PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steckrüben



Pia_bln
05.11.2015, 21:52
Streckrüben sind ein Gemüse, dass mich an meine Kindheit erinnert. Damals auf dem Land waren Steckrüben ein ganz gewöhnliches Essen, das es oft gab. Kein Highlight für den Sonntag, aber ok. Und dann gerieten die Steckrüben in Vergessenheit. Hatten sogar einen schlechten Ruf als Arme-Leute-Essen.

Heute habe ich nach Jahrzehnten mal wieder Steckrüben gegessen. :hunger:

Einfach so wie früher. Mit Rippchen und Kartoffeln. Nur mit Salz und etwas Pfeffer gewürzt. Es war soooo lecker und so bekömmlich.

Pia_bln
12.11.2015, 13:35
... keine Antwort. Keine Klicks. Das ist der ultimative Beweis, dass die armen Steckrüben von allen verschmäht werden. :niedergeschmettert:

Heute soll es Grünkohl mit Speck und Kassler geben. :cool:

Gibt es denn hier keine Ostfriesen, die ein Herz für Herzhaftes haben?

Radieserl
12.11.2015, 14:14
Ich muss ehrlich sagen - ich habe noch nie Steckrüben gegessen, geschweige denn gesehen, dass es die hier (in Süddeutschland) irgendwo zu kaufen gäbe. Ich musste eben auch erst mal googeln, wie die aussehen. Lass sie Dir schmecken! Mich reizen sie schon wegen ihres Namens nicht, ich mag nämlich keine gekochten Karotten (auch wenn Steckrüben keine "Rüben" sondern eine Unterart des Rapses sind.

Aber wieder was dazugelernt!

Fairyqueen
12.11.2015, 16:06
Steckrüben bzw. Kohlrüben, wie sie hier heißen, galten auch bei meiner Mutter als Kriegsessen, und daher gab es sie nicht. In der Suppe schmecken sie auch leicht etwas "ordinär", finde ich. Ich habe neulich Bio-Steckrüben gewürfelt und in Sahne gedünstet mit Salz und Pfeffer. Das war sehr fein und überhaupt nicht derb, und dazu gab es eine Scheibe gebratenen Schweinekamm. (Nackensteak, Schopf, oder wie es auch immer heißt).

Tahnee
12.11.2015, 21:20
Steckrüben-Curry


Zutaten (für 6-8 Personen):

1 (ca. 1,5 kg schwere) Steckrübe
4 Zwiebeln
4 Möhren
2 rote Paprika
2 Bund Petersilie
1 Bio-Zitrone
2 Mangos
1 l Gemüsebrühe
2 EL Butterschmalz
2 EL Olivenöl
1 gehäufter EL Currypulver
Salz und Zucker
als Beilage: Basmati-Reis


Steckrübe schälen und in circa zwei Zentimeter große Würfel teilen. Zwiebeln, Möhren und Paprika schälen und in Streifen, Lamellen oder Scheiben schneiden. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Steckrübenwürfel darin kurz anbraten. Dabei etwas Salz und Zucker dazugeben.
Das Currypulver mit in den Topf dazugeben, unter die Zutaten rühren und leicht anrösten. Jetzt Zwiebeln, Möhren und Paprika dazugeben, wieder alles gut vermengen, dann die Brühe dazugießen. Zitrone halbieren, den Saft und eine halbe ausgedrückte Frucht zum Gemüse dazugeben, anschließend den Topf mit einem Deckel verschließen und alles 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und würfeln. Petersilie waschen, trockenen und die Blätter von den Stielen zupfen. Mango-Würfel und Petersilienblätter zum Schluss in den Topf geben, vorsichtig unter das Gemüse heben und etwa zwei bis drei Minuten ziehen lassen. Das Steckrüben-Curry noch mit etwas Zucker, Salz und circa zwei Esslöffel Olivenöl abschmecken.

Mit Basmatireis servieren.

Tahnee
12.11.2015, 21:21
Ich kann Dir morgen noch einen Auflauf mit Hack & einer recht scharfen Tomatensoße dazu abtippen. Bei Interesse melden.

Tahnee
12.11.2015, 21:25
Auflauf mit Steckrüben

Zutaten:

500 g Steckrüben
75 g durchwachsener Speck
2 EL Butterschmalz
400 g Hack
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1 rote Chilischote
Pfeffer, Salz
1 EL Kräuter der Provence
125 ml Apfelessig
1 Dose geschälte Tomaten (850g)
150 g geriebener Käse

Zubereitung:

Die Steckrüben schälen und grob raspeln. Den Speck würfeln und in dem heißen Butterschmalz auslassen. Das Hack hinzufügen und anbraten. Zwiebeln, Koblauch und die Chilischote hacken und dazugeben. Mit Pfeffer, Salz und Kräutern würzen. Die Steckrüben kurz mitgaren und mit Essig ablöschen. Die Tomaten hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Die Rüben-Hack Masse in eine gefettete Auflaufform geben, den geriebenen Käse darüberstreuen. Ca. 20 Minuten backen, bis der Käse oben knusprig ist.

Et viola. Hatte es schon mal gepostet.

sundays
12.11.2015, 21:32
Es gibt sogar ein Steckrüben Gericht von Frosta, mit Thymian Butter. Hab ich aber noch nicht probiert.

Inaktiver User
12.11.2015, 21:44
... keine Antwort. Keine Klicks. Das ist der ultimative Beweis, dass die armen Steckrüben von allen verschmäht werden. :niedergeschmettert:

ich bin ja kulinarisch aufgeschlossen. Aber Steckrüben ... riechen nach Viehfutter.

Inaktiver User
12.11.2015, 21:55
In der hauseigenen Datenbank sind etliche gute Steckrübenrezepte, zum Beispiel das hier:

Gebackene Steckrüben - BRIGITTE (http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/wintergemuese_gebackene_steckrueben)

Daran gefällt mir die süße Note, die gut zu der leichten Schärfe der Steckrüben passt.

twix25
12.11.2015, 22:32
Ich hab sie meinen Kindern in der Babyzeit mit oder ohne Karoffeln serviert.

in Wasser gekocht und dann mit Sahne u Butter gestampft.....ich habs geliebt :freches grinsen:
(die Kinder aber auch :erleichtert: )

Noraknows
17.11.2015, 12:08
Hallo! Hier noch ein Steckrüben-Rezept!

Schweineschulter auf Wintergemüse (für 4 Personen)

Zutaten:
800 g gemischtes Lagergemüse, z.B. Sellerie, Steckrüben, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln
800 g gepökelte Schweineschulter oder Kamm
0,2 l Wasser
100 g Senf
50 g Sahne
Salz, Pfeffer, nach Geschmack auch ganze Senfkörner

So wirds gemacht:

Gemüse schälen und in fingerdicke Stifte schneiden, Zwiebeln – falls dabei - in Segmente bzw. Teilstücke, die noch von der Wurzel zusammengehalten werden.

Das geschnittene Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und in einen mittelgroßen Bräter geben, 0,2l Wasser angießen. Tipp: Wird das Wasser mit 100g Senf und 50g Sahne verrührt, so entsteht bei der Zubereitung automatisch eine wohlschmeckende Soße.

Den Braten auf das Gemüse setzen und den Kerntemperatursensor (Fleischsspieß) einstecken. Bräter in den Dampfgarer stellen (Einschubebene 2) und Kerntemperatursensor mit dem Gerät verbinden.
Einstellung beim Dampfgarer: Kerntemperatur: 70°C, Programm: INTERVALL-Dampf, Temperatur: 160°C; Zubereitungsdauer: ca. 45 min

Das Rezept ist von Sternekoch Mittermeier und von mir bereits mehrfach begeistert nachgekocht. Ist wirklich nicht schwer!

PollyEsther
18.08.2016, 18:42
In meiner Kindheit gab es sie ein einziges mal, eigentlich hatte meine Mutter die für die Hühner gekauft, aber mein Vater hat eine für einen Eintopf abgezweigt.
Jahrzehnte später habe ich sie wieder probiert, in Suppen oder als Pürree mit Kartoffeln und Thymian vermischt.
Bei Rewe oder Edeka hab ich sogar schon gewürfelte in der TK-Abteilung gesehen.


ich bin ja kulinarisch aufgeschlossen. Aber Steckrüben ... riechen nach Viehfutter.

Ich finde, die riechen eigentlich gar nicht.

skirbifax
18.08.2016, 20:17
Ich finde, die riechen eigentlich gar nicht.

Finde ich auch. Und ja, auch ich mag sie sehr. Aber ich kann mich auch noch lebhaft an das zweifelnde Gesicht meines Mannes ("echter" Oberbayer) erinnern, als ich sie zum ersten Mal servierte. In Bayern sind sie eher unbekannt.

Margali62
19.08.2016, 07:38
In unserer Familie gibt es schon mal Steckrüben-Gemüse-Eintopf. Wird gemacht wie Möhreneintopf, die Steckrüben werden gestiftelt geschnitten. Mehr suppig als Eintopf-Pamps.
Ist nicht mein Leibgericht aber mit viel Petersilie und mit Pfeffer abgeschmeckt ganz lecker. Bei meiner Mutter.
Ich selber hab das noch nicht gekocht. Mein Mann ist nicht so für Suppe / Eintopf.

skirbifax
19.08.2016, 10:28
Man kann Steckrüben auch als Gemüsebeilage, als Ofengemüse, eigentlich als alles machen. Sie schmecken leicht süßlich, deshalb finde ich, dass sie in Kombination mit Karotten, Kürbis und Kartoffeln sehr, sehr lecker sind. So mache ich sie eigentlich am liebsten.

PollyEsther
19.08.2016, 11:44
Diese (vegetarischen) Steckrüben-Spalten mit Dipp finde ich auch ziemlich attraktiv:

Steckrüben-Wedges mit Dip | BRIGITTE.de (http://www.brigitte.de/rezepte/steckrueben-wedges-mit-dip-10542534.html)

Hillie
19.08.2016, 11:50
Steckrüben weich kochen, pürieren mit Sahne und Brühe verfeinern, so dass es ein Süppchen wird und mit frischen Krabben und einem Curry-Sahne-Häubchen servieren.