PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eigenes Forum für unerfüllten Kinderwunsch?



Butti
09.01.2007, 12:50
Hallo zusammen,

nur mal so als Idee: Hier im Forum "Babywunsch" gibt's immer nur so zwei/drei parallele Threads zum Thema "Unterfüllter Kinderwunsch" - und wenn man neu hier ist oder nicht so regelmäßig mitliest, ist man bissel verloren und einzelne Fragen sind nicht so gut zu platzieren.

Was haltet Ihr davon, bei BriCom mal wegen eines extra Forums "Unerfüllter Kinderwunsch" nachzufragen?

Absoluter Quatsch oder verfolgenswert?

Dann könnten wir auch mal spezifischere Fragen zu den ganzen Therapien (ICSI, IUI, IVF ... etc.) unterbringen, die dann auch präsenter wären.

Bin gespannt auf antworten.

Liebe Grüße
Butti

Natzke
09.01.2007, 12:57
Hallo Butti,

da bin ich auch dafür.

Leider muss ich mich wohl auch immer mehr mit diesem Thema beschäftigen. Bin zwar noch ganz am Anfang und habe noch keine Therapie begonnen, aber über kurz oder lang steht es mir bevor.

Gruss

Natzke

xanidae
09.01.2007, 13:05
ihr könnt euch mit eurer anfrage direkt ans briteam wenden, die können euch sagen, ob das technisch möglich ist.

ansonsten: macht doch einfach stränge zum thema 'künstliche befruchtung - erfahrungen' (oder so auf). gehört doch genauso dazu und ich persönlich fände es schön, wenn es da keine 'ausgrenzung' gibt, nur weil einige einen umweg gehen müssen.

Butti
09.01.2007, 13:06
Super! Bin mal gespannt, ob sich noch paar melden.
Hast du dich schon informiert?

Also "kein Eisprung" klingt jetzt mal nicht nach einem unlösbaren Problem, oder? Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen. Das ist alles so ungerecht!!!

Ich steh grad kurz vor meiner ersten ICSI (Ende des Monats). Mein Mann hatte eine Varikozele (Krampfader am Hoden) und daher ein sehr schlechtes Spermiogramm.

Die OP war vor genau 7 Monaten und leider hat sich nix bei ihm verbessert. Daher bleibt uns nur noch die ICSI.

LG

Butti

Elschen
09.01.2007, 13:06
Hallo Ihr Zwei,

das ist eine prima Idee. Ich schreib eine PN an AnnaK - Moderatorin im baby-Strang. Vielleicht kann sie uns da weiterhelfen.

Viele Grüsse

Elschen

Butti
09.01.2007, 13:07
@Xanidae,

mit der Anfrage würde ich mich erst dann an Brigitte wenden, wenn es überhaupt paar Befürworter gibt.

Mit Ausgrenzung hat das find ich nichts zu tun.

@Elschen,

nicht so schnell ... wart lieber erstmal noch ein paar Meinungen ab. An AnnaK hätte ich mich auch gewandt.

Grüße Butti

Elschen
09.01.2007, 13:11
Recht hast Du! Warten wir noch ein wenig ab!

Elschen

AnnaK
09.01.2007, 20:40
Huhu zusammen,

Xanidae hat Euch schon alles geschrieben, was mir auch einfallen würde. Sie ist übrigens jetzt mit mir zusammen hier im Babywunsch Moderatorin, also genauso Ansprechpartnerin wie ich.

Auch, was meine persönliche Meinung betrifft, unterschreibe ich Xanidaes Posting - es wäre schön, wenn Ihr bleiben würdet.

:blumengabe:
Anna

Zada
10.01.2007, 08:23
Hallo zusammen,

nur mal so als Idee: Hier im Forum "Babywunsch" gibt's immer nur so zwei/drei parallele Threads zum Thema "Unterfüllter Kinderwunsch" - und wenn man neu hier ist oder nicht so regelmäßig mitliest, ist man bissel verloren und einzelne Fragen sind nicht so gut zu platzieren.

Was haltet Ihr davon, bei BriCom mal wegen eines extra Forums "Unerfüllter Kinderwunsch" nachzufragen?

Absoluter Quatsch oder verfolgenswert?

Dann könnten wir auch mal spezifischere Fragen zu den ganzen Therapien (ICSI, IUI, IVF ... etc.) unterbringen, die dann auch präsenter wären.

Bin gespannt auf antworten.

Liebe Grüße
Butti
hi butti!

das forum heißt doch "babywunsch" und das schließt für mich den "unerfüllten kinderwunsch" mit ein.
ich bin zwar schon länger hier registriert habe mich allerdings erst vor kurzem entschlossen mich hier einzulesen und habe nette "mit-hibblerinnen" gefunden. :blumengabe:

ob man jetzt spezielle fragen zum thema kinderwunschbehandlung in einem extra-forum besser klären kann, bezweifle ich. dann gibt's dort eben 30 threads zum den jeweiligen themen und es wird auch nicht übersichtlicher.

wenn man die fragen konkret stellt und den titel des themas gut wählt, findet man auch hier im babywunsch-forum bestimmt hilfe.
im zweifel können einem sowieso nur ärzte konkrete fragen beantworten oder man beliest sich im internet über die speziellen themengebiete. hier geht ja mehr oder weniger um erfahrungsaustausch und nicht um medizinische beratung, die aufgrund einer anonymen ferndiagnose selbst ein fachmann (arzt) nicht dürchführen würde.

hast du denn schon mal einen thema für das für euch aktuelle problem gestartet?

viele grüße
zada

Butti
10.01.2007, 10:19
Hallo an alle - danke für eure Antworten!

War wohl eine Schnapsidee von mir.

Ich hab halt den Eindruck, dass die zwei Stränge, die's zum Thema gibt, ganz schön fix sind und mit den hunderten von Einträgen sehr unübersichtlich.

Und dann fänd ich persönlich das auch ungeschickt, zwischen den vielen Schwangeren-Threads sowas wie "Habt Ihr auch Depressionen von der Downregulierung" oder "Wer hat ERfahrung mit Eileiterdurchlässigkeitsprüfung" etc. zu schreiben.

Manche, die tief in der ICSI, IVF, IUI und wie sie alle heißen stecken, haben auch keinen Nerv, "ihre" Threads zwischen den ganzen glücklichen Schwangeren zu suchen. Und und und.

Spezifische Fragen kann man aber auch in einem speziellen Kinderwunschforum stellen, stimmt schon.

Also das war wirklich nur so eine Idee und ich wollt fragen, wie es die Community hier so sieht.

Liebe Grüße an alle ,

B.

Zada
10.01.2007, 10:42
butti, nichts für ungut, aber kann es sein dass du eher ein problem damit hast, dass es hier viele glückliche schwangere gibt? ist ja nett, dass du auf "die anderen" in einer ähnlichen situation wie deiner oder auf schwangere rücksicht nimmst, aber mir scheint das eher ne ausrede.

wenn es zu dem für dich interessanten thema nur ein oder zwei threads gibt und die zu unübersichtlich sind, dann starte eben ein neues thema.

ich versuche auch schon seit 1 1/2 jahren schwanger zu werden. jetzt hab ich erstmal ne bauchspiegelung weil ich eventuell endometriose habe und wer weiß, vielleicht muss ich anschließend in die kinderwunschbehandlung. bei meinem freund ist alles fein, es liegt einzig und alleine an mir.

starte doch einfach mal nen thread und warte ab, wie der sich entwickelt.

Butti
10.01.2007, 11:03
Hi Zada,

ich hatte geschrieben, dass es mir noch nicht so geht. Auf andere wollt ich das nicht schieben. Sorry, falls das so rübergekommen ist.

Kann schon sein, dass das bei mir noch kommt. Bin auch nicht so stabil.

War wirklich nur eine Frage an alle - und das hat sich ja jetzt geklärt. Wirklich.

Grüße
B.


butti, nichts für ungut, aber kann es sein dass du eher ein problem damit hast, dass es hier viele glückliche schwangere gibt? ist ja nett, dass du auf "die anderen" in einer ähnlichen situation wie deiner oder auf schwangere rücksicht nimmst, aber mir scheint das eher ne ausrede.

wenn es zu dem für dich interessanten thema nur ein oder zwei threads gibt und die zu unübersichtlich sind, dann starte eben ein neues thema.

ich versuche auch schon seit 1 1/2 jahren schwanger zu werden. jetzt hab ich erstmal ne bauchspiegelung weil ich eventuell endometriose habe und wer weiß, vielleicht muss ich anschließend in die kinderwunschbehandlung. bei meinem freund ist alles fein, es liegt einzig und alleine an mir.

starte doch einfach mal nen thread und warte ab, wie der sich entwickelt.

AnnaK
10.01.2007, 11:35
Und dann fänd ich persönlich das auch ungeschickt, zwischen den vielen Schwangeren-Threads sowas wie "Habt Ihr auch Depressionen von der Downregulierung" oder "Wer hat ERfahrung mit Eileiterdurchlässigkeitsprüfung" etc. zu schreiben.

Manche, die tief in der ICSI, IVF, IUI und wie sie alle heißen stecken, haben auch keinen Nerv, "ihre" Threads zwischen den ganzen glücklichen Schwangeren zu suchen. Und und und.


Genau das sind die Punkte, bei denen ich es sehr gut nachvollziehen könnte, wenn Langzeitkinderwünschlerinnen gerne etwas "eigenes" hätten. Auch wenn eine Foren-Trennung aus meiner Sicht sehr schade wäre.

Um diese Diskussion aber nicht weiter öffentlich auf der persönlichen Ebene laufen zu lassen schlage ich vor, dass Ihr mit mir, Xanidae oder dem Brigitte-Team per PN oder im Fragen-Forum (http://www.brigitte.de/foren/forumdisplay.html?f=68) in Kontakt tretet, falls das Bedürfnis nach einem eigenen Forum größer wird. Oder dass Ihr z.B. eine Umfrage hier im Forum startet, um ein Meinungsbild zu bekommen.

Liebe Grüße,
Anna

Jo68
10.01.2007, 12:35
Darf ich trotzdem noch meinen Senf dazu abgeben, Anna?

Ich finde das ist gar keine Schnapsidee, Butti! Ich gehöre inzwischen ja zu den "glücklichen Schwangeren", aber während der Kiwuphase hat an schlechten Tagen schon die Strangüberschrift "Das Schönste, was es gibt" hier genügt, um mir die Tränen in die Augen zu treiben.

Es gibt in dieser Zeit halt Momente, in denen man seine Nerven sozusagen auf der Haut trägt und diese begeisterten Schwangerschaftsstränge einem einfach nur unendlich weh tun. Ich weiß nicht, inweit man das als Nichtbetroffene nachvollziehen kann. Von daher kann ich den Wunsch nach einem eigenen Forum sehr gut verstehen.

Ich war während der Kiwuzeit auch öfter in einem reinem Kiwuforum unterwegs, aber dort hat mir die Kontinuität gefehlt, die es hier in den Strängen gibt und die Mädels hier fand ich auch netter :schild genau: Hätte es damals ein eigenes Kiwuforum gegeben, wäre ich wohl ganz hier geblieben.

Liebe Grüße

Jo

AnnaK
10.01.2007, 14:06
Klar doch, Jo - ich wollte nur verhindern, dass einzelne sich hier unter Umständen in die Ecke gedrängt fühlen. Das Thema bzw. die Idee an sich darf und soll gerne weiter diskutiert werden! :smile:

LG, Anna

Zada
10.01.2007, 18:18
naja, ich gehöre ja zu denen, bei denen es nicht klappt.

ich hab nächste woche ne OP (bauchschnitt) und wenn ich glück habe muss der eine eierstock NICHT entfernt werden.
so schlecht es mir im moment auch mental geht - ich freue mich über jede positiv-meldung die ich hier lesen kann, denn ich habe die hoffnung, dass es bei mir/uns vielleicht doch mal klappt.
(lesend kann ich das gut ertragen, "live" eher nicht... )

würde/müsste ich mich in einem forum bewegen, dass die überschrift "unerfüllter kinderwunsch" trägt, würde das mich persönlich nur noch mehr runterziehen.

aber das ist eben auch nur meine meinung...

traurige grüße
zada, die sich hier wenigstens an den positiven nachrichten anderer erfreuen kann

Butti
10.01.2007, 19:14
... ist ja gut jetzt! Draufhauen ist auch nicht nötig!

Zada
10.01.2007, 19:21
... ist ja gut jetzt! Draufhauen ist auch nicht nötig!
entschuldige bitte, wenn du meinen letzten beitrag falsch verstanden hast.
mir fehlt im moment jeglich kraft um irgendwo drauf zu hauen. ich bin total am boden und viel tiefer geht's auch wirklich nicht mehr.

sorry, wenn ich was geschrieben habe, dass dich verletzt hat. :blumengabe: das war nicht meine absicht...

Jo68
11.01.2007, 15:26
Das ist in dem anderen Kiwu-Forum von dem ich schrieb, ein Dauerdiskussionsthema: Ziehen die Meldungen von Schwangerschaften einen runter oder machen sie Mut? Da gibt's keine eindeutige Antwort, das empfindet jeder anders.

Außerdem würde ich davon ausgehen, dass es auch in einem solchen Forum positive Meldungen gäbe. Sieh Dir nur unseren Strang "Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben" an, da sind mit der Zeit so einige schwanger geworden, obwohl er als Strang des unerfüllten Kinderwunsches angefangen hat.

Und Zada, ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es klappt - Ich kenne Deine Geschichte natürlich nicht, aber mit 31 hast Du noch viiiiiiel Zeit! Und anscheinend ist die Diagnostik auch noch nicht abgeschlossen, ich wünsche Dir, dass schnell ein Grund für die Kinderlosigkeit gefunden und dann auch behoben wird!!

Liebe Grüße

Jo