PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gips hier wen, der Gips hat?



Inaktiver User
03.01.2007, 08:27
... bzw. jemanden, der sich mit Gipsfiguren auskennt?

Ich habe also - da das mit dem Computer wohl doch zu aufwändig ist - eine kleine Figur selbst modelliert. Diese Figur brauche ich als "Mutter" für diverse Abgüsse aus Gips.

Aber wie stelle ich von einem Rohling eine Gießform her?

Was verwende ich als Trennmittel, damit mein mühsam hergstellter Grundkörper keine dauerhafte Verbindung mit was-auch-immer eingeht, wenn ich einen Negativ-Abdruck machen möchte?

Weiß jemand, welcher Gips sich am besten für so was eignet?

Wie gesagt: gips hier wen, der gipst?

Liebe Grüße von Betsi de Saint-Phalle

Pe Ess: Und an alle Eingegipsten: gute Besserung! :blumengabe:

Inaktiver User
03.01.2007, 08:43
Als erstes gehssu inne Gipsfabrik... denn: Gips gips inne Gipsfabrik!

Danach ab innen Bastelladen- dort kriegst Du Rahmen und Zubehör , um Dir Negative zu machen. Die gießt man ( soweit ich weiß) mit Silikon aus, das klebt nicht an dem Gipsrohling. Details müßten Dir die Leutchen im Bastelladen sagen können. Oder im Baumarkt? Wie groß soll denn Deine Plastik werden, Madame de Saint- Phalle?

Grüße vom Nagetier Picasso

Inaktiver User
03.01.2007, 11:58
Moin, Nagetierchen!

Meine Plastik is' bloß gute elf Zentimeter hoch, als kein monumentales Riesenwerk.

Und wo krieg' ich jetzt Silikon her? Muß ich da in die nächste Schönheits-Klinik?

Ich kann mich dunkel erinnern, daß ich in unserem lokalen Kreativ-Laden vor Jahren schon mal eine Anfrage diesbezüglich gestartet habe, aber mit herzlich wenig Informationen wieder rausgekommen bin.

Vielleicht wissen die da jetzt mehr. Es dauert eh noch ein bißchen, bis mein Rohling komplett getrocknet ist.

Schon mal Danke für die Info. Silikon... tss... wär ' ich nie drauf gekommen!

Liebe Grüße von Betsi-Q

Oskar
04.01.2007, 09:13
Muh, Buntekuh!

Bist du sicher, dass du deine einzigartige Plastik in großem Umfang vervielfältigen willst? Ein Unikat ist doch besser!
Hast du deine Figur aus Ton modelliert?
Du kannst den Ton, wenn er genügend ausgetrocknet ist, brennen und schon hast du deine Plastik.
Wenn du deine Plastik aber wirklich in Massenproduktion herstellen willst, musst du tatsächlich eine Siklikonform bauen.
Silikon kannst du kaufen bei Boesner, Gerstäcker oder bei Voss-Chemie. Findest du sicher im Internet.
Der beste Gips für gute "Werke" ist Dentalgips!

Viel Spaß!

Oskar

Kristine
04.01.2007, 11:52
Guten Morgen,
Am einfachsten ist es wenn du Latex benutzt, die Form kannst
du dann mit Gips, keramin, Wachs oder sonstigem aufüllen.
Eine Anleitung findest du wenn du bei Ebay als Suchbegriff die
Nr...... 7326019908...eingibst oder einfach Abform Latex eingibst.
Füllmassen für deine Figur findest du auch in Baumärkten.
Viele Grüsse von Kristine

Inaktiver User
04.01.2007, 14:30
Danke für Eure Tipps!

@ Oskar: Ich will in Serie gehen und das gleiche Modell in verschiedenen Variationen herausbringen, um es zu verkaufen (fürn guten Zweck).

Und ich habe festgestellt, daß ich doch besser modellieren kann, als ich dachte - und das nur mit einem Zahnstocher als Werkzeug!

Liebe Grüße von der Bunten :freches grinsen:

Borealis
04.01.2007, 22:46
Hi,
wie Kristine schon geschrieben hat, nimmst Du am besten Abformlatex. Der wird immer wieder über den Rohling gestrichen, Schicht für Schicht, zwischendurch getrocknet (wenns schnell gehen soll Fön oder Heizung, sonst ist man damit tage- und wochenlang beschäftigt), und wenn die Schicht einigermassen dick ist, kann man ihn abziehen - klebt normalerweise auch nicht auf dem Rohling fest. Wenns noch schneller gehen soll, kann man das Latex mit etwas Mehl mischen, dann wirds von der Konsistenz her dicker, und man muß nicht so viele Schichten auftragen.
Funktioniert natürlich nur, wenn die Figur ohne Hohlräume, also in einem Stück ist.
Die so entstandene Latexform kann man dann immer wieder benutzen. Auf die Art kann man übrigens auch schöne Seifen giessen.