PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lest ihr alle Brigitte?



Inaktiver User
11.12.2015, 17:43
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren,lest ihr alle Brigitte?

oder seid ihr nur hier,weils hier so schön ist?:smirksmile:

Ich habe die Brigitte erst seit kurzem abonniert.

Liebe Grüße
Gabi

Lyanna
11.12.2015, 17:49
Hallo Gabi

Diese Frage hätte ich vor Jahren auch stellen wollen, bin leider von abgekommen.
Ich dachte, hier kann "man" nur eintreten, wenn Brigitte gelesen wird.

Es stellte sich aber bald raus, dass das nicht nötig ist oder war.

Ich lese gelegentlich Brigitte, früher las ich sie regelmässig.

Rowan9
11.12.2015, 17:52
hab schon lange keine mehr gekauft. Nehme sie aber zur Hand beim Arzt z.B.

Von "Wir" habe ich mir beide Ausgaben gegönnt. Von der ersten war ich recht angetan, bei der zweiten fehlt mir irgendwas.

Die Bri hier hat für mich mit der Zeitung (weder in Print, noch online) etwas zu tun.

Mailin
12.12.2015, 12:15
Nein, lese ich nicht mehr. Eher noch die "Woman" oder seit neuestem "Wir". Aber nicht regelmäßig. Kommt auf die Themen an.

Lizzie64
12.12.2015, 12:23
Hallo Gabi

Diese Frage hätte ich vor Jahren auch stellen wollen, bin leider von abgekommen.
Ich dachte, hier kann "man" nur eintreten, wenn Brigitte gelesen wird.



wer sollte das denn wohl überprüfen, und wie? SO weit geht die überwachung hierzulande glücklicherweise denn doch nicht...

Unendlichkeit
12.12.2015, 13:01
Nö, lese ich nicht ...

Amelie63
12.12.2015, 13:08
höchstens mal beim Arzt oder Frisör. Kaufen tue ich die mir nicht mehr. Hab ich früher mal ab und zu. Es gibt aber max. vll noch eine interessante Reportage und/oder interessantes Dossier darin. Den ganzen Schönheits- und Bastelkram finde ich furchtbar, aber am schlimmsten finde ich, dass jede zweite Seite Werbung ist.

Ich bezahle lieber mehr, wenn ich dafür keine oder nur in eigener Sache Werbung hab. Allerdings würde das bei der Brigitte auch nix nützen, weil wie gesagt: die Themen sind nicht so meins.

Bei der Woman hatte ich das Problem (weiss nicht, ob das immer noch so ist), dass die nach meinem Eindruck eher für den besseren Mittelstand gemacht ist. Ältere Frauen, die die Freiheit haben, es sich gut gehen zu lassen, zu reisen, ihren großzügig bemessenen Wohnraum und Garten schön zu machen. Zu der Klientel gehöre ich halt nunmal nicht und ich finds nicht sehr aufbauend darüber zu lesen.

Was ist eigentlich "Wir"?

Suzie Wong
12.12.2015, 14:53
Ich bin mit der Brigitte aufgewachsen, meine Mutter hatte sie eine Zeitlang in den 80ern abonniert. Ich kaufe sie mir hin und wieder, wenn mich ein Thema anspricht. :smile:

Silberlicht
12.12.2015, 15:19
Ich kaufe und lese sie hin und wieder, wenn mich die Themen am Titel ansprechen oder neugierig machen!

Mailin
12.12.2015, 16:00
Was ist eigentlich "Wir"?

Das ist ein neues Magazin von Brigitte für Frauen ab 60. Gibt es seit Oktober 2015 und erscheint (soweit ich weiß), alle 2 Monate.

Inaktiver User
12.12.2015, 16:02
wer sollte das denn wohl überprüfen, und wie? SO weit geht die überwachung hierzulande glücklicherweise denn doch nicht...

das wärs noch :smirksmile:

Inaktiver User
12.12.2015, 16:08
Danke für eure Antworten!

Ich bin schon auch am überlegen,ob ich sie mir wieder abbestellen soll,die aktuelle Ausgabe z.B find ich nicht
besonders.Mir ist einfach auch zu viel Werbung drin.Obwohl ich da die Freundin noch viel schlimmer finde.
Die Woman find ich irgendwie altbacken.

Amelie63
12.12.2015, 17:38
Das ist ein neues Magazin von Brigitte für Frauen ab 60. Gibt es seit Oktober 2015 und erscheint (soweit ich weiß), alle 2 Monate.

Danke dir, habs inzwischen gefunden. Auf erstem Blick die selbe Zielgruppe, nur eine Stufe älter als die von woman (klar, Brigitte muss mit ihren Leserinnen ja mitwachsen..). Also von dem her für mich auch nicht ansprechend.

Suzie Wong
13.12.2015, 12:08
Hallo, ich lese - wie erwähnt - nicht regelmäßig, aber ab und zu eine Brigitte, als E-Paper oder ich kaufe mir mal eine.
Aber - zumindest für mich - geht das zielgruppengerechte Marketing, die zielgruppengerichtete Ausgabe - nicht auf.
Ich bin Ü40 und U50 und würde seit einigen gut zur Brigitte-Woman-Leserschaft passen.
Ganz ehrlich, mich spricht diese Zeitschrift nicht an. Ich lese immer noch die "normale" Ausgabe, die - finde ich - für 20 - 60 (pi mal Daumen) lesbar ist. Ich habe mir die Brigitte Woman einige Male gekauft, aber habe mich einfach nicht wiedergefunden in den Artikeln, in der "normalen" Ausgabe mag ich gerade die Vielfalt an Mode - Themen - Dossier - Rezepten.

suzie

Ebayfan
13.12.2015, 12:47
Ich lese schon lange keine Frauenzeitschriften mehr. Als junge Frau hatte ich regelmäßig mehrere, irgendwann las ich sie nur noch in der Bücherei, aber später fand ich andere Zeitschriften dort, die interessanter sind.

Generell bin ich vom Medium Zeitschrift mehr in Richtung Internet gewechselt.

Generell finde ich aber immer wieder Mode, Make-up und Kochrezepte nur noch langweilig. Die Werbung braucht auch keiner.

Inaktiver User
13.12.2015, 12:54
Nein, ich lese überhaupt keine Frauenzeitschriften. Beim Arzt blättere ich mal durch und stelle immer fest, dass da eh immer dasselbe drin steht, das meiste überflüssiges Zeugs.

Scooter2
13.12.2015, 13:04
Brigitte hatte ich vor Jahrzehnten abonniert...die Woman 2-3x gekauft,ist nicht für mich."Wir" kenn ich nicht und das was ich heute per Zufall von "Victoria" las,macht mich nicht froh-zuviel Klischee,einfach unbrauchbar.
Beim Arzt bilde ich mich in den Zeitschriften die dort zu finden sind-letztendlich +- überall derselbe Käse drin.

Inaktiver User
13.12.2015, 18:42
mir fällt gerade ein
da gabs doch mal die Brigitte Balance?
ich lese schon Frauenzeitschriften,was mich aber nicht interessiert sind Promis.
Außer mal beim Arzt oder Friseur.

phantomlake
13.12.2015, 18:47
In der 2ten Hälfte der 80er und in den 90ern habe ich mir öfter mal die Brigitte gekauft. Also so zwischen 16 und 30. Mittlerweile schon lange nicht mehr. Jetzt lese ich sie nur noch beim Warten auf die üblichen Verdächtigen, also Arzt oder Friseur.

Hier im Forum bin ich gelandet, weil ich 2008 mal so über einen Kandidaten bei "Bauer sucht Frau" lachen musste und nach virtuellen Beiträgen dazu gesucht habe. Der erste Klick dazu war dann direkt hier hinein ins Forum.

"Wir" kannte ich bis jetzt noch gar nicht.
Der Untertitel ist ja der Hammer: "Das Magazin für die dritte Lenbenshälfte"!!! :musiker::fg engel::teufelchen:
Also quasi postmortal zu lesen (wenn man denn noch kann).

Ebayfan
13.12.2015, 21:54
Ok., dann werde ich es mir überlegen und mal eine kaufen. Wenn ich es zum Kiosk schaffe. Oder muss man sich rechtzeitig das Abo zum Friedhof bestellen?^^

Scooter2
13.12.2015, 22:16
Der Untertitel ist ja der Hammer: "Das Magazin für die dritte Lenbenshälfte"!!! :musiker::fg engel::teufelchen:
Also quasi postmortal zu lesen (wenn man denn noch kann).

lass Dir ne Brille mitgeben zur Sicherheit :teufelchen:

Tirili
14.12.2015, 12:23
Nein, ich lese keine Brigitte. Früher hat mir mal eine Kollegin ab und zu ihre ausgelesenen Exemplare mitgebracht und ich hab sogar das eine oder andere Dossier gelesen, dass ich interessant fand.

Frauenzeitschriften sind nichts für mich, auch wenn ich Make Up benutze und einige Handtaschen habe möchte ich darüber nichts lesen, schon gar nicht seitenlange Modestrecken anschauen oder wöchentlich neue Diättipps bekommen. :gähn:

Coranova
14.12.2015, 13:02
Ich hab sie mal eine Zeitangaben gelesen.
Aber mir ist da zuviel Werbung in all diesen Frauenzeitschriften. Die echte Werbung, und dann noch das Product Placement in Modestrecken und Schminkseiten, etc... ach nöö...
Manchmal lese ich eine im Cafe aus diesem Lesezirkel. Dann wundere Ih mich immer wieder, dass man für soviel Werbung und "So kannst auch du endlich gut aussehen" Geld ausgibt.

Antje3
14.12.2015, 13:20
Abo....

phantomlake
14.12.2015, 19:53
lass Dir ne Brille mitgeben zur Sicherheit :teufelchen:
Ach - ich werde mir zur Beerdigung einen "Tolino Shine" schenken lassen, Modell "Black Eternity". Bei diesen E-Book-Readern kann man doch den Schriftgrad anpassen. Und für Bücher-/Zeitschriften-Regale ist dort unten bestimmt kein Platz.

Da liege ich dann ganz entspannt und hin und wieder kommen Würmer vorbei (die echten, nicht die Erdnussflips). Für Knabberspaß ist also auch gesorgt!
:kristallkugel:: :entspann::hunger:

Scooter2
14.12.2015, 22:23
:allesok:

Fels
14.12.2015, 22:41
Die dritte Lebenshälfte fand ich auch gleich witzig, aber ist es wirklich witzig gemeint oder hat da jemand grundsätzlich in Mathe nicht aufgepasst? Eine Hälfte ist das Halbe von einem Ganzen, also gibt es 2 (!!!!) davon, wo soll da die dritte sein?

Vielleicht klärt uns mal jemand von Brigitte auf, ob das lustig gemeint sein soll oder was?

jofi2
14.12.2015, 22:53
Ich lese überhaupt keine Frauenzeitschriften, finde ich sterbenslangweilig.

Inaktiver User
14.12.2015, 23:06
:schild genau:

Inaktiver User
14.12.2015, 23:15
Ich lese überhaupt keine Frauenzeitschriften, finde ich sterbenslangweilig.

Jo. Die Welt der Frau eingedampft auf eine Handvoll nebensächlicher Themen, die zu "Lebensfragen" aufgeblasen werden.

Scooter2
15.12.2015, 15:41
Ich sehs locker mit der dritten Lebenshälfte-ich werde mich auf jeden Fall,weder im Sarg noch in der Urne langweilen müssen....:fg engel:

rosemary_
15.12.2015, 17:36
Ich hab sie im Abo und werde sie hoffentlich noch im Altersheim lesen. Ich habs nie bereut und im großen und ganzen ist Brigitte eine wirklich tolle Zeitschrift.

ganda55
15.12.2015, 17:45
... im großen und ganzen ist Brigitte eine wirklich tolle Zeitschrift.
Sie hat so was Qualitätiges. - Ich hab sie früher immer wieder mal, aber nie regelmäßig in der Hand gehabt. Aber als ich länger im Ausland war, fing ich an, sie zu lesen und richtig zu mögen. War wie ein Stück Heimat.^^
Ich lese sie immer noch gern, gerade wieder.

rosemary_
15.12.2015, 17:48
Sie hat so was Qualitätiges. - Ich hab sie früher immer wieder mal, aber nie regelmäßig in der Hand gehabt. Aber als ich länger im Ausland war, fing ich an, sie zu lesen und richtig zu mögen. War wie ein Stück Heimat.^^
Ich lese sie immer noch gern, gerade wieder.

Ich auch. Sie hebt sich von brigitte- online (" Sagt mir, wie ihr eure Tasche tragt, und ich erzähle euch was über euren Charakter" :wie?:) wirklich sehr ab.

Divino
18.12.2015, 23:34
Ich lese sie nicht. Im Flugzeug blättere ich sie durch, weil sie umsonst herumliegt und ich in mehreren Stunden mehrere Zeitschriften konsumiere. Bücher lesen kann ich im Flugzeug nicht. In Arztpraxen nehme ich sie in die Hand, wenn nichts besseres da ist.

Divino
18.12.2015, 23:42
Ich lese überhaupt keine Frauenzeitschriften, finde ich sterbenslangweilig.

Ich auch. Bis auf ein paar Dinge wie Shophinweise auf Stiefeletten oder sowas. Vielmehr greife ich zu Geo, Spiegel etc... um etwas zu lesen - oder dem Radau-Gegenteil, also Gala oder Instyle etc, um mir Klatschfotos von Promis anzugucken, statt einen Kaugummi zu kauen.

Scooter2
19.12.2015, 08:30
um mir Klatschfotos von Promis anzugucken, statt einen Kaugummi zu kauen.


:freches grinsen:

Acorna
24.12.2015, 09:22
Ich habe immer mal wieder eine gekauft, weil es die einzige Fraurnzeitschrift mit ernsthaften Reportagen ist. Seit ein paar Wochen habe ich sogar ein Abo. Über Pay.back, da gibt's das extrem günstig. Dann ist auch automatisch nach einem Jahr Schluss, falls ich dann nicht mehr möchte, muss ich mich nicht ums Kündigen kümmern. Ich habe einen recht stressigen Alltag und da tut es zum Entspannen mal ganz gut, hätte ich mir früher aber such nicht vorstellen können

Inaktiver User
24.12.2015, 11:23
muss man bei payback überhaupt was zahlen?

ilazumgeier
24.12.2015, 11:34
Nein, lese ich nicht mehr. Eher noch die "Woman" oder seit neuestem "Wir". Aber nicht regelmäßig. Kommt auf die Themen an.

wer ist wir?:wie?: doch nicht das Dyskalkulie-Verbandsmagazin? Ich bin Kind meiner Zeit und hab sie früher regelmäßig gelesen, zu Taschengeldzeiten musste das trotzdem drin sein; damals fühlte ich mich gar nicht angesprochen, vor allem wegen der Mode-Vorschläge: ich hätt es tragen können, aber das mussten Leute aus einem anderen Universum sein, die das bezahlen konnten; so fern wie Protagonisten auf den Regenbogen. Irgendwann hatte ich das Geld, aber kaum Zeit zum Shoppen (Internet war grade erfunden, aber noch nicht dafür), jetzt könnte ich, aber die meisten Sachen sind nicht mehr für mich gemacht. Bäää. Die anderen Themen können mich auch kaum noch reizen, ich lese Anderes

Acorna
26.12.2015, 00:34
muss man bei payback überhaupt was zahlen?

Alternativ kann man sich die Punkte auch auszahlen lassen also kann man das schon umrechnen.

Inaktiver User
27.12.2015, 05:23
Als junge Frau hab ich regelrecht jeder Ausgabe entgegen gefiebert.
Jetzt kaufe ich mir selten die normale Brigitte.

Die woman finde ich toll.
Und auch wenn ich nicht zu der schon erwähnten Mittelschicht gehöre gefallen mir die Themen.
Ganz besonders die Reportagen über Paare.

Die woman hat was Weises finde ich.

Ganz schrecklich ist allerdings manchmal die Mode.
Die Kleider sehen aus wie aus der Altkleidersammlung oder so Nachriegsmässig.
Und je häßlicher sie sind desto teurer.....

Die Modelle in woman gefallen mir auch nicht immer.

Was mir aber konstant gefällt ist dass Brigitte ob für jung oder mittel oder alt zwar Trends aufgreift aber immer so normal bleibt und das auch erwähnt wird.

Gerade in Reportagen wird oft wie so eine Stimme aus dem Off unterschieden zwischen dem was derjenige sagt und was es für einen Eindruck macht.

frangipani
27.12.2015, 09:37
Die Brigitte nur, wenn ich bei meiner Mutter im Urlaub bin, also nur alle paar Jahre - diesesmal bin ich ueberrascht, wie duenn und uninteressant sie geworden ist. Was aber an der Jahreszeit liegen mag. Und auch daran, dass ich aelter geworden bin und keine Lust mehr auf Haeppchenjournalismus, lange Kosmetik- und Modestrecken habe.

Die Woman hab ich noch im Abo, aber sie wird mir langsam auch zu austauschbar.

Ich hab mir jetzt, da ich grad in D bin, mal die 'wir' geholt. Ich hatte zwar im Vorfeld ueber das dritte Alterssondermagazin, den Titel und den doofen Untertitel gelaestert, muss aber jetzt sagen, dass mir die Machart gefaellt. Lange Text, gute Photos und kein Hochglanz. Man findet die alten Brigitte Redakteure wieder, die noch schreiben koennen.
Die Themen sind noch nicht ganz meins, aber unterm Strich gefiel sie mir.

Mikkana
27.12.2015, 14:50
Nein, weder beim Friseur noch beim Arzt.

Wenn, dann bringe ich mir etwas zum Lesen mit.

Inaktiver User
28.12.2015, 17:20
Ich finds ja schon interessant,das die wenigsten hier Brigitte lesen :smirksmile:

Ich hab sie auch wieder gekündigt.Die Dossiers sind manchmal nicht schlecht,aber ich kann die Brigitte auch so mal kaufen,wenn mir was gefällt.

Divino
30.12.2015, 00:32
Ich finds ja schon interessant,das die wenigsten hier Brigitte lesen :smirksmile:

Also ich bin auf das Forum hier gestoßen, weil ich nach einem Thema gesucht und dabei eine Frau kennengelernt habe, mit der ich viel im damaligen Chat kommuniziert habe. Jedes Pipapo sofort mit ihr geteilt habe, jeden Tag und dauernd. Bis wir Emailadressen getauscht haben. Kurz darauf gabs hier eine technische Umstellung und weg war sie aus der Bri, fand sie zu nervig. Da ich dabei dies und jenes zum damals betreffenden Thema gelesen habe, hab ich hier weitergeschrieben. Mit der Frauenzeitschrift "Brigitte" hat das gar nix zu tun.

Carolly
30.12.2015, 18:32
Ich gehoere hier zwar schon fast zum Inventar aber die Bri habe ich noch nie gelesen. Die meisten Themen interessieren mich auch nicht.

Biggiberlin
10.01.2016, 01:33
Ich lese Brigitte meistens wenn ich bei meinen Eltern zu besuch bin, meine Mutter hat ein Abo :)

ambiva
10.01.2016, 11:16
Aber mir ist da zuviel Werbung in all diesen Frauenzeitschriften. Die echte Werbung, und dann noch das Product Placement in Modestrecken und Schminkseiten, etc... ach nöö...
Manchmal lese ich eine im Cafe aus diesem Lesezirkel. Dann wundere Ih mich immer wieder, dass man für soviel Werbung und "So kannst auch du endlich gut aussehen" Geld ausgibt.

tja, ohne die ganze werbung müsstest du sehr viel mehr geld bezahlen für die zeitschriften. oder erwartest du, dass diejenigen, die die zeitschrift machen, das ehrenamtlich tun?

BRIGITTE Community-Team
11.01.2016, 15:54
Die dritte Lebenshälfte fand ich auch gleich witzig, aber ist es wirklich witzig gemeint oder hat da jemand grundsätzlich in Mathe nicht aufgepasst? Eine Hälfte ist das Halbe von einem Ganzen, also gibt es 2 (!!!!) davon, wo soll da die dritte sein?

Vielleicht klärt uns mal jemand von Brigitte auf, ob das lustig gemeint sein soll oder was?

Liebe Fels,

wir haben für Sie nachgefragt und folgende Antwort erhalten:


vielen Dank für Ihre Ihre kritischen Anmerkungen zu der Unterzeile "Das Magazin für die dritte Lebenshälfte".
Es stimmt ja, Hälften haben keinen dritten Teil, das weiß jedes Grundschulkind – und wir natürlich auch. Aber wir wollten, dass unsere Leserinnen und Leser darüber stolpern: Zum einen möchten wir mit einem Augenzwinkern über eine mathematisch völlig inkorrekte Aussage ein Lebensgefühl spiegeln. Und zum anderen finden wir, dass sich die alte Einteilung in zwei Lebenshälften überholt hat: Wir werden immer älter, aber wir sind viel aktiver als Generationen vor uns. Zog man sich früher ab 60 langsam aus dem Berufsleben zurück, um seinen Ruhestand genießen zu können, so krempeln viele Menschen ihr Leben noch einmal um und verlängern den Unruhezustand auch jenseits der 60. An diese lebensbejahende Zielgruppe, die die dritte Lebensphase noch ganz bewusst gestalten möchte, wendet sich unser Magazin.
Aber Sie haben natürlich Recht: Mathematisch gesehen bleibt die Zeile unsinnig.

semiramis
13.01.2016, 17:45
....das aktuelle Heft wird wohl das letzte Exemplar für mich gewesen sein.
Jedes Mal bin ich wieder enttäuscht aber wenn man sie Jahrzehnte gelesen hat, ist das schon fast wie ein Zwang und man greift danach.
Am Anfang dachte ich, es liegt an meinem ,inzwischen seriösen Alter,:unterwerf: das schiebe ich aber inzwischen ganz weit weg.
:schild genau:
Das letzte Heft, sehr dünn, sehr dürftig, natürlich die Diät wie in jedem Jahr und dazu seitenlange Anzeigen und Reklame. Die Mode, nicht nur für ältere Herrschaften , einfach unmöglich.
Dabei gibt es so hübsche Sachen für junge und auch gesetztere Frauen.:smirksmile:
Die Enttäuschung nach dem plötzlichen Verschwinden der natürlichen Models, nach dem ganz großen Blabla ,habe ich noch nicht überwunden und das Getue mit Schal oder Mützchen häkeln und dem Vorzeigetag fand ich irgendwie , mir fällt gerade kein passendes Wort dafür ein.
Auf der Titelseite wieder mal eine extrem schmale Bikinidame, auf der nächsten Seite Frau ....., immer noch mit dem Spendenschal und dann die *alle Jahre wieder:gähnen: Diät* ... muss das sein?
Brigitte ist einfach nicht mehr das, was sie früher war , schade eigentlich.

heidpofferl
13.01.2016, 18:12
Ich lese sie regelmässig, sie gehört scheinbar zu mir wie meine Seele. Wenn ich sie nicht kaufe, dann fehlt mir was.
Meistens lese ich sie wenn ich beim Friseur bin und die Haarfarbe einwirken muß. Oder beim Arzt, ich nehme lieber die Zeitschriften mit, die ich mir kaufe. Dazu gehören die neue "WIR"( die finde ich sehr gut gemacht, interessante Beiträge), die Brigitte Woman( es gibt auch noch eine andere Zeitschrift namens Woman), aber auch die Freundin, die Donna und die Servus.

Für mich sind das Informationen, auch die Werbung und ich lese diese Zeitschriften schon seit Teenagerzeiten.Damals habe ich mir das Geld dafür beim Autowaschen verdient.

Senna70
30.08.2016, 12:08
Ich lese die Brigitte höchstens mal beim Arzt im Wartezimmer .

jofi2
30.08.2016, 12:12
Ich finde Frauenzeitschriften langweilig.
Auch die Brigitte und ihre Ableger.

bittersweet0403
30.08.2016, 12:30
Ich lese die Brigitte nicht mehr, weil ich die Berichterstattung einfach nur katastrophal finde. Die Modetips offensichtlich nur für Modelfiguren gemacht werden und für junge Frauen. Mir ist auch sehr egal was welcher Promi wo trägt. Ich will das sehen was ich im alltägliche Leben tragen kann. Wenn man als ältere Frau nicht in einer Frauenzeitschrift berücksichtigt wird, muß ich sie mir auch nicht kaufen.

Brigitte Diät zum 100.000ten brauche ich auch nicht. Zudem hängt man immer noch an der kalorienreduzierten, stark fettreduzierten aber viel zu kohlehydratreichen Variante.

Brigitte verschläft hier die neuen Trends die jetzt langsam aber offensichtlich sicher an die Oberfläche kommen. Ich will nichts über alte Zöpfe lesen sondern neue Erkenntnisse vermittelt bekommen. Die fehlen aber nahezu gänzlich.

Wie Senna70 lese ich die Brigitte höchstens mal im Wartezimmer. Und stelle immer wieder fest, dass ich nichts verpasse, wenn ich sie nicht kaufe.

bibbita
31.08.2016, 09:48
Manchmal wenn es mich anspricht lese ich die Brigitte Woman, das kommt aber höchstens dreimal im Jahr vor und davon sind zweimal schon auf dem Flug in den Urlaub als leichte Lektüre. Man kann das Rad nicht neu erfinden, aber die Themen wiederholen sich ständig. Dann ist mir heutzutage viel zu viel Werbung in den Zeitschriften.

AnJu
31.08.2016, 10:51
Ich finde 'Frauen'-Zeitschriften einfach nur langweilig und lese schon lange keine mehr.
Nicht einmal im Wartezimmer von irgendwo.

Ich bin hier im Forum, weil ich mich langweile im Büro und Zeit totschlagen muss.
Allerdings finde ich auch hier selten Themen, die mich wirklich interessieren. Aber ist nett zu lesen was hier geschrieben wird und frau lernt immer noch mal was dazu.
Und oft beschert es mir ein Gefühl von 'was habe ich es doch gut'! und bin voller Mitgefühl einerseits und dankbar, dass ich mich nicht mit solchen Problemen herumschlagen muss, andererseits.

LG

Rothanna
31.08.2016, 14:59
Nur gelegentlich, wenn mich eine Story besonders interessiert.

Fels
31.08.2016, 15:13
Für lange Zugfahrten o. ä. kaufe ich mir manchmal die Brigitte woman, die normale lese ich höchstens mal im Wartezimmer.
Allgemein wiederholen sich die Themen meist nur, immer in anderen Variationen. Das Hauptthema ist meist: Wir schaffen das; wie gut sich ein Neuanfang anfühlt; nicht aufgeben usw... Das langweilt mich ehrlich gesagt schon. Und dann dieses ewige "im Büro". Als ob es keine Frauen gäbe, die nicht im Büro arbeiten (so wie ich).

Außerdem nervt mich das ständige "Wir", z.B. "was wir diesen Sommer toll finden..."
Mode interessiert mich eher wenig und wenn, sind mir die Sachen aus der Brigitte zu teuer.
Mein Fazit: nix für mich, schon gar nicht als Abo, höchstens mal als Zeitvertreib.

MarieEdwige
31.08.2016, 17:35
Ich lese die Brigitte ebenso wie die Brigitte Woman regelmäßig. Entweder kaufe ich sie mir oder lese sie in der Bibliothek. Die neue "Wir" hatte ich auch schon in der Hand und finde sie gut, obwohl ich nicht zur Zielgruppe gehöre und den Untertitel "für die dritte Lebenshälfte" dämlich finde. Meine Tochter habe ich ebenfalls mit dem Brigitte-Virus infiziert.

Ich schaue mir gerne die Modestrecken zur Information an, obwohl ich mich eigentlich nicht sonderlich für Mode interessiere und mir kaum Klamotten kaufe. Für mich ist das wie Bilderbuch für Erwachsene. Ich mag die Buch- und Filmrezensionen sehr, weil ich darin gute Anregungen finde. In der Brigitte-Woman werden regelmäßig Bücher sowie deren Entstehungsgeschichte und der Schriftsteller, der sie verfasst hat, vorgestellt. Das ist sehr interessant. Ich bin ein Fan von Helma Sick, der ich mal einen Dankesbrief schreiben müsste. Die Reisereportagen inspirieren mich. Die Rezepte werden ab und zu ausprobiert und oft für gut befunden. Sprachlich und inhaltlich finde ich den redaktionellen Teil anspruchsvoller als in jeder anderen Frauenzeitschrift auf dem Markt. Mir gefällt, dass momentan in jeder Ausgabe eine ungewöhnliche Frau vorgestellt wird, die die Welt auf ihre Weise verändert. Oft aus dem IT-Bereich.

Tigertone
31.08.2016, 22:59
Ich lese die Brigitte höchstens mal beim Arzt im Wartezimmer .

Ich auch :freches grinsen:
Wenn ich ehrlich bin lese ich überhaupt keine Zeitschriften, ausser eben beim Arzt oder Friseur.

Suzie Wong
01.09.2016, 07:08
Irgendwie wundere ich mich: wie seid ihr dann auf dieses Forum gestoßen? Und schreibt va hier? Es liest offensichtlich fast niemand die Brigitte. :smile:

Bamboo82
01.09.2016, 08:12
Der Ruf eilt dem Forum voraus

jofi2
01.09.2016, 09:21
Irgendwie wundere ich mich: wie seid ihr dann auf dieses Forum gestoßen? Und schreibt va hier? Es liest offensichtlich fast niemand die Brigitte. :smile:

Ich glaube, so zirmlich jeder kennt Brigitte.
Aber ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr, wie ich auf das Forum gestoßen bin. In der Brigitte kann ich's jedenfalls nicht gelesen haben.

Inaktiver User
01.09.2016, 09:34
Ich hatte eine Frage und bin über Google auf dieses Forum gestoßen. Und ich gebe zu, anfangs war es mir geradezu peinlich, hier zu posten, weil ich Frauenzeitschriften ganz schlimm finde. Denn eigentlich sind es ja Anti-Frauen-Zeitschriften, die den Frauen jede Menge Unfug einreden.
Da aber das Forum von den Schreiberinnen getragen wird und nicht von der Redaktion, bin ich dann dabei geblieben.

Zuza.
01.09.2016, 09:39
Irgendwie wundere ich mich: wie seid ihr dann auf dieses Forum gestoßen? Und schreibt va hier? Es liest offensichtlich fast niemand die Brigitte. :smile:

Suzie, das Forum lässt sich auch gut losgekoppelt von Brigitte Print oder Online finden. Als ich 2002 im Forum landete, kam ich über andere Kanäle her, die Brigitte selbst habe ich früher nie gelesen, ich fand sie damals vom Namen her immer so altbacken, dass sie allein deshalb nicht kaufte. Online gab es die Brigitte damals noch gar nicht, oder? Keine Ahnung.

Ich kaufe sie mir ab und zu, wenn mal ein Artikel drin steht, der mich interessiert. Den Rest überblättere ich in der Regel.

bittersweet0403
01.09.2016, 09:41
Irgendwie wundere ich mich: wie seid ihr dann auf dieses Forum gestoßen? Und schreibt va hier? Es liest offensichtlich fast niemand die Brigitte. :smile:
Dafür braucht man keine Brigitte. Je nachdem was man googelt stolpert man hier über dieses Forum. Dazu muß man nun wirklich ncht die Brigitte lesen, die ich übrigens vor vielen Jahren gerne und regelmäßig gelesen habe. Ich würde sie auch wieder lesen, wenn die Berichterstattung mal wieder ein vernünftiges Niveau bekäme, wenigstens nicht so viele Fehler drin wären und auch die etwas älteren Frauen eine Zielgruppe sind die regelmäßig einbezogen wird.

Es leigt schlichtweg an den Machern, wieder Interesse zu wecken, nur kriegen die das derzeit beim besten Willen nicht hin. Ich mag einfach kein Geld für eine Zeitschrift ausgeben, die weder meine Zielgruppe anspricht, noch inhaltlich so viel Müll produziert.

Das gilt übrigens nicht nur für Brigitte sondern für sehr viele Zeitschriften und es scheint wohl Trend zu sein bzw. leidet eine vernünftige Berichterstattung vermutlich mittlerweile sogar daran, dass die Redakteure einfach nicht mehr genug Zeit haben, etwas sinnvolles zu verfassen. Da wird einfach auf die Schnelle ein Text in die Tasten gehauen und offensichtlich teilweise auch noch nicht einmal mehr überprüft. Wäre das der Fall müßten zumindest die gröbsten Faupax auffallen.
Leider gibt es viele Frauen, die nicht derart seichte Zeitschriften haben wollen.

Inaktiver User
01.09.2016, 09:51
Leider gibt es viele Frauen, die nicht derart seichte Zeitschriften haben wollen.

Zum Glück!
Ein Problem liegt sicher in der Mitarbeiterpolitik. Vor einiger Zeit wurde ja quasi die ganze Redaktion entlassen, da ist es kein Wunder, dass das Niveau sinkt. Gute Redakteure sind nun mal nicht zu bekommen, wenn man nur Praktika anbietet oder freie Schreiber für nen Appel und nen Ei engagiert. :knatsch:
Dazu kommt, dass viele junge Leute ja angeblich nur noch eine sehr kurze Aufmerksamskeitsspanne haben, und entsprechende angepasst sind die "Artikel" eben.

Nudele
01.09.2016, 09:52
Früher schon ziemlich regelmäßig, jetzt nur noch, wenn mir zufällig eine in die Hände fällt.

linsemo
01.09.2016, 13:04
Lese ich noch nicht einmal beim Arzt. Hat man die Zeitung ein Jahr lang gelesen, braucht man sie die nächsten Jahre nicht zu lesen, weil immer das gleiche drinsteht. Zudem habe ich es nicht so mit den sogenannten "Frauenzeitschriften".

Ebayfan
01.09.2016, 13:05
Meine Mutter las sie als junge Frau sehr gern. So kam ich dann auch in den Genuss. Ich habe dann mit Anfang 30 damit wieder aufgehört. Ich musste sparen und Zeitschriften und Parkgebühren war so ziemlich das erste, was ich gestrichen hatte. Beides völlig überflüssig!

Sentenza_
01.09.2016, 13:06
Vor fuffzehn Jahren hab ich sie gelesen, und da stand die URL des taufrischen Forums gedruckt. Also hab ich mir das angeguckt.

Pimenteira
01.09.2016, 13:11
Irgendwie wundere ich mich: wie seid ihr dann auf dieses Forum gestoßen? Und schreibt va hier? Es liest offensichtlich fast niemand die Brigitte. :smile:

damals, vor eeeewigkeiten, hatte ich mal ein problem: vermutlich ging es um liebeskummer :lachen:
die suche nach dem thema brachte als ergebnisse u.a. das brigitte-forum :smile:



im übrigen lese ich brigitte ab und zu, wenn sie iorgendwo liegt - zuletzt beim friseur.
ich fand sogar den einen oder anderen artikel interessant.

Tessa
01.09.2016, 19:10
Ich habe vor einer Weile bei meiner Schwester ein paar zwanzig Jahre alte Brigitte gefunden - und nein, die war damals definitiv nicht besser. Abgesehen davon, dass sie mir unglaublich trutschig und altbacken vorkam, waren die Themen in etwa die gleichen wie heute. Frühjahrsmode, Frühjahrsmakeup, Frühjahrsdiät. Ein paar Artikel drumrum über typische Frauenthemen.

Ich glaube, wir verklären das. Damals war ja immer alles besser :smirksmile:. Vermutlich liegt es eher daran, dass das damals für uns neu war; heute kennen wir jeden Tipp gegen Cellulitis und es gibt nichts, was wir über die Schwierigkeit, Kinder und Job zu vereinbaren, noch nicht gelesen haben.

Ich lese Brigitte trotzdem. Wenn ich sie lese, liege ich todmüde im Bett und freue mich gerade, nichts schwieriges, geistig forderndes zu lesen, sondern mich einfach von Schminktipps berieseln zu lassen. Diese ganzen sozialkritischen Artikel hingegen nerven mich. Diese Heldenfrauen, die ihre gut bezahlten Jobs schmeißen, um dann die Welt zu retten oder so. Och nö.

Karla48
01.09.2016, 19:56
Ja, ich lese die Brigitte. Nicht immer, aber oft.
Und auch andere Zeitschriften.

fritzi72
01.09.2016, 21:15
Jemand schrieb weiter oben von "Bilderbuch für Erwachsene" und das trifft es für mich ganz gut.

Ich lese die Brigitte meistens "zwischen zwei Büchern", weil ich manchmal, speziell wenn mich ein Buch sehr berührt oder aufgewühlt hat, nicht nahtlos zum nächsten Buch übergehen kann.
Dann ein bisschen Klamotten und Rezepte schauen, ein bisschen Klatsch und Tratsch, ein paar Infos und ich bin bereit für etwas richtiges zum Lesen.

Die Mode in der Brigitte ist weniger trutschig, als in einem Teil der sonstigen Frauenzeitschriften und weniger exaltiert als im anderen Teil.

Ansonsten war die Brigitte die einzige Frauenzeitschrift, die mein Mutter las und auch die Mutter meiner besten Schulfreundin, vielleicht liegt es auch an der Neigung zu bekanntem, dass sie mir trotz aller Mängel eher zusagt, als andere Frauenzeitschriften?

Andere Zeitschriften (Spiegel etc ) lese ich nicht, wenn dann nur aktuelle Meldungen online.

Brigitte online dagegen nicht, dann lieber ab ins Forum:smirksmile:

Lylin
01.09.2016, 22:08
Jemand schrieb weiter oben von "Bilderbuch für Erwachsene" und das trifft es für mich ganz gut.

Ich lese die Brigitte meistens "zwischen zwei Büchern", weil ich manchmal, speziell wenn mich ein Buch sehr berührt oder aufgewühlt hat, nicht nahtlos zum nächsten Buch übergehen kann.
Dann ein bisschen Klamotten und Rezepte schauen, ein bisschen Klatsch und Tratsch, ein paar Infos und ich bin bereit für etwas richtiges zum Lesen.

[...]


So handhabe ich das auch :smile:.

PollyEsther
01.09.2016, 22:16
Brigitte Woman hab ich ein paar mal in der Bibliothek ausgeliehen, aber mir gefällt die "normale" Version besser. Ich kaufe die seltener als früher, weil der Preis seit 2002 deutlich gestiegen ist (4 DM damals - 3,20 €uro jetzt) und man schon merkt, dass die halbe Redaktion fehlt, die früher dabei war. Das wieder Models statt halbwegs normale Frauen die Modestrecken machen, finde ich schade.
Der Umfang kommt mir auch schmaler vor, 162 Seiten z.B. bei Nr. 18, das waren oft eher um die 200.
Ich kauf sie mir, wenn mich ein Thema interessiert (Aufräumen/Entrümpeln z.B.) oder ich eine Zugfahrt vor mir habe, da ist es meistens zu laut für Bücher.




Ich schaue mir gerne die Modestrecken zur Information an, obwohl ich mich eigentlich nicht sonderlich für Mode interessiere und mir kaum Klamotten kaufe. Für mich ist das wie Bilderbuch für Erwachsene. Ich mag die Buch- und Filmrezensionen sehr, weil ich darin gute Anregungen finde. In der Brigitte-Woman werden regelmäßig Bücher sowie deren Entstehungsgeschichte und der Schriftsteller, der sie verfasst hat, vorgestellt. Das ist sehr interessant. Ich bin ein Fan von Helma Sick, der ich mal einen Dankesbrief schreiben müsste. Die Reisereportagen inspirieren mich. Die Rezepte werden ab und zu ausprobiert und oft für gut befunden. Sprachlich und inhaltlich finde ich den redaktionellen Teil anspruchsvoller als in jeder anderen Frauenzeitschrift auf dem Markt. Mir gefällt, dass momentan in jeder Ausgabe eine ungewöhnliche Frau vorgestellt wird, die die Welt auf ihre Weise verändert. Oft aus dem IT-Bereich.

Yepp - und wegen meiner könnte der Kosmetikkram rausfallen, aber den braucht man wohl für die Anzeigenkunden.



Gute Redakteure sind nun mal nicht zu bekommen, wenn man nur Praktika anbietet oder freie Schreiber für nen Appel und nen Ei engagiert. :knatsch: Dazu kommt, dass viele junge Leute ja angeblich nur noch eine sehr kurze Aufmerksamskeitsspanne haben, und entsprechende angepasst sind die "Artikel" eben.

Tja. :knatsch:
Früher fand ich die Zeitschrift Allegra ganz toll - dann wurde die kaputtgespart.



Brigitte online dagegen nicht, dann lieber ab ins Forum:smirksmile:

Seitem da nur noch Artikel nach Schema F dabei sind "7 Dinge, die du noch nicht über XYZ wusstest", lese ich da auch nicht mehr, das ist völlig austauschbar geworden.

JohSchulze
28.02.2017, 11:47
Hallo,

also ich lese sie schon. Aber wie hier schon geschrieben meistens beim Arzt. Da liegt sie ja regelmäßig aus.

LG Johanna

Inaktiver User
28.02.2017, 12:03
nee, ich lese sie nur sehr selten- beim Arzt oder wenn ich unterwgs bin und was zur Ablenkung brauch oder mich das Dossier interessiert...

LulaMae
27.06.2018, 10:28
Meine allererste Brigitte las ich Mitte der 70er, die gehörte damals meiner Mutter.
20 Jahre später hatte ich sie mal für ein paar Jahre im Abo.
Heute lese ich sie immer noch gern, aber nicht regelmäßig.
Generell lese ich gern Zeitschriften.

Oh, ich sehe gerade, der Thread ist steinalt - naja, fast.:zwinker:

Inaktiver User
27.06.2018, 10:41
Nein, ich lese die nicht mehr (gilt überhaupt für alle Frauenzeitschriften). Zum einen wiederholen sich die Themen ja dauernd, zum anderen gefällt mir das Frauenbild darin auch nicht, ist mir alles zu "mädels"mäßig. Ich bin irgendwie total anders gestrickt, von "Artikeln", in denen Kosmetika bejubelt werden, fühle ich mich veräppelt, zur Entspannung gibt es Besseres.

Atcom
27.06.2018, 11:00
Im Wartezimmer beim Arzt habe ich auch schon die ein oder andere Brigitte gelesen.
Gekauft habe ich mir jedoch vor genau sechs Jahren die Brigitte woman. Das war im Urlaub und ich habe sie aus sentimentalen Gründen aufgehoben. Es sind sogar noch alle Kosmetik-Pröbchen drin. :smile:

LulaMae
27.06.2018, 11:05
Nicht so meins sind die Formate ala Glamour.
Das wäre mir zu mädelsmäßig.

Silberlicht
27.06.2018, 11:42
Habe sie in den 70 und 80igern gern und regelmäßig gelesen. Damals fand ich die gezeigte Mode noch tragbarer und die Artikel besser, vor allem den netten Einstieg auf der Umschlagseite.
Jetzt ist sie mir zu pseudowissenschaftlich und mit viel zu viel Werbung!

Blumenfrau11
27.06.2018, 12:07
Ich bin mit der brigitte aufgewachsen und habe sie mir in den 80ern regelmäßig gekauft. In den 90ern erhielt ich sie gratis, zusammen mit allen anderen damals gängigen Zeitschriften, da mein Freund Art Director in einer Werbeagentur war.

Obwohl die Zeitschrift ja eher ältere Frauen anspricht; je älter ich wurde, desto langweiliger fand ich sie.
Heute lese ich sie noch nicht mal, wenn sie beim Arzt rumliegt.

Eigentlich interessiert mich nur das Thema Mode und da ist mir die brigitte zu altbacken. Das bekommen Zeitschriften wie instyle etwas besser hin. Vor allem streetstyle, Trends von der Straße sind für mich interessant und nicht wie eine Redaktion sich die kommende Mode vorstellt.
Politische, gesellschaftliche und gesundheitliche Themen sind mir in der brigitte zu oberflächlich. Da bin ich mit Büchern und Internet besser bedient.
Der Bereich Kosmetik wurde von mir schon immer ignoriert. Statt kritische Verbraucherberatung und unabhängige Tests von Produkten werden Produkte nur plump beworben.
Und ganz schlimm die Horoskopseiten in allen Frauenzeitschriften. Da fühle ich mich nicht ernst genommen.

Atcom
27.06.2018, 12:43
Altbacken würde ich die Mode in meiner etwas älteren Brigitte woman Ausgabe nicht beschreiben, sondern eher zeitlos.
Die leicht und luftigen Sommerhosen wie beim Pyjama sind noch immer aktuell. Ich trage die auch gerne.
Auch heilsame Pflanzen und Kräuter der Klostergärten werden realistisch erwähnt.
Ich kann mit so einer Frauenzeitschrift mehr anfangen, als mit der Regenbogenpresse die ich ab und an geschenkt bekomme.
Da interessieren mich höchstens die Koch- und Backrezepte.

Inaktiver User
27.06.2018, 12:53
Früher hat meine Mutter sie gekauft, da hab ich relativ viel mitgelesen, glaube ich. Jetzt bin ich selber in dem Alter wie sie damals (bzw. sogar paar Jahre älter), und Brigitte würde mich nicht interessieren. Gibt's in der Zeitschrift eigentlich einen Verweis auf das tolle Forum?

Brigitte Young Miss habe ich allerdings geliebt! (hab gleich den Geruch in der Nase, mmmh...) Parallel hab ich dann noch Allegra gelesen.

Atcom
27.06.2018, 13:20
Brigitte Young Miss habe ich allerdings geliebt! (hab gleich den Geruch in der Nase, mmmh...)
Nach was duftete die denn?

Mit viel Einbildungsvermögen duftet meine Zeitschrift noch nach Aal und Heilbutt vom damaligen Ostseeurlaub. :lachen:

Inaktiver User
27.06.2018, 18:24
Hatte halt so einen eigenen Geruch, vielleicht wegen der Farbe / Papier, die verwendet wurden? Damals hatten das viele Zeitschriften.

Unayza
28.06.2018, 14:08
Ich habe sie in den späten Siebzigern und Anfang der Achtziger als strickwütiger Teenie regelmäßig gelesen - vor allem, wenn die Ausgabe mit den Strickmustern kam (obwohl man in unserer Kleinstadt diese "Lana Grossa"-Wolle nie gekriegt hat und die nachgestrickten Sachen kaum aussahen wie im Heft). Außerdem hat es sich damals so erwachsen angefühlt, eine Zeitschrift für Frauen zu lesen anstatt "Mädchen" oder die "Bravo".

Später hatte ich sie auch mal abonniert, der schönen Abogeschenke sei Dank. Heute kaufe ich gelegentlich aus nostalgischen Gründen und ärgere mich fast jedesmal darüber. Die Mode mag ich nicht so, die Rezeptstrecken (darauf habe ich mich früher immer gefreut) sind mir, da inzwischen (Fast)Vegetarierin, zu fleisch- und fischlastig. Helma Sick mag ich gerne (die ist mit ihrem Blick aufs Geld noch der feministischste Teil des Hefts). Ansonsten frage ich mich, ob es die teilzeitbeschäftigte Mutter zweier Kinder als Zielgruppe noch so gibt, an die sich das Heft zu richten scheint. Als vollzeitbeschäftigte Kinderlose fühle ich mich nicht angesprochen, auch nicht von "Brigitte Woman" - die mir eher für die Frau ab 60 gemacht zu sein scheint.

Inaktiver User
28.06.2018, 14:20
Ich habe sie in den späten Siebzigern und Anfang der Achtziger als strickwütiger Teenie regelmäßig gelesen - vor allem, wenn die Ausgabe mit den Strickmustern kam (obwohl man in unserer Kleinstadt diese "Lana Grossa"-Wolle nie gekriegt hat und die nachgestrickten Sachen kaum aussahen wie im Heft). Außerdem hat es sich damals so erwachsen angefühlt, eine Zeitschrift für Frauen zu lesen anstatt "Mädchen" oder die "Bravo".

So habe ich das damals auch empfunden.


Als vollzeitbeschäftigte Kinderlose fühle ich mich nicht angesprochen, auch nicht von "Brigitte Woman" - die mir eher für die Frau ab 60 gemacht zu sein scheint.

Ich als teilzeitbeschäftigte Kinderlose auch nicht. :smirksmile:
Und da ich in 3 Jahren 60 werde, würde ich eher vermuten, dass die Woman für ... tja, ich weiß auch nicht, für wen die gedacht ist. Im Grunde ist die ja nicht viel anders als die normale Brigitte, nur die Models sind etwas älter.

Karla48
28.06.2018, 21:39
Also die Woman richtet sich m.E. an Damen, die gut situiert sind. Da ich das nicht wirklich bin...;-)

Brigitte kaufe ich, ja. Mir gefällt noch genug darin, und ich esse auch Fleisch und Fisch. :hunger: Klar kann ich die Mode für die jungen Frauen nicht 1:1 auf mich übersetzen, aber den Trend nehme ich doch wahr. Außerdem mag ich so gerne schöne Dinge anschauen, auch ander Leutens Mode. :buch lesen: :lachen:

frangipani
01.07.2018, 06:12
Ich hab in Deutschland in den 80ern und 90ern die Brigitte gelesen, davor immer mal bei Muttern reingeguckt, die seit den Contanze Zeiten dabei ist.

Heute lese ich sie alle 2-3 Jahre mal, wenn ich in Deutschland bin, dann guck ich einmal quer durchs Magazinangebot.

Ich hab die Woman noch im Abo, aus sentimentalen Gründen, als 'letzten' Kontakt zur deutschen Zeitschriftenszene. Aber ich ueberlege immer öfter, sie abzubestellen, da mich 2/3 des Inhaltes nicht mehr interessieren. Mode - da hole ich mir selten Inspiration aus Zeitschriften (zumal meine Jahreszeiten jetzt eh entgegengesetzt sind) - und Kosmetik ist eine einzige Werbeveranstaltung. Mit 55 weiss man eigentlich, was zu einem passt und hat das meiste schon x mal gelesen.
Rezepte sind schon mal interessant, wiederholen sich aber auch immer wieder, wenn man jahrzehntelang Zeitschriften gelesen hat.

Ich mag Interviews und Berichte über inspirierende Menschen, so wie zB in der vorletzen Ausgabe der Bericht über die Fotografin. Auch die Paarinterviews gefallen mir (früher hab ich die Brigitte-Serie über die binationalen Paare gern gelesen).

Ich fänd's gut, wenn die Artikel in der Woman auch von Frauen um die 50 geschrieben werden, nicht immer hat man den Eindruck, dass es so ist. Ich hab nicht den Eindruck, dass sie für Frauen ab 60 passt, im Gegenteil.

Marie-Madeleine
04.07.2018, 14:26
Brigitte Young Miss habe ich allerdings geliebt!

Oh ja, die fand ich auch toll (nicht nur, aber auch wegen der Musik- und Buchtips!)

Brigitte lese ich höchst selten, ich bin auch nicht so der Frauenzeitschriften-Typ. Selbst zum Arzt oder Friseur bringe ich mir inzwischen meist meine eigene Lektüre mit, weil mich so viel von dem, was dort rumliegt, gar nicht anspricht.

Dreizehn13
07.07.2018, 16:26
Auf die Brigitte freue ich mich immer, wenn`s in den Urlaub geht, ich bekomme sie im Flieger. Hab dann auch gleich eine leichte Lektüre am Pool. Ab und zu kaufe ich sie mir, aber eher selten. Die vielen vielen Werbeseiten nerven mich.

Hair
07.07.2018, 16:39
Die nerven mich auch unglaublich. In anderen Frauenzeitschriften aber genauso. Myself habe ich mal gekauft, da sind bestimmt dreiviertel Werbung.
Und dann diese reingeklebten Dinger. Doof.
Die Women wurde vor kurzer Zeit neu gestylt. Die gefällt mir überhaupt nicht mehr.
Die Brigitte kaufe ich schon öfter mal.
Meistens wenn vorher/nachher Geschichten drin sind. Wobei da so oft gutaussehende Frauen dabei sind, die sowieso gut aussehen. Die könnten wirklich mal Frauen nehmen, die dick sind oder nicht studiert haben oder irgendwo CEO sind.
Womöglich kaufen die aber keine Brigitte.

Dreizehn13
07.07.2018, 18:08
Die Woman spricht mich auch gar nicht an. Ich bin 50+ aber so wirklich, hab ich noch keine Zeitschrift gefunden, in der mich viel interessiert. In der klassischen Brigitte, staune ich nicht nur über die ca.25 Seiten Werbung, sondern auch über die ernorm hohen Preise, der zu kaufenden Kleidung und Möbel - ist doch nicht realistisch, für Otto Normalverbraucher...

Leontine1965
08.07.2018, 13:26
Ich lese Brigitte seit 40 Jahren, am Anfang noch durch meine Mutter,später selber gakauft.
Irgendwann im "fortgeschrittenen " Alter dachte ich dann mal zu Brigitte Woman überwechseln zu müssen und bin ganz schnell wieder bei der "normalen" gelandet.
Grüsse
Leontine

Nichtnurmami
24.07.2018, 07:47
Ich hatte jetzt duirch eine Erkrankung alle 14 Tage in der Arztpraxis das Heft gratis in den Fingern.....ganz ehrlich, mir wäre jeder Cent zuviel dafür....

LulaMae
24.07.2018, 14:10
Im Urlaub hatte ich mir mal die Woman gekauft, ich hatte Zeit und war neugierig.
Fazit, muss ich nicht haben, der Bericht über den Klamotten-Tausch von Mutter und Tochter fand ich recht überzogen und auch sonst kam nicht wirklich etwas bei mir an.

joringel
27.07.2018, 11:51
Nein, außer beim Arzt. Kaufe höchst selten Zeitschriften. Meine letzte war ein Strickheft, bzw ein Rätselheft.

Rotbuche
04.08.2018, 14:45
[QUOTE ]Lest ihr alle Brigitte?[QUOTE]

Nein! Was soll als Mensch mit einem IQ über 80 da auch lesen? Das meiste ist sowie verdeckte Werbung oder von der G+J yello press übernommen oder es sind von Praktikanten gebastelte Texte über irgendwelche non issues. Journalismus findet bei Brigitte schon lange nicht mehr statt.

nanunani88
05.08.2018, 22:48
Kann mich Rotbuche nur anschließen, Brigitte war mal vor Jahre ein tolles Frauenmagazin, aber die Zeit ist meiner Meinung nach schon lange vorbei . Keine Ahnung, was die Redaktion da jetzt so krass anders macht im Gegensatz zu früher, aber ich hab auch das GEfühl, das mit Absicht irgendwelche Gerüchte aufgefangen und aufgebauscht werden nur um interssant zu wirken.

Rotbuche
06.08.2018, 12:15
Die haben vor ein paar Jahren die Redaktion praktisch abgeschafft. Jetzt wird nur noch möglichst billig irgendwelcher "content" produziert oder von anderen Blättern übernommen, weil man ja Werbung allein nun auch nicht verkaufen kann.

bohnenprinzessin
06.08.2018, 12:29
Muss mich euch auch anschließen - vor einigen jahren war Brigitte wesentlich besser. Immer mehr Werbung überladen die Zeitschrift, dass ich mein Abo gekündigt hab.

Rotbuche
06.08.2018, 13:00
Kann man z.B. hier nachlesen:
https://www.welt.de/wirtschaft/article133779824/Brigitte-schafft-ihre-schreibenden-Redakteure-ab.html

Hat natürlich was mit der Krise der Printmedien insgesamt zu tun. Folge dieser Krise ist, dass jetzt immer mehr schlecht bezahlte "Freie" Text produzieren, die sie möglichst schnell und gut verkaufen können. Also ganz viel Human Touch (Als .... musste sie weinen"), ganz viel Sex ("Dieser Pornostar sagt euch, was ihr gegen Augenfältchen tun könnt"), ganz viel Pseudo-Sensationen ("Als dieser Hund einen Besenstiel fraß, passiere ....").

Mit anderen Worten: Ganz, ganz viel strohdummer Mist.

youtas
06.08.2018, 15:00
Ich frag mich ja immer, warum die Brigitte irgendwelche Umfragen macht, wenn dann trotzdem nie ein vernuenftiges Thema ins Blatt kommt, sondern nur Schwachsinn, wo man nicht mal nachvollziehen kann, welche Frau sich dafuer interessieren koennte.
Oder ist hier eine, die so viel Langeweile hat, dass sie irgendwelche Geruechte ueber Promies, Sternzeichen-Trends, Ernaehrungs-Halbwissen usw. lesen will?

LulaMae
06.08.2018, 16:19
Nee, danke, das wurde ja auch schon bis zum Erbrechen in allen möglichen Frauenzeitschriften wiederholt.

Inaktiver User
06.08.2018, 16:29
Ich kaufe gar keine Zeitschriften, es sei denn ich liege im Bett und bin krank. Dann erheitern mich solche kurzweiligen Zeitschriften. Oder beim Friseur - da lese ich sie, damit ich auch die 8.000EUR-Frage bei Jauch geantworten könnte, sollte ich mal auf dem Stuhl sitzen.