PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blumenerde anreichern?



Cassis
07.02.2007, 11:19
Ich komme nicht an gute Blumenerde fuer meine Balkonpflanzen ran sondern muss auf normale schwere und lehmige Erde zureuckgreifen.
Was kann ich allgemein tun um diese Erde aufzulockern?
Und was kann ich sofort tun?
Im moment stehen mir zur Verfuegung Sand, Holzspaene und alles was die Kueche hergibt.
Waere es sinnvoll fuer naechstes Jahr einen Kompost anzusetzen und geht das auch in grossen Terracottatoepfen oder Plastikkuebeln?

Ich bin fuer jeden Tipp dankbar,
Cassis

Welli24
07.02.2007, 16:40
Hallo,

hast Du Balkon-(Sommer-)Pflanzen
oder Kübelpflanzen?

Cassis
08.02.2007, 13:38
es sind alles Kuebelpflanzen (2 Palmenarten, ein ficus, Hibiscus, und ein zwei Baeume bei denen ich den Namen nicht weiss) aber fuer den Sommer wuerde ich auch gerne was bluehendes dazunehmen

Yeti
08.02.2007, 16:06
Bitte NUR Qualitätserden aus dem Fachgeschäft verwenden!
Gartencenter liefern die Erden auch ins Haus.

Cassis
08.02.2007, 18:26
Yeti, noch mal ganz langsam:
K A I R O, A E G Y P T E N, Nordafrika, die Stadt am dem Fluss Nil, die groesste Stadt Afrikas, die Unbesiegbare.......

selbst wenn es ein Gartencenter gaebe dass hierher liefern wuerde koennte ich es mir nicht leisten koennen und oekologisch sinnvoll waere es auch nicht

Yeti
08.02.2007, 22:46
Ägypten? :wie?: :ooooh: (ääh ... Rembrandt? :smirksmile: )

Du wohnst in der Wüste?
Geh zum Ägyptischen Gärtner bzw. frag einen Ägyptischen Nachbarn, der selber die schönsten Kübelpflanzen hat!
Ich kann dir wirklich keinen Tip geben.
Du kannst dir die Erde anschauen wo die schönsten Palmen wachsen und zusehen, daß du diesen Boden legal erwirbst. Du willst ja deine Hände behalten.
Mit Sand würd ich nichts machen, denn in Sand hält sich kein Wasser. Darum ist ja heute alles Wüste.

Borealis
09.02.2007, 01:22
Cassis: hast Du Platz für einen Kompost? Dann mach das doch! Bessere Erde gibts doch nicht. Wenns ein Balkon ist, würde ich ja jetzt normalerweise Kompost-Säcke empfehlen, aber die wirst Du wohl auch kaum bekommen (könnte sogar sein, daß normale Plastiksäcke mit Löchern drin gehen, aber ich würds nicht schwören). Wenn Du Platz für einen richtigen Komposthaufen hast, solltest Du ihn schon gut schattieren und feucht halten.
Schöne Anleitungen zum Anlegen eines Kompost-Haufens gibt es eigentlich in den meisten Gartenbüchern, vornweg genannt in Marie Luise Kreuter: "Der Biogarten", oder auch in John Seymour-Gartenbüchern.

Yeti
09.02.2007, 01:29
Cassis: hast Du Platz für einen Kompost? Dann mach das doch! Bessere Erde gibts doch nicht. Wenns ein Balkon ist, würde ich ja jetzt normalerweise Kompost-Säcke empfehlen, aber die wirst Du wohl auch kaum bekommen (könnte sogar sein, daß normale Plastiksäcke mit Löchern drin gehen, aber ich würds nicht schwören). Wenn Du Platz für einen richtigen Komposthaufen hast, solltest Du ihn schon gut schattieren und feucht halten.
Schöne Anleitungen zum Anlegen eines Kompost-Haufens gibt es eigentlich in den meisten Gartenbüchern, vornweg genannt in Marie Luise Kreuter: "Der Biogarten", oder auch in John Seymour-Gartenbüchern.

Ägypten!?
Du kannst Deutschland nicht auf Ägypten transponieren.
Die richtige Antwort ist in Ägypten zu finden, niemals in Deutschland.

Borealis
09.02.2007, 01:44
Du kannst Deutschland nicht auf Ägypten transponieren.
Hab ich das jetzt? Ist aber auch 'ne harte Nuss.
Heisst aber nicht, daß es nicht funktionieren könnte.

Yeti
09.02.2007, 02:18
Hab ich das jetzt? Ist aber auch 'ne harte Nuss.
Heisst aber nicht, daß es nicht funktionieren könnte.

Nicht genaues weiß man nicht. :knatsch:

Ach wär
ich Ägyptär
ich viel wüßte
von Pyramiden und Wüste

:freches grinsen: :zwinker:

Borealis
09.02.2007, 02:28
:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Ludovika
10.02.2007, 20:12
Beim Ficus und dem Hibiscus kannst du Sand untermischen - aber nicht zuviel, die Erde sollte danach weiter dunkel und nicht sandig aussehen.
Holzspäne sollten (wie alles verrottende Material) zumindest nicht in größeren Mengen mit den Pflanzenwurzeln in Berührung kommen - also nicht untermischen.
Grüße, Lu

Yeti
10.02.2007, 20:51
Beim Ficus und dem Hibiscus kannst du Sand untermischen - aber nicht zuviel, die Erde sollte danach weiter dunkel und nicht sandig aussehen.
Holzspäne sollten (wie alles verrottende Material) zumindest nicht in größeren Mengen mit den Pflanzenwurzeln in Berührung kommen - also nicht untermischen.
Grüße, Lu

Sand, also echter Sand ist absolut nichts für Ficus. Durch Sandböden fließt das Wasser auf Nimmerwiedersehen runter bis zum Erdkern. Auf Gran Canaria wachsen aber Benjamini als Alleebäume und da ist der Boden auch sandig oder lehmig. :knatsch:
Wenn der Boden lehmig ist, dann kann man etwas Grus untermischen. Poröse Steine lagern auch Wasser an.

Ich würde mal in der Ägyptischen Bricom fragen. :knatsch:

:freches grinsen:

Ila
10.02.2007, 21:10
Nun, schwere, lehmige Erde lässt sich mit reichlich Sand immerhin in der Struktur verbessern; gemischt mit Kompost kann eine durchaus brauchbare Mischung entstehen, wobei man schon die jeweiligen Pflanzenansprüche im Auge haben sollte. Ziemlich viele Gärtner-Generationen mussten ohne industrielle Spezialsubstrate auskommen - und sind es.

Ein absurd klingender Vorschlag: Kokosfaser zu Ziegeln gepresst wird in Deutschland als Torf-/Erd-Ersatz angeboten: umweltfreundlich, praktisch, leicht (vom Gewicht her), hervorragend geeignet als Blumenerde, die allerdings noch bedarfsgemäß gedüngt werden sollte. Ich gehe nicht davon aus, dass die Kokosfasern aus europäischer Ernte stammen, aber wenn in Ägypten nichts Entsprechendes zu kriegen ist, kannst du dir ohne hohe Portokosten ein paar Ziegel schicken lassen; Wasser dazu ergibt ca 10 l Erde

Ila
10.02.2007, 21:16
Noch Anmerkungen zum Ansetzen von Kompost:

ein vernünftiger Komposthaufen sollte schon eine Dimension von einem Kubikmeter haben, damit eine entsprechende Innentemperatur erreicht wird - im Idealfall ergibt das eine Heißkompostierung, bei der relativ schnell (vier Wochen) Unkrautsamen und Schaderreger abgetötet werden (mehr daszu hier (http://www.bio-gaertner.de/Articles/II.Pflanzen-allgemeineHinweise/Handelsprodukte/Humofix.html))

Wenn du wirklich nur einen Eimer zur Verfügung hast, google mal zum Thema Wurmkompost

Yeti
10.02.2007, 22:39
Ich überlege gerade, was Kompost auf Ägyptisch heißt.

:wie?: :freches grinsen:

Lizzie64
10.02.2007, 22:48
jetzt mal ganz im ernst ... gilt nicht nilschlamm als so ziemlich das fruchtbarste, das es auf diesem planeten gibt? möglicherweise ist das jetzt total weltfremd, aber gibt es eine möglichkeit, dass du ein paar eimerchen davon auf deinen balkon transportierst?

Yeti
11.02.2007, 09:07
es sind alles Kuebelpflanzen (2 Palmenarten, ein ficus, Hibiscus, und ein zwei Baeume bei denen ich den Namen nicht weiss) aber fuer den Sommer wuerde ich auch gerne was bluehendes dazunehmen

Im MDR wurde gerade gesagt, daß man Palmen äußerst selten umpflanzen soll, 5 Jahre oder länger soll man warten.
Wenn man die Wurzeln schneiden muß, dann etwa eine Scheibe von einem Drittel (bei ihm war es ein Fünftel) des Wurzelbodens absägen muß.
Nach dem Umtopfen NICHT angießen!!!

Cassis
11.02.2007, 12:01
Vielen Dank fuer die Anregungen.

Ja Nilschlamm ist sehr fruchtbar aber in den Blumentoepfen verdichtet er sich zum Teil so sehr dass man mit der Hacke dran muss. Die Wurzeln von dem Ficus waren nach oben gewachsen. Ausserdem hat die Fruchtbarkeit seit dem Bau des Assuan Staudamms konntinuierlich abgenommen weil es seit dem kein Hochwasser und keine Ueberschwemmungen der Felder mehr gibt, dafuer aber 2-3 Ernten eingefuehrt wurden.
In meinem Bekanntenkreis gibt es nur die, die regelmaessig neue Pflanzen kaufen muessen und die bei denen irgendwie alles gut geht. Aber die wissen in der Regel nicht was sie richtig machen:freches grinsen:.

Kokosfaser gibt es hier zukaufen aber noch nicht gehaeckselt. Das sind dann so mittelgrosse Matten, die koennte ich ja dann per Hand kleinschneiden............
Irgendeine Loesung wird sich finden, es dauert nur alles so lange hier

Dem Ficus geht es zur Zeit recht gut, er hat sogar neue Triebe.

Yeti, da es im Arabischen kein P oder O gibt wuerde ich Kompost erstmal kumbust nennen

masalama
Cassis

Cassis
11.02.2007, 12:04
Ich vergass,
was ist Grus? :wie?::wie?::wie?:

Ila
11.02.2007, 12:24
wohl so was Ähnliches wie Grieß :wie?: - also was Körniges

Yeti
11.02.2007, 12:46
http://de.wikipedia.org/wiki/Grus

Yeti
28.02.2007, 22:28
Meine Schwester macht ab Freitag Urlaub in Scham el Scheik oder sowas.

Sie hat mir folgende Emails geschickt:

Am considering commercial feild growing of perennials cut flowers in
Alexandria-Egypt,
and in need for specific information on :
-what kinds to grow
-value of startup investment required
-where to seek professionaland regular technical support
-and where to sell.

If anybody can help with any of the above items plz contact me on
here .

Your help will be so much appreciated.

Ahmad Shaalan

http://groups.yahoo.com/group/flowers/message/373;_ylc=X3oDMTMyNjNiMXBpBF9TAzk3MzU5NzE0BGdycElkA zEwMDYxNzAEZ3Jwc3BJZAMxNzA1MDQxOTQxBG1zZ0lkAzM3MwR zZWMDZnRyBHNsawN2dHBjBHN0aW1lAzExNzI0MzY5MzYEdHBjS WQDMzcz


Yahoo! Messenger - kostenlos* mit Familie und Freunden von PC zu PC telefonieren (http://de.rd.yahoo.com/evt=39058/*http://de.messenger.yahoo.com) . Would anyone know what kind of cactus it is which attaches
itself to trees and grows like that? A friend of mine lives
in Egypt and saw this, she was very curious as to it's name
and any other information anyone has about it. Thanks Marcy


http://groups.yahoo.com/group/flowers/message/372

Der Mann verkauft in dem Ort auch Tulpen aus Alexandria.
Den kannst du vielleicht mal anmailen oder in der Group mitmachen.

:blumengabe: Yeti

Cassis
01.03.2007, 11:18
Super, danke :blumengabe:

Cassis

Yeti
01.03.2007, 18:29
Super, danke :blumengabe:

Cassis

Also ich blick da nicht durch.
Hat dieser Mensch eine eigene Group?
Bist du in seiner Nähe?
Angeblich liefert er bis 300km in die Sahara. :ooooh:
Scheint er Florist zu sein und Floristen haben soviel Ahnung von Blumenerde wie der Papst vom Kühe melken.
:freches grinsen:

Ila
01.03.2007, 19:13
:smirksmile:

Ila
01.03.2007, 19:15
vorsicht ! die letzten beiden dürften davon mehr verstanden haben als wir beide :smirksmile: und es gab päpste, die Vergleichbares bei Frauen ...ähm, ich glaub, das gehört nicht hierher

Yeti
01.03.2007, 20:20
vorsicht ! die letzten beiden dürften davon mehr verstanden haben als wir beide :smirksmile: und es gab päpste, die Vergleichbares bei Frauen ...ähm, ich glaub, das gehört nicht hierher

Ausnahmen bestätigen die Regel.

:freches grinsen:

Sariana
01.03.2007, 21:22
Ich komme nicht an gute Blumenerde fuer meine Balkonpflanzen ran sondern muss auf normale schwere und lehmige Erde zureuckgreifen.
Was kann ich allgemein tun um diese Erde aufzulockern?
Und was kann ich sofort tun?
Im moment stehen mir zur Verfuegung Sand, Holzspaene und alles was die Kueche hergibt.
Waere es sinnvoll fuer naechstes Jahr einen Kompost anzusetzen und geht das auch in grossen Terracottatoepfen oder Plastikkuebeln?

Ich bin fuer jeden Tipp dankbar,
Cassis

Zum Auflockern von Erde ist auch Kaffeesatz gut, besonders Rosen mögen das.
Kannst ihn samt Filtertüte in einen Eimer mit Erde tun, zusätzlich ist das guter Dünger, ebenso Teeblätter.

Sari

Yeti
01.03.2007, 23:04
Zum Auflockern von Erde ist auch Kaffeesatz gut, besonders Rosen mögen das.
Kannst ihn samt Filtertüte in einen Eimer mit Erde tun, zusätzlich ist das guter Dünger, ebenso Teeblätter.

Sari

Gibt es in Ägypten Filtertüten? :ooooh: :freches grinsen:

Sariana
02.03.2007, 11:12
Gibt es in Ägypten Filtertüten? :ooooh: :freches grinsen:

Kann schon sein, es soll Leute geben, die ihren Haushalt 1:1 ins neue Domizil "importieren" - dort sollten sich auch Filtertüten finden lassen :smirksmile:

Inaktiver User
02.03.2007, 11:34
Hallo Cassis,
da Du wohl auch weder an Seramis noch an andere Hydrokulturkügelchen herankommst (mmmh - vielleicht aber doch, in Kairo gibt's doch sicher auch Büropflanzen (-Gärtner)?) tun's auch seeehr klein geschlagene Tonscherben zur Auflockerung der Erde. Plus ein bisschen Sand dazu bei der Lehmpampe halte ich auch nicht für verkehrt. Um regelmäßige Kunstdüngerzugaben wirst Du nicht herum kommen. Aber das ist wohl das kleinere Problem und letztendlich auch die praktischere Lösung als mit Kaffee und Bananenschalen Experimente zu machen.
Mit der Kokosfasererde habe ich auf einem extremen Sonnenbalkon die Erfahrung gemacht, dass es auch besser ist, etwas zur Lockerung drunterzumischen, da sie relativ schnell austrocknet und dann auch ziemlich fest verbackt. Ich rate also eher zu Ton zerschlagen als zu Kokosfasern schneiden.

(Außerdem hält Sandboden mancherorts besser das Wasser als bisher angenommen - kommt auf den Untergrund an - habe ich kürzlich gelesen :aetsch:)

Cassis
02.03.2007, 19:07
Nochmals Danke,
solangsam koennte ich auch eine Versuchsreihe starten. :Sonne:

Obwohl ich denke das ich mengenmaesssig am besten an kaputte Tonpoette rankomme. Und mein Sohn haette so viel Spass damit zuhelfen, :nudelholz::nudelholz: so in etwa

Den Vorschlag mit dem Nilschlamm habe ich mal mit einer Freundin durchgeprochen die nur ensetzt aufschrie und fragte ob ich mir Biharzia zuziehen wollen wuerde (ein kleiner und gemeiner Parasit der sich in stehenden Gewaessern und in Ufernaehe aufhaelt)

Uebrigens ist in Aegypten allgemein Nescafe der Hit, und bald kommt auch Starbucks zu uns. Ein paar kleinere Milchaufschaeumer haben wir schon. :tassenkasper::tassenkasper::tassenkasper:

Yeti
02.03.2007, 19:26
Was hälst du von Pyramidenmehl?

Du brauchst dazu nur die typischen Deutschen "Die Mauer muß weg-Werkzeuge" und eine Pyramide. Davon gibt es ja genug dort.
Das Endprodukt nennt man Steinmehl.

:freches grinsen:

Yeti
02.03.2007, 19:28
Ach so, ja. In den Pyramiden befindet sich all das woraus man Knochenmehl macht. Man nehme eine Mumie ...

:freches grinsen:

Aldebaran
03.03.2007, 15:09
He,
nicht die Pyramiden anmeißeln! :nudelholz:
Die werden noch als Horizontschablone für die Kaffeefiltertüten gebraucht.

Yeti
03.03.2007, 18:45
He,
nicht die Pyramiden anmeißeln! :nudelholz:
Die werden noch als Horizontschablone für die Kaffeefiltertüten gebraucht.

Oops.

*ganzrotwerd* :peinlich:

*schäm*

Cassis
04.03.2007, 10:29
Ach so, ja. In den Pyramiden befindet sich all das woraus man Knochenmehl macht. Man nehme eine Mumie ...

:freches grinsen:

:zwinker::zwinker: schon lange nicht mehr, die waren im Mittelalter schneller und haben die Mumien als Medizin nach Europa verkauft, wo die dann klein gemahlen wurden und als Wunderpuelverchen verkauft wurden. Das war vor der Erfindung des Schlangenoels.:zwinker::zwinker: