PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwelt - Politik



Inaktiver User
28.01.2007, 16:34
:Sonne: :Sonne: Hier zwei Links,die euch bei eurer Bewertung helfen.Ich kann und muß aber jedem raten,auch nach seiner Lebenslage ,einzuschätzen.Es hört sich immer so einfach an,was unsere Regierung von uns Bürgern fordert.Es gehört aber eine Menge Geld dazu,sein Auto mit den entsprechenden Filtern auszustatten oder sich eines der neuen Ökomobile zukaufen und das von Geldern,die eigentlich überhaupt nicht vorhanden sind.Ich habe jedenfalls nicht das nötige Geld dafür ,mir ständig das sauberste und neueste Auto zukaufen.Innovation hin oder her.

http://www.umweltbundesamt.at/umweltschutz/verkehr/fahrzeugtechnik/pkw/?wai=1

http://www.umweltbundesamt.de/

Ich lege Euch aber mal zwei Links hinzu,wo Ihr zum Beispiel Filtersysteme herbekommen könnt.

http://www.hjs.com

http://www.twintec.de

Aktuelles vom City-Filter
21. November 2006
Finanzminister beschließen Steuerbonus für Diesel-Rußfilter
Auszüge aus der Reuters Meldung vom 9.November 2006
Nach jahrelangem Streit will der Gesetzgeber für das Nachrüsten von Diesel-Pkw mit einem Rußfilter einen Bonus von 330 Euro gewähren.

Die Länderfinanzminister stimmten nach Angaben aus der Runde am Donnerstag in Berlin mehrheitlich für den Steuernachlass. Allerdings gelte die Förderung nur, wenn der Abgasreiniger ab 1.1.2006 in das Fahrzeug eingebaut wurde. Auslaufen werde die Regelung 2009. Dennoch profitieren auch sie von den Beschlüssen. Für Diesel-Fahrzeuge ohne den Filter sollen nämlich höhere Kraftfahrzeugsteuern fällig werden.

Die Finanzminister einigten sich darauf, den ungeminderten Ausstoß der schädlichen Rußpartikel mit einem Euro und 20 Cent pro 100 Kubikzentimeter Hubraum zu bestrafen. Für einen Zwei-Liter-Motor beträgt der Aufschlag damit 24 Euro im Jahr. Die Kosten für eine Nachrüstung belaufen sich auf etwa 700 Euro.

Mit dem verstärkten Einbau der Filter in die stetig wachsende Diesel-Flotte will die Regierung den Krebs erregenden Feinstaub eindämmen. Dieser wird durch Dieselpartikel mit verursacht. Zahlreiche Städte verstoßen bereits gegen die europäische Richtlinie, so dass Deutschland Sanktionen drohen.:Sonne: :Sonne: