PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rasen



Annabelle7
01.02.2007, 10:23
hallo, mein erstes mal im pflanzen-/ gartenforum! wir haben ein älteres haus gekauft, und dazu gehört auch ein ziemlich heruntergekommener garten. ich habe schon zentnerweise efeu entfernt... und jetzt einen rasen zutage gefördert, der nach aussage der besitzer früher top in form war, nur ist das etliche jährchen her, und neben der tatsache, daß ich überall efeuranken rausreißen mußte, was sicher nicht gut für den rasen ist, wirkt er auch noch ziemlich vermoost.

dazu kommt, daß im garten diverse bäume stehen, die raussollen.

meine frage ist daher: lohnt es sich, so einen rasen zu "reaktivieren"? woran erkenne ich, daß das sinn macht? soll ich einfach vertikutieren und abwarten, was passiert, oder doch prinzipiell die gesamte fläche umgraben und neuen rasen aussäen?

blöde frage vermutlich, aber ich bin totale gartenanfängerin - -

Yeti
01.02.2007, 16:56
Bring Licht in den Garten!
Ohne Licht wächst der Rasen spärlich bis garnicht.
Bäume entfernen, den Rest fachmännisch zurückschneiden.

Alte Grasabfälle sind guter Mulch. Verteile das unter den Bäumen mit der Harke!
Den Rasen säubern und mähen!

Rasen von Efeu freihalten!

Foto machen und hier einstellen!

Ludovika
01.02.2007, 19:03
Hallo,
Eine Neuanlage macht dann Sinn, wenn es entweder mehr kahle Stellen als Rasen gibt oder ungefähr ein Drittel der Pflanzen "Unkräuter" sind. Sonst reicht Vertikutieren und eine Nachsaat (frühestens im April, besser wäre Mai) völlig aus.
Wenn der Rasen auch nach dem Fällen einiger Bäume eher halbschattig-schattig liegt, lohnt es sich auch, etwas teureren, guten "Schattensamen" zu kaufen. Orientiere dich da eher an den schattigsten Bereichen - mit mehr Sonne kommen die Schattensorten gut klar, während die Standardsorten da eher intolerant sind.
Falls du dich für eine Neuanlage entscheidest - Umgraben ist, glaube ich, eine eher veraltete oder zumindest umstrittene Vorbereitung. Rasenwurzeln erreichen nur eine Tiefe von ca. 15cm - es reicht, den Boden oberflächlich aufzulockern.
Grüße, Lu