PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe



sauerkirsche1
08.02.2007, 18:39
Hallo,

ich bin gerade dabei ein Formular einer Krankenkasse für eine Verwandte auszufüllen. Es geht um die Familienversicherung. Der Ehemann hat eine Vollzeitstelle, die Ehefrau hat einen Minijob auf 400 € Basis und die Tochter geht zur Schule und hat auch nebenbei so einen Minijob.

Meine Frage ist jetzt ob ich die Einkünfte der Ehefrau und der Tochter aus den Nebenjobs auch abgeben muss. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Das wäre ganz nett.

Ich danke im Voraus für die Antworten.

Gruss
sauerkirsche

dastin
08.02.2007, 18:53
Hm, also ich kann dir nur sagen, ich bin über meinen Vater familienversichert, und die hat nie interessiert, ob ich nen Minijob hab, oder nicht, soweit ich weiß, also bei der Tochter würd ich sagen, muss nichts angegeben werden, soweit ich weiß.
Ich hoff für dich, dass sich noch mehr melden.
lG
Tin

Inaktiver User
08.02.2007, 19:07
Meine Eltern bekommen das formular regelmässig, und die Situation ist ähnlich: Mein vater ist im grunde Alleinverdiener, aber meine Mutter hat einen Minijob und ich jobbe gelegentlich zum Studium.

(bis letzten monat jedenfalls, bin ja endlich fertig geworden :yeah: )

Wir haben imer alles angegeben. Da nichts zusammengezählt wird, habt ihr bei Minijobs nichts zu befürchten.

Womit ich schrecklichen Stress (bis hin zum Gerichtsverfahren) bekommen habe, war ein auf 2 Monate Befristeter Job mit höherem Verdienst, der laut Gesetzgebung auch noch als Nebenverdienst zählt. (Weil nur in den Semesterferien)

Da di entsprechenden Kriterien (meine Einschreibung, die Semesterferientermine...) nicht aus dem Formular hervorgingen, sollte ich nachträglich beiträge zahlen. (musste ich aber nach dem Prozeß nicht.)

sauerkirsche1
08.02.2007, 19:20
Danke euch beiden für die Antworten.

Monkele
08.02.2007, 21:26
Meine Eltern bekommen das formular regelmässig, und die Situation ist ähnlich: Mein vater ist im grunde Alleinverdiener, aber meine Mutter hat einen Minijob und ich jobbe gelegentlich zum Studium.

Wir haben imer alles angegeben. Da nichts zusammengezählt wird, habt ihr bei Minijobs nichts zu befürchten.


So ist es bei uns auch! Beide Kinder werden ebenfalls abgefragt, war aber noch nie ein Problem!

Monkele