PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum feiert Ihr Weihnachten?



Inaktiver User
23.12.2006, 21:14
Ich selbst bin mit dem Weihnachtsfest groß geworden. Aber nur oberflächlich. Mittlerweile glaube ich, dass Weihnachten eine Erfindung des Einzelhandels ist. Mir persönlich viel zu kommerziell.

Wie haltet Ihr es damit? Seid Ihr davon überzeugt?

milfontes

Inaktiver User
23.12.2006, 21:17
Weil Ihr an die Geburt Christi glaubt?
Ja :nikolaus:

JanaFreese
23.12.2006, 21:23
Weil Ihr an die Geburt Christi glaubt?
So ist es.

Hätte es sie nicht gegeben, gäbe es heute auch keine Weihnacht.


All the Best
Jana

dastin
23.12.2006, 21:24
Ich find die Antwortmöglichkeiten doof
"Weil alle es tun" ist nicht das gleiche wie "aus Tradition"!
und das wäre meine Antwort

Inaktiver User
23.12.2006, 21:26
Das ist wohl so, Jana!

Meinst du aber nicht auch, dass der Kommerz drumherum mit Weihnachten gar nix zu tun hat? Auf der einen Seite natürlich gut für den Einzelhandel. Auf der anderen erschreckt mich das! Hat für mich nichts besinnliches!

milfontes

Inaktiver User
23.12.2006, 21:28
Gut so Dastin?

Inaktiver User
23.12.2006, 21:29
he, vorhin stand die Frage noch anders da. Muss ich auch anders antworten :lachen:

Von Jahr zu Jahr verändert sich Weihnachten in unserer Familie und ist mittlerweile, glaube ich, wieder recht ursprünglich geworden.

Ohne riesige Geschenke, ohne Unmengen Deko in angesagten Farben, dafür viel stressfreier und gemütlicher.

Mit Päckchenpacken für Bedürftige und einer wunderschönen Weihnachtsmesse, gehalten von einem befreundeten Pfarrer.

Weihnachten ist für mich immer das, was man daraus macht, dieses kommerzielle Weihnachtsfest finde ich auch ganz schlimm.

Aber die Bedeutung von Weihnachten, die ist für mich jedes Jahr wirklich ein Grund zu feiern :kerze:

JanaFreese
23.12.2006, 21:52
Das ist wohl so, Jana!

Meinst du aber nicht auch, dass der Kommerz drumherum mit Weihnachten gar nix zu tun hat?

milfontes
Doch, so seltsam es im ersten Moment auch klingen mag.

Die Weihnachtsgeschichte ist eine, die von Unruhe erzählt, von Gaben und von Licht. Solche Geschichten, sind immer einer Ritualisierung unterworfen. Das ist notwendig, damit sie die über die Jahrhunderte hinweg weiter getragen werden. Im Zuge dessen ist halt auch eine Anpassung, an die jeweiligen gesellschaftlichen Gegebenheiten üblich. Die Art, wie wir hier und jetzt Weihnachten feiern ist einfach ein Spiegel dessen, wie wir hier und jetzt leben.

Entscheidend ist im Grunde nur, dass die, die ein besinnliches Weihnachten wollen, das auch umsetzen. Ich persönlich lasse mich von der Hektik und dem Konsumrausch nicht mehr anstecken. Das war vor Jahren, als die Kinder noch im Haus waren, zwar anders, aber auch da haben wir es geschafft, uns ab dem hl. Abend davon zu lösen und auf das Besinnliche und das Eigentliche zurück zu ziehen.


All the Best
Jana

Seven
24.12.2006, 13:45
Hallo Milfontes and all,

ich feiere Weihnachten aus Tradition.
Wie Ihr ja wisst,kann ich keinen reli-
giösen Bezug dazu haben(obwohl ich
den Bezug anerkenne und auch finde,
dass deswegen gefeiert werden sollte).

Für mich ist Weihnachten einfach jedes mal
wieder Erinnerung an die Kindheit.
Irgendwie sentimentales Vermissen von
einer "heilen"Welt.

Für mich ist Weihnachten Winter,Kaelte,
alles was waermt,Kerzen,Lichter,warme
Getraenke.
Natürlich auch ein geschmückter Baum,
ich singe auch gerne Weihnachtslieder.
Geschenke gibt es bei uns auch,aber wirk-
lich nur wenig.Das ist nicht der Sinn der
Sache.
Kann mich noch erinnern,dass meine Oma
früher wirklich immer einen Sack voller ver-
schiedener Geschenke hatte.Sie hats ja gut
gemeint.
Soviel muss es bei mir nicht sein.

Wünsche Euch Allen ein schönes Weihnachten!

Seven:kerze: :kerze: :kerze: :kerze:

keinname
24.12.2006, 16:04
tolle umfrage, schon ganze 7 teilnehmer!

Inaktiver User
25.12.2006, 08:33
Erstaunlich finde ich immer wieder das die Meisten über den Kommerz schimpfen aber dann doch in die Geschäfte rennen....So wird das auch in Zukunft nicht anders!

Avocado
25.12.2006, 15:16
Von mir aus bräuchts kein Weihnachten (bin ungläubig :freches grinsen:) - und schon gar nicht in dieser hysterischen Konsumterror-Form wie heutzutage bei uns. Das ist einfach nur schrecklich.

Allein die Weihnachtsbäume ... wären die in einem Wald nicht besser aufgehoben? Früher war das Schlagen sicherlich forsttechnisch sinnvoll und die Bäume wurden auch weiter verwendet, etwa zum Heizen. Heutzutage stammen sie aus global angesiedelten Weihnachtsbaumplantagen und werden nach ein paar Tagen als Dekogegenstand millionenfach einfach auf den Müll geschmissen. Ich find das traurig.

Dass es ohne Jesus Weihnachten nicht gäbe, stimmt so nicht ganz. Gefeiert wurde Ende Dezember nämlich schon viel früher - nämlich dass die Tage wieder länger werden. Die Christen haben sich an das heidnische Fest sozusagen drangehängt. (Aus dieser Tradition kommt übrigens auch der Baum, der hat mit der Bibel gar nix zu tun.)

Ich hoffe trotzdem, dass alle ein schönes Fest haben und hatten!

Seven
25.12.2006, 17:37
Ich find das mit den Baeumen auch nicht gut.

Inaktiver User
27.12.2006, 13:52
Ich feiere Weihnachten aus religiösen Gründen - und weil ich glaube, daß es das Fest der Liebe ist.
Geschenke gibts auch - aber in Maßen, nicht in Massen.
Ohne schöne weihnachtliche Deko geht's nicht, aber auch hier bitte Klasse statt Masse.
Und ich feiere Weihnachten aus sentimentalen Gründen...denke an meine längst verstorbenen Eltern und Großeltern und stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich Kinder hätte.
Leider komme ich mit der Familie meines Mannes nicht so gut klar - wir ticken unterschiedlich (Ausnahme: seine Mama).

Kirche gehört für mich an Weihnachten natürlich auch dazu - ich bin die einzige in der Familie, die gläubig ist - singe und bete dort und fühle mich nachher wieder "ganz". Denn an Weihnachten werde ich immer sentimental und ein kleines bißchen traurig, weil ich gerne ein Familie hätte und keine habe.
Sonst bin ich zufrieden, glücklich und habe allen Grund, froh und dankbar zu sein. Ruby

Yana
27.12.2006, 14:02
Weil ich den Baum schön finde, weil ich gerne schenke und auch gerne eine Kleinigkeit bekomme und wegen der kuschlig-romantischen Stimmung.

Mit Religion hat das für mich überhaupt nichts zu tun. Der Baum war ja auch immer ein heidnisches Symbol.