PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Freund - Tod seines Vaters



tanichen
16.01.2007, 15:41
Hallo zusammen,

seit ich mit meinem neuen Freund zusammen bin (Juli 2006) und erfahren habe, dass sein Vater nicht mehr lebt, beschäftige ich mich mit der Frage, wie ich mehr zu diesem schrecklichen Ereignis erfahren kann. Ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich es wichtig finde, etwas darüber zu erfahren, aber er redet nur ganz ganz wenig darüber. Was ich bisher herausgehört habe ist, dass er wohl im Jahr 1990 gestorben ist und früher mehrere Entziehungskuren gemacht hat (Alkohol).

Seine Familie (Mama und Schwester) scheinen ihr eigenes Leben zu führen und von Familienzusammenhalt ist überhaupt nichts zu spüren. Ich denke auch nicht dass Jemals wirklich richtig über den Tod des Vaters bzw. Mannes gesprochen wurde.

Hat irgendjemand einen Rat wie ich etwas herausfinden kann ohne meinen Schatz anzusprechen oder wie ich das Gespräch mit ihm am besten suche?

Inaktiver User
16.01.2007, 16:59
Hallo,

darf ich ganz ehrlich sein? Ich persönlich weiß nicht, in wie weit es wichtig ist, etwas darüber zu erfahren. Wenn Dein Freund bereit ist, mit Dir darüber zu reden, wird er es tun. Vieles wirst Du vielleicht mit der Zeit mitbekommen, ohne, daß man darüber konkret ein Gespräch führen muß. Es ist etwas, was ein Teil von Deinem Freund ist und zu seiner Vergangenheit gehört, in wie weit er das mit Dir teilen möchte oder bereit dazu ist, ist seine Entscheidung und vielleicht wächst das Bedürfnis ja mit der wachsenden Vertrautheit zu Dir. Aber es bewußt in einer Beziehung zu thematisieren, so wie Du es machst, halte ich weder für notwendig noch für sinnvoll. Ich sage Dir das nur, weil ich auch in der Situation wie Dein Freund bin und meinen Vater verloren habe. Ich rede darüber auch nicht gern und thematisiere es in Beziehungen eigentlich gar nicht. Es ist eine Erfahrung, dei ich gemacht habe, die viele folgende Erfahrungen bedingt hat und die in gewisser Weise mir gehört (weiß jetzt nicht, in wieweit das jetzt verständlich ist). Für mich gehört schon eine Menge Vertrauen dazu, darüber zu reden und abgesehen davon ist es für mich in Beziehungen nie relevant gewesen.

Aber vielleicht sollte ich erst fragen, wieso Du es wichtig findest, etwas darüber zu erfahren, bevor ich hier Vorträge halte :blumengabe: ?

Grüße!

Anja
17.01.2007, 12:48
hallo,

also ich kann meiner vorschreiberin nur zustimmen. es hat keinen sinn, auf teufel komm raus etwas über den tod seines vaters herausfinden zu wollen. vielleicht ist dein freund wirklich noch nicht wirklich darüber hinweg und kann daher nicht darüber reden. bei meinem freund ist es ähnlich nur dass es sich in seinem fall um seinen opa handelt, der aber ein vaterersatz für ihn war, da er zu seinem richtigen vater keinen kontakt hat und seine mutter bis zu seinem 13. lebensjahr alleinerziehend war. dadurch spielt sein opa eine sehr wichtige rolle für ihn - auch noch heute über 10 jahre nach dessen tod. es ist immer noch schwer für meinen freund über den tod zu sprechen. er erzählt gern und viel davon, was er mit ihm so erlebt, was ihm sein opa alles beigebracht hat und was für ein mensch er war. aber der tod wird kaum erwähnt. wir wohnen mittlerweile sehr weit entfernt von seiner heimat- und meiner studienstadt und sind nur noch selten da. seine mutter hat mal gesagt, dass er mal wieder ans grab vom opa gehen sollte und ich meinte, dass das doch eine gute idee ist (wäre gern mitgegangen, da ich mittlerweile mit dem tod meines opas vor fast 4 jahren gut umgehen kann und auch ohne probleme an sein grab gehen kann. habe meine freund auch schon ans grab meiner besten freundin mitgenommen, weil ich fand, dass es ein wichtiger teil meines lebens ist und ich ihn daran teilhaben lassen wollte). mein freund hat das aber wehement abgelehnt und hat sofort dicht gemacht. nur mit sehr viel geduld und feingefühl habe ich dann den grund dafür erfahren.
lass deinem freund die zeit, die er braucht. wenn er denkt, dir etwas darüber erzählen zu wollen, dann macht er das schon von ganz allein. wenn du jetzt aber hinter seinem rücken versuchst, etwas herauszufinden, kann das mehr kaputt machen als es dich weiterbringt. also lass es lieber. dein freund wird auf dich zukommen, wenn es für ihn richtig erscheint. war bei meinem schatz auch so.

lg

anja

Pummel
17.01.2007, 19:49
Taninchen, es stellt sich die Frage wie alt dein Freund zu dem Zeitpunkt war. Immerhin ist es schon 16 J. her u. ich nehme mal an, dass er ein Kind war. Vll hat er keine guten Erinnerungen oder sie sind verblasst.
Mein Vater starb als ich 4 J. war u. ich kann mich überhaupt nicht an ihn erinnern.
Ich stimme Anja u. Redwitch zu, entweder er erzählt dir irgendwann selber was darüber od. auch nicht.
Wieso willst du das denn unbedingt wissen?

LG - Pummel