PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : McDonalds als Teil der Brigitte Diät??



veljanov
19.01.2007, 22:45
Ich koche schon seit Jahre Rezepte der Brigitte Diät. Als ich mir jetzt die neue ansah, war ich sehr überrascht und enttäuscht. Dass es mittlerweile mehr Werbung als Rezpete gibt, naja, was will man machen, aber dass Menschen empfohlen (oder quasi empfohlen wird) McDonalds Burger und McRibs zu essen ist ein echter Schock. Diese Dinge haben absolut unterirdische Nährwerte und sollten nicht einmal von gesunden, normalgewichtigen Menschen gegessen werden, geschweige denn von Leuten, die versuchen abzunehmen.
Ich hoffe, dass die neue Brigitte Diät keinen neuen Trend der Zeitschirft angibt: Mehr Werbung so eingewoben, dass man sie nicht vom redaktionellen Inhalt der Zeitschirft unterscheiden kann. Ich bin die dritte Generation meiner Familie , die Brigitte liest und würde es auch gerne beibehalten.

AnnaM
20.01.2007, 09:14
Das Problem ist aber doch, dass viele Leute gerne zu McDoof gehen. (Ich nicht!!!! Nein, niemals! :zwinker: )

Und warum soll man dann so was nicht in eine Diät einarbeiten? Zumal die Burger sooo schlecht nun ja auch nicht sind, schlimm ist immer, wenn du Pommes, Milchshake, Cola oder so was dazu genießt.
Du weißt doch, Verbote nutzen nichts, gemäßigt auch das essen, was nicht unbedingt schlank, aber auch nicht dick macht, ist die Devise. Kein Mensch (außer dir vielleicht :wie?: ) ernährt sich jeden Tag seines Lebens immer nur gesund und vollwertig.

Gruß
Anne (2. Generation von Nicht-Brigitte-Leserinnen :smile: )

nausikaaaa
20.01.2007, 10:48
ich habe das neue Diät-Heft von vorne bis hinten gewissenhaft durchgeackert und finde das eigentlich richtig klasse.

Wenn man es aufmerksam liest, sind alle Regeln für gesunde Ernährung aufgezeigt.
Wenn man wie ich einen kleinen Sohn hat, der (sehr schlank übrigens) gerne mal so einmal in 6 Wochen in McDo möchte, ist es schon ganz cool zu wissen, was ICH denn dort essen könnte, ohne gleich kalorienmäßig aus den Latschen zu kippen.

Natürlich wird niemand wirklich auf Dauer abnehmen, wenn er sich nur von McDo ernährt, das soll ja nur ein Ausweg sein, wenn man gerade mal in der Stadt ist und eben LUST auf sowas hat. So habe ich das verstanden.

veljanov
21.01.2007, 19:00
Ernährungswissenschaftler sind sich einig, dass McDonalds eigentlich nicht Teil der Ernährung sein sollte, was allerdings nicht heißt, dass ein gesunder, normalgewichtiger Mensch nicht hin und wieder zu McDonalds gehen kann, wenn ihm danach ist.
Aber Menschen, die versuchen abzunehmen einen McRib als Teil ihrer Diät zu empfehlen, ist verantwortungslos. Ein McRib (um bei dem Beispiel zu beleiben) setzt sich im Prinzip zusammen aus Zucker, Fett und Kohlenhydraten (allerdings denen, die sofort zu Glukose werden). Nach allem, was der menschliche Körper braucht, wie Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe, sucht man lange. Wie gesagt, kein Problem für jemanden, der nicht übergewichtig. Versucht man allerdings abzunehmen macht es einer derartige Ernährung sehr schwer, wenn nicht unmöglich, da der Blutzucker in die Höhe schnellt und kurz darauf crasht, was heißt, man hat wieder Hunger udn die knap 500kcal sind einfach verpufft.
Und darum geht es, nicht darum, dass man mal mit seinem Kind zu McDonalds geht.

crocus53
25.01.2007, 20:07
Ich sehe das so:

wer ein Ernährungsapostel ist, wird sicherlich nicht aufgrund der Brigitte-Empfehlung zu MäcDoof gehen. Der wird dort gar nicht erst auftauchen.

Aber nicht jeder ist auf diesem Trip. Und hat auch nicht das Wissen über Ernährung. Und isst vielleicht gerne bei MäcDoof.

Da finde ich es doch ok, wenn solchen Menschen gesagt wird, wieviel der Verzehr eines Burgers im Tagesplan ausmacht.
Lieber ein informierter Mäcdoof-Esser, der dies einplant, als überhaupt kein Wissen darum.

Jemand der Wissen erwirbt, ist in der Lage daraus zu lernen und die Dinge können sich weiterentwickeln - sogar hin zur gesunden Ernährung ...

Ansonsten finde ich es arrogant, einem MäcDoof- Esser mit: Ich weiß es aber besser, das, was ihr da esst, ist Schei... zu 'überfahren'.
Er wird eh nicht zuhören.

Und der eindeutige Vorteil bei MäcDoof ist die inzwischen doch ausgereifte Hygiene der Lebensmittel. Sicherlich besser -
als mancher Dönerstand mit Fleisch zweifelhafter Herkunft...dafür ebenso fettig...

Crocus