PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Pflegemittel/utensilien für' s Neugeborene ?



Aimy
19.12.2006, 07:59
Liebe Mädels,

da ich hoffentlich in 4 Wochen unser Krümelmonster zur Welt bringen werde, sind meine Vorbereitungen alle abgeschlossen, ausser den Kauf von Pflegemitteln und Windeln.

Was braucht man so ? Was ist überflüssig ? Welche Marken sind zu empfehlen ? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht ?

Liebe Grüsse,
Aimy :blumengabe:

xanidae
19.12.2006, 08:26
ich hatte damals schon soviele proben von diversen herstellern bekommen, dass ich keine gekauft habe. auch beim zweiten kind war das so.
von den proben haben wir lange gelebt :freches grinsen:
gekauft habe ich irgendwann dann babyöl, popocreme und badezusatz, babyshampoo. alles von den drogerieeigenmarken, da keine probe mich wirklich überzeugt hat(sind auch alle gut oder sehr gut getestet). außerdem hatte ich von bellybutton badezusatz und hautmilch geschenkt bekommen - das musste auch noch verbraucht werden. anfang dezember habe ich die erste flasche hautmilch gekauft.

mein erster sohn hatte kaum wundseinprobleme und wenn, waren sie mit melkfett (von der hebamme empfohlen) in den griff zu kriegen.
der zweite ist ständig rot und auch mal gerne wund, da half nur die total feste popocreme von penaten. die gab es in kleinen döschen als probe und ich habe davon letztes jahr eine große gekauft, die jetzt leer geworden ist.
mal sehen, wie lange die jetzt hält, weil ich nun nur noch ein windelkind habe.

ich würde abwarten oder mir einen grundsatz aus proben bestellen. erstens ist jedes kind anders und zweitens bekommt man auch oft was geschenkt. am anfang braucht man noch nicht viel.
im krankenhaus gibts auch proben von den pflegeherstellern.
oder trag dich bei den firmen in die werbelisten ein, da gibts dann das ganze erste jahr diverse proben.

Schussel
19.12.2006, 10:14
Weniger ist mehr: Von Weleda aus der Baby& Kind Reihe Calendula Pflegeöl (als Zusatz fürs Badewasser) und Calendula Babycreme bei Wundsein. Sicher ist Weleda nicht ganz günstig, aber wenn man schaut, wie wenig man davon braucht, relativiert es sich. Sowohl mein Sohn (inzwischen 9 Jahre) als auch meine Tochter (5 Monate) wurden bzw. werden mit selbstgemachten Öltüchern (Sonnnenblumenöl auf Toilettenpapier in einer Tupperdose) und ggf Wasser gereinigt, die Creme nur, wenn der Popo wund war (geschah nur, wenn ich ausnahmsweise Reinigungstücher benutzt habe) . Auf diese Weise reicht so eine Tube 1-2 Jahre und das Öl auch so 1 Jahr.
Die meisten Babyartikel (Penaten & co) sind qualitativ schlechter als Motorenöl fürs Auto!:freches grinsen: Ach ja, die ganzen Proben davon habe ich in den Müll befördert.:freches grinsen:

Tigerente
19.12.2006, 10:28
Also, wir benutzen praktisch gar nichts. Nur klares Wasser, für unterwegs Feuchttücher. Seife brauchst Du erstmal gar nicht. Wenn das Baby doch mal wund ist (bei uns nur anfangs, als er mehrmals am Tag Stuhlgang hatte, und jetzt ab und zu bei diesem aggressiven Zahnungsstuhl), kann man Penatencreme drauftun (bekommt man meist als Pröbchen in der Klinik).
Für den Körper empfahl die Hebamme Olivenöl - was wir mit guten Ergebnissen benutzen, aber ich weiß, da gibt es auch andere Ansichten. Und seit es draußen so kalt ist, creme ich (bisher auch mit diversen Pröbchen) das Gesicht ein, wenn wir rausgehen und die Haut trocken wirkt.

Alles Gute Dir, Aimy - liebe Grüße, Tigerente

Inaktiver User
19.12.2006, 10:29
Weniger ist mehr:

:schild genau:

Bei uns waren es insgesamt pro Kind 2 Flaschen Aldi-Olivenoel und zwei kleine Doeschen "Molle" (Creme auf der Grundlage von Wollfett aus der Apotheke, die uns der Kinderarzt bei Wundsein empfahl).

Gruss, Leonie

Inaktiver User
19.12.2006, 10:38
Ach so, nach Windeln wurde auch gefragt.

Wenn es "Pampers" sind, kann man doch nicht viel falsch machen, oder?

Oder erwaegst Du, Windeln zu waschen?
Kann ich durchaus empfehlen - dann sollte man sich ueber das Konzept aber tatsaechlich Gedanken machen.

Gruss, Leonie

Tigerente
19.12.2006, 10:42
Stimmt - Windeln. Ich würd' erstmal 'ne Packung Pampers kaufen und dann evtl. mit anderen Windeln rumexperimentieren. Die von dm (Eigenmarke) sind auch sehr gut und deutlich billiger. Da es bei uns nicht so viele dm-Märkte gibt, benutze ich wechselweise Pampers und die von dm. Aldi-Windeln finde ich auch nicht schlecht, gibt's aber, glaube ich, nicht in den ganz kleinen Größen.

Inaktiver User
19.12.2006, 12:32
Ich kann aus eigener Erfahrung die Pflegemittel fürs Baby von weleda empfehlen, garantiert ohne irgendwelche Zusätze, riechen auch gut und sind sparsam im Verbrauch. Die Hebamme hat zur Geburt kaltgepresstes Mandelöl aus der Apotheke mitgebracht, war Klasse, ist aber doch preisintensiv. Feuchttücher nehm ich nur unterwegs, wegen Gefahr von Hautirritationen, zu Hause Waschlappen und Wasser - ganz preiswert :smirksmile: .

Windeln nach mehreren Versuchen doch wieder bei Pampers gelandet. dm-windeln sind auch gut, aber bei uns nicht in der Nähe.

Sanofi
19.12.2006, 12:51
Ich habe keine Pflegemittel selbst gekauft, da soviele Proben und z.T. auch von der Verwandtschaft geschenkt wurde. Ach doch, nur das reine Mandelöl für die Babymassage bei der Hebamme und jetzt nehme ich es zum Einreiben statt Creme (meiner hat trockene Haut).

Windeln: kann auch nur Pampers empfehlen, gerade die Newborn waren sehr gut. Da bin ich mit Fixies total eingestiegen, die sind bei uns ausgelaufen. DM-Eigenmarke ist natürlich billiger, aber auch bei uns nicht in der Nähe. Hatte auch schon die von Aldi, Müller, Rossmann.

Favoriten bleiben Pampers und DM-Windeln. Wenn du dich bei Pampers registrieren läßt, bekommst Coupons, mit denen du 3 Euro pro 2 Pack sparen kannst. Meistens gibts ja auch noch Angebote der Drogerien, also sind die am Ende nicht sooo viel teurer.

Alles Gute für die restliche SS und eine schöne Geburt wünscht dir
Sanofi

Sonnensterne
19.12.2006, 12:57
Hallo,

Windeln:
Da mußte ich immer mal wieder die Marke wechseln, nicht wegen Wundsein, sondern weil in unterschiedlichen Wachstumsphasen die verschiedenen Marken unterschiedlich gut dicht gehalten haben. Wir haben also zwischen dm, Rossman, Aldi und auch Pampers abgewechselt; dm ging aber meistens am besten

Pflege:
Olivenöl pur, oder die Weleda-Produkte. In den meisten günstigen Produkten waren mir zuviele Zusatzstoffe und Parfümstoffe, von der Qualität der Öle mal abgesehen. Die Haut von Neugeborenen ist ja doch noch nicht so dicht wie unsere. Dazu kann man sich auch ganz gut bei Ökotest informieren, gibt es oft auch in den Stadtbüchereien in der Ausleihe.

Schönen Start für Euch,
Gruß
Sonnensterne

Marie_128
19.12.2006, 13:50
Hallo,
auch ich finde die Weleda Produkte einsame Spitze und sie halten auch extrem lange. Nach 6 Monaten hab ich immer noch mein Probetübchen. Ansonsten hab ich ein reines Mandelöl zum massieren.

In all den anderen Pflegeprodukten sind sehr viele unnötige Zusatzstoffe drin.

Einen Badezusatz oder ein Shampoo brauchst Du am Anfang noch gar nicht. Als einzigen Zusatz hab ich hin und wieder abgepumpte Muttermilch (wenn meine Kleine nicht alles getrunken hatte) genommen.

Ansonsten ist echt weniger mehr und die Kleinen kann man auch sehr gut mit Wasser und Waschlappen säubern.

Ich wünsch Dir eine schöne Entbindung und einen tollen Start

LG
Marie

Willauch
19.12.2006, 21:42
Hallo Aimy,

ich bin auch Weleda-Freundin.

Meine Tochter ist mittlerweile 7 Monate und wird immernoch nur mit klarem Wasser gewaschen. Interessanterweise hat mir eine Freundin vor kurzem gesagt, dass sie findet, dass Greta immer so gut riecht...:freches grinsen: . Es scheint zu reichen.

Auf Pampers schwören sehr viele - ich weiß. Wir nicht:schild ...uups: und meine Hebamme auch nicht. Zuviele Inhaltsstoffe, die zu Hautirritationen führen können. War bei Greta so weshalb ich dir die DM-Eigenmarke empfehlen würde.

Alles Liebe und eine gute Geburt!

willauch

Carlali
19.12.2006, 21:54
Ja, weniger ist definitiv mehr. Ich hab vor der Geburt so einiges gekauft, weils auf dem Wickeltisch so schön aussieht. :smirksmile: Naja, irgendwann hat es da dann doch gestört, denn genutzt hab ich kaum was. Windeln, Feuchttücher, vielleicht mal eine Wundschutzcreme und das wars. Meine Tochter ist ein Jahr und ich habe sie noch nie eingecremt oder eingeölt, auch nicht in Phasen trockener Haut. Mein Kindersrzt hat mir davon abgeraten. Vor kurzem habe ich dann mal ein Ölbad und Babyshampoo (beides Eigenmarke vom dm) gekauft, weil sie jetzt etwas mehr Haare hat.

Ich finde Windeln sind schwer zu empfehlen, weil es sehr auf die Anatomie des Kindes ankommt. Bei meiner Tochter sind Pampers mit Abstand, die, die am öftersten auslaufen. Die besten für sie sind auch die Eigenmarke vom dm. Als sie kleiner war auch die von Aldi, aber seit einigen Monaten nicht mehr. Stimme also xanidae zu, was die unterschiedlichen Wachstumsphasen angeht.
Es hilft da wirklich nur rumprobieren!!!!!

Alles Gute für die Geburt..... :blumengabe:

Aimy
20.12.2006, 07:37
Hallo Ihr Lieben,

wow ! Toll ! So viele Beiträge und Ratschläge. Merci ! Merci !

Viele Grüsse,
Aimy :blumengabe:

MarieHelen
20.12.2006, 21:21
Hey Aimy,

kann mich den anderen nur anschließen: Weniger ist mehr!
Obwohl ich Öko-Test-Stammleserin bin, hat bei Oles trockener Gesichtshaut am besten Vaseline geholfen (Auf Rat der Kinderärztin gekauft: Dose hält ewig und kostet 1 Euro nochwas :-))

Alles Gute für die Geburt!!!
MH