PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reste Sockenwolle



Phil
07.02.2007, 18:02
Als fleissige Sockenstrickerin habe ich natürlich einige Reste und wollte fragen, wer gute Ideen hat, was man daraus machen kann.

Bisher habe ich eine superbunten Schal aus allem gemacht, was da war... Im Gesamtbild ist er wirklich sehr schön geworden.

Jetzt habe ich Restesocken angefangen, aber die überzeugen mich nicht so sehr.

Wie kann man mit dem geringsten Arbeitsaufwand die vielen Fäden, die beim Farbwechsel entstehen, vernähen? Ich habe immer ein paar Maschen zusammengestrickt und dann nur noch kurz vernäht. Kennt jemand "Russian Join"?

Würde mich über viele Antworten sehr freuen!

Phil

meta1
08.02.2007, 09:43
Phil, hab da auch keine so gute Idee.
Ich mache entweder Restsocken für Großeleute, oder, wenn genüg übrig ist, für kleine Leute passende Socken, oder ich mache mit einer Strickliesel eine Wurst, so lange die Wolle reicht und verhäkle das zu einem Teppich.
Das Ich habe schon einige dieser Teppiche in unterschiedlichen Größen gemacht, ist ganz praktisch, weil wir einen Fließenboden ahben und auf diesem Teppich kann meine Tochter super spielen. Die sind dann dick und schön warm, sie kann darauf toben, was versschütten, ich werf das Teil dann in die Maschine und gut ist.

GuteLaune
08.02.2007, 16:13
In der letzten Zeit hat es in meinem Bekanntenkreis mehrfach Nachwuchs gegeben (langsam komm ich in das Alter, wo meine Freundinnen Oma werden). Ich hab dann aus den Resten Babyschuhe gestrickt. Die kamen bei den jungen Müttern immer gut an - vor allem, weil es halt keine typischen Babyfarben, sondern ziemlich knallige Farben waren.
Die Anleitung für die Babyschuhe liegt zu Hause - ich kann sie bei Bedarf aber heute abend hier reinstellen.
Selbstmusternde Wolle lässt sich auch (in breiteren Ringeln abwechselnd mit einfarbiger Wolle) zu Mützen stricken.
Oder einfarbige Mützen stricken und aus der bunten Wolle dicke bunte Bommel machen.

Phil
09.02.2007, 19:00
Hallo Meta1,
auf die Idee mit der Strickliesel und anschließendem Verhäkeln wäre ich nicht gekommen. Hört sich auch nach viel Arbeit an. Aber mit der dünnen Wolle ist ja alles viel Arbeit, oder? Kann ich mir gut als Spieldecke vorstellen, aber meine Kinder sind schon groß.
Ich finde die Restesocken eher interessant. Wie vernähst bzw. verstrickst Du die vielen Fadenenden?
Gruß
Phil

Phil
09.02.2007, 19:07
Danke für die Tipps, Gutelaune!
Enkel sind bei mir und meinen Freunden (zum Glück) noch nicht in Sicht. Die Kinder sind nämlich gerade erst in der Pubertät! Aber ich stelle mir die kleinen Schühchen aus so bunter Wolleecht süß vor.
Bei der Kombination von bunter Wolle mit uni Wolle sind der Phantasie ja auch keine Grenzen gesetzt. Vielleicht lasse ich mir da mal was einfallen.
Danke und fröhliches Stricken!
Phil

crazy-daisy
09.02.2007, 19:48
Hallo Phil,
ich hätte da noch einen Vorschlag für dich.Man kann aus den Wollresten kleine oder auch große Blumen häkeln,die man erst mal sammelt.Wenn man dann genug zusammen hat lässt sich daraus eine wunderschöne Decke machen,im Retrostil,momentan ja sehr gefragt.
Die Reste sind verarbeitet und nach einiger Zeit kann man auch noch etwas schönes daraus herstellen.Übrigens eine schöne Geschenkidee.
Ansonsten reicht es immer noch für ein Paar Babysocken.Die könntest du zB.auch verschenken und vielleicht Bedürftigen,die nicht soviel Geld haben,eine Freude bereiten.

LG crazy-daisy

suti
09.02.2007, 19:48
Hallo!

Geh doch mal auf die Suche nach:

Brumkreiseljacke oder Quadratpulli.

russianjoin kenne ich und mache das auch so.

Beim stricken nach "Schulz" werden die Fäden irgendwie miteinander verwebt, ich hab mich aber nicht wirklich damit auseinander gesetzt. Auf der Website von Lianestitch (oder so) ist, glaube ich, einiges dazu erklärt.

Bisher hab ich kleine Socken gestrickt und mir das Gewicht von jedem Paar aufgeschrieben - und Ringelsocken gestrickt.

Viele Grüße, suti

reisen2
11.02.2007, 10:55
Meine Schwägerin hat mich auf eine andere gute Idee gebracht:
Sie hat von den Wollresten mehrere Fäden gemeinsam verstrickt, das gab dann sozusagen einen dicken Faden. Mit der dicken Nadel, z.B. 8 oder 12, kam sie ziemlich schnell voran, sie hat jetzt viele bunte Decken, die auch warm halten.
Ich habe so zwei Kissenbezügen für Küchenstühle gestrickt.

Ich suche eine Idee, die nicht ganz so nach Resteverwertung aussieht und für Nadelstärken zwischen drei und sechs geeignet wäre.

Wer hat eine Idee?

GuteLaune
12.02.2007, 08:30
Hab ich zwar noch nie gemacht, ist mir aber grad eingefallen:
Man könnte doch aus den stärkeren Resten auch große Umschlagtücher stricken. Wenn ich im Sommer abends im Garten sitze, hab ich gern was Warmes um die Schultern, ich könnte mir vorstellen, dass sich manche(r) über so ein Tuch als Geschenk freut.

meta1
13.02.2007, 08:54
Hallo Meta1,
auf die Idee mit der Strickliesel und anschließendem Verhäkeln wäre ich nicht gekommen. Hört sich auch nach viel Arbeit an. Aber mit der dünnen Wolle ist ja alles viel Arbeit, oder? Kann ich mir gut als Spieldecke vorstellen, aber meine Kinder sind schon groß.
Ich finde die Restesocken eher interessant. Wie vernähst bzw. verstrickst Du die vielen Fadenenden?
Gruß
Phil



Phil, ich schlinge die Fäden mit einer dünnen Häkelnadel immer um die Schlingen auf der Rückseite. Ist doof zu erklären :wie?: , aber ich denke, das ist ein normales Vernähen, nur dass ich eine Häkelnadel benutze. :blumengabe:

nicole-kruemel
12.03.2007, 22:52
Kenne das Problem!! Ich hab damals von den Resten eine Türschlange gestrickt, da es im Winter immer zog! Die habe ich mit Watte ausgestopft und vorne ein Gesicht drauf gestickt! Sieht klasse aus und ist ein schöner Blickfang!! Oder wie wäre es mit Stulpen für groß und klein?

Nicole-Kruemel

Inaktiver User
13.03.2007, 18:44
Klasse Ideen dabei. Besonders die Türschlange, die Babyschuhe und das "Häkelvernähen".

Ich habe einen Adventskalender aus Wollresten hergestellt (Idee stammt nicht von mir!): 24 bunte Söckchen, schön auf eine Kordel drapiert, und mit Kleinigkeiten gefüllt.

ursulaf
15.03.2007, 07:23
wie wär's mit patchworkstricken? die seite (http://www.ls-liane-stitch.de/Patchworkstricken.html) enthält auch strickanleitungen.
und mit einer schönen, neutralen grundfarbe könnten reste gut aussehen ...

baerentante
20.03.2007, 15:52
Hallo Phil, schau dir mal folgende Internet-Seite an:
www.fruehchenstricken.de.
Ich finde dieses Projekt super. Es werden Strickerinnen gesucht die winzig kleine Söckchen, Stirnbänder, Regenwürmer etc. stricken. Hierzu kann man viele Reste verwenden. Für manche Teil benötigt man nur 15 g Wolle.
Solltest du keine Idee finden für deine Reste melde dich bei mir. Ich nehm dir die Wolle gerne ab und stricke mit meinen Freundinnen für die Frühchen.
Liebe Grüße
Baerentante

Phil
25.03.2007, 23:35
Vielen Dank für die schönen Anregungen!
Hatte jetzt leider eine ganze Zeit lang weder Zeit zum Stricken noch mich für Eure guten Ratschläge zu bedanken. Das möchte ich hiermit nachholen.
Im Laufe des Jahres werde ich sicher die eine oder andere Idee aufgreifen. Besonders rührend finde ich die Idee "Frühchenstricken"! Dazu eine Frage: Vertragen die meisten Kinder die Wolle? Meine Tochter z.B. konnte als Baby nichts aus Wolle auf der Haut haben. Sie bekam sofort Ausschlag. Dagegen hat sie heute weniger Probleme damit. Am besten geht die Sockenwolle mot hohem Baumwollanteil. Ich glaube, wenn ich wieder anfange zu nadeln, werde ich so ein paar winzige Söckchen stricken...
FReue mich sehr über die große Resonanz auf meine Frage!
Gruß Phil

baerentante
13.04.2007, 08:09
Hallo Phil, sorry für die verspätete Antwort.
Auf der Internetseite findest du Antworten zur "Materialfrage"
für die Söckcken. Solltest du unsicher sein schreib einfach eine Email an Petra (von Frühchenstricken). Die beantwortet dir gerne alles.
Liebe Grüße
Baerentante

Borealis
14.04.2007, 01:17
Hi Phil,
die Antwort kommt auch etwas spät, weil ich gerade erst mit dem Socken stricken angefangen habe.
Ich mag auch gerne Socken, bei denen Bündchen, Ferse und Spitze in einer anderen Farbe gestrickt werden, da würden sich Reste doch auch hervorragend eignen.
Und dann habe ich hier noch eine Anleitung für diese gestrickten Püppchen, aus einem alten Brigitte-Geschenke-Buch. Schicke ich Dir gerne per PN.
Oder du strickst ein paar Eierwärmer daraus.