PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnstein entfernen tut sooo weh!



Tabea
22.01.2007, 19:28
Ich habe eigentlich keine Probleme mit meinem Zahnarzt und gehe regelmäßig zur Kontrolle.

Nun wird eigentlich jedes Mal bei mir Zahnstein entfernt und das tut so unglaublich weh, dass mir jedes mal die Tränen über die Wange kullern! Ist das normal? Kann man sich zum Zahnstein-entfernen eine Spritze geben lassen (wobei - dann ist ja der ganze Mund betäubt :ooooh: )? Gibt es prophylaktisch etwas, was wirklich hilft?

Lieben Gruß
Tabea

Anastasia1960
22.01.2007, 19:50
also mir tut das gar nicht weh... gibt es nicht ein Vereisungsspray? Oder Betäubungssalbe? Das muss doch die Dentalfachfrau wissen frag doch die!!

Inaktiver User
22.01.2007, 19:55
Hallo Tabea,

hast du auch sonst so empfindliche Zähne?
Eis essen, kalte Luft etc?

Und ja, man könnte dieses Eisspray nehmen, auf nen Tupfer Sprühen und das Zahnfleisch ein wenig betäuben. Hält aber nur kurz an. Wahrscheinlich liegen deine Zahnhälse bisserl frei und die sind sehr sensibel.
Frag mal deinen Zahnarzt!

Tabea
23.01.2007, 08:51
Da brauche ich nicht meinen Zahnarzt zu fragen, das ist definitiv so! Die Zahnhälse liegen ein wenig frei und empfindliche Zähne habe ich auch - Eis kauen? Da schüttelt´s mich! :smirksmile:

Ob das mit dem vereisen eine Idee ist, weiß ich nicht, da es ja die Zähne selber sind, wo es wehtut und nicht das Zahnfleisch... Aber ich werde es mal beim Zahnarzt ansprechen.

Und prophylaktisch?

Tabea

Inaktiver User
23.01.2007, 08:55
Ich habe eigentlich keine Probleme mit meinem Zahnarzt und gehe regelmäßig zur Kontrolle.

Nun wird eigentlich jedes Mal bei mir Zahnstein entfernt und das tut so unglaublich weh, dass mir jedes mal die Tränen über die Wange kullern! Ist das normal? Kann man sich zum Zahnstein-entfernen eine Spritze geben lassen (wobei - dann ist ja der ganze Mund betäubt :ooooh: )? Gibt es prophylaktisch etwas, was wirklich hilft?

Lieben Gruß
Tabea

Mein Fahnarft hat mir geftern eine Fpritze gegeben, daf hat aber mehr weh getan, alf die eigentliffe Behandlung. Trotfdem kann ich die Fpritfe nur empfehlen...:allesok:

Inaktiver User
23.01.2007, 08:56
Tabea, ich gehe auch regelmässig zum Zahnarzt, nie Probleme, aber immer Zahnstein.
Mein ZA meinte, es hängt vom Mundklima ab, ob sich dieser bildet, aber man kann etwas tun. Nämlich besser putzen sozusagen, ist aber auch keine Supergarantie.
Ich habe mir vor einem Jahr eine tolle elektrische Bürste zugelegt und habe seitdem keinen Zahnstein mehr, wunderbar.

Tabea
23.01.2007, 08:57
Mein Fahnarft hat mir geftern eine Fpritze gegeben, daf hat aber mehr weh getan, alf die eigentliffe Behandlung. Trotfdem kann ich die Fpritfe nur empfehlen...:allesok:
Dösbattel. :smirksmile:
Ätsch, mein Zahnarzt kann Spritzen geben, das tut gar nicht weh! Aber man kann doch nicht das ganze Gebiss betäuben für 5 Minuten Zahnstein entfernen, oder?

Inaktiver User
23.01.2007, 08:58
Dösbattel. :smirksmile:
Ätsch, mein Zahnarzt kann Spritzen geben, das tut gar nicht weh! Aber man kann doch nicht das ganze Gebiss betäuben für 5 Minuten Zahnstein entfernen, oder?

Dann mufft du da durf... Fmerz kann auch fön sein, wenn er nachläft...:kuss: :yeah:

Tabea
23.01.2007, 08:59
Dann mufft du da durf...
:heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

Inaktiver User
23.01.2007, 09:00
Hift da nix............vielleicht gibt es inzwischen die Möglichkeit die Zahnhälse mit einer "Tinktur" zu bestreichen und dies mit Licht auszuhärten?????
Aber ich glaube, ausser wie viele andere Menschen kannst du nur versuchen....Eine spezielle Zahncreme bei empfindlichen Zähnen zu benutzen - z.b. Sensodyne
und...vorsichtiger zu putzen - nicht das Zahnfleisch mit der Bürste runter putzen - verstehst du was ich meine?

Ausserdem achte auf die Zahnzwischenräume, wenn die nicht sauber sind, entzündet sich das Zahnfleisch und begünstigt den Knochenabbau, dass wiederum bedeutet - dein Zahnfleisch geht weiter in die Knie.

LG
Moncheri

Tabea
23.01.2007, 09:02
und...vorsichtiger zu putzen - nicht das Zahnfleisch mit der Bürste runter putzen - verstehst du was ich meine?

Ja, ich denke schon :smirksmile:

Ausserdem achte auf die Zahnzwischenräume, wenn die nicht sauber sind, entzündet sich das Zahnfleisch und begünstigt den Knochenabbau,
Öh, wie das?

Aber vielen Dank für Deine Antwort!!!

Tabea

Inaktiver User
23.01.2007, 09:02
Tabea, ich gehe auch regelmässig zum Zahnarzt, nie Probleme, aber immer Zahnstein.
Mein ZA meinte, es hängt vom Mundklima ab, ob sich dieser bildet, aber man kann etwas tun. Nämlich besser putzen sozusagen, ist aber auch keine Supergarantie.
Ich habe mir vor einem Jahr eine tolle elektrische Bürste zugelegt und habe seitdem keinen Zahnstein mehr, wunderbar.

Zahnstein entwickelt sich meistens nur im Unterkiefer, weil dort dein Speichel "steht".
Zahnseide ist ein MUSS! Putzen mit der Bürste allein hilft nur gering!

Inaktiver User
23.01.2007, 09:03
Für die Zahnzwischenräume hab ich mir in einer Drogerie so kleine Bürstchen in verschiedenen Grössen geholt,geht sehr gut.

Inaktiver User
23.01.2007, 09:04
Ja, weiß ich doch, Moncherie, nur meine elektrische putzt es eben im Unterkiefer besser wech!

Inaktiver User
23.01.2007, 09:13
Ja, weiß ich doch, Moncherie, nur meine elektrische putzt es eben im Unterkiefer besser wech!

:blumengabe: war auch vor allem für Tabea gedacht!! :blumengabe:

Tabea
23.01.2007, 09:16
:blumengabe: war auch vor allem für Tabea gedacht!! :blumengabe:
Okay, mit Zahnseide bin ich eher "sparsam", das werde ich ändern! (Allerdings habe ich im Oberkiefer deutlich mehr Zahnstein als im Unterkiefer...naja, keine Regel ohne Ausnahme...und elektrisch putzen tu ich sowieso...)

Tabea

Inaktiver User
25.01.2007, 19:15
Xylocain Dental-Spray ( PZN: 3839499 ) betäubt die Schleimhaut oberflächlich und hält 10-30min an. (individuell unterschiedlich) Damit spürst du fast nichts mehr, das einzig unangenehme ist die taube Zunge, aber das vergeht ja auch recht schnell wieder.

LG Hanna

Tabea
26.01.2007, 08:51
Danke Hanna, das werde ich meinem Zahnarzt beim nächsten mal vorschlagen!!!

Tabea

Imago
12.02.2007, 10:24
Hallo Tabea,
das Problem kenn ich auch - nur zu gut... (aua!!) Ich hab auch z.T. etwas freiliegende Zahnhälse, die ziemllich schmerzempfindlich sind.
Meine Dentalhygienikerin entfernt den Zahnstein seit einiger Zeit mit so nem Ultraschall-Gerät. Am Anfang fand ichs zumindest nicht allzu schmerzhaft, aber nachdem das Gerät revidiert wurde, ist es für mich kaum mehr zum Aushalten, beinahe schlimmer als Bohren :-(( Sie kann sich das auch nicht erklären (?). Wenn ichs dann gar nicht mehr aushalte, putzt sie "von Hand" weiter, das geht dann so einigermassen. Sie empfiehlt zur Prophylaxe: (wie auch Moncheri schon sagte) jeden Tag Zahnseide verwenden (ich versuchs zumindest), damit keine Entzündungen entstehen unter dem Zahnfleisch und abends den Mund spülen mit einem Zahnwasser, das empfindliche Zähne etwas abhärtet (ich verwende "EMOFLUOR", (gibts in der CH, weiss nicht, ob das in D auch erhältlich ist?). Seitdem ists etwas besser, auch die Empfindlchkeit auf heiss und kalt).
Viel Glück beim nächsten Zahnarzttermin wünscht
imago

Tante_dorothee
13.02.2007, 19:37
zahnstein entfernen tut mir auch immer weh, dazu kommt, dass ich schisshase ja schon bei dem geräusch die wände hochgehen könnte:knatsch:

ich habe allerdings, seit ich eine bestimmte zahncreme benutze, wirklich weniger zahnstein, meine zä muss, wenn es hoch kommt, einmal im jahr entfernen.

und es ist keine der teuren, es ist sti-no bl*ndax.:smile:

Tabea
14.02.2007, 10:39
Bei mir ist es auch einmal im Jahr - aber das reicht völlig... :knatsch:

Trotzdem Danke - mir geht es ja schon besser, wenn ich weiß, dass andere auch leiden...

Tabea

Rosenbluete
14.03.2007, 11:40
Ich hab auch immer recht viel Zahnstein, aber bei mir tut es zum Glück nicht wirklich weh, wenn es entfernt wird!

Das mit der elektrischen Zahnbürste stimmt, die Putzen einfach besser. Zahnstein ist ja auch vor allem dort viel, wo man schlecht putzen kann.

Und was ich noch als Tipp geben kann: von Weleda gibt es eine Sole-Zahncreme, wenn ich die benutze (nur ab und zu ein paar Tage lang), dann entfernt die einen Teil vom Zahnstein! Da war ich echt baff! Sie soll auch vorbeugend helfen... nur der Geschmack ist anfangs sehr gewöhnungbedürftig, mittlerweile mag ich es aber sogar :-)

Inaktiver User
14.03.2007, 15:15
Meine Zahnarzthelferin meinte, dass man regelmäßig Elmexgelee mit dem Q-Tip direkt auf die empfindlichen Zahnstellen tupfen soll... bei mir ist auch ein bißchen Aua. Vor allem vorne unten. Dieses Elmexzeug benutzt man sonst einmal die Woche wie Zahncreme, ist dafür da den Zahn(hals) besser zu schützen. Gibts inne Apotheke und vielleicht auch Drogerie?! ;-)

Tabea
14.03.2007, 15:26
Meine Zahnarzthelferin meinte, dass man regelmäßig Elmexgelee mit dem Q-Tip direkt auf die empfindlichen Zahnstellen tupfen soll... bei mir ist auch ein bißchen Aua. Vor allem vorne unten. Dieses Elmexzeug benutzt man sonst einmal die Woche wie Zahncreme, ist dafür da den Zahn(hals) besser zu schützen. Gibts inne Apotheke und vielleicht auch Drogerie?! ;-)
Das benutze ich sowieso...

Hach, übernächste Woche isses wieder so weit. Was freu ich mich schon...:knatsch:

Ich kann wirklich nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die lieber zum Zahnarzt als zur Frauenärztin gehen...

Tabea

loewenpranke84
14.03.2007, 15:28
Hallöchen Tabea!

Bei mir tat das Entfernen von Zahnstein nicht weh.
Das geschah mit so einem salzigen Zeug, das sich anfühlte wie Schmirgelpapier.

Vielleicht mal den Zahnarzt wechseln?
Man muss sich nicht mehr Leid antun als nötig.

Inaktiver User
14.03.2007, 15:29
Aber haste das auch schon mal pur auf die Zähne gekleckst?!
Ich frag ja nur... ;-)

Tabea
14.03.2007, 15:43
Aber haste das auch schon mal pur auf die Zähne gekleckst?!
Nein!!! Ob das tatsächlich einen Unterschied macht? Und wie oft soll man das auftupfen? Ist ja einen Versuch wert...

Nocturna
14.03.2007, 16:15
Das mit dem salzigen Zeugs dient aber doch nicht der Zahnsteinentfernung, sondern ist nur fürs Polieren gedacht oder irre ich mich da?

Tabeas Problem sind die empfindlichen Zahnhälse, denn Zahnsteinentfernen ist im Prinzip harmlos. Ich muss es wissen, ich gehe 4x pro Jahr dahin und das einzige, das nervt, ist das Geräusch.

Insofern ist der Zahnarzt in der Tat mein liebster Arzt. Fast keine Wartezeiten, ich muss mich nicht ausziehen, muss nicht Angst haben mich im Wartezimmer mit tausend anderen Krankheiten anzustecken, muss nirgendwo hineinpinkeln oder nüchtern mein kostbares Blut abzapfen lassen, ist doch wunderbar. :smirksmile:

Tabea
14.03.2007, 16:17
Insofern ist der Zahnarzt in der Tat mein liebster Arzt.
Nocturna, ich hab´s :yeah: ! Du nimmst mir die nächsten vier Zahnarztbesuche ab und ich übernehme dafür für ein Jahr Deine sonstigen Arztbesuche - inklusive 2 mal Blut abnehmen, ja?

Tabea

Nocturna
14.03.2007, 16:45
Wenn das nur mal so einfach ginge, ich wäre sofort dabei.

Ansonsten würde ich mich an deiner Stelle noch mal um das Problem empfindliche Zähne kümmern. Hast du eine spezielle Zahnpasta zum Schutz empfindlicher Zähne? Keine Produkte verwenden, die starken Zahnabrieb verursachen, der RDA sollte bei 30 – 60 liegen.

Du putzt elektrisch. Wie alt ist dein Modell, hat deine Maschine eine automatische Anpressdruckkontrolle? Putzt du mit niedriger Drehzahl, bzw lässt sich deine Maschine überhaupt drosseln? Nimmst du weiche Bürsten her?

Wann putzt du? Nach säurehaltigen Getränken und Essen mindestens 30 Minuten warten oder die Säure neutralisieren mit Milch oder Kaugummi. Ist bei uns z.B. ein Thema, denn wir putzen relativ bald nach dem Frühstück (mit Orangensaft) die Zähne und Sohn habe ich deswegen schon eine Kaba-Spülung verordnet. :smirksmile:

Ansonsten, Zahnseide und Interdentalbürste verwenden, täglich, keine Ausreden, wirklich wichtig! Empfindliche Zähne haben meistens einen Grund und bedürfen der Beobachtung. Wenn das Ganze nämlich zu freiliegenden Zahnhälsen und Zahnfleischrückgang führen sollte, wird’s nämlich wirklich unangenehm und wie in der Werbung zu sehen, tatsächlich bis zum Zahnausfall.

Tabea
14.03.2007, 16:47
Oh ohhh, da muss ich wohl einiges mal überdenken und überarbeiten...

Danke für dei Tipps!!!

Tabea

Habnur2haende
14.03.2007, 20:01
Zahnstein wurde gestern entfernt, bei Zahnreinigung

bei 2 Beißerchenns hab ich auch gezuckt, dann machte die Helferin da irgendwie und irgendwo akkupressur und wech wars:ooooh:

Dieses Salzzeugs ist für saubere Zähnchens und Glanz.
Ich nutze sensodyne und min. 3 minuten lang elektrisch (gaanz neu), sonst wirkts nicht.

zusätzlich noch Munddusche, hab damit alle Probleme in den Griff gekriegt.
Und den Horror vorm Zahnarzt hab ich seit diesem Doc auch nicht mehr. der hatte erst mal Jahre nachzuholen...

Elmex gelee ist fluoridhaltig und härtet den Zahnschmelz, damit ist mein Küchentisch-wissen denn auch erschöpft.

Und mal ist frau eben ein wenig schmerzempfindlicher als sonst, warum sollen wir nicht auch mal ein wenig " Weichei "sein ?

LG 2 Hände

Inaktiver User
20.03.2007, 06:52
Xylocain Dental-Spray ( PZN: 3839499 ) betäubt die Schleimhaut oberflächlich und hält 10-30min an. (individuell unterschiedlich) Damit spürst du fast nichts mehr, das einzig unangenehme ist die taube Zunge, aber das vergeht ja auch recht schnell wieder.

LG Hanna

Ja, das ist gut. Kann ich nur bestätigten.
Und mit der Zunge denke ich mir. Eine taube Zunge ist ok - damit muß ich eh nicht so viel hören ;-) ;-) Mit einem Lächeln geht dann alles viel leichter.

Schöne Grüße

justii

lilamex
26.03.2008, 00:36
Hallo Tabea,
ich fühle komplett mit!!! Bei mir ist es Freitag in einer Woche 'endlich' :gegen die wand: mal wieder soweit: die professionelle zahnreinigung steht an, dazu wohl auch zahnstein *oberätz*, ich könnte da auch jedesmal jaulen, wenn die helferin mit dem metzgerhaken in meinen zähnen rummacht, und dann nach oben zieht. habe ja eh schon so dermaßen schiss, dass meine zähne rausfliegen. und jetzt das ganze auch noch mit fester zahnspange ... *aaaaaaaaaaaaaargh*. Und alle gucken immer so verständnislos, wenn ich sage, dass ich Zahnsteinentfernung HASSE wie die Vampire das Licht.
Mann, Mann, Mann!!!

Alinaluna
26.03.2008, 06:25
meine zahnärztin hat mir, bevor sie den zahnstein entfernte, einfach 3 akkupunkturnadeln ins ohr gesteckt. damit war die prozedur gar nicht mehr so unangenehm.

und noch stunden später fühlte sich meine unterlippe so an, als hätte ich eine leichte betäubung erhalten.

Ballroomblitz
06.01.2010, 12:07
Ich habe eigentlich keine Probleme mit meinem Zahnarzt und gehe regelmäßig zur Kontrolle.

Nun wird eigentlich jedes Mal bei mir Zahnstein entfernt und das tut so unglaublich weh, dass mir jedes mal die Tränen über die Wange kullern! Ist das normal? Kann man sich zum Zahnstein-entfernen eine Spritze geben lassen (wobei - dann ist ja der ganze Mund betäubt :ooooh: )? Gibt es prophylaktisch etwas, was wirklich hilft?

Lieben Gruß
Tabea

Liebe Tabea,
Zahnstein muss man ja nicht immer beim Zahnarzt wegmachen lassen, da gibt`s auch andere Möglichkeiten. Bei Hunden und Katzen klappt das so. Meinem Hund gebe ich schon länger ein Gel, das man auf die Zähne schmiert, heißt OCC oder so ähnlich. Und das funktioniert, der Zahnstein löst sich nach und nach ab. Das Mittel gibt es wohl jetzt auch für Menschen, heißt theranovis. Ich probier`s gerade aus, scheint ganz gut zu sein.

brighid
06.01.2010, 12:16
zahnstein ist eine meiner baustellen.

mein zahnarzt und ich haben einen deal:


zwei sprüher lidocain und einmal ausspülen- die schleimhautoberfläche ist ein wenig taub und gut ist.
vorallem blutet mein zahnfleisch dann nicht so.

Tabea
06.01.2010, 12:36
Das Mittel gibt es wohl jetzt auch für Menschen, heißt theranovis. Ich probier`s gerade aus, scheint ganz gut zu sein.Du arbeitest nicht zufällig in der Firma, die das herstellt? Boah, ist das Zeug teuer! :ooooh:

Danke, brighid, das merke ich mir mal!

Tabea

Asphaltblume
07.01.2010, 00:09
Ich fürchte vor allem, dass ein Mittel, das den Zahnstein anlöst, auch für den Zahnschmelz nicht so ganz unbedenklich ist.

Grapefruitkernextrakt wurde mal eine antibakterielle Wirkung nachgesagt - leider hat sich herausgestellt, dass bei der Studie, in der das rausgefunden wurde, die Grapefruitkerne mit einem Pestizid verunreinigt waren, und DAS war es, was antibakteriell gewirkt hatte...
Die ätherischen Öle von Thymian, Rosmarin und Minze wirken tatsächlich antibakteriell.
Die (angegebenen) Zutaten bekommt man natürlich erheblich billiger - ich würde mal in die Küche gehen, mir ein Schnapsglas Traubenkernöl abmessen, jeweils einen Tropfen der ätherischen Öle dazugeben (ich hab die im Haus) und eine Runde Ölziehen damit veranstalten - vielleicht wirkt es ja tatsächlich gegen Zahnstein. Auf jeden Fall kosten 140 ml davon keine 35 Ocken.

belonya
07.01.2010, 00:32
Xylocain Dental-Spray ( PZN: 3839499 ) betäubt die Schleimhaut oberflächlich und hält 10-30min an. (individuell unterschiedlich) Damit spürst du fast nichts mehr, das einzig unangenehme ist die taube Zunge, aber das vergeht ja auch recht schnell wieder.
und


zwei sprüher lidocain und einmal ausspülen-

würden bei mir z. Bsp. schlimmste Nebenwirkungen auslösen, dass ich einen Notarzt bräuchte.....

Ich wäre mit solchen Empfehlungen recht vorsichtig.... Das könnte auch anderen so gehen....

brighid
07.01.2010, 08:35
und



würden bei mir z. Bsp. schlimmste Nebenwirkungen auslösen, dass ich einen Notarzt bräuchte.....

Ich wäre mit solchen Empfehlungen recht vorsichtig.... Das könnte auch anderen so gehen....

nun, wenn frau bis dato die oberflächenbetäubung beim zahnarzt problemlos vertragen hat- dann danach fragen. bei mir hilfts wunderbar und die lady kann dann nämlich auch ohne ständiges absetzen durcharbeiten.

einzigARTig
07.01.2010, 09:25
Ich fand das Zahnsteinentfernen auch immer eine Tortur, bin auch seeehr schmerzempfindlich!
Aber seit ich eine Zahnpasta mit Teebaumöl nehme (von Alkmene), habe ich im Grunde keinen Zahnstein mehr.
Die Helferin kratzt zwar immer ein bisschen an mir rum, dies dauert aber nur ganz kurz und kommt mir eher alibimäßig vor, damit sie die Zahnsteinentfernung abrechnen können.
Ist jedenfalls kein Vergleich zu den früheren Torturen!

Leider gibt es die Zahnpasta in meiner Stadt nur noch bei toom, habe mich beim Hersteller erkundigt. Ich kauf dann immer einen Vorrat, wenn ich mal bei toom bin.
Du kannst aber auch Teebaumöl verdünnt mit auf deine Zahnbürste tun. So hab ich es anfangs gemacht.

Asphaltblume
09.01.2010, 20:14
Toom hat Zahnpasta?? :ooooh:
Bei uns ist das ein Baumarkt, und nur ein Baumarkt.

Zuza.
11.01.2010, 10:54
Leider gibt es die Zahnpasta in meiner Stadt nur noch bei toom, habe mich beim Hersteller erkundigt. Ich kauf dann immer einen Vorrat, wenn ich mal bei toom bin.

Die müsstest du eigentlich ganz unkompliziert über eine Apotheke bestellen können, einzigARTig. Und übers Internet: Bei Medizinfuchs.de wird sie bei 66 Apotheken gelistet.

Juleeeeeee
14.12.2016, 21:42
Also es gibt Verschiedene Betäubungssprays oder Salben. Aber wenn es dir mit dem Ultraschall Gerät zu weh tut, bitte einfach darum den Zahnstein mit einem Scaler (Handinstrument) zu machen :) ist für den Patienten meist schonender.

vonni1
09.01.2017, 13:58
Hallo Mädels,
also bei mir wird das auch jedes mal gemacht und ich find das überhaupt nicht schlimm...sicher, es gibt Angenehmeres aber Schmerzen habe ich keine.
Und ich kann dir sagen, dass eine Betäubungsspritze wirklich wehtut (weiß ich von meiner WeisheitszahnOP) und glaube auch nicht, dass der Zahnarzt das macht..
Augen zu und durch!
LG, Yvonne

calendul
21.04.2017, 08:19
Hallo! Also, ich bin jetzt zufällig auf diesen Thread gestoßen und möchte auch noch meinen Senf dazugeben: Ich kenne sehr viele Menschen, die noch Tage nach der Zahnsteinentfernung große Schmerzen haben und bluten. Einige sagen, es sei die Hölle, lieber 32 Zähne ziehen lassen.

Ich habe noch nie Zahnstein entfernen lassen und noch nie eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt gemacht. Ich habe keinen Zahnstein und mein Zahnarzt hält mich für ein Phänomen. Ich werde auf meine schönen Zähne oft angesprochen. Aber ich denke, Zahnstein hat auch viel mit gesunder Ernährung und auch mit Veranlagung zu tun.
Ich putze meine Zähne außerdem 2 x täglich ca. 8 Minuten lang mit einer ganz normalen Zahnbürste. Danach Zahnseide. Nur alle 2 Wochen ca. 20 Min. Öl ziehen (obwohl man das, wenn schon, täglich machen sollte). Und mein Zahnarzt findet keinen Zahnstein. LG Gela

jofi2
21.04.2017, 08:43
Mir tut das Zahnsteinentfernen mit Ultraschall kaum weh. Manuelle Entfernung fand ich viel schlimmer.
Empfindliche Zähne und teilweise freiliegende Zahnhälse habe ich auch. Ich nehme seit Jahren elmex professionell plus der dazu gehörigen Spülung. Bei mir hat das die Situation deutlich verbessert.

jofi2
21.04.2017, 08:43
...

Inaktiver User
21.04.2017, 11:17
Ich habe zwar keine "höllischen" Schmerzen dabei, aber unangenehm bis schmerzhaft ist es durchaus.
Daher lasse ich das auch maximal einmal jährlich machen.
Was mir zunehmend auf die Ketten geht, ist das permanente "verkaufenwollen" von häufigeren Zahnreinigungen. Meinen alten Zahnarzt hatte ich soweit, dass er wusste, ich mag nur 1x im Jahr und gut. Hat er vermerkt auf der Karte und war dann auch nicht ständig wieder Thema.
Jetzt ist die Praxis übernommen worden und es geht wieder los - die neue Zahnärztin meint, dass "unbedingt mindestens dreimal jährlich" eine professionelle ZR notwendig ist und reagiert leicht pikiert auf meine Ablehnung.
Nervig.

Loop1976
21.04.2017, 11:38
Was mir zunehmend auf die Ketten geht, ist das permanente "verkaufenwollen" von häufigeren Zahnreinigungen.

meine zahnärztin hatte bei der behandlung zu ihrer stuhlassistentin gesagt, da machen wir mal eine zahnreinigung. bitte termin machen.

ich mir nix dabei gedacht.
ich habe vielleicht doof geguckt, als die dann nach dem termin geld von mir wollten.
habe mich dann beschwert, dass man das bitte mit MIR besprechen sollte, weil ICH ja auch bezahle....

ob die reinigung was bringt? habe kaum einen unterschied bemerkt.
ich lasse das nicht noch einmal machen.
ja, es geht nur noch ums geld verdienen. nervt wirklich. der mensch interessiert gar nicht mehr. schade.

Wiedennwodennwasdenn
21.04.2017, 13:23
Zahnstein hat auch viel mit gesunder Ernährung und auch mit Veranlagung zu tun.

Eher mit letzterem. Ich habe so viel Zahnstein, dass ich ihn drei-bis viermal im Jahr entfernen lassen muß. Tu ich das nicht, kriecht er mir unter das Zahnfleisch. Und ihn da wieder zu entfernen, macht richtig Spaß. Aber entfernen muß man ihn, weil er das Zahnfleisch schädigt. Mein Zahnarzt hat mir erklärt, dass die Menge des Zahnsteines von der Aktivität der Speicheldrüsen abhängt, nach dem Motto, je mehr Speichel, desto mehr Zahnstein.

Wiedennwodennwasdenn
21.04.2017, 13:29
Was mir zunehmend auf die Ketten geht, ist das permanente "verkaufenwollen" von häufigeren Zahnreinigungen.

Kenn ich ! Ich habe in so einer Situation zu meiner damaligen Zahnärztin gesagt "können Sie gerne machen, aber ich kann es nicht bezahlen". Seitdem war Ruhe.

coryanne
21.04.2017, 15:46
Ich lasse die PZR 2mal im Jahr machen und ich finde schon, dass man einen Unterschied sieht, wenn es gut gemacht wird. Und da gibt es grosse Unterschiede. Ist ja auch nicht nur für die Optik... Wie oft die PZR wirklich notwendig ist, darüber streiten sich auch Zahnärzte...

Alrun
21.04.2017, 15:51
Ich lasse alle vier Monate eine PZR machen. Natürlich hat mein Zahnarzt mir das empfohlen, aber er hat mir damit was Gutes getan. Ich habe superempfindliche Zähne, bei mir bildet sich trotz vorbildlicher Mundhygiene Zahnstein und ich leide jedesmal Höllenqualen, wenn der einmal jährlich oder so entfernt wird. Pulverstrahl und Ultraschall - ich bin immer fast die Wände hochgegangen. Fühlt sich an wie am Elektrozaun hängen.
Jetzt gehe ich artig alle vier Monate, es kommt außer der Poliermaschine kein elektronisches Gerät zum Einsatz, sondern die Fachkraft säubert mir sensibel und mit Zartgefühl von Hand Zahn um Zahn. Mittlerweile dauert das nicht mehr 50 Minuten, sondern 30 und die Schmerzen halten sich deutlich in Grenzen. Irritationen verschwinden im Laufe des Folgetages.
Geldschneiderei hin und her - für mich ist das eine gute Sache so.

Es gibt übrigens kein Mittel, dass den Schmerz unterdrückt. Kein Gel oder so, das man auf die Zähne schmieren könnte. Schade, ich würde das sofort nehmen.

katelbach
22.04.2017, 10:49
Alrun,

frag doch mal nach einer Lokalanästhesie.
Bei meinem Zahnarzt ist das Standard: die Zahnfleischränder werden mit einem LA betupft. Ixch brauch das eigemtlich nicht, weil ich wenig bis keine Entzündungen oder Reizungen am Zahnfleisch und auch keine freiliegenden Zahnhälse habe, aber es ist trotzdem angenehmer.

Alrun
14.08.2017, 12:37
Ich hatte heute wieder den großen Rundumschlag, PZR und Kontrolle.
Und siehe da: Auf Nachfrage bei der richtigen Person gab es doch eine LA. War deutlich weniger schmerzhaft als sonst.
Danke schön, katelbach. :blume:

ereS
14.08.2017, 13:04
seit ich xylit verwende, ist mein zahnstein erheblich zurueckgegangen, bzw. kaum noch vorhanden

Alrun
14.08.2017, 17:01
Als Zuckerersatz? Als Zahnpastaersatz? Oder beides?

katelbach
14.08.2017, 17:22
Danke schön, katelbach. :blume:

Gern geschehen! :smile:

SacreDuPrintemps
15.08.2017, 20:07
Als Zuckerersatz? Als Zahnpastaersatz? Oder beides?

Ich habe gar keine Probleme mehr mit Zahnstein und Paradontitis seit ich, wie Eres, Xylit nehme.
Schau mal hier: Mit Xylit gegen Karies und Paradontose (http://bfriends.brigitte.de/foren/zaehne/82355-mit-xylit-gegen-karies-und-parodontose.html)

tomatenbrot
17.08.2017, 05:46
Hochinteressant :allesok:
Ersetzt Xylit die Zahnpasta komplett oder wie muß man sich das vorstellen? Der Ansatz gefällt mir :blumengabe:

SacreDuPrintemps
17.08.2017, 21:20
Vermutlich kann man die Zahnpasta auch weglassen. Ich benutze Xylit allerdings als Spülung nach dem Putzen mit Zahnpasta (mindestens morgens und abends). Versuch's mal: Die Zähne sind sofort sensationell glatt.