PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krummer Kaktus



Carolly
12.07.2016, 14:51
Ich habe in meinem Buero einen laenglichen, rund 15cm langen Kaktus gefunden der wohl jahrelang ignoriert wurde. Er hing ziemlich schief, und mit einem leichten Knick. Als ich mich ihm annahm erschreckte er sich wohl so enorm dass er jetzt einen fast 90gradigen Knick in der Mitte hat. Ein weiterer Knick befindet sich etwas oberhalb des Wurzelansatz. Dort scheint der Kaktus auch etwas unstabil, aber nicht matschig zu sein. Die Wurzeln sehen jedenfalls gut aus. Aber wenn ich die Wurzeln nach unten einpflanze haengt das oberste Stueckchen horizontal bis ganz leicht nach unten. Also bis jetzt habe ich ihn nur mit nach Hause genommen, umgetopft und Wasser gegeben. Gibt es noch etwas das ich tun kann?

Bitte helft meinem Kaktus!

frankeguben
12.07.2016, 19:20
Also, wenn er schon so lang und lange diese Krümmung hat, wirst du ihn kaum wieder richtig gerade bekommen.

Da Pflanzen ja grundsätzlich zum Licht hinwachsen, könntest du den K. mit der Krümmung zum Licht stellen.
Dann wächst die Spitze dahin und du verschaffst ihm die Gelegenheit sich zum Licht zu orientieren.
Damit wird nicht der K. grade aber die Spitze schafft allmählich einen Ausgleich und er bleibt "aufrecht".
Aufpassen, wenn er wieder leicht die Richtung ändert - drehen!!!

Sind die bisherigen Knicke in der gleichen Richtung?
Du schreibst, wenn du den K. bis zum ersten Knick einpflanzt, dann hängt der obere Teil noch weiter herunter.
Versuche mal, das durch einen Stab und einem etwas breiten Band(darf nicht einschneiden!) zu stabilisieren.
Manche Pfl. wachsen auch durch Berührung(Band) auf der Gegen- oder der Berührungsseite - mußt du halt ein bissel beobachten.

Wünsche dir Erfolg :blumengabe:

Carolly
12.07.2016, 19:40
Danke Frauke.

Tut mir leid, ist ein sehr kleines Foto, aber so sieht der Arme im Moment aus (https://forums.pocketgems.com/customavatars/thumbs/avatar69106_1.gif). Fast, denn das Foto ist von vor 4 Wochen und inzwischen ist der Gute noch krummer. Mit einem Stock koennte ich ihn nicht wirklich aufrichten da er sich weigert und eventuell abbrechen wuerde :zahnschmerzen: Irgendwie baue ich immer Beziehungen zu seltsamen, hoffnungslosen Pflanzen auf. Vielleicht waehre das mal was fuer das Persoenlichkeits-Forum :schild ...uups:

Inaktiver User
12.07.2016, 19:52
Du kannst den K. oberhalb der Erde kappen und den Kopf einpflanzen. Er wird sehr wahrscheinlich anwachsen. Nicht so viel gießen, damit die Wurzeln gut kommen. Klappt bei mir in 9 von 10 Fällen.

Kakteen sind ziemlich robust und lebenswillig.
Ach ja: gut zureden und bei "Bockigkeit" mit dem Kompost drohen.

Carolly
12.07.2016, 20:21
Kappen? Schmerzt das nicht? :ooooh: Ich will keine Pflanzen haben die ich kappen muss :schild genau:
Der beste Platz zum Kappen waehre dann wohl im Knick, auf der Haelfte der Laenge denn anders habe ich ja noch immer einen knummen, wenn auch einen kuerzeren Kaktus.

Inaktiver User
12.07.2016, 22:39
Du kannst ihn auch erstmal ausgraben und dann senkrecht eingraben. Im welche Richtung die Wurzel wächst ist der Pflanze egal.

Carolly
13.07.2016, 10:36
Du kannst ihn auch erstmal ausgraben und dann senkrecht eingraben. Im welche Richtung die Wurzel wächst ist der Pflanze egal.

Ja, das hatte ich probiert, aber dafuer braeuchte ich einen um 90 Grad gedrehten Topf da anders die Wurzeln nicht in der Erde sind :D

Inaktiver User
13.07.2016, 13:51
Es macht nichts wern ein Stück Pflanze in der Erde ist. Du vergräbst einfach das kurze Stück vom L mit.