PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kindgerechtes Abendgebet



Tigerente
27.01.2007, 18:56
Hallo Ihr Lieben,

mal eine ganz blöde Frage. Durch eine Bemerkung meiner Mutter bin ich drauf gekommen, dass es wirklich ganz nett wäre, zum Abendritual bald mal ein Abendgebet zu nehmen. Ich finde es schön, sich an sowas zu gewöhnen, damit es später mal zu einem individuellen Gebet bzw. Gott erzählen, was einen freut/bedrückt werden kann.
Den Klassiker meiner Mutter "Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm" finde ich allerdings unsäglich, und irgendwie verlässt mich (obwohl bei Liedern gute Spontandichterin) da die Phantasie.
Kennt ihr hübsche Abendgebete für Kinder?

Inaktiver User
27.01.2007, 19:07
Wenn's auch ein bisschen länger sein darf:

"Eh' der Tag zu Ende geht,
spreche ich mein Nachtgebet,
danke Gott für jede Gabe,
die ich heut' empfangen habe,
bitte Gott für diese Nacht,
dass er mich im Schlaf bewacht,
dass kein böser Traum mich weckt
und das Dunkel mich nicht schreckt.
Kommt der helle Morgenschein,
lass mich wieder fröhlich sein."

lg Norea

Rubina
27.01.2007, 19:10
Liebe Tiegerente,

Bin gerade durch Zufall auf Deinen Beitrag gestossen und antworte Dir mal ganz schnell.
Ich bete abends im Bett immer mit meinem Sohn (3) das folgende Gebet:

Lieber Gott,
Müde bin ich geh zu Ruh
schliesse beide Augen zu.
Vater lass die Augen Dein
über meinem Bette sein.
Hab ich böses heut getan
sieh das lieber Gott nicht an.
Amen.

Dazu sagen wir immer noch, was wir an diesem Tag besonders schön fanden oder einfach was uns auf dem Herzen liegt. Bei meinem Kleinen kommt das immer sehr gut an und ich finde es schön, dass er Interesse an Gott und der Kirch zeigt. Ich muss einfach mal googlen, ob es noch andere hübsche Kindergebete gibt.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen, kannst ja mal antworten, was Du Dir überlegt hast, würde mich freuen.

Liebe Grüsse,
Rubina

Inaktiver User
27.01.2007, 19:13
Lieber Gott, kannst alles geben,
gib auch, was ich bitte nun:
schütze diese Nacht mein Leben,
lass mich sanft und sicher ruh'n.
Schau auch von dem Himmel nieder
auf die lieben Eltern mein.
Lass mich alle Morgen wieder
fröhlich und dir dankbar sein.

xanidae
27.01.2007, 19:53
ich bin klein,
mein herz ist rein,
soll niemand drin wohnen,
nur jesus allein

das ist unser abendgebet.

Ila
27.01.2007, 20:04
Xanidae - du hast schon in mancher Situation für mich sehr hilfreiche Beiträge geschrieben, dafür nochmal ein herzliches Danke :blumengabe: .
Versteh es also bitte nicht falsch, wenn ich sage, dass mich dieses Gebet schon als Kleinkind stinkwütend gemacht hat - vielleicht war genau das der Ausgangspunkt dafür, dass ich mit Jesus nie wirklich was anfangen konnte.

Ich bin klein: ok - dagegen konnte ich sachlich nichts einwenden, obwohl man das meiner Meinung nach nicht immer noch extra hätte erwähnen müssen, außerdem musste das dem lieben Gott doch bekannt sein, oder ?

Mein Herz ist rein: das fand ich allabendlich eine ziemlich dreiste Behauptung, eine Lüge, zu der ich qua Gebetstext gezwungen wurde. Als Kind der 50er mit den damaligen Erziehungsrichtlinien, noch dazu katholisch, konnte ich ehrlichen Herzens nicht behaupten, dass mein Herz rein sei - der Berg an ungelösten Gewissenskonflikten wuchs und wuchs

soll niemand drin wohnen
als Jesus allein ?

???????????
Fand und finde ich unerhört, unverschämt, eine Zumutung und noch dazu unvereinbar mit den Geboten Gottes!

Was ist mit den Eltern? Mit meiner geliebten Großmutter?
An allererster Stelle wäre sowieso mit ganz großem Abstand meine Katze gestanden

Dann kam noch eine ganze Menge, Jesus hat mich, ehrlich gedacht, überhaupt nicht interessiert und ich konnte als Kind auch nicht verstehen, warum er das sollte. Weil er für uns am Kreuz gestorben ist? Blöder Gott, wenn er das verlangt hat....damit fing mein ganzes religionskritisches Elend an!

Inaktiver User
27.01.2007, 20:28
[
quote=Norea]Wenn's auch ein bisschen länger sein darf:

"Eh' der Tag zu Ende geht,
spreche ich mein Nachtgebet,
danke Gott für jede Gabe,
die ich heut' empfangen habe,
bitte Gott für diese Nacht,
dass er mich im Schlaf bewacht,
dass kein böser Traum mich weckt
und das Dunkel mich nicht schreckt.
Kommt der helle Morgenschein,
lass mich wieder fröhlich sein."

lg Norea[/quote]

Also, das finde ich, ist ein wirklich schönes Nachtgebet.

Die meisten Gebete find ich für Kinder sonst nämlich auch oft unpassend. Aber das ist schön!

ReginaM
27.01.2007, 20:45
Bevor ich mich zur Ruh begeb,
zu dir, o Gott, mein Herz ich heb
und sage Dank für jede Gabe,
die ich von die empfangen habe.
Und hab ich heut mißfallen dir,
so bitt ich dich, verzeih es mir.
Dann schließ ich froh die Augen zu;
es wacht ein Engel, wenn ich ruh.

Maria liebste Mutter mein,
o laß mich die empfohlen sein.
Dein Kreuz, o Jesus, schütze mich
vor allem Bösen gnädiglich;
in deine Wunden schließ mich ein,
dann schlaf ich sicher,
keusch und rein.
Amen.



1. Müde bin ich, geh' zur Ruh',
Schließe beide Äuglein zu.
Vater laß die Augen dein
Über meinem Bette sein.

2. Hab ich Unrecht heut getan !
Sieh' es lieber Gott, nicht an !
Deine Gnad' und Jesu Blut
Macht ja allen Schaden gut.

3. Alle, die mir sind verwandt,
Gott laß ruhn in deiner Hand.
Alle Menschen groß und klein,
Sollen dir befohlen sein.

4. Kranken Herzen sende Ruh,
Nasse Augen schließe zu,
Laß den Mond am Himmel steh'n
Und die stille Welt beseh'n.

Murmel06
27.01.2007, 22:19
Abends, wenn ich schlafen geh, vierzehn Englein bei mir stehen; zwei zu meiner Rechten; zwei zu meiner Linken, zwei zu meinen Häupten; zwei zu meinen Füßen; zweie, die mich decken, zweie, die mich wecken, zweie, die mich weisen in das himmlische Paradeischen.

Dieses fällt mir auch noch ein - meine Großmutter hat es uns immer vorgesungen (die Melodie kann ich jetzt natürlich jetzt nicht wiedergeben...:peinlich:) und ich fand die Vorstellung von diesen vielen Engeln um mich herum immer so schön. Kann man vielleicht auch einfach als Gebet sagen?!

LG Murmel

Tigerente
28.01.2007, 07:31
Vielen Dank für die vielen Antworten. "Müde bin ich geh zur Ruh" hatte ich völlig vergessen, das kenne ich auch.
Aber Norea, Deins finde ich wirklich sehr hübsch.

xanidae
28.01.2007, 09:33
@ila
danke und ein :freches grinsen: für deine empörung. nicht zum auslachen, sondern weil ich das nachempfinden kann.
aber gerade diese empörung kann doch nur passieren, wenn man 'so etwas' ausgesetzt ist. äußert man sich dann laut dazu, kann man sich auseinandersetzen.
auch ich habe mich früher beschwert, meine mutter hat dann das gebet mit mir abgewandelt (u. a. zu jesus diverse menschen genannt, die in meinem herzen wohnen, das gebet wurde manchmal sehr lang) und mir andere beigebracht.
so etwas erhoffe ich mir auch, wenn meine kinder älter werden. mit dem gegebenen auseinandersetzen, hinterfragen, verändern, ggfs. abschaffen.


@murmel
das 'lied' kann man auch prima als gebet sprechen. allerdings kenne ich es in der katholischen variante, da heißt es dann nach wecken 'die das heilige kreuz bedecken'.

Inaktiver User
28.01.2007, 10:52
Das Gebet haben schon unsere Eltern mit uns gebetet und als ich für Jonathan eines gesucht habe, bin ich wieder auf dasselbe gekommen, weil es wirklich kindgerecht ist.
Meine Mama hat für uns damals auch extra ein schönes Gebet besucht, weil sie im katholischen Internat (wo sie es nur 1 Monat lang ausgehalten hat, dann hat sie durchgesetzt, dass sie in die Schule pendeln (bei jedem Wetter zufuß oder mit dem Rad) darf) so ein fürchterliches Gebet hatten, dass ihr jedesmal Albträume beschert hat. Sie hat es mir leider nie verraten, sonst würde ich es als Negativbeispiel hereinstellen.

Njarka
29.01.2007, 11:25
Ich mag Rituale, aber keine Verse... Trotzdem erinnere ich mich noch an das hier:
Wo ich gehe wo ich stehe ist der liebe Gott bei mir,
wenn ich ihn auch gar nicht sehe, weiß ich sicher, er ist hier.

- wobei wir das nie zusammen gesprochen haben, bei uns gabs "herzisrein" und "küchleinein" (http://www.merkur.de/2007_01_Der_Geist_aus_der.17741.0.html?&no_cache=1).

Freunde von mir beten frei mit ihrer Tochter (3 Jahre), nachdem die erzählt hat, was den Tag so war. Halt viel Dank für ... Abenteuer, dann "bitte pass auf ... auf" und den Segen zur Nacht.

Ich hab keine Kinder und weiß nicht, was praktikabel ist ... wie gesagt, den Vers oben hab ich mir gemerkt und der hat mich auch die Jahre zwischen aufgegebenem Kinderglauben und Neuanfang im Glauben begleitet.

GuteLaune
29.01.2007, 11:39
Lies doch mal hier:

http://www.beepworld.de/members52/storchenturm/kindergebete.htm

Es gibt noch viele ähnliche Seiten.
Falls Du in Deiner Nähe einen christlich orientierten Buchladen hast, stöber doch dort mal. Meistens gibt es dort eine große Auswahl an Büchern mit Kindergebeten für viele Lebenslagen. Und wenn es dir wichtig ist, dass dein Kind Gebete in seinen Tag einbaut (ich hab's nie gelernt und finde das manchmal schade), wäre so ein Buch ja auch mal ein schönes Geschenk, weil man dann gemeinsam auch bei besonderen Situationen (Todesfall in der Familie, Krankheit, aber auch schöne Anlässe) ein passendes Gebet raussuchen kann.

Grad hab ich noch was Schönes gefunden:

Was schön war heute, kam von dir.
Was unrecht war, vergib es mir!
Laß mich bei dir geborgen sein.
In deinem Frieden schlaf ich ein.
Die Nacht bricht an über Stadt und Feld.
Gott, segne die Erde, behüte die Welt.

Inaktiver User
29.01.2007, 11:43
Kommt die Nacht, bin ich geborgen,

Gott wird bei mir sein.

Ach, ich freu mich schon auf morgen,

und schlaf fröhlich ein.

Mrs_Smith
08.02.2007, 16:12
Wo ich gehe, wo ich stehe
bist du lieber gott bei mir.
Wenn ich dich auch niemals sehe,
weiß ich sicher du bist hier.

da gibts noch ne zweite und dritte strophe,
die kenn ich aber nich, schäm ...

Sauvi
10.02.2007, 20:10
Ich habe noch ein schönes:

So ein schöner Tag war heute,
lieber Gott und so viel Freude,
hast du wieder mir gemacht,
Dankbar sag ich "Gute Nacht"!

Sauvi

BlauerHimmel
10.02.2007, 21:27
...