PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Testkäufer, Testdieb, andere Tester usw.



Inaktiver User
27.12.2006, 10:52
Hallo!

Gibt es jemanden, der sich mit den oben genannten Tätigkeiten auskennt? Als Studentin würde ich gerne nebenher etwas Geld verdienen und es wäre super, wenn sich jemand mit diesen Tester-Tätigkeiten auskennt?!?
Ich suche aber nur seriöse Tätigkeiten...nichts, wo man noch Geld bezahlen muss etc.

Es wäre echt toll, wenn mir jemand helfen könnte! :blumengabe:

Viele Grüße
Missy

Inaktiver User
29.12.2006, 09:28
Hallo!

Gibt es jemanden, der sich mit den oben genannten Tätigkeiten auskennt? Als Studentin würde ich gerne nebenher etwas Geld verdienen und es wäre super, wenn sich jemand mit diesen Tester-Tätigkeiten auskennt?!?
Ich suche aber nur seriöse Tätigkeiten...nichts, wo man noch Geld bezahlen muss etc.

Es wäre echt toll, wenn mir jemand helfen könnte! :blumengabe:

Viele Grüße
Missy

Hallo Missy,

diese Jobs sind begehrt und nicht sooo häufig.
Es gibt seriöse Unternehmen, einfach mal googlen und bisschen recherchieren. Ich arbeite selbst ab und zu in dem Bereich, hab aber nicht so viele Aufträge.

Was gerade für Studenten ganz gut bezahlte Jobs sind, sind Promotion-Jobs. Da läufste z.B. als Handy verkleidet durch die Gegend und verteilst Zeug und kriegst 100 € am Tag, find ich eigentlich ganz anständig.

Liebe Grüsse

Quirin
29.12.2006, 12:57
Richtig gute Studentenjobs gibt es häufig auch bei C2-Professoren, also denen, die eigentlich in der Industrie beschäftigt sind, oder Professoren mit entsprechenden Industrie-Kontakten. Diese Jobs werden dann auf Industrie-Niveau bezahlt.

Insbesondere, wenn man über ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich von UNIX, Windows etc. verfügt, man also gefragte Qualifikationen mitbringt, die einem Abschluss gleichwertig sind oder übertreffen. Das beste Angebot war halbtags Telefonhotline in der Systemadministration eines Maschinenbaukonzerns, über 3.000 € im Monat auf Honorarbasis. Leider nicht mein starkes Gebiet...

Wenn man an der richtigen Stelle und mit den richtigen Qualifikationen sucht, verdient man mehr wie nach dem Studium. :smirksmile:

Ricarda44
19.01.2007, 19:35
Ich habe mal bei so einer Firma gejobbt. Die Aufträge kamen etwas spärlich rein. Lag wohl an der ländlichen Gegend hier. Einmal war ich z. B. als potentielle Autokäuferin unterwegs und musste den Verkäufer usw. bewerten. War ganz interessant. Aber auch als Interwiever kann man Geld verdienen. Lernt man auch viele Leute kennen. Sollte man aber nur machen, wenn man genügend Zeit aufbringen kann. Denn manche Leute "verzetteln" sich im Gespräch und erzählen einem von der ganzen Verwandtschaft.

Schwarzesphantom
22.01.2007, 13:52
Hi, ich mache sowas auch noch ab und an, früher häufiger da ich da noch mehr Zeit hatte. Ich kenne drei seriöse Agenturen für Testkäufe, da trittst Du, wie schon erwähnt wurde, als potenzieller Käufer auf, im Autohaus z.B., oder Du kaufst etwas im Laden und tauschst es wieder um. Manchmal kannst Du den Kauf auch behalten und bekommst das Geld dafür. Habe auch schon Banken und Versicherungen gestestet und Beratungsgespräche geführt. Der Zeitaufwand ist meist recht gering und die Bezahlung dafür ok. Für ein Beratungsgespräch von ca. 30 Minuten gibt es rund 20 Euro. Wenn man zentral wohnt kommen schon häufig Aufträge rein. Ich hab, in guten Zeiten, rund 200-300 Euro monatlich damit verdient. Du kannst Dir das normalerweise aussuchen ob Du einen Auftrag annimmst oder nicht, meist läuft es über ein Websystem, in dem Du die Jobs aussuchst, manchmal auch über E-Mail oder telefonisch. Ich schicke Dir mal eine Nachricht mit den Links zu den Anbietern :smile:

redellement
22.01.2007, 18:47
Hallo Missy,

diese Jobs sind begehrt und nicht sooo häufig.


So wie alle, wo man nicht viel tun muss :freches grinsen:

Jenufa
25.01.2007, 13:57
Gar nicht schlecht sind auch Tätigkeiten auf Messen oder für Event-Agenturen. Selbst wenn da der Studenlohn nicht unbedingt toll ist, fand ich es immer ganz attraktiv da man nicht regelmäßig Zeit haben muss, sondern ein Wochenende/eine Woche am Stück richtig schuftet, aber dafür auch einen größeren Betrag bekommt.
Ich kenne jemand, der als Testdieb gearbeitet hat, der musste dann immer anwesend sein, wenn die Kassiererin zur Schnecke gemacht wurde - für mich wäre das nichts.

Inaktiver User
26.01.2007, 15:24
Hab auch während meines Studiums als Messehostess gearbeitet. Der Stundenlohn lag so bei 10-12 €. Fand es auch sehr angenehm, dass man nicht über einen längeren Zeitraum arbeiten muss, sondern mal ein WE oder eine woche, in der man dann viel arbeitet (10-12 stunden) und dann man ganz gut kohle heimgeht.
Lillan