PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst zu sagen ,was ich möchte aus Angst sie zu verlieren!



Einstebe21
16.12.2006, 13:34
Hallo liebe Bricom,

habe irgendwie gegenüber meiner Freundin Panik und Angst das zu sagen, was ich möchte bzw. denke..

Angst sie irgendwie zu verärgern und zu verlieren..das geht schon sehr weit im Moment..Ich gehe kaum auf Konfrontationskurs und schaffe es nie trotz gegebener Umstände einfach mal sauer auf sie zu sein, wenn sie mist gemacht hat..ich bin gar nicht mehr konsequent, habe teilweise vor mir auch keinerlei respekt mehr..

zeugt das von zu wenig selbstbewusstsein??
früher war das nicht so, da habe ich schon immer gesagt was ich gedacht habe, aber dadurch, dass immer wennich gesagt habe, was ich gedacht habe, ich eins auf die mütze von ihr bekommen habe, bin ich sehr vorsichtig geworden irgendwie..ich möchte sie nicht verlieren, aber trotzdem kann das doch kein zustand sein..

Hilfe, ich weiß einfach nicht mehr wirklich weiter..

Kennt jmd sowas oder was könnte diese Feigheit teilweise sein? :wie?:

LG

Einstebe21

Inaktiver User
16.12.2006, 13:44
Warum bist Du Dir so sicher, dass Du sie nicht verlieren moechtest?

Auf Dauer eine solche Beziehung moechtest Du doch jedenfalls nicht fuehren, oder?
Jedenfalls wird es so mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen die Wand fahren - und Ihr werdet Euch irgendwann trennen, wenn sich nichts aendert.
Aber das ist sicher die Version fuer den Kopf und hilft Deiner Angst nicht.

Und wenn sie Dir "eins auf die Muetze gegeben" hat - hast Du dann klein beigegeben? Oder 'mal richtig gestritten?

Am besten waere, wenn Du das naechste Mal, wenn Dich etwas richtig stoert, das sagen wuerdest und einen richtigen Streit riskieren. Damit 'mal etwas in Bewegung geraet.
Und wenn die Beziehung das nicht aushaelt, dann ist eine Trennung gut.


Wie alt seid Ihr denn und wie lange zusammen?
Und macht Ihr das meiste zusammen oder hat jeder sein eigenes Leben?

Das waere mein anderer Ansatzpunkt: Tu Dinge ganz fuer Dich. Achte auf Dich und tu Dir gut - unabhaengig von ihr.

Das koennte die Angst sie zu verlieren auch mindern.

Und dann kommt Bewegung und Gleichgewicht in die Beziehung, sie hat Chancen sich zu verbessern und die Wahrscheinlichkeit, dass es etwas wird mit Euch, steigt.

Aber ich verstehe, dass das schwierig ist.

Gruss, Leonie

Stenella
17.12.2006, 10:36
Hallo Einstebe,

ich kann das was Leonie geschrieben hat nur unterstützen.

Lass es im Ernstfall auf einen Streit ankommen. Wenn Du nicht mehr Du sein kannst, also Deine Meinung sagen, dann stimmt da etwas nicht. Da gerät alles aus dem Gleichgewicht und das tut Dir am Ende nicht gut.

Viele Grüsse,

Stenella

Kekole
19.12.2006, 20:44
Einstebe21

habe irgendwie gegenüber meiner Freundin Panik und Angst das zu sagen, was ich möchte bzw. denke..

Angst sie irgendwie zu verärgern und zu verlieren..das geht schon sehr weit im Moment..Ich gehe kaum auf Konfrontationskurs und schaffe es nie trotz gegebener Umstände einfach mal sauer auf sie zu sein, wenn sie mist gemacht hat..ich bin gar nicht mehr konsequent, habe teilweise vor mir auch keinerlei respekt mehr..

zeugt das von zu wenig selbstbewusstsein??
früher war das nicht so, da habe ich schon immer gesagt was ich gedacht habe, aber dadurch, dass immer wennich gesagt habe, was ich gedacht habe, ich eins auf die mütze von ihr bekommen habe, bin ich sehr vorsichtig geworden irgendwie..ich möchte sie nicht verlieren, aber trotzdem kann das doch kein zustand sein..

Hilfe, ich weiß einfach nicht mehr wirklich weiter..

Kennt jmd sowas oder was könnte diese Feigheit teilweise sein?


Lieber Einstebe21,

ich denke nicht, dass es etwas mit Feigheit zu tun hat, sondern es wird Gründe gegeben haben, warum du dich zurück genommen hast.

Kann es sein, dass du nicht gemerkt hast, dass "dein sich zurückhalten", dir irgendwann nicht mehr gut getan hat?
Vielleicht meinst du, du hättest etwas in dir verloren, was du zurück gewinnen möchtest?

Hast du deiner Freundin mal gesagt, dass du Angst hast sie zu verletzen, wenn du ehrlich wärest?

Vielleicht magst du ja mal in dich hinein hören und dir dann überlegen, was du ihr gerne sagen möchtest. Ob du dies dann auch tuen wirst ist zweitrangig, wichtig wäre für dich, dass du mit dir wieder ins "Reine" kommst.

Dazu wünsche ich dir alles Gute.
Kekole