PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Babymatratze? Welcher Schlafsack?



Genneris
04.01.2007, 09:42
Hallo,

nachdem wir die Ausrüstung für unseren im Februar erwarteten Sohnemann zusammentragen, haben mein Mann und ich uns bei Studium diverser Kataloge ob der geeigneten Matratze mal wieder vollends in Verwirrung gestürzt. Kinderbett bekommen wir geliehen, aber welche Matratze würdet Ihr empfehlen. Wir wollen natürlich nicht am falschen Ende sparen aber auch nicht unnötig Geld ausgeben.

Und bei den Schlafsäcken wird eine Größe 70 cm angeboten und einmal ein Größe 90 cm. Kann ich direkt die 90er Größe kaufen oder wird Baby sich darin verloren fühlen.

Gruß Genneris

Tabea
04.01.2007, 09:46
Ja, ein zu großer Schlafsack macht keinen Sinn - da vertüddelt sich das Würmchen drin... Ich würde da sowieso auf gebrauchte Modelle zurückgreifen, weil sie schon mehrfach gewaschen sind und garantiert keine Schadstoffe mehr enthalten - schaut Euch mal auf Flohmärkten um oder fragt im Freundeskreis!
Wo ist denn die Matratze von dem geliehenen Kinderbett abgeblieben?

Lieben Gruß
Tabea

Lilly2005
04.01.2007, 10:00
Meine Hebamme hat mir die Schlafsäcke der Firma alvi empfohlen, das ist das Baby-Mäxchen. Die haben Bündchen und sind daher auch für kalte Februarnächte gut geeignet.... Hier geht es bei Größe 56 los, wir haben aber auf ihr Anraten den 62/68 er gekauft.
Unser Baby soll auch im Feb. kommen.
Liebe Grüße!

xanidae
04.01.2007, 10:54
anfangs eignen sich auch pucksäcke sehr gut. ansonsten ist es gut, wenn die größe des schlafsacks nur etwas größer als die des kindes ist. ich hab den großteil der schlafsäcke gebraucht erstanden.
bei der matraze weiß ich nur, dass sie relativ hart sein soll.

muckeline
04.01.2007, 11:26
Hallo,

unser Sohn hat nach der Geburt einen gebrauchten Babymäxchen Schlafsack von Alvi getragen in Größe 62/68. Den kann man am Halsausschnitt verstellen, so dass sich der Schlafsack an das wachsende Baby anpassen lässt. Wir waren mit dem Schlafsack sehr zufrieden, er ist glaube ich auch von Ökotest empfohlen. Von einem zu großen Schlafsack würde ich auch abraten, da einerseits das Köpfchen durch den zu großen Halsausschnitt und den zu langen Schlafsack nach unten rutschen könnte und das Baby dadurch bei der Atmung behindert würde. Wir haben jetzt für unseren Sohn, der inzwischen 2 Jahre alt ist, einen Winterschlafsack von prolana, der mit SChafwolle gefüttert ist. Ich weiß aber nicht, ob es diesen Schlafsack auch in sehr kleinen Größen gibt. Dieser SChlafsack ist reine Ökoware, hat garantiert keinerlei SChadstoffe, sieht auch noch super süß aus - ist jedoch recht teuer.
Betreffend Babymatratze würde ich mal in den Ökotest-Heften nachschauen - auf die Ratschläge von Verkäuferinnen in Babymärkten ist meiner ERfahrung nach nur wenig Verlass :-(

Alles Gute,
muckeline

Jo68
04.01.2007, 15:32
Schau mal hier: http://www.schlafumgebung.de/startseite.htm
Ich war mit der Auswahl der Matratze auch völlig überfordert ... Das ist ja wirklich eine Wissenschaft für sich! Diese Seite hat mir ein bisschen bei der Entscheidung geholfen (es gibt dort auch was über Schlafsäcke).
Wir haben jetzt Matratzen mit harter Babyseite und weicherer Kleinkindseite und mit verstärktem Rand, damit die Kleinen sich am Gitter hochziehen können, ohne umzufallen. Außerdem sind sie hypoallergen und haben einen Federkern - das alles zu einem moderaten Preis (Mittelklasse).

Und da Schlafsäcke ja unglaublich teuer sind (warum nur??), haben wir im Dezember bei den Tchiboschlafsäcken zugegriffen, vielleicht gibt's die noch im Onlineshop.

Liebe Grüße

Jo

Genneris
05.01.2007, 21:54
Vielen Dank für die Info´s.

Gruß Genneris

Inaktiver User
05.01.2007, 22:23
wir hatten anfangs einen pucksack, später einen schlafsack von alvi (gebraucht) und einen von little company (geschenkt). was mir an dem schlafsack von little company so gut gefiel - er war so konzipiert, dass das baby mit schlafsack in die trageschale (bei uns maxi cosi) geschnallt werden konnte.
war immer praktisch, wenn es abends mal später wurde.

lg elin

nosmoking
06.01.2007, 16:31
Wir nehmen eine miracle blanket, dh eine spezielle Decke zum Pucken. ***
Der Zwerg schlaeft damit viiiiiiel besser als in dem Schlafsack (von SilkSation), den wir geschenkt bekommen haben.
Wir haben ein sehr teures Kinderbett von Stokke von den Eltern meines Mannes zur Geburt geschenkt bekommen. Es waechst jedoch mit, so dass der Zwerg darin wird schlafen koennen, bis er so 6 Jahre alt ist.

Gruss, Nosmo

nosmoking
06.01.2007, 16:46
oh, ich sehe gerade, dass links zu online-shops hier nicht erlaubt sind. Tut mir leid, ich vermarkte die Dinger nicht, sondern bin bloss total begeistert davon, weil mein Sohn deutlich besser schlaeft, wenn er gepuckt ist, als wenn er in einem normalen Schlafsack ist.

N.