PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo Freundinnen finden, wenn man ein Exot ist ...



ellebaer
26.01.2007, 18:15
Ein "Hallo" in die Runde,

bin quasi Mitte 40, aber mein Lebensweg ist halt für eine Mitt40erin nicht so klassisch: ich kann weder Hund, Kombi noch 2 Kinder aufweisen. Trotzdem leiste ich mir den Luxus des Nurhausfrauseins.

Ich habe eine Ausbildung gemacht, dann studiert, mich an meinem DR versucht und aufgegeben und bin froh drum! Von zuhause aus arbeite ich freiberuflich ein wenig, aber eben nur soviel wie ich mag und habe ein Ehrenamt, dass mich zeitweise "frißt". Ich bin gerade dabei, es auf ein vernünftiges Maß herunter zu fahren.

Ich bin häufig umgezogen (immer dem jeweiligen Mann an meiner Seite hinterher ;-), das aber freiwillig. Durch diese vielen Ortswechsel sind Freundinnen auf der Strecke geblieben. Klar bestehen Freundschaften weiter, aber trotzdem fehlt mir der kurze schnelle Plausch und schnelle Besuch in dergleichen Stadt.

Neue Freundinnen zu finden ist ab einem gewissen Alter schwer, wenn man nicht nur über Windeln & Schulsorgen reden mag.

Gibt es eigentlich noch so Exoten wie mich? Hausfrau, keine Kinder, Charity :lachen: und dem Mann den Rücken frei halten?
Ich hab immer das Gefühl, dass nicht.

Himmel, wie formuliere ich jetzt den Titel?!

Wo finde ich Gleichgesinnte? NIT ist wegen des Alters schwierig, Mitt30erinen haben Angst vor dem Kontakt mit einer Frau jenseits der 40 ;-) - so meine Erfahrung.

Freue mich auf Eure Anregungen ....
... und wenn jemand sich mit mir austauschen will: hier meine Hobbies: Garten, Motorradfahren, Katzen, Handarbeiten, käffchen trinken, belangloses und intellektuelles Zeug reden, Kino, Krimis & Thriller und last but not least ein völlig überarbeiteter Mann :freches grinsen:

In diesem Sinne, ran an die Tasten, Grüsse ellebaer (die jetzt schauen muß, ob ihre Katze die Maus mittlerweile ins Jenseits befördert hat :ooooh: , ellebaer

BerlinGirl
26.01.2007, 20:20
Liebe Ellebaer,

soooo exotisch find ich das gar nicht. :blumengabe:
Wenn Du Dich hier umsiehst, wirst Du das sicher mit der Zeit bemerken.

Bin krankheitsbedingt Hausfrau, habe einen Mann (der sich aber den Rücken ganz gut selbst freihalten kann), keine Kinder, wühle auf einer Terrasse herum (ok, z. Zt. ist es mir zu kalt), fahre gerne Motorrad (bei meinem Mann mit), lese leidenschaftlich gern, koche und ratsche gern. Und bin bekennender Stubenhocker. :freches grinsen:
Wir fahren zugegebenermaßen einen Kombi. :zwinker:

LG, BerlinGirl

ellebaer
27.01.2007, 08:48
Danke für Deine aufmunternden Worte.
Ich hatte halt eine ganze Zeit das Gefühl, nicht meinem Alter adäquat zu leben. Das ist mittlweile vorbei, aber es bleibt das Problem, wo frau ab 40 Freundinnen findet, wenn sie nicht Golf spielen will ...

Ein Interesse hab ich nich vergessen hinzuzufügen: ich finde Feng Shui ausgesprochen spannden, wenn ich auch kein Experte bin.

Zur Zeit versuche ich, die Terasse entsprechend zu planen ... gar nicht so leicht.

Grüsse, ellebaer

BerlinGirl
27.01.2007, 10:17
Ich bin schon froh, wenn ich auf der Terrasse überhaupt was geplant kriege, von Feng Shui will ich gar nicht reden.

Na, wieviele Tassen Kaffee mussten bei Dir heute schon dran glauben? Ich wärme mir gerade die Hände an meinem ersten Milchkaffee (Maxi-Ausführung).
Bist Du eine von den ganz Harten, die auch jetzt im Winter Motorrad fahren oder hält es wie bei uns Winterschlaf bis Anfang April?

LG, BerlinGirl

ellebaer
27.01.2007, 11:44
Kaffee: laß mich rechnen ....
1 Pott im Bett, 1 Pott als Frühstück, und ein Milchkaffee nach dem Putzen ...
eigentlich könnte ich mir noch einen :lachen: machen.

Schatzi ist heute morgen schon um 7.30 Uhr aus dem Haus -> arbeiten. Daher war ich so früh online. Aber ich stehe oft sehr früh auf: gerade im Sommer genieße ich den ersten Kaffe auf der Terasse, mit Ruhe & guten Gedanken in den Tag.

Motorrad: brrr ... bist' deppert :smirksmile: unter 20 grad setz ich mich da nicht drauf. Das ist wie mit dem Baden im Meer: das Wasser muß Badewannentemperatur haben -> ideal sind 27 Grad
Mein Moppedchen (heißt Sweety) steht im Keller und wartet auf das Frühjahr.
Mein Mann ist da anders drauf, er fährt auch schon mal bei Sonne im Winter.

Terasse & Feng Shui: ich mach sowas sehr gerne: den Garten planen, diverse Pläne auf Papier, immer neu, dann umsetzen und dann wieder neu :freches grinsen: ... für die Umsetzung bin ich dann eben nicht mehr alleine verantwortlich.
Wir haben letztes Jahr gebaut (bauen lassen!) und der Garten ist nicht so klein, ebenso die Terasse. Und ich habe halt mal die Erfahrung gemacht, dass eine Umgestaltung nach Feng Shui echt was gebracht hat.

Grüsse, ellebaer

BerlinGirl
27.01.2007, 21:56
Ha, mit dem Aufstehen sagst Du was. Im Sommer bin ich früh munter und genauso wie Du: Großer Milchkaffee und raus auf die Terrasse.
Jetzt im Winter kriege ich das nicht gebacken, so sehr ich mich anstrenge. Vor 7.30h bin ich z. Zt. nicht zu gebrauchen. Muss an der Dunkelheit liegen...

Unser Mopped heißt Suzi :freches grinsen: und darf mit ihrem Nummernschild sowieso erst ab April auf die Piste. Für den Winter ist sie eh nicht so wirklich geeignet. Und am liebsten geht sie auf der Rennstrecke Gassi, was ich wiederum nicht so prickelnd finde, weil ich schon dem einen oder anderen Sturz zusehen durfte. :unterwerf:

Terrasse: Bin dieses Jahr schon mächtig stolz, dass ich meine Pflänzchen rechtzeitig winterverpackt habe. Letztes Jahr gab es doch herbe Verluste. :zwinker:

LG, BerlinGirl

ellebaer
28.01.2007, 19:15
oh, Rennstecke ..
habe da gute und weniger gute Erfahrungen (in einem italienischen Krankenhaus) ...
Brünn, Most, Misano, Valencia, Oschersleben, irgendwo in Ungarn, ... das alles war vonb 98 bis 02. Seit dem Unfall bin ich nur noch einmal auf der Rennstrecke gewesen. Mein Ließchen (so hieß mein Rennmopped) hab ich im Sommer 06 endgültig verkauft, aber mein Mann denkt irgendwie immer noch, er kriegt mich nochmal dazu. Sag niemals nie, aber im Moment steht mir der Sinn da eher nicht nach.

Aber "Hut ab", als Sozia auf einem Sportler ... ich hab immer gesagt, so könne ich keinen Mann leben, dass ich mich da hinten drauf setze :lachen:

Mal schauen, ob meine Pflanzen draußen überleben. Mein Oleander ist mir letztes Jahr drinnen quasi eingegangen, dieses Jahr wird er draußen überwintert und bisher sieht es gut aus.

Im Winter ist das aufstehen eh schwieriger. Aber es geht ja bergauf :smile:

Grüsse und guten Wochenstarr, ellebaer

BerlinGirl
29.01.2007, 10:44
Stichwort Oleander: Ich habe einen, den ich von klein nach mannshoch großgezogen habe und heiß liebe. Folgende Trial-and-Error-Versuche habe ich hinter mir: Ins helle aber kühle Treppenhaus gestellt - Läuse. Ins helle, etwas wärmere Arbeitszimmer gestellt - alle Blätter abgeworfen. Draußen stehen gelassen - fast erfroren (puuh, das war knapp).
Dieses Jahr nun scheine ich die geniale Lösung gefunden zu haben. Ich habe ihn im Oktober, als es noch einigermaßen warm war, ins Wohnzimmer geholt (also etwa gleiche Temperatur), das Gießen etwas heruntergefahren (jetzt noch einmal die Woche). Er war erst etwas beleidigt und hat ein paar Blätter gelassen aber jetzt hat er sich abgefunden und sieht sehr zufrieden aus. Plane ihn bei wieder wärmeren Temperaturen rauszuwerfen, so dass der Temperaturunterschied nicht zu groß ist.

Das mit dem Mitfahren hat ganz und gar eigennützige Gründe. Einmal macht's Spaß :freches grinsen:, und dann - viel wichtiger - Schatzi fährt sehr viel vorsichtiger! Wenn er jetzt die Sau rauslassen will geht er auf die Rennstrecke (Lausitzring ist ja fast um die Ecke), wo im Notfall gleich medizinische Versorgung da ist (man muss da praktisch denken). Ansonsten hat's ihn mal auf der Rennstrecke in Rijeka zerrissen. Danach wollte er Suzi verkaufen, am liebsten sofort. Benachbarte Biker haben dann die Verkleidung wieder zusammengetaped und ihn überredet, es nochmal zu versuchen. Immerhin sah seine nagelneue Dainese-Kombi danach wenigstens richtig eingefahren aus. :zwinker:

LG, BerlinGirl

Kunigunde
31.01.2007, 10:55
ellebaer, geh doch mal zu eine Brigitte-Stammtisch. Ich weiß nicht wo Du wohnst, aber vielleicht gibt es dort ja einen?!?!?!

Inaktiver User
31.01.2007, 21:36
Hallo Ellebaer,
ich schwimme auch im "Fettauge der Gesellschaft". Und das bringt mich dazu, eher Themen anzupacken, die anderen unangenehm sind, an denen andere sich nicht die Finger schmutzig machen möchten. Dafür kann man im eigenen Garten graben, aber auch anderswo.
Für dieses Gartenthema eine kleine Anregung aus den Memoiren meines Ex-Kultur-Chefs: Er möchte eine Klee-Ausstellung machen in Afrika, und ruft den entsprechenden Diplomaten an. Dieser darauf: "Ja meinen Sie denn, dass man sich hier für ein solch landwirtschaftliches Produkt interessiert?"
Also, es gibt noch viel zu tun.
Agrippine

Lizzie64
31.01.2007, 21:55
Ein "Hallo" in die Runde,

bin quasi Mitte 40, aber mein Lebensweg ist halt für eine Mitt40erin nicht so klassisch: ich kann weder Hund, Kombi noch 2 Kinder aufweisen.

so ähnlich ist das bei mir auch! wo sind denn deine lieblingscafés?

:smile:

ellebaer
01.02.2007, 09:56
Moin,

@Lizzie64: hab ich eigentlich keine ;-), Darmstadt ist keine Stadt, wo man gerne flaniert. :smirksmile: Und auch Aschaffenburg ist da weniger geeignet. Letztlich kommt es eher auf die Gesellschaft an ... und vielleicht bin ich auch mehr der "Biergartentyp".
In Köln könnte ich Dir ein paar Kneipen & Cafes nennen ...
*seufz* Köln *seufz*

@aggrppine: "Fettauge der Gesellschaft"-> soweit würde ich jetzt nicht gehen und die Welt will ich nicht verändern ... Überhaupt versuche ich, jedem seine Meinung zu lassen. Mir reicht es, wenn ich in meinem kleinen Umfeld für ein paar Menschen das Leben leichter und besser machen kann.

@kunigunde: ich bin wohl zu faul, mich da einzulesen

Grüsse, ellebaer

ellebaer
01.02.2007, 09:59
Stichwort Oleander: Ich habe einen, den ich von klein nach mannshoch großgezogen habe und heiß liebe. Folgende Trial-and-Error-Versuche habe ich hinter mir: Ins helle aber kühle Treppenhaus gestellt - Läuse. Ins helle, etwas wärmere Arbeitszimmer gestellt - alle Blätter abgeworfen. Draußen stehen gelassen - fast erfroren (puuh, das war knapp).


Mein Oleander steht draußen und sieht *toitoitoi* noch sehr gut aus. Aber so richtig kalt war's halt auch noch nicht.

Grüsse mit dem 3. Kaffee, ellebaer

lunasole
04.02.2007, 15:55
Du meine Güte .... Hilfe

MaryB
05.02.2007, 10:10
Unter Exot verstehe ich was anderes.

Ich bin auch Mitte 40, habe allerdings 2 Kinder, Hund, Katze u. Vögel u. einen Kombi. Na und?

Du solltest offener mit Deinen Mitmenschen umgehen, dann findest Du auch Freundinnen. Auch ich bin in meinem Leben 7 x umgezogen, da sind sämtliche Freundschaften auf der Strecke geblieben, bis auf eine. Meine allerliebst Freundin, die sich die Mühe macht mir zum 10.Mal eine SMS zu schreiben, obwohl ich nicht antworte. Aber wenn sie mich braucht bin ich da.
Einmal im Monat treffen wir uns zum Tratschen beim Chinesen od. Italiener. Das langt dann auch, alles wichtige ist besprochen, sämtliche Geheimnisse durchdiskutiert.

Frauen Mitte 40 mit Kindern, Hund u. Kombi haben durchaus andere Themen im Kopf als Schulsorgen und Rezepte.

Toleranz und Offenheit ist der Schlüssel um Freundschaften zu knüpfen.

Kristalleinhorn
27.07.2011, 12:40
Hallo!

Is ja super von Dir zu lesen... über Dich...!!!

ich bin auch Hausfrau - ohne Kinder...
Hund hab ich schon-lach...
Komm mir langsam auch zu exotisch für viele Menschen vor...
Leiste mir auch den Luxus nicht zu arbeiten, obwohl mein Mann nicht so viel verdient...
Hab viel hin und her gehabt in meinem Leben-
Bin auch sehr oft umgezogen..
Mein erlernter Beruf Landschaftsgärtner... war mir leider körperlich etwas zu schwer... und danach hab aber nie wieder etwas gefunden, das wirklich Spaß gemacht hätte...
Außer Tiffanyglaskunst, aber das is schwer zu verkaufen...leider...
Und so zieh ich auch seit über zehn Jahren als Hausfrau den Männern hinterher...
Seit fast drei Jahren jetzt verheiratet...

Wäre so schön, wenn Du Dich mal meldest!
Grußi
Tani 37 kristalleinhorn@aol.com

Latona
01.09.2011, 06:13
Arbeitest Du allein im Charity-Bereich oder zusammen mit anderen (Frauen)?
Wären das keine Kandidatinnen für Freundschaften?

Inaktiver User
01.09.2011, 19:47
hm... meint ihr, die werden nach fast fünf jahren noch darauf antworten?! :o))