PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Januar Langlauf in Deutschland - Thüringen ?



Promethea71
08.11.2016, 19:03
Ich hätte Lust auf einen Skiurlaub Anfang 2017. Ich mache Langlauf.

Meinen Traumskiurlaub hatte ich vor einigen Jahren in Norwegen - tolle Hütte, phantastischer Schnee, aber ein teures Vergnügen, das ich mir nächstes Jahr nicht leisten kann/will.
Früher war ich mehrfach im Bayerischen Wald, einmal in Südtirol, beides auch nett.


Ich habe heute mal ein bisschen recherchiert und von Berlin aus wäre Thüringen schön nah und wurde in einem Artikel auch hochgelobt.

Ist es da nett ? Ist es schneesicher ?
Gibt es da gute Loipen ? Gibt es Wellnessangebote ?

Kann jemand was empfehlen ?

Ich bin zugegebenermaßen auch noch unentschlossen, ob lieber Ferienwohnung oder Hotel, neige aber mehr zur Wohnung, gerne mit Kamin und möglichst nah zur nächsten Loipe.

Opelius
08.11.2016, 19:13
Oberhof ist m.W. so ziemlich der höchste Punkt in Thüringen. Aber ob da Anfang Januar Schnee gefallen sein wird? Das weiß selbst Petrus heute noch nicht. Aber Oberhof hat eine der größten Indoorschneehallen. Für Touristen gibt es von Familienhotels von AWO-Sana bis zu Luxusherbergen alles. Im ersteren haben wir vor zwei Jahren ein großes Familientreffen veranstaltet. Wir waren insgesamt 22 Personen. Das Publikum war sehr interessant, weil Jugendskiläufer in besagter Schneehalle trainierten. Es waren Menschen aus Norwegen und Italien dort zum Skisaisonauftakt.

Kleinfeld
08.11.2016, 19:37
Leider ist bei uns der Winter schon lange nicht mehr Schneesicher. Oberhof hat ja immer die wm im Januar/Februar, ich kann mich kaum noch erinnern, wann das mal ohne kunstschnee möglich war. Im Augenblick liegt dort Schnee, aber Wintersport eher noch nicht möglich. Kulturell hat man skihalle und therme...das war es aber auch schon. Ich lebe gleich in der Nähe und wir fahren auch gerne Ski, leider auf Grund des wenigen Schnee's, leider nur noch selten. Aber man weiß ja nie, wie der Winter wird...aktuell ist er schon mal da.:allesok:

Promethea71
08.11.2016, 19:52
Hmmm, das klingt nicht sehr erbaulich.
Muss ich doch mal nach weiteren Alternativen schauen.

wildwusel
08.11.2016, 20:18
Ich war dieses Jahr im März in Oberhof im Thüringer Wald. Hat mir sehr gefallen. Oberhof hat eine Therme, da mich Thermen nicht reizen, kann ich nicht sagen, ob die was taugt. Ich war wandern, die meisten Leute waren Skilaufen. Ob im Januar schon Schnee liegt, ist natürlich Glückssache. Man kann aber sehr kurzfristig hinfahren, wenn welcher liegt.

SusanneB
13.11.2016, 20:55
Einigermaßen schneesicher in Deutschland wäre das Allgäu. Schau Dir doch mal Oberstdorf an, da kann man auch gut langlaufen.

Inaktiver User
13.11.2016, 21:33
ich würde gerne einen LL-Kurs machen- habe kaum Übung und will es mal richtig lernen...

Promethea71
13.11.2016, 21:48
Ich liebäugele derzeit mit dem Bayerischen Wald.

WhiteTara
13.11.2016, 23:02
Mit Skilaufen egal ob auf der Loipe oder Piste ist es in Deutschlang eigentlich nirgendwo mehr wirklich schneesicher, da das Wetter oft wechselhaft ist; gefallener Schnee dann auch mal wieder ganz weg taut oder durch Regen ruiniert wird, dann beim nächsten Frost alles völlig vereist....Was das Wetter für Launen hat, kann man leider nicht erahnen, das müssen wir wo nehmen wie es gerade ist. Die Chancen auf Schnee steigen aber mit der Höhe der Berge !

Im Harz und im Thüringer Wald hatte ich die letzten Jahre leider Pech, immer wenn ich gerade dort in der Region war, war der Schnee nicht passend für Wintersport.
Selbst hier im Südschwarzwald, wo wir höhen bis knapp 1500m haben, sind die typischen Wintersportorte wie z.B. Hinterzarten nicht schneesicher. Aber Hinterzarten liegt auch nur bei rund 800 Höhenmeter. Oben am Feldberg klappt das mit dem Wintersport schon besser und es gibt auch dort einige Loipen. Hier haben sie am WE bereits den vorzeitigen Saisonbeginn eingeläutet: 4 Lifte offen und etwa 30 Loipen-km schon gespurt. Am großen Loipenzentrum am Notschrei (nur bei rund 1100m) sind aber erst 12cm Schnee, das reicht noch nicht zum Spuren der Loipe. Da ist nur die kl. Runde im Biathlon-Stadion präpariert (die können allerdings mit Kunstschnee nachhelfen in der Biathlonarena). Allerdings wird es noch mal warm werden über Null Grad..also abwarten, was von der weißen Pracht nächste Woche noch da sein wird ?
Der Vorteil von Touristen hier im Schwarzwald: mit der Gästekarte fährt man kostenfrei mit dem öffentlichen Nahverkehr im gesamten Schwarzwald, bis an den Kaisertstuhl zur Französischen Grenze, nach Norden bis Karlsruhe und gen Süden bis ins Schweizer Basel - da kann man auch mal einen Ausflug machen, wenn man einen Tag Skipause braucht. Die Skigebiete um den Feldberg, in Todtnau, am Notschrei, am Schauinsland etc. sind auch bestens mit dem öffentlichen Verkehr zu erreichen, so dass man sich nicht mit Parkplatzsuche oder den verschneiten Straßen plagen muss. Was Unterkünfte kosten, weiß ich nicht, ich wohne hier ja und muss nichts mieten :smirksmile:
Aber leider ist meine Ecke hier, am weitesten weg von Berlin.

Die Skilanglaufregionen im deutschen Alpenvorland schlagen sich mit der selben Tücke des Wetters herum, wie die Mittelgebirge: Oberstdorf liegt auch nur bei etwas über 800m ähnlich wie Hinterzarten. Unten in den Tälern ist es dann häufig die paar Grad zu warm, dass der Schnee schmilzt. Das Dumme ist nur: oben auf den Bergen gibt es meist nur Pisten und weniger Loipen. In Balderschwang könnte man mehr Glück haben, das liegt ja schon auf 1000m Höhe.

Wie lange würdest du denn Skiurlaub machen wollen ? Wenn du kurzfristig dich auch noch für die Region entscheiden magst, dann hilft auf jeden Fall das Loipenportal (bitte google fragen), denn dort kannst du für einige Regionen tagesaktuell anzeigen lassen, welche Loipen wo bereits gespurt sind.

Ich würde diesen Winter gerne mal auf den Loipen im schweizer Engadin laufen. Die Tücke ist dort aber auch: die Loipen sind eher unten im Tal...und oben in den Bergen gibt es sooooo viele Skipisten, dass irgendwie alle dort Skiurlaub machen und entsprechend gepfeffert sind die Winterpreise für Unterkünfte :niedergeschmettert: Blöderweise ist es auch genau den Tick zu weit weg, um nur Tagesausflug zu machen, da gondelt man dann mehr hin und her als dass man Zeit auf der Loipe hätte.

Skilanglauf in Skandinaviens verschneiter Natur ist toll - Freunde sind immer 3 Wochen zur Skitouren in Norwegen/Schweden von Hütte zu Hütte unterwegs - manchmal in der völlig abgeschiedenen Pampa. Letzten Winter waren sie mal auf Loipentour in der Oslomarka.

Hätte ich doch den Beitrag nicht gelesen, hätte ich nicht von der Schweiz erzählt, hätte ich jetzt nicht geschaut, wie es dort mit dem Schnee aussieht, hätte ich gar nicht gesehen, dass im Obergoms bereits 60 km Loipen gespurt sind....seufz, hätte ich doch jetzt mal ein paar Tage frei...würde ich mich nun nicht grämen, dass ich nicht mal eben schnell dahin düsen kann....:unterwerf:

Massashi
15.11.2016, 09:10
Hi Promethea!

Von Berlin aus bist Du auch sehr schnell im Isergebirge, Tschechien. Von Dresden aus dauert es etwa zwei Stunden, sofern ich mich recht entsinne.

Horus
17.11.2016, 14:55
Ich würde diesen Winter gerne mal auf den Loipen im schweizer Engadin laufen. Die Tücke ist dort aber auch: die Loipen sind eher unten im Tal...und oben in den Bergen gibt es sooooo viele Skipisten, dass irgendwie alle dort Skiurlaub machen

Tara, dann fahr ins Goms!
Das ist generell schneesicherer als das Engadin - wie du gesehen hast, liegt jetzt schon eine tolle Ladung (ich hab tatsächlich am vergangenen Samstag die Skitourensaison eröffnet in mehr als genug Pulverschnee...)

Die Alpinskifahrerkonkurrenz hast du im Obergoms nicht, weil es kaum Pistenskiegebiete gibt und somit auch nicht die Klientel, die die Unterkünfte nachfragt. Bzw. es gibt schon ein paar grosse Skigebiete, Bettmeralp, Fiescheralp, Riederalp, aber da übernachten die Leute in der Regel in einer Unterkunft dort oben und nicht im Talboden des Obergoms.

Im Jura kann man übrigens auch toll langlaufen. Französische Seite wäre sicher preislich günstiger als die Schweizer Seite, obwohl die schneesicherer ist.

Promethea71
17.11.2016, 15:11
Vielleicht liest ja noch jemand mit ....

Ich liebäugele ja jetzt mit dem Bayerischen Wald und habe da einige sehr ansprechende Wellness Hotels gefunden, hauptsächlich bei oder in Bodenmais. Kann da jemand was empfehlen ? Es soll schon ein wirklich schönes Hotel sein mit allem Drum und Dran und vor allem einem schönen Wellnessbereich.

Wie zuverlässig fahren da die Skibusse ?

Ich plane nämlich per Bahn anzureisen, weil ich so eine weite Strecke nicht alleine mit dem Auto fahren will im Winter und ja auch noch Winterreifen kaufen und montieren lassen müsste, die ich sonst nicht brauche (wenn es wirklich kalt wird in Berlin, dann fahre ich nicht, nur um diese Diskussion direkt zu vermeiden).

Ist schon mal jemand mit dem Zug zum Skiurlaub gefahren ? Ein bisschen nervig stelle ich mir vor mit dem ganzen Gepäck umzusteigen. Hat jemand schon den Service genutzt Gepäck zu verschicken ?

Horus
17.11.2016, 15:24
Ist schon mal jemand mit dem Zug zum Skiurlaub gefahren ? Ein bisschen nervig stelle ich mir vor mit dem ganzen Gepäck umzusteigen.

Ja, ich, dauernd. Und zwar sogar mit schwerer Alpin-/Tourenausrüstung, nicht mit leichtem Langlaufmaterial.
Ja, es ist manchmal nervig, vor allem an jenen Wochenenden, an denen alle anderen wegen Beginn/Ende Schulferien ebenfalls unterwegs sind. Also bei der Planung, wenn es möglich ist, ausserhalb der Schulferienzeiten fahren. Und ev. nicht Samstag-Samstag bzw. Sonntag-Sonntag buchen, sondern, wenn das möglich ist, z.B. Mittwoch-Mittwoch.

Wichtig ist, sich beim Gepäck wirklich aufs Minimum zu beschränken. Man braucht bekanntlich eigentlich viel weniger, als man mitnimmt ...
Allenfalls erste Klasse buchen, da hat man mehr Platz für die Gepäckablage.

Promethea71
17.11.2016, 15:28
Goms klingt auch gut und sieht nett aus ....
Hmmm, von Berlin aus auch nicht genau um die Ecke ....

Gibt es da einen Flughafen in der Nähe ?

Margali62
17.11.2016, 15:30
Schau mal, Riedlberg.

Ich war dort vor ca. 8 Jahren. Ein Teil von Herrn Margalis Seite sind da regelmäßig zum Spa hingefahren. Wir waren allerdings (besagte Dame hatte Geb. im September) im September dort.
Ich kann also zum Thema Ski nichts beitragen, habe nur Räume im Keller für Ski-Sachen gesehen.

Zum Thema Thüringen weiß ich, dass im Norden (also Harz) auch viele Langlaufgebiete sind. Genaueres an Informationen weiß ich allerdings nicht. Mir hat im Sommer als Wanderin eigentlich alles gefallen, Bayrischer Wald, Thüringer Wald und Harz.
Das hilft dir als Schneehase natürlich nicht weiter.

Horus
17.11.2016, 15:40
Goms klingt auch gut und sieht nett aus ....
Hmmm, von Berlin aus auch nicht genau um die Ecke ....

Gibt es da einen Flughafen in der Nähe ?

Nee, leider nicht. Anflug nach Zürich, von dort mit dem Zug nach Brig (ev. direkt oder ev. in Bern umsteigen) / Oder Flug nach Genf und von dort mit dem Zug nach Brig, in Brig in die Schmalspurbahn umsteigen und nochmals 2 Stunden Zug. Aber die Schweizer Eisenbahnen sind gut und auf Skiurlauber eingerichtet, die halbe Schweiz reist mit ÖV zum Skifahren und Langlaufen.

Es gibt allerdings Direktzüge der Deutschen Bahn von Berlin in die Schweiz - auf jeden Fall nach Interlaken (in dem Fall müsstest du in Bern umsteigen), ev. auch nach Brig.

Zartbitter
17.11.2016, 15:47
Muss ich doch mal nach weiteren Alternativen schauen.

Reit im Winkel, Oberstdorf, Bad Reichenhall...Schneegebiete auch in unteren Lagen.


Ich liebäugele derzeit mit dem Bayerischen Wald.

Da war in den letzten Jahren nicht *Schnee unter* :smile:

Promethea71
18.11.2016, 11:34
Allen Postern herzlichen Dank für die Ideen und Beiträge - und dass ihr mir noch mehr Lust auf den Skiurlaub gemacht habt.

Nach langem Grübeln, gefühlt tausenden von Webseiten und Recherchen, habe ich mich entschieden und auch gleich gebucht.

Abweichens vom Strangtitel geht es im Februar nach Bodenmais (Bayern).

Das Hotel ist gebucht und die Hinfahrt mit dem Zug auch (da habe ich mit 29,- Euro richtig Glück gehabt).
Das Gepäck lasse ich auch von der Bahn transportieren und dann werde ich noch Skier vor Ort leihen.
Eine Loipe geht direkt vom Hotel los, ansonsten gibt es dort einen Skibus, ich hoffe mal, ich werde kein Auto vermissen, aber schlimmstenfalls wird es dort wohl auch Taxis geben - klingt nach Luxus, ist es auch, aber wenn ich überlege, dass ich für rd. 70 Euro Bahnfahren werde, statt deutlich mehr Geld fürs die Anfahrt mit dem eigenen Auto auszugeben, relativiert sich der Luxus.

Tipps und Ideen zu Bodenmais und Umgebung oder dem besten Skiverleih werden dankbar entgegen genommen.

Horus
18.11.2016, 12:52
Hey, super! Viel Vergnügen!

Als jemand, die kein Auto besitzt und das mal ausgerechnet hat, kann ich dir sagen: Auto ist in der Regel, wenn man wirklich die Vollkostenrechnung macht, teurer als ÖV. Ich komme mit einem Jahres-Generalabo für das landesweite ÖV-Netz plus Mitgliedschaft bei Car Sharing und durchschnittlich 2x pro Monat für je 1 Ganztag Benutzung des Autos immer noch deutlich günstiger weg, als wenn ich eine eigene Karre besitzen würde. Da liegt dann auch noch die eine oder andere Taxifahrt zusätzlich drin und man kommt immer noch günstiger weg.

Promethea71
22.02.2017, 15:50
So ich bin wieder zurück und wollte kurz berichten.

Also das Hotel Mooshof war absolut klasse und für Bahnanreisende wird auch gerne mal schnell geshuttled. Denn es gibt zwar eine Bushaltestelle direkt vor der Tür - aber der Bus fährt viermal am Tag und am Wochenende nur einmal.
Zimmer, Essen, Wellness, Freundlichkeit, Drumunddran - mir hat nichts gefehlt und ich wüsste nichts, was sie besser machten könnten.

Die Hausloipe war eigentlich ideal .... nur leider lag dort nicht genug Schnee, es war zu warm. Da kann keiner was für und es war eben für die Jahreszeit zu warm.

Das Langlaufgebiet Bretterschachten (mit dem Skibus einfach zu erreichen und auch noch kostenlos, ist in der Kurtaxe enthalten) ist an sich schön, gut gespurt und ausgeschildert, aber natürlich recht voll und mir persönlich ging es zu viel Bergauf und Bergab.

Insgesamt war es also sehr schön und ich habe meinen Urlaub genossen.



Aber nach dem Urlaub ist ja vor dem Urlaub.
Im nächsten Jahr würde ich gerne wieder in den Skiurlaub fahren und suche dann explizit ein Gebiet, irgendwo in Europa

- schneesicher im Februar
- weitläufig Loipen, die gerne mal 5 km geradeaus führen mit wenig Höhenmetern
- gut mit Bahn oder Flieger erreichbar (Mietwagen vor Ort ist kein Ausschlusskriterium)
- Wellness wäre nett, ist aber kein Muss, eine einfache Sauna reicht auch

wildwusel
23.02.2017, 10:58
- schneesicher im Februar
- weitläufig Loipen, die gerne mal 5 km geradeaus führen mit wenig Höhenmetern
- gut mit Bahn oder Flieger erreichbar (Mietwagen vor Ort ist kein Ausschlusskriterium)
- Wellness wäre nett, ist aber kein Muss, eine einfache Sauna reicht auch

Skandinavien? :smirksmile:

Kleinfeld
23.02.2017, 11:05
Mensch, was hätteste diesen Januar für Schnee hier gehabt:allesok:
Aber wer konnte das wissen....

Promethea71
23.02.2017, 11:06
Ja, ich denke darauf wird es hinauslaufen.

Ich war ja schon mal dort und fand es klasse, eine Freundin von mir fährt heute hin, ich bin dann sehr gespannte auf ihre Berichte.
Es ist halt teuer.

Und ich hoffe ja immer auf die Schwarmintelligenz, die mir ein genauso schöne, aber preiswertes Modell auf dem Ärmel zaubert. Aber die Zeiten des Skilaufens im deutschen Flachland sind wohl endgültig vorbei.

Promethea71
23.02.2017, 11:14
Mensch, was hätteste diesen Januar für Schnee hier gehabt:allesok:
Aber wer konnte das wissen....

Das Problem ist eben die Planbarkeit.
Ich muss einfach flexibler werden. ;-))

wildwusel
23.02.2017, 13:24
Mensch, was hätteste diesen Januar für Schnee hier gehabt:allesok:
Aber wer konnte das wissen....

Am besten kurzfristig dahin fahren, wo Schnee ist. Außerhalb der Ferien findet man eigentlich immer was.

Nordschweden oder die Hardangervidda im Spätwinter/Vorfrühling auf Langlaufskiern ist ein Traum von mir, aber ich habe weder die Leute noch die Übung/Fitness, um das umzusetzen oder auch nur näherzukommen. :niedergeschmettert:

Promethea71
23.02.2017, 14:54
Naja kurzfristig ist halt nicht immer möglich.

In Norwegen würde ich wieder ein Hütte mieten - das geht aber alleine nicht (also geht schon, kann ich mir aber nicht leisten) und die Freunde die gerne mitkommen wollen müssen im September den Jahresurlaub anmelden.