PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche dringend Eure HIlfe!



Magimaus
12.02.2007, 22:55
Hallo,

es geht um eine Kaktusähnliche Pflanze, glaub sie heißt afrikanischer Milchbaum.
Jedenfalls kaufte ich sie mit 10cm Größe. Ewig blieb sie so.
Als mich mein Mann vor 1 Jahr verlies, wuchs die Pflanze mit einem Schub, so dass sie von ihren mickrigen 10cm auf stattliche 70 cm kam. Logisch dass ich sie mehr und mehr liebgewann und sehr stolz war.
Vom Gästebadezimmer musste ich sie in den Wintergarten umplatzieren -der Größe wegen. Ich beobachtete sie dabei immer, da ich nicht wollte dass sie dadurch Schaden nahm...
Im Gegenteil -es bekam ihr gut und sie nahm nochmal einen Schub.
Nun im Winter, der sehr sonnige Wintergarten ist nicht beheizt und es kann sehr kalt werden...
Ich hatte immer ein Auge drauf und es passierte nix.
Vor wenigen Tagen fand ich die Pflanze dann am Boden...
Der Topf war gesprungen und die Pflanze in vielen Einzelteilen.
Eine andere Sturzursache kommt nicht in Frage, sie stand sehr sicher.
Was kann ich nun tun. Sie sieht schlapp und traurig, müde und recht tot aus -das was übrig blieb.
Kriege ich sie wieder hin???
Bin so traurig...
Vielleicht weiß jemand Hilfe.
Danke.
Magimaus

Yeti
14.02.2007, 15:00
Hallo,

es geht um eine Kaktusähnliche Pflanze, glaub sie heißt afrikanischer Milchbaum.
Jedenfalls kaufte ich sie mit 10cm Größe. Ewig blieb sie so.
Als mich mein Mann vor 1 Jahr verlies, wuchs die Pflanze mit einem Schub, so dass sie von ihren mickrigen 10cm auf stattliche 70 cm kam. Logisch dass ich sie mehr und mehr liebgewann und sehr stolz war.
Vom Gästebadezimmer musste ich sie in den Wintergarten umplatzieren -der Größe wegen. Ich beobachtete sie dabei immer, da ich nicht wollte dass sie dadurch Schaden nahm...
Im Gegenteil -es bekam ihr gut und sie nahm nochmal einen Schub.
Nun im Winter, der sehr sonnige Wintergarten ist nicht beheizt und es kann sehr kalt werden...
Ich hatte immer ein Auge drauf und es passierte nix.
Vor wenigen Tagen fand ich die Pflanze dann am Boden...
Der Topf war gesprungen und die Pflanze in vielen Einzelteilen.
Eine andere Sturzursache kommt nicht in Frage, sie stand sehr sicher.
Was kann ich nun tun. Sie sieht schlapp und traurig, müde und recht tot aus -das was übrig blieb.
Kriege ich sie wieder hin???
Bin so traurig...
Vielleicht weiß jemand Hilfe.
Danke.
Magimaus

Das Ding hatte schwere psychische Störungen. :ooooh:

Yeti
14.02.2007, 16:20
... bin wieder an meinem PC. :smile:

So, da hat die Pflanze offensichtlich die dicke Luft nicht vertragen und fing dann an zu wachsen als du dich um sie gekümmert hast.

Die Pflanze ist eine Euphorbienart (z. B. Weihnachtsstern) und verträgt keine Kälte, schon garkeine Temperaturwechsel.

Hol das Stück wieder rein, schneid es zurück (oder ist das unterste Teil auch kaputt?).
Du kannst die Pflanze wieder reinholen und warten ob sich da noch was tut.

Arbeite mit Gummihandschuhen, denn der Saft ist giftig!

Stell dich schonmal drauf ein, daß du es nicht schaffst ... obwohl ihr zwei ja auch schon euren Mann überlebt. :zwinker:

Magimaus
14.02.2007, 17:10
Hallo Yeti,

hab lieben Dank!
Reingeholt habe ich die Pflanze sofort! Hab sie zurückgeschnitten bis auf 30cm. So ein Stück über dem - wo es anfing schlapp und leblos zu werden abgeschnitten.
Sie fühlt sich sehr labil an, hab sie deshalb mit einem Stock gestützt und locker drangebunden.
Nun hoffe ich... mein gutes Stück! Hatte noch nie so einen Wuchsschub bei einer Pflanze erlebt. Wahrscheinlich hat sie "meine Liebe die über war" bekommen - oder sie wollte meine Aufmerksamkeit *gg*.
Mit den Handschuhen ist es leider zu spät gewesen. Aber gut es für die Zukunft zu wissen.
Ich werd mal berichten wie es mit ihr weitergeht.

Ganz lieben Dank!
Magimaus

Yeti
14.02.2007, 17:21
Ist das die einzige Pflanze oder hast du noch mehr, die sich nun wohlfühlen? *michhintenanstell* :freches grinsen:

Beobachte das Stück und wenn es zu spät ist, dann weg damit!
Im Hochsommer hätte sie es vielleicht geschafft, doch jetzt niemals.

Magimaus
14.02.2007, 17:27
Werde ich machen Yeti!

Ich habe sehr, sehr viele Pflanzen, aber die sind alle ganz normal "drauf".
Nur die "Einblätter" haben in den letzten Jahren einen Schuß genommen. Aber das liegt an den guten Pflegetipps von Dir mit
dem Tauchen. Seitdem blühen sie ständig und wachsen.

Allerdings habe ich noch ein Stiefkind.
Die Phalenopsis. Seitdem sie ausgeblüht hatte, hat sich nichts getan. Zwar ist nix rückläufig -aber sie wächst auch nicht oder blüht oder so. 2 Jahre schon kommt sie mir vor wie eine Wachspflanze... nix tut sich.
Sie steht hell, aber nicht direkt am Fenster (2m entfernt) -recht weit oben und ich gieße sie von unten ca. 1x pro Woche.
Kann ich da was besser machen?

Gruß
Magimaus

Yeti
14.02.2007, 17:32
Gieß sie mal etwas öfter!
Du kannst sie auch öfter mal besprühen.