet, weil das Auto zur Inspektion muss. Bei einer Inspektion würde man das auch dann wieder ausschalten, damit es nicht mehr aufleuchtet/blinkt und "pling" macht.

Das ist lediglich ein Hinweis und keine Warnung. Damit kann man auch noch 1000km weiter fahren, ohne daß irgendwas passiert - außer daß bei einem Neuwagen die Garantie erlischt.

Ich möchte keinesfalls propagieren, so einen Hinweis zu ignorieren, aber Panik wie hier ist keinesfalls angebracht. Mach mit der Werkstatt, der du vertraust, einen Termin aus und fahr das Auto dann dort hin, fertig. Ob sich heute nachmittag ein Herr mit Meistertitel deinen angeblich verschlissenen Scheibenwischer anschaut und dir superteures, frisches Öl in den Motor kippt oder erst in 14 Tagen macht absolut keinen Unterschied.

Kyoto
11.08.2017, 15:36
Also, Du hast also einen zinsgünstigen Kredit aufgenommen bei Deinen Eltern und der Kredit läuft noch.
Was hat das damit mit den laufenden Kosten zu tun?
Deine Eltern zahlen doch auch nicht den Sprit, oder? Wenn sie Teile der Inspektion zahlen ist das ihr großzügiges Bier, aber bestimmt nicht selbstverständlich.

Die monatlichen Kosten für ein Auto sind halt höher als die reinen Abzahlungsraten...

Warum man dafür aber 120 km fährt um im Beisein eines Elternteils auf sein Auto zu warten verstehe ich nicht. Umständlicher geht's kaum.

Inaktiver User
11.08.2017, 15:48
Deine Eltern zahlen doch auch nicht den Sprit, oder? Wenn sie Teile der Inspektion zahlen ist das ihr großzügiges Bier, aber bestimmt nicht selbstverständlich.

Die monatlichen Kosten für ein Auto sind halt höher als die reinen Abzahlungsraten...

Warum man dafür aber 120 km fährt um im Beisein eines Elternteils auf sein Auto zu warten verstehe ich nicht. Umständlicher geht's kaum.

Also jetzt wird es mir zuviel. Na sicher, bezahle ich den Sprit selbst. Was soll das denn für eine provokative Frage sein?

"Man" kann vieles und ich werde mich auch entscheiden, was in meinem Fall die bessere Lösung ist. Nur soviel: Es ist nicht immer alles so einfach wie es hier dargestellt wird. Nein, kompliziert mache ich es mir nicht - ist es aber bereits schon.

Ich habe nie geschrieben, dass etwas selbstverständlich sei, noch habe ich so eine Einstellung. Ich finde es gelinde gesagt schon mehr als frech, dass das mir hier unterstellt wird. Ich mache sowas bei Euch doch auch nicht und selbst wenn ich es machen würde, würdet ihr mich deshalb sofort melden und mir sofort sagen, was ich falsch mache. Warum soll ich mir das sagen lassen`Nee, soweit kommt es noch, was? Nein nein! Aber dass ich mit meiner Frage hier nicht im richtigen Forum bin, habe ich schon längt gemerkt. Hier sind mir zuviele, die gerne provokant unterwegs sind um anderen wie mir was anzudichten. Nein, das will ich nicht. Lasst es bleiben und sucht Euch andere Nebenkriegschauplätze.

Inaktiver User
11.08.2017, 15:52
Aber dass ich mit meiner Frage hier nicht im richtigen Forum bin, habe ich schon längt gemerkt.

Du tauchst aber komischerweise immer wieder hier auf.

Inaktiver User
11.08.2017, 16:40
Du tauchst aber komischerweise immer wieder hier auf.

molto1, du nicht? :) :)

Kyoto
11.08.2017, 16:51
Also, Du kannst Dir offenbar sowohl aus finanziellen als auch Beziehungsgründen im Moment das Auto nicht leisten.
Warum also nicht zurückfahren, das Auto bei Eltern abstellen und auf einem billigeren Moped weiterfahren.
Spart Nerven und Geldbeutel!

stefanie63
16.08.2017, 06:31
Ich nehme an, dass du auch mal in einer Werkstatt gewesen bist, wo es mehrere Mitarbeiter gibt und man als Kunde bei fast allen Mitarbeitern mal durch muss? Weil beispielsweise "Herr Müller" nicht Autos reparieren und gleichzeitig am Telefon hängen und auch Neukunden nicht sofort bedienen kann? Weiß man doch eigentlich, wenn man selbst Kunde ist.

Nein, so etwas Seltsames habe ich in all den Jahrzehnten, in denen ich ein Auto habe, noch nicht erlebt. Ich fahre zur Werkstatt, bespreche mit dem Werkstattleiter mein Anliegen, unterschreibe den Auftrag und - je nach Arbeitsaufwand - warte ich entweder, bis das Auto fertig ist oder hole es später wieder ab. Sollte der Werkstattleiter gerade am Telefon oder in einem anderen Kundengespräch sein, wenn ich eintreffe, warte ich halt ein paar Minuten.
So war es bisher in allen Werkstätten quer durch die Republik, mit denen ich zu tun hatte, egal ob groß oder klein.

Ansonsten schließe ich mich den Vorschreiberinnen an: Du machst dir dein Leben selbst kompliziert.

linsemo
16.08.2017, 08:24
Wenn man aus Ärger auf etwas reagiert, wird der Rest meistens Mist. Die Werkstatt ist nicht so gesprungen wie du wolltest, dann suchst du dir was anderes, da paßt dir die Entfernung nicht.

Was möchtest du an Rechnungen kontrollieren, was willst du in der Werkstatt kontrollieren. Stehst du bei der Inspektion neben dem Auto und siehst zu, was gemacht wird, damit du mit der Rechnung nicht übers Ohr gehauen wirst. Wie stellst du dir das vor.

Ich habe meine Werkstatt, bringe mein Auto zur Inspektion, unterschreibe den Auftrag, mir wird gesagt, wann ich es wieder holen kann oder ich werde angerufen. Die Kosten der Inspektion kenne ich, weil meine Frage nach den Kosten beantwortet wurde. Wenn nichts außergewöhnliches auftaucht, kann davon ausgehen, die Kosten bleiben so. Die Werkstatt hat ein Büro, in dem meistens 2 Mitarbeiter sitzen, die extra dafür angestellt sind, Kunden anzunehmen. Es gibt Werkstätten, die nicht so organisiert sind, wo die Autoschrauber gleichzeitig auch die Kunden annehmen. Ja, da muß man Geduld haben

Mich würde interessieren vor was du Angst hast. Du machst ein Theater wegen des Autos, das ist bühnenreif.

Habe ich das richtig verstanden. Deine Eltern haben dir das Geld für das Auto geliehen, das Auto ist über deine Eltern versichert und sie geben dir etwas zu den Reparaturen dazu. Jetzt hast du Angst, die Rechnung könnte hoch sein, daß deinen Eltern sich nicht daran beteiligen oder wie muß ich das verstehen.

Inaktiver User
16.08.2017, 08:28
Sie ist jung und kennt sich mit Autos nicht aus, dass wird in Werkstätten sehr wohl oft ausgenutzt, davor hat sie Angst, kann ich verstehen.

Lass dir einen Kostenvoranschlag machen, wenn sie etwas finden und mach dich in einer zweiten Werkstatt kundig, was es bei ihnen kosten würde.

Kyoto
16.08.2017, 09:23
Sicher, dass de TE jung ist? Die Mutter ist 60.

Inaktiver User
16.08.2017, 09:43
Kommt drauf an, was man unter jung versteht, ich dachte an unter 30.

Selbst wenn sie nicht mehr jung ist hat sie jedoch keine Ahnung von Autos, was wie gesagt gerne ausgenutzt wird.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:08
Das Thema hat sich für mich erledigt.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:14
Ja aber auch Werkstätten vergeben da nur Termine. Und in 2 Wochen kann ich zur "Werkstatt des Vertrauens" wo das Auto gebraucht vor 5 Monaten gekauft wurde. Ist mir einerseits auch lieber, aber andererseits nervt es mich, dass ich schon wieder so lang warten muss und dann noch 120km hin und her "gurken" muss, wo ich hier doch auch Werkstätten habe. Halterin kann ja hier her kommen, wenn Inspektion gemacht wird oder sich mal selbst mit der Werkstatt in meinem Wohnort telefonisch kurz schließen. Aber scheinbar will sie nicht bzw. macht einen überforderten Eindruck und ich ebenso mittlerweile, weil ich so viele Fragen habe und auch nicht über ihren Kopf hinweg entscheiden will.

DU fährst doch das Auto!

Und ein Auto dass vor 5 Monaten in einer Werkstatt gekauft wurde und wo schon eine Lampe leuchtet würde ich nicht zur Inspektion dorthinbringen sondern zur Repartur und zwar auf Garantie und kostenlos für den Halten.

Kaufvertrag mit gewerblichen Kunden hat Gewährleistungspflicht.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:25
Also Inspektion wurde gemacht und es wurde auch festgestellt, dass die Frontscheibe minimalen Steinschlagschaden hat, kleine Beule in der Fahrertür, zu wenig Ampere auf der Batterie, Bremsen haben geschliffen und es wurde behoben.

Habe ich wegen der Batterie Anspruch, dass mir die Verkaufswerkstatt kostenlos eine neue einbaut? Weil bei der Probefahrt vor dem Kauf hat der Chef persönlich uns das Auto aus der Reihe mit den dort zum Verkauf stehenden Gebrauchtwagen gefahren und er sprang nicht an, sodass er überbrücken musste. Uns wurde dann gesagt, als wir das Auto kauften, dass alle Mängel behoben wurden.

Bei mir gab es mir der Batterie bisher aber noch keine Probleme, aber laut Inspektion ist sie zu schwach. Wie sieht das nun Rechtlich aus? Weil die Inspektion-Werkstatt hat gemeint, dass wie dass bei der anderen Werkstatt bemängeln sollen. Imnerhin sind seit März ja schon 5 Monate vergangen.

Demnach war ich also "blöd" , weil alles in allem 340 € kostet.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:29
Und diese ganzen Mängel hat die Halterin beim Kauf nicht bemerkt bzw. nicht kontrolliert ob sie bei Abholung der Karre beseitigt waren?

Ja das freut sich die Werkstatt dann natürlich - und ihr bedient das Klischee von "Frauen und Technik"

Kleinfeld
16.08.2017, 10:29
Im Zweifelsfall mußt du beweisen das die Batterie nicht in Ordnung war...halte ich aber für aussichtslos.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:35
Ich will hier keine vorwurfsvollen Fragen lesen, daa ist unnötig und albern. Ja ich weiß, aus Fehlern lernt man. Und es spielten im März nich andere Faktoren eine Rolle, weswegen man uns grinsend die Schlüssel ubergab und sich ganz schnell wiede zurück ins Büro verdrückt hatte. Mein Vater hat dort hinter Mutter und mein rücken zwischendurch mehrmals angerufen und so einiges durcheinander gebracht.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:37
Im Zweifelsfall mußt du beweisen das die Batterie nicht in Ordnung war...halte ich aber für aussichtslos.

Mutter könnte bezeugen, dass bei der probefahrt sie nicht ansprang. Aber dann steht wohl Aussage gegen Aussage?

Kleinfeld
16.08.2017, 10:39
Mutter könnte bezeugen, dass bei der probefahrt sie nicht ansprang. Aber dann steht wohl Aussage gegen Aussage?

So ist es...ist die Mühe nicht wert. So teuer ist die Batterie ja nicht...
Aber muß ja nicht unbedingt an der Batterie gelegen haben das das Auto nicht ansprang....bei mir war es der Anlasser.

Inaktiver User
16.08.2017, 10:50
Und diese ganzen Mängel hat die Halterin beim Kauf nicht bemerkt bzw. nicht kontrolliert ob sie bei Abholung der Karre beseitigt waren?

Ja das freut sich die Werkstatt dann natürlich - und ihr bedient das Klischee von "Frauen und Technik"

Sie zeigt allgemein wenig Interesse am Fahrzeug. Denn sie hat sich gestern auf dem weg gemacht um dabei zu sein, wenn der wagen zur Inspektion kommt. Sie scheint allgemein überfordert zu sein. Kam 1. Zu spät, wartete eine Stunde vor meiner Wohnung, obwohl ich sie in der Werkstatt erwartete und ziemlich genervt und ungehalten war. Sie war aber später dabei, als der wagen fertig war und Übergabe war. Und zum kundendienstMitarbeiter meinte sie "ja Hauptsache ist, dass das auto wieder sicher fahrbereit ist und ich werde das Geld heute Abend überweisen." Bei mir Zuhause dann machte ich ihr Vorwürfe (zurecht). Weil ich sie dabei haben, ihr zeigen und nahe legen wollte, dass sie endlich mal verantwortliches interesse am auto bekommt. Bisher hat sie diese Themen rund um Autos meinen Vater überlasse. Der allerdings wird alt, aber von ihr Zuhause gelassen und er weiss aber auch noch ein wenig, wie man das ein oder andere mal mit solchen leuten umgeht. Ich würde alles tun, dass ich das Geld meinen Eltern zurück zahle und das Auto dann umschreiben lasse. Habe auch die faxen dicke wegen mutter. Sie will gestern nichts gewusst habem von Inspektion. Ich gabe eh schon ein schlechtes gewissen, weil ich derzeit solche Kosten nicht tragen kann.

Kleinfeld
16.08.2017, 10:57
Sorry Kaffeeflocke, aber ich komm da echt nicht mit. Es ist DEIN Auto...auch wenn es dir deine Eltern finanziert haben...wieso um alles in der Welt muß deine Mutter zur Werkstatt kommen und warum muß sie das bezahlen?
Du machst ihr Vorwürfe das SIE kein Interesse am Zustand des Autos hat...?
Hier läuft doch gewaltig was schief....oder ich bin einfach nur zu blöd das zu verstehen

Inaktiver User
16.08.2017, 10:58
Bein Kaufpreis habe ich noch runter gehandelt und das konsequent und habe auch noch Sachen erwähnt, die sie neu einbauen, zb.das Radio, da wollte ich eins mit usb-Anschluss haben. Haben sie nicht gemacht und ich hab dann aufgrund dieses ewigen stressigen Theater's drauf verzichtet und habe nur Radio, aux und cd ohne USB.mich nervt allgemein weil Eltern sich selbst nie einig bei sowas und es immer wieder zu Streitigkeiten führt, sie aber auch laufend irgendwelche Probleme zusätzlich machen und mir uns das Leben schwer. Klar, das bekommen Autoverkäufer mit und nutzen dass dann auch aus. DAS ist das, was mich anko***!

Inaktiver User
16.08.2017, 11:05
Sorry Kaffeeflocke, aber ich komm da echt nicht mit. Es ist DEIN Auto...auch wenn es dir deine Eltern finanziert haben...wieso um alles in der Welt muß deine Mutter zur Werkstatt kommen und warum muß sie das bezahlen?
Du machst ihr Vorwürfe das SIE kein Interesse am Zustand des Autos hat...?
Hier läuft doch gewaltig was schief....oder ich bin einfach nur zu blöd das zu verstehen

Sie hat selbst noch ihr Auto - aber da schickt sie Vater immer mit los zur Werkstatt. Hab sue gestern mal gefragt, wie viel profiltiefe die Reifen haben müssen. Es war nur eine Testfrage von mir. Selbst das wusste sue nicht. Wenn vater alt wird und das nicht mehr kann, wird Mutter noch richtig dumm aus der Wäsche gucken. Ich meine, wenn sie erstmal die ist, die die Rechnung vorerst zahlt, dann sollte sie auch wissen, dass man nicht nur ja und amen sagt

Kleinfeld
16.08.2017, 11:08
Sie hat selbst noch ihr Auto - aber da schickt sie Vater immer mit los zur Werkstatt. Hab sue gestern mal gefragt, wie viel profiltiefe die Reifen haben müssen. Es war nur eine Testfrage von mir. Selbst das wusste sue nicht. Wenn vater alt wird und das nicht mehr kann, wird Mutter noch richtig dumm aus der Wäsche gucken. Ich meine, wenn sie erstmal die ist, die die Rechnung vorerst zahlt, dann sollte sie auch wissen, dass man nicht nur ja und amen sagt

Ganz ehrlich...so wie du von deinen Eltern sprichst, hätte ich dir was gesch....von wegen Geld für ein Auto leihen.

Inaktiver User
16.08.2017, 11:34
Ganz ehrlich...so wie du von deinen Eltern sprichst, hätte ich dir was gesch....von wegen Geld für ein Auto leihen.

Glaubst du, ich bin von vornherein so auf sie zu sprechen? Ja du hast ja Recht. Bin zu weit gegangen.
Und ich hätte es alles ruhiger haben können, wenn ich mich auf dieses Angebot von ihnen im März niemals drauf eingelassen hätte. Aber Danke für deine Vorwürfe. Wahrscheinlich liegen bei mir ebenfalls nur die Nerven blank. Aber ich bin doch kein Unmensch, der mit seinen Eltern nur rum schimpft. Darum gehts doch hier gar nicht!!! Es geht hier nicht um Moral, sondern um Technische Dinge und wie man in meiner Situation da am besten raus kommt, ohne sich jedesmal in Werkstätten oder Autohäuser die Blamage zu geben.

Fourthhandaccount
16.08.2017, 11:48
Hab sue gestern mal gefragt, wie viel profiltiefe die Reifen haben müssen. Es war nur eine Testfrage von mir. Selbst das wusste sue nicht. Wenn vater alt wird und das nicht mehr kann, wird Mutter noch richtig dumm aus der Wäsche gucken. Ich meine, wenn sie erstmal die ist, die die Rechnung vorerst zahlt, dann sollte sie auch wissen, dass man nicht nur ja und amen sagt
Nun, Hauptsache Du beweist und mit der Aktion Deine Intelligenz und Lebenserfahrung, so wie Du hier alles schilderst.

--martha--
16.08.2017, 11:51
Glaubst du, ich bin von vornherein so auf sie zu sprechen? Ja du hast ja Recht. Bin zu weit gegangen.
Und ich hätte es alles ruhiger haben können, wenn ich mich auf dieses Angebot von ihnen im März niemals drauf eingelassen hätte. Aber Danke für deine Vorwürfe. Wahrscheinlich liegen bei mir ebenfalls nur die Nerven blank. Aber ich bin doch kein Unmensch, der mit seinen Eltern nur rum schimpft. Darum gehts doch hier gar nicht!!! Es geht hier nicht um Moral, sondern um Technische Dinge und wie man in meiner Situation da am besten raus kommt, ohne sich jedesmal in Werkstätten oder Autohäuser die Blamage zu geben.

Himmel. Du machst es zu einer Situation. Es ist Dein Fahrzeug, also hast Du Dich darum zu kümmern. Wenn Deine Eltern Dich noch irgendwie subventionieren, freue Dich. Das dann auch noch zum Anlaß zu nehmen, Deine Mutter am Nasenring durch die Manege zu führen und sich dabei groß zu fühlen, ist so etwas von arm.

Kyoto
16.08.2017, 11:51
Ich könnte mir lebhaft vorstellen, dass die Eltern diesen Auto Deal auch gehörig satt haben.

linsemo
16.08.2017, 11:53
Was haben deine Eltern mit dem Auto zu tun? Wieso mischen sie sich da ein? Bezahlen sie die Rechnungen oder du. Ehrlich gesagt blicke ich bei deinem Durcheinander nicht durch.

Wenn deine Mutter keine Ahnung von Autos hat, dann laß sie zu Hause, das wird sich auch nicht mehr ändern.

Was für ein Theater.

linsemo
16.08.2017, 11:55
doppelt

Fourthhandaccount
16.08.2017, 11:58
Was für ein Theater.
Edit: Ich bremse mich.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:16
Ich könnte mir lebhaft vorstellen, dass die Eltern diesen Auto Deal auch gehörig satt haben.


Was haben deine Eltern mit dem Auto zu tun? Wieso mischen sie sich da ein? Bezahlen sie die Rechnungen oder du. Ehrlich gesagt blicke ich bei deinem Durcheinander nicht durch.

Wenn deine Mutter keine Ahnung von Autos hat, dann laß sie zu Hause, das wird sich auch nicht mehr ändern.

Was für ein Theater.


Edit: Ich bremse mich.

@Kyoto: Mutter ist eingetragene Halterin. Aber nur solange, bis ich alles zurück bezahlt habe. Das ist die Abmachung, zwischen Mutter und mir. Und zwar besteht das auch Schriftlich zwischen ihr und mir. Ich weiß, es nicht nicht gerade "normal" solche Geschäfte zu machen innerhalb "Familie", lässt sich aber gerade nicht ändern. Ich brauch Arbeit - Arbeit gefunden die nicht mit Bus erreichbar ist, da Arbeit weit von der Haltestelle liegt. Um ein mal einfach zu beschreiben. Also brauch ich ein kleines Auto, um zur Arbeit zu kommen. Im Frühjahr hatte ich eine und ich hatte alles ausgerechnet, bevor wir das Auto gekauft hatten, es aber schon angesehen und ich Probe gefahren habe. Mit einem 450-€ Job hätte ich 100€ erstmal monatlich den Eltern zurück geben können. Es stellte sich heraus, dass der AG mich nicht jeden Tag gebraucht hatte und ich da schon Sorgen bekam, an den Gedanken, nicht pünktlich die Schulden zurück zahlen zu können an Mutter. Mit fast 60 Jahren kann man sich aber, wenn man irgendwo auch die Buchführung Zuhause allein machen muss, weil der Ehemann aus Altersgründen nicht mehr kann, auch dieses aneignen, dass man sich mal mit Autos, Autoverkäufer und Werkstattleuten auseinandersetzt und sich vieles hinterfragt. Warum wieso und weshalb da schnell was vorgegeben wird, man aber nicht beispielsweise beim Autokauf auf Anhieb einen genannten Preis bezahlen brauch. Von Papa habe ich mir dies schon als Jugendliche erklären lassen, während Mutter lieber mit Leuten beim Kaffeetratsch zusammen gesessen hatte.

@Fourthhandaccount:
Ist auch besser so, wenn du dich auch nur als Moralapostel aufspielen möchtest.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:23
Mutter sollte dabei sein, wenn Werkstatt das Auto mit uns als Kunden die zu behebenden Mängel durchgeht und eine Liste erstellt. Warum? Weil ich es nicht einsehe, dass man uns über den Tisch zieht und Sachen repariert, die nicht unbedingt gemacht werden müssen. Gut, die Beule hätte jetzt nicht repariert werden müssen, das Auto fährt trotzdem. Es war nur eine kleine in der Fahrertür und hat keine Beeinträchtigung. Aber ich war irgendwo, weil ich so angenervt war, dass Mutter nicht gekommen ist, bissl neben der Spur habe mich innerlich nur aufgeregt und als der Werkstattleiter mit mir alles durchging, sagte ich auch, die Beule kann drin bleiben. Jetzt haben sie sie doch raus gemacht und es ist wieder etwas teurer geworden. Jetzt müssen wir das auch mit bezahlen. Das ärgert mich und auch das mit der Batterie. Hätte es gerne begrüsst, wenn Mutter früh genug hier gewesen wäre und mir den Kostenvoranschlag gezeigt hätte. Dann hätte ich nämlich noch Zeit gehnabt, mich im Internet zu erkundigen.

Ich habe diesen Termin extra auf Mittags gelegt, damit Mutter auch pünktlich sein kann. Sie hatte auf mich hier gewartet und hat gedacht so eine Inspektion dauert nur 10 Minuten. Die hat von Tuten und Bl null ahnung.

Ich wurde um 14:45 wieder zurück gefahren und wir konnten das Auto um 17Uhr wieder abholen. Es wurde noch kostenlos gewaschen.

Azilal
16.08.2017, 12:24
Ich finde dich undankbar und respektlos deinen Eltern gegenüber.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:29
[QUOTE=Azilal;32176821]Ich finde dich undankbar und respektlos deinen Eltern gegenüber.[/QUOTE

Das täuscht, glaub es mir.

Ich bin so, weil hier zwischen uns allen gestritten wird (nicht nur wegen Auto und dem lieben Geld) und keiner dabei ist, der mal Input gibt und sich von Autohäuser nichts einreden lässt.

Ich bin eher wegen was anderem gefrustet - und dann führt bei mir ein desinteressiertes Verhalten nur zum Knall und ich werde auch ungehalten. Ich zwinge niemandem etwas auf. Aber wenn ich beispielsweise jetzt an der Stelle meine Mutter wäre, würde ich doch versuchen, wenn mein Kind gerade Zahlungsschwierigkeiten hat, dass ich mir dies ebenfalls mit einer Ratenzahlung von ihr absichere und ich mir von Autohäuser nicht einfach irgendwas erzählen lasse und wäre auch mitgegangen wenn da Inspektion an meinem Auto gemacht werden würde, was irgendwann mal meinem Kind gehören soll, aber wie gesagt es noch auf meinem Namen läuft und keiner zuviel zahlen soll und selbst nur ständig "Ja ja" sage.

--martha--
16.08.2017, 12:31
Erfülle doch mal selbst, was Du von Deiner Mutter verlangst.

Du verlangst von Deiner Mutter, dass sie sich auskennt und das abwickeln kann. Warum sollst Du das nicht selbst können. Dein Fahrzeug, Deine Angelegenheit und alt genug bist Du auch. Steh für Dich ein und sieh zu, dass Deine Eltern ihr Geld wieder bekommen. Wenn Du so schlau wärst, wie Du hier raushängen läßt, hättest Du vor Jobantritt gewußt, in welchem Umfang Du tätig werden sollst und wie viel Geld Du verdienst.

@Schaf - Du hast ´ne Bremse; ich dachte die Mücken machen Dir zu schaffen und Du hast sie erlegt?

Fourthhandaccount
16.08.2017, 12:37
@Schaf - Du hast ´ne Bremse; ich dachte die Mücken machen Dir zu schaffen und Du hast sie erlegt?
Ich dachte, ich zieh die Bremse mal aus Mitleid an, manche können halt nix dafür. Bremse, lach, ich war gestern mit dem Hund an der Pferdekoppel und mir folgte tatsächlich eine Pferdebremse ins Auto (von mir gekauft, bezahlt und werkstattabgewickelt) - ich fürchte, das Viech sitzt da noch drin. Die sind gemeingefährlich, so ein Stich nimmt Dimensionen an, dagegen ist der Thread hier nix.

--martha--
16.08.2017, 12:43
Ich dachte, ich zieh die Bremse mal aus Mitleid an, manche können halt nix dafür. Bremse, lach, ich war gestern mit dem Hund an der Pferdekoppel und mir folgte tatsächlich eine Pferdebremse ins Auto (von mir gekauft, bezahlt und werkstattabgewickelt) - ich fürchte, das Viech sitzt da noch drin. Die sind gemeingefährlich, so ein Stich nimmt Dimensionen an, dagegen ist der Thread hier nix.

Beißhemmungen, Ich muss mir doch keine Sorgen machen?

Ja, die Viecher sind gemeingefährlich. Ich würde das Auto verkaufen, wenn die da noch sitzt. Können einen schönen neuen Fred geben.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:44
Ich dachte, ich zieh die Bremse mal aus Mitleid an, manche können halt nix dafür. Bremse, lach, ich war gestern mit dem Hund an der Pferdekoppel und mir folgte tatsächlich eine Pferdebremse ins Auto (von mir gekauft, bezahlt und werkstattabgewickelt) - ich fürchte, das Viech sitzt da noch drin. Die sind gemeingefährlich, so ein Stich nimmt Dimensionen an, dagegen ist der Thread hier nix.
Entschuldigung, aber ich bewerbe mich laufend und das Jobs nicht an jeder Straßenecke zu bekommen sind, dafür kann ich aber auch nix. Oder bin ich jetzt auch Schuld, dass ich überhaupt einen Minijob angenommen habe und der AG mich so einteilt, wie das Wetter ist. Dafür konnte ich nichts, ich habe mich immer gemeldet und wurde aber nicht eingeteilt in der Woche, nur am WE und das auch nur, wenn das ganze verfügbare Personal gebraucht wurde.


Erfülle doch mal selbst, was Du von Deiner Mutter verlangst.

Du verlangst von Deiner Mutter, dass sie sich auskennt und das abwickeln kann. Warum sollst Du das nicht selbst können. Dein Fahrzeug, Deine Angelegenheit und alt genug bist Du auch. Steh für Dich ein und sieh zu, dass Deine Eltern ihr Geld wieder bekommen. Wenn Du so schlau wärst, wie Du hier raushängen läßt, hättest Du vor Jobantritt gewußt, in welchem Umfang Du tätig werden sollst und wie viel Geld Du verdienst.

@Schaf - Du hast ´ne Bremse; ich dachte die Mücken machen Dir zu schaffen und Du hast sie erlegt?

Danke für falsches Mitleid - brauch ich nicht. Aber entweder bin ich hier komplett im falschen Forum weil ich zu 99,9 Prozent NUR Vorwürfe ernte, die mir auch nicht weiter bringen und ich naiv war zu glauben, hier seien halbwegs "vernünftige" Leute dabei, die mir auch vernünftig weiter helfen können. BriCom ist wohl nur was für Leute, die ihre Zeit vertreiben müssen mit Geschreibsel. Ich wünsche Euch, dass ihr niemals in so einer Lage kommt und ihr immer genug erspartes habt und gerade solche, die hier den Moralapostel spielen: Arroganz mag für Euch so eine Art sein, mit dir ihr Euch durch den Alltag (zumindest hier im Forum) schummelt. Aber mal ehrlich: Was für eine Reifeleistung soll das sein? Sich zu erheben, weil ihr wahrscheinlich den besten Arbeitsplatz habt und beruflich abgesichert seid? Oh ja, Euch wünsche ich mal wirklich einen Tiefflug. Fiel mir schon in andere vielen Threads auf, dass sich gewisse User noch erfreuen, wenn jemand mal Schiffbruch erlitten hat oder wie in meinem Fall in der Landwirtschaft was machen will. Ach ja, Eure heiß geliebten Kartoffel mit Quarkfüllung werden auch nicht von Verkäuferinnen hergestellt und stammen aus der Landwirtschaft und Milchviehhaltung. Sorry, aber das musste mal gesagt werden.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:54
Ich dachte, ich zieh die Bremse mal aus Mitleid an, manche können halt nix dafür. Bremse, lach, ich war gestern mit dem Hund an der Pferdekoppel und mir folgte tatsächlich eine Pferdebremse ins Auto (von mir gekauft, bezahlt und werkstattabgewickelt) - ich fürchte, das Viech sitzt da noch drin. Die sind gemeingefährlich, so ein Stich nimmt Dimensionen an, dagegen ist der Thread hier nix.

Das kannst du in "Eurem" Fassungslosenforum kundtun und ablästern, indem du nochmal extra betonst, dass du selbst deine Karre gekauft hast um dich damit zu erheben und Ego aufzupushen. :unterwerf::ahoi::knatsch::aetsch: Und solche Problemchen wie Pferdebremschen.... ach hier je,,sind wir empfindlich aber fähig zu lästern. Genauso respektlos von dir.

Inaktiver User
16.08.2017, 12:58
Erfülle doch mal selbst, was Du von Deiner Mutter verlangst.

Du verlangst von Deiner Mutter, dass sie sich auskennt und das abwickeln kann. Warum sollst Du das nicht selbst können. Dein Fahrzeug, Deine Angelegenheit und alt genug bist Du auch. Steh für Dich ein und sieh zu, dass Deine Eltern ihr Geld wieder bekommen. Wenn Du so schlau wärst, wie Du hier raushängen läßt, hättest Du vor Jobantritt gewußt, in welchem Umfang Du tätig werden sollst und wie viel Geld Du verdienst.

@Schaf - Du hast ´ne Bremse; ich dachte die Mücken machen Dir zu schaffen und Du hast sie erlegt?

Jetzt ja nicht mehr, nachdem man mir hier den Kopf gewaschen hat, was man darf und machen muss und immer devot zu sein hat.

ToffiFee_67
16.08.2017, 12:59
BriCom ist wohl nur was für Leute, die ihre Zeit vertreiben müssen mit Geschreibsel. Ich wünsche Euch, dass ihr niemals in so einer Lage kommt und ihr immer genug erspartes habt.

Klar, solche Leute treiben sich hier auch herum. :freches grinsen: Aber nicht nur. Und auch wenn vieles hier bei dir als Provokation oder Kritik ankommt - schau doch einfach mal, was Du für Dich daraus ziehen kannst.

Ich kann verstehen, dass Dich Deine Situation frustriert. :blume: Aber es geht doch gerade nicht darum, dass Du aktuell nicht genug Geld hast, das Auto zu finanzieren. Dafür hast Du ja eine Lösung gefunden, indem Deine Eltern das Fahrzeug vorfinanzieren und Du es in Raten zurückzahlst. Dafür brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben.

Aber hier kommt es so rüber, dass Du die Verantwortung für das Auto nicht übernehmen willst, sie auf deine Eltern schiebst und dann ärgerlich bist, wenn diese nicht so reagieren wie gewünscht.

Verständlich, dass Du Input haben möchtest zu einem Thema, bei dem Du selbst keine Ahnung hast. Aber Du schreibst selbst, dein Vater kann das aufgrund seines Alters nicht mehr leisten und Deine Mutter hat genauso wenig Ahnung wie Du. Daher ist es höchst unfair, deine Mutter dafür zu kritisieren. In so einem Fall hättest Du jemandem aus dem Bekanntenkreis um Hilfe bzw. Rat bitten können.

Und das Deine Mutter am falschen Ort auf Dich wartete, kann ein Fehler in der Absprache gewesen sein. Aber das hätte man doch sicher schnell klären können via Handy, oder?

Du musst lernen, für Dich einzustehen, auch wenn es unangenehm wird. Zum Beispiel bei der Beulenreparatur: Es steht ja auf dem Reparaturauftrag, den man als Kunde unterschreibt, was gemacht werden soll. Da hätte es Dir schon auffallen können. Oder man reklamiert halt bei der Abholung. Im schlimmsten Fall kassiert man ein Nein, aber man hat es wenigstens versucht. Meiner Erfahrung nach reagieren die Werkstätten aber eher kulant, weil man den Kunden halten will.

skirbifax
16.08.2017, 13:01
Bein Kaufpreis habe ich noch runter gehandelt und das konsequent und habe auch noch Sachen erwähnt, die sie neu einbauen, zb.das Radio, da wollte ich eins mit usb-Anschluss haben. Haben sie nicht gemacht und ich hab dann aufgrund dieses ewigen stressigen Theater's drauf verzichtet [...]

Autoradios mit USB und SIM-Karten gibt es sehr günstig. Nachdem du jetzt das so akzeptiert hast, kauf dir zu Weihnachten ein neues Autoradio.


Sie hat selbst noch ihr Auto - aber da schickt sie Vater immer mit los zur Werkstatt. Hab sue gestern mal gefragt, wie viel profiltiefe die Reifen haben müssen. Es war nur eine Testfrage von mir. Selbst das wusste sue nicht. Wenn vater alt wird und das nicht mehr kann, wird Mutter noch richtig dumm aus der Wäsche gucken. Ich meine, wenn sie erstmal die ist, die die Rechnung vorerst zahlt, dann sollte sie auch wissen, dass man nicht nur ja und amen sagt

Kaffeeflocke, das ist die Angelegenheit deiner Mutter. Sie ist seit wieviel Jahrzehnten mit deinem Vater verheiratet? Überlass doch die Aufgabenzuteilung deinen Eltern und halt dich raus.


Mutter sollte dabei sein, wenn Werkstatt das Auto mit uns als Kunden die zu behebenden Mängel durchgeht und eine Liste erstellt. Warum? Weil ich es nicht einsehe, dass man uns über den Tisch zieht und Sachen repariert, die nicht unbedingt gemacht werden müssen.

Zuerst erklärst du lang und breit, dass deine Mutter keine Ahnung hat und dann soll sie fachkundig genug sein, beurteilen zu können, ob Reparaturen notwendig sind oder nicht? Kommt dir dieser Widerspruch nicht selbst komisch vor?

Du hast jetzt ein Auto - wer als Halter eingetragen ist, ist zunächst irrelevant - du bist für das Auto verantwortlich. Die Verantwortung, die in deinen Augen deine Mutter übernehmen soll, übernimm doch zunächst bitte erst selbst.

Edit: Martha, zwei Seelen, ein Gedanke! *5*

--martha--
16.08.2017, 13:10
Edit: Martha, zwei Seelen, ein Gedanke! *5*

*5*

linsemo
16.08.2017, 13:37
Wenn deine Mutter doch keine Ahnung von Autos und Autohäusern hat, was soll sie denn da? Ich würde nie im Leben jemanden mitnehmen, der keine Ahnung hat. Woher kommt deine ständige Angst, daß du von Autohäusern und -schraubern über den Tisch gezogen wirst. Wenn die ein solches Theater miterleben, die lachen sich kaputt.

Warum werden deine Eltern da ständig mit reingezogen. Sie geben dir das Geld, Ende im Gelände. Der Rest ist deine Sache, kannst du keine Grenzen setzen?

Halo
16.08.2017, 13:40
Ich habe es bereits vor ein paar Tagen erwähnt und bitte erneut um einen höflichen und respektvollen Umgang!

Es kann doch nicht sein, dass eine Frage zur Kfz-Inspektion zu solchen Zickereien ausartet.

Also, Luft holen, nachdenken, dann erst schreiben oder vielleicht auch besser nicht, man kann ja auch Beiträge ignorieren.


Dank und Gruß
Halo - Moderation

Inaktiver User
16.08.2017, 13:42
Wenn deine Mutter doch keine Ahnung von Autos und Autohäusern hat, was soll sie denn da? Ich würde nie im Leben jemanden mitnehmen, der keine Ahnung hat. Woher kommt deine ständige Angst, daß du von Autohäusern und -Schraubern über den Tisch gezogen wirst. Wenn die ein solches Theater miterleben, die lachen sich kaputt.

Warum werden deine Eltern da ständig mit reingezogen. Sie geben dir das Geld, Ende im Gelände. Der Rest ist deine Sache, Kannst du keine Grenzen setzen?

Wir hätten es auch so lösen können, als der Kostenvoranschlag anstand, dass sie mir dann das Geld gibt, ich zur Inspektion fahren. sie machen lasse und dann in Bar bezahle und fertig. Aber ich kam nicht zum richtigen Zeitpunkt auf die Idee - warum auch immer - Kopf voll mit anderen Dingen und pi pa paeu (po - schreibt man das so? - Wenn nicht, ist egal, ihr wisst, was ich meine).

Ich habe gerade angerufen bei Mutter und werde Freitag bei ihnen zu Besuch sein und lecker mit ihnen grillen um erstmal halbwegs den Familienfrieden wieder herzustellen. Natürlich werde ich vorher noch am Blumenladen anhalten.

Ich muss nochmal OT werden.
Habe letztes Jahr Weihnachten meinem Vater eine Grillschürze und ein Buch mit Grillrezepten geschenkt. Dass er aber nun gesundheitlich abgebaut hatte und nicht mehr am Grill stehen kann, das ist jetzt auch so ein Ding, was mich bissl runter zieht und traurig macht. Habe vorgehabt öfters mit beiden im Sommer zu grillen und er kann dann seine Schürze anziehen und dabei mitwirken, obwohl er auch sehr ungeduldiger Typ ist und nicht warten kann, bis Holzkohle und Fleisch bereit zum grillen bzw. essen sind. Aber ich wollte damit suggerieren, dass er noch verantwortlich als Familienvater (obwohl wir alle längst erwachsene Kinder teilweise mit eigenen Kindern sind) und Papa auch mal eine kleine aber verantwortungsvolle Aufgabe bekommt, damit er sich nicht immer so nutzlos fühlt und gebraucht wird.

digipeter
23.09.2017, 16:56
Es ist ja auch ein riesiges Problem ein Auto ein eine Werkstatt zu bringen und sich sagen zu lassen was kaputt ist.

Ist dieser Treath wirklich dein vollkommener ernst??? übelege doch bitte mal...

BlueVelvet06
23.09.2017, 17:09
Liebe(r) Digipeter, die TE ist gelöscht.