PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : seborrhoische Keratose - Alterswarzen



untangible
23.01.2007, 17:21
Hallo,
ich bekomme seit einiger Zeit immer mehr "Alterswarzen":knatsch: , die mich doch sehr stören, da sie im Bereich des Busens und des Rückens sind. Der Hautarzt kann diese Stellen entfernen, indem er sie abschabt:ooooh: . Da ich viele Stellen habe, ist das eine weniger angenehme Prozedur. Hat jemand Erfahrung, wie man diese Dinger selber loswird ? Mit Peeling klappt das leider nicht.:knatsch:

Ulina
23.01.2007, 17:28
Ich habe es schon zwei Mal bei einer Hautärztin machen lassen.
Mit Warzenmittel hat es nie geklappt, weil man die Warzen mehrmals behandeln muss.
Bei manchen geht es auch, wenn ich sie mir dem Fingernagel abkratze, aber leider nur sehr selten.

untangible
23.01.2007, 19:23
Hallo Ulina,
wenn du sie mit den Fingernägeln abkratzt, gibt das nicht Narben oder entzündet sich das nicht ?
Wie hat Deine Hautärztin diese Warzen denn entfernt ?

Inaktiver User
23.01.2007, 20:15
Hallo,
hatte mir so etwas gerade am Ruecken entfernen lassen. mit einer Mini Lokalbetaeubung. Hat nicht mal 5 sek gedauert, Pflaster drauf und nach ein paar Tagen war die Wunde verheilt.

gruss
chrissi

untangible
28.01.2007, 16:32
Hallo Chrissi3,
bei mir handelt es sich um unzählbar kleine Stellen, so dass sich die Haut um den Busen und am Rücken wie rauh anfühlt. Es sind ebe viele kleine Stellen, die mich sehr stören. Der Hautarzt meinte, es wäre unmöglich, alle wegzumachen, da man nicht weiss, wo man anfangen soll. Deshalb dachte ich, es gäbe vielleicht eine Salbe, z.B. wie eine Schälkur, mit der man die kleinen Stellen behandeln kann.

Galah
16.11.2018, 17:41
Ich wecke mal diesen 10 Jahre alten Strang wieder auf...
... weil bei mir jetzt seborrhoische Keratose diagnostiziert worden ist.

Es sind 2 Stück, eine davon an einer Stelle, wo sie mich optisch stört.
Das Teil scheint nicht oder nur extrem langsam zu wachsen, denn ich habe es schon lange in unveränderter Größe.
Nun überlege ich, ob und wann ich es mir wegmachen lassen soll.
Dafür spricht: Ich wäre es los. Aktuell sind keine Reisen geplant. :freches grinsen: Der Winter ist dafür wahrscheinlich die beste Jahreszeit.
Dagegen spricht: Ein Eingriff ist immer ein Risiko; wenn nicht genug weggeschabt wird, kommt es ggf. wieder; die Stelle ist etwas heikel für einen Eingriff. (Die Kosten müsste ich selbst tragen, aber das ist für mich hier sekundär.) Außerdem weiß ich nicht, wie das weitergeht. Wenn viele weitere kommen, kann und will ich nicht sämtliche rausschneiden lassen.
Gegen Abwarten spricht, dass sie vielleicht doch wächst.

Hmpf. Immer diese Entscheidungen. :knatsch:

Wie gehen andere Betroffene damit um?

Kantorka
16.11.2018, 20:19
Meine Mutter hat damit leider stark zu tun und die Hautärztin betäubt lokal und brennt dann mit Elektrokauter weg. Sie macht mehrere Termine und dann geht sie die Stellen großflächig an.

Quirin
16.11.2018, 21:13
„Was kann ich für Sie tun, junger Mann?“ – „Ich hab da was, sollten Sie mal draufschauen!“ – „Ah, das ist ne Alterswarze.“

Ist dann aber von allein wieder gegangen.

Leonie
07.12.2018, 16:20
Man kann diese Stielwarzen mit Verucid (Säure) bepinseln. Vorher die Umgebung mit Nivea-Creme abdecken. Das brennt zwar zunächst höllisch, trocknet dann jedoch ein. Täglich öfter wiederholen, dann trocknet dieses Gewebe ein und fällt irgendwann beim Duschen oder auch so bei Reibung an der Kleidung- ab. Verucid gibt es in der Apotheke, es ist ein kleines Glasfläschen mit Drehverschluß und Pinsel. Flasche immer gut verschließen nach Gebrauch (flüchtig).
Leonie