PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GAAANZ DRINGEND - Ich brauche Hilfe



Kitty
21.12.2006, 15:20
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Ich reiße das Thema nur schnell mal an.
Ich bin mit meinem Partner seit April diesen Jahres zusammen. Ich wohne bereits seit ca. Juli bei ihm, habe aber meine Wohnung noch...
Wir haben bereits viele Höhen und Tiefen gemeistert, trotz der kurzen Zeit.
Eines unseres bwz. eigentlich seines Problems ist, dass ihm - wie er sagt - bei uns das "Zwischenmenschliche" fehlen würde. Wir haben darüber schon oft gesprochen, deswegen hatten wir uns auch schon mal drei Wochen eine Auszeit genommen. Er hat dann aber festgestellt, dass es ohne mich auch nicht geht
Tja... jetzt - drei Tage vor Weihnachtren - ist es wieder so bei ihm, dass ihm diese Sache wohl so sehr fehlt, dass er der Meinung ist, dass es mit einer Liebesbeziehung wohl keinen Sinn mehr hat. Ich fiel gestern aus allen Wolken, denn ich war der Meinung wir hatten uns jetzt endlich zusammengerauft. Er hat jetzt unseren Urlaub abgeblasen, wir wollten zusammen mit seinen eltern, meinen eltern und seinem Sohn - aus einer anderen Beziehung - wegfahren und das schon am Sonntag!! Und jetzt?
Ich ertrage kaum den Schmerz, möchte um ihn kämpfen, weil ich ihn so sehr liebe, und ich dachte er mein deckelchen auf dem töpfchen!
Kurz zu uns... ich bin 25 und er 33...
Sorry wenn das jetzt etwas wirr klingt, aber mir geht es nicht gut. muss mir die tränen ständig verdrücken und habe das gefühl vor lauter schmerz ohnmächtig zu werden.

Hat jemand einen guten Tip? ich würde mit ihm gerne heute Abend nochmal reden, aber weiß nicht so recht wie und was?

Inaktiver User
21.12.2006, 15:28
Hallo Kitty,
sei mal ganz lieb und fest gedrückt. Das kenne ich auch. Bei mir hieß das damals in etwa gleichen Wortlaut so.

Das Zwischenmenschliche fehlt. ABer was genau er will, braucht, sagt er Dir nicht, richtig? Und jetzt bricht Deine Welt zusammen. Aber nicht nur das. Auch das Loslassen müssen, das sich aus dem Herzen und Leben reissen müssen, die offene Wunde, wo er seinen Platz hatte, tut sehr sehr weh.

Im Moment möchte ich Dir einfach nur ganz schnell antworten, damit Du weißt, Du bist nicht allein.

Was glaubst Du denn, was Du ihm noch sagen könntest? Hat er Dir nicht schon zu weh getan?

nathaliethor

Kitty
21.12.2006, 15:30
Vielen lieben Dank für deine Antwort....
Genau das ist ja mein Problem, er kann selbst nicht genau erklären was ihm genau fehlt... Vorallem dachte ich noch bis vor einer Woche wir wären glücklich. Er hat mir oft gesagt, wie sehr er mich liebt, wir haben zukunftspläne gemacht und schon den sommerurlaub geplant... und jetzt soll plötzlich alles vorbei sein? Ich kann es nicht fassen... finde auch nicht richtige Worte.

Was ich ihm sagen möchte? Gute Frage...
Ich möchte nicht alles einfach so aufgeben..., und hinschmeißen. Vorallem sonst klappt es bei uns ja in allen Bereichen!!! Komme mit seinem Sohn (3) sehr gut klar, mit seinen Eltern. Meine Eltern mit mir. Wir ergänzen uns sehr gut im Alltag, können miteinander Lachen, Reden usw.
Lohnt es sich da nicht zu kämpfen???

Kitty
21.12.2006, 15:50
kann mir keiner helfen? ;-(
bzw. einen Tip geben, wie bzw. was ich heute Abend sagen soll?
Ich habe Angst alles falsch zu machen und das möchte ich nicht, denn ich möchte ihn schließlich nicht verlieren und die beziehung retten....
:-(

gladiator
21.12.2006, 15:51
Hallo Nathaliethor

ich kenne natürlich die Lebensgeschichte Deines Partners nicht, aber kann es sein daß er zu große Bindungsangst hat, die Angst vor Enttäuschung ? Du schreibst, daß er einen Sohn hat aus einer anderen Beziehung. Vielleicht ist es eine sehr große Enttäuschung gewesen. Du solltest mal mit ihm über diese frühere Beziehung sprechen um herauszufinden, was er in dieser Beziehung gefunden hat und was nicht und was zur Trennung geführt hat.

gladiator
21.12.2006, 15:52
Sorry, ich meinte natürlich Kitty...

Inaktiver User
21.12.2006, 15:57
Kitty, was meint er denn mit "zwischenmenschlich"? Und fehlt da nicht vielleicht doch etwas, denn das, was Du beschreibst, sind ja mehr "äußerliche" Umstände, die gut funktionieren, aber wie sieht es "innerbetrieblich" aus - darum scheint es ihm ja zu gehen...

Kitty
21.12.2006, 16:06
Hallo Gladiator,

Oh je... diese frühere Beziehung ist kaum der Rede wert, es war für ihn ein wahrer Horrortrip, bzw. ist es immer noch... aber das würde jetzt zu weit führen alles zu schreiben! Klar, könnte das evtl. sein, daran habe ich noch gar nicht gedacht !!?????!!!

Aber wie könnte ich ihm dann div. Ängste nehmen?
Besteht denn der Sinn darin, gleich alles hinzuschmeißen?

LG die traurige und verzweifelte Kitty

Kitty
21.12.2006, 16:09
Hallo Morcheeba,

klar geht es ihm um die "innerbetrieblichen" Dinge die ihm fehlen... (so sagt er es ja auch) nur das Problem ist, er kann ja nicht mal sagen was das genau ist...
Ich finde es fehlt nichts, also ich war zumindest glücklich... wir sind hand in hand gelaufen, haben uns geküsst, oft gekuschelt, uns oft einfach nur so mal in den arm genommen und gedrückt etc., so wie es halt ist, wenn man zusammen ist und verliebt ist...
was würdest du denn als "innerbetriebliche" Dinge bezeichnen, die ihm fehlen könnten??

dadda
21.12.2006, 16:15
Hallo Kitty,

da läßt sich jetzt und hier nichts über`s Knie
brechen. Du verlangst von den Postern ein
Wunder, daß keiner vollbringen kann.
Du hast Verlustangst. Die blockiert Dich total.
Für eine Analyse benötigen wir mehr Informationen
von Dir und der Aussage Deines Freundes, ihm fehle
das Zwischenmenschliche.

Deine Aufagbe heute Abend sollte sein;
was meint er damit.
Meine Erfahrungen sind, je mehr Du in einer solchen
Situation an einem Partner herumziehst, um so größer ist das Bedürfnis nach Distanz.
Es gibt für Dich nichts mehr zu verlieren, Du kannst ab jetzt nur noch gewinnen. Nicht an ihm herumziehen, versuche zu verstehen
was er meint, dann sehen wir weiter.

Laß` Dich auf eine Heulsession mit Dir ein, unterdrücke
die Tränen nicht. Das befreit Dich ein wenig vom Leidensdruck.

Gruß

Dadda

Kitty
21.12.2006, 16:23
Hallo Dadda,

du hast mit allem Recht was du sagst... auch mit der Verlustangst...
Nur wie stelle ich das an, dass diese Verlustanst nicht hoch kommt? Wenn euch Infos fehlen, ruhig fragen, ich muss mich hier leider nur immer etwas kurz fassen, weil ich auf Arbeit bin, das erklärt auch, warum ich meinen Gefühlen leider keinen Lauf lassen kann.
Und mir geht es sooo krottenschlecht... habe den ganzen Tag noch nichts gegessen und überlege ständig, wie ich vielleicht mit ihm in Ruhe reden könnte... und wie ich das ganze doch retten könnte.
Wir wollten in drei Tagen in Urlaub fahren :-(

gladiator
21.12.2006, 16:38
Hallo Kitty,

ich denke nicht, daß er alles hinschmeißen will. Wenn er das wollte, hätte er es längst getan. Wenn meine Vermutung richtig ist, trägt er einen inneren Kampf mit sich aus. Ihn unter Druck zu setzen wäre eine schlechte Wahl. Letztlich kannst Du das nur in offenen Gesprächen klären. Du solltest ihn dabei aber nicht mit Vorwürfen überfallen, sondern ihn eher dazu bewegen, seine Beweggründe darzulegen. Für mich gleicht sein Verhalten einem Pendel, das immer zwischen zwei Positionen hin und her schwingt. Einerseits möchte er mit Dir zusammen sein, aber dann nicht mit letzter Konsequenz. Dafür gibt es eine Ursache. Ich kann Dir nur raten, nicht zu schnell aufzugeben oder das Verhalten auf Deine Person zu beziehen. Du solltest erst mal eine Vertrauensbasis schaffen, damit er weiß daß er Dir Deine Sorgen, Ängste usw. anvertrauen kann, ohne daß es gleich Konsequenzen für ihn hat.

dadda
21.12.2006, 16:43
Ok Kitty,

DU BIST JETZT WICHTIG !
Nicht was wäre wenn!!!
Es gibt nix zu retten, Du mußt Dich jetzt retten,
Du mußt Dich, Deine Gefühlsausbrüche, Deine Verwirrtheit
unter Kontrolle bekommen.

HEUTE ABEND IST ZU KURZFRISTIG !!!!!!!
Du machst Dich kaputt.

Niemand weiß welchen kaschierten Schaden er aus seiner vorherigen Beziehung davon getragen hat.
Scheiß´auf Uralub, vergiß Weihnachten.
Meine Freundin hat mich vor vier Wochen verlassen.
Ich habe Dir gegenüber vielleicht aufgrund meines Alters einen
Erfahrungsvorteil in Bezug auf Trennung. Weh tut es trotzdem.
Schau` in die Threads. Hier wimmelt es nur so von Beziehungskisten, die kurz vor Weihnachten den Bach runter gegangen sind.

Den einzigen Trost, den ich Dir geben kann, Du bist nicht die
Einzige. Es gibt keine Patentrezepte, die Dir den Schmerz nehmen können. Da wirst Du durch müssen. Du mußt auf jeden Fall die
Kontrolle über Dich behalten. Nicht versuchen etwas vom Zaun
zu brechen. Du brauchst Zeit und ein wenig Distanz, um mit Dir
klar zu kommen. Unterdrücke die "Sucht nach Nähe".
Das Schöne im Leben läßt sich nicht konservieren.

Konzentriere Dich auf Deinen Job, mach ihn gut, so schwer es auch fällt. Und dann nur den nächstenTag erreichen. Tag für
Tag ein Stückchen mehr erarbeiten.

Versuche Dich zu beruhigen

Dadda

Kitty
21.12.2006, 16:45
Danke Gladiator,

ich möchte ja auch nicht zu schnell aufgeben, dafür liebe ich ihn viel zu sehr...
aber indirekt hat er ja gemeint, es wäre vielleicht besser wieder in meine wohnung zu gehen um den diskussionen aus dem weg zu gehen. nur das würde einen kompletten auszug bedeuten, weil ich schon möbel und all meine kleidung, bücher, cd´s etc. bei ihm habe... meine wohnung ist ja halb leer....
Es würde für mich dann so aussehen als ob endgültig schluss wäre... wenn ich nur daran denke wird mir ganz schlecht...
weihnachten bzw. silvester scheint er ja mit mir auch nicht verbringen zu wollen... das tut so höllisch weh...
ich kann und will ihn ja zu nichts zwingen...
aber ich frage mich wie ich einen mittelweg finden kann um nicht alles gleich hinzuschmeißen und bei ihm zu bleiben auf der einen seite... und auf der anderen seite mich nicht aufzudrängen! Verstehst du was ich meine?
Gestern hatte ich dann gesagt, "komm lass uns den urlaub als chance sehen uns wieder anzunähern, wir sind beide gestresst usw."
und da hat er mich dann gefragt ob ich überhaupt verstehe was er gesagt hat!!????
Als ich dann sagte, ich verstehe die welt nicht mehr, kam von ihm er wüsste ja auch nicht was richtig und falsch ist. Er weiß nur, dass ihm IM MOMENT das i-tüpfelchen zu einer liebesbeziehung fehlt. Er aber gerne mit mir zeit verbringt und mich auch lieb hat...
Was soll das alles heißen frage ich mich???????

Kitty
21.12.2006, 16:53
ich frage mich auch, wie ich ihm heute abend gegenüber treten sollen????
Wir wohnen ja schließlich zusammen....

gladiator
21.12.2006, 17:12
Hallo Kitty,

er hat offensichtlich das Gefühl, daß Ihr aneinander vorbei redet. Wenn er meint was er sagt, nämlich daß er Dich liebt, gibt es auf jeden Fall eine Basis. Daß ein Mann seine Frau/Freundin "los haben" will, obwohl er sie liebt, aber das i Tüpfelchen fehlt ist nicht ganz logisch. Ich würde Dir in seiner Situation sagen, was mir fehlt, was ich erwarte. Eine Trennung käme für mich dann erst viel später in Betracht. Es muß einen Grund für sein Verhalten geben der nicht offensichtlich ist. Ich bin der Meinung, daß es mit seiner fürheren Beziehung zu tun hat. Mach' ihm doch klar, daß, wenn er denkt Du hast ihn nicht verstanden, er Dir ganz offen und präzise sagen soll, wie er dieses i Tüpfelchen definiert. Denn wenn Du nicht verstanden hast, worum es ihm geht, kannst Du auch nichts tun um die Situation zu verbessern. Wenn Du ihm signalisiert, daß Du bereit bist auf Ihn einzugehen, Du aber genau wissen mußt woran es ihm eigentlich mangelt, wird er, denke ich, seine Karten auf den Tisch legen.

Inaktiver User
21.12.2006, 17:15
Kitty, ich muss jetzt auch noch einmal nachfragen - findest Du nicht, dass seine Aussage, zu einer Liebesbeziehung fehle das letzte i-Tüpfelchen eigentlich für sich steht? Der Satz kann natürlich vieles heißen, aber egal, was damit gemeint ist - es reicht nicht ist für mich die Kernaussage, die ich zumindest herauslese. Und manchmal ist dieses "es reicht nicht" ein so undefinierbares Gefühl, dass man es, selbst wenn man es wollte, nicht benennen oder beschreiben kann.
Ihm fehlt etwas, das steht für mich erst einmal im Raum, ebenso wie seine Aussage, dass er das Gefühl hat, sein Anliegen sei nicht wirklich bei Dir "angekommen" ("Hast Du überhaupt verstanden, was ich gesagt habe?")...
Kämpfen kann man immer nur dann, wenn beide es wollen... Das glaube ich zumindest...
Ich wünsche Dir viel Glück, Kitty, es ist hart, so kurz vor Weihnachten, aber der Zeitpunkt spielt eigentlich keine Rolle, es tut immer weh.
Liebe Grüße!

dadda
21.12.2006, 17:16
Kitty,

ich teile die Ansicht von Gladiator. Alle von Dir zitierten Aussagen
deuten darauf hin, daß Deine Nähe unerwünscht ist.
Auch wenn Deine teilweise leere Wohnung auf Dich den Eindruck von etwas "Endgültigem" macht, Nähe ist im Moment schädlich.
Wenn man jemaden liebt, sollte man auch in der Lage sein mit der negativen Seite umzugehen. Gönne ihm die Zeit der Distanz, damit er für sich klarer sieht. Es wird auch Dir helfen. Du kämpfst sonst wie der Ritter der traurigen Gestalt gegen Windmühlen.

Ich sehe darin die einzige Möglichkeit, daß ein wenig Ruhe bei Euch einkehrt und man zu einem späteren Zeitpunkt die Aufarbeitung der Beziehung in Angriff nimmt.

Fange an zu packen heute Abend, sei wie Du bist, halt verletzt.
Mache keine Szene. Nimm das Nötigste und gehe auf Distanz.
Auch wenn er dann versuchen sollte Dich zurückzuhalten.
Es wäre nur eine Notoperation Eurer Beziehung, löst aber das eigentliche Problem nicht. Du machst sonst ständig diese Berg- und Talfahrten mit ihm. Das steht keiner lange durch.

Die BriCom ist durchgehend
geöffnet

Dadda

Inaktiver User
21.12.2006, 17:16
Jetzt muss ich doch schmunzeln - wie unterschiedlich Antworten doch ausfallen können...

Kitty
21.12.2006, 17:17
Gladiator,

da gebe ich dir wieder mal recht... ich bat ihn auch mir ganz genau zu sagen was ihm fehlt, was er sich wünscht, und wie es in seinen augen genau weitergehen soll...
doch da kommt dann nur "ich weiß ja auch nicht was richtig und falsch ist, wir hatten schon öfter diese probleme, aber es hat sich nichts geändert" etc.

Ich sagte ihm auch noch gestern, dass sich vielleicht deswegen nichts ändern kann, weil er keinen klartext redet, danach macht er aber jetzt komplett dicht und ich komm nicht mehr an ihn ran!!!!

Wie kann man einem Menschen die Augen öffnen um ihm begreiflich zu machen, dass er nicht zu schnell die Flinte ins Korn werfen soll?

Kitty
21.12.2006, 17:20
Morcheeba,

was meintest du mit schmunzeln??

Oh Leute, ich bin etwas verwirrt und versteh die einfachsten Sachen heute wahrscheinlich nicht.

Tut mir leid....

Inaktiver User
21.12.2006, 17:23
Gar nicht, liebe Kitty. Das wäre nur Flickschusterei. Man kann einen anderen Menschen nicht von sich überzeugen. Ich bin da ziemlich radikal, aber nicht nur mit Dir - auch mit mir selbst. Ich habe auch gepackt seinerzeit, aber nicht um meinem Mann Zeit zu geben, sondern um eine Entscheidung herbeizuführen, damit ich nicht der passive, lauernde Part bin, sondern mein "Schicksal" selbst in die Hand nehme.
Und wenn ich mich nicht ganz arg täusche, gibt es da nicht mehr viel zu kämpfen, da er doch - ich habe es eben noch einmal nachgelesen - ziemlich eindeutig Stellung bezogen hat und es für ihn keinen Sinn mehr macht...
Nochmals liebe Grüße...

Inaktiver User
21.12.2006, 17:24
Das "Schmunzeln" bezog sich darauf, dass Du zeitgleich drei Antworten bekommen hast von denen zwei in völlig entgegengesetzte Richungen gingen. Verzeih - ich wollte nicht, dass Du denkst ich schmunzle über Dich. Gar nicht, ganz im Gegenteil.

Kitty
21.12.2006, 17:29
wie kommt es aber, dass ein Mensch von einem Moment auf den anderen seine Meinung so ändern kann???

Am Wochenende sagte er noch das er mich liebt, und wir haben reisepläne UND auch ZUKUNFTSPLÄNE gemacht (es kam von IHM aus)
Und gestern liebt er mich nicht mehr und will sich trennen??????????????????????????????????????????? ???

Ich versteh es nicht !!!

gladiator
21.12.2006, 17:33
Kitty,

es fehlt ihm an etwas, er kann es aber nicht genau benennen und nimmt Dir damit eigentlich jeden Handlungsspielraum. Er ist sich selbst nicht im Klaren was er eigentlich will, daß heißt wie er sich ein Zusammenleben mit Dir vorstellt. Wenn Du im Augenblick keine Zugang zu ihm hast und mit rationalen Argumenten nicht weiter kommst, solltest Du ihm vorschlagen, daß er erst mal sich selbst darüber im Klaren werden muß, was er sich genau vorstellt. Eine gewisse Distanz, wie es Dadda vorgeschlagen hat, ist da sicherlich nicht verkehrt. Einen Auszug halte ich persönlich für übereilt. Vielleicht kannst Du Dich mit ihm einigen, daß Du ihn nicht weiter mit Fragen und Diskussionsrunden überfällst und ihm erst mal in Ruhe läßt, aber erst mal hier bleibst.

Inaktiver User
21.12.2006, 17:35
Ich werde sicher gesteinigt hier - aber nach so kurzer Zeit gibt es noch nichts zu verstehen und auch nichts zu kämpfen.

Er war verliebt - jetzt müsste sich Liebe und eine stabile Beziehung entwickeln, und das tut es nicht.

Auch wenn es für Dich wehtut - das braucht es gar keinen Grund.

Gruß, Leonie

Inaktiver User
21.12.2006, 17:37
Sorry, gladiator(in?), aber Deine Antwort verstehe ich nicht. Wenn eine Liebesbeziehung für ihn keinen Sinn macht, es nicht einmal eine für ihn ist, weil ihm etwas fehlt, meinst Du nicht, dass das eine so klare Aus- und Ansage ist, die für Kitty Grund genug sein sollte, auszuziehen? Sie hat diese Möglichkeit durch die eigene Wohnung (Frage an dieser Stelle - warum gibt es diese noch?), dann würde ich es auch nutzen, alles andere tut doch nur ganz unnötig weh...

gladiator
21.12.2006, 17:37
Kitty,

dieser plötzliche Meinungsumschwung kann durchaus mit der Weihnachtszeit zu tun haben. In der Weihnachtszeit treten familiäre Bindungen in den Vordergrund. Dem einen oder anderen wird dann auch plötzlich bewußt, wo es krankt, was er vermißt. Diese Dinge gehen oft im Alltag unter oder werden verdrängt.

Kitty
21.12.2006, 17:41
Puh...
hier sind ja ganz schön verschiedene Meinungen vorhanden...
Ich bin ganz schön verwirrt....

Ach ja.. wir kennen uns übrigens schon seit 4 1/2 jahren waren gute freunde und kennen uns in und auswendig und waren uns von anfang an logischerweise sehr vertraut.......
könnte das vielleicht ein grund sein, warum unsere beziehung ihm so anders vorkommt als eine andere beziehung, wo man den anderen halt so gar nicht kennt...!!???

dadda
21.12.2006, 17:45
Kitty,
Gladiator,

ich habe den leisen Verdacht, daß Kittys Freund ein "Näheproblem"
hat und ihm deshalb "etwas fehlt".
Meine Freundin hat exakt die gleichen Verhaltensmuster an den Tag gelegt. Sie hat einen schizoiden Charakter. Zu viel Nähe wird dann als Bedrohung empfunden. Deshalb der Vorschlag des "Auszugs".
Ich würde eher den Begriff "Rückzug" verwenden.
Das kann Kitty aber nur selbst vor Ort entscheiden.
Ich will hier nichts mit "endgültig" abstempeln. Tatsache ist,
beide leiden unter der momentan bestehenden Situation.

Was mit Kittys Freund los ist, wären jetzt eher Mutmaßungen.

Gruß

Dadda

Kitty
21.12.2006, 17:49
Dadda,

ich glaube du hast recht, ich habe mir das schon öfter bei ihm gedacht... er hat manchmal zwei gesichter. es ist manchmal als ob er einen lichtschalter an und ausmacht entweder er gibt 1000% und kann diese auch annehmen oder es sinkt von einer minute auf die andere auf 0 %!!!!

Nur wie geht man mit sowas um???
Dadda, was war bei euch dann die Konsequenz?
Vielleicht sollte ich ihm vorschlagen die feiertage wirklich getrennt zu verbringen damit jeder zur ruhe kommt; aber mit dem auszug noch etwas warten?????

Kitty
21.12.2006, 17:49
Dadda,

ich glaube du hast recht, ich habe mir das schon öfter bei ihm gedacht... er hat manchmal zwei gesichter. es ist manchmal als ob er einen lichtschalter an und ausmacht entweder er gibt 1000% und kann diese auch annehmen oder es sinkt von einer minute auf die andere auf 0 %!!!!

Nur wie geht man mit sowas um???
Dadda, was war bei euch dann die Konsequenz?
Vielleicht sollte ich ihm vorschlagen die feiertage wirklich getrennt zu verbringen damit jeder zur ruhe kommt; aber mit dem auszug noch etwas warten?????

Kitty
21.12.2006, 17:49
Dadda,

ich glaube du hast recht, ich habe mir das schon öfter bei ihm gedacht... er hat manchmal zwei gesichter. es ist manchmal als ob er einen lichtschalter an und ausmacht entweder er gibt 1000% und kann diese auch annehmen oder es sinkt von einer minute auf die andere auf 0 %!!!!

Nur wie geht man mit sowas um???
Dadda, was war bei euch dann die Konsequenz?
Vielleicht sollte ich ihm vorschlagen die feiertage wirklich getrennt zu verbringen damit jeder zur ruhe kommt; aber mit dem auszug noch etwas warten?????

Kitty
21.12.2006, 17:49
Dadda,

ich glaube du hast recht, ich habe mir das schon öfter bei ihm gedacht... er hat manchmal zwei gesichter. es ist manchmal als ob er einen lichtschalter an und ausmacht entweder er gibt 1000% und kann diese auch annehmen oder es sinkt von einer minute auf die andere auf 0 %!!!!

Nur wie geht man mit sowas um???
Dadda, was war bei euch dann die Konsequenz?
Vielleicht sollte ich ihm vorschlagen die feiertage wirklich getrennt zu verbringen damit jeder zur ruhe kommt; aber mit dem auszug noch etwas warten?????

gladiator
21.12.2006, 17:51
Hallo Morcheeba,

"Sorry, gladiator(in?)", ich bin männlich, 42.
Ich habe das nicht so verstanden, daß diese Liebesbeziehung für ihn keinen Sinn
macht, sondern daß sie in dieser Form keinen Sinn macht. Ein Mann, der für eine Frau nichts mehr
empfindet sagt nicht, ich liebe dich aber es hat keinen Sinn. Ein Mann der sich von einer Frau wirklich trennen will weil sie ihm nichts mehr bedeuted, tut das auch, ohne emotionales "Beiwerk". Ich kann mich natürlich täuschen, aber für mich liegen die Gründe tiefer. Wenn ich Kitty wäre würde ich auf jeden Fall erst herausfinden wollen was die wahren Gründe sind. Das Kitty nicht
beliebig lange mit so einer Situation leben kann, ist mir auch klar. Aber jetzt Hals über Kopf auszusziehen, halte ich trotzdem für einen Fehler. Sollte sich in naher Zukunft zeigen, daß diese Beziehung für ihn keinen Sinn macht, würde ich die Wohnung verlassen.
Ich denke aber, noch ist es nicht soweit, noch nicht.

Kitty
21.12.2006, 17:54
Ich werde jetzt mal langsam mal nach Hause gehen... und schauen was mich erwartet!
Ich möchte auf jeden fall versuchen zu retten was noch zu retten ist.... schließlich liebe ich ihn und ich finde für liebe lohnt es sich zu kämpfen!
Drückt mir die Daumen, das kann ich bestimmt gebrauchen.
Ich werde berichten.

Danke, es gut gut zu wissen, dass man hier nicht alleine ist.

Inaktiver User
21.12.2006, 18:06
Hallo Gladiator, sorry, dass ich ein Mädle aus Dir gemacht habe...

Ich sehe es völlig anders. Warum glaubst Du, dass ein Mensch einem anderen Menschen nicht sagen kann, dass er ihn liebt und ihn trotzdem verlässt/verlassen will? Es sind nur Worte - das Verlassen dagegen ist aktiv... wenn man(n) es denn tut.

dadda
21.12.2006, 18:24
Liebe Kitty,

so Menschen ticken völlig anders.
Deshalb war mein Vorschlag auch "Rückzug".
Wenn Du magst kannst Du im Thread
"schizoide Persönlichkeitsstörung"
nachlesen.
Auch wenn der Vorschlag hart klingt;
gewinnen kannst Du bei solchen Menschen nur mit Distanz.
Es bleibt ganz klar Dir überlassen was Du machst, wozu Du
fähig bist.
Was ich mache? Kitty, das möchtest Du nicht wissen.
Jetzt noch nicht. Dein innerer Kompaß muß erst wieder
funktionieren. So Menschen bringen einen ganz schön durcheinander. Und da sehe ich auch zunächst die Gefahr für Dich. Alles ok und im nächsten Moment ist der Boden unter Füßen weg weil der Partner eine 180 Gradkehre macht.

Gladiator,

schön Dich hier zu sehen. Es geht nicht darum was Mann/Frau
tut in einer solchen Situation. Es geht darum was die Person tut,
die einen solchen Charakter hat.
Ansonsten stehe ich voll zu Deiner Meinung und beharre auch nicht unbedingt auf meiner.

Shit, die Verbindung war zusammengebrochen.

Gruß

Dadda

Inaktiver User
21.12.2006, 18:32
Schizoid? Ist das eine gesicherte Diagnose oder eine Verdachtdiagnose von Dir, Dadda?
In den Brigitte- (und vermutlich auch anderen) Foren werden Menschen ja gerne alle möglichen Verhaltensstörungen und -krankheiten angedichtet, wenn eine Beziehung auseinander geht und der Partner die Trennung verursacht, sie ausgesprochen oer sich einfach "vom Acker gemacht" hat.
Da werde ich immer ein klein wenig hellhörig, zumal diese Verhaltensstörungen sowie diverse Beziehungsunfähigkeiten im Moment auch sehr "angesagt" sind...
Bitte nicht falsch verstehen - natürlich gibt es schizoide Menschen und ich möchte auch gar nicht in Abrede stellen, dass Deine Erfahrung tatsächlich die mit einer schizoiden Persönlichkeit war, aber ich finde es ganz, ganz, ganz gefährlich, Kitty solche - in dem Fall - Flausen einzuflüstern.
Nicht jeder Mensch, der ambivalente Gefühle hat, ist deshalb gleich "gestört".

dadda
21.12.2006, 19:09
Hallo Morcheeba,

da waren die Worte Mutmaßung, leiser Verdacht.
Natürlich, Deine Kritik hat Substanz. Ich verstehe sie auch nicht
falsch und ich halte Dich für Erfahrungskompetent, soweit ich Deine Postings kenne.

Mir persönlich gefällt der Begriff Persönlichkeitsstörung auch nicht.
Es ist eine Charaktereigenschaft dieser Menschen. Was der Rest der medialen Welt gerade als "In" ansieht, geht mir ehrlich gesagt am Arsch vorbei. Wichtig für mich ist, diese Menschen haben ein Recht darauf, daß mit ihnen vernünftig umgegangen wird. Sie werden von der Gesellschaft als Aussetzige behandelt, weil ihr Verhalten nicht dem gesellschaftlichen Ritus entspricht.

Auf der anderen Seite ist hier der "Fall Kitty", der es mordsmäßig schlecht geht. Die Flausel ist, Kitty vor Schaden zu bewahren.
Sie möchte etwas haben, was ihr nicht gegeben wird. Nun gilt es für Kitty in Erfahrung zu bringen, was nicht stimmt. Ist aber in ihrem derzeitigen Zustand nicht möglich.

Ich würde hier nicht von Persönlichkeitsstörung reden, wenn keine
gesicherte Diagnose besteht. Der Thread heißt
"schizoide Persönlichkeitsstörung" und die wurde Ardhanar bescheinigt. Es ist ihm hoch anzurechnen, daß er sich in dem Strang geoutet hat. Das ist ein sehr seltener Fall. Und nur weil
das Wort "Persönlichkeitstörung" darin vorkommt, ist er für mich nicht "gestört". Ganz im Gegenteil, es sind Menschen mit einer
übermäßigen Intelligenz und einem extrem feinsinnigen Gefühlsleben.

Wenn ich überall nur gestörte sehen würde, hättest Du mich in Deinem Strang "ich will streiten" gefunden.

So, hätte alles hier eigentlich nicht her gehört.

Meine PN steht Dir zur Verfügung.

Gruß

Dadda

Inaktiver User
21.12.2006, 19:26
Es war mir wichtig, diesen Einwurf hier zu platzieren und eben nicht per PN mit Dir zu kommunizieren. Das Feld der "Persönlichkeitsstörungen" ist ein weites und vermutlich würde ich bei einem Screening auch das eine oder andere Attribut, das mir ein "gestört" attestiert, aufweisen. Ich wollte nicht über Menschen mit Persönlichkeitsstörung urteilen, sondern nur darauf hinweisen, dass damit ein wenig inflationär umgegangen wird. Das kann, wenn man Beziehungsprobleme oder das Ende darauf zurückführt, nur Fluchtgedanken oder aber ein Helfersyndrom auslösen und, statt Konsequenzen zu ziehen, bietet man dem Partner womöglich seine Hilfe an... Was dieser vermutlich etwas irritiert zur Kenntnis nehmen wird...

Deinen Einwurf wegen meines Stranges habe ich nun gar nicht verstanden... Klärst Du mich auf?

Viele Grüße

dadda
21.12.2006, 20:19
Ach Morcheeba,

Du versuchst mit Deiner DFÜ-Verbindung weiter zu sehen
als es Dir möglich ist.
Ich halte Deinen Strang für konstruktiv.
Die Antwort hast Du auch schon selbst gegeben.
Nach Karl König haben wir alle unseren gepflegten Sprung in der Schüssel, von dem ich micht nicht ausnehme.

Weißt Du, mit dem "Burn Out" wird auch inflationär umgegangen.
Ich leide an einem. Meine (Ex-)Freundin ist Schizoid, das wußte ich von Anfang an und ich kann von einer vorgenommenen Handlung auch das Ende absehen.
Ein Freund hat eine Beziehung mit einer Borderlinerin und zwei meiner Freunde haben ein Bescheinigung "Schizoid". Dann gibt`s
noch welche mit posttraumatischen Belastungstörungen, einen
Schizophrenen...
und wir kommen alle prima aus.

Mal darüber nachgedacht, daß das hier in diesem Strang niemanden interessiert, außer uns beiden vielleicht?
Morgen guckt die gestresste Kitty in ihren Strang und muß meinen gesamten Sülz lesen,
der aber auch wirklich gar nix mit ihrem Problem zu tun hat. Und ich wollte ihr doch keine Flausen in den Kopf setzen.
Das ist mir wichtig, Kitty nicht noch mehr zu verwirren.
Sorry Kitty

Gruß

Dadda

Inaktiver User
21.12.2006, 20:42
Du versuchst mit Deiner DFÜ-Verbindung weiter zu sehen
als es Dir möglich ist.


Hallo Dadda,
wer soll dass denn bitte verstehen (außer denen, die es sofort wissen)? :cool: Muß echt grinsen und werde Deine Begrifflichkeit in meinen Wortschatz übernehmen.
Ganz liebe Grüße
nathaliethor

Inaktiver User
21.12.2006, 20:46
... und noch dazu hat er mich eiskalt erwischt, da ich nicht nur mit der DFÜ-Verbindung weiter zu sehen versuche als es mir möglich ist.

Kitty
22.12.2006, 10:24
hier hat sich ja seit gestern einiges getan....

wir konnten gestern nicht mehr miteinander reden, da er erst sehr spät nach hause kam...

meine mutter rief mich gerade an und erzählt mir, dass er angerufen hat....
er wollte sie darüber informieren wie das nun weihnachten ablaufen wird.

er wird am 25. seinen sohn abholen und dann mit ihm zu seinen eltern in seine heimatstadt fahren und dort weihnachten verbringen.

am 27. fahren sie dann zu unserem urlaubsort (wo ich ab 25. mit meinen eltern sein werde) wir hatten geplant in dem haus meiner eltern zu wohnen. er wird sich aber mit seinen eltern ein eigenes apartment nehmen.
er möchte aber mit mir und seinem sohn gemeinsame sachen unternehmen, wie z.b. schwimmbad, skifahren etc. er hat sich und seine eltern auch bei uns zum kaffee eingeladen....

Warum will er mit einer frau, die er angeblich nicht mehr liebt und von der er sich trennen möchte dann zeit mit mir verbringen????

Ich bin völlig ratlos, verzweifelt, unendlich traurig und mir gehts total elend!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-(

Inaktiver User
22.12.2006, 10:54
Hi, klinke mich mal kurz ein.

Mir persönlich gefällt der Begriff Persönlichkeitsstörung auch nicht.
Es ist eine Charaktereigenschaft dieser Menschen.

Falsch! Das ist eine Krankheit! Ich arbeite in der Psychatrie mit diesen kranken Menschen.


Wichtig für mich ist, diese Menschen haben ein Recht darauf, daß mit ihnen vernünftig umgegangen wird. Sie werden von der Gesellschaft als Aussetzige behandelt, weil ihr Verhalten nicht dem gesellschaftlichen Ritus entspricht.

Hier kann ich Dir allerdings 100% Recht geben

LG Selueh

Inaktiver User
22.12.2006, 11:07
Hallo Kitty,
versuche doch die Zeit mit Deinem Freund und dem Sohn zu genießen. Du kannst doch eh nichts anderes machen, oder?
Nachdem was ich gelesen habe, würde ich bei Deinem Freund auch eher auf Bindungsängste tippen.
Und das ist sein Problem. Du kannst ihm nur zeigen wie wichtig er Dir ist. So lange Du Kraft dafür hast. Wenn Du die nicht mehr hast und er sich immer noch nicht zu komplett zu Dir bekennt, gehe. Das kannst Du aber z. Zt. noch nicht aufgrund Deiner Gefühle für ihn und darum versuche die Feiertage jetzt so gut wie möglich zu überstehen und mache nur die Dinge mit ,die Dir gut tun.
Zeige Deinem Freund wie sehr Du ihn liebst, aber setze ihn nicht unter Druck. Hört sich schwierig an, geht aber...
Viel Glück für Dich.
Ich sende Dir ein bißchen Mut und ganz viel Kraft.
LG Selueh

Kitty
22.12.2006, 11:26
Hallo Selueh,

danke für deinen lieben Beitrag.

Kannst du mir einen tip geben, wie ich den Mittelweg finde??
Er möchte ja das ich nach dem Urlaub ausziehe!!! davor habe ich angst und das möchte ich nocht nicht zu diesem zeitpunkt!!! ;-(
außerdem kommt er ja eigentlich "alleine" zu diesem urlaubsort...
er möchte ja nur lediglich mal was mit mir unternehmen? Wie soll ich das aufgrund meiner vielen gefühle das dann genießen und locker mit ihm umgehen? mein bedürfnis ist ja sehr groß ihn zu küssen oder zu umarmen... :-( und er erwartet ja (denke ich) das wir als getrennte leute uns sehen

Versteht ihr was ich meine???

gladiator
22.12.2006, 11:40
Hallo Kitty,

wie ich bereits sagte, er will sich nicht wirklich von Dir trennen. Ich denke sein Vorschlag ist in Ordnung und ein guter Anfang. Du solltest versuchen, diese Tage so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich denke, daß er "innerlich" weiß, daß ihn mehr mit Dir verbindet als ihn von Dir trennt. Die nächsten Tage werden auch ihm gut tun, wenn Du auf seinen Vorschlag eingehst. Er wird bestimmt ruhiger und ausgegelichener werden. Fang' in diesen Tagen keine Diskussion an über Eure weitere Zukunft an. Wenn die Feiertage vorbei sind und sich die Wogen geglättet haben, solltest Du mal ein Gespräch suchen. Wenn die nächsten Tage harmonisch verlaufen, kannst Du das ja als Aufhänger verwenden und ihm klarmachen, daß Euer Zusammenleben gut funktioniert und es nur am "Feintuning" liegt, so daß es auch für ihn eine erfüllte Partnerschaft wird.

Kitty
22.12.2006, 11:46
Hallo Gladiator,

denkst du denn ich soll erst mal vor den feiertagen noch bei ihm wohnen bleiben (ist ja nur noch heute abend und morgen - sonntag fahre ich dann zu meinen eltern), ihm dann über die feiertage zeit und ruhe geben (also nicht anrufen und sms) und mich dann ab dem 27.12. (wenn er dorthin kommt in das feriendorf) wenn wir zeit miteinander verbringen, alles so "schmackhaft" wie möglich zu machen??? und wenn wir wieder zurück sind in seiner/unserer wohnung nochmal mit ihm reden???
Ich will nichts hören, damit ich beruhigt bin, sondern eine ehrliche meinung, die vielleicht was ähnliches durchgemacht haben... hätten wir vielleicht dann so eine chance? wie schätzt ihr die situation ein? Ich mache mir halt dadurch das er jetzt doch in den urlaubsort kommt wieder hoffnungen und sehe den "urlaub" als chance.... :-(
Nur was ist wenn wir uns gut verstehen, ich mir hoffnungen mache und er dann trotzdem die trennung möchte???
*schnief*

dadda
22.12.2006, 11:52
Hallo Kitty,

ich kann mich nur den Postings von selueh und gladiator
anschließen.
Es läuft ab jetzt nicht mehr so, wie Du es Dir vorstellst.
Du kannst nur noch auf die jeweilige, momentane
Situation reagieren und ihm zeigen, daß er Dir viel
Wert ist, Du ihn liebst und für ihn da bist,

Ich weiß wie schwer es ist seine Bedürfnisse
in Gefühlsangelegenheiten zu unterdrücken.

Ich wünche Dir Kraft und eine gehörige Portion
Glück

Dadda

Inaktiver User
22.12.2006, 12:26
Liebe Kitty,
ich denke auch was Gladiator und auch Dadda geschrieben haben stimmt. Zusätzlich kann ich Dir nur den Tipp geben Dich von seinen Gefühle zu Dir etwas unabhängiger zu machen bzw. so zu tun als ob. Du gehst sonst unter!
Frag ihn ob Du bis Weihnachten noch in der Wohnung bleiben sollst (ohne zu weinen, sondern sei ganz klar) und wenn er das verneint, nimm die Dinge die Du benötigst und gehe für die 2 Tage zu einer Freundin(wenn das möglich ist) und heule da was das Zeug hält. Aber nicht vor Deinem Freund. Und so machst Du das auch wenn Ihr Euch in den Ferien seht. Spiele mit seinem Sohn, sei nett und freundlich zu ihm, aber lass ihn mit Eurer Beziehung mal ein wenig in Ruhe. Heul später bei Deinen Eltern.
Übernimm Verantwortung für Deine Gefühle, aber nicht für Seine.
Ich weiß wie schwer das ist was ich hier schreibe, aber da ich auch glaube dass er Dich nicht wirklich verlieren will, solltest Du seinen Wunsch nach mehr Raum für ihn akzeptieren.
Respekt, Achtung und Wertschätzung sind meiner Meinung nach, wichtige Grundpfeiler einer Beziehung. Und die gehen verloren wenn man klammert und dem Anderen keine Luft zum Atmen lässt. Zeige ihm dass er vor seinen Gefühlen zu Dir keine Angst haben muss (Bindungsangst).
Mach Du nicht alle Schritte alleine, sondern zeige ihm dass Du es wert bist, dass auch auf Dich zugegangen werden muss. Nur so kann eine Liebe gedeihen. Aber wie geschrieben...nur meine Meinung und nur ein Tipp.
Liebe Kitty, da ich weiß wie man leidet wenn man das Gefühl aht der andere entfernt sich, drücke ich Dich mal ganz doll.
Und sieh es bitte als gutes Zeichen für Euch, dass er im Urlaub etwas mit Dir unternehmen möchte an. Ich sehe für Euch nicht wirklich schwarz.
Liebe Grüße Selueh

Kitty
22.12.2006, 13:36
Hallo ihr lieben,

es tut gut zu wissen, hier verstanden zu werden!!! Vielen dank für all die guten zusprüche.

Ich habe einfach Angst davor, all meine Hoffnung auf den "urlaub" zu legen und danach ist dann trotzdem alles aus. wisst ihr was ich meine???
Denn... ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass wir uns sehr gut verstehen werden und sogar spaß miteinander (er, ich und sohn) haben werden....
Aber vielleicht ändert sich deswegen ja trotzdem nichts an seinem i-tüpfelchen.
Wie könnte ich ihm seine bindungsangst nehmen??? Klar, dadurch dass ich ihm luft lasse... aber da habe ich wieder angst, ich werde ihn ganz verlieren (immer diese scheiß angst, ich glaube mein ganzes leben besteht aus angst!!!!!) *schnief*

gladiator
22.12.2006, 13:56
Hallo Kitty,

ja ich denke Du solltest es so machen wie ich geschrieben und Du selbst vorgeschlagen hast. Natürlich kann Dir hier niemand die Garantie geben das alles funktioniert. Ich kann auch verstehen, daß dann bei Dir wieder Hoffnung aufkeimt. Aber das gehört letztlich zu den Unwägbarkeiten des menschlichen Lebens. Selbst wenn es schief laufen sollte, weißt Du, daß Du alles getan hast damit es nicht soweit kommt. Mehr kann man von einem Menschen nicht verlangen. Du solltest auch nicht zu viele Gedanken daran verschwenden, was das Endergebnis sein wird, nach Eurem gemeinsamen Urlaub. Ich hab' mal irgendwo folgendes gelesen:
"Ein Krieger verschwendet keinen Gedanken daran, ob die Schlacht für ihn in einem Sieg oder einer Niederlage enden wird. Er konzentriert sich nur auf die gegenwärtige Situation und tut was getan werden muß".
Du solltest das ähnlich sehen. Mach Dir einen Plan wie das Ganze ablaufen könnte, aber grüble nicht darüber nach wie es ausgehen wird. Du kennst ihn lange genug. Verlaß' Dich auf Dein Gefühl und Dein Herz und Du wirst es automatisch richtig machen. Mehr kannst Du nicht tun.
Auch wenn es im Moment für Dich kein Trost ist, aber eines weiß
ich aus Erfahrung. Sollte der "schlimmste" Fall doch eintreten, wirst Du es überstehen und innerlich an Stärke gewinnen.
Ich hoffe das Beste für Dich.

Inaktiver User
22.12.2006, 13:57
Hey Kitty,
lass los...auch Deine Angst. Wenn man jemanden gehen lässt, kommt er von alleine wieder. Wenn die Liebe da ist und sonst nützt alles klammern nichts.
LG Selueh

Kitty
22.12.2006, 14:47
Gladiator, du hast Recht.

Aber... :-) Kennst du das Buch "Das Lola Prinzip"? Da heißt es nämlich "der Weg ist das Ziel", d.h. natürlich, dass man nicht zuuuuuuu viel Energie auf das Ziel verwenden soll, aber es heißt auch, dass man das Ziel immer im Auge behalten soll. Und das Ziel ist ja bei jedem "Kampf" das Gewinnen!!!

Aber wenn man das Ziel so zielstrebig verfolgt, ist dann die Enttäuschung bei "Verlieren" nicht um so größer???

Ypnowoman2
22.12.2006, 15:20
Das Ziel ist nicht das Gewinnen, sondern das glücklich sein. Idealerweise zusammen, muss aber nicht sein.
Bei dem Begriff Gewinnen frage ich mich ob man den Partner, den man angeblich liebt, als freier Mensch sieht oder als Trophäe.
Entschuldige Kitty, ich weiß dass du das nicht hören willst.

lisboa
22.12.2006, 15:20
Hallo kitty,

nachdem ich grob Dein Problem gelesen habe, komme ich immermehr zu dem Schluss, dass letztendlich DU mit Dirselbst erst mal ein Problem hast. Du schreibst, Du hast so viel Angst. Woher kommt die? Ist es Angst vor dem Alleinesein, verlassen zu werden, etc.?
Ich glaube, Du tust Dir einen Gefallen, wenn Du Dir jetzt erst mal Zeit für Dich nimmst und in Dich hörst, welches DEINE Bedürfnisse sind. Ansonsten, denke ich,baust Du auf Sand, Deine Enttäuschung würde immer grösser werden.
Ich kann Deine Gefühle nachvollziehen und wünsche Dir deshalb viel Kraft für die nächste Zeit.
Grüsse,
lisboa

Kitty
22.12.2006, 15:39
Ich sehe doch meinen Partner nicht als Trophäe!!!
Das war ja mehr sinnbildlich gesprochen, weil gladiator das bespiel mit dem krieger und dem sieg bzw. der niederlage geschrieben hat.
Außerdem ist es denn nicht normal, dass man angst davor hat seinen partner zu verlieren, mit dem man eigentlich sein leben verbringen wollte??????

gladiator
22.12.2006, 15:48
Hallo Kitty,

daß Du Angst davor hast Deinen Partner zu verlieren ist doch ganz normal. Natürlich kann man die nicht einfach unterdrücken. Du solltest Dich nur nicht von ihr beherrschen lassen, auch wenn das jetzt einfach klingt. Glaub' mir, Du kannst nichts anderes tun im Augenblick als die nächsten paar Tage auf Dich zu kommen zu lassen. Ich weiß nicht welche Alternative es da noch gibt. Irgendwelche Panikaktionen zu starten aus Verlustangst führt erst recht dazu, daß der Abstand zwischen Euch noch größer wird.

Kitty
22.12.2006, 16:05
jetzt war was kurioses passiert...

er hat mich gerade angerufen und wollte wissen wann ich jetzt zu meinen eltern fahre... und wie lange ich generell noch bei ihm sein werde...????? (wir haben gestern besprochen, dass ich vor den feiertagen auf jeden fall nicht ausziehen werde!!!).
Ich sagte ihm das ich es so machen werde, wie wir gestern kurz besprochen haben! Dann fragte er ob ich denn jetzt auch dorthin in urlaub fahre! Auch das war ihm klar, hatte ich gestern auch gesagt.
Ich fragte ihn dann warum er mich wegen diesem thema wieder in der arbeit anruft (er weiß das ich sehr unter der situation leide und oft weine!!!) und ob es nicht bis heute abend hätte warten können! Er meinte er wird heute auf ner weihnachtsfeier sein. deswegen hat er mich auch angerufen, damit ich bescheid weiß und es evtl. sein könnte, dass es spät wird!
Was soll das? Was will er bezwecken??
Sollte ich den anruf negativ sehen oder eher positiv?
Es war ein ganz komisches gespräch....

Kitty
22.12.2006, 16:29
HILFE! Er hat mir gerade eine sms geschrieben:
"Ich habe grad riesigen stress"!

WAS WILL ER???????

Kitty
22.12.2006, 16:55
Ist keiner mehr da???

Inaktiver User
22.12.2006, 17:36
Hallo Kitty,

hört sich jetzt für mich ein bisschen so an, als ob er von dir hören möchte wann die wohnung frei ist (die nächsten Tage).....sag mal kannst du ausschließen, das er jemanden kennengelernt hat?

lg
bibi

Kitty
22.12.2006, 17:42
eigentlich kann ich das schon ausschließen, da wir jeden abend miteinander verbracht haben... aber wer kann es schon zu 100 % ausschließen...!?
jeder geht ja auch seiner arbeit nach... da kann natürlich in der mittagszeit oder wann auch immer was passieren.

Aber so würde ich ihn nicht einschätzen!!!

Inaktiver User
22.12.2006, 18:51
Er meinte er wird heute auf ner weihnachtsfeier sein. deswegen hat er mich auch angerufen, damit ich bescheid weiß und es evtl. sein könnte, dass es spät wird!
Was soll das? Was will er bezwecken??
Sollte ich den anruf negativ sehen oder eher positiv?
Es war ein ganz komisches gespräch....


HI,
ich fasse den Anruf und die SMS ganz anders auf. Ich höre und lese heraus, dass Dein Freund im "Stress" vergessen hat, dass er ja ABstand will und einfach einem Impuls seines Herzens gefolgt ist. Und durch Deine Verwirrung hat sich sein Verstand wieder eingeschaltet und die Erinnerung kam zurück... Naja, die SMS dann als Erklärung für sein verwirrtes und verwirrendes Verhalten...
So seh ich das.
nathaliethor

Inaktiver User
22.12.2006, 18:54
Du brauchst jetzt genau das, was du eigentlich nicht haben kannst: Gelassenheit. Schreibt eine, der es auch daran fehlt. Was mich aber ganz gut durch die letzten Wochen gebracht hat, waren viele, viele Telefonate und Mails, viele Unternehmungen mit Freundinnen, viel Ablenken. Kein Grübeln. Erst mal nicht. Du kannst zur Zeit nichts klären. Es sei denn, Du möchtest raus aus der Beziehung, weil Du die Situation nicht aushältst.

Sorry, das ist vermutlich nicht sehr aufbauend. Aber so mache ich es zur Zeit, und ich überlebe damit einigermaßen. Es geht sogar überwiegend einigermaßen gut...

Hallo Kitty,
Matari hat meiner Meinung nach völlig recht. Gelassenheit... Puh. Wo gibts die zu kaufen? :kerze:

nathaliethor

Kitty
04.01.2007, 11:50
Bei mir ist das völlige Chaos ausgebrochen. Ich bin am Ende...!!
Ich trau mir hier gar nicht alles schreiben, sonst erklärt ihr mich wahrscheinlich für komplett bescheuert...
Möchte mir vielleicht jemand doch helfen? :-(

gladiator
04.01.2007, 12:03
Hallo Kitty

was ist denn passiert ?

Inaktiver User
04.01.2007, 12:10
Ich glaube, es erklärt Dich niemand für komplett bescheuert. Was immer auch passiert ist, bei Deiner Vorgeschichte ist ja einiges offen geblieben, was nur er Dir er-klären konnte...

Kitty
04.01.2007, 12:34
aaaaallso... wo fange ich an???
Er wollte sich ja vor weihnachten trennen... tja, dann ist aber doch alles anders gekommen. Heilig Abend hat er dann doch bei mir und meinen eltern verbracht und ist dann am 1. Feiertag zu seinen eltern mit seinem sohn gefahren. am 27. ist er und seine eltern dann zu unserem urlaubsort gekommen und er war wie ausgewechselt... hat späße gemacht, hat viel gelacht, hat mich umarmt, mich geküsst (vor versammelter mannschaft), wir sind uns dann nachts auch seeeehr nahe gekommen und haben dann also beschlossen es nochmal zu probieren, weil er liebt mich ja etc.! Das sagte er dann auch vor unseren eltern (er ist ja so glücklich mich gefunden zu haben, er muss halt leider manchmal zu seinem glück gezwungen werden usw.!). auf jeden fall verlebten wir herrliche drei tage, es war wie im bilderbuch, wir waren zusammen mit seinem sohn eine richtige kleine glückliche familie... bis silvester... da bekam er einen anruf von seiner ex (mutter des kindes). seit dem ist er wieder eiskalt gewesen, wollte aber nicht darüber reden... er sagte nur er könne den kleinen erst einen tag später abgeben...
gesagt getan, wir haben unsere ganze planung umgeschmissen. ich bin früh richtung heimat gefahren, er hat in dem heimatort seines sohnes einen zwischenstop eingelegt. Abends, als er immer noch nicht zuhause war, habe ich versucht ihn anzurufen, ohne erfolg. er teilte mir dann per sms mit, dass er noch einen nacht dort bleibt, weil er am nächsten tag einen termin beim jugendamt hat, er kann und will jetzt aber nicht reden!
Gut... gestern als er dann heim kam, wollte er aber immer noch nicht reden... doch dann fing er an... aber nicht vom jugendamt zu erzählen, sonder über unsere beziehung...
lange rede kurzer sinn... er möchte sich WIEDER einmal trennen... er möchte alleine sein, seine ruhe haben, er braucht seine kraft für seine probleme, keiner würde ihn verstehen, alle würden sich nur über die situation mit dem kind aufregen, aber das hilft ihm nichts. er möchte mich nicht in diese sachen mit reinziehen etc.!

Sorry für diese stichpunkthaftigkeit... aber ich bin sowas von verwirrt... und traurig... hatte gestern einen nervenzusammenburch ;-( das darf doch alles nicht wahr sein...

Aber leute.... ich habe ganz genau gespürt das er mich liebt... er gab soviel wärme und liebe in den tagen.... ich will mir von dieser frau nicht meine beziehung kaputt machen lassen!!!!!!!!
Was soll ich jetzt nur tun?????

Inaktiver User
04.01.2007, 12:50
Ausziehen. Und zur Ruhe kommen, das solltest Du meiner Meinung nach tun.

Ich fürchte fast, Du nervst bereits - denn er hat Dir gesagt, Du mögest Deine Sachen packen. Ja, mach das doch mal! Er kann Dich nur vermissen, wenn Du auch weg bist!

Im übrigen würd ich mir überlegen, ob ich mit so einem herumeiernden Partner glücklich werden kann.

Sadness
04.01.2007, 12:53
Kitty,

tu das was für dich gut ist...und nicht das was er will, mal ziehst du du aus, mal bleibst du da, ganz wie der Herr das möchte...gehts noch.

Er weiß offensichtlich im Moment nicht was er will, seine Familie zurück oder die Beziehung mit dir...am Besten machst du dich unabhängig von seinen Entscheidungen

Inaktiver User
04.01.2007, 12:54
Dito. Ausziehen. Und ihn ziehen lassen. Es ist nicht "diese Frau" die Eure Beziehung zerstört - es ist er. Gestern, weil ihm bei Euch das gewisse Etwas fehlt, heute, weil er seine Ruhe will, morgen...???
Du sagst, Du hast seine Liebe gespürt - vermutlich hast Du Deine Liebe gespürt. Das verwechselt man mitunter...

gladiator
04.01.2007, 12:58
Hallo Kitty,

es sieht so aus, als ob er die Probleme mit seiner Ex nicht gebacken bekommt. Er macht den Fehler, dass er diese Probleme in Eure Beziehung mit hinein traegt. Er sieht, welche Schwierigkeiten er hat und uebertraegt diese Situation auf Eure Beziehung, wahrscheinlich mit dem unbewussten Gedanken, dass es mit Dir aehnlich enden wird. Ausserdem klingt da auch ein bisschen Selbstmitleid an, "keiner versteht mich". Vielleicht solltest Du mal Klartext mit ihm reden, dass er konsquent an einer Loesung arbeiten muss und ihm auch Deine Hilfe anbieten. Doch dazu muss er erst mal ueber seine Probleme reden. Selbstmitleid hilft ihm nicht, der Wille ist entscheidend, der Wille zu handeln, und den hat er im Moment nicht. Kann sein dass er im Moment jemanden braucht der ihm gewisse Entscheidung abnimmt. Du solltest ueberlegen, wie Du Dich aktiv an diesem Problem beteiligen kannst und nicht darauf warten, er dass er Dich darum bittet ihm zu helfen.

Kitty
04.01.2007, 13:50
Gladiator, genau das denke ich auch! ER überträgt die Probleme mit seiner Ex auf uns... ich habe ihm das gestern auch gesagt, und er stimmte mir sogar zu und sagte: "ja, da könntest du vielleicht sogar recht haben. aber im moment kann ich nicht anders!"

Nur weiß ich nicht wie ich ihm lösungen präsentieren soll, denn er kämpft ja schon seit drei jahren damit rum (mit ex, mit jugendamt etc.!)...
Ich weiß jetzt einfach nicht was ich wie machen soll... sang und klanglos aufgeben und gehen oder doch kämpfen!???? Wenn kämpfen, dann wie?????

Eins steht aber fest: Er möchte sie NICHT zurück das weiß ich ganz sicher... er möchte nur einen geregelten umgang mit dem kind. aber sie erpresst ihn damit... und glaubt mir er kümmert sich zu 1000 % um den jungen. Doch von ihr kommen dann solche sätze, du kümmerst dich nicht um ihn, sondern nur um deine bettgeschichte, was ist das überhaupt für ne schlampe usw.!!!!!!

Hallo, er holt ihn so gut wie jedes wochenende und das bedeutet er fährt freitag 400 km und sonntag auch wieder 400 km! nur um sein kind zu sehen und sie kommt dann so!!!! Ich habe solch eine wut auf diese person!!!!!! und ich will mir nicht die beziehung von so einer frau kaputt machen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
nur wie komme ich dagegen an??

Raupe
04.01.2007, 14:19
liebe kitty,

ich habe alles gelesen. das ist nicht schön, was dir passiert, du arme.

ich denke, du solltest in deine wohnung oder zu deinen eltern oder einer freundin gehen. pack das nötigste und geh. den rest kannst du später holen. wenn du da bleibst, fängst du nur irgendwann an, ihm auf den geist zu gehen. wie bereits gesagt: er kann dich nur vermissen, wenn du weg bist.

überleg dir aber bitte mal, ob du diesen mann wirklich an deiner seite haben willst. ein mann, auf den du nicht bauen kannst, der jedes mal existentiell (schreibt man das so?) wird, sich jedes mal trennt. stell' dir vor, ihr führt eure beziehung weiter und er hat mal schlechte laune, einfach einen sch...tag. das erste an was du denkst ist, jetzt will er wieder nicht mehr... permanente achterbahn, wer soll das aushalten???

liebe grüsse von der
kleinen raupe :kuss:

gladiator
04.01.2007, 14:35
Ich sehe nur eine Moeglichkeit. Er muss den Umgang mit ihr auf ein Minimum beschraenken und sollte sich nicht auf irgendwelche Diskussionen einlassen. Wenn es Schwierigkeiten wegen seines Sohnes gibt, solltet Ihr das Jugendamt einschalten, damit er sein Rechte wahren kann. Fahr doch das naechste mal mit, wenn er seinen Sohn abholt. Vielleicht versucht seine Ex ihn ueber das Kind zu erpressen und sein Leben madig zu machen. Wenn das der Fall ist, solltest Du Dir sofort Rechtsbeistand holen. Ich denke Dein Freund hat keine Kraft mehr fuer derartige Auseinandersetzungen, also musst Du die Initiative ergreifen.

Inaktiver User
04.01.2007, 14:45
HALLO!!! Er will sich trennen! Und das nicht zum ersten Mal. Müßt Ihr denn Kitty unbedingt zu einem aussichtslosen Kampf ermutigen? Sie soll ihm ihre Hilfe anbieten? Sie soll mitfahren? Sie soll sich Rechtsbeistand holen? Sorry, das verstehe ich nicht.

Kitty
04.01.2007, 14:46
Das Problem ist nur, sie kennt mich von früher... als mein freund und ich noch gut befreundet waren (d.h. ich kenne ihn durch meinen ex-freund, der kontakt beschränkte sich darauf, dass ich ihn in der firma meines ex-freundes mal hin und wieder gesehen habe, man hat sich unterhalten, er war mit meinem ex-freund befreundet und einmal haben wir ihn (meinen jetzigen freund) und seine damalige freundin (- jetzt seine ex - mutter des kindes) besucht... damals war sie schon mega eifersüchtig auf mich, obwohl zwischen uns noch NICHTS, wirklich GARNICHTS war!!! Es würde Mord und Totschlag geben wenn ich mitkäme... Sie kennt zwar meinen namen aber bringt mich mit damals nicht in verbindung... diese frau ist so primitiv und einfach gestrickt, dass sie keinen klaren gedanken fassen kann... ich könnt euch wirklich nicht vorstellen was das für eine frau ist....

der kontakt ist ja bereits auf ein minimum beschränkt... aber was soll man da noch tun? bzw. was soll ich dazu beitragen dieses problem zu lösen??
ich glaube auch, dass sie ihn mit dem kind erpresst... ich glaube nicht das seine reaktionen wegen mangelnden gefühlen zustande kommen. wir standen schon mal vor solch einer krise... das war auch wieder zu einer zeit, als SIE stress machte, auch mit jugendamt (sechs wochen durfte er den sohn nicht sehen) etc.pp.! Damals hat er auch "Schluss" gemacht...

Ach ich bin so durcheinander und weiß nicht weiter!! :-(

ps.: wo bekomme ich denn eigentlich die smilies her??

Alashia
04.01.2007, 14:53
Hallo Kitty,

ihn oder seine Probleme zu analysieren geht so von ferne ja kaum bzw hilft im Moment nicht sehr viel. Außerdem scheint er ja nicht grundsätzlich dieses Verwirrspiel mit Dir zu betreiben, sondern die Situation ergab sich jetzt, aus einem oder mehreren aktuellen Anlässen heraus, die bei ihm ein offenbar schon lange volles Fass zum Überlaufen gebracht haben.
Um etwas Praktikables vorzuschlagen: An Deiner Stelle würde ich weniger versuchen, versteckte Botschaften in seinen Äußerungen zu finden, sondern auf die von ihm genannten offensichtlichen Probleme einzugehen, die sich vor allem in einem kristallisieren: er fühlt sich nicht wohl in der Situation, in der er im Moment mit Dir lebt. Er wünscht sich eine räumliche Trennung. Wie berechtigt oder unberechtigt, irre, verwirrt oder was auch immer Dir (und den Lesern hier) der Wunsch auch vorkommen mag, sei doch erst einmal dahin gestellt.
Warum also nicht darauf reagieren? Immerhin hast Du doch noch eine eigene Wohnung. Nimm das Nötigste mit und zieh erst einmal aus. Damit zeigst Du nämlich zwei Dinge, die mir für das weitere Wohl und Wehe eurer Beziehung wichtig scheinen: a) Du respektierst seine momentane Gefühlslage, auch wenn sie Deinen Wünschen entgegensteht, b) die nötige Gelassenheit, mit ihm und seiner verwirrten Gefühlslage umzugehen.
Das dein Auszug nicht dazu gedacht ist, ihn nun Deinerseits komplett zu verlassen, sondern eine Reaktion auf seinen Wunsch, die ihm helfen soll, klarer zu sehen, kannst Du ja durchaus artikulieren. Vielleicht am besten in einem Brief.
Diskussionen, die sicher (und verständlicherweise) in Tränenausbrüchen enden, würden die Situation doch nur verschärfen.

Sei, was er jetzt nicht sein kann: gelassen.

All the best
Alashia

Kitty
04.01.2007, 15:34
Sonst keiner mehr eine Meinung?
:-(

sonja66
04.01.2007, 15:42
kennst du eigentlich die probleme, die er bzgl. des kindes mit sich rumschleppt - oder deren ganzes ausmaß - ?
sonja

Kitty
04.01.2007, 15:50
Hallo sonja66,

was nun silvester genau vorgefallen ist weiß ich nicht, er wollte ja nicht darüber reden, auch nicht warum er zum jugendamt ist und was da rausgekommen ist....

ansonsten habe ich das ausmaß schon mitbekommen...
es ist ein ständiges hin und her... hol ihn, hol ihn nicht, behalt ihn zwei tage länger, bring ihn sofort zurück etc.! Es ist ein ständiges chaos... ihre meinung ändert sich stündlich, also sprich, jetzt sagt sie bringe ihn bitte um 16 uhr und ne halbe stunde später schickt sie eine sms er soll ihn bitte erst morgen abgeben (war jetzt nur ein beispiel von vielen!) - aber dabei muss man doch bedenken, dass wir 220 km (einfache Strecke!!!!!!) entfernt wohnen!!!!

Außerdem macht sie mich ständig schlecht, auch vor dem jungen! Ich bin eine bettgeschichte, schlampe etc.!

Was soll ich dazu sagen??? es ist traurig... :-(

und ich glaube, das liegt der hase begraben... es sind nicht seine gefühle für mich sondern es ist nur SIE das Problem...
Nur wie soll ich an meinen freund rankommen??? er macht komplett zu und erfindet gründe warum es mit uns nicht klappt, was aber alles nicht stimmt!! (oh gott ich glaub das war jetzt ein ziemliches durcheinander, oder? aber das zeigt wie sehr ich durcheinander bin)

sonja66
04.01.2007, 16:05
war ER schon mal beim Jugendamt, sich BERATEN lassen?
vielleicht hilft das:
frag ihn das doch mal, biete ihm einfach konstruktiv Hilfe an ...
auf sachlicher basis (vielleicht wie du es bei einem sehr guten freund machen würdest....)
???
sonja

sonja66
04.01.2007, 16:05
pardon, doppelt abgeschickt
sonja

Kitty
04.01.2007, 16:10
ja... beim jugendamt war er ja schon öfters...
aber da kam bis jetzt nie etwas vernünftiges raus... gestern hatte er ja auch wieder einen termin, nur über das will er nicht reden... ich hab keine ahnung was da passiert ist...

VanDyck
04.01.2007, 16:18
@ Kitty

Nur eins von mir: Die (Haupt)verantwortung für ein scheitern eurer Beziehung trüge nicht diese andere 'sie'.

Ansonsten ein gutes Stück weit d'accord mit gladiator.


VanDyck

Kitty
04.01.2007, 16:24
VanDyck,

was meintest du mit deinem Posting genau? Habe ich jetzt nicht so ganz verstanden...

gladiator
04.01.2007, 17:05
Warum er ueber die Geschehnisse beim Jugendamt nicht sprechen will, ist mir nicht so recht klar. Wahrscheinlich uebt seine Ex Druck ueber den Sohn auf ihn aus wegen seiner Beziehung, das heisst wegen Dir. Ich wuerde mich nicht allein auf die Aussagen des Jugendamtes verlassen und mir einen Anwalt nehmen. Es kann nicht sein, dass der Vater der Willkuer der Mutter ausgeliefert ist. Wahrscheinlich ist es sogar so, dass sie von ihm verlangt, dass er sich von Dir trennt und den gemeinsamen Sohn als Druckmittel verwendet. An einem derartigen Stadium angelangt, kommst Du mit rationalen Argumenten nicht mehr weiter. Meiner Meinung hilft da nur die harte Linie. Es sieht auch fuer mich so aus, als ob Dein Freund seiner Ex nichts mehr entgegen setzen kann und aufgegeben hat. In diesem Fall waere entsprechender Rechtsbeistand unabdingbar. Auf diese Weise kann ihm auch die Angst genommen werden, sein Kind nicht mehr sehen zu duerfen. Ich weiss ja nicht, was seine Ex ihm erzaehlt. Wenn er auch nur in Zukunft ein halbwegs normales Leben fuehren will, muss er diesen Zustand beenden und mit allen Rechtsmitteln dagegen vorgehen. Es waere jetzt Deine Aufgabe ihn davon zu ueberzeugen. Sollte er nicht darauf eingehen, wuerde ich mich an Deiner Stelle von einem Anwalt beraten lassen und ihn dann damit konforntieren, um ihm zu zeigen, dass er seiner Ex nicht hilflos ausgeliefert ist. Vielleicht ist dann der erste Schritt getan und der sieht wieder Licht am Ende des Tunnels.

Inaktiver User
04.01.2007, 17:29
Du hast keine Ahnung, was wirklich los ist und stellst schon Überlegungen an, den Anwalt einzuschalten... Lieber Gladiator, weder Du noch ich können wissen, was wirklich hinter dem ambivalenten Verhalten von Kittys Freund steckt. Nur, ich habe nicht vergessen, was Kitty im Eingangsposting schrieb - ihm fehle etwas zu einer richtigen Liebesbeziehung. Nun beißt Du Dich an dem neuerlichen Vorfall fest. Ich persönlich glaube, dass diese erste Aussage der Schlüssel zu allem ist und nicht die Sache mit seinem Sohn und dem Jugendamt... Damit bewege ich mich natürlich ganz genauso im Bereich der Spekulation... Aber auch ein wenig im Bereich meiner eigenen Erfahrungen.
Im April sind die beiden zusammen gekommen - seither hat er die Beziehung schon einmal und dann noch einmal und jetzt schon wieder beendet. Egal, was ihn dazu motiviert, es scheint ihm ein Anliegen zu sein, diese Beziehung zu beenden - ob nun aus mangelnden Gefühlen heraus oder aber dem Bedürfnis, sein Leben in Ruhe in Ordnung zu bringen. Ist es letzteres gibt es, wenn diese Ruhe eingekehrt ist, vielleicht eine zweite Chance. Aber egal, was es ist, für den Moment ist wohl erst einmal zu Ende.

Omilein
04.01.2007, 18:19
Hallo Kitty,

ich habe mir deinen „Fall“ gerade mal durchgelesen. Tut mir leid, dass es dir so schlecht geht.
Mein Eindruck ist, dass dein Freund zur Zeit sehr verzweifelt sein muß. Sein sprunghaftes Handeln spricht sehr dafür. Leider öffnet er sich nicht mit seinen Problemen dir gegenüber und möchte wohl alles allein mit sich ausmachen. Das ist bedauerlich, aber du kannst ihn nicht zum Reden zwingen.
Auch wenn es sehr schwer ist, aber ich würde an deiner Stelle versuchen, Stärke, Kraft und Gelassenheit zu signalisieren, wie andere hier ja auch schon geraten haben.
Ihm scheint alles zuviel zu sein im Augenblick. Also pack´die wichtigsten Sachen (kein großer Umzug) und geh erst einmal in deine alte Wohnung. Mach´ihm nicht noch mehr Druck, aber signalisiere ihm, dass du immer ein offenes Wort für ihn hast, er sich jederzeit an dich wenden kann. Sag´ihm, dass er sich Zeit nehmen soll, seine jetzige Situation zu überdenken. Und ob er sich wirklich von dir trennen möchte. Das soll er sich mal gut überlegen. Wenn ja, dann ist es leider so, auch wenn du dann sehr traurig darüber wärst.
Aber was nicht sein kann, trotz allem Verständnis für seine Situation, ist diese Achterbahn der Gefühle. Heute noch als „glückliche Familie“ im Schnee rumtollen und morgen die Trennung aussprechen. Du bist kein Spielzeug, das man je nach Stimmungslage hervorkramt. Das mußt du ihm, glaube ich, begreiflich machen.

Ich glaube auch, dass eine räumliche momentane Trennung vor allem für dich gut wäre. Dein Partner ist so konfus und schafft es gerade, dich –wahrscheinlich ungewollt- damit anzustecken. Aber einer braucht einen klaren Kopf. Und das solltest du sein!

Vielleicht konnte ich dir ein bißchen helfen?
Ansonsten alles Gute!

omilein

Kitty
05.01.2007, 11:27
hallo leute...

gestern abend war er wieder "relativ" normal... wir haben uns nett unterhalten, halt über belanglose dinge... das thema beziehung habe ich komplett vermieden... heute nacht, so komisch das klingen mag, lag er immer ganz dicht an mir, sodass ich kaum schlafen konnte, was sonst eigentlich selten der fall ist, weil jeder von uns platz zum schlafen braucht...

bilde ich mir vielleicht zuviel darauf ein???? oder könnte es sein, dass er seine entscheidung schon wieder bereut?

VanDyck
05.01.2007, 11:31
VanDyck,

was meintest du mit deinem Posting genau? Habe ich jetzt nicht so ganz verstanden...Da du dem Sinne nach (nicht nur einmal) schriebst '... ich lass mir von dieser Frau nicht meine Beziehung kaputt machen ...' meinte ich:

Die Verantwortung für ein eventuelles Scheitern einer Liebesbeziehung tragen die, die daran beteiligt sind und nicht jemand drittes.


VanDyck

Kitty
05.01.2007, 12:03
schlussendlich sind natürlich wir zwei für unsere beziehung verantwortlich... aber ich wage schon zu vermuten, dass sie ihn mit dem kind unter druck setzt....

nur sein ganzes verhalten ist doch mehr als widersprüchlich, oder nicht?? oder bin ich nur so blind und naiv? vielleicht drücke ich mich - aufgrund mangelnder zeit hier zu posten - auch falsch aus...
aber so wie ich ihn nunmal zuhause erlebe, kann ich nicht glauben dass er sich wirklich trennen will, sondern das ganze nur eine kurzschlussreaktion ist.... :-(

Omilein
05.01.2007, 12:18
Hallo Kitty,

ja, sein Verhalten ist widersprüchlich. Er scheint im Augenblick nicht zu wissen, was er will.
Aber merkst du nicht, dass ihr euch im Kreis dreht?
Du reagierst nur, jetzt wäre es mal an der Zeit, dass du agierst.

Du willst ihn nicht verlieren. Das ist dein Ziel, oder?
Manchmal führen Umwege zum Ziel und nicht der (scheinbar) gerade Weg.

Du leidest unter diesem Hin und Her. Also ändere es.

Mit herzlichen Grüßen

omilein

Kitty
05.01.2007, 12:24
also mit sack und pack ausziehen??
Ich habe dort so gut wie alles... meine wohnung ist fast leer....
:-(

Omilein
05.01.2007, 12:33
Nur mit kleinem Rucksäckchen, was Frau halt so braucht für ein bis zwei Wochen....
ja, ich würde es tun. Ohne großes Getöse - und mich dann bei meiner Freundin ausheulen.

Aber so kann dein Freund auch merken, dass ihm möglicherweise etwas wichtiges fehlt....

Wie ist denn überhaupt der Stand bei euch? Habt ihr einen Termin festgelegt, wann du ausziehen sollst? Oder hat er gesagt, dass es ihm lieber wäre, du würdest dableiben?

omilein

Kitty
05.01.2007, 12:39
naja... die initiative um einen termin festzulegen kam eigentlich von mir... ich fragte ihn dann ob er am samstag zu dem konzert (ich habe ihm karten zu weihnachten geschenkt) mit mir gehen möchte. Er: "ja klar machen wir das" und dann habe ich gesagt: "naja, am sonntag musste mir dann halt helfen um die sachen rüber zu fahren" Darauf hat er aber gar nichts gesagt...

Ich weiß also wieder mal nichts!!! ich habe ja die hoffnung auf ein gespräch vielleicht nach dem konzert, wenn die stimmung locker und entspannt ist und das er es sich vielleicht nochmal anders überlegt (ja, steinigt mich, nur zu!!! aber ich kann nichts gegen meine gefühle machen :-( )

Omilein
05.01.2007, 12:56
Hmm,
dann viel Spaß beim Konzert.
Aber ich würde nicht darauf warten, dass er das Thema anspricht, sondern ich würde an deiner Stelle damit anfangen. Es geht doch schließlich um dich! Du sollst doch ausziehen, nicht er.
Und wenn er nicht anwortet, penetrant nachfragen. Er muß Stellung beziehen. Auch wenn es ihm unangenehm sein sollte.

Und ich würde (Achtung Wiederholung!) wirklich versuchen, das Heft selbst in die Hand zu nehmen:
"Ich ziehe am Sonntag aus. Es wäre schön, wenn du mir da und da helfen könntest."


Mit vielen Grüßen

omilein, das sich bald verabschiedet, weil es noch ein bißchen arbeiten will

Kitty
05.01.2007, 13:48
sonst keiner eine idee?

Kitty
05.01.2007, 15:57
Ist keiner mehr da und kann mir tips geben??

wombel197
06.01.2007, 01:50
Hallo Kitty,

wie lange willst Du noch der Spielball Deines 'Freundes' sein :gegen die wand:? Scheinbar ist er wirklich grade in einer Zwickmühle, aus welchen Gründen auch immer, das gibt ihm aber doch noch lange nicht das Recht, so mit Deinen Gefühlen zu spielen! Er scheint genau zu wissen, wie er mit Dir umgehen muss, damit Du auch so 'tickst' wie er es gerade in dem Moment möchte! Auch ich rate Dir, pack Deine wichtigsten 7 Sachen und zieh eine Weile in Deine Wohnung, auch wenns schwer fällt. Das wäre in der momentanen Situation bestimmt das Beste für Euch beide! Ihr müsst beide ein bißchen zur Ruhe kommen, vorallem DU!
Solltest Du dann irgendwann wieder zu ihm zurückgehen, dann nur unter der Voraussetzung, dass er Dir 'die ganze Geschichte' erzählt, die er bis jetzt ja wunderbar, mehr oder weniger, verheimlicht hat! Ich finde in einer Partnerschaft sollte es keine Geheimnisse, welcher Art auch immer, geben. Genau das würde ich ihm auch so sagen!
Sorry für meine ehrlichen Worte, aber dass ist genau das, was ich im Augenblick denke!
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich bald alles zum Guten wendet und ihr eine gemeinsame, ehrliche und offene Basis für eine 'neue' Beziehung findet! Fühl Dich gaaaanz fest von mir gedrückt :blumengabe:

LG
wombel197