PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geburtsanzeige - Gedichte



Pellegrina
26.01.2007, 14:21
Hallo zusammen:
Ich bin mir sicher, dass hier einige am Geburtsanzeigen planen sind.
So auch ich - hat jemand eine schoene Idee fuer einen 2- oder 4-Zeiler fuer die Karte?
Ich waelze hier Gedichte aber kann irgendwie nichts Gescheites finden.

Danke fuer jede Hilfe!

Viele Gruesse
Pellegrina

Inaktiver User
26.01.2007, 14:47
Hallo,
mir hat damals folgendes Gedicht sehr gut gefallen:

Es ist ein Wunder, sagt das Herz.
Es ist eine große Verantwortung, sagt der Verstand.
Es ist viel Sorge, sagt die Angst.
Es ist eine enorme Herausforderung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar.
Willkommen im Leben.

LG Katja

Inaktiver User
26.01.2007, 15:03
Guck mal, ob dir hier die ein oder andere Strophe gefällt:

(ist von Reinhard Mey und ich krieg heut noch Gänsehaut, wenn ich das hör...)

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

Da liegst du nun also endlich fertig in der Wiege.
Du bist noch ganz frisch und neu,
und ich schleiche verstohl'n zu dir,
und mit großer Selbstbeherrschung nur besiege
ich die Neugierde, dich da mal rauszuhol'n,
um dich überhaupt erstmal genauer
anzusehen. So begnüg' ich mich damit,
an deinem ersten Tag etwas verlegen vor
deiner Wiege rumzustehen und mir vorzustellen,
was dein Leben bringen mag.

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

Mögest du all' das erfahren und all' das erleben,
was erlebenswert und was im Leben wichtig ist.
Mög' es noch Wiesen und Bäume und Maikäfer geben,
wenn du im Maikäfersammelalter bist.
Mögen auch allezeit Nägel, Murmeln, Strippe, Litze,
Kleister, Brausepulver, Buntstifte und Feuerstein,
Schraubenzieher, Isolierband, Knete und Lakritze
reichlich in deinen Hosentaschen vorrätig sein!

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

Und eines Tags kommt der Tag,
da sitze ich beklommen ratlos vor den Schularbeiten,
die man dir aufgab.
Werde deine Rechenaufgaben nicht rausbekommen,
für den Aufsatz den ich dir geschrieben hab',
wirst du, wenn du sehr viel Glück hast,
keinen Arrest kriegen,
aber als Entschädigung dafür werd' ich dir,
Drachen bauen, Bilder mal'n und Doppeldecker fliegen
und zeig dir den Umgang mit Lötkolben und Klavier.

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

Ein paar Jahre später dann nach manch' blutigen Nasen,
nach unzähligen Pflastern über aufgeschlag'nen Knien,
nach zerbroch'nen Fensterscheiben, zertöpperten
Vasen, fehlgeschlagenen Erziehungstheorien.
Nach erkannter Unwirksamkeit strenger Zeigefinger
machen wir beide nämlich gemeinsam jeden Stuß,
jeden groben Unfug, und dann dreh'n wir all' die Dinge,
die ich dir bis dahin jedoch streng verbieten muß.

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

Möge dir, von dem, was du dir vornimmst, viel gelingen!
Sei zufrieden, wenn’s gelingt, und ohne Übermut,
versuch' deine Welt ein kleines Stück voranzubringen,
sei, so gut es geht, zu deinen Menschenbrüdern gut!
Tja, dann wünsch' ich dir, daß ich ein guter Vater werde,
daß du Freunde findest, die dich lieben, und daß du
Spaß hast an dem großen Abenteuer auf der Erde!
"Hals- und Beinbruch", da kommt was auf dich zu.

Menschenjunges, dies ist dein Planet,
hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein!

nosmoking
26.01.2007, 18:22
Mir gefallen gut:

"3 Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Stern, Blumen und Kinder." (es wird Dante zugeschrieben, aber laut Wikipedia ist es von einem unbekannten Dichter aus der Schweiz)

"Ohne Kinder waere die Welt eine Wueste" (Jeremias Gotthelf)

"Wo Kinder sind, da herrscht ein Goldenes Zeitalter" (Novalis)

Da unser Sohn in Amiland geboren wurde, hatten wir ein englisches Zitat: "We find delight and happiness in the beauty of children that makes the heart too big for the body" (Emerson)

Gruss, Nosmo

Tabea
26.01.2007, 18:32
Ich finde immer die Geburtsanzeigen sehr schön, die persönlich gestaltet sind - ich finde es einfach schade, wenn man Samstags die Zeitung öffnet und in 4 von 5 Anzeigen steh: "Schon lange in unseren Herzen, jetzt endlich in unseren Armen" oder so...

Tabea

nosmoking
26.01.2007, 19:32
Ja! Ein goettlich Wesen ist das Kind,
solang es nicht in die Chamaeleonsfarbe der Menschen getaucht ist.
Es ist ganz, was es ist, und darum ist es so schoen.
Der Zwang des Gesetzes und des Schicksals betastet es nicht; im Kind ist Freiheit allein.
In ihm ist Frieden;
es ist noch mit sich selber nicht zerfallen.
Reichtum ist in ihm,
es kennt sein Herz, die Duerftigkeit des Lebens nicht.
Es ist unsterblich,
denn es weiss vom Tode nichts.

Hoelderlin



Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres, Ewigeres als den Ozean im Ausdruck eines kleinen Kindes, wenn es am Morgen erwacht oder kraeht oder lacht, weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht.

Vincent van Gogh



Kinder sind Hoffnungen.
Novalis


Die haeuslichen Freuden der Menschen sind die schoensten der Erde, und die Freuden der Eltern ueber ihre Kinder ist die heilige Freude der Menschheit.

Pestalozzi



Kinder sind Raetsel von Gott
und schwerer als alle zu loesen,
aber der Liebe gelingt's,
wenn sie sich selber bezwingt.

Hebbel

so, hier noch mehr. Die sind alle nicht so bekannt, zB das von Dante kann man immer wieder lesen, da hat Tabea voellig recht.

Gruss, Nosmo

Du kannst auch mal gucken bei halloeltern.de da ist so eine Seite (da habe ich diese hier auch her)

nosmoking
26.01.2007, 19:38
dieser hier gefaellt mir auch noch ganz gut:

Man muss noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebaeren zu koennen.
(Nietzsche)


wenn wir hier in Amiland noch ein weiteres Kind kriegen sollten, dann werden wir das hier nehmen:

God mark thee to his grace!
Thou was the prettiest babe that e'er I nursed.
And might I live to see thee married once,
I have my wish.

(Shakespeare, aus "Romeo and Juliet")

Nosmo

nosmoking
26.01.2007, 19:45
Dieser hier ist aus einem Liebesgedicht von Moerike, aber so aus dem Zusammenhang gerissen, kann er natuerlich auch gut fuer ein Baby passen.

Wenn ich, von deinem Anschaun tief gestillt,
Mich stumm an deinem heil'gen Wert vergnüge,
Dann hör' ich recht die leisen Atemzüge
Des Engels, welcher sich in Dir verhüllt.
(Eduard Mörike)


dieses Gedicht habe ich schon mehrfach in Geburtsanzeigen gesehen, aber es ist dennoch schoen.

Was eine Kinderseele
aus jedem Blick verspricht,
so reich ist doch an Hoffnung
ein ganzer Frühling nicht!
(Hoffmann von Fallersleben)

so, nun aber Schluss!!!
Gruss, Nosmo

Marie_128
26.01.2007, 20:52
Ich hätt da auch noch zwei ....

Ein bisschen Mama
Ein bisschen Papa
Und ganz viel Wunder

Das Leben schenken erleben,
das geschenkte Leben aufleben sehen
Ist das Größte im Leben
was man erleben kann

LG
Marie

Inaktiver User
26.01.2007, 21:00
Du kleiner Mensch...
Du kleiner Mensch, ganz ohne Ahnung,
was Leben heißt und Leben ist,
du bist uns eine ernste Mahnung,
weil du der Reinheit Sinnbild bist.
Rein wie der gute, alte Wein,
dein keines Menschen Hand verdarb,
der sich im reinen Sonnenschein
den hellen, goldnen Glanz erwarb.
Das Glas mit Sonnensaft der Reben,
gefüllt bis hin zum hohen Rand,
sei ein Symbol stets für dein Leben.
Dein Schicksal mag dir Fülle geben,
es mag dich stets so hoch erheben,
wie dieses Glas jetzt unsre Hand.

Sonnensterne
27.01.2007, 21:07
Hallo,

ich weiß leider nicht, von wem der Text ist, ich habe ihn auf einer Postkarte gefunden und gerade für unseren Zweiten genommen:

Als Du geboren wurdest, hörte die Erde für einen kurzen Moment auf sich zu drehen, der Mond hielt den Atem an und ein neuer Stern erschien am Himmel.



Liebe Grüße
Sonnensterne

Pellegrina
29.01.2007, 19:23
Vielen Dank Euch allen fuer die wunderschoenen Vorschlaege.

Bei mir ist inzwischen viel passiert: ich habe noch am Freitag, nachdem ich um Eure Hilfe gebeten habe, mein kleines Maedchen entbunden.... ging alles sehr schnell!

Uns geht es beiden sehr gut und ich hatte eine schoene Unterstuetzung durch den Vater.

Ich danke Euch allen nochmal und bitte um Euer Verstaendnis, dass ich nicht sooo viel hier momentan reinschaue.

Herzlicher Gruss
Pellegrina

Marie_128
29.01.2007, 19:49
DA GRATULIER ICH DICH GANZ GANZ HERZLICH !!!

Wie heißt denn Deine Kleine ??

LG
Marie

nosmoking
10.02.2007, 17:05
Hallo Pellegrina,

ich habe gerade dieses Gedicht von Bettina Wegner auf einer Geburtsanzeige zugeschickt bekommen. Jedes beschreibene Koerperteil hatte die Mutter photographiert und als kleines Photo neben der entsprechenden Strophe aufgeklebt.

Sind so kleine Hände, winz'ge Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen, die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße mit so kleinen Zeh'n.
Darf man nie drauftreten, könn' sie sonst nicht geh'n.

Sind so kleine Ohren, scharf und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen, werden davon taub.

Sind so schöne Münder, sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten, kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen, die noch alles seh'n.
Darf man nie verbinden, könn'n sie nichts versteh'n

Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen, geh'n kaputt dabei.

Ist so'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen wär'n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat hab'n wir schon zuviel.


ausserdem habe ich noch gefunden:

"Kinder sind ein Buch, in dem wir lesen und in das wir schreiben sollten"
(Peter Rosegger)

und

"Mit jedem Menschen
ist etwas Neues in die Welt gesetzt,
was es noch nicht gegeben hat,
etwas Erstes und Einziges."

(Martin Buber).


und ja, herzlichen Glueckwunsch zur Geburt Deiner kleinen Tochter.

Gruss, Nosmo