PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frust



Schnauzi
19.01.2007, 23:32
Hallo!

Warum spielt der Kopf nicht mit?
Ich gehe 3x die Woche laufen, nach der Arbeit, bei Regen, als absoluter Langschläfer auch früh morgens. Das mache ich auch wenn ich keine Lust habe, genauso funktioniert es mit dem Fitnessstudio. Diese Disziplin besitze ich seit ca.6 Jahren, vorher habe ich keinen Sport gemacht. Ich mache es weil es mir hinterher gut geht.
Als Kind war ich untergewichtig, dann Mandeln raus und Pupertät und ich ging auf wie ein Hefekloß. Ich habe viele Diäten gemacht, manche waren wirklich stramm(800cal. tägl.). Aber ich habe die Sache doch noch in den Griff bekommen. Doch Mitte dreißig fingen die Probleme wieder an. Wohlgemerkt noch kein Übergewicht, aber Gewichtszunahme. Deshalb fing ich auch mit dem Sport an. Zuerst nahm ich ein wenig ab, dann aber wieder zu. Wenn ich es schaffe mit "Verstand " zu essen nehm ich auch wieder langsam ab. Ich habe auch schon bei der VHS einen Kurs besucht der sich mit der mentalen Seite beschäftigt hat. Es hat funktioniert so 2-3 Monate, doch dann wieder dieses hineinstopfen, einfach essen, Hauptsache essen, keinen Hunger haben, aber totzdem rein damit. Hinterher der große Katzenjammer, Unwohlsein, traurig, depremiert und wütend!
Ich weiß wie ich mich besser fühle. Einfach mit Verstand essen! Mit nunmehr Mitte vierzig möchte ich keine Diät mehr machen oder auf etwas verzichten müssen. Einfach nur mit Verstand essen! Warum klappt das nicht? Ich passe doch beim Bügeln auf das ich mich nicht verbrenne, weil das weh tut. Warum setzt beim Essen der Verstand aus. Es ist nicht nicht nur, natürlich auch, das Gewicht, es ist dieses mich nicht unter Kontrolle haben beim Essen, was mich so fertig macht. Wenn ich nicht soviel Sport treiben würde, wäre das Gewichtsproblem auch noch wesentlich größer.
Warum nach dem warmen Nachtessen Sckokolade, Gummibärchen und Chips. Ich bin doch satt, aber nach den Süßigkeiten auch noch sauer auf mich selbst.
Kann mir jemand Tipps geben wie ich da heraus komme? Wie ich auf Dauer mit Sinn und Verstand esse?

LG Schnauzi

susigirl
20.01.2007, 15:27
Hallo!
Ich kann dir nur empfehlen, zu den Weight-Watchers zu gehen, - zumindest mal für kurze Zeit! Die Informationen (und Materialien), die man erhält, sind gut geeignet, um ein Umdenken im Kopf zu bewirken. Und nur darauf kommt es an! WW ist ja auch keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung (möglichst für immer)! Mir hat es sehr geholfen, ich halte mein Wunschgewicht schon über zwei Jahre problemlos, - und das mit nicht annähernd soviel Sport wie du ihn treibst!
Gruß- susigirl

Inaktiver User
22.01.2007, 14:14
Hallihallo

Ich bin ehemalige Frustesserin und ehemalige Übergewichtige, weisst du was? Statt Frustessen wie wäre es mit einem heissen Bad? Einem Beautyabend? Einem guten Buch? Belohne dich selbst für einen Tag voller Frust, dass du ihn durchgehalten hast. Verschiebe ungeliebte Arbeiten auch mal auf Morgen. Nimm dir täglich Zeit um dir etwas Gutes zu tun.

Inaktiver User
23.01.2007, 08:28
Warum nach dem warmen Nachtessen Sckokolade, Gummibärchen und Chips. Ich bin doch satt, aber nach den Süßigkeiten auch noch sauer auf mich selbst.

Also, dagegen helfen mir nur zwei Dinge:
1. Relativ spät (ca. 19.30 Uhr) zu Abend essen, damit das Sättigungsgefühl anhält, bis ich schlafen gehe und 2. einfach keine Schokolade, Gummibärchen, Chips oder Eis im Haus zu haben.
Bei mir ist es so, daß ich im Geiste durchgehe, was (an Süßigkeiten) noch alles im Vorratsregal schlummert und ich noch essen könnte. Es fällt mir beim Einkaufen oft superschwer, diese Dinge nicht zu kaufen, aber hinterher bin ich sehr stolz auf mich und vermisse das Zeug dann auch nicht wirklich. So alle paar Wochen kriege ich dann einen Chips-Yieper, aber dann gönne ich mir auch mal eine Tüte ohne Reue.

Monschischi
23.01.2007, 11:22
[QUOTE=fairyprincess]Hallihallo

Statt Frustessen wie wäre es mit einem heissen Bad? Einem Beautyabend? Einem guten Buch?

Hallo,

leider hilft diese Belohnungen bei mir überhaupts gar nicht. Mal ganz im Ernst ein heisses Bad, ein Beautyabend, ein gutes Buch sticht doch nie im leben eine schöne, leckere Tafel Schokolade oder ein Tüte Chips aus

Inaktiver User
23.01.2007, 11:28
[QUOTE=fairyprincess]Hallihallo

Statt Frustessen wie wäre es mit einem heissen Bad? Einem Beautyabend? Einem guten Buch?

Hallo,

leider hilft diese Belohnungen bei mir überhaupts gar nicht. Mal ganz im Ernst ein heisses Bad, ein Beautyabend, ein gutes Buch sticht doch nie im leben eine schöne, leckere Tafel Schokolade oder ein Tüte Chips aus

Oh. Ich dachte, dann bist du von Chips, Schoki und Eis abgelenkt. Also mir persönlich hat das supi geholfen vom Frustessen wegzukommen. So richtig Wellness, so richtig entspannen und sich was gönnen. Hm. Wenn heisses Bad und Beautyabend nix hilft, wie wärs dann mit shopping? :zwinker:
Könnte es möglich sein, dass du nur wegen deines Gewichtes Sport machst? Vielleicht helfen dir Sportarten, die wie für dich gemacht sind und welche dir so richtig toll Spass machen, vielleicht Mannschaftssport? Noch ein Vorschlag von mir wär telefonieren mit der besten Freundin, über die Sorgen und den Kummer reden, sich ausheulen, jammern. (Tut so gut!) Noch ein Vorschlag ist, im Internet surfen oder ein Computer game machen, das lenkt ungeheuer vom Essen ab. Meine schlechte Angewohnheit ist leider die Frustzigarette :knatsch: die würd ich allerdings nicht weiter empfehlen :knatsch:

shrinky
23.01.2007, 11:40
Hallo!

Warum spielt der Kopf nicht mit?
Ich gehe 3x die Woche laufen, nach der Arbeit, bei Regen, als absoluter Langschläfer auch früh morgens. Das mache ich auch wenn ich keine Lust habe, genauso funktioniert es mit dem Fitnessstudio. Diese Disziplin besitze ich seit ca.6 Jahren, vorher habe ich keinen Sport gemacht. Ich mache es weil es mir hinterher gut geht.
...
Warum nach dem warmen Nachtessen Sckokolade, Gummibärchen und Chips. Ich bin doch satt, aber nach den Süßigkeiten auch noch sauer auf mich selbst.
Kann mir jemand Tipps geben wie ich da heraus komme? Wie ich auf Dauer mit Sinn und Verstand esse?

LG Schnauzi

Hallo Schnauzi!
Das kenne ich auch, bei mir funktioniert das so:
Ich führe ein Bewegungstagebuch (siehe meinen Beitrag von heute vormittag im Strang "Abnehmen für Moppel") und überlege mir dann abends, wenn mich die Finger jucken und ich die Schokolade oder die Chips der Kinder aufessen will:
"Jetzt hast du 500 Kalorien zusätzlich verbrannt, willst du was davon haben (also abnehmen) oder willst du für die Schokolade (oder Chips oder was auch immer) geschwitzt haben?"

Nicht immer geht diese Frage zugunsten des Abnehmens aus, aber doch in einem Großteil der Fälle.

Nachdem meine Kinder leider in der letzten Zeit auch einen Ansatz zu Übergewicht zeigen, habe ich mir zu Jahresbeginn außerdem fest vorgenommen, keine Süßigkeiten und Knabbereien mehr nachzukaufen, wenn die letzten Reste im Haus verbraucht sind, dann werden wir ja sehen, wie das weitergeht.

lg, shrinky

Inaktiver User
23.01.2007, 11:49
Schnauzi, nur so ein paar Gedanken, die mir beim Lesen durch den Kopf gehen:

Du machst viel Sport, auch gegen deine Lust und sogar gegen deinen Tagesrhythmus. Es scheint, du achtest wenig auf deinen Körper und seine Bedürfnisse. Kann es sein, dass dieses Süßkram-Verlangen eine Art Rache ist dafür? Zu wenig Schlaf macht hungrig, vor allem auf Kohlenhydrate, und man setzt auch mehr an. Vielleicht mal ein bisschen nachsichtiger mit dir selbst sein? Kalorienmäßig nicht so kontomäßig denken (jetzt habe ich eine Schokolade gegessen, dafür muss ich aber 2 Stunden laufen), sondern mehr nach innen spüren? Nicht so sehr mit dem Verstand und dieser Strenge mit sich selbst - eher so nach Gefühl? Überlegen, was dir gut tun könnte, statt zu überlegen, wie du dich bekämpfen kannst?

Inaktiver User
23.01.2007, 13:07
Ich finde, Schnauzi sollte Sportarten betreiben, die ihr wirklich grossen Spass machen. Zum Fitness zu müssen, isn riesen Stress! Ich kenn's, hab auch mal Fitness gemacht.

Schnauzi
25.01.2007, 22:21
Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten.
Also laufen macht mir wahnsinnig Spaß, das Fitnessstudio hilft mir bei meinen Rückenproblemen. Würden mir die Sportarten keinen Spass machen, würde ich sie nicht betreiben.
Tagebuch schreiben ist auch nicht so mein Ding.
Wir essen schon spät zu abend, trotzdem was Süßes paßt immer noch rein. Heute weiß ich warum ich soviele Süßigkeiten genascht habe. Wut, Frust, unverstandensein. Vieleicht ist das auch des Rätsels Lösung?
Mit baden is nich, wir haben nur ne Dusche, aber 2 Waschbecken. Leider passe ich da nicht rein.
Am besten wird wohl wirklich sein, weniger Süßigkeiten ins Haus zu holen. Buch lesen, telefonieren und beauty wären auch toll, aber leider ist unsere Wohnung nicht so groß und es ist ständig irgendwo jemand. Ich genieße es sehr, wenn alle weg sind und ich alleine mit meinem Käterchen bin. Leider kommt das nicht oft vor. Und so gibt es noch mehr Kleinigkeiten die mich nerven oder stören. Aber Schoki lößt weder große noch kleine Probleme. Ich werde nur noch mehr unzufrieden. Also müßte sich das doch mit ein wenig Verstand lösen lassen oder? Weniger essen mehr wohlfühlen. Warum ist das so einfach und doch so schwer?
Vielleicht sollte ich mir einen Sandsack anschaffen? Dann könnte ich Wut und Frust daran auslassen. Hat jemand damit Erfahrung?

LG Schnauzi

ACW
30.01.2007, 16:25
Hallo Schnauzi,

habe Dir eine PN geschrieben:

LG
Anne