PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze ohne Stallgeruch?



wildwusel
22.12.2015, 22:53
Mein Weißer war heute beim Tierarzt zur Zahnbehandlung, und hat dort den Tag verbrachte, Narkose und Depotantibiotika gekriegt, und jetzt verhält sich die Tigerkatze als sei sein Bruder ein aus dem Grab wiedergekehrter Zombie auf der Suche nach frischem Katzenhirn. Jedesmal, wenn sie einander näher als einen Meter kommen müssen, knurrt und faucht der Tiger und hat Riesenpupillen, und der Weiße sitzt da und guckt besorgt.

Feliway ist gesteckt (und löst hoffentlich nicht den Rauchmelder aus :niedergeschmettert:) aber wie lange geht so was? Und gibt es eine Möglichkeit, es zu beschleunigen?

taggecko
22.12.2015, 22:56
Mein beiden Ladies sind Mutter und Tochter und als die Tochter kastriert worden ist hat sich die Mutter ca eine Woche nicht vom oberen Stockwerk runter getraut. Als der Kater eine OP hatte war gar nichts. Ich würde mal mit einigen Tagen rechnen. Vllt kannst Du ja beide mit einem getragenen Shirt von Dir abrubbeln wegen Stallgeruch.

katelbach
23.12.2015, 00:43
Hi wusel,

meine Katzen früher, Kater und Kätzin, beide kastriert, verhielten sich ähnlich. Auch wenn kein Tierarztbesuch vorausging, sondern auch wenn eins der beiden Monster mal krank war.

Es hat immer ein paar Tage gedauert, bis man sich wieder eingekriegt hat.

wildwusel
23.12.2015, 23:03
Dann hoffe ich mal auf die Zeit.

Jetzt ist auch noch Besuch da, das heißt, der Weiße liegt in seiner Schmollecke, und der Tiger streicht allen um die Beine -- da sind sie zumindest getrennt, aber nicht ohne Streß.

Bin ich froh, daß ich über die Feiertage zuhause bin.

Habe noch ein kleines Nest aus alten T-Shirts gebaut.

Alles für die Katz!

Inaktiver User
24.12.2015, 01:49
Uns hat mal eine Tierärztin empfohlen, wenn einer der Fellnasen / Katzen behandelt werden muss, gleich die ganze Truppe mitzubringen, und TA fasst nach der Behandlung des Patienten dann auch die anderen noch an. Dann würden alle gleich riechen und es gäbe zuhause keinen Zoff bzw. der Patient wäre bei den anderen nicht der "Aussenseiter".

... bei längerer Behandlung würde ich evtl bei der Abholung des Patienten den / die anderen mitnehmen (wenn Du mehrere Transportkörbe hast, und mit dem Auto zum TA fährst) ?

wildwusel
24.12.2015, 23:31
Hallo Tamara,

hat mir eine Freundin jetzt auch schon geraten. Das werde ich wohl in Zukunft so halten, wenn die TÄ das mitmacht. Ich habe zwei Boxen und ein Auto, das geht also alles.

wildwusel
27.12.2015, 15:46
Neues von der Katzenfront: Die Jungs liegen friedlich als Haufen Katze in ihrem Körbchen. Alles wieder gut. :cool:

Hoffentlich bleibt's so.

taggecko
27.12.2015, 16:01
Super. Meist kriegen sich die Monster ja doch nach ein paar Tagen wieder ein.

maryquitecontrary
27.12.2015, 16:20
Das ist doch gut!!

Inaktiver User
27.12.2015, 19:44
Einkriegen tun die sich schon immer wieder, aber bis dahin ist es halt etwas spaßbefreit ... so jedenfalls bei uns. :cool: