PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Waagen oder die dunkle Seite der Macht



Seiten : [1] 2

Inaktiver User
31.12.2006, 16:36
Hallo allerseits,

da ich heute über verhältnismäßig viel Zeit verfüge und mich Warteschleife doch sehr neugierig gemacht habe, habe ich beschlossen, es den Zwillingen gleich zu tun und einen Waage - Strang zu eröffnen. Ich bin neugierig, was Ihr so über das Sternzeichen wißt, ob das so zutrifft und ob Ihr noch eine dunkle Seite habt?

Bewußt ist mir meine dunkle Seite jetzt auf Anhieb nicht, aber vielleicht finde ich sie doch noch irgendwann :smirksmile: . Auch das ausgleichende Moment ist bei mir nicht wirklich vorhanden. Ich vermittel nicht gerne, beziehe gerne selbst Stellung und mein Harmoniebedürfnis ist nicht so sehr ausgeprägt. (Bin für einige interessante Streits innerhalb und außerhalb der Familie verantwortlich, weil ich zu laut meine Meinung gesagt habe :freches grinsen: ). Aber vielleicht ist das auch meine dunkle Seite?

Wie sieht es bei Euch aus? Wünsche Euch einen guten Rutsch und ein frohes Neues Jahr!

Welcomeback
31.12.2006, 16:41
Glückwunsch zum eigenen Waage - Strang....ich hoffe hier werden sich bald viele Waagen treffen und sich ebenso gut über ihr Sternzeichen und die damit verbundenen Eigenheiten amüsieren wie bei uns im Zwilling - Strang:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Ich hoffe Du kommst uns trotzdem noch gelegentlich besuchen!

Liebe Grüße & guten Rutsch

Welcomeback:blumengabe:

Inaktiver User
31.12.2006, 17:03
Da bin ich geradezu verpflichtet teilzunehmen:freches grinsen:

Also, ich bin insofern typisch:

Wenn ich mir was kaufe kommt oft der Gedanke: Jetzt ist es eh schon egal, nimm halt das teuere

Ich kann mich zwar schon schnell entscheiden, aber denke dann danach stundenlang tagelang wochenlang....darüber nach, ob es die richtige Entscheidung war.

Und dann kann ich mich wieder gar nicht entscheiden....

Ich mag keine Menschen, die mir zu schnell nahe kommen. Waage sind da etwas misstrauisch und gucken erstmal.

Und wenn einer zu laut und aufdringlich wird, Staubwolke und weg...

Harmoniesüchtig bin ich der Familie und Freundeskreis, da kann ich sehr gut vermitteln. Menschen, die ich gerne mag kann ich nur sehr schwer meine Meinung sagen. Das schlucke ich lieber runter.

Meine dunkle Seite - tatatata - ich kann perfekt alles Schwarzsehen. Die negativen Dinge springen mich direkt an und dann kann ich Unken wie die beste Waldunke, bis ich eine Hollywoodreife Panik entwickle. Verschwörungstheorien etc. alles kein Problem, der Mörder hinter der nächsten Ecke. Alles sehe ich....

Und wenn ich merke, dass jemand ungerecht behandelt wird, legt euch bitte nicht mit mir an. Ich werde dann zur Nashornmutter, die für ihr Junges jeden niedertrampelt.

Ich hasse Großschwätzer und Faulpelze......

Wo ich keine Waage bin: Ich kann durchaus auch schlampig rumlaufen (Mama liesst ja nicht mit) und meine Wohnung ist auch nicht so, wie es bei einer Waage sein sollte (Mama hat keinen PC).

So jetzt genug von mir.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
31.12.2006, 17:25
Hallo,
ich habe fünf Jahre mit einem Waagemann zusammen gearbeitet.
Ja, dieses Sternzeichen hat viele positive Seiten, ausgleichend, diplomatisch, einfühlsam, charmant aber die andere Seite hat mich manchmal zur Verzweifelung gebracht. Diese Waage ließ nämlich seinen Frust an seinen Kollegen und oft auch an mir, seiner Vorgesetzten, aus. Und dann flogen die Fetzen, aber richtig. Wir waren jedes Mal völlig fassungslos und alle Bitten, mal früher über den Frust zu sprechen, haben leider nicht gefruchtet.
Diese Waage war zunächst Jedermans Liebling, bis so einige kapiert haben, was an haltlosen Versprechungen gemacht wurden. Den unangenehmen Teil, nämlich die Dinge richtig stellen, durfte natürlich ich dann erledigen.
Also meine Bitte an alle Waagen, wartet nicht so lange, bis die Waage zu einer Seite ausschlägt!
Ein gutes 2007 wünsche ich
Ele

Inaktiver User
31.12.2006, 17:29
Hallo Ele,

das ist bei mir anders. Ich bin ein ausgesprochener Teamplayer und für meine Fehler stehe ich immer selber gerade. Da wird von mir keiner vorgeschoben. Ein Problem habe ich nur bei ungerechter Behandlung, da kann ich dann schon böse werden.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
31.12.2006, 17:30
Und ein Versprechen nicht einhalten, oje, geht ja gar nicht:ooooh: :ooooh:

Inaktiver User
31.12.2006, 17:42
Hallo Ihr Waagen,
bitte nicht falsch verstehen, ich habe hier nur über meine Erfahrung berichtet und bin auch nicht der Meinung, dass alle Waagen so sind. Denke auch, dass man die Menschheit nicht in diese paar Sternzeichen einteilen kann, das wäre ja sterbenslangweilig. In diesem Fall hat mir übrigens die Reflexion mit dem Team geholfen, die Dinge richtig einzuschätzen. Es gab ganz klare Richtlinien, die wir im Team entwickelt und beschlossen haben. Er war also jederzeit beteiligt. Nur unser Waagemann hatte leider immer Schwiergkeiten, diese einzuhalten. Und das hat andauernd zu Konflikten geführt. Seitdem er nicht mehr da ist, geht alles viel ruhiger zu. Ich habe ihn übrigens nicht gekündigt, er hat sich selber eine neue Aufgabe gesucht.
Aber wie gesagt, zur Persönlichkeitsbildung gehört wohl mehr als nur das Sternzeichen.
Ele

Inaktiver User
31.12.2006, 17:42
Hallo Ihr Waagen,
bitte nicht falsch verstehen, ich habe hier nur über meine Erfahrung berichtet und bin auch nicht der Meinung, dass alle Waagen so sind. Denke auch, dass man die Menschheit nicht in diese paar Sternzeichen einteilen kann, das wäre ja sterbenslangweilig. In diesem Fall hat mir übrigens die Reflexion mit dem Team geholfen, die Dinge richtig einzuschätzen. Es gab ganz klare Richtlinien, die wir im Team entwickelt und beschlossen haben. Er war also jederzeit beteiligt. Nur unser Waagemann hatte leider immer Schwiergkeiten, diese einzuhalten. Und das hat andauernd zu Konflikten geführt. Seitdem er nicht mehr da ist, geht alles viel ruhiger zu. Ich habe ihn übrigens nicht gekündigt, er hat sich selber eine neue Aufgabe gesucht.
Aber wie gesagt, zur Persönlichkeitsbildung gehört wohl mehr als nur das Sternzeichen.
Ele

Inaktiver User
31.12.2006, 17:42
Hallo Ihr Waagen,
bitte nicht falsch verstehen, ich habe hier nur über meine Erfahrung berichtet und bin auch nicht der Meinung, dass alle Waagen so sind. Denke auch, dass man die Menschheit nicht in diese paar Sternzeichen einteilen kann, das wäre ja sterbenslangweilig. In diesem Fall hat mir übrigens die Reflexion mit dem Team geholfen, die Dinge richtig einzuschätzen. Es gab ganz klare Richtlinien, die wir im Team entwickelt und beschlossen haben. Er war also jederzeit beteiligt. Nur unser Waagemann hatte leider immer Schwiergkeiten, diese einzuhalten. Und das hat andauernd zu Konflikten geführt. Seitdem er nicht mehr da ist, geht alles viel ruhiger zu. Ich habe ihn übrigens nicht gekündigt, er hat sich selber eine neue Aufgabe gesucht.
Aber wie gesagt, zur Persönlichkeitsbildung gehört wohl mehr als nur das Sternzeichen.
Ele

Inaktiver User
31.12.2006, 17:56
Nicht so aufgeregt, gleich dreimal:freches grinsen: :freches grinsen:

Du kannst ruhig über deine Erfahrungen sprechen, das nehme ich nicht böse. Ich wollte nur sagen, dass ich so ein Verhalten gar nicht mag.

Lg Schleifchen:blumengabe: :blumengabe:

Chaoshexe
31.12.2006, 18:14
Hallo Miteinander

Da kann ich mitposten:freches grinsen: habe fast 17 Jahre an der Seite eines Waagemannes verbracht und da waren Höhen und Tiefen, klar.
Er hatte auch positive Seiten, klar, sonst hätte ich es nicht sooo lange an seiner Seite ausgehalten, langweilig war mir nie dabei:freches grinsen: großzügig war er auch solange wir verheiratet waren (inzwischen zahlt er nicht mal Unterhalt für´s Kind).
Im Endeffekt kann ich nur schreiben: Er ist während dieser Zeit sehr oft fremd gegangen und zwar so clever das ich absolut nichts merkte.
Hat mich in dieser Zeit zweimal verlassen und zweimal wollte er nach ca. 1/2 Jahr alles wieder rückgängig machen und zu mir zurück.
Hätte wahrscheinlich nach ihm noch so weitergehen können.:freches grinsen: :smirksmile:
Fazit aus dem ganzen: Die Dunkle Seite des Waagemannes den ich gut kenne ist absolute Untreue.
Heisst jetzt aber nicht das ALLE Waagegeborenen so sind:blumengabe: meine Tochter ist auch Waage, mal abwarten wie sich ihr Leben in Liebesdingen so entwickelt.
Aber abgesehen davon spielt auch der Aszentend eine Rolle und die familäre Prägung ect. ist also nicht zu verallgemeinern:smirksmile:

Gruss Chaoshexe und einen guten Rutsch wünsch ich euch

Schattentraum
31.12.2006, 18:19
Hallo hab auch seit 16 Jahren eine Waage an meiner Seite.
Mein Mann ist sehr ruhig, fühlt sich in fremder Gesellschaft sehr unwohl. Denkt immer positiv. Kan nicht Streiten, hat aber gern recht. Ist sehr anhänglich und verschmust. Kann allerdings auch austicken und unfair werden (bereut dann aber). Ist großzügig und gönnt sich auch gern etwas. Ist sehr ordentlich und fleißig.

LG Schattentraum

Inaktiver User
01.01.2007, 12:02
Also, Untreue ist für mich absolut nicht drin. Könnte ich nicht...

Und ich kann auch nicht Lügen, bei mir sieht man es an der Nasenspitze, dass ich ein Problem habe und dann rücke ich gleich mit der Wahrheit raus.

Ich könnte nichts verheimlichen, da ich dafür eine viel zu ehrliche Haut bin.

Absolut kein Pokerface... Und mein Gewissen hat mich als Kind schon immer dazu gebracht alles gleich zu beichten. Keine Notlügen....

Und ich bin ein Meister im Schenken, dass mache ich auch sehr gerne.

Dazu bin ich sehr gesellig, aber im Mittelpunkt zu stehen, da habe ich ein Problem damit.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
01.01.2007, 13:26
Frohes Neues Jahr!

Dank Ele ist mir jetzt auch aufgefallen, was definitiv meine dunkle Seite ist :smirksmile:. Das von ihr beschriebene Verhalten kann ich auch an den Tag legen :ooooh: , nur sehe ich das natürlich anders :smirksmile:. Ich bin sehr verständnisvoll, versuche immer für alles Verständnis zu haben und toleriere sehr viel. Aber irgendwann reicht es. Eigentlich bilde ich es mir auch ein, daß ich vorher genügend Hinweise gebe und zumindest meine Familie bekommt sie auch mit. Bei meinen (Ex-)Partnern war das dann nicht der Fall und meine Arbeitskollegen sind da auch noch nicht so geschult. Um es mal abzuschwächen, ich habe keine unbegründeten Wutanfälle, es sind häufig vielmehr Konsequenzen, die ich dann einfach ziehe, wenn es mir zu bunt wird und bis jetzt kam die angesprochenen Personen hinterher immer zu mir und meinten: Hattest ja Recht. Aber wieso hast Du das nicht vorher gesagt? Ich stehe da immer etwas hilflos und sage: Habe ich doch. Ich habe doch mehrmals z.B. gesagt, daß es nicht gut läuft, daß wir mal darüber sprechen müssen. Ich habe doch gesagt: So nicht Leute. Und dann stehen die Menschen da etwas verwundert da... Es scheint irgendwie ein Kommunikationsproblem zu sein...

Ich habe irgendwie das Problem, daß die Leute mich nicht ernstnehmen, wenn ich versuche, irgendwelche Grenzen aufzuzeigen. Erst hören sie es nicht, dann bin ich zickig (wenn ich etwas vehementer bin) und wenn ich dann mal durchgreife, fallen alle aus allen Wolken. Aber ich arbeite dran und grundsätzlich lasse ich an niemandem Frust aus, der dafür nichts kann.

Ich wußte gar nicht, daß das mit dem Sternzeichen zu tun haben könnte, ich dachte immer, daß wäre meine eigene Unfähigkeit, aber jetzt habe ich ja eine gute Ausrede :freches grinsen:

Soviel zu meiner ganz dunklen Seite. :smirksmile:

Inaktiver User
01.01.2007, 13:54
Jetzt komme ich noch zu meiner etwas weniger dunklen Seite


Da bin ich geradezu verpflichtet teilzunehmen:freches grinsen:

Also, ich bin insofern typisch:

Wenn ich mir was kaufe kommt oft der Gedanke: Jetzt ist es eh schon egal, nimm halt das teuere


Das geht mir genauso. Ich spare auch lieber etwas länger und kaufe mir dann das in meinen Augen schönere, bessere, teurere, auch wenn die Basiversion eigentlich gereicht hätte :smirksmile:




Ich kann mich zwar schon schnell entscheiden, aber denke dann danach stundenlang tagelang wochenlang....darüber nach, ob es die richtige Entscheidung war.

Und dann kann ich mich wieder gar nicht entscheiden....



Entscheidungen werden in der Regel schnell gefällt. Allerhöchstens werden rational die Vor- und Nachteile einander gegenübergestellt (wenn mir danach sein sollte...). Habe ich mich einmal entschieden, steht die Entscheidung und ich denke vielleicht noch einmal darüber nach, aber mehr auch nicht. Kritischer wird es dann bei der Umsetzung. Da kann dann auch mal ein halbes Jahr oder so warten, bis ich meinen Entschluß in die Tat umsetze. Aber ich mache das alles, ich brauche nur meine Zeit und hasse nichts mehr, als zu irgendetwas gedrängt zu werden. Wer drängt hat verloren :smirksmile:




Ich mag keine Menschen, die mir zu schnell nahe kommen. Waage sind da etwas misstrauisch und gucken erstmal.

Und wenn einer zu laut und aufdringlich wird, Staubwolke und weg...


Da kann ich Dir nur zustimmen und zwar in jeder Situation. Körperkontakt ist mir auch häufig ein Greul, bitte min. 1m Abstand halten. Es gibt ganz wenige Menschen, deren Nähe ich dulde. Ist ein sehr praktisches Auswahlverfahren :smirksmile: In Beziehungen brauche ich auch meinen Abstand und die Möglichkeit auch mal mit anderen Männern auszugehen und meinen Spaß zu haben. Ich flirte gerne auch mal fremd (eher Zwilling? :smirksmile: ). Gegessen wird aber zu Hause. Vertrauen kann mir mein Partner eigentlich zu 100%, so lange er mich von der Leine läßt. Werde ich eingeengt, will ich nur noch weiter ausbrechen.




Meine dunkle Seite - tatatata - ich kann perfekt alles Schwarzsehen. Die negativen Dinge springen mich direkt an und dann kann ich Unken wie die beste Waldunke, bis ich eine Hollywoodreife Panik entwickle. Verschwörungstheorien etc. alles kein Problem, der Mörder hinter der nächsten Ecke. Alles sehe ich....


Ich bin nur übervorsichtig und leider verdammt vernünftig. Abends im dunklen mit dem Fahrrad von der Arbeit nach Hause fahren? Durch unbewohnte dunkle Gegend? Ist nichts für mich... In den Urlaub in ein Land fahren, dessen Sprache ich nicht annähernd verstehe? Oh je... Es ist gefroren, dann noch abends auf eine Party fahren? No way... Mit einer Erkältung in eine Kneipe gehen? Lieber nicht... Morgens muß ich früh raus, also gehe ich abends entsprechend früh ins Bett. Ich brauche doch meinen Schönheitsschlaf :smirksmile:





Und wenn ich merke, dass jemand ungerecht behandelt wird, legt euch bitte nicht mit mir an. Ich werde dann zur Nashornmutter, die für ihr Junges jeden niedertrampelt.


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Insbesondere wenn die Peron innerhalb meines engsten Freundes- und Familienkreises ist. Aber auch bei anderen Leuten werde ich zum Elch...





Wo ich keine Waage bin: Ich kann durchaus auch schlampig rumlaufen (Mama liesst ja nicht mit) und meine Wohnung ist auch nicht so, wie es bei einer Waage sein sollte (Mama hat keinen PC).



So geht es mir auch. Gerade sitze ich im alten Pullover, ungeschminkt und unfriesiert vor dem PC. Ich achte zwar schon auf mein Aussehen und ohne Schminke fühle ich mich auch manchmal Schutzlos, allerdings ist das nicht das Problem, wenn ich irgendwo bin, wo ich mich einfach wohlfühle oder wenn ich gerade mal andere Prioritäten habe und andere Probleme... Dann kann ich auch wunderbar rumschlunzen :smirksmile:

So, das reicht jetzt auch von meiner Seite... Hinterher kennt Ihr mich besser als ich mich :smirksmile: (und so sympathisch finde ich mich gerade bei meiner Beschreibung nicht :freches grinsen: )

Viele Grüße!

Inaktiver User
01.01.2007, 14:34
Ich glaube, es traut sich eh keine andere Waage hier rein:freches grinsen:

Anscheinend ist dieses Sternzeichen auf der Liste für bedrohte Tierarten.

Gibt es eigentlich einen Geburtsstopp im Oktober??

Haaaaalllloooooooooooooo, wooooooooooooo sind die Waagen???

Inaktiver User
01.01.2007, 15:09
Oder es will sich keiner outen, weil wir hier schon so viel "negatives" geschrieben haben. So einem Sternzeichen möchte man doch gar nicht angehören :smirksmile:

Aber es freut mich, daß Eure Zweierparty so schön verlaufen ist. Es gibt ja nichts besseres als richtig schön gemeinsam lachen zu können.

Liebe Grüße!

Inaktiver User
01.01.2007, 15:14
Ich habe mich nie so negativ gesehen, hatte nie Probleme Anschluss zu finden und daher bleiben wir zwei tollen Waagen halt allein.

Basta!!

Inaktiver User
01.01.2007, 15:28
Ich glaube, es traut sich eh keine andere Waage hier rein:freches grinsen:

Anscheinend ist dieses Sternzeichen auf der Liste für bedrohte Tierarten.

Gibt es eigentlich einen Geburtsstopp im Oktober??

Haaaaalllloooooooooooooo, wooooooooooooo sind die Waagen???

ICH bin auch eine Waage (und Thalita auch)
Habe den Strang eben nur flüchtig gelesen, sorry, bin noch müde.
Das was Redwitch übers abendliche Nicht-Rausgehen wollen sagte (Vernunft,Vorsicht) kann ich nur bestätigen. Würde nie und nimmer ohne immens wichtigen Grund nachts raus gehen.
Irgendwie bin ich der Meinung, der Mensch gehört ins Bett, wenn´s dunkel ist (und nicht auf die Straße).
Allerdings arbeite ich seit einem dreiviertel Jahr abends, und seit es Herbst/Winter ist, fahre ich zwangsläufig durch die dunkle Nacht - und bin überrascht, wie angenehm das ist!

Ansonsten liebe ich waage-typisch alles was schön und harmonisch und edel ist (und sei es ein ganz einfaches, für Materialisten "wertloses Ding")
Ich kann mich nur schwer entscheiden, muss alles abwägen und überdenken.
Spontanität geht meistens in die Hose *g*

Kann auch nicht lügen, ohne rot zu werden.
Ich liebe es, mich mit schönen Dingen zu umgeben, die Wohnung zu dekorieren und zu renovieren, Hauptsache: schönschönschön......!
(und etwas verschnörkelt und ein Minimum Kitsch muss auch sein)

Ich ESSE gern und koche gut und mit Genuss. Das "weiche, runde" ist auch waagetypisch, denke ich. Ebenso das diplomatische, vermittelnde.
Ich kann eine Führungsposition einnehmen (wenn nötig), aber lieber bin ich Teil eines Teams.
Kämpfen liegt mir nicht, nur wenn ich schon ganz am Rande des Abgrunds stehe, erwacht die kriegerische Amazone in mir.
Wehe dem, dem dann mein Zorn gilt!
Ich liebe es, aus dem Chaos Ordnung zu machen, aus etwas Unscheinbarem ein ansehnliches Werk zu machen (mein neuer Garten!)

Im Grunde meines Herzens bin ich durch und durch Mutter und Weib und "Prinzessin-Fee-Elfe" -
ein wenig einseitig vielleicht, aber Waagen liegen selten in der Mitte, müssen immer nach dem Ausgleich streben und nach ihrem Gleichgewicht suchen.
Bin sehr leicht aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Also stuppst mich bitte nicht so dolle an :smirksmile:


:blumengabe:

Inaktiver User
01.01.2007, 15:57
@ warteschleife: Wahrscheinlich sollten wir geduldiger sein. Gehört Geduld eigentlich zu unseren Stärken? :smirksmile:

@ Lavendelmond: Schön von Dir zu lesen.

Essen und kochen... Da sagst Du etwas... Mache ich auch gerne und (relativ) gut. Sollte es jetzt aber wieder einschränken, sonst passen mir meine Klamotten nicht mehr :smirksmile: Aber glücklicherweise darf ich morgen wieder arbeiten. Da habe ich dann weder die Zeit noch die Lust zu kochen und zu essen. Hat alles so seine Vor- und Nachteile. Nachteil der Arbeit wird sein, daß ich bis Freitag auf "privates" Internet verzichten muß und mich somit erst einmal an dieser Stelle (vorerst) abmelden werde. Wünsche allen einen guten Wochenstart!

Inaktiver User
02.01.2007, 12:11
Ihr seid ja wirklich köstlich:blumengabe: :smirksmile:
Ich bin noch nie auf die Idee gekommen über meine dunkle Seite nachzudenken, will das auch gar nicht wissen.
Aber in einigen Beschreibung erkenne ich mich selber ein bißchen wieder, bin am vorletzten Tag der Jungfrau geboren mit Azsdendent Krebs. Manchmal ziemlich chaotisch, unordentlich, kann mich in Details verlieren oder mitten im Chaos ein Buch lesen. Hätte schon gerne ein bißchen mehr von der ordenlichen Jungfrau bekommen, leider bricht diese Eigenschaft nur einmal im Monat durch, Anfälle von Aufräum- und Arbeitswut, die ich dann auch nutze.
Aber insgesamt kommt ich ganz gut durchs Leben.
Warum denkt ihr eigentlich ausgerechnet über eure dunkle Seite nach:wie?: wo die Waage soviel unglaublich schöne Eigenschaften hat, von denen ich auch gerne mehr hätte!
Ele

Kaetzin
02.01.2007, 14:24
hallo ihr lieben waagen!!!!

ich freu mich über den strang! denn da gehör ich hin! finde die übereinstimmungen des bisher genannten beeindruckend! und auch die idee, die dunkle seite mal zu beleuchten super! denn eigentlich wird in allen sternzeichenbüchern der waage nur liebes zugestanden... und gerade gestern hab ich mich noch gefragt, wie sich meine direkte und manchmal kämpferische art mit der waage vereinbaren lässt... kämpfe allerdings auch nur, wenn ich etwas sehr ungerechtes erlebe! da kann ich aber auch schon mal wen erschrecken... ansonsten bitte alle lieb und zufrieden um mich sein, da kann ich dann aufblühen!
geduldig bin ich leider gar nicht... eine absolute schwäche... und neugierig bin ich... auf fast alles.
eure vernunft und manchmal übertriebene sorge (vorsorge) kenn ich auch!!! dachte aber immer das läg an meinem aszendeten jungfrau... aber mich hat diese angst imer etwas genervt, ehrlich gesagt, und seit ein paar jahren versuche ich alle meine ängste schritt für schritt zu überwinden... ebenso versuche ich öfter mal spontan zu sein. aber das funktioniert nur, wenn ich in mir harmonie spüre und mich sicher fühle. ansonsten dreh ich vorher alles 10x um und beleuchte es von allen seiten.
sitz im übrigen auch gerad in ollen klamotten gemütlich vor dem rechner. verlass ich das haus, dann nur gepflegt und dezent zurecht gemacht.

seid ihr sensibel? mit welchem sternzeichenmann seid ihr zusammen? seid ihr kreativ?

wünsch euch einen schönen waagetag!

Thalita
02.01.2007, 16:55
Ha!
Was les ich da? Meinen Namen! Lavendelmond hat mich hier schon eingegeführt wie ihren Zwilling :freches grinsen: :blumengabe: :freches grinsen: , na dann kann ich ja nicht anders, ich schlurfe dann mal so hinterher....(und oute mich, dass ich allein im Büro bin und zu tagschlafender Zeit in der BriCom rumsurfe...)

Wie Lavendelmond schon richtig betont, bin ich auch eine Waage - und - was sie, glaub ich, auch noch nicht weiß: Ich bin das Geburtstagsgeschenk meines Vaters. Er hat das leider nicht so gesehen, aber das lassen wir mal außen vor. Ich lese hier nur von den Unverfrorenheiten der Waage-Männer, darum kann ich den direkten Vergleich mit anführen. Mein Vater war ein musischer Mensch, was man den Waagen auch nachsagt. Er hat sich nach Gehör Musikstücke auf dem Klavier beigebracht, konnte keine Noten lesen, aber spielen konnte er gut. Er hat gern gelesen, zumindest bis vor meiner Geburt. Ich bin ebenso musisch veranlagt, auch bei mir steht ein Klavier und ich kann keine Noten lesen. :freches grinsen: Bücher lesen war mal mein Beruf.

Mein Vater hat auf Frauen eine magische Anziehungskraft ausgeübt. Aber betrogen hat er meine Mutter nie *Handinsfeuerleg*. Dasselbe ich: Ich flirte gern, genieße meine Ausstrahlung auf Männer, aber sobald es ernst wird, ziehe ich mich total zurück -*wachsamwerd* - In meinen Partnerschaften bin ich allerdings zutiefst treu und loyal. Rückblickend auf meine Sturm und Drang Zeit gestehe ich: Wenn ich immer geheiratet hätte, wäre ich jetzt schon dreimal geschieden. Wie es waagetypisch ist: Ich weiß dann auch nicht, wie das so gekommen ist....:ooooh:

Redwitch hat etwas anderes auf den Punkt gebracht: Ich glaube auch, dass man mich nicht ernst nimmt, wenn ich Grenzen ziehe. Anders kann ich mir nicht erklären, warum mein Umfeld so betroffen reagiert, wenn ich Konsequenzen ziehe und sag: So nicht, liebe Leute. Ich bin gutmütig, großzügig, harmonieliebend und sehr tolerant, aber wer glaubt, das über Gebühr strapazieren zu können, sieht mich vor Wut explodieren. So hab ich schon mehr als eine Kinnlade fallen sehen. Und das verstehe ich nicht: Ich sage, was mir nicht gefällt, ich sage es laut, deutlich und drei mal. Wenn nix passiert: Ende der Vorstellung. Wieso glotzt man dann so blöd, frag ich euch? Rede ich chinesisch? Was muss ich tun, auf dem Tisch tanzen? Mich auf den Kopf stellen? Trommeln schlagen?

Ich kann arbeiten wie ein Pferd und faul sein wie ein Tier. Immer schön abwechselnd.

Ich liebe schöne Dinge um mich herum, eine gepflegte Umgebung, schöne Sachen zum Anziehen. Ich bemühe mich, attraktiv zu sein und einen hübschen Anblick zu bieten - das bin ich mir wert und mein Gegenüber auch. Oft sagt man Waagen nach, sie können nicht mit Geld umgehen. Kann ich von mir eigentlich nicht richtig behaupten.

Ich liebe es, wenn jemand Manieren hat. Ich hasse Menschen, die keinen Stil haben und statt dessen gedankenloses und unflätiges Zeug von sich geben.

Was ich nicht von mir behaupten kann, ist, dass ich unter Entscheidungsschwäche leide. Im Gegenteil, ich bin sehr zielstrebig, ich plane, setze mir Ziele, - wenn ich es für mich nicht tue, wer soll es sonst machen? Ich stelle eine Frage in den Raum und die Antwort kommt in meinem Innern hoch. So wird es gemacht, fertig ist die Laube. Da frag ich dann auch nicht mehr wochenlang, war das richtig so? Es ist richtig so. An dieser Festigkeit sind schon Beziehungen zerbrochen, siehe oben. Manchmal kommt allerdings auch keine Antwort, und dann fang ich schon mal so an und dann ergibt sich alles wie von allein. So kann ich mich immer wieder selbst überraschen. Ich geb aber zu, manchmal, dann kommt gar nix. Das ist selten, aber wenn es so ist, macht mich das kirre. Dann frag ich schon mal bei Freundinnen nach, und die lernen mich dann auch schon mal herzzerreißend schluchzend kennen.

Meine Schwäche: Ich bin nicht multitasking-fähig. Ich hasse es, sieben Dinge gleichzeitig stemmen zu sollen. Krieg ich nicht hin. Ich konzentriere mich auf eine Sache, dann kann neben mir die Bude hoch gehen, das stört mich nicht.

Auch die Übervorsicht ist nicht meins. Abends im Dunkeln weggehen? Wieso nicht?

Tja, meine Freundin sagt von mir, ich sei die spontanste und unkomplizierteste Frau, die sie kenne. Das finde ich gut.

:schild ...uups: - jetzt hab ich euch schon wieder zugetextet - sorry. Sind noch mehr Waagen hier?


Lasst es euch gut gehen - 2007 soll euch alle glückverheißenden Wünsche erfüllen!
:blumengabe:
Thalita

Inaktiver User
02.01.2007, 17:26
Hallo,

ich kann fast alles unterschreiben, aber ich bin sowas von

Multitasking. Dafür bin ich berühmt und fühle mich so richtig wohl, wenn um mich alles brodelt und ich die Übersicht behalten muss.

Und mit dem Geld, das ist so eine Sache, ich geb immer zuviel aus...

Und Entscheidungen kann ich im Job knallhart treffen, da bin ich ein guter Leitwolf, aber im Privatleben, da bin ich sowas von unentscheidungsfreudig....

Lg Schleifchen

Inaktiver User
02.01.2007, 19:56
Ha!
Was les ich da? Meinen Namen! Lavendelmond hat mich hier schon eingegeführt wie ihren Zwilling :freches grinsen: :blumengabe: :freches grinsen:

Thalita



Thalita, ich kann dich beim "Thema Waage" doch unmöglich un-erwähnt lassen !!!!
:freches grinsen::smirksmile:

Inaktiver User
02.01.2007, 20:46
So, habe doch diese Woche Internetzugang :-)

Na, da haben sich ja noch mehr gefunden.

Und ich bin beruhigt, daß ich nicht die einzige bin, die es nicht schafft, deutlich Grenzen zu setzen. Bin da manchmal einfach am verzeifeln ;-)

Bei der Multitaskingfähigkeit schließe ich mich Schleifchen an. Meine Männer (Arbeitskollegen) verzweifeln immer, wenn ich mit denen etwas bespreche, parallel Emailsschreibe und noch wichtige Informationen im Internet oder sonstwo hersuche ;-)



Was ich nicht von mir behaupten kann, ist, dass ich unter Entscheidungsschwäche leide. Im Gegenteil, ich bin sehr zielstrebig, ich plane, setze mir Ziele, - wenn ich es für mich nicht tue, wer soll es sonst machen? Ich stelle eine Frage in den Raum und die Antwort kommt in meinem Innern hoch. So wird es gemacht, fertig ist die Laube. Da frag ich dann auch nicht mehr wochenlang, war das richtig so? Es ist richtig so. An dieser Festigkeit sind schon Beziehungen zerbrochen, siehe oben. Manchmal kommt allerdings auch keine Antwort, und dann fang ich schon mal so an und dann ergibt sich alles wie von allein. So kann ich mich immer wieder selbst überraschen. Ich geb aber zu, manchmal, dann kommt gar nix. Das ist selten, aber wenn es so ist, macht mich das kirre. Dann frag ich schon mal bei Freundinnen nach, und die lernen mich dann auch schon mal herzzerreißend schluchzend kennen.


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Zielstrebig bin ich auch. Ich mache immer das, was ich will und ziehe das auch durch. Allerdings auf meine Art und Weise! Die Vorgehensweise verstehen zwar viele nicht, wenn ich mal wieder einen kleinen Umweg mache, um ans Ziel zu kommen oder einfach den jetzigen Weg abreche und wieder umdrehe. Aber ich sage immer: Ich bekomme und schaffe alles, was ich will (und das was ich nicht geschafft habe oder bekommen habe, wollte ich nicht wirklich ;-)). Wie man sieht, lege ich mir mein Leben auch manchmal gerne so zurecht, wie ich es will (Mein Zweiname lautet auch Pippi Langstrumpf ;-)

*sing*
Zwei mal drei macht vier
Wi di wi di wir und drei macht neune,
Ich mach mir die Welt,,
Wi di wi di wie sie mir gefällt. *sing*
Insgesamt bin ich auch meistens gut drauf, lache gerne und bin für viele Späße bereit, wenn mich denn nicht die Vernunft behindert ;-) (aber daran arbeite ich ;-))

Wenn ich mal nicht weiß, was ich will (so wie momentan) verfalle ich in Aktionismus und fange irgendetwas an, was mir nützlich erscheint. Es wird sich schließlich irgendetwas ergeben...

Das komische mit Männern ist, daß mir entweder Beziehungen zu eng sind (jedes Wochenende sehen, tägliches Telefonieren etc. überfordern mich, ich brauche meine Freiheit...) oder sie ist mir nicht eng genug (so wie momentan ;-)). In einem Zwilling habe ich meinen Meister gefunden, bin aber auch nicht mehr bereit, mich von ihm beherrschen zu lassen, also werde ich mich mal nach jemandem neuen umsehen. Andere Mütter haben auch schöne Söhne ;-). Hört sich herzlos an, aber bis ich soweit war, was es ein harter Weg. Wenn ich jemanden gefunden habe, bin ich treu und loyal, aber irgendwann reicht es selbst einer "ausgesprochen geduldigen, ausgeglichenen, hilfsbereiten, liebenswürdigen" Waage ;-)

Viel Spaß heute abend noch!

Inaktiver User
02.01.2007, 21:17
Mein Chef hat vor kurzem zu mir gesagt:

Ich weiss nicht, wie sie es machen und was sie machen, aber wenn am Schluss der Erfolg da ist, muss es ja richtig sein....

Tja, die dunkle Seite der Macht sei mit dir.

Lg Schleifchen - harharhar

exilista
03.01.2007, 00:00
was ihr alle geschrieben habt passt wie die faust aufs auge ;) ich hab ja den zwillinge thread eröffnet um was über meinen potenziellen lieblingskandidaten herauszufinden. leider lief es letztendlich nicht so, wie ich es erwartet hatte. naja.

ich bin also waage und sehr sehr direkt, ich sage sofort, wenn mir was nicht passt und so manche leute können überhaupt nicht damit umgehen, die meinung ins gesicht gesagt zu bekommen. ich kann mich schon an den kleinsten dingen stören. wenn ich jemanden mag und der macht was, was in meinen augen unattraktiv ist wie laut rülpsen oder sowas dann ists gelaufen. ich lege sehr viel wert auf respekt und gutes benehmen.
ich mag es mich stundenlang hübsch zu machen, spontanität bis zum geht nicht mehr und einfach spaß haben. ich mag es zu wissen, dass ich gemocht werde (was jetzt vielleicht nicht unbedingt sternzeichen abhängig ist).

ein großes manko: ich habe extreme probleme über meine gefühle zu reden, denn ich habe angst nicht die antwort zu bekommen, die ich mir vielleicht vorher schon im kopf festgelegt habe. ich öffne mich schnell vielen menschen (leider auch oft den falschen) aber so richtig reden über das was in mir vorgeht ist schier unmöglich. es ist dann, als würde ein kloß in meinem hals stecken. eine andre negative seite ist, dass ich extrem depressiv sein kann und mir über jeden mist stundenlang gedanken mache. wie war dies und jenes gemeint, was könnte ich hineininterpretieren usw. ich bin außerdem sehr faul und mach gern alles in der letzten minute auch wenn ich schon wochen vorher wusste, dass ich es tun will. ich bin launisch und kann es nicht verstecken. schlechte laune und ich tendiere dazu sie an andren leuten auszulassen, was mir im nachhinein immer leid tut. ich entschuldige mich dann auch ganz brav.

ich hab so den eindruck als gäbe es wirklich mehr negative als positive seiten an mir. naaaaja :)

Inaktiver User
03.01.2007, 03:30
Zu Waagen hatte ich lange keine Meinung. War irgendwie kein Thema. Bis ich mal hörte, dass Waagen einen ganz kühl stehen lassen können mit dem Gefühlschaos, das sie durchaus anzurichten wissen. Und Bingo; das war's: meine Erfahrung mit einer Waage und einem anderen Kandidaten ü40, der also straight in Richtung seines Aszendenten unterwegs ist. - Von wegen ehrlich, klar und dafür einstehen. Da war jeweils nix mit Auseinandersetzung.... eher Thema "Aal mit bloßen Händen fangen".

Valentine
03.01.2007, 08:21
hallo leda,

du beschreibst es sehr gut: einen kühl dastehen lassen mit den gefühlen, die ihr verhalten in einem ausgelöst haben. ja, so ist es.
und sich selbst hinterher noch als opfer zu fühlen....
entscheidungen aufschieben, sich nicht festlegen lassen.
heute auf der seite der waage sein, morgen nach dem motto leben: was geht mich mein gerede von gestern an
trotzdem übervorsichtig. *man* fährt nicht bei nacht und schlechtem wetter und wenn,braucht man einen driften grund.
hat man einen driftigen grund, kann man allerdings ohne bedenken ins auto sitzen und mitten in der nacht stundenlang fahren um das zu erreichen,w as einem wirklich wichtig ist.
nicht wirklich derb lügen, aber auch nicht wirklich ehrlich und offen sein.

valentine, der waagegeschädigte fisch.....

Inaktiver User
03.01.2007, 10:55
Mein "angebeteter Krebs" lernt mir gerade über meine Gefühle zu sprechen. Und sie auch offen zu zeigen.

Aber ich könnte keinen Menschen verletzt stehen lassen, innerhalb von fünf Minuten komme ich zurück und reiche die Hand....

Schleifchen

Raupe
03.01.2007, 12:00
hallo,
ich bin auch waage und dunkle seiten hat wohl jeder, oder? :lachen:

manchmal denk ich, ich werd noch verrückt über meinem ganzen chaos. :freches grinsen:

kennt ihr das auch? ich sitze im restaurant und weiss nie, was ich will. ich habe drei sachen in der näheren auswahl, gucke dreimal neu in die karte, bestelle dann notgedrungen ein viertes und würde den kellner am liebsten zurückrufen, um die bestellung zu ändern :ooooh:

ich kann mit unordnung leben, aber nicht mit irgendeinem teil zu hause, das mir z. b. farblich nicht gefällt.

ich habe das gefühl, dass ich schon ziemlich oft "beklatscht" werden will. fehlt mir die anerkennung oder werd ich ignoriert, werd ich unzufrieden und gerate aus dem gleichgewicht.

ich kann mich gut streiten und gehe selten einem thema aus dem weg :heul: auch wenn ich genaus weiss, dass es theater gibt, kann ich meistens meine klappe nicht halten und mach zumindest ein paar blöde bemerkungen. wenn der andere dann (meist zu recht) sauer ist, kann ich damit dann aber gar nicht gut umgehen. :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

ich habe ziemlich lange gebraucht, bis ich mit geld umgehen konnte. wenn es mir schlecht geht (und ich mich ungeliebt fühle) kann es mir immer noch passieren, dass ich frustkäufe tätige.

ich befürchte, bei dingen, die ich gut kann ziemlich rechthaberisch zu sein :peinlich:

ABER ich bin auch lustig, kommunikativ, kann zuhören und vermitteln, bin kreativ, gastfreundlich und und und :lachen:

liebe grüsse
von der kleinen raupe

Inaktiver User
03.01.2007, 12:42
Wenn ich lese, wie ihr euch selber beschreibt und wie unterschiedlich die Beschreibungen sind, bestätigt mich das in meiner Auffassung, dass wir eben nicht Opfer der Sterne sind sondern vieles selber steuern können, wenn uns Verhalten bewußt wird. Und genau das macht ja uns Menschen aus und macht unser Leben so interessant...!
Ele

Inaktiver User
03.01.2007, 12:48
Ele, ich habe mich auch noch nie als Opfer der Sterne gefühlt ;-)

Ich finde, bei aller Unterschiedlichkeit haben wir Waagen auch einiges gemeinsam.
An waagetypischen Grundlagen eben.
Hinzu kommt natürlich eine ganz unterschiedliche Sozialisation, verschiedene Aszendenten, verschiedene Lebenspläne etc.
Und unsere Beschreibungen sind sicherlich nicht vollständig ;-)

Logisch, dass nicht alle gleich sind und dass wir alle unser Leben in die Hand nehmen müssen.

Spaß macht es mir, mich mit anderen "Waagen" auszutauschen.

Inaktiver User
03.01.2007, 13:19
Hallo liebe Waagen,

wie sieht es mit euren Aszendenten aus?

Ich bin Doppel-Waage. Wat für ein Spass....

Daher wohl ganz leicht aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Lg Schleifchen - schaukelt im emotionalen Wind

Inaktiver User
03.01.2007, 13:37
Aszendent Skorpion !

Raupe
03.01.2007, 14:49
schütze !

Kaetzin
03.01.2007, 14:59
jungfrau!

Inkognita
03.01.2007, 16:13
auch schütze!

und ich hab' natürlich bis gerade eben gebraucht, um hier was reinzuschreiben - meine leider immer mal wieder zum Vorschein kommende ganz persönlich-waagetypisch-überlegende Verhaltensweise :freches grinsen: mit der ich gelegentlich vor lauter denken-und denken-und nochmal denken auch schon mal auf die Nase gefallen bin...

waage-grüße
Inko

exilista
03.01.2007, 16:29
wassermann :)

exilista
03.01.2007, 16:30
achso ja, und nur weil meine beschreibung vielleicht einige andere punkte enthält als andere, heißt das ja nicht, dass die nicht auch auf mich zutreffen. klar jeder ist ein individuum aber ich hab mich auch in andren dingen wiedererkannt, wollte nur nicht nochmal alles doppelt hinschreiben.

Thalita
03.01.2007, 17:10
@ Lavendelmond:

:wangenkuss: Du bisso gut zu mir!



@alle: Aszendent Schütze!

Gestern abend in der Buchhandlung sehe ich Sternzeichenkalender. Im Waage-Kalender sagt eine Waage zur anderen "Ich bin heute so romantisch drauf" - sie hat die Hecke geschnitten, alles in Buchsbaumherzen. Jau, wenn dann richtig. Daneben die ultimative Liebeserklärung des Steinbock (die ich anziehe wie das Licht die Motten - meine Freunde sind fast nur Steinböcke!): "Du und ich, wir sitzen hier gerade so nett auf der Bank - wollen wir nicht ein Konto eröffnen?" Jo. Passt.

Habt ihr auch ein besonderes Sternzeichen, das auf euch zu fliegen scheint und ihr wisst eigentlich gar nicht, wieso?

Grüße
:blumengabe:
Thalita

exilista
03.01.2007, 18:34
zwillinge und wassermänner hab ich immer um mich rum. außerdem komm ich verdammt gut mit skorpionen klar

Inaktiver User
03.01.2007, 19:14
Persönlich stehe ich der Astrologie ja auch immer irgendwie skeptisch, aber auch interessiert gegenüber ;-). Aber nachdem ich das hier alles gelesen und mich sehr häufig wieder gefunden habe, kann ich Lavendelmond nur zustimmen.




Ich finde, bei aller Unterschiedlichkeit haben wir Waagen auch einiges gemeinsam.
An waagetypischen Grundlagen eben.



Aszendent Löwe übrigens. Nur, was sagt mir das jetzt? ;-)


Liebe Grüße!

Inaktiver User
03.01.2007, 19:19
Hallo Redwitch,

ich bin da auch nicht so der Experte, aber der Aszendent spielt schon mit rein.

Also müsstest du auch noch Löweneigenschaften haben...

Vielleicht weiss es jemand besser zu erklären.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
03.01.2007, 19:56
Hey Schleifchen,

also die Löwenmähne habe ich schon einmal nicht, habe das gerade im Spiegel überprüft ;-). Obwohl die haben ja auch nur die männlichen und ich bin ja weiblich... Schwierig, schwierig... ;-)

Da fällt mir ein noch etwas ein: Ich nehme vieles nicht so ernst, sondern kann immer lachen. Das heißt nicht, daß ich alles ins Lächerliche ziehen will, wie mir schon böswillig unterstellt wurde ;-). Ich finde, daß Leben ist einfach zu kurz, um sich länger zu ärgern und warum soll ich weinen, wenn ich auch lachen kann. Allerdings habe ich auch sehr nah am Wasser gebaut, insbesondere wenn ich tierisch sauer bin und nicht weiß, wie ich es ausdrücken. Ist aber auch manchmal praktisch (bei Männern, die dann sofort ein schlechtes Gewissen bekommen ;-)), obwohl es gewiß nicht meine Art ist, auf kleines hilfloses Weibchen zu machen. Da für habe ich viel zu männliche Interessen und dafür arbeite ich wohl auch in dem falschen Beruf ;-)

Das nur am Rande bemerkt (wollte doch eigentlich putzen... Kann mich also auch sehr gut vor der Arbeit drücken ;-))

Inaktiver User
03.01.2007, 20:10
Hallo Redwitch,

du Raubtier:freches grinsen: :freches grinsen:

Ich bin auch ein sehr lustiger Mensch, ich kann manchmal so aufdrehen, dass die Freunde schon immer fragen was ich eingeschmissen habe. Aber sowas kann ich ohne Hilfsmittel...

Und ich bin sowas von ironisch und beissend ironisch. Da kommen manche nicht damit zurecht....

Weibchen, fällt mir schwer. Bringt meinen Krebsherrn, mit dem ich rumeiere, zur Verzweiflung. Er möchte mich bemuttern und ich konnte es lange nicht annehmen. Jetzt habe ich das Spiel verstanden...

Und vor dem Putzen drücken, hurra, das kann ich auch...

Lg Schleifchen mit der Doppelwaage

Inaktiver User
03.01.2007, 20:29
Hallo Schleifchen,

ja das Bemuttert werden ist aber auch wirklich schwierig... Warum soll ich jemanden um Hilfe bitten, wenn ich es selbst kann? Aber mit der Zeit habe ich gelernt, daß das das Leben ganz schön vereinfachen kann, mal etwas unfähig sich anzustellen ;-). Bin ja von Natur aus auch eher faul veranlagt. Aber offiziell nennt man das ja "Deligieren von Arbeit", oder? ;-)

Das Drücken vorm Putzen ist doch eigentlich die leichteste Sache oder? Schließlich gibt es so viel wichtigeres und schöneres zu tun. Nur während der Lernzeiten im Studium habe ich einen richtigen Putztrieb entwickelt. In einem unaufgeräumten Zimmer lernt es sich doch nicht richtig ;-)

LG

Inaktiver User
03.01.2007, 21:26
Hallo Redwitch,

mit dem Deligieren ist es so eine Sache. Ich kann manchmal schlecht loslassen, habe einen Kontrollzwang in mancher Hinsicht. Da bürde ich mir manchmal zuviele Sachen auf. Schaffen tue ich sie, aber der Preis ist manchmal die vollkommene Erschöpfung.

Der Krebs hat gemeint, er bringt mir jetzt mal Deligieren bei. Das ist eine Lebensaufgabe....

Aber putzen, da sehe ich einfach oft die Aufgaben gar nicht. Und arbeiten kann ich am besten im Chaos.

Lg Schleifchen

Kaetzin
03.01.2007, 21:49
hallo ihr,

mich haben in der ersten hälfte meines lebens die skorpione verfolgt (oder ich sie?), aber leider fand ich sie nur immer faszinierend, gepasst hat es nie richtig. im moment eiere ich auch mit einem herum :( hab mir aber vorgenommen mal reinen tisch zu machen... aber die konsequente entscheidung dauert... typisch waage. in meinem freundeskreis sind gar keine wasserzeichen vertreten.

den putzfimmel hab ich auch nur dann, wenn ich eigentlich arbeiten müsste :) mag aber gerne aufgeräumt und gemütlich übersichtlich.

bemuttern lassen kann mich gut - ah, das genieße ich :) geb auch gerne mal ne aufgabe ab. aber meinen kontrollzwang wirft mir besonders mein skorpion zu hause vor. er ist aber auch dermaßen chaotisch...

übrigens finde ich so unterm strich mehr übereinstimmungen als uterschiede unter den vertreterinnen hier. und dabei finde ich mich sehr oft bestätigt.

grüße!

Kaetzin
03.01.2007, 21:52
@exilista

interessant deine erfahrung mit dem zwillingemann. hatte letztes jahr auch so ein eigenartiges erlebnis. hab ihn aber an die frische luft gesetzt. dabei sagt man doch, dass zwillinge die passenden partner wären... :)

Carrie09
04.01.2007, 08:56
toller strang, leider jetzt erst entdeckt !!!

bin auch eine kleine waage mit aszendent schütze.
ich komme am besten mit schützen und mit stieren aus.

mein freund ist widder, was hin und wieder zu kleinen spannungen führen kann.
im großen und ganzen ist es aber so, dass er mir gut meine schwächen aufzeigt, die seine stärken sind und ich diese mit seiner hilfe gut kompensieren kann.
da wären z.B. mangelnde disziplin sachen anzugehen oder durchzuziehen die mir keinen spaß machen oder die mir unangenehm sind.
wenn ich mich für etwas interessiere und mir was spaß macht bin ich hoch motiviert, total begeisterungsfähig und kann mich da voll reinstürzen.
halbe sachen kann ich nicht leiden, wenn dann ganz oder gar nicht.

ich bin meistens gut gelaunt und meiner umgebung wohlgesonnen, meine laune kann aber wenn mir was gegen den strich geht auch schnell umschlagen.
wenn man mich dann ein paar minuten in ruhe lässt, bin ich wieder fröhlich. nachtragend bin ich überhaupt nicht, ausser man hat mich wirklich zutiefst verletzt, dann kann man nämlich für immer da bleiben wo der pfeffer wächst.

meistens sage ich es wenn mir was nicht passt, leider meistens anscheinend zu freundlich, denn wenn ich dann mal richtig explodiere schauen mich auch immer alle mit großen augen an ( willkommen im club, sag ich nur ...grins)

ich bin neugierig und hinterfrage gerne sachen kritisch, bin spontan, würde aber niemals wichtige dinge wie z.B. veträge ohne weiteres unterschreiben.

man sagt mir, dass ich einen guten geschmack habe und mich immer dem anlass entsprechend kleide. ich mag es lieber dezent als knallig und lege wert auf qualität.
gerne laufe ich zuhause in meinen wohlfühlklamotten und ungeschminkt rum, würde aber nie so nach draussen gehen.

ich bin gerne in gesellschaft, gehe gerne schön essen oder tanzen, kann aber menschen die sich exzessiv benehmen, kreischig und laut sind nicht um mich haben.

viele grüße an alle waagen !!!

Inaktiver User
04.01.2007, 19:03
Also mit Zwillingen komme sich sehr gut klar. Habe/hatte selbst einmal so ein Exemplar als Partner. Er war in meiner schlimmsten Zeit immer für mich da und hat mir sehr geholfen. Ohne ihn wäre ich jetzt nicht da, wo ich jetzt bin. Allerdings meldet er sich jetzt auf einmal kaum noch, da er selbst versucht, sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Sie sind halt manchmal etwas seltsam, die Zwillinge. Schluß hat er nicht gemacht, aber zwischen zwei Lebenszeichen kann gut und gerne mal 4-5 Wochen vergehen, ein Treffen findet so gut wie gar nicht mehr statt. Darauf angesprochen springt er entweder im Karree (sehr empfindlich ;-)) oder ignoriert es. Also halte ich es jetzt auch so wie er: Melde mich nicht mehr, lebe mein Leben wie es mir gefällt (und fühle mich auch nicht mehr sonderlich gebunden ;-)). Allerdings kann ich darauf schwören, daß er sich doch noch meldet... Er hat nur ein total anderes Zeitempfinden, ist sehr sturr und auch verdammt stolz. Aber was soll's. Vergangenes soll man ruhen lassen (oder ist es doch noch nicht vergangen? Ich weiß es nicht ;-))

Carrie, auch in Deiner Beschreibung finde ich mich wieder. Es ist doch irgendwie faszinieren (oder interpretiert man mehr hinein als man sollte? ;-)).

Schleifchen: Weißt Du, wie man das Deligieren am besten lernt? Man versucht zunächst äußerst geschickt die Aufgaben abzugeben, die einem am wenigsten Spaß machen ;-). Irgendwann findet man Gefallen daran, und gibt dann auch andere Aufgaben ab und sieht, daß es Sachen gibt, die viel mehr Spaß machen und Leute, die diese Sachen viel besser als man selbst lösen kann. So versuche ich das zu handhaben. (habe aber auch manchmal Rückschläge zu verzeichnen ;-))

LG

Inaktiver User
04.01.2007, 19:21
Ich habe es auch schon versucht, aber die Dinge, die ich nicht will, die wollen auch die anderen nicht. Buhu....

Und da habe ich schon alles versuchr. Das Zeug hängt an mir wie Kaugummi...

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.01.2007, 20:04
Hallo Schleifchen!

Ich hatte letztes Jahr Glück, habe mir meinen Urlaub so lange aufgespart (konnte ihn auch nicht früher nehmen), so daß ich ihn nehmen mußte, als ein von mir nicht gerade geliebtes Projekt in die heiße Phase kam. Jetzt habe ich nicht so viel Ahnung davon, daß ich es weiter in erster Front begleiten kann und kann mich so neuen Projekten widmen. Das schöne daran ist: Meine Arbeitskollegen sind mir noch nicht einmal böse ;-)

Aber ansonsten bin ich auch nicht immer erfolgreich, aber wenn es geht, nutze ich die Gelegenheit natürlich irgendwie. Schließlich bin ich als Waage auch in gewisser Weise faul..

LG

Carrie09
05.01.2007, 17:19
bitte hier auch einmal nachhilfekurs im delegieren !!!
bin auch gerade dabei das nach und nach zu lernen, ist nicht immer einfach, denn im grunde denke ich mir, bevor ich alles erklären oder evtl. kontrollieren muss, kann ich es lieber gleich schnell alleine machen. was ist das, kontrollzwang ?

redwitch, ich treffe immer wieder menschen in meinem leben, auf die diese beschreibungen die waage-typisch sein sollen, mal mehr oder mal weniger zutreffen !
wobei ich bemerkt habe, dass es immer noch ein unterschied ist ob das jeweilige sternzeichen männlich od. weiblich ist.

in meinem freundes-und bekanntenkreis finden sich seltsamerweise gehäuft schützen und stiere, widder aber auch waagen und löwen.
obwohl ich mir meine freunde selbstverständlich nicht nach dem sternzeichen aussuche, finde ich es schon spannend.

mit einem zwilling war ich auch mal zusammen, wobei ich öfters das gefühl hatte, dass er nicht immer ganz ehrlich zu mir war und bei unstimmigkeiten hat er dann sein komplett anderes wesen gezeigt. das war mir auf dauer zu extrem und auch zu anstrengend.

Inaktiver User
05.01.2007, 20:40
schaut mal hier: (http://www.astroschmid.ch/tierkreis/waage1.htm)


(jetzt weiß ich, warum ich FLAMINGOS so gerne mag)



und HIER (http://www.astroschmid.ch/astrowissen/sonne___ac.htm#tabelle)
könnt ihr was über Waage + euren Aszendenten erfahren ;-)

Übrigens ! Kann ja wohl nicht wahr sein!!!! Vladimir Putin und Margret Thatcher sind auch Waagen

Inaktiver User
05.01.2007, 23:09
@ Lavendelmond: Ist das vielleicht die dunkle Seite der Macht? :smirksmile:

Jetzt oute ich mich mal :smirksmile: :smirksmile:

Margaret Thatcher und ich haben am gleichen Tag Geburtstag. Allerdings bin ich dann doch erheblich jünger ;-)


So, jetzt habe ich gelernt,
1. daß ich eigentlich über sehr gute pädagogische Fähigkeiten verfügen sollte (oder zumindest diese Veranlagung habe :smirksmile:) (was nicht ist, kann sich ja noch zeigen... Momentan ist es mir wirklich nicht bewußt, aber die einzige pädagogische Leistung, die bis jetzt von mir gefordert wurde, war die Erziehung unseres Hundes und ob die jetzt so eine Meisterleistung ist, das sei jetzt mal dahin gestellt, schließlich war er auch ausgesprochen pflegeleicht :freches grinsen:)

2. daß ich in emotionalen Beziehungen Gefühle offen zeigen. (also entweder ich hatte noch keine emotionale Beziehung oder ich habe diesbezüglich ein Problem :smirksmile: )

3. eine beachtliche erotische Ausstrahlunge habe (dazu kann ich nichts sagen, müßte es wohl mal endlich wieder ausprobieren :smirksmile: )

und daß ich, last but not least:

4. geistig aktiv und kulturell interessiert (also das kann ich endlich mal komplett unterschreiben, obwohl meine Mutter in meiner Kindheit an meiner Kultur-Antihaltung schier verzweifelt ist:smirksmile: , aber es hat sich doch stark ausgewachsen):smirksmile:

Ist schon interessant, was man so über sich herausfindet.

Wünsche allen ein schönes Wochenende!

Gute Nacht.

Inaktiver User
06.01.2007, 11:51
Hallo Ihr Waagen,

ich habe mal schnell von Warteschleife auf Schleifchen geändert.

Faul bin ich auch, besonders wenn ich eine Aufgabe überhaupt nicht mag. Da brauche ich einen Tritt in den Hintern.....

Lg Schleifchen

Kaetzin
06.01.2007, 15:19
kennt ihr das auch: ihr mögt einen menschen sehr, aber es ist ein schwieriges verhältnis, ne ganz lage zeit, versucht, man den anderen zu verstehen (wenn auch mit streitereien versehen) und schwups merkt man gar nicht, wie man sich selbst wieder mal verloren hat? habt ihr auch so probleme euch direkt im richtigen moment treu zu bleiben? und erst nach ner langen zeit, merkt ihr, das es reicht und spürt dann, dass ihr euch erst mal wiederfinden müsst? oder haltet ihr immer treu eure grenzen ein?
ich denke, daran sollte ich arbeiten...

Inaktiver User
06.01.2007, 19:44
Hallo Kaetzin,

das von Dir beschriebene Phänomen kenne ich nur zu gut. Allerdings geht es bei mir in vielen Bereichen so, nicht nur in einer Partnerschaft. Ich habe häufig das Gefühl, daß ich diejenige bin, die man von mir erwartet. Kann mich anscheinend sehr gut anpassen, versuche mich immer in andere hineinzuversetzen, Verständnis aufzubringen, bis ich dann auf einmal feststelle, daß die Person, die ich geworden bin (wenn auch nur bei bestimmten Leuten), mir nicht gefällt und ich mich zu sehr verbiege. Wenn ich dann endlich aufgewacht bin, geht es mir auch besser und ich nehme mir die Zeit, wieder die zu werden, die ich eigentlich bin. Aber ich verpasse immer den Moment, an dem ich mir eigentlich treu sein müßte, und wache dann mit einem "Kater" irgendwann auf :smirksmile: . Gerade jetzt bin ich wieder einmal aufgewacht und versuche zu meiner alten Form wiederzufinden :smirksmile:

Aber so lange ich es noch merke und dann dagegen ansteuern kann, geht es noch. Zumindest sehe ich es positiv: Noch habe ich nicht die Bereitschaft verloren, mich auf andere Menschen einzustellen (habe das schon bei vielen anderen bemerkt, die sehr kompromislos geworden sind) und noch habe ich im Endeffekt immer rechtzeitig die Notbremse gezogen, obwohl das auch immer wieder hart ist.

Schönes Wochenende!

Jamina
06.01.2007, 20:00
Ih bin auch Waage, allerdings letzter Tag. 23.10. Manchmal in den Hororskopen bin schon Skorpion.
Wie finde ich denn diesen Aszendenten heraus?
Gruß
jamina

Inaktiver User
06.01.2007, 21:16
Hallo Ihr Lieben,

ich bin eben erst auf diesen Strang gestoßen. Darf ich noch mitmachen? :blumengabe:
Gefällt mir hier, viele eurer Postings sprechen mir total aus dem Herzen (gehe vielleicht gleich noch auf ein paar ein)! :smile:

Eigentlich finde ich Astrologie schon interessant, aber ich habe mir noch nie die Zeit genommen, mich näher damit zu beschäftigen.

Also, ich bin auch Waage, aber ich kenne weder meinen Aszendenten, noch weiß ich, welche Sternzeichen zu mir passen und welche nicht.
Eine meiner Freundinnen hat sich sehr mit dem Thema beschäftigt ("Ich hatte gestern Streit mit A, und das war wieder typisch, sie hat dasunddas gemacht, wie Steinböcke das immer tun"), und ich habe sie ein bisschen ausgehorcht. Also, ein gewisses "gefährliches Halbwissen" ist schon vorhanden. :smirksmile:

@ Schleifchen: dass du deinen Nick geändert hast, spricht aber definitiv gegen Faulheit deinerseits! :blumengabe: Ich habe auch letztens meinen Nick gewechselt, und ich habs natürlich total verpeilt, es war anstrengend und hat mich einen halben Tag gekostet. Ich hab mir geschworen, das fürs erste nicht mehr zu machen....




Ihr angeborener Charme ist wahrhaftig die stärkste Waffe aller typischen Waagen, weshalb diese ausgesprochen netten Zeitgenossen auf die berühmten Ellenbogen verzichten können.

Also, das mit dem Charme klappt bei mir nur, wenn ich gut drauf bin. Leute "umgarnen" ist eigentlich überhaupt nicht meins.


Spontane Entscheidungen sind in diesem Zeichen eher selten. Bevor eine Waage sich festlegt, müssen zunächst alle Seiten beleuchtet, abgewogen und überdacht werden, was ein gutes Maß an Zeit in Anspruch nimmt.

Stimmt leider.
Manche Entscheidungen ändere ich mehrmals. So wie es eine Userin hier beim Restaurantbesuch beschreibt.
Und oft bin ich mit keiner Entscheidung glücklich. Die Tatsache, dass man selten alles auf einmal haben kann, sondern sich für eines entscheiden muss, gefällt mir gar nicht.


Auch bei der Partnerwahl kann es deshalb zu gewissen Verzögerungen kommen. Bis die Wahl endlich getroffen ist, kann der Partner schon etwas nervös werden. Und es kann nicht schaden, wenn er behutsam nachhilft.

Tja, da gilt das gleiche wie für Entscheidungen generell. :freches grinsen:


Waagen haben einen ausgesprochen guten Geschmack, Sinn für Farben und Formen. Ferner haben sie Stil, und Ästheten sind sie auch. Nicht selten zeigen Sie Interesse (und Talente) in Berufen, die mit Schönheit, Mode und Kunst zu tun haben.

Stimmt. Mir gefallen schöne Dinge. Bei Möbeln gilt: Stil ist egal, mir kann ein Biedermeierzimmer genauso gut gefallen wie der Kolonialstil (bspw) oder das spärlich eingerichtete Loft....Mit bildender Kunst habe ich es ehrlich gesagt gar nicht. Und für "moderne Kunst" bringe ich gar kein Verständnis auf. Schöne Musik: immer gerne. Msuikalisch war ich auch immer, habe selber früher Klavier gespielt, war aber zu faul zum Üben, und bei allem Talent, irgendwann ist der Punkt dann doch erreicht, an dem es ohne Üben nicht mehr geht.


Auch als Vermittler sind sie ungeschlagen. Dieses Zeichen arbeitet gern und effektiv im Team, weil es einen starken Gemeinschaftssinn an den Tag legt.

Nicht wirklich. Teamarbeit ist überhaupt nicht meins. Klar, an kollegiale Spielregeln wie Absprachen wg. Urlaub, Arbeit abnehmen usw. halte ich mich. Ich bin auch durchaus beliebt usw.
Aber ich wurschtele einfach lieber alleine vor mich hin und mag es nicht, mich auf Andere einstellen zu müssen.

@ Carrie09

meistens sage ich es wenn mir was nicht passt, leider meistens anscheinend zu freundlich, denn wenn ich dann mal richtig explodiere schauen mich auch immer alle mit großen augen an ( willkommen im club, sag ich nur ...grins)


Oh ja, dem kann ich mich auch anschließen. :blumengabe:
Wenn man vorher meine durchaus auch ernst gemeinte Kritik über einen längeren Zeitraum hinweg als "Genöle" abtut, muss man sich über den großen Einlauf hinterher nicht wundern. :freches grinsen:

Liebe Grüße an alle Waagen. Ich versuch jetzt mal, meinen Aszendenten rauszukriegen. :smile:

Inaktiver User
06.01.2007, 21:23
Herzlich Willkommen Gretchen!!

Am Anfang habe ich schon gedacht wir sind hier nur zu zweit, aber die Waagen brauchen halt länger um hier mitzumachen.

Immer diese Entscheidungen....

Für den Aszendenten brauchst du die Uhrzeit und den Geburtsort.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
06.01.2007, 23:49
Hallo Gretchen,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Finde es schön, daß sich doch noch so viele hier eingefunden haben.



Auch bei der Partnerwahl kann es deshalb zu gewissen Verzögerungen kommen. Bis die Wahl endlich getroffen ist, kann der Partner schon etwas nervös werden. Und es kann nicht schaden, wenn er behutsam nachhilft.


Das erklärt jetzt bei mir einiges :freches grinsen: . Entweder habe ich keinen Mann in meiner Nähe oder gleich mehrere und da fällt mir dann die Entscheidung wirklich etwas schwerer. Aber mit einem gewissen Organisationstalent ist das alles kein Problem und man kann sich die notwendige Zeit dadurch herausspielen :smirksmile: . Kann da auch nur Zwillinge empfehlen, die haben einen ähnlich großen Freiheitsdrang und denken dann immer, daß lediglich sie auf Zeit spielen :freches grinsen: .

Klavier habe ich früher auch gespielt, man hat mir auch musikalisches Talent angedichtet. In wie weit es vorhanden ist, kann ich nicht beurteilen, ich hatte immer so viel zu tun, daß ich das mit dem Üben nicht so ganz geschafft habe. Schade eigentlich... Daher kann ich Dir nur zustimmen, Gretchen.

Wünsche Euch allen eine gute Nacht!

Kaetzin
08.01.2007, 10:21
hallo redwitch,

das ist ja schon verrückt, dass es dir tatsächlich auch so geht... es ist genauso: man versetzt sich in den anderen, hat verständnis, und >zack< war man nur auf den anderen fokussiert und man selbst ist etwas weggeschwommen dabei.... vielleicht liegt es auch an unserer ausgleichenden art, dass wir so handeln? übrigens hast du recht: es passier mir mit vielen menschen, mehr oder weniger... ist mir gar nicht so bewusst gewesen.
aber wenn man sich dann wieder losstrampelt, dann ist es wirklich befreiend! :cool:

kennst du denn auch folgendes: man ist so ausgleichend, wie gerade beschrieben, gibt dem anderen eigentlich sehr viel und dann, wenn die waage mal dran wäre, so behandelt zu werden, kommt vom anderen leider nicht im ansatz sowas? gott, das ist so enttäuschend... das ist meist ein moment, wo ich ins nachdenken über die beziehung und über meine position darin gerate. oder hast du keine erwartungen?

wünsche einen schönen tag! :lachen:

Kaetzin
08.01.2007, 10:21
wünsche übrigens auch allen neu dazugestoßenen waagen herzlich willkommen!

Carrie09
09.01.2007, 19:06
in beziehungen habe ich das auch schon erlebt, dass man immer gibt und aber nicht ansatzweise das zurück bekommt was man selber gegeben hat.
bei meinem jetzigen freund ist das anders !

erlebe es manchmal noch im freundes-und bekanntenkreis oder im job.
bin immer gerne bereit einzuspringen, länger zu bleiben und bin für meine kollegen auch nach feierabend noch telefonisch zu erreichen wenn es fragen oder probleme gibt.
habe es oft erlebt, dass wenn ich dann mal was hatte, keiner richtig so gehandelt hat, wie ich es für die person getan hätte !
das hat sich erst geändert als ich eine chefin bekam, die auch waage ist !

habe mir für das neue jahr fest vorgenommen öfters mal NEIN zu sagen und an mich zu denken !!!

Kaetzin
09.01.2007, 19:30
hallo carrie09,

das ist ein guter vorsatz! :smile:
witzig, dass erst mal ne waagechefin da ordnung reinbringen muss :lach:
aber es ist wirklich so, dass die waagen scheinbar eine ähnliche wertevorstellung haben als andere zeichen. mein liebster männlicher freund ist auch ne waage und wir haben im zwischenmenschlichen miteinander absolut gleiche vorstellungen!

manchmal denke ich, ich bin zu offen, zu schnell dabei aus reiner liebenswürdigkeit und zuneigung zu dem menschen (also nicht nur in einer beziehung) viel zu viel zu geben... und >schwups< fällt man auf die nase... erst mal ist man gelehrig, bis es sich wiederholt, weil alles so nett mit einem menschen ist und das gleiche spiel wiederholt sich. :gegen die wand:
ist das unser schicksal??? ich will doch nicht übervorsichtig durch die weltgeschichte rennen und meine gefühel zügeln...

Inaktiver User
10.01.2007, 09:25
manchmal denke ich, ich bin zu offen, zu schnell dabei aus reiner liebenswürdigkeit und zuneigung zu dem menschen (also nicht nur in einer beziehung) viel zu viel zu geben... und >schwups< fällt man auf die nase... erst mal ist man gelehrig, bis es sich wiederholt, weil alles so nett mit einem menschen ist und das gleiche spiel wiederholt sich. :gegen die wand:


Kätzin, ich bin genauso !!!
Aber jetzt nicht nur in Bezug auf Männer, bzw. Mann (da ist ja nur der eine Ehemann in meinem Leben ) ;-)

auch anderen gebe ich gern und reichlich und wundere mich dann, dass ich auf die Nase falle, weil nicht jeder das zu schätzen weiß
akut gerade mit meiner Mutter, nur Undank und Lügen - was aber an der Demenz liegt (hoffe ich zumindest)

das hatte ich schon mehrmals, aber immer wieder verzeihe ich

Kaetzin
10.01.2007, 13:09
hallo lavendelmond!

es scheint ja wirklich ein waagephänomen zu sein. es ist dann immer so enttäuschend, wenn man auf den boden der tatsachen zurückfällt... was machst du denn in solchen situationen? ich hatte gerade solche erfahrungen mit "guten" freunden. ich frag mich immer wieder aufs neue, wie man damit umgeht... sind es nun doch freunde und ich bin diejenige, die etwas ändern muss (weil ich zu anspruchsvoll, zu offen oder wer weiß was bin), oder ist es ein zeichen, dass ich es eben doch keine guten freunde sind... wie gehst du denn damit um?
ein ewiger endloser kreislauf???? schicksal???? irgendwie möchte ich da was ändern....

liebe grüße! :smile:

Inaktiver User
10.01.2007, 16:26
Mir geht es genauso... Ich bin immer sehr offen, mein Herz liegt auf der Zunge...

Und ich habe gemerkt, dass dies von einigen Leuten nicht gerade positiv aufgenommen wird. Aber eines habe ich gelernt, verstellen ist nicht mein Ding.

Lg Schleifchen

Carrie09
11.01.2007, 19:06
hallo lavendelmond!

es scheint ja wirklich ein waagephänomen zu sein. es ist dann immer so enttäuschend, wenn man auf den boden der tatsachen zurückfällt... was machst du denn in solchen situationen? ich hatte gerade solche erfahrungen mit "guten" freunden. ich frag mich immer wieder aufs neue, wie man damit umgeht... sind es nun doch freunde und ich bin diejenige, die etwas ändern muss (weil ich zu anspruchsvoll, zu offen oder wer weiß was bin), oder ist es ein zeichen, dass ich es eben doch keine guten freunde sind... wie gehst du denn damit um?
ein ewiger endloser kreislauf???? schicksal???? irgendwie möchte ich da was ändern....

liebe grüße! :smile:


ich vermute, dass es mit dem höheren bedürfnis an harmonie zu tun hat.
ich für meinen teil, fühle mich am wohlsten wenn es allen gut geht, alle zufrieden sind und es keinen streit oder unannehmlichkeiten gibt.
dafür bin ich auch bereit eine menge zu tun. ich möchte, dass es meiner familie und meinen freunden gut geht und tue wahrscheinlich manchmal mehr als man es eigentlich "müsste".
das sind in meinen augen oft nur ganz kleine dinge, um anderen eine freude zu machen oder ihnen zu helfen !

oft ist es dann so, dass sich diese kleinen dinge dann bei dem einen oder anderen summieren, oder aber im schlimmsten fall derjenige dies schon als angenehme erscheinung und als selbstverständlich sieht !

in meinem freundeskreis gibt es mittlerweile fast nur noch menschen die eine ähnliche einstellung haben und die auch bereit sind etwas zu geben.

Inaktiver User
12.01.2007, 23:05
Hallo allerseits,

endlich bin ich auch wieder online. Werde mal beizeiten über einen ordentlichen regelmäßigen Internetzugang nachdenken. Irgendwie fehlt ja doch etwas. Allerdings finde ich die Entscheidung diesbezüglich schon sehr schwer: Brauche ich wirklich einen?Ist das nicht unnötiger Luxus? Sollte ich meine Abende nicht sinnvoller nutzen? Binde ich mich da nicht zu stark an einen Partner? Welcher Partner ist der beste? :knatsch: Ist alles nicht so einfach für eine Waage. Werde wohl mal eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen müssen und alle Vor- und Nachteile abzuwiegen, um mich dann doch völlig emotional zu entscheiden :freches grinsen: .

Kätzin, das von Dir geschilderte Phänomen kenne ich auch, allerdings ist es mir bei meinen Partner bis jetzt noch nie aufgetreten, eher bei anderen Menschen. Meine Partner haben mir bis jetzt alle viel gegeben (sogar mein jetziger Zwilling). Aber bei Bekannten und "Freunden" sah das schon anders aus. Allerdings ist jetzt mein Freundeskreis sehr reduziert. Ich bin auch nicht mehr so bereit, so viele Kompromisse einzugehen und mich zu verbiegen. Dazu gehört dann auch, daß ich zu meinem losen Mundwerk jetzt stehe und auch sage, was ich denke und will. Da muß ich Schleifchen zustimmen:


Aber eines habe ich gelernt, verstellen ist nicht mein Ding.


Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

Inaktiver User
14.01.2007, 17:40
hallo lavendelmond!

es scheint ja wirklich ein waagephänomen zu sein. es ist dann immer so enttäuschend, wenn man auf den boden der tatsachen zurückfällt... was machst du denn in solchen situationen? ich hatte gerade solche erfahrungen mit "guten" freunden. ich frag mich immer wieder aufs neue, wie man damit umgeht... sind es nun doch freunde und ich bin diejenige, die etwas ändern muss (weil ich zu anspruchsvoll, zu offen oder wer weiß was bin), oder ist es ein zeichen, dass ich es eben doch keine guten freunde sind... wie gehst du denn damit um?
ein ewiger endloser kreislauf???? schicksal???? irgendwie möchte ich da was ändern....

liebe grüße! :smile:



Hallo Kätzin,
da ich nicht aus meiner Waage-Haut raus kann, ist es immer dasselbe.
Ich bin offen und ehrlich und gebe freudig und irgendwann macht es: WUMMS ! :ooooh:

Kommt drauf an, um wen es sich handelt. Bei Menschen, die ich wirklich liebe, bin ich ausdauernd und geduldig und verzeihend.
Aber Grenzen setzen habe ich inzwischen gelernt, und auch "zu fordern" - allerdings habe ich meine Grenzen sehr weit gesteckt, seufz. Ich kann einfach nicht anders.

Bei Menschen, die ich mag und mit denen ich befreundet bin, die aber nicht richtig tief in meinem Herzen sind, habe ich dann weniger Probleme, die Beziehung zu beenden.

Aber durch meine Offenheit und Ehrlichkeit und , ja, Zutraulichkeit, bin ich schon oft verletzt worden und auch schon "verraten und verkauft" :smirksmile:
Auch hier in der BriCom ist mir schon einiges "passiert". Dann schwöre ich mir jedesmal "jetzt ist Schluß" - "ich sage nichts persönliches mehr" .... aber nach einer Weile verfliegt der Ärger und ich hoffe wieder auf Harmonie und "Sicherheit" und mache weiter und vertraue.
Bis zum nächsten Mal. Dann geht das Spiel von vorne los, habe verletzte Gefühle und wieder einige Illusionen weniger...

Ich hänge eben sehr an der Kommunikation, möchte Teil eines Ganzen sein, und bin auch bereit, einen gewissen Preis dafür zu bezahlen.


Meine Antwort hat ein wenig gedauert, liebe Kätzin, sorry - musste erstmal überlegen, ob ich überhaupt darauf antworte
und was ich antworte.
Weil:
Ist ja wieder ein kleiner "Seelenstriptease". :zwinker:

Kaetzin
14.01.2007, 17:55
hallo ihr lieben waagen, und danke für deinen mutigen beitrag lavendelmond! :smile:

tja, das ist schon so eine sache mit uns... meine offene und liebe art ist einfach natürlich, einfach da. mit weniger tiefen beziehungen mach ich dann auch schluss, aber wenn es um langjährige oder intensive freundschaften geht, da schimpfe ich und sprech mich aus und zieh ich mich dann erst mal zurück. bin ich aber wieder im einklang mit mir und ich treffe auf diese "früchtchen", dann dauert es nicht lange und ich hab sie wieder in meinem herzen und zeig das auch. alles ohne berechnung. es kommt einfach so. hab gestern erst noch ein gespräch mit einem guten freund (stier) gehabt. wir sind schon seit 6 jahren befreundet und haben vor 1,5 jahren mal geknutscht, ich hab mich verliebt (das kann ich leider, leider, leider auch viel zu schnell, seufz), er hatte ne schwierige situation hat sich aber trotzdem wie ein arsch verhalten :knatsch:
nach 4 monaten konnte ich ihm wieder normal begegnen. haben uns seitdem wieder gut verstanden. alles war okay. nur er hat mir gstern erzählt, wie sehr das schlechte gewissen noch an ihm nagt. er tat mir so leid und ich hab ihn beruhigt. mich hat es auch überrascht, für mich war alles gegessen und vergessen :smile: waage-like würde ich sagen :smile:

wahrscheinlich hat es mit unserem harmoniebedürfnis zu tun, alles ist viel schöner, wenn die wolken verzogen sind. und dann blüh ich auf und überschütte alle mit liebe und wärme. das tut auch mir gut. alles andere verursacht eh nur magenschmerzen und schlechte laune...
ich denke es liegt aber auch an unserem bedürfnis, das leben zu genießen. und wir brauchen wohl die zufriedenen menschen um uns herum.

alles sehr spannend :smile:

Inaktiver User
14.01.2007, 18:28
Hallo!

Lavendelmond, Du hast mir irgendwie aus der Seele gesprochen (Kaetzin natürlich auch). Wenn ich merke, daß etwas schiefläuft, werde ich schon mal krantig und sauer, aber ich bin definitiv nicht nachtragend und leider manchmal sehr vergeßlich. Ich kann sehr konsquent sein, aber wenn mir wirklich etwas an jemanden liegt, geht die Konsequenz flöten. Auch von mir vorgenommene Verhaltensänderungen (nicht immer das Herz auf der Zunge zu haben, zurückhaltender zu sein, immer vor Gebrauch des Mundwerks das Gehirn einzuschalten, nicht so vertrauenseelig zu sein) halten bei Leuten, die ich eigentlich gerne mag, leider nicht lange an. Aber ich bin dennoch vorsichtiger geworden und halte mir die Menschen jetzt mehr auf Abstand. Aber ganz möchte ich den Glauben in das Gute im Menschen nicht verlieren und wenn wir mal ehrlich sind: Nicht nachtragend zu sein, nicht immer gleich nur mißtrauisch zu sein, ist doch eigentlich eine positive Eigenschaft oder? :smirksmile: :blumengabe:

Liebe Grüße!

Inaktiver User
15.01.2007, 07:25
Hallo!

Lavendelmond, Du hast mir irgendwie aus der Seele gesprochen (Kaetzin natürlich auch). Wenn ich merke, daß etwas schiefläuft, werde ich schon mal krantig und sauer, aber ich bin definitiv nicht nachtragend und leider manchmal sehr vergeßlich. Ich kann sehr konsquent sein, aber wenn mir wirklich etwas an jemanden liegt, geht die Konsequenz flöten. Auch von mir vorgenommene Verhaltensänderungen (nicht immer das Herz auf der Zunge zu haben, zurückhaltender zu sein, immer vor Gebrauch des Mundwerks das Gehirn einzuschalten, nicht so vertrauenseelig zu sein) halten bei Leuten, die ich eigentlich gerne mag, leider nicht lange an. Aber ich bin dennoch vorsichtiger geworden und halte mir die Menschen jetzt mehr auf Abstand. Aber ganz möchte ich den Glauben in das Gute im Menschen nicht verlieren und wenn wir mal ehrlich sind: Nicht nachtragend zu sein, nicht immer gleich nur mißtrauisch zu sein, ist doch eigentlich eine positive Eigenschaft oder? :smirksmile: :blumengabe:

Liebe Grüße!



Redwitch, ich unterschreibe jedes deiner Worte ! Absolut jedes :blumengabe:

Inaktiver User
15.01.2007, 12:55
Hallo Ihr Lieben,

oh fein:jubel:hier bin ich richtig.....

bin auch eine waage und so wie Kaetzin mit aszendent jungfrau:smile:

meine besten freundinnen sind seit der grundschulzeit immer wieder stier-mädels und erfahrungen mit skorpion-männern habe ich auch:knatsch: ....war sogar zweimal mit skorpion-männern zusammen, die auch noch am selben tag geburtstag hatten :schild ...uups: , nur in unterschiedlichen jahren geboren sind.....
tja was soll ich sagen....hat beide male für einige jahre gereicht aber ich habe mich dann von ihnen getrennt, weil mir einfach die luft zum atmen fehlte und wir sowas von unterschiedlich gefühlt haben....

sonst erkenne ich mich in vielen eurer statements wieder....bin wahnsinnig ungeduldig, neugierig, sowas von unspontan dann wieder überrumpelmäßig spontan:peinlich: mal sehr arbeitsam dann wieder superfaul....schön, das es diesen strang hier gibt!!

liebe grüße

cosma

Inaktiver User
15.01.2007, 13:00
und erfahrungen mit skorpion-männern habe ich auch:knatsch: ....war sogar zweimal mit skorpion-männern zusammen, die auch noch am selben tag geburtstag hatten :schild ...uups: , nur in unterschiedlichen jahren geboren



Hallo Cosma,
ich bin Waage Aszendent Skorpion und habe einen Skorpion-Ehemann (seit über 23 Jahren!)
Laut Chin. Horoskop sind wir Büffel (ich) und Ratte und angeblich das perfekte Paar.
Naja, die 23 Jahre sprechen für sich, waren aber nicht immer einfach :-)
Wir ergänzen uns gut, sind sehr unterschiedlich, aber teilen weitgehend dieselben Werte und Ziele

Inaktiver User
15.01.2007, 14:24
@ Lavendelmond

respekt:schild genau: für über 23 jahre ehe!...und das für eine waage:smile:

zu "meinen" skorpionmännern muß ich in der tat sagen, dass ich mit ihnen die längsten beziehungen führte....weil sie für mich einfach familienmenschen sind....der alltag war nie ein problem für uns....mein letzter konnte nicht still sitzen, war ständig mit irgendetwas beschäftigt...was ich aber als sehr angenehm empfand, sodass man nicht ständig aufeinandersaß, er kochte mal, ich kochte mal....mit dem sauber machen wars auch so...mal er, mal ich....ganz entspannt und angenehm......wenn es da nur nicht diese differenzen (neben anderen...) in den interessen gegeben hätte:ooooh: ich als waage seehr gerne unterwegs....(ach so herrlich schwimmen gehen:smirksmile: ,ins kino,essen,cafe, konzert etc. ) und er gar nicht :knatsch:

naja da wir auch noch auf dem dorf wohnten hats mich dann irgendwann wieder in die stadt gezogen....

jetzt sitze ich hier und habe mich in einen jungfrau mann verliebt:smile:

kennt sich hier vielleicht jemand mit jungfrau männern aus?

liebe grüße

cosma

Kaetzin
15.01.2007, 16:48
hallo cosma-luna,

:smile: freu mich über deinen zugang hier! wenn ich dich so schreiben "höre", hab ich das gefühl, da schreibt und lebt jemand mit dem gleichen temperament wie ich :smile: so unbeschwert locker. hatte auch 2 skorpione... meine längsten beziehungen. beim ersten war es mein freiheits- und selbstverwirklichungsdrang, beim zweiten mal hat mich seine unberechenbare art irgendwann so angenervt, dass die liebe und zarten gefühle jangsam erstarben... ich bin dann auch in eine größere stadt :smile:

mit dem jungfrauenmann kann ich dir nicht weiterhelfen. hab da gerad so einen stiermann an der angel :smile: :smile:

liebe grüße!

Inaktiver User
15.01.2007, 18:40
Hallo allerseits,

mit Jungfrau - Männern kenne ich mich nur in sofern aus, als daß mein Bruder einer ist. Zählt das auch? ;-)

Normalerweise komme ich sehr gut mit ihm klar, leider weiß er generell immer alles besser, tut immer so tierisch organisiert, ist es aber häufig gar nicht, verspricht viel, hält nicht unbedingt alles, hat eine total katastrophale Zeitplanung (10 min reale Zeit = 10 Min * Bruderfaktor ;-)), ist sehr dominant und spielt gerne Machtspiele. Er ist aber auch: Sehr besorgt, kümmert sich rührend, bemüht jedem zu helfen (nur nicht immer seiner Schwester ;-)) (daher wohl auch seine katastrophale Zeitplanung ;-)), für seine Freundinnen macht er alles (bestimmt aber auch ganz gerne, wo es lang geht ;-)), steht mit beiden Beinen im Leben und kann nur bedingt mit Geld umgehen ;-). Aber er trinkt nicht, raucht nicht und ist stubenrein ;-). Hat jemand vielleicht Interesse? ;-). Das hört sich jetzt alles etwas negativ an, aber als Schwester ist man da manchmal nicht unbedingt objektiv ;-).

Werde jetzt mal meine Neujahrsvorsätze in die Tat umsetzen und zum Sport fahren (mensch, bin ich stolz auf mich, daß ich es sogar einmal in die Tat umsetze ;-)).

Liebe Grüße!

Carrie09
15.01.2007, 19:01
also den skorpion-mann den ich hatte, der war mir zu sehr einzelgänger.
hat eher sein eigenes leben weitergelebt und war mir zu geheimnisvoll.
ich mag es wenn jeder seine eigenen interessen beibehält, aber so etwas möchte man doch schon am leben des anderen teilhaben.

der einzige jungfrau-mann den ich mal kennenlernen durfte, hat mich mit seinem übertriebenen ordnungs-und aufräumfimmel in die flucht geschlagen !
der ist nachdem er für mich gekocht hatte erstmal für eine halbe std. verschwunden um die küche aufzuräumen und hat immer seinen gästen mit so einem kleinen handsauger hinterher gesaugt.
fast schon neurotisch, aber sicherlich ist nicht jeder jungfrau-mann so...

ja redwitch, schön zum sport gehen, werde ich jetzt auch tun, auch der guten vorsätze wegen !

Inaktiver User
15.01.2007, 22:04
und hat immer seinen gästen mit so einem kleinen handsauger hinterher gesaugt.


*lol*

ich dachte, sowas machen nur Schwiegermütter und alte Tanten ?

Kaetzin
15.01.2007, 23:58
na, mit so einem putzfimmel wird eine jungfrau ja ganz seinem ruf gerecht :smile:

wie ist es denn bei euch so mit dem verlieben? ihr flirtet ja alle gern, auch in festen bindungen ist flirten etwas, was man nicht missen möchte. und wie ist es mit dem verlieben? geht es schnell? langsam? passiert es auch in festen beziehungen?

bei mir ist es so, dass ich mich schnell verliebe, wenn mir ein lieber oder spannender mann glaubwürdig zeigt, dass er mich gerne hat. und dann ist ganz schnell kopfkino angesagt :knatsch: und >schwups< häng ich drin im gefühlschaos...
bin mittlerweile dann auch nicht mehr die zurückhaltende, abwartende frau, sondern muss mich wirklich bremsen im überschütten mit zeichen... vor allem wenn der andere nicht so schnell in fahrt kommt und alles mir nicht schnell genug geht. obwohl noch nichts klar ist, ich nicht weiß, was der andere eigentlich will... :knatsch: versuche mich gerade gehörig zu bremsen und mal ein bisschen zurückhaltung und vernunft walten zu lassen...

kennt ihr sowas auch?

Carrie09
16.01.2007, 15:07
was verstehst du denn unter flirten ??? da gibt es ja bestimmt verschiedene meinungen drüber.

also ich unterhalte mich generell gerne mit interessanten menschen, schaue mir auch gerne menschen an und bin recht kontaktfreudig.
wenn ich single bin unterhalte ich mich gerne auch mal etwas angeregter, lockerer und länger mit dem männlichen geschlecht.

in einer festen beziehung habe ich nicht unbedingt das bedürfnis zu flirten oder intensiven kontakt zu männern aufzunehmen.
allerdings habe ich für meine mitmenschen immer einen charmanten spruch und einen eleganten wimpernaufschlag parat, weiß mich wenn ich es will immer dezent in szene zu setzen.

ich würde sagen, dass ich mich nicht so schnell verliebe.
bin da eher abwartend und fast skeptisch ( nicht waagetypisch ?! )
kommt aber auch immer darauf an, wie die person sich mir gegenüber verhält. ich mag es wenn man mich sanft und zurückhaltend umgarnt und mir nicht zu überschwenglich zu verstehen gibt das man mich mag.

bin da eher vorsichtig und "investiere" erst gefühle, wenn ich weiß, dass von der anderen seite gefühle bestehen.
ist wahrscheinlich auch nicht immer der beste weg..

kaetzin, viel erfolg !

Inaktiver User
16.01.2007, 17:08
Mit dem Verlieben ist das so eine Sache. Wenn es mich erwischt, dann richtig, aber dann hat mich auch ein Mann ziemlich beeindruckt und das ist nicht wirklich einfach. Bin halt ziemlich anspruchsvoll. :smirksmile: Allerdings halte ich es da auch so wie Carrie. Ich investiere erst, wenn ich sicher bin, daß die Investition sich lohnen könnte (ja, bin etwas wirtschaftlich denkender :smirksmile: ). Wenn mich aber jemand beeindruckt hat, bin ich für keinen anderen irgendwie ansprechbar (ist leider momentan so, obwohl mein "Herzallerliebster" sich wohl scheinbar von mir verabschiedet hat, allerdings ohne mir Bescheid zu geben. Zumindest habe ich das nicht mitbekommen :smirksmile: )).

Ich flirte zwar auch gerne, wobei ich da auch Carrie zustimme: Was bedeutet flirten? Manche sehen dann in meinem Verhalten schon ein eindeutiges Angebot, dabei unterhalte ich mich gerne, weiß mich auch mal in Szene zu setzen, bin charmant, bleibe aber immer möglichst unverbindlich. Leider wird das dann hin und wieder falsch gedeutet, aber bis jetzt ging es immer gut aus :smirksmile: . Wobei mir da auch zugute kommt, daß ich Körperkontakt so gut es geht immer vermeide. Bin sehr auf Abstand aus und es gibt wenige Menschen, die mir ungestraft näher als 1m kommen dürfen. Normalerweise sind das auch die Männer, die für mich für eine Beziehung in Frage kommen. Habe da irgendwie ein natürliches Auswahlsystem. Wessen Nähe mir angenehm ist, der ist auch meistens menschlich ok, wessen Nähe unangenehm ist, der schwimmt normalerweise zumindest nicht auf meiner Wellenlänge. Bis jetzt bin ich mit diesem Auswahlverfahren eigentlich sehr gut gefahren.

Geht es Euch ähnlich, daß ihr nur sehr wenige Menschen in Eurer Nähe haben könnt? Diese Umarmungen als Begrüßung sind z.B. absolut nicht mein Ding. Allerhöchstens, wenn man sich wirklich gut kennt, aber bei Bekannten ist mir das schon wieder zuwider. Stelle mich da manchmal etwas arg an :smirksmile: .

LG

Carrie09
16.01.2007, 18:40
kenne ich gut.
ich kann auf dieses "begrüßungs-küsschen-umarmungs"-ritual nur bei menschen die mir wirklich nahe stehen.

auch kann ich es z.B. in einer bar / club nicht leiden wenn jemand an mir vorbei will, und beim an mir vorbei quetschen meine hüfte oder taille anfässt, grrr könnte ich gerade bei männern fuchsteufelswild werden !
oder diese menschen, die wenn man sich nur flüchtig kennt ständig an einem "rumzupfeln" müssen, am arm, an der schulter oder so. wir sind doch nicht im streichelzoo !
finde nicht, dass das was mit anstellen zu tun hat, ich entscheide selber von wem ich angefasst werden möchte und meine antennen sagen mir da auch immer sehr eindeutig welche personen das sind.

tja, redwitch das kenne ich auch. man denkt man würde sich vollkommen neutral verhalten oder hätte durch eindeutige zeichen ( wie nichtbeachten) das nichtinteresse bekundet und an der reaktion des gegenüber merkt man aber, dass der wohl andere signale aufgenommen hat.

Inaktiver User
16.01.2007, 18:44
Waage - Koba grüßt mal alle anderen Waagen, und meldet sich später nochmal....:yeah:

Inaktiver User
16.01.2007, 18:56
Tja, wem sagst Du das, Carrie. Wir als Waage haben es ja auch schon schwer:

Wir erden entweder gar nicht oder mißverstanden, müssen uns in einer Welt behaupten, die sich als Streichelzoo herausgestellt hat, können nicht mal unverbindlich nett sein ohne daß uns unterstellt wird, daß wir auf Männerjagd sind, haben teilweise Entscheidungsprobleme... Mensch, sind wir arm dran :freches grinsen:

Da fällt mir nur zu Jungfrau-Männern ein: Ein Putz- und Ordnungsfimmel scheint bei denen weit verbreitet zu sein, darauf sollte man sich schon vorbereiten, wenn man sich mit ihnen einläßt ;-).

Wo wir bei Männer sind: Habe Ihr auch so ein blödes Beuteschema? Ich gerade immer an die einsamen Wölfe, die mir unheimlich imponieren, mit denen ich auch eine sehr intensive Beziehung führe, aber dann doch irgendwie scheitere (weil die Beziehung dann immer an einem Punkt stehenbleibt oder ein Rückschritt zu verzeichnen ist). Manchmal wünschte ich mir, daß ein normaler Mann, der kein starker Einzelkämpfer ist, auch mal für mich interessant ist ;-). Aber ich glaube, das wird sich wohl nie ändern...

Inaktiver User
16.01.2007, 19:07
Hallo Redwitch,

mich interessieren auch nur die einsamen Wölfe... Leider sind die meistens nicht beziehungsfähig...

Lg Schleifchen

Kaetzin
16.01.2007, 19:56
oh ihr sprecht mir aus der seele: einsame wölfe sind zum anbeißen und leider mein schicksal, aus dem ich wohl nie rauskomme... versuche aber gerade mal was daran zu ändern! ganz blödes beuteschema!

herzlich willkommen koba! deinen spruch find ich lustig! :smile:

zum anfassen: ich hatte früher auch probleme damit. aber mittlerweile finde ich gefallen daran. wenn ich mit lieben menschen unterwegs bin, dann bin ich schon sehr kuschelig, egal ob guter freund oder freundin. aber es nimmt nicht solche ausmaße an wie bei anderen, das stimmt schon. es liegt vielleicht auch daran, dass ich sonst niemanden zum kuscheln habe und manchmal in ausgeglichenen zeiten hab ich das gefühl, ich weiß nicht wohin mit all der liebe in mir, die raus muss :knatsch: also verteil ich sie weniger exklusiv :zwinker:

Inaktiver User
16.01.2007, 20:00
Umarmen war für mich immer eine grausame Sache. Nur Personen, die mir sehr nahe stehen durften den Versuch unternehmen. Jetzt werde ich etwas lockerer...

Inaktiver User
16.01.2007, 20:56
Hallo Ihr lieben:blumengabe:

ja das kenne ich sehr wohl.....habe auch so meine Probleme mit der stürmischen Umarmung bei der Begrüßung....das treibt einem schnell den Ruf eines Eisklotzes ein:ooooh:

vielleicht ist sogar was dran....sagt man doch den Waagen eine gewisse Oberflächlichkeit nach.....:schild ...uups:

die ich so hin und wieder auch bei mir beobachte...irgendwie scheinen auch die Gefühle vielleicht nicht ganz so tief zu gehen wie bei anderen Sternzeichen....zumindest bin ich immer sehr betrübt, wenn eine Partnerschaft oder Affaire zu Ende ist, aber irgendwie auch nie sehr lange....dann stürze ich mich auf das nächste Objekt der Begierde....hmmm.......

Inaktiver User
16.01.2007, 21:39
Hallo Redwitch,

mich interessieren auch nur die einsamen Wölfe... Leider sind die meistens nicht beziehungsfähig...

Lg Schleifchen

meiner einer ist auch so´n bisken ein "einsamer Wolf"
(und Skorpion)

DasEnde
17.01.2007, 06:38
Der grösste Irrtum der Waage ist wohl das sie ausgeglichen ist.....ausgeglichen ist sie nur wenn in beiden Teilen der Waagschalen gleich viel Balast drin ist. Somit kann ne Waage wohl die dunkelsten Seiten überhaupt haben. Aber ne Waage ist vom Grundwesen her meistens gutmütig.......ausser sie hasst etwas wirklich aus tiefstem Herzen.
Komisch aber die meisten Probleme hatte ich mit Menschen die auch Waage waren wie ich(einige Ausnahmen anderer Sternzeichen). Wie sieht das bei euch aus?

Nö mag so Umarmungen auch nicht vorallem nicht von Leuten die mir nicht nah sind. Jawohl genau voll schrecklich, dieses ständige rumgetatsche wenn mal man tanzen geht, reiss da die Finger der Typen immer gleich weg, wenn die mich an der Taille anfassen wollen, aber glaube das mag keine Frau die ein bissel styl hat.

Inaktiver User
17.01.2007, 08:01
Nö mag so Umarmungen auch nicht vorallem nicht von Leuten die mir nicht nah sind. Jawohl genau voll schrecklich, sieses ständige rumgetrasche wenn mal man tanzen geht, reiss da die Finger der Typen immer gleich weg wenn die mich an der Taille anfassen wollen, aber glaube das mag keine Frau die ein bissel styl hat.


das mag ich auch nicht, aber das hat wohl mehr damit zu tun, dass wir Frauen sind, und nichts mit unserem "Waage-Sein"
;-)

Inaktiver User
17.01.2007, 08:08
Guten Morgen!



oh ihr sprecht mir aus der seele: einsame wölfe sind zum anbeißen und leider mein schicksal, aus dem ich wohl nie rauskomme... versuche aber gerade mal was daran zu ändern! ganz blödes beuteschema!


Den Versuch habe ich schon hinter mir und beschlossen, daß ich meinem Beuteschema trotz aller Nachteile treu bleibe :smirksmile: . Der war mir nämlich zu anhänglich, zu beziehungsintensiv und lies mich nicht mein Ding machen. Bin auch eher ein Einzelkämpfer und brauche extrem viel Freiheiten und die bekomme ich am ehesten von den einsamen Wölfen. Die scheinen auch eher das Selbstbewußtsein zu haben, mich von der Leine zu lassen und sind mir am ehesten gewachsen. Ich hasse Männer, die bei mir immer klein beigeben und sich von mir dominieren lassen. Die einsamen Wölfe sind da (bis jetzt zumindest) nie so gewesen. Aber ich bin ja noch jung, mal sehen, was mir als nächstes über den Weg läuft :smirksmile: und wen ich als nächstes in den Wahnsinn treiben werde. :smirksmile:

Schönen Tag Euch allen!

Inaktiver User
19.01.2007, 19:20
So, dann werde ich mich mal bei euch mit einreihen - als eine Waagefrau.

Nee, ich mag es auch nicht, wenn man mich umarmt,wenn die Person mir nicht nahe steht. Das werde ich zum klotz.

Ich denke mal schon, dass Waagen sehr gutmütige Menschen sind. Leider etwas unfähig Probleme gleich anzusprechen. Bei mir ist es so. Da muss mir erst der Kragen platzen, aber dann ist es besser in Deckung zu gehen............Danach ist dann alles wieder gut! (ich schätze, dass ist meine dunkle Seite :knatsch: )

Aber ich befinde mich gerade in einem Lernprozess! und versuche mich zu bessern

Männer? Die meisten sind mit meiner ruhigen Art nicht klar gekommen und da ich eher den hang habe über alles und vieles nachzudenken und somit zur vernuft neige, empfinden die Männer mich wohl etwas langweilig.

Ich nehme viele schöne Dinge war auch wenn es für die meisten vielleicht schrott ist. Ansonsten habe ich einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und laufe auch mal im schlabberlook rum.......

Ein hoch auf die Waagen

sommer

Inaktiver User
20.01.2007, 14:17
Willkommen Sommer!

Mit Deiner dunklen Seite bist Du hier nicht alleine, wie Du wahrscheinlich schon gelesen hast. Wir können ja mal ein Licht anzünden, vielleicht wird es dann insgesamt heller :smirksmile: Ansonsten denke ich, daß es schlimmeres gibt und so wirklich jähzornig sind wir ja schließlich nicht oder? Ich würde es eher den Zorn des Gerechten nennen und eigentlich haben wir ja, wenn wir ausbrechen, doch eh recht, aber wenn die betroffene Person das nicht unbedingt sofort einsehen will. Ist schon schwierig, wenn man ständig mißverstanden wird :zwinker: .

VG

Kaetzin
21.01.2007, 00:13
hallo ihr lieben!

hab mal wieder ne frage :zwinker:

würdet ihr euch auch als stehaufmännchen bezeichnen? mich haut ein negatives erlebnis erst mal (zum teil auch richtig) um, aber es dauert nicht lange, dann steh ich wieder da und bin unbeschwert wie immer. z.b. bei liebeskummer oder so. kennt ihr das auch?

vllt. liegt es an der unbeschwertheit der waage????

leider geht das zum teil mit meinem unverständnis für menschen einher, die ständig oder über einen arg langen zeitraum über ein und dieselbe sache leiden und jammern... irgendwann nervt mich das. ich denke dann: mensch, wieso kann man nicht einsehen, dass man bestimmte dinge einfach nicht ändern kann und damit aufhören, darunter zu leiden bzw. warum können manche menschen nicht einfach so handeln, dass sie glücklich werden, als untätig darüber zu jammern... :wie?:

für mich nicht nachvollziehbar. das leben ist doch zu kurz... oder nicht?

liebe grüße! :smile:

Sacagawea
21.01.2007, 06:05
Geht es Euch ähnlich, daß ihr nur sehr wenige Menschen in Eurer Nähe haben könnt? Diese Umarmungen als Begrüßung sind z.B. absolut nicht mein Ding. Allerhöchstens, wenn man sich wirklich gut kennt, aber bei Bekannten ist mir das schon wieder zuwider. Stelle mich da manchmal etwas arg an :smirksmile: .

LG

oh ja, das kenne ich auch zu gut :smile:
ich bin eh ein recht distanzierter mensch und geniesse meine mitmenschen lieber auf entfernung.
grausam, wenn mir einer - und sei es nur zur begruessung- koerperlich zu nahe kommt. bussi rechts, bussi links: bei mir stellen sich die nackenhaare auf und ich gehe 3 schritte rueckwaerts, mindestens :smirksmile:

ansonsten bin ich zwar waage vom sternzeichen ( schuetze als aszendent, falls das von bedeutung sein sollte), aber so die typischen waageeigenschaften habe ich nicht unbedingt :smirksmile:

- ich bin unordentlich bis chaotisch. meine bude ist alles andere als eine "schoener wohnen" ausstellungshalle. im gegenteil :cool:

- auch modisch komme ich nicht auf waagestandard.
weder stehe ich stundenlang vor dem spiegel, lackiere mir die naegel, renne woechentlich zur kosmetikerin, noch trage ich das, was "in" ist.
massstaebe setze ich da wirklich nicht :zwinker:

- ich bin weder ein maennermordender vamp, noch die grosse diplomatin *g*

- relativ harmoniesuechtig bin ich, das stimmt. diskussionen und streitereien sind mir ein greul...

mein lebenspartner ist wassermann, passt ganz gut. sowohl von der theorie als auch in der praxis*g*.

Inaktiver User
21.01.2007, 10:56
Hallo Kaetzin,

mir geht es da genauso wie Dir. Wenn mich etwas umhaut, jammere ich zwar kurz, aber ich begrabbel mich auch sehr schnell wieder und versuche die Situation zu ändern, bzw. nehme sie so hin wie sie ist und versuche das beste für mich zu machen. Alles andere wäre für mich reine Energieverschwendung. Vielleicht ist das wirklich so eine Art Ausgeglichenheit: Die Waage schlägt mal zu der einen Seite stark aus, aber sie pendelt sich auch schnell wieder ein ohne daß sie zu lange am Boden liegt? Ist doch ein nettes Bild oder? :smirksmile:

Nur momentan versagt bei mir die Fähigkeit. Ich hasse Liebeskummer und noch mehr hasse ich meine Unfähigkeit, diesen hinter mir zu lassen. Männer sind es doch nicht wert, daß man dermaßen ihretwegen leidet oder?::smirksmile: Verstehe einfach mein Verhalten nicht wie?: Vielleicht ist es auch das, was mich am meisten fertig macht? Meine eigene Unfähigkeit, über die Situation hinwegzukommen, obwohl ich sonst eigentlich sehr schnell wieder aufstehe?

Hallo Sacagawea,

herzlich willkommen. So Waage-untypisch wirkst Du jetzt auf mich jetzt nicht. Ich verbringe z.B. auch nicht stundenlang vor dem Spiegel, setze keine Modemaßstäbe und eine Kosmetikerin hat mich das letzte mal während meiner starken Aknezeit in der Pupertät gesehen (und da sah ich nachher immer schlimmer aus als vorher :smirksmile: ). Ich achte lediglich darauf, daß ich halbwegs ordentlich gekleidet bin (für meinen Geschmack zumindest), schminke mich zwar täglich, aber das schaffe ich in max. 3 min (Übung ist alles :smirksmile: ). Es geht mir halt lediglich um ein ordentliches gepflegtes Aussehen ohne große Anstrengungen deswegen unternehmen zu müssen, sowohl zeitliche als auch monetäre. Habe zwar einen Hang zum Luxus, bin aber auch sehr geizig. (zumindest komme ich so trotz des Hanges mit meinem Geld noch aus :smirksmile: ).

Ich finde, daß ist alles relativ und abgesehen davon habe ich letztens noch gehört, daß es bei den Doppelzeichen (Fische, Zwilling und Waage) auch sein kann, daß sich die Eigenschaften genau umgekehrt verhalten. Also haben wir eine ganz schön breite Bandbreite und können doch eigentlich alles auf unser Sternzeichen zurückführen, oder? ;-)

LG

Kaetzin
21.01.2007, 12:28
hallo redwitch,

oh, das tut mir leid, dass du gerad so einen hänger hast... setz dich mal nicht so unter druck, nur um ne gute waage zu sein :zwinker: wenn du noch nicht fertig bist mit dem liebeskummer, dann hat es seine berechtigung noch in dir zu arbeiten. dann brauchen die waagschalen eben noch etwas, um wieder in gleichgewicht zu sein! fühl dich mal feste gedrückt!
ich hatte sowas im letzten jahr. aber der grund für den überdurchschnittlich längeren leidensweg war, dass ich nicht wusste, warum schluss war mit einem mann... das hält auf beim wieder ins gleichgewicht kommen :knatsch: vllt gibt es auch eine erklärung für dich, warum du nun so lange daran zu nagen hast. sei lieb zu dir und gib deinem herzen zeit!

glg!!!

Inaktiver User
21.01.2007, 13:17
Hallo Kaetzin,

vielen lieben Dank für Deine lieben Worte. Vielleicht hast Du Recht, es ist für mich nur eine ziemlich neue Erfahrung. Die Beziehung ist offiziell nicht beendet. Er meldet sich einfach nicht mehr und ich weiß halt nicht, woran ich bin. Er muß erst einmal sein Leben in Ordnung bringen und das dauert seine Zeit. Ist alles halt etwas blöd und objektiv gesehen, weiß ich auch eigentlich, was ich von dem Ganzen zu halten habe, aber ausgerechnet bei dem Typen verläßt mich meine rationale Handlungsweise und ich werde immer emotional überrascht.

Blöde Sache, aber da muß ich durch und wenn ich sehe, wie es hier einigen geht, denke ich mir, daß ich noch ganz gut dran bin :smirksmile:. Immerhin hat er mir schon sehr geholfen, ich kann fast sagen, ohne zu übertreiben, daß ich ohne ihn nicht dort wäre, wo ich jetzt bin. Also war es zumindest keine einseitige Beziehung, sondern sie hatte definitiv ihre ausgesprochen guten Seiten (vielleicht macht es das so schwer? Daß er eigentlich kein blödes ... ist? :smirksmile:).

Wie Du siehst, wie man es als Mann macht, macht man es falsch :smirksmile:. Ist man hilfsbereit, lieb, fürsorglich und doch nicht zu anhänglich, klammert nicht, aber doch im Notfall immer bereit zu unterstützen, will man seine eigenen Problem aber selbst in den Griff bekommen (dieses Recht nehme ich mir auch gerne heraus), ist es auch nicht richtig. Irgendetwas hat das Weibstück immer zu nörgeln :smirksmile: Aber ich glaube, daß ist nicht unbedingt waagetypisch, sondern eher typisch Frau oder? ;-)) Zumindest habe ich noch meinen Humor nicht verloren und kann immer noch herzlich über mich selbst und meine eigene Doofheit lachen :freches grinsen:

Obwohl ich mich auch verfluche. Ich kenne da einen unheimlich netten, attraktiven, intelligenten, aufmerksamen, vielseitig interessierten, amüsante, humorvollen Mann (dessen Scheidung auch im Februar durch sein wird :smirksmile:, der auch keine Kinder als Anhang hat :smirksmile: ), nur leider spukt mir immer noch mein anderes Männeken im Geist rum, so daß der leider keinerlei Chancen hat. Wie kann man das bloß umprogrammieren??? :smirksmile: Für Programmierungshilfe bin ich jederzeit dankbar (oder sollte ich mich dazu im Technikforum melden? :smirksmile: )

Schönen Sonntag noch!

Kaetzin
21.01.2007, 17:05
hallo redwitch,

oh, wenn er sich nicht mehr meldet, dann ist mir einiges klar, weshalb du nicht abschließen kannst... dieser schwebezustand kann einen wahnsinnig machen. aus eigener erfahrung! war noch nicht mal verliebt, aber als der typ sich nicht mehr meldete, hing ich dem viiiiiel zu lange hinter her. völlig unverhältnismäßig!
ich weiß nicht, ob ihr überhaupt noch kontakt habt. wenn nicht, kannst du ja nix klären. sowas zieht sich dann im herzen wie kaugummi. üble sache. ansonsten würde ich an deiner stelle versuchen, dir selbst treu zu bleiben und vllt einen eigenen schlussstrich zu ziehen. zumindest fürs erste. und vllt nur für dich. diese elende ewige hoffnung (und waagemenschen haben da glaub ich ne menge von :smile:) macht einen verrückt und wird dich auf dauer fertig machen :knatsch: also sei lieb zu dir!

viel glück!

Inaktiver User
21.01.2007, 18:16
Hallo Kaetzin,

ich sehe schon, Du verstehst mich :smile: . Ich hasse diesen Schwebezustand. Es gibt doch nichts schlimmeres als im ungewissen zu warten, oder? Ich verrate hier auch nicht, wie lange ich nichts mehr von ihm gehört haben (ja, wir haben gar keinen Kontakt mehr, er gehört zu den seltenen Menschen, die weder über ein Telefon noch über ein Handy verfügen), denn das ist schon fast peinlich für mich :peinlich: .

Ich arbeite aber daran, mir treu zu sein, für mich habe ich auch schon mindestens 100mal den Schlußstrich gezogen, aber immer, wenn ich dachte, wirklich abgeschlossen zu haben, hat er sich entweder gemeldet oder ich wurde durch irgendetwas blödes an ihn erinnert (sah z.B. jemanden, der ähnlich geht wie er, etc.). Das war dann etwas kontraproduktiv :zwinker: . Aber ich lebe mein Leben schön weiter, genieße es auch ohne ihn und richte es auch nicht darauf aus, daß er sich doch mal melden könnte. Das macht mir wiederum Hoffnung :smirksmile: . Allerdings war seine letzte Email ausgesprochen nett und lieb und freundlich. Ich gehe jetzt einfach von dem für mich am angenehmsten aus: Er hat momentan keinen Kopf sich zu melden, ist zu beschäftigt mit sich und seinen Problemen. Wenn das vorbei ist, erinnert er sich entweder wieder an mich oder ich habe ihn vergessen :smirksmile:

Und da ich mein kommendes halbes Jahr schon komplett mit neuen wichtigen interessanten Projekten für mich verplant habe, kann ich fast schon davon ausgehen, daß bald wieder jemand in mein Leben tritt. Denn normalerweise passiert das ja immer dann, wenn man gerade keine Zeit hat oder den Kopf woanders stehen hat. Kennst Du das Phänomen auch?

Was mir auch häufig passiert, daß ich entweder komplett mannlos bin oder gleich zwei sehr interessante Exemplare in meiner Nähe finde. Die Entscheidung ist dann immer schwierig... Da muß man dann wirklich eine ausgesprochen ausgeklügelte Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen :smirksmile:

So, ich beende jetzt mal mein Wochenenden und fahre "nach Hause". Habe eigentlich absolut keine Lust, wo bleibt bloß das ganze Wochenenende immer?

GLG

Eva

Kaetzin
22.01.2007, 13:37
hallo redwitch,

ja, dieser schwebezustand ist wirklich unerträglich, und leider vollzieht sich dadurch die realisierung, dass es vorbei ist unverhältnismäßig lang. schrecklich.

wahrscheinlich ist der weg, den du gewählt hast, der sanftere :smile: der nachteil dabei wird aber möglicherweise sein, dass du nicht offen für potentielle kandidaten sein wirst... oder?

ich kenne das auch, dass plötzlich gleich mehrere kandidaten zur verfügung stehen oder keiner :smile: und auch dass sie dann auf der bildfläche erscheinen, wenn man sich gerade gesagt hat, dass man auch gerne ein bisschen alleine durchs leben laufen würde :smile: wahrscheinlich drückt man dieses selbstbewusste denken irgendwie per körpersprache aus und >schwups< kommen sie wie die fliegen :freches grinsen:

lenk dich schön ab, redwitch! :smile:

Kaetzin
23.01.2007, 15:54
hallo alle zusammen,

irgendwie scheint das hier zu stagnieren, oder? das wäre doch schade... kann doch nicht alles sein, was so ne waage ausmacht bzw. was wir zu uns zu sagen haben, oder? :smile:

also werf ich mal wieder ne frage in den raum und bin gespannt wie ein flitzebogen, was ihr alle dazu zu sagen habt :smile:

wie ist es mit eurer kreativität? man sagt den waagemenschen dies doch nach. seid ihr kreativ? wenn ja wie? und setzt ihr es um? fördert ihr es? übt ihr sogar einen entsprechenden beruf aus?

freu mich! :smile:

Inaktiver User
23.01.2007, 16:37
hallo alle zusammen,

irgendwie scheint das hier zu stagnieren, oder? das wäre doch schade... kann doch nicht alles sein, was so ne waage ausmacht bzw. was wir zu uns zu sagen haben, oder? :smile:

also werf ich mal wieder ne frage in den raum und bin gespannt wie ein flitzebogen, was ihr alle dazu zu sagen habt :smile:

wie ist es mit eurer kreativität? man sagt den waagemenschen dies doch nach. seid ihr kreativ? wenn ja wie? und setzt ihr es um? fördert ihr es? übt ihr sogar einen entsprechenden beruf aus?

freu mich! :smile:

Na, dann mach ich mal den Anfang...

Ich übe einen Beruf aus, indem frau sehr kreativ sein muss. Ich bin auch jemand, der für Geschenke etc. sich immer sehr viel Gedanken macht. Ich schmücke den Tisch, wenn ich Besuch bekomme etc...

Lg Schleifchen

Inaktiver User
23.01.2007, 20:27
Dann ziehe ich mal nach ;-)

Meine Kreativität läßt etwas zu wünschen übrig, bzw. kommt sie nur schubweise zum Vorschein. Ich könnte mich beruflich darauf leider nicht verlassen ;-). In sofern bin ich auch nicht ganz typisch Waage. Aber wehe, es erwischt mich, leider momentan etwas zu selten. So suche ich schon seit Wochen nach einer Idee für einen Geburtstagsgeschenk für einen Arbeitskollegen. Aber ich habe noch bis Anfang Februar Zeit, vielleicht erwischt mich ja bis dahin ein kreativer Anfall ;-)

Wie sieht es denn bei Dir aus Kaetzin? Bist Du kreativ und setzt es berufsmäßig um? Oder bist Du, wie ich ein hoffnungsloser Fall?

Grüße!

Kaetzin
23.01.2007, 20:36
stimmt, ich hab gar nix über mich geschrieben :schild ...uups:

bin eigentlich schon immer kreativ gewesen. meine mutter dachte immer ich würde ne künstlerin, aber ich wollte es als mein hobby behalten, also nix mit umsetzung im job. leider hab ich nicht mehr so viel zeit dafür... aber sonst male ich sehr gerne, singe auch gerne, tanze auch gerne -natürlich nicht so wie es einem vorgekaut wird, sondern nur so wie ich empfinde :smile:

und dekorieren tu ich auch gerne, schleifchen :smile: mach es gerne für meine gäste schön.

aber manchmal bin ich auch gern unkreativ und faul :freches grinsen:

Wolke7
23.01.2007, 21:34
hallo ihr lieben!

hab mal wieder ne frage :zwinker:

würdet ihr euch auch als stehaufmännchen bezeichnen? mich haut ein negatives erlebnis erst mal (zum teil auch richtig) um, aber es dauert nicht lange, dann steh ich wieder da und bin unbeschwert wie immer. z.b. bei liebeskummer oder so. kennt ihr das auch?

vllt. liegt es an der unbeschwertheit der waage????

leider geht das zum teil mit meinem unverständnis für menschen einher, die ständig oder über einen arg langen zeitraum über ein und dieselbe sache leiden und jammern... irgendwann nervt mich das. ich denke dann: mensch, wieso kann man nicht einsehen, dass man bestimmte dinge einfach nicht ändern kann und damit aufhören, darunter zu leiden bzw. warum können manche menschen nicht einfach so handeln, dass sie glücklich werden, als untätig darüber zu jammern... :wie?:

für mich nicht nachvollziehbar. das leben ist doch zu kurz... oder nicht?

liebe grüße! :smile:

Hm - da hab ich nun eine Weile bei euch mitgelesen - die Dunkle Seite der Macht hat mich angelockt *lächel*....
also.....
da oute ich mich jetzt auch mal als Waage ...ob so ganz typisch
- in einigem wohl schon.....
Ich hör schon zu, wenn jemand Probleme hat und versuche zu helfen - aber irgendwann, wenn ich sehe, es passiert nichts u. derjenige tut nichts, dass es besser wird dann
nervt es mich sehr, wenn Menschen nicht irgendwann wieder aufstehen u. ihr Leben in die Hand nehmen - da gibt es dann
schon mal den Spruch: ist okay - aber nun ist es genug u. nun tu was dagegen. Mein ganzes Leben war ich irgendwie ein Stehaufmännchen - hat´s dich umgehauen - manchmal auch ordentlich u. dann brauchte es ne Zeit länger, bin ich dann
irgendwann wieder aufgestanden u. hab die Ärmel hochgekrempelt u. siehe da - es wurde auch ringsherum vieles
leichter..
Bei Liebeskummer hat es dann schon mal ein bisserl länger gedauert - aber auch das hat dann irgendwann geklappt.
Neige dazu immer zu versuchen, aus der jeweiligen Situation
wieder das Beste zu machen...
z.Zt. fällt es mir ein bisserl schwerer,bin z.Zt. krank u. ich glaube
die Wechseljahrs-Depris haben mich *seufz*...und nun versuche ich da wieder raus zu kommen.Deswegen bin ich auch hier ein
wenig öfter vertreten, hilft u. lenkt doch manchmal ungemein ab diese Bri-Com.
Ansonsten:
manchmal zu harmoniesüchtig - ist aber besser geworden.
kann allerdings auch sehr rigoros meine Meinung vertreten.
Mein Chef meinte mal - in die Politik könnte ich nicht, ich
wäre zu ehrlich *zwinker*.....
Ordnungsliebend ? Jein......hab es gern gemütlich, einen Sinn
zum Dekorieren - wir wurde auch gesagt in einem gewissen Stil -
mit wenigen Mitteln einen gemütlichen Raum schaffen -doch-
das geht - muss nicht unbedingt luxuriös sein. Bin aber
auch mal recht chaotisch - das ist ein bisserl widersprüchlich.
Zieh mich gern mal nett an - aber eher sportlich -
stehe auch nicht stundenlang vorm Spiegel -
bin gesellig, gern mit netten Leuten zusammen - aber passen
muss es - nicht um jeden Preis - obwohl ich mich auch ganz gut anpassen kann u. schon ein bisserl smal Talk führen kann,
wenn es notwendig ist. Allerdings auch gern mal allein - mit einem guten Buch z.B. oder in meinem Garten.
Nur laut u. nervig?...geht gar nicht.
Tanzen, Musik?...ja - gern .....
Kreativ ....hm - weiß nicht, mache mir Gedanken um schöne Geschenke, versuche immer ein Geschenk persönlich auszuzusuchen - Karten selbst zu gestalten.
Habe auch letztes Jahr mit meiner Nichte ein Bild gemacht für ihre Eltern zu Weihnachten, das hängt nun bei meiner Schwester
im Wohnzimmer - und ich glaube nicht nur, weil es von ihrer
Tochter ist *smile*....
Und *lächel*...meine Tochter hat mir zu Weihnachten einen Koffer mit Acrylfarben, Palette etc. geschenkt mit den Worten:
Du wolltest es doch immer mal ausprobieren....nun leg mal los.

werd mal wieder hereinschauen ihr sympathischen Waagen ....
*smile*....u. schauen, was es da noch so Alles gibt.....

LG von der Wolke:smirksmile:

Inaktiver User
23.01.2007, 22:29
Hallo liebe Waage,

Stehaufmännchen bin ich auch.

In den letzten Jahren musste ich einige kritische Zeiten in der Arbeit überstehen. Und alles hat mich immer wieder stärker gemacht. Jeden KO habe ich für mich genutzt, um aufzustehen und für mich was zu machen.

Und ich kann keine Menschen leiden, die nur jammern und in ihrem Elend verharren. Da bin ich schon eher ein Macher und Antreiber. Bringt oft auch Ärger ein, da manchmal die Menschen mit dem Tempo nicht mithalten können.

Aber krank sein kann ich ganz schlecht. Im Moment bin ich es und habe dadurch eine große Krise.

Lg Schleifchen

Wolke7
23.01.2007, 22:39
Aber krank sein kann ich ganz schlecht. Im Moment bin ich es und habe dadurch eine große Krise.

Lg Schleifchen

Ich kann das auch nicht gut und versteh dich sehr gut, weil
es mir z.Zt. auch so geht - versuch gerade mich da wieder
auszubuddeln, seitdem es ein bisserl besser geht -
vorher hat´s mich auch richtig umgehauen - da hab ich regelrecht dicht gemacht -manchmal auch nicht so gut.
Hoffentlich ist es nichts zu Ernstes bei Dir - ich wünsche Dir gute
Besserung und das es Dir bald wieder besser geht....

liebe Grüße

von der Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
23.01.2007, 22:42
Ich kann das auch nicht gut und versteh dich sehr gut, weil
es mir z.Zt. auch so geht - versuch gerade mich da wieder
auszubuddeln, seitdem es ein bisserl besser geht -
vorher hat´s mich auch richtig umgehauen - da hab ich regelrecht dicht gemacht -manchmal auch nicht so gut.
Hoffentlich ist es nichts zu Ernstes bei Dir - ich wünsche Dir gute
Besserung und das es Dir bald wieder besser geht....

liebe Grüße

von der Wolke:blumengabe:

Gute Besserung an dich zurück:blumengabe:

Ich habe die Quittung für mehrere Jahre auf der beruflichen Überholspur bekommen. Mein Körper kommt da nicht mehr mit.

Jetzt krabble ich langsam wieder raus aus dem Krankheitsloch.

Lg Schleifchen

Wolke7
23.01.2007, 22:48
Ja .....wir müssen mehr auf unseren Körper hören, der sagt uns
schon, was geht u. was nicht -
vielleicht ist es eine Chance - versuch es mal so zu sehen -
eine Chance mehr in dich hinein zu horchen - etwas zu verändern...Wechseljahre sind auch die Chance zu etwas Neuem,
wenn wir hinhören u. drauf reagieren...
dafür wünsch ich dir viel Kraft u. alles Gute ....

Und *lächel*..dann krabbeln wir jetzt zusammen - also ...
los...raus aus dem Loch!!!!!! :smirksmile: aber schön langsam -
immer Step by Step......

Lg Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
23.01.2007, 22:50
Eigentlich hätte ich das Wort krabbeln gar nicht verwenden sollen...

Ich bin ja auch bei den Krebsmännern aktiv und diese Krabbler haben mir das Leben schwer gemacht.

Aber was soll, dann lass uns mal langsam loskrabbeln...

Lg Schleifchen:blumengabe:

Wolke7
23.01.2007, 22:58
ups ...das konnte ich ja nicht wissen - sorry -
und Wechseljahre - *lächel*...sind es zumindest bei mir -
also bitte nicht falsch verstehen - weiß ja gar nicht ob du
da schon angekommen bist......da ich mich aber mit dem Thema
z.Zt. auch ein bisserl beschäftige ist mir das eben noch mit rausgerutscht.....

und liebes Schleifchen.....die Krebse sollen doch immer zwei
Schritte vor u. einen zurück gehen, wenn ich da jetzt richtig
bin...das ist doch bei uns ein bisserl anders, gell?....
nur nicht unterkriegen lassen - bitte !!!
ich weiß - leichter gesagt als getan - aber manchmal hilft es
ja auch sich das auch zuzutrauen .......die Gedanken können einen auch ganz nett beeinflussen - merke ich bei mir.
Und wenn ich dann endlich wieder bei den positiven angekommen bin, ein bisserl anfange - dann geht das so langsam auch wieder bergauf.
"Du kannst dir aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden,
etwas Wunderbares bauen" sagt Erich Kästner.
Und wir Waagen können doch auch ganz gut abwägen, gell?
Du hast die Wahl ...stell dir eine Waage vor - die eine Seite nach unten, die andere nach oben....Du hast die Wahl - welche nimmst du? ....Na also...ein bisserl mehr Gewicht auf die Seite die nach unten zeigt und nun geht es langsam wieder in die richtige
Waagschale - merkst du es?....*lächel*.....


LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
23.01.2007, 23:02
Ne ne das Wort krabbeln kam ja von mir selber:blumengabe:

Wechseljahre sind für mich noch kein Thema, aber vielleicht bald...

Darüber kannst du gerne schreiben, wenn es dir auf dem Herzen liegt

Der Krebs und ich haben drei Jahre dieses Spiel gespielt und jetzt ist es endlich klar, es ist nur Freundschaft. Daher bin ich auch etwas geschafft, aber eher erschöpft als sehr traurig.

Ich bin eine Doppelwaage und Ausgleich kenne ich nicht, ich bin eine

Drama Queen:freches grinsen:

Lg Schleifchen

Wolke7
23.01.2007, 23:18
na ja...war jetzt doch ein bisserl neugierig u. bin da mal zu dem
anderen Thread ....da hast du ja wohl noch eine ganze Menge Zeit hin....bis zu diesen Wechseljahren meine ich *lächel*....
kannst ja gerade mal kurz über 30 sein..wenn ich das richtig
gelesen habe - und ....dankeschön für das Angebot, geht mir
damit gar nicht so schlecht - hab nur z.Zt. - vielleicht auch
durch das lange krank sein - nun die dritte Woche - so leichte
depressive Ansätze...ist ja fürchterlich...u. da muss ich jetzt
was gegen tun ....
deshalb hock ich hier auch heute u. stöber mal wieder im Forum -
ist ganz interessant u. gibt ja so viele nette Menschen hier, gell?
*Zwinker*....mal zu dir rüber......hm - "Drama Queen" -
das biste nur jetzt - aber das kenn ich auch...glaub mir - auch in meinem biblischem Alter ist mir das passiert - allerdings auch schon ne Weile her.....
und das mit dem Krebs - u. diesem Hü u. Hott ....und dann isses nur Freundschaft - Nachtigall ick hör Dir trapsen ....
da hab ich so einen netten Kollegen....u. dachte mal - na ja...
aber Pustekuchen - ist ne wirklich nette Freundschaft geworden,
mittlerweile für mich ganz okay ....habe mich da allerdings auch nicht so reingehängt, weil ich da auch eine Beziehung hinter mir hatte, die ziemlich schmerzhaft geendet ist für mich....gebranntes Kind - du weißt schon ...
jedenfalls ist der Herr manchmal ganz erstaunlich - umso weniger
ich mich mal melde, telefonisch allerdings nur in der Firma -
umso mehr ruft er mal an - fragt wie es geht - ob man denn noch mal was unternehmen möchte ....usw...
aber ob das nun so typisch Krebs ist - weiß ich nicht -
für mich ist das auf jeden Fall : Typisch Mann *lach*....

aber die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt ...ist das nun die
dunkle Seite der Waage - oder halt manchmal auch so typisch
Frau?...siehste - alles nicht so einfach -

LG Wolke:smirksmile:

Inaktiver User
23.01.2007, 23:25
Also, die Sache mit dem Krebs ist jetzt wirklich entschieden. Er hat sehr deutliche Worte geschrieben, die keine Interpretation zulassen. Aber ich habe es schon sehr lange geahnt, dass es so kommen wird, aber die Hoffnung hat mich vor der Realität geschützt.

Ich muss es jetzt akzeptieren, sonst mache ich mich nur fertig und klammere mich an etwas, dass keine Zukunft hat.

Weisst du, ich habe alle lieben Gesten immer so interpretiert, dass sie in Richtung Liebe gezeigt haben, aber nüchtern gesehen, mag er mich sehr und mehr ist da nicht. Es gab genug Anzeichen, dass meine Versuche zu mehr von ihm abgeblockt wurden, aber ich habe mir immer alles schöngeredet.

Ich bin Mitte dreissig, aber nach vier Wochen Krankheit fühle ich mich schon etwas älter.

Anscheinend ist das Jahr für uns etwas holprig gestartet.

Ich wünsche dir eine Gute Nacht
Schleifchen:blumengabe:

Inaktiver User
24.01.2007, 07:31
Kreativ?
Ja, sehr und liebend gerne.

Ich schreibe Gedichte, ein Buch (fast fertig) und ich mache demnächst spezielle Kerzen (siehe Umfrage im Allg. Forum) und ich ordne meinen Garten und dessen Gestaltung auch ein unter "Kreativität".
Ich liebe es auch, kalte Platten oder Büffets zu machen, was ja auch sehr kreativ sein kann.
Außerdem habe ich ein Händchen (oder besser ein "Auge"?) fürs Fotografieren , insbesondere Naturaufnahmen
Geschenke schön verpacken ist auch was für kreative Waagen ;-)

Inaktiver User
24.01.2007, 09:18
Ui, da hat sich ja gestern noch einiges hier getan. :smirksmile: Dachte schon, daß wir hier langsam aussterben :smirksmile: .

Schleifchen und Wolke, mir geht es momentan ähnlich wie Euch. Gesundheitlich bin ich doch etwas angeschlagen und kämpfe schon seit längerer Zeit mit den Männern (wie oben angedeutet) und gegen leichte "Depressionen". Aber da ich beschlossen habe, daß dieses Jahr deutlich besser wird als das letzte und ich jetzt erfahren habe, woran ich erkrankt bin und daß das weder weiter schlimm noch von dauer ist, nur nervig, habe ich beschlossen, daß meine Mitleidstour jetzt vorbei ist und ich energisch wieder mein Leben weiter lebe und in Ordnung bringe, koste es, was es wolle (Stichwort: Stehaufmännchen, das scheint wohl wirklich eine Waageart zu sein (und ich finde eine ausgesprochen positive :smirksmile: ). Aber kann es sein, daß wir häufig unsere körperliche Grenzen ignorieren und so mit unserem Körper eine Art "Raubbau" betreiben? Mir ist das jetzt schon zweimal passiert, obwohl ich mir nachdem 1. Absturz geschworen habe, es nie wieder so weit kommen zu lassen. Dieses Mal war es zwar nicht so schlimm, wie das vorherige Mal, aber mir persönlich reicht es.

Jetzt werde ich erst einmal ein bißchen arbeiten dürfen.

Liebe Grüße!

Inaktiver User
24.01.2007, 10:35
Aber kann es sein, daß wir häufig unsere körperliche Grenzen ignorieren und so mit unserem Körper eine Art "Raubbau" betreiben?

Ich weiß nicht, ob das waagetypisch ist, aber es ist typisch für mich
:peinlich:
Ich arbeite an mir, dieses Verhalten zu ändern; morgen habe ich einen Artztermin, um mich krankschreiben zu lassen, weil ich wieder erschöpft bin, und zwar so sehr, dass es sich körperlich arg auswirkt.
Grenzen zu akzeptieren, die man "früher" nicht hatte, das ist ein harter Lernprozess.

Inaktiver User
24.01.2007, 11:34
Bin gerade reingeschneit....

Ja Raubbau, das hat mir der Arzt auch gerade gesagt, aber es besteht noch Hoffnung für mich:blumengabe:

Ich bin halt so Pflichtbewusst....

Und Fotografieren ist mein Hobby, ich liebe es und darf auch sehr viel auf Familienfeiern etc. fotografieren...

Lg Schleifchen

Kaetzin
24.01.2007, 11:42
hallo,

süßer dialog zwischen euch beiden, wolke und schleifchen :smile: läuft ja doch wieder hier!

zu der waage gesundheit: also ich hatte auch ne phase, in der ich meine grenzen ignoriert habe und ich hab in dieser zeit so alle psychosomatischen erkrankungen gehabt, die ich so kenne :knatsch: hab dann angefangen einiges in meinem leben zu ändern (lebensumstände, lebenseinstellungen) und >schwups< waren auch die krankheiten weg! aber ich glaube nicht, dass ich ewig dagegen geschützt bin....

etwas erschreckend finde ich hier, dass die waagemenschen scheinbar kein gutes händchen haben, was männer und beziehungen angeht... oder ist das nur selektive wahrnehmung? keine schöne vorstellung :knatsch:

Inaktiver User
24.01.2007, 12:26
Hallo Kätzchen:freches grinsen:

Beziehung und Männer, was ist das? War da was??

Eher gar kein Händchen dafür, wenn ich das sagen darf. Aber ich möchte die Waagen nicht kollektiv in eine Depriphase stürzen.

Wir werden uns hier jetzt gegenseitig mit den Haaren aus dem Sumpf ziehen. Autsch, aber bestimmt hilfreich.

Darf ich euch mal was sagen? OK, ich mach es einfach:freches grinsen:

Ich bin gerade eine halbe Stunde durch den Tiefschnee gestapft, ärztlich verordnet, und ich dampfe jetzt, und es war wunderbar:blumengabe:

Und jetzt hüpfe ich in eine warme Badewanne, ist mein liebster Ort in der Wohnung, und werde dem Rest der Viren erledigen.

Lg Schleifchen

Kaetzin
24.01.2007, 12:58
hallo schleifchen
:freches grinsen:

oh nein! das wollte ich nun wirklich nicht hören :heul: ich hab immer noch die vorstellung von einer stabilen beziehung und ner familie... wo ist der strick???? nee, keine sorge, bin ja auch ein stehaufmännchen!!!!!!! und leider immer voller hoffnungen...

du bist ja wirklich hart im nehmen :freches grinsen: hört sich so an, als hättest du den schnee-spaziergang barfuß gemacht?????

wünsch dir jedenfalls gute und schnelle besserung :blumengabe:

allen anderen kranken hasen übrigens auch :blumengabe:

Inaktiver User
24.01.2007, 13:30
Hallo Kätzchen,

nicht den Strick nehmen, bitte nicht:ooooh: :ooooh:

Und natürlich haben wir alle Hoffnung:blumengabe:

Barfuß? Ne nackisch:freches grinsen:

Aber wir Waagen müssen doch immer etwas übertreiben. Gehört doch dazu. Habe ich eigentlich erzählt, dass ich gegen Wölfe gekämpft habe, die mir die Wurstsemmel klauen wollten. Die Schneewehen zwei Meter hoch waren und ich mich in der Wildnis verlaufen habe??

Nicht? Ok, wollte ja nicht übertreiben.

Lg Schleifchen

Kaetzin
24.01.2007, 15:21
waaaaas? :ooooh:
nackt???????????? wow! meinen respekt! das könnte mir nicht passieren :smile: bin mehr so eine kuschelige und brauch es warm :zwinker:

mit wölfen getanzt???????? :ooooh:
bist du sicher, dass du ne waage bist :freches grinsen: :zwinker: verrückt, du bist soger ne doppelte waage... :wie?: hätte dich eher zum skorpion gerechnet...

auf jeden fall bist du ne interessante waage!!! :smile:

ich bin eher das weichei :freches grinsen:

Kaetzin
24.01.2007, 15:25
apropos weichei :freches grinsen:

wovor habt ihr eigentlich angst???? (schleifchen, tut mir leid, wenn ich dich nun langweile :freches grinsen:)

ich hab außerordentliche flugangst, seufz. dabei könnte ich freunde in der ganzen welt besuchen, also immer so schön günstig urlaub machen und interessante länder kennenlernen :grmpf:

und ihr? hoffe, ich bin nicht das einzige weichei hier!

Inaktiver User
24.01.2007, 15:26
Ich bin ein verrückte Huhn oder im Moment eine verrückte Kuh:freches grinsen:

Und wie gesagt, ich wollte ja nicht übertreiben:smirksmile:

Aber hin und wieder begebe ich mich schon in Situationen, die anderen den Schweiss auf die Stirn treiben. Wenn ich in Urlaub fahre, dann immer in Länder, die neben der touristischen Infrastruktur liegen...

Einmal bin ich in einen Adventureshop und habe einen Wasserkanister gekauft, ich kam gerade aus der Arbeit mit Hosenanzug und Handtäschchen:freches grinsen: :freches grinsen:

Der Verkäufer versuchte mich von meinen Urlaubsplänen abzubringen... Das gleiche passierte mir beim Kauf des Reiseführers.

Tja, das traut mir dann immer keiner zu.

LG Schleifchen die Muhkuh

Inaktiver User
24.01.2007, 15:32
Vor was habe ich Angst?

Vor dem Versagen, dem Blamieren...

Andere Ängste versuche ich zu bekämpfen, da kommt dann meine Jetzt-erst-Recht-Mentalität durch.

Meine Höhenangst habe ich aber noch nicht losbekommen.

Lg Schleifchen

Inaktiver User
24.01.2007, 18:16
Ich habe Angst vor dem "Verloren-Gehen".... von meiner Familie getrennt zu werden
und Angst vor hohen Geschwindigkeiten, vor Vulkanausbrüchen, Erdbeben, Feuer (naja, davor hat wohl jeder vernünftige Mensch Angst!)
also ersteres ist meine größte aller Ängste !

Wolke7
24.01.2007, 18:56
Hm ...Angst - ? ....
eben auch vor Naturkatastrophen, Schicksalsschlägen - Dinge
halt, die man nicht ändern kann, wo man nichts gegen tun kann...
aber das hat wohl jeder Mensch, denke ich mal.

Höhenangst - rauf klettern kann ich ganz gut, aber dann mag ich nicht mehr runter...*lach*....also - lass ich es eher - bin mal auf einem Waldspaziergang ratz fatz so einen Hochsitz hoch u. dann schaute ich nach unten u. dachte - na toll - und nu?...
na ja...habs ja geschafft -
Flugangst habe ich nicht- fliegen finde ich herrlich -

Und - nett Kätzchen, dass du unseren Dialag da gestern so
humorvoll aufgenommen hast - hat sich halt so ergeben, sitze
hier z.Zt. öfter als sonst u. da war das eine sehr willkommene
und nette "Unterhaltung" u. übrigens - bitte keinen Strick nehmen .....:knatsch: und die Hoffnung nie aufgeben -
also....meine Schwester ist auch Waage - hat eine Woche nach mir Geburtstag u. ist seit fast 20 Jahren glücklich mit ihrem Schatz .... übrigens - ist auch ein Krebs - liebes Schleifchen:blumengabe: , jetzt nicht traurig werden....bütte ....:kuss: manchmal passt es eben einfach nicht.
Und das mit der glücklichen Familie ....liebes Kätzchen, liebes Schleifchen - das wird ....alles zu seiner Zeit -
ich war ja mal 17 Jahre verheiratet - dachte da ja auch - wie doch wohl jeder - das hält ewig.....aber Menschen verändern sich -
danach bin ich wohl immer an den Typ "einsamer Wolf" geraten -
tja ...mit dem kann es nicht so klappen - aber irgendjemand schrieb hier letztens - man bekommt auch so ein bisserl das,
was man ausstrahlt ...da bin ich mal in mich gegangen...*lächel*... das wird es wohl sein ....u. nun lass ich mich mal überraschen, was das Leben so mit sich bringt.....
das ist doch spannend - z.Zt. geht es mir richtig gut so wie es ist....meistens jedenfalls - Krankheiten und irgendwelche Anwandlungen, die ich z.Zt. habe, mal ausgenommen -
aber das wird ja auch wieder anders.

Bin vorhin auch warm verpackt mal eine Stunde spazieren gegangen...herrlich war es u. da kommt einem dann Vieles so nichtig vor - mit dem man sich die Tage so herumgeschlagen hat - Schnee haben wir allerdings noch nicht u. Wölfen bin ich auch nicht begegnet...*smile*......

Also - raus ins Leben - immer wieder -
nicht unterkriegen lassen -Veränderungen annehmen - manchmal leichter gesagt, als getan - aber so wahr .....
und liebes Schleifchen - wer weiß wofür das nun Alles gut war -
wir schauen mal so im Laufe des Jahres - die Sterne stehn gut für die Waagen dieses Jahr - :smirksmile: :smirksmile:

Inaktiver User
24.01.2007, 19:19
Hallo liebe Wolke,

ich war gerade auch nochmal im Schnee. Ich habe mich ganz warm eingepackt, eine Fackel mitgenommen - gegen die Wölfe - und habe mich durch fünf Meter hohe Schneewehen zum Supermarkt durchgeschlagen.

Ich wollte mir ein richtige Steak kaufen. Mal was anderes nach Tütensuppen. Und was ist es geworden - aus Angst vor den wilden Tieren - Gemüsestäbchen für die Pfanne.... Das wollten die Tierchen nicht.:freches grinsen:

Jetzt liege ich wie Rotbäckchen auf der Couch und bin schon ganz schön müde.

Ich mache mir im Moment nicht soviele Gedanken wegen einer Familie. Erst muss ich mich von meinem Krebserlebnis erholen.

Lg Schleifchen

Wolke7
24.01.2007, 20:19
Na Schleifchen - das ist auch gut so - ich meine mit dem
nicht so viele Gedanken machen :blumengabe:

Dann mach es Dir mal schön gemütlich Rotbäckchen *lächel*....
auch ohne Steak - obwohl...hm lecker.......

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
24.01.2007, 20:44
Na, ihr seid mir ja welche ;-). Da kommt man mal nicht zum Antworten, , und schwupps ist das, was man antworten will schon total veraltet... Ihr müßt es jetzt aber doch etragen ;-):

Hallo allerseits,

Schleifchen, ich bin begeistert von Deinen Fähigkeiten: Es an einem Tag barfuß mit Wölfen, Schneewehen und Viren aufzunehmen und dann auch noch den Weg aus der Wildnis ins heimische Bad zu finden, das finde ich schon beeindruckend :blumengabe: Aber denk bitte an Deine Gesundheit und überfordere Dich nicht gleich so. Du weißt doch, wir Waagen sind da sehr anfällig :smirksmile:

Ich hingegen versuche schon seit Stunden, Fehler in meinen Dateien zu finden, und wundere mich permanent, warum 2+2 = 4 ist und nicht wie in meinen Berechnungen gleich 4,208561. :smirksmile: Nebenbei spiele ich noch den Dompteur für meine männlichen Arbeitskollegen. Vielleicht sind die auch der Grund, weshalb es bei mir mit dem männlichen Geschlecht momentan hapert. Jeden Abend bin ich froh, wenn ich mal keinen Mann zu Gesicht bekomme und ich meine Ruhe habe. Die Herren hier halten mich ganz schön auf Trapp, ein Sack Flöhe ist einfacher zu handhaben :smirksmile:

Ansonsten denke ich, daß unsere Männerprobleme vielleicht auch daher kommen, daß wir relativ anspruchsvoll sind. Wir sind zwar gerne bereit Kompromisse einzugehen, verbiegen uns auch häufig und haben Probleme "nein" zusagen, aber wir betreiben das alles nicht zu Selbstaufgabe. Irgendwann stellen wir fest, daß eine Grenze erreicht ist und dann machen wir den Rundumschlag. Vorherige Andeutungen werde meistens ignoriert, so daß es dann wohl für die anderen Beteiligten etwas arg überraschend ist. Vielleicht müssen wir einfach mal lernen, nicht zuerst rücksichtsvoll zu sein, sondern uns gleich auch auf unsere gesamten Bedürfniss zubesinnen und uns nicht allzu sehr selbst aufzugeben. Wäre doch eine Möglichkeit oder? (Mensch, bin ich heute abend tiefsinnig und niveauvoll ;-))

Angst? Komisch, konkret habe ich vor eigentlich nichts Angst. Klar fühle ich mich in luftiger Höhe nicht unbedingt wohl, aber komplette Höhenangst habe ich nicht wirklich. Ich bin allerdings ein etwas vorsichtiger Mensch, vermeide es nachts im Dunkeln durch die Stadt oder durch den Wald zu laufen und muß mich jetzt nicht bewußt irgendwelchen Gefahren aussetzen. Bin da eher risikoavers, kann man das Risiko allerdings einschränken, sieht das schon anders aus ;-).

Hätte ich übermäßig Angst, mich zu blamieren, könnte ich mich gar nicht mehr aus dem Haus trauen ;-). Ich bin dermaßen trottelig und nehme auch gerne jedes Fettnäpfchen mit, so daß ich mir Angst doch abgewöhnt habe. Seitdem ist es mit den Fettnäpfchen und dem Trotteligsein auch nicht mehr so schlimm. ;-)

Aber als Kind hatte eine sehr ausgeprägte Phantasie und unheimlich Angst im Dunkeln. Ich habe z.B. Zeitbomben in meinem Bett gehört, in der dunklen Ecke meines Zimmers lebten Räuber, die mich kidnappen wollten, wenn ich nicht schnell genug im Bett verschwunden war, etc. . Wenn ich es mir recht überlege, ist das heute noch so, im Dunklen kann es sein, daß ich Ungeheuer und wilde Tiere entdecke und meiner Begleitung fast auf den Arm springen. Ist halt etwas blöd, wenn man abends im Dunkeln noch mit dem Hund spazieren gehen muß ;-)

So, genug geschwafelt, wünsche Euch einen schönen Abend!
Wünsche noch einen schönen Abend!

Wolke7
24.01.2007, 21:13
Ansonsten denke ich, daß unsere Männerprobleme vielleicht auch daher kommen, daß wir relativ anspruchsvoll sind. Wir sind zwar gerne bereit Kompromisse einzugehen, verbiegen uns auch häufig und haben Probleme "nein" zusagen, aber wir betreiben das alles nicht zu Selbstaufgabe. Irgendwann stellen wir fest, daß eine Grenze erreicht ist und dann machen wir den Rundumschlag. Vorherige Andeutungen werde meistens ignoriert, so daß es dann wohl für die anderen Beteiligten etwas arg überraschend ist. Vielleicht müssen wir einfach mal lernen, nicht zuerst rücksichtsvoll zu sein, sondern uns gleich auch auf unsere gesamten Bedürfniss zubesinnen und uns nicht allzu sehr selbst aufzugeben. Wäre doch eine Möglichkeit oder? (Mensch, bin ich heute abend tiefsinnig und niveauvoll ;-))

So, genug geschwafelt, wünsche Euch einen schönen Abend!
Wünsche noch einen schönen Abend!


ne ne....oder mal so gesagt - sehr schön geschwafelt u.
das kann ich nur ganz dick unterstreichen - :blumengabe:


Schönen Abend allerseits ....und LG :smirksmile:

Inaktiver User
24.01.2007, 21:49
Da muss ich doch noch meinen Waagensenf dazugeben:blumengabe:

Für mich wurde der Begriff Trottelig geradezu erfunden. Das habe ich nicht erwähnt, da es mir doch zu peinlich war, aber wenn es hier noch jemanden gibt:freches grinsen:

Ich bin berühmt für spektakuläre Unfälle, dumme Pannen und lustige Ausrutscher. Hat den Vorteil, ich werde gerne in die Ecke gesetzt und muss zuschauen. Anfassen streng verboten. Wer will nachher schon die Frau zum Arzt fahren müssen. Es ist nicht Absicht, aber wenn frau sich irgendwo verhedern kann, stolpern, Kabel um die Füße wickeln oder einfach mal die Hand einzwicken oder festkleben, dann fragt mich.

Aber das finde ich da schon gar nicht mehr peinlich. Schlechte Leistungen in der Arbeit sind mir peinlich, pah, Unfälle, da kann ich herrlich über mich lachen und die Geschichten so schön erzählen, alle lachen - nach einer Schrecksekunde - mit.

Und die Männer, bei mir ist es eher unheimliche Schüchternheit. Da ziehe ich mich in mein Schneckenhaus und werde rot. Na toll....

Übrigens, ich glaube die Wölfe sind in meinem Schlafzimmer. Ich hab da was gehört... Und ich kann keinen Film mit Vampiren anschauen... noch nie...allein das Wort.....

Lg Schleifchen

PS: Krimis mit Serienmördern liebe ich aber....:freches grinsen:

Sacagawea
25.01.2007, 05:55
*gg*

ich kann nicht essen, OHNE mich zu bekleckern und so laufe ich quasi immer mit einem abriss meiner taeglichen speisekarte auf meinem pulli rum.
sehr dekorativ :zwinker: und fuer die "feine" waage kein gutes aushaengeschild*g*.

Inaktiver User
25.01.2007, 07:31
*gg*

ich kann nicht essen, OHNE mich zu bekleckern und so laufe ich quasi immer mit einem abriss meiner taeglichen speisekarte auf meinem pulli rum.
sehr dekorativ :zwinker: und fuer die "feine" waage kein gutes aushaengeschild*g*.

aber ungemein "kreativ", so ein täglich neu verzierter Pulli :cool:

Inaktiver User
25.01.2007, 18:12
Vollkleckern, dass kann ich auch.

Deswegen nie was weisses zum anziehen.

Und immer ein Ersatzoberteil in der Arbeit. Ansonsten wird es peinlich.

Wo sind den die Damen heute alle? Haben die Wölfe zugeschlagen??

Lg Schleifchen

Salima
25.01.2007, 18:17
Ich renne ständig irgendwo gegen oder lasse Dinge fallen. Arme und Beine sind immer voller blauer Flecken.

Die Männerprobleme von Wolke und Redwitch kann ich ebenfalls zu 100 % bestätigen.

Inaktiver User
25.01.2007, 18:22
Ich renne ständig irgendwo gegen oder lasse Dinge fallen. Arme und Beine sind immer voller blauer Flecken.

Die Männerprobleme von Wolke und Redwitch kann ich ebenfalls zu 100 % bestätigen.

Hallo Salima,

da haben wir ja einiges gemeinsam:freches grinsen:

Wolke7
25.01.2007, 18:48
*lach*....das mit den blauen Flecken kann ich auch ganz gut -:freches grinsen:

und ne ....liebes Schleifchen - lieber nicht mit den Wölfen
unterwegs :smirksmile:

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
25.01.2007, 18:50
Ich weiss gar nicht, was ihr gegen Wölfe habt:freches grinsen: :freches grinsen:

Ich habe mir mal in den Finger getackert, habe allen erzählt es war eine Schlange, hört sich halt einfach besser an:peinlich:

Lg Schleifchen

Wolke7
25.01.2007, 18:53
*lautlach*...logisch...hat ja auch jeder ne Schlange zu Hause....
:freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
25.01.2007, 18:54
*lautlach*...logisch...hat ja auch jeder ne Schlange zu Hause....
:freches grinsen: :freches grinsen:

Bestümmt:freches grinsen:

Und es hat auch genauso ausgeschaut....

:freches grinsen: :freches grinsen:

Wolke7
25.01.2007, 18:58
na ja ...sorry - muss immer noch lachen......
das muss man aber auch erst mal hinbekommen - sich in den
Finger tackern...ich kann mich besser mit nem Messer in Finger schneiden oder am Backofen oder Bügeleisen verbrennen...
frag jetzt aber nicht wie ich das immer mache, dann würde ich
da ja lassen, gell? ....:freches grinsen: :freches grinsen:

Kaetzin
25.01.2007, 20:51
oh, mädels, vor allem schleifchen und redwitch, ihr habt mich zum heulen gebracht vor lachen :freches grinsen: mein bauch schmerzt schon. sehr süß, wie ihr euch und eure verhaltensweisen beschreibt. :wangenkuss: das mit dem tacker und der schlange - voll süß!!!!
ja, bin irgendwie gerade sehr gut unterhalten worden von euren eifrigen beiträgen und bin deshalb etwas passiv, auch wenn viel zu viele anknüpfungspunkte, zu denen ich auch gerne was gesagt hätte, aber ich war ja nicht rechtzeitig da... :zwinker: :freches grinsen: und außerdem bin ich etwas müde... zu viel sport.

deshalb evtl morgen, wenn ich dann noch bei diesem postin-tempo hinterher komme :zwinker:

macht ihr mal schön weiter, gefällt mir seeehr gut :smile:

Inaktiver User
25.01.2007, 21:00
Guten Abend allerseits!

Komme gerade vom Sport und bin noch immer begeistert, daß ich nach knapp 2 Wochen sportlicher Betätigung immer noch Motivation aufweise :-)

Blaue Flecken und seltsame Wunden habe ich auch häufig. Als ich ein Teenager war, wurde ich mal von einem besorgten Lehrer gefragt, ob ich zu Hause oder sonst wo geschlagen würde. Meine ganzen Unterarme waren eigentlich nur noch ein ganz großer blauer Fleck. Hinzu kam, daß ich vorher gegen eine Türzage gelaufen bin und dementsprechend eine dicke und auch blaue Lippe hatte (von meinen Schienenbeinen mal ganz zu schweigen, die vom Sport blau waren ;-)). Es war echt schwierig, ihn davon zu überzeugen, daß alles selbstverschuldet war ;-).

Vergangenen Sommer habe ich mir an einem Metallbeschlag mein Knie derbe geprellt. Es war das einzige Hindernis weit und breit, welches man hätte treffen können.

Verbrennungen liebe ich auch, deshalb halte ich auch regelmäßig meinen Hand in den Backofen und an die Heizschlange, um zu überprüfen, ob der auch funktioniert. Kann ja nicht ahnen, daß ein Backofen keine Geräusche von sich gibt, auch wenn er angeschaltet ist, oder?

Messer sind auch gefährlich... Aber ich sollte es mal nicht so besprechen, schließlich bin ich fast ein halbes Jahr unfallfrei *klopfaufholz*, von kleineren Mißgeschicken mal abgesehen...

Was ich Euch noch fragen wollte: Seid Ihr eigentlich schlagfertig oder eher zurückhaltend? Mir hat man schon als Kind gesagt, daß ich mit meinem Mundwerk und meinem Aussehen zur Zeit der Inquisation als Hexe verbrannt worden wäre. Außerdem wurde mir vorausgesagt, daß ich jeden Mann haben könnte, so lange ich nur bis zur Hochzeit meinen Mund halte. (Das stimmt allerdings so halbwegs..., bestimmt wäre ich jetzt schon verlobt, wenn ich nicht meinen Mund aufgemacht hätte und gesagt hätte, was mich stört ;-)).

Zwar habe ich momentan meine Meister gefunden, aber ich hole erheblich auf. Muß dazu aber sagen, das Niveau auf dem sich die Schlagfertigkeit abspielt, ist nicht so ganz das meine. Alles was eindeutig Zweideutig und dazu noch mehr als derb und widerlich ist, ignoriere ich i.d.R.. Desweiteren bin ich bemüht, daß meine Kontersprüche nicht verletzend sind oder in irgendwelchen Wunden rühren, es sei denn, ich werde wirklich, aber auch wirklich gereizt. Aber auch dazu gehört einiges ;-).

Wünsche allseits einen schönen Abend!

Wolke7
25.01.2007, 21:09
Kannst du mir bitte bei Gelegenheit mal das Rezept verraten
nach 2 Wochen sportlicher Betätigung noch Motivation zu haben?
*smile*..... bin da anfangs immer ganz gut dabei - aber dann....

und...schlagfertig?...ja ...aber als Kind war ich eher ruhig,
da habe ich wohl so im Laufe der Jahre ein enormes Nachholbedürfnis entwickelt, mein Schwager hatte mal
die Idee von wegen Blocksberg u. Hexen über´s Feuer usw...
du verstehst?...

schönen Abend u. LG :smirksmile:

Inaktiver User
25.01.2007, 21:15
Hallo ihr Waagen,

für meine Zunge brauche ich einen Waffenschein. Ich bin gefürchtet, denn ich habe meistens das letzte Wort.

Aber ich bin auch sehr witzig, daher wurde ich schon öfters gefragt, ob ich nicht mal auftreten will.

Manchmal habe ich einen Humor, der ist Rabenschwarz, bitterböse und ätzend. Aber da muss ich schon echt provoziert worden sein.

Und mich lacht jedes Kind an. Anscheinend habe ich eine besondere Ausstrahlung, halt nie erwachsen geworden....

Dat Schleifchen

Inaktiver User
26.01.2007, 23:08
Endlich ist diese (Arbeits-) Woche zu Ende. Sie hat mich an den Rande meiner Gutmütigkeit gebracht und meine Schlagfertigkeit ad absurdum geführt. :knatsch: Vielleicht könnt Ihr mir ja mal helfen?

Einer meiner Arbeitskollegen hat einem anderen Arbeitskollegen eine Email geschrieben mit der Betreffzeile: Redwitch trägt heute keinen Slip. Diese wurde dann noch bei mehreren Arbeitskollgen zitiert und weitergegeben, das ganze sogar im Beisein unseres Chefs, der das auch nicht weiter tragisch fand. In dem Moment, als ich erfahren habe, worüber sich alle so amüsiert haben, war ich einfach nur sprachlos (ich wäre sowieso nicht gegen die drei anwesenden Männern angekommen, alleine schon von der Lautstärke). Für mich ist jetzt das Faß voll, ich werde mich bemühen, an die Email ran zu kommen, sie auszudrucken und meinen Chef fragen, was er gedenkt in Zukunft zu tun, da auch schon der Respekt vor mir in anderen Abteilungen erheblich gesunken ist (durch das Verhalten meiner direkten Arbeitskollegen mir gegenüber) und ihm zu drohen, daß ich wenn ich keine Änderung sehe, zur GF gehen werde (kurze Hierarchiewege). Es war eine Zeitlang besser, aber diese Woche war dann doch der Höhepunkt. Bin momentan ziemlich sauer (wie war das noch, wenn eine Waage mal wirklich sauer wird :smirksmile: ), weiß aber nicht wirklich ob der obige Weg der richtige ist, weil mein Chef das alles toleriert, wenn nicht sogar selbst mitmacht. Vielleicht habt Ihr noch andere Ideen??

Wolke, meine Motivation hält auch erst zwei Wochen an, ich hoffe, ich kann sie noch länger konservieren:smirksmile: . normalerweise bin ich auch eher von Natur aus etwas fauler und bequemer (muß ich zu meiner Schande gestehen). Aber das Fitness-Studio kostet eine Menge Geld (bin sehr geizig :smirksmile: ) und ich bin im Juni auf eine Hochzeit eingeladen. Wenn ich da schon nicht mit männlicher Begleitung aufmarschieren kann, muß ich zumindest so gut aussehen, daß der Bräutigam es fast bereut, nicht mich gewählt zu haben :smirksmile: Wenn das mal kein Anreiz ist?:freches grinsen:

Gute Nacht!

Wolke7
27.01.2007, 10:33
[QUOTE=Redwitch] Wolke, meine Motivation hält auch erst zwei Wochen an, ich hoffe, ich kann sie noch länger konservieren:smirksmile: . normalerweise bin ich auch eher von Natur aus etwas fauler und bequemer (muß ich zu meiner Schande gestehen). Aber das Fitness-Studio kostet eine Menge Geld (bin sehr geizig :smirksmile: ) und ich bin im Juni auf eine Hochzeit eingeladen. Wenn ich da schon nicht mit männlicher Begleitung aufmarschieren kann, muß ich zumindest so gut aussehen, daß der Bräutigam es fast bereut, nicht mich gewählt zu haben :smirksmile: Wenn das mal kein Anreiz ist?:freches grinsen:


:freches grinsen: Das ist ein Anreiz ....*lach*..... drücke die Daumen, dass es weiter so gut klappt - vielleicht steckt es ja an?
das wäre toll.....ich bin nämlich auch von Natur aus eher
fauler u. bequemer - hab auch schon im Garten mal gesagt, als meine Nachbarn wie verrückt am Arbeiten waren im Sommer u.
ich das schöne Wetter im Liegestuhl mit Buch ganz gut genießen konnte - stört mich nicht, wenn sie arbeiten u. bei mir kann ich
auch ganz gut zuschauen, wie das Unkraut wächst:freches grinsen: :freches grinsen: nur wenn ich dann mal loslege -
na ja - dann richtig...
so übrigens auch bei anderen Dingen
ich bin recht fassungslos über das was dir da in der Firma
passiert ist....das ist eine bodenlose Frechheit - wie siehts
mit dem Betriebsrat aus?... Im Moment fehlen mir echt die
Worte - ich drück dich mal....u. hoffe, du findest einen
guten Weg dagegen anzugehen.
Einfach ignorieren kann man so ein Verhalten nicht.

Alles Gute für dich,
im Radio eben: die Sterne: Waage: Ihnen geht es rundum wohl u.
sie haben eine enorme Ausstrahlung, lassen sie ihren Charme
spielen:
In diesem Sinne ein schönes Wochenende

LG Wolke:blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
27.01.2007, 10:45
Danke Wolke, da bin ich ja beruhigt, daß nicht nur mir die Worte fehlen. :smile: Ich war auch erst fassungslos und so langsam habe ich es gestern erst begriffen. Betriebsrat haben wir keinen und die Frau, die für den Personalbereich zuständig ist, ist leider mit meinem Chef gut befreundet. Der nächste Ansprechpartner wäre halt die GL, aber ich bin mir halt nicht so sicher, ob das der richtige Weg ist. Aber heute nachmittag habe ich erst einmal einen Termin mit einer Rechtsanwältin, die auch Arbeitsrecht macht (ist eine gute Freundin von mir :smirksmile: ), mal sehen, was sie mir rät, wie ich weiter vorgehen soll.

Ansonsten werde ich dann mal das Wochenende genießen und mir jemanden suchen, bei dem ich meine enorme Ausstrahlung einsetzen kann :smile: . Vielleicht hilft mir die Ausstrahlung ja beim Schneeschippen und taut den ganzen Schnee vorm Haus weg? :smirksmile:

LG

Kaetzin
27.01.2007, 12:02
hallo redwitch,

das ist ja wohl ne unverschämtheit!!!!! (wo ist denn der wut-smiley?) also ich würd das unter sexuelle belästigung am arbeitsplatz subsumieren! und dagegen hat der chef etwas zu tun! natürlich alles theoretisch, wenn der typ auch noch gut befreundet ist mit den übeltätern bzw. sogar noch mitmacht.... :grmpf: du könntest auf unterlassen klagen, aber die durchsetzung wird etwas schwierig... und was hast du da am ende für ein arbeitsklima... ich würde mal zu ner beratungsstelle für mobbing etc. gehen und dir da tips geben lassen. aber einen juristischen weg seh ich nicht. da kannst du dir ja gleich nen neuen job suchen.

ich hab sowas ähnliches auch mal mit nen arbeitskollegen erlebt. allerdings nur mit einem. der war auch gut befreundet mit dem chef. ätzende situation. da die stelle befristet war, hab ich keinen aufstand gemacht, aber dem herrn mal kurz die meinung unter vier augen gegeigt.

es tut mir sehr leid für dich!!! aber nimm es ernst. wo soll das denn sonst enden? :ooooh:

versuch, das woe zu genießen!

Inaktiver User
27.01.2007, 12:42
Hallo Redwitch,

ich wurde in meiner Firma drei Jahre von meiner Chefin gemobbt. Als es zuviel wurde bin ich zum nächst höheren Vorgesetzten. Ich hatte Glück, er hat sich bei der GL für mich eingesetzt und ich wurde aus der Abteilung genommen. Bis es Konsequenzen für die Dame hatte, hat es nochmal über ein Jahr gedauert.

Es war ein steiniger Weg. Ich kann dir nicht sagen, ob deine Chefs genauso reagieren. Daher lass ich bei einer Mobbingberatungsstelle informieren, wie du vorgehen sollst.

LG Schleifchen

Kaetzin
27.01.2007, 12:56
ich noch ma, redwitch,

ich wollte nur einiges von dem relativieren, was ich vorhin geschrieben habe. war so empört :smile:

ich kann nicht genau sagen, ob es ne sexuelle belästigung ist, da es ja scheinbar gar nicht für deine augen und ohren gedacht war. aber mobbing ist es schon, wenn sowas öfter vorkommt. jedenfalls solltest du dich frühzeitig wehren.
ob es über die gl der richtige weg ist, kann ich dir nicht sagen, du wirst die verhältnisse bei euch am besten kennen.
lass dich in einer beratungsstelle beraten.

Inaktiver User
27.01.2007, 15:31
Hallo allerseits,

danke erst einmal für die Ratschläge. :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Die Email an sich, finde ich, ist lediglich eine Unverschämtheit. Die Belästigung ist m. E. vielmehr die direkten Fragen und die Diskussion hinterher, ob ich wirklich kein Höschen tragen, und warum ich keins trage, etc. Es ist leider in meiner Abteilung eigentlich der alltägliche Umgangston, das machen die Männer auch untereinander, also kann ich eigentlich auch nicht mit dem Gleichbehandlungsgesetzt kommen, werde ja demnach gleichbehandelt. Kann mich auch eigentlich nicht beschweren oder? :freches grinsen:

Das, was mich jetzt stört, ist die Tatsache, daß Leute außerhalb meiner Abteilung damit reingebracht werden, daß das ganze schriftlich im Firmennetzwerk gespeichert ist und daß mir so langsam von keinem Arbeitskollegen mehr der notwendige Respekt entgegengebracht wird. Ich kann so nicht arbeiten und ich denke, daß das Ansehen unserer Abteilung so auch in der Firma erheblich leidet. Wer nimmt uns denn noch ernst, wenn wir als Witzfigur der Firma gelten (bzw. was mich mehr betrifft, wer nimmt mich denn noch ernst)? Darüber werde ich mich mit meinem Chef unterhalten. Ich bin nicht gewillt das weiter zu tolerieren und bevor ich mir einen anderen Job suche, werde ich zumindest das Gespräch suchen. (das schöne ist, daß ich absolut nicht gebunden und auf den Job auch nicht wirklich angewiesen bin :smirksmile: ) Aber wir wollen ja nicht gleich ganz schwarz malen :blumengabe:

Das Problem ist halt nur, daß es oberhalb meines Chefs nur noch die GL gibt, von daher wäre das der nächste Schritt, auf den ich aber keine wirkliche Lust habe. Möchte es eigentlich nicht komplett hocheskalieren, aber ich möchte auch nicht weiter so behandelt werden. Ich werde also erst einmal sehen, was meine Freundin heute nachmittag mir rät (nicht unbedingt nur in ihrer Eigenschaft als Rechtsanwältin).

Vielen Dank auf jeden Fall für Eure Anteilnahme. Wäre doch gelacht, wenn ich das nicht irgendwie zu meiner Zufriedenheit lösen könnte :smirksmile:

Das Wochenende genieße ich aber definitiv. Ich hoffe, Ihr auch?

LG

Carrie09
28.01.2007, 02:37
WOW, Mädels Ihr habt ja fleissig geschrieben !
Da ist man mal eine Woche "out of order" und Ihr postet hier was das Zeug hält !!!

Mal schauen was ich noch so beitragen kann:
1.) Humor : meinen Humor versteht nicht immer jeder, kann oft sehr sarkastisch sein. Ich kann platten Humor und abgewetzte Sprüche nicht leiden.
Habe oft auch eine große Klappe, weiß meistens schon wann ich dieselbige auch halten muss, passiert aber schon , dass ich mir nicht mehr einfach auf die Zunge beißen kann.
Besonders bei Ungerechtigkeiten und extremer Unfreundlichkeit und Dummheit kann ich mir oft einen Spruch nicht verkneifen !!!
Natürlich aber immer ganz "waage-like" mit einem charmanten Augenaufschlag...

2.) Männer: tja seit einiger Zeit bin ich sowas von glücklich verliebt !!!
Würde fast behaupten, meinen Gegenpol gefunden zu haben!
Stimmt einfach alles. ( wo sind die Herzchen .... ???? )

Davor war es immer ein einziges hin und her. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich bestimmte Ansprüche habe und es aber auch nicht einsehe meine Zeit zu "vergeuden".
Wenn ich nach einer bestimmten Zeit gemerkt habe, dass es nicht so passt, hat es immer nicht lange gedauert bis ich es beendet habe.
Das war in den meisten Fällen nicht schwer, weil der "Nachschub" schon bereit stand ... grins

3.) Kreativität: mein Job ist nichts künstlerisches, würde aber behaupten, dass ich gut in der Lage bin, Sachen zu "gestalten" wie z.B. das Drumherum von Veranstaltungen oder Meetings.
Könnte mich auch den ganzen Tag damit beschäftigen solche Veranstaltungen zu planen, Dekorationen zu entwerfen, Menüs auszusuchen usw.

4.) Ängste: wieder WOW, solche Ängste, dass jemand unter meinem Bett oder in meinem Schrank wohnt, hatte ich als Kind auch !
Noch heute ist es so, dass ich mich abends zuhause nur wohl fühle, wenn alle Jalousien und Vorhänge geschlossen sind und ich nicht mehr das Gefühl habe mich könnte jemand durchs Fenster beobachten !

Eine englische Studie hat angeblich herausgefunden, dass Waage-Geborene unsicher und übervorsichtig Auto fahren, ICH BIN EMPÖRT !!!
Ich fahre sehr gerne und viel Auto und bin auch gerne etwas rasanter unterwegs !!

Schönen Sonntag Ihr Lieben !

Inaktiver User
28.01.2007, 17:02
Eine englische Studie hat angeblich herausgefunden, dass Waage-Geborene unsicher und übervorsichtig Auto fahren


Ich fahre sooo unsicher und übervorsichtig Auto, dass ich 3x bei der Führerscheinprüfung durchgefallen bin -
vielleicht bin ich eine "englische Waage?"

*g*

Inaktiver User
28.01.2007, 17:34
Ich fahre schnell (aber den Umständen angepaßt) und sicher, letzteres aber nur in den höheren Geschwindigkeitsbereichen. Wird es langsamer, habe ich schon ein paar kleinere Unfälle zu verzeichnen, aber eigentlich waren da immer die anderen dran Schuld (das sah leider unser Rechtssystem nicht immer so :smirksmile: ). Der eine Depp hat so dämlich geparkt, daß er fast zwei Parkplätze brauchte, die Fahrradfahrerin, die es erwischt hat, fuhr auf der falschen Straßenseite (das gab zumindeste sehr starke Teilschuld für sie, es ist auch glücklicherweise nicht viel passiert (an meinem Auto schon gar nicht, da passe ich immer sehr gut auf :smirksmile: ) und der letzte hat beim Anfahren vor der Ampel sein Auto abgewürgt. Ich war leider in dem Fall zu schnell (also mit dem Anfahren....). Aber wie sage ich immer: Fehlverhalten im Straßenverkehr muß geahntet werden, im Notfall von mir :freches grinsen:

Muß jetzt noch eine etwas längere Strecke fahren, aber glücklicherweise nur Autobahn und Landstraße und kein Stadtverkehr :smirksmile:

Sacagawea
29.01.2007, 03:40
Ich renne ständig irgendwo gegen oder lasse Dinge fallen. Arme und Beine sind immer voller blauer Flecken.

.

*gg*
ich trage ungerne kurze hosen im sommer, weil ich an den beinen meist aussehe, als wuerde mich jemand regelmaessig vermoebeln :zwinker:

meine besondere spezialitaet sind aber brandwunden!
trotz topflappenhandschuhe ( diese mega erotischen bis kurz untern ellenbogen) schaffe ich es immer irgendwie, mit meinen haenden/unterarmen den heissen backofen zu knutschen :knatsch:
kuechenarbeit ist lebensgefaehrlich fuer mich, nur leider tangiert das meine familie nicht im geringsten :smirksmile:

Kaetzin
29.01.2007, 12:42
:smile:

ihr seid ja wirklich kleine süße tollpatsche :smile: ich kenne das problem bei mir selbst nicht.

aber als kind soll ich laut meiner oma sehr dreckig gewesen sein. sie hat einen bauernhof und hat viele enkelkinder. mich konnte man fünf mal am tag umziehen und ich kam immer als die dreckigste nach hause... und ich hab mich regelmäßig unschuldig in lebensgefahr gebracht (ein mal saß ich mit ner schachtel streichhölzer auf einem benzintank und versuchte, ein streichholz zum zünden zu bringen...) :freches grinsen:

aber von alle dem ist nix mehr übrig geblieben. hab scheinbar keine unbewusste todesehnsucht mehr... und sauber bleib ich heute auch :smile:

Kaetzin
29.01.2007, 12:48
ach, ganz vergessen.

ich hab auch ne blühende fantasie. als kind hab ich auch immer angst vor allem möglichen unter meinem bett oder in der dunklen zimmerecke gehabt.
heute ist das immer noch ein bisschen so nur in anderen bereichen. bis vor einem halben jahr bin ich nämlich , wie viele hier, abends auch nicht mehr allein aus dem haus. könnte ja jemand gerade auf mich warten, um mich zu klauen... :wie?: hab mich von dem denken aber verabschiedet. klappt ganz gut. aber alleine runter in einen dunklen keller... da muss ich meine gedanken noch ganz schön kontrollieren... :smile:

Carrie09
02.02.2007, 08:53
guten morgen mädels !

na gut mit dem auto und ohne blaue flecken in den tag gestartet ?

inspiriert von dem "gute-vorsätze-thread" fällt mir gerade ein, dass ich meinen vorsatz, im beruflichen und privaten öfter mal "nein" zu sagen, bisher ganz gut verfolgt habe !
und ich muss sagen, es kostete am anfang etwas überwindung, aber es tut auch irgendwie gut !!!

habt ihr eigentlich kinder ? oder könntet ihr euch vorstellen, welche zu haben ?
habe gelesen, dass die waage-frau sich nicht allzu viele gedanken um das thema kinder macht und das nicht großartig im voraus plant.
wenn sie denn dann mutter ist, arrangiert sie sich gut damit und ist eine liebevolle aber konsequente mutter.
im ganzen gesehen, soll es aber doch schon so einige waage-damen geben, die kinderlos bleiben !

bei mir ist es wirklich so, dass ich da zwar schon das eine oder andere mal drüber nachgedacht habe, aber keine großen pläne mache. wenn es irgendwann soweit ist, ist es gut so.

in meinem bekanntenkreis gibt es aber schon einige waagen, die kinderlos sind und wo es mit dem alter auch schon bald kritisch wird.
hm, was meint ihr dazu ?

wünsche allen ein schönes wochenende !!!

Kaetzin
02.02.2007, 20:27
hey carrie!

ich mach mir auch keine gedanken um das kinderkriegen :ooooh: meine mutter sagte sogar mal, dass sie eh keine enkelkinder bekommen würde (bin einzelkind)....
ich bin nicht wirklich abgeneigt, welche zu bekommen, aber irgendwie hat es sich nicht ergeben bisher.
is ja keine angenehme vorstellung, dass waagefrauen oft kinderlos bleiben :knatsch: aber wenn ich ehrlich bin, kenn ich tatsächlich keine waage (auch männliche) in meinem umfeld, die kinder hat... merkwürdig.

liegt das daran, dass wir selbst ewig kind bleiben???? :smile:

Inaktiver User
02.02.2007, 20:33
hey carrie!

ich mach mir auch keine gedanken um das kinderkriegen :ooooh: meine mutter sagte sogar mal, dass sie eh keine enkelkinder bekommen würde (bin einzelkind)....
ich bin nicht wirklich abgeneigt, welche zu bekommen, aber irgendwie hat es sich nicht ergeben bisher.
is ja keine angenehme vorstellung, dass waagefrauen oft kinderlos bleiben :knatsch: aber wenn ich ehrlich bin, kenn ich tatsächlich keine waage (auch männliche) in meinem umfeld, die kinder hat... merkwürdig.

liegt das daran, dass wir selbst ewig kind bleiben???? :smile:

...vielleicht liegt es daran, dass Waagen viel um sich selbst kreisen/mit sich selbst beschäftigt sind. :wie?:
Ich wäre vmtl auch noch kinderlos, denn mein Kind war ein Unfall (aber ein sehr schöner :kuss: ).
Mehr Kinder will ich nicht, aus o.g. Grund.
Ich bin ziemlich mit mir selbst beschäftigt oft, und mehr als ein Kind würde mich da "stören". Hört sich vielleicht hart an, aber ich denke, so ist es wohl. Zumindest bei mir.

Inaktiver User
02.02.2007, 23:13
Noch mußte ich mir um das Thema keine Gedanken machen. Es hat weder in meine Lebensplanung gepaßt noch mußte ich meine Lebensplanung darauf anpassen :smirksmile: .

Aber so rein theoretisch möchte ich eigentlich schon Kinder haben (mind. 2), aber ihr mögt mich altmodisch nennen, aber irgendwie finde ich gehört dazu doch eigentlich ein Mann (zumindest, wenn man es geplant angeht:smirksmile: ). Oder anders ausgedrückt: Ich kann mir nicht vorstellen, konkret Kinder zu planen ohne einen geeigneten Patner zu haben. Und da sehe ich jetzt das Problem: So wie es scheint, haben Waagen wohl ein kleines Beziehungsproblem (zumindest meine Wenigkeit :smirksmile: ) und ohne feste Beziehung würde ich das Thema nicht so gerne angehen.

Würde ich ungeplant schwanger werden, wäre das jetzt für mich auch ohne Mann kein Problem. Irgendwie hätte ich kein Problem damit, ein Kind ohne Mann aufzuziehen, bin es selbst nicht anders gewohnt. Aber gerade deshalb würde ich es mir schon auch wünschen, daß meine potentiellen Kinder einen Vater hätten und ich eine "ordentliche" Beziehung zu diesem (ja, ich bin noch naiv und glaube an so etwas, den Weihnachtsmann gibt es doch auch, oder? :smirksmile: )

Für mich ist es wohl also eher ein Mann-Problem, allerdings habe ich auch noch ein paar Jahre Zeit und werde mir tiefergehende Gedanken dazu erst machen, wenn es ansteht :smirksmile: . Bis dahin bilde ich mich im Umgang mit Kindern in meinem Job fort. Wenn ich mit den Männern durch bin, komme ich auch als Mutter mit einer Horde wildgewordener Kinder klar, da bin ich ganz optimistisch :freches grinsen:

Inaktiver User
02.02.2007, 23:24
Das Thema Kinder hat sich für mich erledigt. Ich bin in einem Alter, da ist der Zug eigentlich schon abgefahren. Und da ein Mann dazu fehlt, ist es eh etwas schwierig.

Ich bin ein absoluter Kindernarr, aber komisch, ich liebe die Kinder der anderen. Babysitten etc. da bin ich dabei, aber ich habe noch nie den Drang verspürt selbst ein Kind zu haben. Vielleicht ist es doch die Selbstbezogenheit.

Oder vielleicht weil ich nicht erwachsen geworden bin.....

bbq1
03.02.2007, 10:14
3 meiner besten freunde sind waagen. (alle asz. skorpion, mond löwe/skorpion/wassermann)

diplomatisch, fair, höflich, sind emotional unverbindlich und sehr oberflächlich (tiefes gefühl schreckt ab) und sind unfähig selbst eine entscheidung zu treffen.

Inaktiver User
03.02.2007, 10:55
Schleifchen, ich persönlich weigere mich zu glaube, das Kinder etwas mit Erwachsen werden zu tun hat :smirksmile: . Wenn ich meine Mutter so beobachte, muß ich sagen, daß sie nicht wirklich erwachsen wird (im positiven Sinne) und daß das uns Kindern eigentlich sehr gut getan hat :smirksmile: .


diplomatisch, fair, höflich, sind emotional unverbindlich und sehr oberflächlich (tiefes gefühl schreckt ab) und sind unfähig selbst eine entscheidung zu treffen.

Na, das hört sich ja nicht positiv an :smirksmile: Ich erkenne mich auf jeden Fall dort nicht wieder - denn Diplomatie ist mein Fall definitiv nicht :freches grinsen:

bbq1
03.02.2007, 12:52
mein fall ist sie auch nicht - ich bin eher der kopf durch die wand mensch und in dieser runde meistens das chef-weibchen. "was machen wir heute?" "mir egal... entscheid du"
dass mir dabei öfters das gesicht einschläfst, ist kaum vermeidbar.

Inaktiver User
03.02.2007, 18:39
"mir egal... entscheid du"

also, DAS kenne ich von meinem Mann, und der ist Skorpion, und ich kann&#180;s echt nicht mehr hören, ohne dass mein Blutdruck steigt!
*g*

zu der Kinderfrage: Ich habe zwei zur Welt gebracht und fand es wunderbar, und habe vorher nicht groß drüber nachgedacht, war mir irgendwie immer klar und selbstverständlich, dass ich Mutter werden würde
allerdings hatte ich mir als junges Mädchen immer 5 (!) gewünscht
(aber da war ich noch ahnungslos *ggg*)

Wolke7
03.02.2007, 22:14
Hm ....zu der Kinderfrage - ob das nun unbedingt am Sternzeichen liegt?...passen muss es halt -
ich habe auch 2 zur Welt gebracht - damals - ja ist schon
ein Weilchen her *smile*...nicht groß drüber nachgedacht-
war halt so Anfang 20 .... und auch ich fand u. finde es
wunderbar, dass es sie gibt ...
nun gibt es mittlerweile 2 süße Enkelkinder - auch sehr schön,
darf man genießen, ein bisserl verwöhnen u. sich ein wenig
zurück lehnen - und Alles würd ich wohl nicht wieder so machen,
wenn ich die Wahl hätte - doch meine Kinder möchte ich nicht missen. Kinder u. nun mittlerweile bei mir die Kindeskinder bewahren einen auch ein bisserl vor dem zu sehr erwachsen werden - ich kann herrlich mit meiner Kleinen durch die Gegend toben u. sie helfen einem dabei, die Welt anders zu sehen.

Diplomatisch?...doch bin ich schon, manchmal halt zuviel ...
und sehr wankelmütig?...Nein - zu viel abwägen manchmal -
aber wenn ich was sage, dann steh ich auch dazu u. bin da
dann auch sehr ehrlich, kann auch nicht jeder so gut vertragen *smile*......

Wie sieht es denn bei Euch mit Reisen usw aus?.....
Ich würde mir, wenn ich so könnte wie ich wollte - am liebsten
die Welt anschauen und kann mich stundenlang mit Reiseberichten ferner Länder beschäftigen - allerdings mag ich auch Deutschland - so isses ja nun nicht....

ein schönes Restwochenende :blumengabe:

Inaktiver User
03.02.2007, 22:29
Hallo Wolke,

zum Thema Reisen kann ich was schreiben....

Ich bin eine richtige Wüstenrose. Liebe die Einsamkeit der Wüste. Und immer in Länder, die weit weg von den normalen Pfaden liegen. Etwas Gefahr muss dabei mitschwingen, obwohl ich schon darauf achte, dass es nicht so gefährlich wird.

Alle paar Jahre zieht es mich dahin und dieses Jahr wird es wieder soweit sein....

Übrigens, heute habe ich das erstemal wieder geflirtet nach den Ereignissen mit meinem Krebsmann. Und ich kann euch sagen, der Mann hat mich getroffen. Irgendwie waren wir uns innerhalb von fünf Minuten so vertraut.... Kennt ihr sowas, jemanden Fremdes der einem so bekannt vorkommt....

Und irgendwie kommt es mir vor, als ob ich was verbotenes mache, obwohl wir beide doch eine Freundschaft vereinbart haben....

LG Schleifchen:blumengabe:

Wolke7
03.02.2007, 22:41
Hm liebes Schleifchen,

ich glaub in die Wüste würde ich auch gern einmal -
ansonsten - das Meer - diese unendliche Weite da kann ich
stundenlang laufen - sitzen - schauen - es zieht mich magisch an. Und wenn Urlaub - dann auch lieber abseits vom großen Rummel - nicht unbedingt dorthin, wo es die meisten hinzieht.
Griechenland fasziniert mich - diese vielen kleinen unterschiedlichen Inseln, da gibt es so viele, die kein Mensch
großartig kennt ...mal schauen, nächstes Jahr ist das geplant.

Und diese Vertrautheit, die Du da beschreibst ...ja ....
das kenne ich auch - ein sehr schönes Gefühl !

LG Wolke: :blumengabe:

Inaktiver User
03.02.2007, 22:46
Hallo liebe Wolke,

das Meer gefällt mir auch. Aber ich bin rettungslos der Wüste verfallen. Wenn nachts der unendliche Sternenhimmel wie eine Decke aus Milliarden von leuchtenden Kristallen über einen schwebt und die Stille dich umfasst, dann könnte ich stundenlang dort liegen und mich in meinen Gedanken verlieren. Oder die weichen Formen der Dünen wenn die Sonne aufgeht, wie Samt liegt sie vor einem und du fühlst dich wie ein kleines Sandkorn. Alle Probleme und Sorgen verlieren auf einmal an Bedeutung....

Lg Schleifchen die gerade einen Wüstenfieberanfall hat:blumengabe:

Wolke7
03.02.2007, 22:57
Ist ja auch diese Unendlichkeit, muss man wohl erlebt haben....das würde mir wohl auch gefallen, vor allen Dingen nach dieser Schilderung von Dir :blumengabe:

Inaktiver User
03.02.2007, 23:02
Ist ja auch diese Unendlichkeit, muss man wohl erlebt haben....das würde mir wohl auch gefallen, vor allen Dingen nach dieser Schilderung von Dir :blumengabe:

Dankeschön:blumengabe:

Aber 15 Tage ohne Dusche und WC mit Zelt haben auch ihren Charme. Soviel zur gepflegten Waage:freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
03.02.2007, 23:46
Reisen... Da sagt Ihr etwas... Momentan hat mich auch mal wieder das Fernweh gepackt... Neuseeland ist mein Traum. Darauf spare ich momentan und vielleicht läßt es sich ja mal verwirklichen, dort ein Weilchen zu verbringen (ein paar Monate wenn möglich).

Aber was hilft's? Momentan ist kein Urlaub und keine Fluchtmöglichkeit in Sicht, vielleicht schnappe ich mir im Sommer mein Auto und mache mal Deutschlands Osten unsicher, wollte ich mir auch mal ansehen. Oder ich fahre nach Frankreich oder ganz langweilig im Herbst auf irgendeine Nordseeinsel oder vielleicht doch England? Oder Polen? Oder Irland? Oder Skandinavien? Kann mich gerade nicht entscheiden, ist ja auch schon spät, aber ich komme doch so langsam wieder ins träumen:smirksmile:

Schleifchen, ich bewundere Dich und Deinen Mut solche Urlaube zu machen. Ich bin da eher ängstlich. Ich würde z.B. gerne mal nach China reisen, aber weder in einer geführten Reisegruppe noch alleine. Am liebsten mit jemandem Einheimischen, der sich auskennt und mir hilft, mich zurecht zu finden. Bin da leider eher etwas zu vorsichtig und mag das an mir irgendwie gar nicht. Na ja, vielleicht ändere ich das ja mal an mir ;-). Wie organisierst Du denn Deine Reisen? Fährst Du alleine oder hast Du entsprechende Reisebegleitung? Welche Länder bereist Du denn am liebsten? (viele Fragen auf einmal, ich weiß, aber ich bin nun einmal neugierig. Ich hoffe, daß stört Dich nicht?)

Denn seitdem ich das Gefühl der Vertrautheit einmal erlebt habe, liegt meine Meßlatte bei Männern leider sehr hoch, denn irgendwie habe ich festgestellt, daß ich darauf nicht mehr verzichten möchte. Aber das hindert mich trotzdem nicht daran, zu flirten. Das macht doch gerade Spaß :smirksmile: Ich denke, ein schlechtes Gewissen solltest gerade Du nicht haben. Genieß es einfach und freu Dich darüber! Es tut doch einfach nur gut oder?

LG

Inaktiver User
04.02.2007, 11:42
Hallo Redwitch,

frag nur..

Also, ich fahre mit einer Reisegruppe. Anders sind diese Länder und Gegenden nicht zu befahren. Gerade in der Sahara ist es trotz GPS kaum machbar durchzukommmen ohne einheimische Reisebegleitung. Dazu als Frau alleine ohne arabische Sprachkenntnisse nicht empfehlenswert. Ich war halt schon in vielen islamischen Ländern unterwegs und da kommst du als Frau alleine nur schwer zurecht. Die Gastfreundschaft war aber schon grandios. Und daher zieht es mich immer wieder dahin.

Angst habe ich immer dabei, aber ich habe diese Reisen als Therapie gegen meine Ängste angefangen. Wenn ich mir das traue, dann schaffe ich auch ganz andere Herausforderungen. Und es hat gewirkt.

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 11:44
PS: Ich konnte bisher noch niemanden aus meinem Freundeskreis überreden mitzukommen. Da stosse ich auf Granit. Besonders die fehlenden Duschen etc. und der Dreck machen es für die anderen nicht attraktiv.....

Inaktiver User
04.02.2007, 12:59
Guten Morgen Schleifchen!

Hast Du einen bestimmten Reiseveranstalter, mit dem Du so etwas unternimmst oder wie organisiert Du so etwas? Wenn ich ehrlich bin, bin ich trotz fehlender Duschen (oder vielleicht deswegen :smirksmile: ) von der Vorstellung, so eine Reise mal auszuprobieren, fasziniert. Wer weiß, vielleicht winken wir uns mal in der Wüste zu :smirksmile: Allerdings könnte es dann sein, daß Du in dem Fall gutes Regenzeug benötigst. Normalerweise, wenn ich im Urlaub bin, regnet es dann nur noch, auch wenn vorher 7 Jahre Dürre herrschten. Mein einziger Ausflug in die Sahara war so dermaßen kalt und naß, daß ich vermutet habe, daß sich die Reiseleitung verirrt hat :smirksmile:

Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir der Gedanke. Vor allen Dingen solche Reisen auch als Art Therapie zu nutzen und auch mal über den Tellerrand zu sehen, scheint mir sehr verlockend. Wie bist Du auf die Idee gekommen, solche Reisen zu machen? Welches ist denn Dein Lieblingsland in der Region? Und welches Land empfindest Du momentan als zu gefährlich um es zu bereisen?

Danke für Deine Auskünfte!

LG

Wolke7
04.02.2007, 13:04
Ja - ich bewundere auch deine Abenteuerlust ....u. den Mut,
das auch zu machen.
Na ja...aber Wasser wirds ja geben *smile*...und ich denke mal
deine Erlebnisse machen den Rest dann wieder wett -
ist natürlich nix für jemanden, der sehr viel Wert auf gewissen
Komfort legt ...
bin mit Campingurlaub aufgewachsen - grins.....u. als ich vor 2 Jahren noch mal mit meinen Kindern einen Wohnwagen gemietet
habe, da schüttelten auch so einige den Kopf ...ist natürlich
nicht mit deinem Urlaub zu vergleichen ...logisch, denn die Duschen etc. gibts ja auch auf dem Campingplatz .....

Fernweh - ja Redwitch - das versteh ich sehr gut.
Auf der ABF gestern hier haben wir uns auch am Stand von
Neuseeland getummelt, Australien u. Afrika war da auch noch
sehr anschaulich dargestellt - da bekommt man mich dann
auch nicht so schnell wieder weg.
Doch es wird wohl erstmal bei Europa bleiben - aber es
gibt ja so viel schöne Plätze auf dieser schönen Welt ....
da muss man dann schauen, was macht man zuerst .....
Wenn du mit dem Auto los fährst - in Deutschlands Osten
ist es sehr schön, die Küste entlang - Wismar, Stralsund
sind empfehlenswert - war ich noch nicht - habe ich aber
beruflich mit zu tun -na ja- die Inseln sowieso -
Rügen wäre auch mal was -
ferner die MüritzGegend - war eine Freundin von mir -
Und *lächel*...so langweilig finde ich persönlich eine
Nordseeinsel gar nicht ....
war vor einigen Jahren auf Borkum - allerdings zur Kur -
hab es sehr genossen u. es kommt ja immer darauf an,was
man gerade möchte, gell? Sich mal den Wind um die Nase
wehen lassen - ausspannen - am Strand entlanglaufen -
ein gutes Buch dabei, irgendwo nett einkehren...
ach ich könnt mich da jetzt auslassen.....

da fällt mir ein, wollte mir noch einen Reiseführer bestellen...
*lach*...... bin da gestern wieder auf den Geschmack gekommen -

einen schönen Sonntag noch -
von der Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 13:06
Hallo Redwitch,

ich war mit einem Reiseunternehmen unterwegs, die in der ganzen Welt vertreten sind.

Jetzt habe ich mir mal was anderes ausgesucht, ein Unternehmen geführt von einem einheimischen der mit einer Deutschen verheiratet ist. Und sehr gute Referenzen hat.

Ich war in Libyen, Oman, Syrien, Jordanien, Libanon und Iran. Jetzt will ich nach Algerien. Oman ist ein sehr gutes Einsteigerland, dort habe ich eine Tour mit Jeeps gemacht, wunderschönes Land. Und es war aber auch mal kalt und hat gestürmt:freches grinsen:

Libyen ist faszinierend, aber nicht so komfortabel wie der Oman. Aber wunderbare Dünen und die Mandara-Seen....

Als nächstes geht es wohl Ende des Jahres nach Algerien / Niger. Aber ich muss noch mit meinem Chef verhandeln....

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 13:08
Hallo Wolke,

ich wollte mir gestern einen Reiseführer bestellen und der Kerl im Buchladen hat mich ausgelacht... Es gibt nur einen uralten veralteten oder gar keinen....

Also eine Reise ins Ungewisse... Wobei ich eh mehr der visuelle Typ bin. Ich sehe und staune, ich nehme auf und erinnere mich daran. Und ich fotografiere...

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 13:16
Kommt es nur mir so vor oder fördert das heutige Wetter Fernweh? Ich bin schon das ganze Wochenende total sentimental und leicht deprimiert. Irgendwie möchte ich raus und etwas unternehmen, aber irgendetwas hält mich auch fest... Ein ganz komisches Gefühl...

Ich war schon einmal in Marokko. Zählt das auch? :smirksmile: Ob ich die anderen Länder mal bereisen werde, ist noch fraglich. Meine Familie wäre davon gar nicht begeistert und irgendwie mache ich leider immer noch zu häufig das, was von mir erwartet wird und zu selten das, was ich möchte. Das sollte ich vielleicht als erstes ablegen. :smirksmile: Also wird daran gearbeitet. Aber erst morgen, heute bin ich noch die brave Tochter :freches grinsen:

Inaktiver User
04.02.2007, 13:22
Hallo Redwitch,

natürlich zählt das auch:blumengabe: :blumengabe:

Meine Mutter ist inzwischen Kummer gewöhnt, erst werde ich enterbt und dann bekomme ich den Auftrag was schönes mitzubringen.

Meine Mutter besitzt inzwischen eine wunderbare Sammlung von Schmuck und Tüchern und Schals aus diesen Ländern.

Glaube mir, hätte ich mich auf meine Umwelt bezogen, wäre ich dort nicht gelandet, aber ich habe während meinem Studium ein paar Leute kennengelernt, die haben mir gezeigt, dass die Medien immer nur die Hälfte zeigen.

Lg Schleifchen, das Wetter macht mich heute total fertig und depri...

Inaktiver User
04.02.2007, 13:31
Ok, Marokko war eine reine Kaffeefahrt, wir waren 50 Leute in einem Bus eingefercht und sind von einem Laden zum nächsten gefahren worden. Das kann ich keinem weiterempfehlen. Meine Mutter wollte nur einmal unbedingt Marokko sehen und alleine mit zwei halbwüchsigen Kindern hat sie sich das nicht zugetraut (verständlich finde ich :smirksmile: ). Es war aber eine ausgesprochen witzige Erfahrung. Die Mitreisenden waren z.T. einfach nur göttlich, die Marokkaner, die versucht haben uns Touris über den Tisch zu ziehen (m. E. nach auch veständlich) waren auch unterhaltsam, aber trotzdem möchte ich das nicht wiederholen.

Oman würde mich auch reizen. Du hast mich gerade richtig auf den Geschmack gebracht... Kannst Du mir vielleicht ein Reiseunternehmen empfehlen (per PN). Ich habe beschlossen, daß ich kurzentschlossen bin und dieses Jahr dorthin eine Reise machen werde... (meiner Mutter habe ich das auch erzählt, sie will mit :knatsch: ... Na ja, was soll's, auch das werde ich dann wohl überleben.... Vielleicht kann ich sie auch meistbietend verkaufen. In Marokko wurden uns immerhin schon 200 Kamele für sie geboten... :freches grinsen: ).

Inaktiver User
04.02.2007, 13:40
Hallo Redwitch,

hört sich aber irgendwie lustig an.

Meine Mutter würde ich nie im Leben dort hinbringen. Auf keinen Fall würde die sowas mitmachen.

Aber am liebsten bin ich da auch alleine.

LG Schleifchen

Wolke7
04.02.2007, 14:30
Also eine Reise ins Ungewisse... Wobei ich eh mehr der visuelle Typ bin. Ich sehe und staune, ich nehme auf und erinnere mich daran. Und ich fotografiere...

LG Schleifchen

Finde ich unheimlich gut, habe ich mich noch nicht getraut .....
die Reise ins Ungewisse ....sehen u. staunen - das kann ich auch -
und mich immer wieder gern dran erinnern -
leider halt ich es manchmal auch noch so wie Redwitch - und das in meinem "biblischem" Alter...mache manchmal immer noch zu sehr das, was man von mir erwartet oder passe mich da zu sehr an - mit meiner Tochter könnte ich so eine Reise wohl auch
machen - doch die ist beschäftigt - mit Familie *smile*....
ich würde zu gern mal allein verreisen - die Erfahrung würde mir
bestimmt gut tun u. danach will ich wahrscheinlich nichts anderes mehr *smile*....doch irgendwie gibt es da immer jemanden,
der meint - das können wir ja dann zusammen machen,
habe da eine ältere Kusine, wir verstehen uns an sich sehr gut -
aber bei ihr habe ich doch oft das Gefühl, sie vergisst, dass ich
schon erwachsen bin....und das Gute ist doch, jetzt sind die Kinder groß u. man könnte das mal machen, was man immer
mal machen wollte, es eben nicht ging mit Familie usw....
wenn nicht jetzt, wann dann?...
habe mir da gestern auf der ABF was mitgenommen, von einer griechischen Familie, die auf einer kleinen Insel Appartments
vermietet - sehr schön gelegen, und man muss halt dann Flug u. Fähre selbst buchen - würde mich erstmal so für den Anfang
schon reizen - da bekomm ich dann eben wieder zu hören, als ich - so wie ich ja nun mal bin, sehr begeisterungsfähig ...*smile*.. aber .....aber ...aber....
und dann natürlich dieses - dann können wir ja zusammen fahren.
Und vielleicht auch woanders hin - wo halt alles zusammen gebucht ist ....puh.....ich möchte mal allein los - und dann
auch nur mit Frühstück u. dann losziehen ....kann ja nicht
so dramatisch sein in Griechenland... - aber irgendwie weiß ich
dann wieder nicht wie ich da aus der Nummer wieder raus komme - mit dem Zusammenfahren - zumal sie z.Zt. sehr krank
ist u. ich dann auch versuche, sie wieder aufzumuntern - ihr ein bisserl Lebenswillen und Auftrieb zu geben -
na ja ...ist ja noch ein bisserl hin - aber mußte da eben so dran denken -als ich Redwitch Worte lass - die liebe Familie ...
ich glaube die kriegen einen Herzschlag wenn ich mal so wie du
Schleifchen losziehen würde......

und heute ja - heute habe ich auch so einen Tag - komme hier
gar nicht weg - schaue mir alles mögliche an u. fröne meinem
Fernweh ....aber ist doch was Schönes, gell?

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 15:13
Hallo Wolke,

ich kann das verstehen... Aber irgendwann habe ich mir gedacht, ich bin immer so behütet worden, ich traue mich nicht mal alleine in eine Großstadt fahren... Das kann doch wohl nicht wahr sein...

Und dann habe ich gleich in die Vollen gegriffen...Syrien. Wow, da waren die Gesichter lang. Und ich hatte vor dem Abflug richtiges Fieber... Vor Aufregung.

Und dann war ich dort, ich habe die Freiheit in einer geführten Gruppe genossen. Sehr viele alleinreisende Frauen. Wir haben uns zusammengetan und die Basare unsicher gemacht...

Und dann habe ich alle paar Jahre das Fernweh bekommen. Meine Mutter jammert und schimpft. Und dann findet sie sich damit ab und fängt an für mich Dinge zu besorgen, die ich auf der Reise benötige...

Und du wärst auf diesen Reisen eine sehr junge alleinreisende Frau. Ich habe mir im Oman das Zelt mit einer über 70 jährigen geteilt.

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 15:30
Hallo Wolke,

momentan bin ich mir nicht schlüssig, ob ich es gut finde, endlich mal jemanden gefunden zu haben, dem es ähnlich geht wie mir :knatsch: . Denn eigentlich habe ich gehofft, daß ich das mit dem Erwachsenwerden vielleicht mal abstreifen kann. Ständig das Pflichtbewußtsein zu haben, Schuldgefühle, wenn man mal etwas alleine oder mit Freunden/Freund macht, häufig an die Familie (in meinem Fall die Mutter) zu denken und dabei das Gefühl zu haben, daß man das eigene Leben verpaßt. :knatsch: Aber anscheinend ist es doch schwieriger als ich dachte. Allerdings habe ich keine Probleme alleine in eine Großstadt zu fahren, bin insgesamt eher selbstständig (war mit 17 alleine in Neuseeland, zwar bei einer Gastfamilie, aber dennoch nur auf mich gestellt größtenteils), bin mein Leben lang Einzelkämpfer gewesen, aber dennoch schaffe ich den Absprung von meiner Mutter nicht ganz. Aber ich habe ja noch Hoffnung und abgesehen davon sind viele Dinge, die wir unternehmen auch schön, unterhaltsam und witzig. Also will ich mich nicht beklagen.

War gerade draußen, habe Holz umgeschichtet. Jetzt geht es mir deutlich besser. Aber den Urlaub werde ich trotzdem in Angriff nehmen :smile: Jetzt muß ich nur noch meinem Chef Urlaub aus den Rippen leiern und mich weiter informieren. Aber das ist ja fast schon das schönste :smirksmile:

Genießt trotzdem Euren Sonntag und kommt gut in die Neue Woche!

LG

Wolke7
04.02.2007, 17:19
Nein Redwitch so wirklich geht es mir ja nicht immer so - im Großen und Ganzen bewältige ich Alles
allein - schon immer -
als Älteste von 5 Geschwistern war ich auch immer diejenige,
wo Muttern sagte - sie macht das schon. Gut, da gab es halt auch oft dieses Pflichtbewußtsein den jüngeren Geschwistern gegenüber - mir hat sogar mal mein jüngerer Bruder vorgeworfen, ich hätte ihn im Stich gelassen als ich vor Jahren mal wieder eine
Beziehung hatte u. da mal nicht ganz so viel Zeit für die Familie hatte- doch auch das ist mittlerweile Gott sei Dank geklärt.
Nur halt immer diese Familienbande mit Menschen, die ich nicht
allzu oft sehe - dann aber eben feststelle, wieso lasse ich
das dann mit mir machen?....-Das hat mir vorhin eben zu denken gegeben -
Schuldgefühle hat man - glaube ich - immer mal irgendwann-
der Mutter gegenüber - in meinem Fall oft früher den Kindern
gegenüber - wenn ich mir halt mal Zeit für mich genommen habe -
aber so peu a peu habe ich mich davon freigestrampelt ....
bis eben auf so einige Ausnahmen - und da arbeite ich dran *smile*....
auf jeden Fall habe ich mir jetzt vorgenommen, nach dem letzten Urlaub letztes Jahr, wo ich das halt mitgemacht habe -
der nächste wird mein Ding.
Und das mit dem Absprung von der Mutter ist eh ein besonderes
Thema - denke ich mal.
Ich stelle auf einmmal fest, dass meine Tochter, die immer sehr selbstständig war - auch mit 17 ausgezogen usw....(ich übrigens
auch damals mit 18 ) ....nun auf einmal mehr meine Nähe sucht -
wo ich nun ein bisserl ausbalancieren muss ......und es klappt immer besser, nämlich indem wir uns damit auseinandersetzen.
Ich ihr nun mittlerweile klipp u. klar sage, was ich möchte - auf der anderen Seite ist es mir ja auch sehr wichtig, sie zu sehen -
mit ihr was zu machen - wir haben im Großen und Ganzen ein eher freundschaftliches Verhältnis - und sie gibt sich, nach einem Disput letztes Jahr mal eben wegen meiner Selbstständigkeit -
jetzt auch sehr viel Mühe, mich zu verstehen u. mir ein bisserl
Luft zu lassen u. ich denke so sind wir auf dem richtigen Weg.
Und - ich würde zu gern irgendwann mal mit meiner Tochter allein
so eine Reise unternehmen - es ist auch immer wieder klasse, wenn sie mal zu mir kommt, wir die Kinder ins Bett packen u.
so richtig quatschen können wie früher - hat schon was.
Genieß die Zeit mit deiner Mutter - hört sich doch alles recht gut an u. mach trotzdem mal Dein Ding - erklär es ihr - ich denke, sie wird es verstehen - loslassen müssen wir alle - und uns wohl auch auf irgendeine Art u. Weise freistrampeln.....
Und die Vorfreude und das Planen usw....ja klar - das ist mit
das Schönste, ich mach das auch zu gern.

Danke Schleifchen - habe gerade eine Weltreise unternommen - *lächel*.....herrlich ..... und mit 70 im Zelt in Oman, hey -
das sind doch tolle Zukunftsaussichten ....oder halt früher -
wie du so schön schreibst - als junge alleinreisende Frau -
hört sich gut an *smile*...kannste glauben -
wer weiß, was das Leben alles noch so bereit hält ...ich finde das recht spannend u. auch den Austausch mit Euch hier sehr
erfrischend ...außerdem hilft es auch, mal so seine eigenen
Erkenntnisse u. Bedürfnisse mal wieder neu zu ordnen....
Danke - macht mir wirklich viel Freude:blumengabe:


LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 17:27
Hallo ihr zwei...:blumengabe:

Meine Mutter und ich, wir verstehen uns wunderbar...

Aber, und jetzt kommt das große Aber...sie hat mich schon schwer im Griff. Ich habe so einige Defizite im Selbstbewusstsein, die habe ich von ihr. Und daran knabbere ich schon verdammt arg. Besonders merke ich das im Umgang mit Männern. Ich bin ja nicht die Schlankste und habe mir immer anhören müssen, so kriegst du nie einen.

Selbstbewusstsein erarbeite ich mir langsam und versuche mich auch von ihr zu emanzipieren. Ist aber ein schweres Stück Arbeit. Obwohl ich im Job unheimlich viel erreicht habe, sie kann mich mit einer kleinen Spitze sofort runterholen.

Und Wolke, du bist noch jung, auf meinen Reisen waren immer sehr viele Frauen zwischen 60 und 80 Jahren dabei, die die abenteuerlichsten Dinge mitgemacht haben. Und davon bist du noch Welten entfernt.

LG Schleifchen, die die Waagen in die Welt schubst:blumengabe:

Wolke7
04.02.2007, 18:00
Da lass ich mich doch gern schubsen :freches grinsen: :freches grinsen:

Und ...ich glaube, die Menschen mit denen wir am vertrautesten
sind - und die uns am nächsten stehen, können eben auch
mal mit einer Bemerkung am meisten verletzen - vielleicht weil
wir da auch anders drauf anspringen, als bei Menschen die uns
nicht so wichtig sind.
Meine Tochter und ich haben auch ein ganz wunderbares
Verhältnis, ich war ja auch alleinerziehend - da war sie 14 -
mein Sohn 12, und in dieser Zeit sind wir dann schon
sehr - oder noch mehr - zusammen gewachsen ....
es gab dann halt Zeiten, wo es nicht so war - aus verschiedenen
Gründen - und die haben wir auch gut überstanden.
Dann wurde eben alles wieder anders, als sie selbst Mutter
wurde - ich hätte nie gedacht, dass ich mich so freuen kann,
wenn sie ein Kind bekommt - ja Freude schon, aber so etwas
Überwältigendes - ne - das kann ich gar nicht beschreiben.
Nur meinte sie dann auf einmal - eben halt letztes Jahr,
ich bin nicht genügend präsent als Omi .... weil es halt
in ihrem Umfeld da jede Menge gab, die wohl fast jeden
Tag aufgetaucht sind u. sich um ihre Enkel gekümmert haben.
Das habe ich nicht - ich bin berufstätig, ich brauche mal
Zeit für mich, war halt auch mal unterwegs, habe Freunde,
einen Garten - na ja...und seitdem wir das geklärt haben
ist es noch oder wieder ein Stück besser geworden. Und
meine kleine Enkelin ist mir sehr wichtig, hängt auch an mir -
kein Thema - kommt ab u. an ein Wochenende - ich hab sie
gern bei mir - aber es gibt halt auch die Wochenenden, wo ich
mich freue, dass ich machen kann, was ich möchte.

Wolke die sich gern in die Welt schubsen läßt u. heute den
Tag herrlich verbummelt :smirksmile:

Inaktiver User
04.02.2007, 18:05
Hallo Wolke,

ich bin auch gerne für meine Familie da. Aber brauche meine Auszeiten, lange habe ich die mir nicht gegönnt, jetzt fange ich damit an.

Und du darfst da kein schlechtes Gewissen haben. Nehm dir deine Zeit, geniesse auch mal dein Leben.

Und wenn du alleine weg willst, dann lass es dir nicht ausreden, muss ja nicht gleich was extremes sein. Griechenland ist ein sehr guter Anfang.

LG Schleifchen:blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 18:22
Hallo Wolke,

anscheinend habe ich mich etwas falsch ausgedrückt: Ich meinte nicht, daß man nicht selbständig ist, sondern, daß man sich zusehr von anderen und deren Wünschen abhängig macht und meint, sich abhängig machen zu müssen. Denn so wie es aussieht, legen wir alle hier eine sehr große Selbständigkeit an den Tag (zumindest meine ich das, in unseren Gedankenaustausch hineininterpretieren zu können?:blumengabe: ), aber nichts desto trotz scheinen wir uns immer wieder von Menschen, na ich nenne es mal unschön "erpressen" zu lassen (klingt blöd, aber ich hoffe, Ihr wißt, was ich meine?). Mir kommt es zumindest so vor: Ich bin selbständig, für mein Alter jetzt auch nicht wenig erfolgreich, trotz vieler Schwierigkeiten und gehe meinen Weg, dennoch bin ich immer für jeden, der Hilfe braucht da und versuche jeden zu unterstützen, egal wie es bei mir so läuft. Kann/will ich es mal nicht, verfolgt mich mein schlechtes Gewissen unendlich weit :smirksmile: . Das war es, was ich meinte.

Schleifchen, ich lasse mich auch gerne von Dir schubsen. Bin schon eifig am planen, mal sehen, ob ich es auch schaffe, in die Tat umzusetzen (irgendwann bestimmt :smirksmile: ).

Selbstbewußtsein ist eine schwierige Sache finde ich. Meins ist mal sehr vorhanden (ich merke das immer daran, daß mir die Männer nachlaufen (zumindest zwei oder so:smirksmile: ) oder es ist absolut im Keller vergraben (dann ist kein Mann in Sicht :smirksmile: ). Momentan bin ich eifrig am buddeln, ich könnte schwören, daß ich das mit meinem letzten Mann hier irgendwo vergraben habe, aber die Wünschelrute hat noch nicht gezuckt :knatsch: , muß wohl noch ein bißchen weitersuchen, dabei sind meine Fingernägel schon ganz abgebrochen vom Graben (und schwarz :smirksmile: . Aber ich werde es irgendwann wiederfinden...

Ansonsten wurde mir hier im Forum mal das Buch empfohlen: Die etwas gelassenere Art, sich durchzusetzen. Ich bin momentan noch dabei es zu lesen, aber es gefällt mir sehr gut. Da wird auch einiges thematisiert, was wir auch hier angesprochen haben. Ich kann es Euch nur empfehlen. Gelassener bin ich zwar noch nicht geworden, aber theoretisch weiß ich schon, was ich wie ändern sollte :smirksmile: . Das ist doch auch schon einmal etwas oder? :smirksmile:

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart. War nett sich mit Euch zu unterhalten! Vielleicht finde ich die Woche wieder eine Möglichkeit, mich mal zu melden!

LG die rote Hexe

Inaktiver User
04.02.2007, 18:26
Hallo rote Hexe,

ich habe mich sehr darin erkannt, was du geschrieben hast....

Und ich muss sagen, meine Selbstbewusstsein hakt etwas, wenn es um mich selbst geht... In privaten Dingen... Oft denke ich, warum sollten die Menschen mich mögen oder der Mann....

Und wir buddeln jetzt mal gemeinsam....

Dir auch eine schöne Woche und meld dich mal wieder.

LG Schleifchen:blumengabe:

Kaetzin
04.02.2007, 18:27
hallo ihr drei :smile:

es macht richtig spaß eure unterhaltung zu lesen :blumengabe:

mir fällt auf, dass die anfangs beschriebenen ängste der waage nicht einfach hingenommen werden, sondern dass ihr sie bearbeitet und verändern und überwinden wollt. besonders weit ist da schleifchen und redwitch und wolke, ihr habt das bedürfnis auch an euren ängsten zu arbeiten. das finde ich super. und da finde ich mich wieder :smile: hab auch achon so einiges unternommen, um meine ängste zu überwinden und mache es genauso wie schleifchen: frontalangriff. eigentlich sind wir ganz schön mutig und selbständig :yeah:

übrigens mag ich die wüste auch, obwohl ich noch nie da war. war mal bei einem freund vor jahren im reisebüro, dem ich meinen wunsch mitteilte, nach tunesien zu fliegen, um in die wüste zu fahren. er hat mir erst mal nen monolog gehalten, dass die wüste kein wasser trüge :wie?: usw. irgendwann bin ich dann kopfschüttelnd gegangen und dachte: ok, wenn er nix an mir verdienen will - pech für ihn... seitdem ist nix mehr draus geworden. warum weiß ich auch nicht.

und wolke: griechenland ist super schön!!!! war schon so oft dort (mit zelt und dann mit roller die insel entdecken) und mittlerweile ist es wie nach hause kommen... :smile: kann ich nur empfehlen und für einen kleinen adventure-beginn sehr geeignet.

an meiner familie häng ich auch sehr. hat lange gedauert, sich abzunabeln und ich spüre auch immer wieder, wie ich an diesen punkt zurückkehre... dannn muss ich irgendwann wieder bewusst loslassen.

viele liebe grüße!

Kaetzin
04.02.2007, 18:31
ich buddel auch mal mit... mir ist das selbstbewusstsein in den letzten wochen auch etwas abhanden gekommen... bin momentan leicht depri... liegts an den sternen????

grüße, das kätzchen

Inaktiver User
04.02.2007, 18:34
Noch ein netter Tipp meinerseits, geht mal nach der Arbeit im Businessoutfit in einen Adventureshop und kauft für die Reise ein...

Der Verkäufer wollte mich unbedingt von der Reise abhalten. Ich habe mit meiner Freundin ausgemacht, dass wir dieses Jahr wieder in Schuhen mit Absätzen da reinstiefeln werden und für mich einkaufen....

Was für ein Spass, wenn die Jungs im Holzfällerhemd den Mund nicht mehr zubekommen....

Wolke7
04.02.2007, 18:36
Nein Du rote Hexe *lächel*...du hast dich schon richtig
ausgedrückt u. was du da so meinst - ja - das könnte von mir
sein u. von daher hast du schon sehr recht. Deshalb versteh ich
mich ja oft selbst nicht ....einerseits diese Selbstständigkeit,
und andererseits dann dieses sich wieder anpassen, nach anderen richten -oder erpressen lassen -ist es doch irgendwie
eine emotionale, wenn wahrscheinlich auch nicht gewollte,
Erpressung. Hab das mal versucht jemanden zu erklären,
der ist aus allen Wolken gefallen, dass ich das so sehe.
Also - da müssen wir dran arbeiten und ich denke, das
geht auch so langsam u. mit ein bisschen Unterstützung -
danke euch dafür -

Ich glaube das Buch gibt es hier irgendwo in meinem Bestand,
das habe ich wohl mal gekauft u. auch gelesen, wenn mich
nicht Alles täuscht...*lächel*..... da es bei mir aber auch
jede Menge Bücher gibt, kommen auch immer wieder welche
dazu, kann mir das schon mal passieren....grins....
am Alter liegts ja nun nicht, da Schleifchen mir die junge
Frau bescheinigt hat...*lautlach*...... also schau ich
gleich mal nach - danke für den Tipp -

und liebe Redwitch - plan mal schön - das macht einen Heidenspaß - ich mach das auch sehr oft - und warum
sollte das dann nicht möglich sein, wann auch immer
Für mich steht jetzt nächstes Jahr allerdings erstmal
Griechenland auf dem Plan u. dann schau´n wir mal
weiter - und das mach ich allein, u. lass es mir
nicht ausreden - hab ich mir fest vorgenommen,
so eine andere Tour - wie von Schleifchen beschrieben -
bleibt mal im Hinterkopf - wer weiß - ist aber zumindest
mal eine Überlegung für die Zukunft wert.
Dir auch mal vielen Dank für die Unterstützung - brauch
ich manchmal ....die Kinder finden es ja im Prinzip gut,
dass ich so bin - das bin ich dann, die wieder irgendwas
aufschiebt oder verschiebt wegen der Familie ...

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 18:36
Hallo Kätzin,

ja, ich versuche an mir zu arbeiten. Meine Freundin, eine Waage, tritt mir in den Hintern und hilft mir meine Ängste und Handlungsmuster zu erkennen. Ich muss es tun, sonst lebe ich immer das Leben der Anderen und nicht meins...

Genauso ist es mit Familie und Kindern... Hin und wieder denke ich daran, aber als kleines Kind hatte ich schon Abenteuer im Kopf....

Ich lebe nach dem Motto: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Aber habe damit auch erst angefangen....

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 18:37
Hallo Schleifchen,

wenn mein Hund wieder fitt ist, könnten wir den doch zum Buddeln nehmen... Der buddelt so wunderbare Schützengräben, da müßte der unser Selbstbewußtsein doch schnell wiederfinden oder? :smirksmile: Denn so langsam bin ich es leid als eigentlich gepflegte Waage mit so desaströsen Fingernägeln durch die Weltgeschichte zu wandern :smirksmile: . Wäre das ein Angebot?

Warum Dich jemand mögen sollte? Das ist in der Tat eine schwierige Frage... Laß mich mal nachdenken: Du hast Humor, kannst über Dich und Deine Situation lachen, bist intelligent, bist selbständig, vielseitig interessiert, attraktiv sowieso (sind wir als Waagen schon per se :smirksmile: ). Du bist warmherzig, mitfühlend, kannst aber auch Deine Meinung sagen und läßt nicht alles mit Dir machen... Ich denke, das sind doch wohl genug gründe oder? :smirksmile:

Hallo Kaetzin,

schön wieder von Dir zu lesen. Wir können ja uns alle von Schleifchen mal schubsen lassen und unserem Fernweh nachgeben. Was hältst Du davon?


Jetzt habe ich noch eine Fragen an Euch alle: Manchmal habe ich das Gefühl, daß Männer vor mir Angst haben (ich habe nicht nur das Gefühl, es wurde mir mehrmals gesagt :smirksmile: ). Ich bin an Technik interessiert, komme viel besser mit PCs klar als viele Männer, fahre ein schnelleres Auto als viele Männer (und ich liebe es :smirksmile: ), arbeite in einem Männer dominierten Beruf (geht eigentlich noch, aber die Firma, in der ich arbeite, ist absolut Männer dominiert), stelle mich dabei nicht blöder an als die meisten anderen Männern, habe ein Mundwerk zum davon laufen , Probleme mit männlicher Autorität (wird i.d.R. ständig hinterfragt :freches grinsen: ) und ein X kann man(n) mir kaum als ein Y vormachen... Geht es Euch auch so?

VIelleicht bis später!

Inaktiver User
04.02.2007, 18:40
Nachsatz:

Ich mag mein Leben so wie es ist momentan nicht sonderlich (dazu gehören auch meine Ängste), also muß ich etwas dagegen tun. Und daran arbeite ich und daran arbeite ich auch gerne. Abwarten, daß sie etwas ändert, hasse ich einfach... Genauso wie ich Stillstand hasse. Gejammert wird nicht, nur geändert (oder still gelitten :freches grinsen: )

Bis bald!

Inaktiver User
04.02.2007, 18:44
Hallo Redwitch,

:kuss:

Ich danke dir für deine lieben Worte...:blumengabe:

Übrigens, bis auf das Auto, fahre aber auch gerne rasant, kann ich das nur unterschreiben...

Ich muss mich immer schon beruflich gegen eine Männerübermacht durchsetzen. Und daher habe ich schon Ellenbogen entwickelt. Aber ich habe jetzt gelernt, dass ich im richtigen Moment mal das Weibchen spiele. Die Jungs lieben es, mir auch mal helfen zu können. Aber das fiehl mir schwer.....

Ja, die Männer haben schon etwas Angst vor meinem Auftreten, aber ich kann vieles mit Humor wieder wett machen.

LG Schleifchen

Inaktiver User
04.02.2007, 18:45
Na, dann lass den Hund mal ackern... Braucht er einen ungewaschenen Socken von mir:ooooh: :knatsch: :freches grinsen:

Wolke7
04.02.2007, 18:51
Liebe Redtwitch

es gab immer mal Zeiten, wo ich mein Leben nicht so mochte,
wie es war - aber da hab ich es auch so gehalten -mittlerweile
finde ich sowieso, Stillstand gibt es eh nicht- es gibt Zeiten,
wo man sich nicht so wohlfühlt - wenn man da durch ist-
dann heißt es weiterschauen - Leben bedeutet unterwegs
zu sein, nicht möglichst schnell anzukommen -

Was du da so beschreibst mit Männern - ja - das kann ich unter-
streichen. Ich habe auch Probleme mit der Autorität - kann auch
nicht so wirklich andächtig zuhören...*smile*... und mache,
wenn möglich, ersteinmal Alles selbst -frage u. rufe nicht
gleich nach Hilfe - wie sie es ja dann doch gern hätten.
Einige Dinge kann ich halt nicht, das geb ich dann auch gern zu -
aber ansonsten - hab sogar mal ganz verdutzt geschaut, als
mir mein Nachbar die Kiste Wasser aus der Hand nehmen wollte....
grins....der meinte dann , meine Güte, du machst es einem
ja schwer, dir zu helfen...grins......ja -war ein bisserl verdutzt-
mach ich doch sonst auch allein.

Und liebes Schleifchen - die Gründe, dich zu mögen hat doch
wohl Redwitch eindeutig beschrieben - da gibt es nichts hinzuzufügen.

Hallo Kaetzin,
schön, dass du auch mal hereinschaust heute ...*lächel*...
ja - wir sind heute mal auf dem Reisetrip - wohin auch immer -
aber wohl zu allererst zu uns selbst - ist schon gut, sich so
austauschen zu können u. da auf verwandte Seelen zu
treffen.Übrigens kenn ich das auch zu gut, dass man Ideen
hat - irgendwas vorhat - ob es nun eine Reise ist oder
was anderes und mit Sicherheit irgendwer wieder ein Haar
in der Suppe findet, nicht von unterkriegen lassen - sag ich
jetzt mal einfach ...ich nun wieder - aber sich verändern,
an sich arbeiten - das müssen wir doch eigentlich alle ein
Leben lang. Nichts ist Schlimmer, als die Menschen, die
damit aufgehört haben zu staunen, zu hinterfragen u.
auszuprobieren .....wenn das mal so weit ist, dann lebt man
doch gar nicht wirklich.


Bis später - oder gleich?...:smirksmile: :smirksmile:

Inaktiver User
04.02.2007, 18:58
Na, habe ich das Fernweh angeschürt????

Wir müssen uns dann mal unterhalten, wo wir dann wirklich gelandet sind.

Und ich denke, wir sind schon mutige Frauen, auch wenn wir doch mit unseren Ängsten zu kämpfen haben.....

Lg Schleifchen die bald eine neue Homepage hat und euch nochmal ein paar Bilder zeigen kann:blumengabe:

Wolke7
04.02.2007, 19:17
Da freu ich mich jetzt schon drauf - klar hast du das
Fernweh weiter angeschürt :smirksmile: :smirksmile:
das fällt hier bei mir auf sehr fruchtbaren Boden....*lach*....:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 19:19
Da freu ich mich jetzt schon drauf - klar hast du das
Fernweh weiter angeschürt :smirksmile: :smirksmile:
das fällt hier bei mir auf sehr fruchtbaren Boden....*lach*....:blumengabe:

Na, dann will ich mal fleissig giessen, damit wir bald ernten können...

Und die Pflänzchen schön hegen und pflegen:blumengabe:

Inaktiver User
04.02.2007, 21:25
Hallo allerseits,

endlich bin ich angekommen. Es waren mal wieder nur Idioten unterwegs (mit einer Ausnahme natürlich ;-)). Kann mir mal jemand erklären, was Menschen im Dunklen dunkel gekleitet ohne Warnweste auf der Autobahn rumlaufen? Habe ich etwas verpaßt? Ist die jetzt für Fußgänger geöffnet, nur ich habe nichts mitbekommen? ;-)

Helfen lasse ich mir immer gerne, so ist es ja nicht. Aber nur, wenn auch jemand wirklich etwas besser kann als ich ;-). Am besten finde ich immer die verdutzen Gesichter, wenn mir ein Mann etwas vom Pferd erzählen will und ich ihm dann widerspreche, weil es absoluter Schwachsinn war. Aber auch ich lerne und weise nicht immer jeden Mann sofort auf seine Fehler hin. Manche sind halt unbelehrbar und die lasse ich dann auch in Ihrem Irrglauben, leide ja auch nicht an einem übertrieben Missionarstrieb ;-)




Leben bedeutet unterwegs
zu sein, nicht möglichst schnell anzukommen


Wolke, das hast Du schön ausgedrückt. Ich glaube, diese Lektion muß ich erst noch lernen. Momentan bin ich auf der Suche nach neuen Zielen, weil ich die alten erreicht habe. Dabei weiß ich noch nicht einmal, ob man, wenn man nur Ziele hat, nicht das wichtigste, das Leben an sich aus den Augen verliert? Aber auch diese Sinnkrise wird vorüber gehen und von der nächsten abgelöst ;-). Ich schätze, das ist der Preis fürs Erwachsen werden. Man fängt an, zu viel nachzudenken ;-).

Mir gefällt übrigens hier der Austausch mit Euch. :blumengabe:

LG

PS: Schleifchen, ich hoffe, Dein Selbstbewußtsein riecht nicht nach alten benutzen Socken ;-).

Wolke7
04.02.2007, 22:04
Das liebe Redwitch habe ich von einer Karte, das Meer - darauf ein Segelschiff u. darunter dieser Text - habe ich mir aufgehängt,
weil ich es einfach so treffend fand.
Dein Satz: Dabei weiß ich noch nicht einmal,ob man, wenn man nur Ziele hat, nicht das Wichtigste, das Leben an sich aus den Augen verliert? ist doch schon einmal ein sehr guter Ansatz,
eben aus dieser Sinnkrise gut herauszufinden. Da bist du
doch auf einem guten Weg - sage ich jetzt einmal so ....:blumengabe:
Und :smirksmile: mittlerweile kann ich mir manchmal auch
ganz gut helfen lassen...das mit dem Nachbarn hat mir
dann doch zu denken gegeben :smirksmile: -

Und *lächel*...glaub mir, das mit dem mal
zuviel nachdenken ist bestimmt ne Waage-Eigenschaft :smile:
eine Freundin sagte mal, als ich ihr dann so meine Gedanken
zu einem bestimmten Thema mitteilte - nun hör doch mal auf
- denken ist ja ganz gut und schön aber man kann es auch
übertreiben ...:wie?:

eine gute Nacht wünsch ich Euch und morgen einen schönen
Wochenanfang
- gieße noch mal meine Pflänzchen ...:blumengabe: :blumengabe:
- damit wir dann bald ernten können :blumengabe: :blumengabe:

LG :smirksmile:

Inaktiver User
04.02.2007, 22:09
Ich wünsche auch eine gute Nacht:blumengabe: :blumengabe:

Und mich wundert immer wieder, wieviel Ähnlichkeiten ich hier finde....

Sinnkrisen habe ich sehr oft, dann versuche ich mich immer wieder hochzuziehen, nur nicht liegenbleiben. Aber hin und wieder verkrieche ich mich auch...

LG Schleifchen

Wolke7
05.02.2007, 08:35
Guten Morgen meine Lieben,

mal eben die Sterne für diese Woche *smile*....

und einen schönen Wochenanfang

Ihr Horoskop Waage vom 05.02.2007

Liebe auf Venus-Flügeln

Dank Venus: aufregende Beziehungen und Lust auf Erlebnisse. Wenn Ihnen in dieser Woche zum Flirten ist, so liegt es an Venus, die sich am Mittwoch in Konjunktion mit Uranus in den Fischen und am Freitag im Quadrat zu Jupiter im Schützen befindet. Da sich gleichzeitig Sonne und Neptun im Wassermann ein Stelldichein geben, ist Ihr Bedürfnis nach abwechslungsreichen, nach aufregenden Erlebnissen geschürt. Dieser frische Wind wirkt sich aus in Ihrer Arbeit, in Ihren Kontakten und in Ihrer Freizeit. Da Ihnen jedoch der Blick für die Realität fehlen kann, müssen Sie vorsichtig sein!

Rat

Beziehungen sind keine Freizeitbeschäftigung, sondern in Wirklichkeit eine Lebensschule. Nur eine ehrliche Auseinandersetzung mit Ihren Bedürfnissen und denjenigen Ihres Partners bringt Sie jetzt weiter! Wenn Sie glücklich sein wollen, lassen Sie emotionale Tiefe zu, ohne Besitzansprüche zu hegen.

So...
nun wissen wir Bescheid.....dann mal fröhliches Flirten...hihi...



LG :blumengabe:

Inaktiver User
05.02.2007, 20:43
Guten Abend!

Das klingt ja mal positiv. Ich frage mich nur, wo ich vernünftige Männer für einen Flirt herbekomme? Kann man die irgendwo bestellen??? Wenn ja, brauche ich unbedingt die Bestelladresse. Könnte etwas Spaß gebrauchen (Will ja schließlich testen, ob mein Sportprogramm meine Ausstrahlung schon verbessert, schließlich bin ich fast schon vier Wochen dabei :freches grinsen: , da muß man doch etwas merken oder??? ;-))

Wie war Euer Montag denn so?

LG

Wolke7
05.02.2007, 20:53
Hallöchen.....

ganz gut - wie halt Montag eben *lächel*...danke der
Nachfrage - nun ein bisschen groggy - schaue gerade
"Dienstags bei Morrie" .....das Buch ist ja einfach genial,
aber der Film scheint dem gerecht zu werden.

Und liebe Redwitch....wenn ich das wüßte - wo man
den passenden Flirt denn bestellen kann, glaub mir -
da würde ich vielleicht auch so die eine oder andere
Bestellung aufgeben....so müssen dann erstmal die Kollegen
dran glauben *grins...... manchmal...... zum üben.
Und Spaß macht es allemal, gell? ...

ich wünsche noch einen schönen Abend ....

LG Wolke:smirksmile:

Inaktiver User
05.02.2007, 21:23
Hallo ihr Lieben,

hatte heute einen tollen Tag...Ich hoffe, die Ironie ist gut rausgekommen....

Ach Mann, morgen in der Früh gleich eine Besprechung, in der es riesen Krach geben kann. Ich muss mich mal wieder auf die Hinterbeine stellen und auf den Tisch schlagen....

Ansonsten Stress und Missverständnisse, schlechte Laune auf allen Seiten. Kam kaum von der Tür rein, schon wurde ich überfallen mit schlechten Nachrichten....

Übrigens, an den Mülltonnen ist einer guter Ort zum flirten.

LG Schleifchen:blumengabe: :knatsch:

Wolke7
05.02.2007, 21:25
Hallo ihr Lieben,

Übrigens, an den Mülltonnen ist einer guter Ort zum flirten.

LG Schleifchen:blumengabe: :knatsch:


Ne - aber nicht an meinen :freches grinsen:

Inaktiver User
05.02.2007, 21:31
Ne - aber nicht an meinen :freches grinsen:

Ich habe meiner Freundin von dem Flirt an den Tonnen erzählt, jetzt heisst der Mann nur der Müllmann...:freches grinsen:

Kaetzin
09.02.2007, 00:17
hallo ihr,

also ich muss sagen, diese woche war bisher nix mit flirten etc. :knatsch: nicht mal an irgendwelchen mülltonnen :zwinker: schade, wäre ja mal schön gewesen, wolke7 :smile:
übrigens war ich heute mal im schnee, schleifchen, und musste an dich und deine nackedei-aktion denken und schmunzeln. :zwinker: war mir für sowas aber zu kalt. hab es aber sehr genossen mit gummistiefeln durch den hohen schnee zu schlendern :smile: dann sind alle geräusche so schön gedämpft, ist euch das schon mal aufgefallen? sehr friedlich und schön.

hoffe, der strang hier schläft nicht ein.... also, ran an die tasten!

grüße, dat kätzchen

Wolke7
09.02.2007, 10:10
Guten Morgen,

ja - das mit dem Schnee fand ich gestern auch schön - heute ist es ja wieder fast nur noch Matsch...und wenn schon noch Schnee, dann richtig - im Prinzip bin ich schon so auf Frühling
programmiert..grins....

ne mit flirten auch nicht nicht so wirklich - aber ich war irgendwie trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen u. eigentlich so gar keine Lust für die so unwichtigen Dinge wie arbeiten *grins*....
sehr gut drauf u. das kam dann auch irgendwie zurück....
nette Gespräche usw...doch ....

also...einen schönen Freitag u. somit einen guten Start in
ein schönes Wochenende für euch:smirksmile:

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
09.02.2007, 20:09
Endlich Wochenende! :smile:

Der Schnee war wirklich nicht schlecht gestern, leider hat er bei uns nicht lange vorgehalten. Hier sieht man nur noch ein paar kleine Schneehaufen am Rand.

Auf das Flirten hätte ich diese Woche verzichten können. :knatsch: Ein Arbeitskollege hat es bei mir versucht, leider gehört er zum einen nicht wirklich zu meiner Zielgruppe und zweitens habe ich das Gefühl, daß man mit ihm auch nicht unverbindlich flirten kann, wenn ihr versteht, was ich meine? Lieber gar keinen Flirt, als einer, bei dem man nicht weiß, wo man dran ist. Abgesehen davon halte ich von solchen Ausflügen am Arbeitsplatz generell nicht so viel. Mische da ungern allzu sehr privates mit geschäftlichem, zumal ich da auch etwas gebranntes Kind bin:freches grinsen:

Wie sieht es mit Eurem Reisefieber aus? War gerade im Reisebüro und habe mir eine Reise durch den Oman ausgesucht. Vielleicht klappt es ja im Oktober, alternativ fand ich eine Reise durch Botswana auch nicht schlecht. Bin mal ganz gespannt, ob ich es wirklich in die Tat umsetze :smirksmile: .

Genießt Euer Wochenende!

Inaktiver User
10.02.2007, 10:07
Hallo liebe Waagen,

auch von mir ein schönes Wochenende!!!

Geflirtet habe ich diese Woche auch nicht. Aber ich war mit meinem Kollegen unterwegs. Ich war mal heftig in ihn verliebt und jetzt bauen wir uns eine Freundschaft auf, besser gesagt, wir sind schon Freunde und üben jetzt den normalen Umgang....

Aber es war schon was für die Nerven, ich war danach ziemlich erschöpft, aber glücklich.... Mein Kopfkarussel will mich schon wieder verrückt machen. Da kommen dann die Gedanken, dass ich mich nicht zu früh freuen soll...

Na, das wird hier noch ein richtiges Reiseforum... Ich werde jetzt mal in die Stadt gehen und mir einen Krimi kaufen, das brauche ich zum abschalten..

LG Schleifchen

Wolke7
10.02.2007, 12:20
Ja - *lach*..Reiseforum ist gut :blumengabe: - ihr könnt
aber auch Geschmack auf die große weite Welt machen -
herrlich.....

Doch liebes Schleifchen, freu dich ruhig ein bisserl -
da kommt dann wieder dieses Abwägerei, gell? ....Weißt du,
gute Freunde sind was kostbares -manchmal mehr wert,
als jede andere Beziehung - vielleicht sollte das so sein,
damit du einen guten Freund hast -wer weiß das schon.
Und ich stelle auch oft fest bei Freundinnen, wie sie doch
ausgebremst werden in Beziehungen, auf einmal ganz andere
Dinge tun, wie die, die sie eigentlich wollten - muss nicht
immer so sein, um Himmels Willen - nicht, dass das nun glücklich
liierte Paare falsch verstehen, aber ist halt oft so -

Ich werde es mir das WE auch gemütlich machen, klar - sollte
mal ein wenig das "bisschen" Haushalt machen - ein gutes Buch wartet auf mich weitergelesen zu werden - und Reisefieber -
na klar - werde wohl nächste Woche ersteinmal ein paar
Tage Nordsee buchen - so nach meinem Geburtstag allerdings
erst ...doch die Idee find ich z.Zt. richtig klasse, schön feiern -
einen Tag ein bisserl regenerieren und dann ab auf eine Insel -
hat was für mich, dieser Gedanke.
Und der Reiseführer Griechenland ist eingetroffen -den werd ich
mir auch vornehmen *smile*.....
Wie war das: Solange wir träumen, leben wir - also ...lasst uns
auch immer ein paar Träume verwirklichen - :smirksmile:

in diesem Sinne
ein schönes Wochenende

Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
10.02.2007, 13:01
Hallo liebe Wolke,

bisher bestand mein engster Freundeskreis immer aus Frauen. Jetzt hat sich das geändert, ich hab nun einen wirklich engen Freund, dem ich alles erzählen kann und der immer zu mir steht.

Wenn ich zurückdenke, wie er mich unterstützt hat in den letzten drei Jahren - beruflich und privat - dann kann ich ihm eigentlich nicht genug danken. Ohne ihn hätte ich manche schwere Stunde nicht überstanden.

Als er am Mittwoch so geholfen hat, da habe ich Danke gesagt. Er hat dann nichts darauf sagen können, aber ich habe es schon verstanden. Er wollte eigentlich sagen, für dich gerne, aber das habe ich aus seinen Augen lesen können.

So, und heute regnet es echt heftig, da wird der neue Krimi gleich mal angeschaut. Und ich werde noch etwas im Internet wegen meiner Reise surfen...

Nordsee hört sich wunderbar an. Da war ich noch nicht. Und Griechenland ist doch auch was zum Träumen....

Nächste Woche will ich mal buchen, mein Chef muss jetzt mal ja sagen...

LG Schleifchen beim Träumen:blumengabe:

Thalita
10.02.2007, 17:40
Hallo zusammen,
ich hab bis jetzt aufrichtig mitgelesen, und bin stellenweise :ooooh: - :freches grinsen: - :zwinker: - und immer wieder :blumengabe: !

Ich bin zeit meines Lebens Einzelkämpferin und hab immer gedacht, ich sei allein so drauf, wie ich nunmal bin. Aber wenn ich das hier lese, ist es immer wieder schön zu denken: Wie? Sie auch? :freches grinsen:

Das mit der Liebe in dieser Woche kann ich übrigens bestätigen. Am Dienstag lese ich morgens in unserem Horoskop, dass ich "der Liebe heute wieder eine Chance gebe", und ich denk, ach was? Ist es endlich soweit? Und an besagtem Dienstag war ich dann auf einer Veranstaltung und habe einen "Kollegen" getroffen, den ich vor einem halben Jahr kennengelernt habe - netter Mann, gleiches Alter, er macht dasselbe wie ich, nur für ein anderes Unternehmen und wir treffen in einer Gruppe von "Gleichgesinnten" ab und an zu bestimmten Anlässen aufeinander. Alles immer nett und freundlich, aber ich weiß auch nicht, am Dienstag ist mir erst mal aufgefallen, dass er mich immer noch kennt, und jedesmal, wenn ich in seine Richtung sah, guckte er gerade weg! Also Mädels, da hab ich mir die Zeit genommen, ihn ein bisschen zu beobachten. Irgendwie dachte ich, Xavier Naidoos "Sie sieht mich nicht" könnte exakt auf ihn zutreffen und alle meine Körperzellen waren sich einig: Mich muss man echt mit der Nase draufstoßen, bis ich was kapiere! Und was mich am meisten überrascht hat: Ich finde ihn attraktiv!
Im Moment frag ich mich noch, ob er tatsächlich jemand für mich sein könnte. Ende Februar habe ich Gelegenheit, ihn weiter zu beobachten. Da bin ich ja jetzt echt gespannt!

Stichwort Nordsee: Mein Lieblingsort dort ist Bad St.-Peter-Ording. Da muss man einen km über eine Holzbrücke laufen, bis man zum Strand kommt, aber dann gibt es nichts mehr als Wasser, Sand und Himmel. Diese Weite dort bringt mich manchmal um, aber immer zurück zu mir. Dort gibt es auch eine Therme mit Wellnessanwendungen, einfach nur toll. Eine Unterkunft kann ich empfehlen. Je nach Wetterlage wird das sogar ein erstklassiger Abenteuer-Urlaub! :freches grinsen:

Eure Fernweh-Sehnsüchte trag ich übrigens voll mit. Ich hätte gern Berichte, wohin es euch verschlägt, Wüstenrosen! In den Orient wollte ich auch schon immer mal. Wollen wir uns nicht zusammentun?

Ganz liebe Grüße an euch alle!
You made my day!
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
Thalita

Inaktiver User
11.02.2007, 22:24
Guten Abend allerseits,

ich hoffe, Ihr habt das Wochenende gut überlebt und Euch erholt? Vielleicht war der ein oder andere Flirt dabei?

Ich stehe momentan vor einem Entscheidungsproblem :knatsch: (typisch Waage :smirksmile: ): Habe am Wochenende eifrig Reiseprospekte gewälzt und irgendwie bin ich mir mit dem Oman nicht sicher :wie?: . Eine Nilkreuzfahrt wäre doch auch nicht schlecht, habe da so eine schöne Fahrt mit einer Art Segelschiff gesehen, oder vielleicht doch Jordanien? Mist, ich kann mich einfach nicht so ganz entscheiden... :smirksmile: Zugegeben, da ich erst noch die Finanzierung regel muß (=sparen, sparen, sparen :smirksmile: ), habe ich noch etwas Zeit, aber vielleicht habt Ihr ja ein paar Ideen dazu? Vorfreude ist ja doch bekanntlich die schönste Freude :smirksmile: .

Wünsche Euch einen guten Wochenstart. Wie stehen denn die Sterne für diese Woche (ich hoffe, ich bleibe vor unliebsamen Valentinstag-Geschenken verschont (konnte dem Tag noch nie etwas abgewinnen :smirksmile: )

Liebe Grüße!

Wolke7
11.02.2007, 22:32
Guten Abend,

da ich hier eh noch herumschwirre - muss ich da doch gleich mal
antworten liebe Redwitch ....
also....
bei der Entscheidung kann ich dir auch nicht helfen, was ich
unheimlich gut verstehe und nachvollziehen kann ist dieses
- da ist es doch so schön, oder mach ich lieber das *smile*....
vielleicht ersteinmal das, was man dann auch so finanziell
ganz gut hinbekommt?...ist ja auch immer so eine Sache.
Und...hilft es dir, wenn ich dir erzähle, dass ich seit Jahren -
ehrlich - nach Griechenland möchte, und da gibt es eine Menge Inseln, die mich interessieren - lese alles darüber, was mir in
die Hände kommt - schwelge in Plänen usw....
und dann bin ich letztes Jahr auf Teneriffa gelandet :freches grinsen: Noch Fragen? ....grins .....
Nun wird aber dieses Jahr Nordsee - ganz genau die Insel
Amrum in Angriff genommen, nächste Woche bestellen wir
Zimmer. Da ich mit einer Freundin fahre, müssen wir das so
machen - sonst kommt uns immer was dazwischen - erfahrungsgemäß :freches grinsen:
Und für nächstes Jahr hab ich mir nun ganz fest Griechenland
vorgenommen - ernsthaft -
wir werden sehen.
Übrigens ....*smile*...mit so einer Nilkreuzfahrt habe ich
auch schon geliebäugelt u. die Wüste - die geht mir vor allen
Dingen seit Schleifchen´s Berichten überhaupt nicht mehr
aus dem Kopf.

Also - planen und träumen ist doch was Schönes -
weiterhin viel Spaß dabei u. ist doch recht spannend,
was dann letztendlich dabei herauskommt. Das musst
du dann aber erzählen, wenn es soweit ist:smirksmile:

LG Wolke:blumengabe:

Inaktiver User
12.02.2007, 05:56
Guten Morgen!

Wolke, ich kann es Dir ganz genau nachempfinden. Ich wäre wahrscheinlich auch aus lauter Verzweiflung über die Entscheidungsvielfalt irgendwo ganz anders hingefahren :smirksmile: Meine letzten Urlaube waren rah gesäht, da wußte ich auch immer, wo ich hinfahren wollte, bzw. wie ich sie gestalten wollte. Na ja, so gesehen weiß ich es dieses Mal ja auch: Orient und Wüßte :smirksmile: . Jetzt muß ich erst einmal zur Arbeit und auf dem Weg dorthin kann ich ja schon mal ein bißchen träumen. Das tut bei dem Wetter hier wirklich ganz gut.

Im Übrigen, habe ich erwähnt, daß ich Frühaufstehen hasse?:smirksmile:

LG und einen guten Wochenstart wünsche ich Euch!

Wolke7
12.02.2007, 09:37
Guten Morgen

*lach*.. ich hasse auch frühaufstehen...hihi..zumindest wenn ich es muss deshalb war ich heute auch erst um 9 Uhr im Büro-
es lebe die Gleitzeit...grins........
ach weißt du - das war keine Verzweiflung über die Entscheidungsunfähigkeit oder das Abwägen...da bin ich
so im Internet rumgesurft ...grins...dann war es mir zu lang
bis September oder so...wo Griechenland ja ganz toll ist...
hatte so die Nase voll von Kälte- Nässe etc...und
ratz fatz ging es im März nach Teneriffa - bei angenehmen
26 Grad u. Sonnenschein konnte es man da gut aushalten.
Am besten war- ich hatte das gelesen, meine Kusine angerufen, die mit wollte - erzählt...u. die meinte - mach doch....
hat aber nicht mit gerechnet, dass ich das wörtlich nehme...
grins....wir haben aber einen schönen Urlaub gehabt.....
ist doch was, gell?
Na ja ....habe die letzten Jahre auch nicht so wirklich Urlaub machen können - vor 13 Jahren Trennung, dann mit den Kid´s allein - kein Unterhalt ...da ging das nicht, nun muss ich da auch für sparen....aber das gönn ich mir halt, wird so langsam Zeit - zusätzlich möchte ich aber auch renovieren...- das mach ich aber jetzt so nach u. nach...dann hab ich nen Garten...also...ich weiß schon,
wo mein Geld bleibt..*smile*.....
aber ich brauch keine Reichtümer ...nur ein bisserl mehr im Geldbeutel, dass es halt reicht für reisen mal....die schönen Seiten im Leben, die Wohnung hab ich auch gern gemütlich u. nett eingerichtet...hab da schon wieder einige Ideen...
aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut u. es macht mir Spaß, das auch so nach u. nach zu machen - und ich kann mich
auch ein halbes Jahr auf was freuen....oder halt dann über
die Dinge, die ich dann wieder geschafft habe. Upps....
ist nen bisserl mehr geworden... also...
einen schönen Tag und ....

- die Sterne für diese Woche meine Damen:
sind doch gut, gell?

eine schöne Woche - lasst euch nicht unterkriegen....
und das mit dem Träumen- Redwitch - das ist immer gut:blumengabe:

Ihr Horoskop Waage vom 12.02.2007

Ab Freitag Pluto-Power

Sonne und Pluto verbinden sich und stärken Ihre Position. Die beiden Planeten bilden ein Sextil und wirken von Freitag an über das ganze Wochenende. Nachdem sowohl die Sonne als auch Pluto sehr günstig und stark für Sie stehen, ist es selbstredend, dass Sie in ganz besonderer Weise von dieser Verbindung zehren. Um es auf den Punkt zu bringen: Sie haben jetzt Einfluss auf andere Menschen. Sie treten derart stark und überzeugend auf, dass Sie sogar Gegner oder Menschen, die Ihnen gegenüber kritisch eingestellt sind, zum Schweigen oder zumindest zur Ruhe bringen.

Rat

Sie sollten wissen, dass Sie im Moment echt gute Sterne haben. „Gut“ ist vielleicht sogar das falsche Wort. Sie haben „mächtige“ Sterne. Und wer behutsam mit dieser Macht umgeht, kann jetzt sogar Großes leisten. Z. B. können Sie sich in strittigen Situationen durchsetzen, sich endlich Gehör verschaffen, sichbehaupten!

Kaetzin
12.02.2007, 18:08
na, das ist doch ein power-horoskop! machen wir diese woche das beste draus!!!! :smile:

wolke7: ich kann dir griechenland nuuuuur empfehlen! ist ganz sicher was für dich waage. ich liebe dieses land! du solltest es mit einer griechischen insel versuchen und sie entdecken - danach fährst du nirgendwo anders mehr hin. ich liebe kreta! der süden ist wunderbar! der norden zum teil so verbaut... das ist wirklich schade. träume nun auch ein bisschen - griechisch :smile:

das wollte ich euch auch immer fragen: seid ihr frühaufsteher?
bin eine richtige "eule". geh gerne spät ins bett und steh gerne spät auf. kann abends und am späten nachmittag am besten arbeiten. leidenschaftliche frühaufsteher werd ich vielleicht im nächsten leben :zwinker: :krone auf:

schönen abend allerseits. geh nun auch wieder zum sport! :yeah:

Inaktiver User
12.02.2007, 18:33
Frühaufsteher? Ich? Also nicht in diesem Leben, bzw. freiwillig ;-). Ich kann sehr wohl früh aufstehen, habe es auch früher gerne gemacht, wenn ich die Aussicht hatte, um 7.00h auf dem Pferd sitzen zu können. Aber heute ist es für mich schon eine Strafe morgens um 8.00h im Büro zu sitzen. Dafür finde ich mein Bett viel zu gemütlich! (Komischerweise ist es morgens immer gemütlicher als abends, genauso wie ich morgens nach dem Schlafen immer müder bin als abends vorher. Irgendetwas läuft da schief ;-)).

Bei mir geht es erst in zwei Stunden zum Sport, hoffe, daß ich bis dahin nicht eingeschlafen bin, der morgen war schließlich zu früh heute ;-)

Inaktiver User
12.02.2007, 22:48
Hallo ihr Lieben,

heute war ein heftiger Tag. Ich habe meine Sterne gleichmal genutzt und in einer Besprechung auf die **** gehauen und dann gleich noch ein paar Leute einzeln zur Brust genommen....

Oh ja, heute hatte ich einen Hals, fragt mich nicht. Mein Chef hat auch ein paar Federn verloren, da kenne ich ja nichts.

So, jetzt bin ich echt geschafft. Und die Liebe kann mir langfristig gestohlen bleiben...

LG Schleifchen:blumengabe:

Inaktiver User
13.02.2007, 08:07
Guten Morgen Schleifchen,

aber ein "schönes" Gefühl ist es doch schon, wenn man mal begründet tabula rasa machen kann oder? Nachdem ich das vor zwei Wochen gemacht habe, fühle ich mich doch etwas ausgeglichener (zumindest für meine Verhältnisse :smirksmile: ). Gestern hat man mir dann noch erzählt, daß ich mit Sport auch ausgeglichener werde. Heute morgen weiß ich auch wieso: Ich bin, wenn ich beim Sport war, so müde, daß ich noch zu keiner Gefühlsregung fähig bin. Wenn das mal nicht ausgeglichen ist!:freches grinsen: Schaffe es noch nicht einmal meinem Arbeitskollegen, der viel zu munter ist, einen strafenden Blick zuzuwerfen :smirksmile:

Paß auf Schleifchen, mit der Einstellung zur Liebe könnte sich bald die nächste Komplikation abzeichen. Zumindest ist das bei mir erfahrungsgemäß immer so.:smirksmile:

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

LG

Inaktiver User
13.02.2007, 08:39
Guten Morgen Redwitch,

naja etwas deprimiert und enttäuschst war ich schon. Wenn man sich immer auf die Hinterbeine stellen muss, um die Dinge zu bekommen, die ganz normal sind.

Gestern war ich dann so erschöpft und der Tag war so lange....

Und die Liebe, ich kann die Sprüche, bald ist Frühling blablabla und dann blablabla... nicht mehr hören.

Jeder hat auch irgendwie Mitleid, weil es mit meinem Kollegen und mir nicht geklappt hat. Sowas kann ich gar nicht brauchen.

LG Schleifchen

Inaktiver User
13.02.2007, 09:27
Das kann ich gut nachvollziehen, aber mir geht es trotzdem hinterher besser. Mag daran liegen, daß ich, bevor ich mal auf den Tisch hause, immer ziemlich gefrustet bin und wie blöde versuche, auf normalem, freundlichem Weg an die Dinge heranzukommen bzw. die Probleme zu lösen und dann meistens nur auf Granit beiße. Es ist dann einfach eine Erleichterung für mich, quasi wie ein Gewitter an einem schwülen Tag. Auch wenn sich ein leicht ungutes Gefühl dann hält...

Mitleid ist doch fast das schlimmste oder? Zumindest empfinde ich es so. Es hat halt nicht sein sollen und damit muß man dann selbst irgendwie klar kommen, aber Mitleid hilft nicht wirklich. Kenne das auch zu genüge: Momentan werde ich auch bemitleidet, weil es mit meinem (Ex-)Freund nicht geklappt hat, obwohl die Beziehung eigentlich wunderbar war. Am besten sind aber die Sprüche: Mensch Mädchen, Du bist aber alt und hast keinen Freund? So langsam kommst Du in das Alter, in dem Du für die Männer nicht mehr attraktiv bist, halt Dich ran! oder: Du kannst jetzt nur noch einen geschädigten Mann mit Anhang finden und ob Dich das glücklich machen wird? Ich stehe dann daneben und denke: Bin ich im Jahrhundert verrutscht? Muß ich, mit noch nicht einmal dreißig schon über Kinder, Küche, Kirche und Mann verfügen? Habe ich irgendwie eine Entwicklung nicht mitbekommen? So ähnlich muß sich Dornröschen gefühlt haben, als sie nach 100 Jahren wieder aufgewacht ist :smirksmile:

Was ich bei Dir meinte war, daß ich die Erfahrung gemacht habe, daß sich immer dann ein Mann ins Leben schleicht, wenn man es gerade gar nicht gebrauchen kann: Man genießt sein Leben so wie es ist, hat Zeit für sich, es ist so schön unkompliziert, man hat sich gerade halbwegs erholt und dann kommt der Knall. Und es ist alles wieder kompliziert. Ich hoffe zumindest für mich, daß das erst einmal für mich das kommende Jahr gegessen ist. Mir reicht es erst einmal :smirksmile:

Inaktiver User
13.02.2007, 15:30
Ich hab einen Beitrag über Reisen im Oman gefunden

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,464975,00.html

LG Schleifchen

Inaktiver User
15.02.2007, 08:14
Hallo Schleifchen,

danke für den Link! Werde mir den Text mal am Wochenende durchlesen, momentan bin ich nur noch am rotieren (wann ist endlich Wochenende??)

LG

Carrie09
16.02.2007, 15:34
hallo die damen !!!

es ist freitag nachmittag und das wochenende ist fast greifbar !!!

kennt ihr das auch, dass man an manchen tagen alle menschen die einen umgeben auf den mond schießen könnte ???
egal wer das ist ? kollegen, den eigenen freund, usw..

gestern war mal wieder so ein tag. irgendwie hatten alle ein anliegen, jeder hatte natürlich das, was am allerwichtigsten war und SOFORT einer lösung bedurfte !!!

und anscheinend dachten diese menschen, dass nur ICH für dieses anliegen in frage kommen würde !!! ist ja eigentlich ganz schmeichelhaft, aber gibt es wirklich tage wo menschen nichts alleine können ? wo pluto vielleicht im falschen haus steht und alle anderen denken: fragen wir doch mal die waagen ???
klar, andere fragen ist leichter, aber was ist mal mit erst selber probieren und dann kann man immer noch fragen, oder ?

sicherlich gibt es auch tage wo meine schmerzgrenze schneller erreicht ist ( aber das passiert echt selten bei mir )

wie ist es bei euch ?? habt ihr auch oft das gefühl, dass menschen wenn sie ein anliegen haben, euch fragen ???

ich bin den menschen dann auch nicht böse, möchte mich dann aber am liebsten zurück ziehen und nichts hören & sehen.
gestern abend war ich dann um 21:00 uhr im bett, alle telefone aus und habe "nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen" gemacht.
nur so komme ich dann wieder runter !

in diesem sinne wünsche ich euch ein erholsames wochenende !!!

liebe grüße carrie

Kaetzin
16.02.2007, 16:52
hallo carrie,

komisch, gestern waren meine nerven auch etwas dünn... und alle haben mich irgendwie genervt. war auf ner party mit vier männlichen freunden. alle waren spitz wie nachbars lumpi, stelzten alle den frauen nach, selbst wenn ich mal ankam zu einem von ihnen, hieß es, das ist gerad aber ganz unproduktiv, wenn du hier neben mir stehst....:ooooh: :nudelholz: das war das eine. das andere: neben dieser marotte war ich dann zwischendurch für selbige der kummerkasten. alle aber wirklich alle 4 kamen an und haben mir die ohren voll geheult und waren auf schmusekurs, weil sie doch ach so alleine sind und alles scheiße ist... :knatsch: das sind wirklich gute freunde von mir, aber gestern war ich zwischendurch echt genervt und will sie nun auch so schnell nich mehr sehen... da fühlt man sich gar nicht mehr als mensch gesehen!!!! :schild nein:

vieleicht lags an den sternen gestern????

Inaktiver User
16.02.2007, 18:26
Willkommen im Club!

Mir ging es gestern genauso. Irgendwie war alles nervig, aber ich habe es dem Streß und dem wenigen Schlaf die Woche zugeordnet. Vielleicht lag es wirklich nur an den Sternen? Aber jetzt ist erst einmal Wochenenden, nur besteht bei mir Verdacht auf Gürtelrose. Muß mir morgen noch einen Arzt suchen, der Apotheker hat mir dringend dazu geraten... Paßt alles wunderbar! :knatsch: Drückt mir bitte die Daumen, daß er nur alles schwarz gemalt hat. Obwohl, die Stellen sind schon verdammt unangenehm und tun weh...

Wünsche Euch ein besseres Wochenende!

Inaktiver User
16.02.2007, 18:50
Hallo ihr Lieben,

gestern früh habe ich eine totale Depri geschoben... Ich war dauernd den Tränen nahe....

Ok, wir sind doch alle nicht Herr über uns selbst.

Hallo Redwitch, such dir einen Hautarzt einen guten. Bei mir war auch der Verdacht und der Hausarzt hat mich ganz verrückt gemacht und es war keine Gürtelrose.....

Drück dir die Daumen.

Ich bin jetzt schon seit 8 Wochen mit einer Erkältung geschlagen. Ich kann euch sagen, mir reicht es. Ich habe die Schnauze voll....

LG Schleifchen

Inaktiver User
16.02.2007, 19:52
Habe gerade Gewißheit erhalten, es ist eine Gürtelrose. :knatsch: Es zahlt sich aus, wenn man Freunde hat, die Ärzte sind :smirksmile: Morgen bekomme ich die entsprechenden Medikamente und vielleicht habe ich ja Glück und es hält sich nicht so lange... Aber der Ärztin, bei der ich war, vertraue ich total, daher habe ich auch keine Hoffnung ,daß sie sich täuscht.

Wünsche einen schönen Abend!